Duce Monti für mehr Unabhängigkeit von den Parlamenten

Duce Monti für mehr Unabhängigkeit von den ParlamentenEur-Opa: Demokratie ist lästig und die Märk­te kom­men ein­fach nicht so recht voran wenn die Regierun­gen immer wieder durch die Par­la­mente aus­ge­bremst wer­den. Dies ist nach den Worten des ital­ienis­chen Pre­miers ein unglück­lich­er Zus­tand und er sieht darin eine Gefahr für Europa, wie man an dieser Stelle beim Spiegel-Online nach­le­sen kann. Er fordert deshalb mehr Unab­hängigkeit der Regierun­gen von den Par­la­menten und scheint sich in dieser Rolle auch recht gut zu gefall­en. Er weiß wovon er redet, denn er selb­st musste sich gegenüber dem Volk noch in kein­er Wahl stellen, er wurde ein­fach mal so ernan­nt. Deshalb dürfte seine Forderung gute Gründe haben, denn bei ein­er Wahl würde er wohl nicht wieder in dieses Amt kom­men. Ein Grund mehr jet­zt den Durch­marsch zu proben.

Legt man seine Worte ein­mal auf die Gold­waage, oder bess­er auf die von Gold­man Sucks, dann lässt seine Aus­sage aller­hand Spiel­raum für weit­erge­hende Inter­pre­ta­tio­nen. Genau genom­men kön­nte man nach sein­er Lesart die Par­la­mente auch abschaf­fen. Die kosten nur viel Geld welch­es die Banken noch viel drin­gen­der benöti­gen. Warum also für die Wohlfahrt der Banken nur am Volk sparen, das Par­la­ment ist eine her­vor­ra­gende Kürzungspo­si­tion.

Aber kurz eine Analyse was Demokratie nach heutigem Ver­ständ­nis bere­its ist. Da wer­den Volksvertreter gewählt, die frak­tions- und parteiüber­greifend Dinge beschließen die das Volk mehrheitlich nicht will, siehe beispiel­sweise ESM, Fiskalpakt und viele Dinge mehr und selt­samer­weise nen­nt es sich immer noch Demokratie (wenn auch indi­rek­te). Trotz dieser offenkundi­gen Diskrepanz wird es dann auch als demokratis­ch­er Volk­swille verkauft und gefeiert. Schließlich haben ja die Wäh­ler ihre Stimme abgegeben und damit ist bere­its alles gesagt.

Da also die Volksvertreter eben­so wenig das tun was die Mehrheit der Men­schen will und auch die Regierung offen­bar irgend­wie fer­nges­teuert ist, kann man logis­cher­weise bei­des get­rost vergessen. Wir erin­nern uns aber immer noch gerne an die demokratis­che Legit­i­ma­tion eines Reich­skan­zlers der dann die Geschicke des Deutsch­lands und des Volkes, natür­lich auch nur zu dessen Wohl, in die Hand nahm. Das Ergeb­nis dieser wohlwol­len­den und eben­falls etwas verkürzten Regierung ist ja hin­länglich bekan­nt und das Dritte Reich endete sodann mit einem wenig erfrischen­den Blut­bad und Wieder­hol­un­gen scheinen immer noch nicht gän­zlich aus­geschlossen zu sein.

Natür­lich ist dann eine von Mon­ti geforderte Dik­tatur viel bess­er. Man gibt ja vor aus den Fehlern der Ver­gan­gen­heit gel­ernt zu haben. Auch dass Tote keine Zin­sen mehr für die Banken erar­beit­en kön­nen hat sich offen­bar schon herumge­sprochen und kön­nte die Werk­täti­gen ret­ten, soweit sie sich dann fügen. Wenn also dem Mon­ti jet­zt die Unab­hängigkeit von seinem Par­la­ment gelingt, dann wird er sicher­lich auch den Sprung nach Europa wagen. Das EU-Par­la­ment hat­te ja noch nie wirk­lich etwas zu sagen, insoweit hält sich Mon­ti bes­timmt für einen geeigneten Aspi­ran­ten auch diese Insti­tu­tion noch zu über­winden. Natür­lich muss dies, wie im Drit­ten Reich auch, alles zum Wohle der Men­schen geschehen, daran lässt ja auch er keinen Zweifel.

Und wo das wahre Heil der Men­schheit zu suchen ist, daran haben ja selb­st unsere Poli­tik­er keinen Zweifel gelassen. Es liegt in der Sozial­staatlichkeit für die Banken und in der Ret­tung dieser vere­len­de­ten Min­der­heit von rund 1% die etwa 90 Prozent des Welt-Ver­mö­gens beschützten und vertei­di­gen, damit die vie­len vie­len Men­schen damit keinen Unfug anstellen kön­nen. Immer­hin, hier zeigt mal wieder ein­er wo der Ham­mer hängt. Duce Mon­ti, nicht ein­mal indi­rekt vom eige­nen Volk gewählt, fühlt sich berufen die Demokratie zu rev­o­lu­tion­ieren. Es wird höch­ste Zeit dass jet­zt Josef Ack­er­mann in Deutsch­land das Zepter von Merkel übern­immt, damit auch hier die Wohlfahrt der Banken nicht aus der Spur gerät. Mon­ti und Ack­er­mann wer­den da sich­er keine Ver­ständi­gung­sprob­leme haben und die Par­la­men­tari­er soll­ten schon mal frei­willig das Weite suchen, sie haben ja schon mehrfach bewiesen wie über­flüs­sig und unfähig sie sind. Freuen wir uns also auf den Aus­bau der europäis­chen Demokratie nach bewährtem Vor­bild.

Bild­nach­weis: Mon­ti • Autor: Zin­neke | CC-BY-SA 3.0

Duce Mon­ti für mehr Unab­hängigkeit von den Par­la­menten
7 Stim­men, 5.00 durch­schnit­tliche Bew­er­tung (99% Ergeb­nis)
Wir exper­i­men­tieren. Man kann sich diesen Artikel auch vor­lesen lassen. Lei­der klingt die Dame in Deutsch etwas holperig und unbe­holfen. Wer damit klarkom­men kann, der mag sich gerne eine Vor­lesung geben lassen!
Immer noch und auf alle Zeit total kosten­los … unsere Mail-Benachrich­ti­gung, sobald neue Artikel hier erscheinen. Es geht ganz ein­fach: ein­tra­gen, Bestä­ti­gungs­mail kommt post­wen­dend (bei großen Mail­providern auch den SPAM-Ord­ner prüfen), dort Bestä­ti­gungslink klick­en und alles ist schon erledigt. Kann jed­erzeit genau­so unkom­pliziert abbestellt wer­den. Jede Mail enthält enst­prechende Links dazu. Also? Worauf noch warten?

Avatar
Über WiKa 2276 Artikel
Die verkommene Wahrheit unserer Zeit ist so relativ und dehnbar wie das Geschrei der Konzern-Massen-Medien daselbst. Erst der schräge Blick durch die Blindenbrille, in stockfinsterer Vollmondnacht, eröffnet darüber hinaus völlig ungeahnte Perspektiven für den Betrachter. Überzeichnung ist dabei nicht zwangsläufig eine Technik der Vertuschung, vielmehr ist es die Provokation gezielter Schmerzen, die stets dazu geeignet sind die trügerische Ruhe zugunsten eigener oder andersartiger Gedanken zu stören. Motto: „Lässt Du denken, oder denkst Du schon?“

2 Kommentare

  1. Spieletipps zum PC-Auf­baus­piel Trop­i­ci 3:
    hier-Cheats
    civil­war Auf­s­tand aus­lösen
    vivala0 Zufäl­lige staats­feindliche Aktiv­ität aus­lösen
    vivala1 Anschlagsver­such aus­lösen
    vivala2 Geisel­nahme aus­lösen
    vivala3 Bomben­dro­hung aus­lösen
    vivala4 Arbeitsstreik aus­lösen
    vivala5 Medi­en­berichter­stat­tung aus­lösen
    Carpe diem

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


Ich akzeptiere

*