Bundesspalter Steinmeiers Weihnachtssalbaderei

Bundesspalter Steinmeiers WeihnachtssalbadereiSchloss Schönblick: Er hat seine Wandlung, vom Saulus zum Paulus noch gar nicht richtig verdaut. Trotzdem sieht sich Steinmeier, passend zu Weihnachten, der göttlichen Gelegenheit gegenüber, die Republik mal wieder belehren zu müssen. Da wo sich der einstige „Schreimeier“ besser zurückgehalten hätte, kommt er kraft seiner Wassersuppe daher, um belehrende Worte an das Fußvolk zu richten. Das liegt an seinem Amt, welches er als verratzter Sozi sowieso nicht ansatzweise ausfüllen kann, ohne dass man ihm seine verschlagene Verrätermentalität ansähe.

Wer sich das komplette Steinmeier-Weihnachts-Elend phonetisch antun mag, der kann das an dieser Stelle tun[Youtube]. Nun, er muss ja inzwischen von Amtswegen unparteiisch sein. Aber genau das will ihm einfach nicht gelingen. Offenbar ist die asozialdemokratische Prägung der letzten Jahrzehnte viel zu intensiv. Folgerichtig schiebt er den „schwarzen Peter“ wieder mal konsequent dorthin, wo die Politik den schon seit Ewigkeiten immer wieder endlagert … beim Wähler, beim Bürger, beim Zahlmeister der Nation. Diesen geschickten Winkelzug hat Steinmeier, trotz des neuen Amtes, bis beute nicht ablegen können. Wirklich schade, dass er Selbsterkenntnis und Reflektion nur von den Bürgern fordert, als ob die Politik damit rein gar nichts am Hut hätte.

Mit Leuten reden, die anderer Meinung sind

Eines seiner zentralen Anliegen in seiner diesjährigen, präsidialen Weihnachtspredigt war die Kommunikation der Menschen untereinander. Gerade wenn sie unterschiedlicher Meinung sind, sollten sie das tun. Er hat darin sehr viel Übung und kann wahrlich als Vorbild einer solchen Streitkultur gelten. Wir blenden rechts mal so ein kommunikatives Meisterstück von ihm ein. Da waren leider auch einige Leute anderer Meinung als er. Dennoch konnte er der Situation mustergültig Herr werden. Das Mikrofone, die Lautsprecher und alle Verstärker waren dabei auf seiner Seite. Ein glatter Sieg nach Punkten, wie sie für die bundesdeutsche Schein-Demokratie üblich ist.

Holztüren die die Republik bewegen

Dann war es ihm ferner außerordentlich wichtig, die Nation wieder richtig in den Senkel zu stellen und herauszuarbeiten, wie dankbar der dumme Michel für die Politik sein muss. Sehr ausführlich referiert er über eine mittelschwer beschädigte Holztür, die in diesem Jahr sein größtes Interesse geweckt hat. Er impliziert damit, dass es nicht nur einen Irren gibt der solche Holztüren mit Blei füllt, sondern dass sich die ganze Nation diesem Frevel hingeben könnte. Demnach muss jetzt Präventivschämen angesagt werden. Irgendwie möchte man meinen, dass er damit für eine Weihnachtsansprache das Thema gänzlich verfehlt hat. Erst wenn man beginnt den religiösen Hintergrund der angesprochenen Holztür zu ergründen, erkennt man sofort warum er um selbige einen so großen Aufriss macht wie um die Bundeslade. Schade, das Thema hat er trotzdem verfehlt, aber er hat sich mal wieder politisch eindeutig positionieren können.

Sie alle sind Teil dieser Demokratie

Im weiteren Verlauf seiner bedächtig geheuchelten Tirade nebst Schuldzuweisungen behauptet er glatt, dass der Bürger Teil dieser Demokratie sei? Was für eine infame Lüge. Wäre er ehrlich gewesen, hätte er gesagt, das die Bürger ihre Beteiligung ausschließlich auf ihre Haftung für den Unsinn der Politik reduzieren können. Selbstverständlich haben die Bürger exakt Null Prozent Einfluss auf die Politik. Nicht einmal einen Richtungswandel kann der Bürger gegen die kapitalistische Einheitspartei Deutschlands anschieben. Und weil die Politik den Konzernen und den Lobbys dient, geht auch noch seine Bemerkung zu den Bürgern erster und zweiter Klasse nach hinten los, denn genau das gibt es in dieser Scheindemokratie. Er getraut sich das zu leugnen, wie realitätsfremd muss dieser Schreimeier sein?

Nie ging die Staatsgewalt vom Volke aus

Er bleibt bei seinen weiteren Salbadereien völlig realitätsfremd. Nur weil er das Grundgesetz zitieren kann, bedeutet dies noch lange nicht, dass es auch so ist wie es dort geschrieben steht. Die Gewalt in diesem Staate ging und geht nicht vom Volke aus. Das würde Beteiligung voraussetzen und nicht nur repräsentatives Erdulden übelster Partei- und Lobbypolitik. Wenn also das Gute schon nicht von oben kommt, wie Steinmeier zu wissen glaubt, muss wohl nach seiner Einschätzung nach alles Schlechte (für die Politik) von unten kommen. An deutlicher Überheblichkeit hat sich auch in dieser Ansprache bei ihm kein Mangel eingestellt.

Weihnachtliches Hinterfragen

Warum also auf einen Steinmeier Rücksicht nehmen, der noch nie Rücksicht auf die Gebeutelten dieser Gesellschaft genommen hat. Ganz im Gegenteil. Die Agenda 2010, das monumentale Gerhard-Schredder-Werk, von der sich die SPD langsam distanzieren möchte, ist maßgeblich von ihm mitverbrochen worden. Da ist auch nach 30 Jahren immer noch nichts von Verheißung und von Demokratie schon gar nicht. Aber 70 Jahre Volksverarschung, das wäre eine echte Feierstunde wert. Zumindest, wenn man bedenkt, dass die Politik seit 30 Jahren 17 Millionen weitere Deutsche täuschen konnte. Was für ein Erfolg! Darin ist Steinmeier ein Meister, zusammen mit den Sozis. Und das Rot in seinem Gewand mag ihm zu Weihnachten zieren, aber es weist diesen Lügenbold immer noch nicht als Weihnachtsmann aus … nur als Arbeiterverräter.

Bundesspalter Steinmeiers Weihnachtssalbaderei
12 Stimmen, 5.00 durchschnittliche Bewertung (99% Ergebnis)
Wir experimentieren. Man kann sich diesen Artikel auch vorlesen lassen. Leider klingt die Dame in Deutsch etwas holperig und unbeholfen. Wer damit klarkommen kann, der mag sich gerne eine Vorlesung geben lassen!
Immer noch und auf alle Zeit total kostenlos … unsere Mail-Benachrichtigung, sobald neue Artikel hier erscheinen. Es geht ganz einfach: eintragen, Bestätigungsmail kommt postwendend (bei großen Mailprovidern auch den SPAM-Ordner prüfen), dort Bestätigungslink klicken und alles ist schon erledigt. Kann jederzeit genauso unkompliziert abbestellt werden. Jede Mail enthält enstprechende Links dazu. Also? Worauf noch warten?
Avatar
Über WiKa 2413 Artikel
Die verkommene Wahrheit unserer Zeit ist so relativ und dehnbar wie das Geschrei der Konzern-Massen-Medien daselbst. Erst der schräge Blick durch die Blindenbrille, in stockfinsterer Vollmondnacht, eröffnet darüber hinaus völlig ungeahnte Perspektiven für den Betrachter. Überzeichnung ist dabei nicht zwangsläufig eine Technik der Vertuschung, vielmehr ist es die Provokation gezielter Schmerzen, die stets dazu geeignet sind die trügerische Ruhe zugunsten eigener oder andersartiger Gedanken zu stören. Motto: „Lässt Du denken, oder denkst Du schon?“

18 Kommentare

  1. Hab mir den Sülz zu meinem Vergnügen angesehen. Die merken schon nicht mehr, dass sie bloß Bauchnabelpolitik betreiben. Aber die größte Freude erwartet uns noch: die Neujahrsansprache der Bundeskanzlerin – mit oder ohne Brille.

  2. Wenn die sogenannte BRD souverän wäre, dann hätte sie nicht zu fürchten, sich nach der Meinung der breiten Öffentlichkeit zu richten. Das tut sie jedoch nicht. Sie verfolgt ganz klare spezifische Interessen, die sich auf bestimmte Machtkonstrukte und Monopolinteressen fokussieren. Menschenwürde der deutschen Bevölkerung steht hier ganz oft weit hinten, wenn man sich dessen bewußt wird, was wir durchleben. Geschehnisse in der Welt werden durch ausgesuchte Verfahren zur allgemeinen Kenntnis gebracht, die einen höheren Grad von Wahrheit in der Vermittlung von Nachrichten vermissen lassen. Durch intensive Recherchen mit Hilfe zur Verfügung stehender Mittel kommt man zu völlig anderen Ergebnissen als den Schlüssen, die man aus TV- und Pressenachrichten oder Reportagen ziehen kann. Ein höchst intelligent gelenkter Prozeß, um eine bestimmte Atmosphäre oder Stimmung in der Bevölkerung zu erzielen. Die Lebensqualität der Bevölkerung wird so nicht gesteigert. Eine Souveränität Deutschlands ist absolut nicht zu erkennen.

  3. Mir dreht sich der Magen um, wenn ich daran
    denken muß, das Wir solche Totalversager auch
    noch Großzügig mit Unseren Geldern Allimentieren!
    Es ist ja schon erbärmlich genug was sich dieser
    Fatzge in der Ukraine geleistet hat! Und jetzt müssen
    Wir Uns auch noch seinen Geistigen Dünnschiss gfallen
    lassen.
    Ich muß das Würgen in meinen Hals erst mal mit einen
    Rotwein beseitigen!
    Prost!

    • bg-r
      Wenn man es kaum erwarten kann, sich die Neujahrsansprache Unserer
      Staatsratsvorsitzenden an zu höhren, dann empfehle ich statt Rotwein
      Lebertran! Es lässt sich danach schmerzfrei kotzen!

  4. Ach ja der Steinmeier, alle Jahre wieder, kommt ein von Volk nicht gewählter Präsident
    und halt für uns Bürger eine Märchenstunde ab, den Blödsinn den er redet glaub er bestimmt selbst nicht oder?

  5. So viel leeres Stroh wurde lange nicht gedroschen, so viele Phrasen lange nicht vom Stapel gelassen. Man ist ja schon einiges gewohnt, von unserem Herrn Bundespräsidenten, aber eine solch parfümierte Rede, die zudem noch voller Unwahrheiten steckte, ist eines Staatsoberhauptes nicht würdig. Mit anderen reden, eine andere Meinung gelten lassen, solche Phrasen von jemandem, der eine von sechs Millionen Bürgern gewählte Partei bis zur Vernichtung bekämpft, weil sie anderer Meinung ist. Der die Demokratie wie eine Monstranz vor sich her trägt, die aber leer ist. Es ist keine Demokratie mehr drin. Ein Staat ohne Opposition, die systematisch mit der Nazi-Keule erschlagen wird, ist keine Demokratie mehr. Dennoch redet dieser Dampfplauderer fortwährend von einer funktionierenden Demokratie, in der wir friedlich leben würden. Deutschland ist keine Demokratie mehr. Die hat Merkel mit Hilfe Steinmeiers längst zu den Akten gelegt. Es gibt keine Gewaltenteilung mehr. Legislative, Exekutive und Judikative sind in einer Art gleichgeschaltet, wie es das seit dem Dritten Reich nicht mehr gab. Steht unser Staatsoberhaupt so weit da drüber, dass er das gar nicht mitkriegt? Wohl kaum. Viel schlimmer – er hat das alles mit zu verantworten, weil er es duldet. Da nützt ihm auch nichts, wenn er sich hinter einer dicken, Holztür versteckt, die von einem Irren, aus welchem Grunde auch immer, durchlöchert wurde. Warum sind ihm die vielen linken Anschläge der Antifa auf Leib und Leben sowie auf Sachen der AfD keine Silbe wert? Was sagte Steinmeier? Es gäbe keine Menschen zweiter Klasse in Deutschland? Eine faustdicke Lüge, da man überhaupt nicht daran interessiert ist, dies Anschläge aufzuklären. Man registriert sie mit klammheimlicher Freude. Sie betreffen ja nur die zu ächtenden AfD. Frohe Weihnachten? Das Fest der Liebe? Aus Ihren Munde eine verachtenswürdige Heuchelei, Herr Bundespräsident.

  6. > Neujahrsansprache der Bundeskanzlerin, ZDF u. a.
    Di 31.12.2019 19:15–19:30
    Wohl um kostbaren Strom zu sparen, gab man die Anregung am 31.12.19 von 19.14 Uhr bis 19.31 Uhr TV, Licht und alle Stromverbraucher
    auszuschalten,
    bzw. alle dann wieder um 19.31 Uhr
    einzuschalten. Alle Haushalte sollen mitmachen, um so ihre Bereitschaft zum Strom-Konsumverzicht und zur Erdrettung zu bekunden.
    Das würde dann auch noch ganz Deutschland in ein Lichtschutzgebiet, bzw. eine Dunkelzone, verwandeln. Eine besonders ausgelassene Stimmung entsteht dadurch dann zur Sylvesternacht.

    > Steineier ziehen wir uns erst gar nicht mehr rein. Sah 1 Minute Ausschnitt. Der Bundespräsident muss in seinem Amt politisch unabhängig, uberparteilich, unparteiisch und neutral agieren. Tut er aber nicht und rotzt nett verpackt für tumbe Zuhörer gegen AfD und rechts. Ohne sich überhaupt mit der AfD und ihren Inhalten jemals ernsthaft beschäftigt zu haben.
    > Abgesehen davon, wird die gesamte Politiker-Clique versuchen, die AfD bis zum nächsten Bundestagswahlkampf ganz aus dem Rennen zu nehmen. AfD ist schon jetzt in argen Finanznöten, über eine Million Minus in ihrer Kasse und dann auch noch 403.000€ Strafe wegen der evtl. unsauberen Spendengeschichte aus der Schweiz. Spende, angeblich 130.000€, selbst eingezogen.
    Dieses Zusammenspiel wird AfD evtl. plätten. Man muss kein Finanzbuchhalter sein, um an eine Insolvenz zu denken.
    Danach ist die „Heilige Fünffaltigkeit“ im Bundestag, bestehend aus CDU, SPD, FDP, Grünen und Linken im Bundestag wieder ungestört unter sich und führt Freudentänze zur Musik ihrer Begleitkapelle „Sodomistendorfer Inzestler“ auf. Wie gewohnt können sie dann in der neuen Legislaturperiode ungestört untereinander wieder Enddarmuntersuchungen vornehmen, sich in Scheindebatten verlieren und ihr Zerstörungswerk fortsetzen.

    > Wir spendierten uns eine kleine Auszeit im benachbarten Ausland. Gästewohnung mit Familienkontakt, bzw. Bewirtung. Sogar Gedecke für nicht vorhandene Personen lagen auf dem Tisch; falls mal irgendwelche Menschen zufällig kommen und anklopfen. Dann können sie am Festtag mitessen. Einfach so.
    Was musste ich zu meinem blanken Entsetzen sehen? 😉 Das gesamte Dorf dort besteht aus Nazis (1), weil Kinder wie Erwachsene gewaschen, sauber, adrett gekleidet und frisiert, teilweise im dort üblichen Trachtenkleid erschienen, Volksmusik abspielten und auch noch Weihnachts-/Volkslieder zu Live-Klavier, Akkordeon, Fidel, Flöte sangen und Gedichte in ihrer Sprache aufsagten. ALLE weiblichen Teilnehmer mit geflochtenem Haar bzw. Zöpfen! Allesamt, also total geadolft (1) ;-).
    In den umliegenden Häusern ähnliches, ebenso zum Kirchgang andächtig schweigend mit Kerzen in den Händen. Alles Großfamilien von erlesener Höflichkeit und mit Benimm.
    Die frühere „deutsche Festlich- und Gemütlichkeit“ wurde dorthin exportiert und wir ließen uns gerne polonisieren.

    Dieses Gesamtbild entspricht s.
    (1) Gemäß Leitfaden der Antonio-Amadeo-Stiftung, IM Kahane + Bumi Giffey SOLLEN derartige Erscheinungen / Auftritte gemeldet werden. Denn sie sind Anhaltspunkte für evtl. bestehenden völkischen Rechtsextremismus.

  7. Es ist gefährlich Heimatgefühle laut zu äussern oder gar
    Heimatliche Ansichten laut werden zu lassen. Eigenartigerweise
    nur für Uns Deutsche. Im Amiland dagegen hängt selbst aus den
    Scheisshäusern bei jeden Nationalen Anlass die Blutgestreifte und mit Bomben,die als Sterne getarnt sind,raus!
    Deutsche Weihnachtslieder sind auch schon verpöhnt.
    Glückwünsche zum Geburtstag auch kaum noch in Deutsch,
    80% der Musik in den Heimischen Sendern auch nicht in Deutsch
    In der Glotze fast nur noch Amiserien, die sich in ständiger
    Wiederholung im Kreise drehen.
    Wirklich Gute Filme aus Heimischer Produktion, eine Seltenheit!
    Dabei sind die Archive voll von Guter Filmischer Unterhaltung
    in Unserer Sprache. Warum werden Die nicht gezeigt?
    Warum ist Unsere Sprache in den letzten 70 Jahren so verschanderlt
    und Unterdrückt worden?

    • @ wolfgang Fubel >
      100% Zustimmung. Nur die Deutschen, diese Nazis, die an allem dauerhaft schuldig sind, werden in den Kriechgang gezwungen und niedergehalten. Bei jeder Gelegenheit werden sie geadolft. Kein Volk, jedenfalls nicht in Europa, ist mir bekannt, dass sich so unterwerfen, beleidigen, ausbeuten und treten lässt. Und kein Volk in Europa gibt es, das zu 90% duldend die Zerstörung der eigenen Heimat, der Arbeitsplätze und der Lebensqualität durch die Regierung hinnimmt.
      90% willfährige Bevölkerungs“nutten“ > Was können 10% gegen 90% ausrichten?

      > Im Gegensatz zu Amiland, aber auch z. B. Frankreich, Holland und Polen läuft es in D umgekehrt. Hier möchten die linken Einheitsparteien (1), Merkeljugend, rote Jungpioniere, regierungskonforme Schlägertrupps, Kinderschänder, Dauerstudenten und naive Schülerhorden die deutsche Fahne im (Gender-)Scheisshaus versenken.
      So sehr hassen sie ihr eigenes Land und zerstören selbst ihr späteres Leben. In ihrer künftigen One-World mit Weltregierung erwartet sie das Grauen.

      (1) > also alle ohne FDP und AfD. CSU ist für mich nur noch eine Nachgeburt, die treu wie an einer Nabelschnur, einem Gummiband der CDU hinterherflutscht. Sogar wenn die CDU schon die Tür geschlossen hat, flutscht die CSU ihr noch unter dem unteren Türspalt hinterher.

    • Uns deutschen soll das Heimatgefühl und der Zusammenhalt ausgetrieben werden das ist Fakt.
      Nicht nur der Steinmeier, alle die da im Bundestag sitzen und sich nicht an das Grundgesetz
      halten müssten eigentlich strafrechtlich verfolgt werden. Es scheint aber das der Rechtsstaat
      nicht mehr seinen Pflichten nachkommen will.

  8. @ Wolfgang Fubel

    Ich bin derselben Ansicht wie du, was die Unterdrückung jeder Äußerung angeht, die sich auf das Deutsche bezieht. So gesehen war die DDR deutscher als die BRD. Das fiel mir ganz besonders 1990 auf, als im noch im existierenden DDR- Radio plötzlich immer mehr englischsprachige Lieder gespielt wurden, wo vorher tatsächlich kaum englischsprachige Lieder liefen. In der Schule lernten wir auch noch jede Menge deutsche Volkslieder. Wir sangen sie tatsächlich und kannten noch die Texte der Strophen. Umgangssprachlich gab es nur im Ausnahmefall Anglizismen.
    Dass dies heute nicht mehr so ist, sondern im Gegenteil als „altväterlich“ angesehen wird, hängt natürlich sehr eng mit den Beziehungen zu den USA zusammen. Was Lieder angeht, so erhoffen sich die Liedermacher eine weltweite Verbreitung, wenn sie englisch singen. Ich halte das aber für einen Trugschluss. Zum Beispiel Spanien oder Frankreich, dort ist kaum ein Sänger auf dem Englischtrip, dort wird betont in der Muttersprache gesungen. Ganz schlimm ist natürlich das Brocken-Englisch, zum Beispiel beim Friseur, der Hairstyling nennt zum Beispiel. Zum Glück, die Bäcker sind da relativ deutsch geblieben.Aber zum Beispiel die Firmenbezeichnungen sind fast immer englischsprachig. Man hat tatsächlich den Eindruck, dass eine allgemeine Scham herrscht, sich der deutschen Sprache zu bedienen, und Welthaltigkeit zu markieren. Oder die Bezeichnungen der Bahn, abgesehen von den englischsprachigen Durchsagen im Zug, sie sind meiner Ansicht nach völlig idiotisch. Warum wird von Ticket gesprochen und nicht vom Fahrschein? Warum nicht von der Bahnauskunft, sondern vom Infocenter? Das alles ist wirklicher Blödsinn. Es gibt wohl kein Volk der Erde, das so unter fehlendem Selbstbewusstsein leidet wie das deutsche.

  9. So ist es!
    Wir scheissen und pissen ins eigene Nest und haben scheinbar auch
    noch die Reinste Freude dabei! Wir füllen die Brieftaschen und Bankkonten der Übelsten Volksveräter, die diese Republik je gesehen hat!!
    Wir lassen die Abartigsten „Unterhaltungs Spiele“ über Uns ergehen
    und beklatschen noch diesen Geistigen Dünnschiss.
    Indoktrination an allen Fronten, übelste Hetzpropaganda. Die Gehirn
    Waschmaschine läuft im Schleudergang auf vollen Touren. Eine Herde
    von Konsumzombis befindet sich mit rechteckigen Augen und in stupider Blödheit vor sich hinstarrend in einer Geistigen Einöde mit Ihren transportablen Beichtstühlen!
    Sehenden Auges nehmen es Wir hin, das Grün angestrichene Ökofaschisten
    dabei sind noch den letzten Fortschritt im Lande den Garaus zu machen.
    Wir unternehmen auch nichts dagegen, das eine bestimmte Klicke im
    Lande Unsere Kinder dazu missbraucht um Ihre verückte Idee das Klima beherrschen zu wollen, benutzt!
    Auch haben Wir nichts dagegen, wenn Unsere „Befreier“ von Unseren
    Lande aus die Verbrecherischten Kriege logistisch lenken, die Sie
    um die halbe Welt führen! Unterstützt von einer Horde Politischer
    Hilfsschüler im Bundestag! Die auch noch von einen völlig
    Desinformierten Volk großzügigst allimentiert werden! Während Unsere
    Infrastruktur am zerbröseln ist, werden Unmengen an Geldern in
    völlig Unsinnige Vorhaben gepummt. Auch finden die Meisten es in
    Ordnung, das Immer wieder ein Altes Feindbild in Richtung Osten augefrischt wird, damit Wir auch ja nicht vergessen wer die Bösen
    sind. Keiner will Sehen, das die schlimmsten Feinde schon lange im eigenen Lande sind!
    Hab bestimmt noch ne Menge vergessen auf zu zählen!

  10. Unser Weisskopfadler, auch ein alter weißer Mann, findet Hass und Hetze besonders wichtig und staatstragend. Vor allem findet er die auf deren Kosten er in einem Schloß lebt so richtig Scheiße, was er mit seinem Bekenntnis zu Schweine Sahne Fischfilet eindrucksvoll demonstriert hat und derjenige der so richtig hetzt gegen Andersdenkende oder Russen, der bekommt das Bundesverdienstkreuz hinterhergeworfen, so wie die Hergesxhleppten den deutschen Pass.
    Haß zu verbreiten ist nach Ansicht des Chefverräters auch seine unmittelbare Aufgabe und die ist Vorrausetzungen zu Spaltung des Landes für den Machterhalt und für den Krieg selbstredend. Wer schießt schon auf seinen Freund oder Freundin. Beinahe hatte Steini es damals geschafft, den Janukowitsch hinter die Fichte zu führen, leider ist der dann doch geflohen und hat sein Leben gerettet. Aber so ist er eben unser Steini, in der einen Hand die Feder und in der anderen das Messer, die Verrätergrundausstattung.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*