Panik-Lehrfilm für Amokläufer und deren Opfer

Panik: Lehrfilm für Amokläufer und deren OpferDeutsch Absurdistan: Bislang ist ihnen niemals in den Sinn gekommen in einem Supermarkt einen Amoklauf zu veranstalten? Das soll sich nach dem intensiven Studium eines eigens dafür gefertigten Lehrfilms alsbald ändern. Wenn sie die Gelegenheit nicht nutzen … andere werden es mit Gewissheit tun. Damit Amok-Situationen in Deutschland eine breitere PR bekommen, hat die Berufsgenossenschaft BGHW (Berufsgenossenschaft Handel- und Warenlogistik) eigens für diesen Zweck den nachfolgend vorgestellten Lehrfilm beauftragt und in Umlauf gebracht. In diesem Fall leider nur auf Deutsch. Vermutlich aus Kostengründen hat man hier auf dringend gebotene multilinguale Untertitel verzichtet. Schade, so macht das gleich einen rassistischen Eindruck.

Es geht um nichts geringeres, als Amok-Situationen weiter in den Gedankenspielen der Menschen zu verfestigen. Denn das, was tief im Denken der Menschen verankert ist, sprich ihr Denken generell dominiert, hat eine erhöhte Chance auf Verwirklichung. Deshalb ist Angst so fundamental wichtig. Was aber zur Abwehr einer Gefahr taugt, ist auf der anderen Seite ebenso gut geeignet die vorgeführten Abwehrmechanismen noch intensiver zu durchleuchten und zu umgehen. Abgesehen davon, ist es in etwa dasselbe Verhalten, welches von ihnen erwartet wird, wenn ein Sonderkommando ihre Privatwohnung stürmt. Wichtiger noch erscheint die bereits erwähnte psychologische Wirkung. Demnach muss “Amok” einfach zu unserem Alltag werden, als hätten wir den lieben langen Tag keine anderen Unannehmlichkeiten mehr auszustehen. Das erhöht zwingend die Gefügigkeit der Menschen, die gerade nicht Amok laufen, sondern sich lediglich als Opfer derselben verdingen dürfen. Hier zunächst das Corpus Delicti. Achtung: das fehlende Vorschaubild des YouTube-Videos gehört zur perfiden Psycho-Taktik der Berufsgenossenschaft dazu:

Flüchten – Verstecken – Alarmieren: … Gewalttaten im Handel

Welches Empfinden macht sich bei ihnen als erstes breit, nach dem Konsum dieses nach 1970er Jahre Verkehrserziehungsfilm anmutenden Streifens? Genau! Alle verhinderten Amokläufer, die bislang noch nicht wussten worauf sie bei ihren Gewalttaten im Supermarkt achten müssen, bekommen hier die entscheidenden Hinweise erstmals auf der untersten Stufe des Intellekts bebildert. Das spricht dafür, dass die Berufsgenossenschaft sehr wohl weiß wie man eine korrekte Zielgruppenansprache in Szene setzt. Wie erregend! Der Supermarktleiter mit der der Auszubildenden auf dem Fußboden … im letzten Winkel des Büros.  Fahndung mit "ohne System"Schade nur, das dafür auch noch die “Zwangsmitgliedsbeiträge” derjenigen herhalten müssen, für die dieser Streifen allenthalben zur Facepalm gereicht.

Soweit einige Idioten bislang noch nicht auf die Idee gekommen sind, ein Massaker im Supermarkt zu veranstalten, hat dieser Film das Zeugs dazu, dies deutlich populärer zu machen. Er kann quasi als Werbefilm für genau diesen Zweck dienen. Vor allem aber lässt er sehr viel Raum dafür, was ein echter Amok noch so alles optimieren kann und wo er genau hinsehen und -schießen muss, um maximalen Schaden anzurichten. Welche Absichten genau diese Berufsgenossenschaft mit einem derartigen Streifen verfolgt, können wir hier nicht klären. Vielleicht beschränkt es sich auch darauf, durch solcherlei Machwerke die eigene Bedeutsamkeit zu unterstreichen, wer kann das so genau wissen?

Fahndung mit “ohne System” …

Wie war das noch gleich mit der selektiven Berichterstattung in Deutschland? Bei der Fahndung nach Schlägern, Gewalttätern, Räubern, Vergewaltigern und Mördern werden immer mehr Persönlichkeitsmerkmale weggelassen, die auf eine für diesen Landstrich (noch) untypische ethnische Herkunft des/der Täter/s schließen lassen. Außer es handelt sich um allgemeine Merkmale, die einstmals als typisch deutsch galten. Die kann man selbstredend nach wie vor verbreiten. Das macht man nachvollziehbarerweise so, um den Fremdenhass nicht weiter zu befördern und die vielen Gäste auf diese Weise vor unberechtigten Übergriffen von Nazis zu schützen. Man lässt gezielt Informationen weg. Das ist deshalb richtig und wichtig, weil beispielsweise ein schwarzer Mensch immer auch sofort als solcher zu erkennen wäre. Bedauerlicherweise auch dann, wenn er hier ein Verbrechen begangen hat. Das allerdings ist in jedem Falle diskriminierend, selbst dann, wenn der/die/das Täter|in|* ein/e Schwarzer wäre.

Das Schlimmste ist … die Angst davor

Machen wir weiter mit der “billigen” Psychologie. Demnach besteht die Kunst darin, das mediale Füllhorn exakt mit dem Dreck zu füllen, den man in der Realität, also “offiziell”, nicht sehen will. Das wiederum erhöht die Chancen, genau solche Situationen in der Realität vermehrt zu erzeugen. Würden wir den Kindern nicht schon von Kindesbeinen an beibringen wie man andere Leute schlägt, quält oder umbringt, wie sollten sie das in ihrem späteren Leben verwirklichen können? Deshalb sind Gewaltdarstellungen in unserer Gesellschaft generell unverzichtbar. Sie gehören zur effektiven Steuerung der Massen zwingend dazu. So lässt sich der Gewalttrieb vieler Menschen sehr schnell und einfach animieren. Ein verminderter Intellekt kann diese Verhaltensweise signifikant befördern. Wichtig ist dabei lediglich, dass die Rezipienten diese Systematik nicht durchdringen.

Um also entsprechende Ängste weiter zu befördern, in der Masse zu verbreiten und zu verankern, sind genau solche Lehrfilme, wie sie in dem vorliegenden Fall die BGWH verbreitet, eine unabwendbare Notwendigkeit. Um die Angst noch weiter zu steigern, hätte die BGWH selbstverständlich auch einen afrikanischen oder arabische Amokläufer inszenieren können. Das wiederum wäre deutlich zu viel des “Weihnachtsmarktes” gewesen. Poltisch korrekt konnte deshalb als Lehrfilm-Amokläufer nur einer Durchschnittsweißer für diese Breiten und im deutschsprachigen Raum in Frage kommen. Die Realität kann durchaus abweichen. Einzig wichtig ist, dass sie bei ihrem nächsten Supermarktbesuch eine sehr genau Vorstellung davon haben, wie sie auf einen Waffeneinsatz in einem “deutschen Saftladen” zu reagieren haben und warum sich unterdessen der Filialleiter schützend auf die Auszubildende wirft.

Unzulässige Ge-Dank-en-Kombi-Nationen

Unzulässige Ge-Dank-en-Kombi-NationenGedanklich und gefühlt dürfen sie dies mit einem Appell unserer Klimaheiligen Greta kombinieren. Die tourt seit Monaten mit ihrem Slogan “Ihr sollt Panik haben”, überwiegend klimaneutral um den Globus, um die CO2-Panik weiter unters Volk zu bringen. Sie hat allerdings ein bedeutend größeres Budget für diesen Zweck, als diese im Geiste nicht minder arme Berufsgenossenschaft BGWH. Es reicht, wenn die Leser als Sch(l)uss aus diesem Aufsatz mitnehmen, dass sie Panik empfinden sollen, wann und wo immer ihnen das möglich sein wird. Damit erleichtern sie es anderen Leuten ungemein, die definitiv nur ihr Bestes wollen, sie korrekt zu indoktrinieren.

Panik-Lehrfilm für Amokläufer und deren Opfer
8 Stimmen, 5.00 durchschnittliche Bewertung (99% Ergebnis)
Wir experimentieren. Man kann sich diesen Artikel auch vorlesen lassen. Leider klingt die Dame in Deutsch etwas holperig und unbeholfen. Wer damit klarkommen kann, der mag sich gerne eine Vorlesung geben lassen!
Immer noch und auf alle Zeit total kostenlos … unsere Mail-Benachrichtigung, sobald neue Artikel hier erscheinen. Es geht ganz einfach: eintragen, Bestätigungsmail kommt postwendend (bei großen Mailprovidern auch den SPAM-Ordner prüfen), dort Bestätigungslink klicken und alles ist schon erledigt. Kann jederzeit genauso unkompliziert abbestellt werden. Jede Mail enthält enstprechende Links dazu. Also? Worauf noch warten?
Avatar
Über WiKa 2465 Artikel
Die verkommene Wahrheit unserer Zeit ist so relativ und dehnbar wie das Geschrei der Konzern-Massen-Medien daselbst. Erst der schräge Blick durch die Blindenbrille, in stockfinsterer Vollmondnacht, eröffnet darüber hinaus völlig ungeahnte Perspektiven für den Betrachter. Überzeichnung ist dabei nicht zwangsläufig eine Technik der Vertuschung, vielmehr ist es die Provokation gezielter Schmerzen, die stets dazu geeignet sind die trügerische Ruhe zugunsten eigener oder andersartiger Gedanken zu stören. Motto: „Lässt Du denken, oder denkst Du schon?“

19 Kommentare

  1. Kann man “so und so” sehen. Die Gewaltopfer in Deutschland mehren sich täglich. Kommen Mitarbeiter und andere Anwesende zu Schaden, sind nach einem Angriff z. B. schwerbehindert, so wird das für Arbeitgeber, Berufsgenossenschaften, Unfallversicherungen, Krankenkassen und evtl. auch der Deutschen Rentenversicherung schnell zur milliardenteuren Nummer und Ersatzleistungsverpflichtung.
    Zu >Werbefilm für genau diesen Zweck< :
    Genau, wirklich inspirierend.
    Fortsetzungen in Schule und Kita, im Restaurant, auf dem Kreuzfahrtschiff, im dahinrasenden ICE und dem guten alten Kino sind geplant.
    Auf solche Lehrfilme bin ich scharf.
    Beschützer und Retter an der Ladenkasse ein leicht abgegessener, vermutlich, Hartz-IV-Empfänger, oder Student im 24sten Semester. Bei dem Attentäter, so wie man sie immer wieder gerne zeigt und darstellt, könnte es sich wohl um einen Geadolften aus handeln. Merkmale / Beweise hierfür u. a.: Ordentlich gekleidet, gepflegt mit adretten Haarschnitt.

    Wobei der Verband der Berufsgenossenschaften eine eigene Mediathek mit durchaus guten Lehr- / Unfallverhütungsfilmen hat. O. a. war wohl das erste Produkt der neuen "Entarteten Kunst".

  2. “Das macht man nachvollziehbarerweise so, um den Fremdenhass nicht weiter zu befördern und die vielen Gäste auf diese Weise vor unberechtigten Übergriffen von Nazis zu schützen.”

    Und genau das wird Deutschland das Genick brechen,da man zu feig ist die Probleme beim Namen zu nennen,da können sich Jugend und die Mittdreißiger noch auf ne Menge Spaß gefasst machen,welchen sie ja unbedingt haben wollen,die ganzen Weiber die keinen ab bekommen haben und sich noch nen heißen Stecher unter den Migranten erhoffen,lass ich mal im Abseits liegen,was denen passiert falls sie mal die Schnauze voll haben sollten vom muslimischen Neubürger, ist inzwischen hinlänglich bekannt.

    • Eingewanderter plus hier gemeldete Frau evtl. plus “Ehe” plus Kinder erbringt in irgendeiner Form dauerhaftes Bleiberecht und Annehmlichkeiten in D.

      Ein Muslim erklärte mir vor der Merkel-Ära grinsend – frei wiedergegeben:
      “Ein Muslim kann sich jede Frau nehmen. Unsere Kinder sind dann sofort gute Muslime. Eine muslimische Frau darf keinen deutschen Mann nehmen und heiraten. Kinder sind dann keine Muslime (mehr), die Frau versündigt sich, wird abtrünnig und verlässt Allah. Dafür muss sie bestraft werden.”
      Evtl. deshalb sehe ich seit jeher fast ausschließlich hiesige Restposten-Frauen mit (jüngeren) Männern muslimischer Bauart. Die halten ihn aus, haben alles für ihn zu erledigen und “Er” übernimmt ihr Bankkonto.

  3. Off Topic-
    Schon interessant. Da hat doch die deutsche Regierung und weitere deutsche Politiker keine Mühen gescheut, eine dubiose Internetseite auf der Personen an den Pranger gestellt werden, vom Netz nehmen zu lassen. Respekt! Nein, es geht nicht um Indymedia, sondern um eine ukrainische Webseite auf der auch deutsche Politiker auftauchen. Indymedia ist einfach nicht beizukommen. Erstens ist diese Internetseite mutmaßlich in Deutschland und nicht in der Ukraine, zweitens hat sie kein Impressum und drittens sind dort keine Politiker gelistet…da sind der Justiz leider “die Hände gebunden” (hüstel).

    https://de.sputniknews.com/politik/20191212326156166-bundesregierung-reingelegt-fegefeuer-der-webseite-mirotworez-weiterhin-online/

    • Auch OFF-TOPIC:
      Bei Mirotworez / Myrotvorets findet man die Namenslisten der sog. Staatsfeinde der Ukraine, manche sagen gar, es soll eine “Todeskandidatenliste” sein. Mit Adresse teilweise und Anmerkung, dass man ihnen nun “schöne Geschenke” machen kann. Wagenknecht, Gysi und “Schreder von Gerhard” z. B. stehen darin, auch Journalisten, ein Böhmermann u. v. a.. Als Staatsfeinde der Ukraine werden Russen- und Putinfreunde hervorgehoben. Natürlich nicht nur Deutsche. Oben rechts steht die web-Adresse des Ukrainischen Staates plus Callcenter-Telefon
      https://www.dw.com/en/gerhard-schröder-labeled-enemy-of-the-state-in-ukraine/a-46319939
      und es gibt in den Seiten ein Meldeformular für “neue Staatsfeinde”.
      Russische Terroristen, Kämpfer (Soldaten), die gegen die Ukraine gekämpft haben, sind auch gelistet. Auf einer interaktiven Karte, egal wo sie heute leben.
      Ebenso polnische Staatsbürger / Politiker, die sich gegen die Ukrainische Aufständische Armee stellen, bzw. diese nicht anerkennen.
      Irgendwie könnte es sich den Seitenmerkmalen und -inhalten nach, vielleicht um eine Webseite handeln, die dem ukrainischen Staat nahe steht. Wenn das so wäre, dann könnte auch der ukrainische SBU-Geheimdienst nahestehen. Man schreibt in einer verlinkten Seite z. B., dass sich Agent xyz um abc “kümmern” wird und der Agent “007” für seine hohen Verdienste ausgezeichnet wurde.

      Wie auch immer: Eine solche Ukraine wird u. a. von D umworben und hofiert. Ich dachte bislang, dass die BRD sich gegen Rechtsextremismus stellt.

      ABER – ganz aktuell, Webseite 10.12.19 eingestellt, Server “heruntergefahren”:
      https://de.sputniknews.com/panorama/20191210326110163-myrotvorets-webseite-schluss/
      ABER, dann doch nicht so wirklich eingestellt, wie ich feststellen konnte.

      Seitensperrende Banner, Pop-Ups, Bit-Coin-Spendengesuche auf dieser und verlinkten Seiten tunlichst nicht anklicken!

      • @Heidi:
        > Dieses Verbotsgehampel des deutschen Staates, er verklagt sich hier wieder einmal selbst, ist nur noch lächerlich und kopfkaputt.
        Wieder einmal beschäftigen sie sich damit Auswüchse und Folgeerscheinungen zu bekämpfen, nicht aber damit die Urheber, Anstifter und Mitmacher aus dem Verkehr zu ziehen.
        > Indymedia war schon 2 x verboten und nach 2, 3 Monaten war sie wieder da. Auch in D Auf wechselnden Servern in verschiedenen Staaten.
        > 2 x hat der BRD IM verkünden lassen, dass die Seite gesperrt ist. Der unbedarfte User in D hat das dankend so akzeptiert. Sie war aber nie vom Netz, sondern nur FÜR Deutschland gesperrt. Über die Kollegen VPS, VPN und archive war sie jederzeit aufrufbar. Immer.
        > Der BRD IM hat also geschlampt und uns nur etwas vorgegaukelt.
        > Über indymedia, Linksunten, Antifa (aber auch anderen Seiten) werden mittlerweile Aufrufe zur “Bekämpfung” von Polizisten veröffentlicht, teilweise mit Namen und Wohnadresse. Auch zum “Besuch” in Polizeiwachen und auf Fahrzeugabstellanlagen. Ebenso feiert man auf diesen Seiten, wenn tatsächlich ein Polizist körperlich geschädigt, oder sein Eigentum vernichtet wurde. > So sicher fühlen die sich.
        > Solchen Webseiten kommt man in der heutigen Zeit kaum bei. UND: Man traut sich in D seit Jahrzehnten nicht, Urheber und Verfasser zu greifen, geschweige denn abzustrafen.
        > Der Pol-Präsident in Leipzig hat jetzt die dortige Szene als eine (asoziale) Neuauflage der RoteArmeeFraktion dargestellt. Äußerst militant, gefährlich und jederzeit gewaltbereit.
        > Das kommt davon, wenn ein Staat nur noch das rechte Auge weit geöffnet hat und so gut wie nie nach links schaut. Seit 20 Jahren läuft es so; demnach kann das kein Versehen sein, sondern ist so gewollt. (In einer Zeitspanne von 20 Jahren kann jeder Gärtner sprießendes Unkraut ausrupfen.)
        Das beweist auch das hilflose Polizeigehampel z. B. anl. des Hamburger G20-Gipfels. Die eingesetzten Beamten waren tagelang übelsten Angriffen aller Art ausgesetzt, bedauernswerte Menschen, während die Polizeieinsatzleitung und OB Olaf Scholz dieses Treiben geduldet haben.
        Das gibt es nur in D.
        In jedem anderen Staat (1) hätten die Ordnungsorgane diesen asozialen Haufen AlG-II-Empfänger und Vereins-Schmarotzer einkassiert (auch 2000 Personen) und u. U. als terroristische Gruppierung eingestuft, die einen Umsturz des Staates plant. Strafen in vielen Ländern ab 20 Jahre aufwärts im Nichtkuschelknast. In 4 Staaten mindestens Verhängung der Todesstrafe.

        (1): Allerdings nehme ich wahr, dass die Polizei in Frankreich auch brav und defensiv geworden ist und gegen ihre Mitarbeiter gerichtete Mordversuche bei Demos hinnimmt und sich in die Defensive zurückzieht.

        • Hallo, BvD, nicht nur die Antifa sondern auch ihre zu besonders schützenswerten “Freunde” bedrohen die Polizei. Ich frage mich, wie lange wollen wir uns das noch bieten lassen? Die Gäste sind dabei sich unser Land unter den Nagel zu reißen und ein Großteil der Bevölkerung klatscht Beifall. Es wäre an der Zeit, dass die Polizei ihren Dienst quittiert und die “Oberen” mal den Geistern, die sie rief, ausliefert.Es ist paradox, dass die Polizei Schutz vor kriminellen Clans fordert anstatt diesen Schutz zu bieten, weil sie von den linksrotgrünen Sozialisten kastriert wurden. https://www.ndr.de/nachrichten/niedersachsen/osnabrueck_emsland/Polizei-Chef-fordert-Schutz-vor-kriminellen-Clans,clankriminalitaet112.html

          • @ Heidi:
            > Vor freundlicher, erklärender, stets deeskalierender, verständnisvoller Polizei, die 5 x droht das “Das und Das” gleich passiert und eben nichts passiert, Polizei die auch gerne defensiv den Rückzug antritt, haben die Gäste keinen Respekt, sondern nur Verachtung übrig.
            > Als Hunde-, Hurensohn und Mutterf… lassen sie sich betiteln und unternehmen im Regelfall nichts. Das erzeugt auch keinen Respekt.
            > Auch wissen die Gäste, dass bei Gewalt- oder Schusswaffeneinsatz IMMER auch gegen den ausführenden Polizisten ermittelt wird. Verkommene “DEUTSCHE” unterstützen derartige Maßnahmen, in dem z. B. gleich 15 den Polizisten Nr.xxxxx zur Anzeige bringen und erklären, dass dieser völlig grundlos Gewaltmaßnahmen getätigt ergriffen hat. Gegen den Polizisten wird ermittelt und u. U. die gesamte Angelegenheit unter den Tisch gekehrt. Strafverfolgung fällt aus. Das erzeugt auch keinen Respekt.
            Der Dienstherr ermittelt gegen seine eigenen Mitarbeiter. Welch widerliches Verhalten.
            > Noch mehr sinkt der Respekt, wenn ein Täter nach Feststellung der Personalien gleich wieder gehen und weitermachen kann. Auch nach der dritten Festnahme am gleichen Tag. Auch nach der 37. Tat.
            Siehe “König Abode” in Sachsen mit um die hundert Straftaten bzw. Anzeigen. Nie im Knast gelandet. Stets gab es nur Bewährung für Mohamed T., der sich selbst “König des Aufenthalts” nennt. Auch machte er sich irgendwann 1 1/2 Jahre jünger, was die Justiz zunächst / bis jetzt einfach so hinnahm.
            Seine Landsleute feiern und imitieren ihn. Straffrei selbstverständlich.
            Hier auch noch einer seiner Accounts:
            https://twitter.com/o_g_dumso
            Wobei ihm tatsächlich Hiesige helfen und die Texte reinschreiben.
            SO IST BANANA-DEUTSCHLAND,
            Frau Heidi!
            Das erzeugt keinen Respekt!
            > Selbst beim Werfen von Gegenständen auf Polizisten zieht sich diese oft in geschlossener Reihe zurück. 10 vollausgerüstete Polizisten lassen sich von 15-20 dankbaren und mit Knüppeln drohenden Gästen zurückdrängen.

            Nichts gegen die deutsche Polizei, die handelt so, wie ihnen befohlen wurde.

            Aber das ist nicht die Polizei, vor der sie Respekt haben. In ihren Heimatländern geht die Polizei rabiat und brutal vor und man landet ohne Urteil im Knast. Oder der Kriminelle wird bei geringstem Widerstand erschossen. S. Israel.
            In D passiert den Gästen so gut wie nichts. Manche dürfen sich auch noch das Datum des Antrittes ihrer 3monatigen Haftstrafe aussuchen. Die sagen dann: “… im Winter komme ich …”.
            Außerdem sind alle sowieso psychisch erkrankt.

            ASOZIALES VOLK??? UNBEDINGT MIT TON in
            https://twitter.com/o_g_dumso
            den Clip 29. Mai 2017 12:18 Uhr
            schauen und hören!!!
            Rechts sitzt Moderatorin Reschke von ZDF und NDR.

            DAS IST DEUTSCHLAND 2019!
            Und der Staat guckt zu.

  4. ^Mit den Wichxxx von der Berufsgenossenschaft stehe ich seit 10 Jahren im Clinch. Haben mir nach 40 Jahren Zwangsbeiträgen, dann eine Berufserkrankung, 620 Euro an vorläufiger Rente zugestanden! Da bekommt ein Asylant, der hier alle drangsaliert, wesentlich mehr. Also arbeiten lohnt sich!

  5. aasisi: So ist es.
    Inklusive Krankenkassenübernahme, TV-Zwangssteuerbefreiung kann der Asylant nach Asylbewerberleistungsgesetz und / oder Hartz IV um die 1150€ pro Monat an direkten und indirekten geldwerten Leistungen erreichen. Steuerfrei, während Erwerbsminderungsrentner die Rente nicht, aber je nach Höhe von evtl. Zuverdiensten den Überhang zur Steuerfreigrenze versteuern muss. (Nur gut, dass diese Freigrenze von Jahr zu Jahr sinkt. Der Finanzminister freut sich darüber, dass ich zahlen muss.)
    Nach heftigen Arbeitsunfällen war bei mir die Abwicklung über die Berufsgenossenschaft einfach und zuvorkommend. Sie haben selbst für mich einen Antrag auf Erwerbsminderungsrente gestellt, ich musste zum Gutachter, alles klar, wegen MdE kam es direkt zur unbefristeten Teilverrentung und ohne mein Zutun haben sie alles ab dem ersten Unfall nachbezahlt, bzw. die monatliche Rentenzahlung veranlasst. Wenn diese 620€ Ihre einzige Einnahme sind, so muss übrigens das Jobcenter aufstocken und ggf. auch anteilig den Mindestbeitrag für die Krankenversicherung übernehmen. Das greift, wenn die eigenen Einnahmen als Alleinverdiener unter ca. 900/1000€ je Monat liegen. Bei Ehepaaren natürlich weniger.
    Falls von Interesse, so könnte ich das Musterurteil und meinen Richterspruch dazu heraussuchen und hier zitieren. Wird allerdings ein paar Tage dauern.
    Diese Regelung gilt allerdings nur für “normale” Arbeitnehmer. Wie es bei Selbstständigen ist weiß ich nicht.
    Wichtig ist, dass der BG JEDE Verschlechterung des Gesundheitszustandes oder neue Erkrankung, die mit der ersten Erkrankung in Zusammenhang stehen könnte, gemeldet wird. Evtl. neues medizinisches Gutachten fordern. NICHT zu einem niedergelassenen praktizierenden Arzt gehen, sondern zu einem Gutachter, der keine “normale” Arztpraxis führt und nur Gutachten erstellt.
    Zusätzliche Einnahmen neben der MdE müssen der BG mit Angabe der Tätigkeit gemeldet werden. Bei Nichteinhaltung kann die BG u. U. jedwede Rentenzahlungen sofort einstellen, oder gar geleistete Zahlungen zurückfordern.
    Meine Begutachtungen, Diagnosen und Prognosen auf über 90 Seiten festgehalten, waren hieb- und stichfest. Selbst die prüfenden Vertragsärzte der BG haben diesem ohne Vorbehalte zugestimmt.

    > Erwerbsminderungs-/Verletztenrente und gesetzliche Altersrente, bzw. privater Zusatzrente: Nicht zu früh freuen. Bei Eintritt in die gesetzliche Altersrente wird das miteinander verrechnet und u. U., je nach MdE, ist die Verletztenrente ganz oder teilweise weg. Auch SIE werden nicht reich.

  6. Aber was ist, wenn der böse Terrorist im Supermarkt nur einen Knallfrosch platziert, und vor der Tür auf die Fliehenden wartet???
    Da beste wäre also, sich unter der Praktikantin zu verstecken.

  7. @ August:
    Ach wo, ein “guter” Terrorist, der etwas auf sich und seine Künste hält, produziert seine Leichenberge auf der Straße; dort, wo sie keiner übersehen kann, jeder etwas davon hat und abbekommt:
    https://www.thereligionofpeace.com/attacks/attacks.aspx?Yr=Last30
    Die heute 20- bis 40-jährigen werden derartiges auch auf deutschen Straßen erleben.

    Morden die Dynamiten, Schießeriten, Terroristen und Berufskiller in Syrien, Irak usw., dann bezeichnet D sie als “Rebellen”, “Freischärler”, “Aufständische”, “Widerstandskämpfer” und vielleicht sogar ausnahmsweise als “Islamisten”.
    Sind diese dann als “Hilfsbedürftige” in Deutschland, so ist man hier bemüht, sie schnellstmöglich mit allen Annehmlichkeiten zu versehen, deren Fehltritte zu vertuschen, mit z. B. 3 Doppelpässen (= 3 x deutsches Steuergeld) auszustatten, und sie einzudeutschen. Kriminellen- und Terroristenverherrlichung betreiben sie dann und spielen dazu die kranke deutsche Ballade der Barmherzigkeit.
    Treten dann hier dann schon Kinderzimmertaliban ab 12 Jahren um sich stechend und tretend auf, so sind das im Regelfall Einzelfälle, begangen von geistig noch nicht ausgereiften, traumatisierten, psychisch Erkrankten. (Wer 20 Mal vor den Kopf eines am Boden Liegenden tritt, der kann nämlich nicht wissen, dass das Opfer daran sterben kann und das das in D verboten ist. Weder der 12jährige, noch der 40jährige Angreifer.)
    Im Endeffekt belässt die realitätsgestörte Bundesregierung die (möglichen) Ursachen / Verursacher des Übels, darunter auch Terroristen, auf der Straße und ist aber redlich bemüht alberne Messer- und demnächst auch Wasserpistolenverbote durchzusetzen. Begleitend dazu singt uns die heilige “Sankt Angela” das Lied “Die ewige Scham der Deutschen” vor und wir machen weiter ihren Kirchenausflug mit.

      • @Heidi:
        >Ich verfolge auch diese Entwicklungen ziemlich intensiv, da Einschläge 500m von meinem Wohnort bereits stattfanden. Wobei ich eingefangenen Drogenkurieren und Handgranatenimporteuren schon kaum noch Beachtung schenke.
        Aber ich lese entsetzt z. B. von den mindestens 43 Messerattacken alleine am 2. Adventswochenende mit vielen Schwerverletzten und auch 2 Toten. Nur veröffentlicht als “Kleinmeldungen” in Zeitungen meist nur auf regionaler / kommunaler Ebene.
        Man bekommt irgendwie vermittelt, das Messerstechereien heute eben so üblich sind und das DAS eben nun mal so ist.
        > KOPFKRATZ:
        “Getöteter”, eigentlich totgeschlagener, Feuerwehrmann in Augsburg > Hunderte Feuerwehrleute trauern am Tatort um ihren Kollegen. Zivilpersonen in geringer Anzahl, beileidbekundende Kränze, Kerzen und Blumen am Tatort in relativ geringer Menge. Die Bundesregierung schweigt dazu, d. h. ich glaube Seehofer hat sich verspätet (am nächsten Tag?) dazu geäußert und schnell noch Mitgefühl nachgeschoben.
        > Dann haben wir die “schwerverwundete”, oder “erschossene” Tür der Synagoge in Halle. Umgehend reisten Merkel, Mitglieder von Regierung, Bundestag, Landtag u. a. Prominente an, um diese Tür zu betrauern und mahnende Ansprachen zu halten. Ferner erneuerten sie die ewige deutsche Pflicht, sich “für alles in Grund und Boden” zu schämen.
        Mitfühlende Zivilpersonen umstanden zu tausenden, Blumen, Trauerkränze, Kerzen usw. ohne Ende aufgestellt. So wirkte das von der Optik her auf den TV-Zuschauer. Die erschossene Tür als Hauptopfer. (Natürlich weiß ich, was dahinter steckt, aber weder ich noch meine Eltern sind nazibelastet. Auch die restliche Verwandtschaft gehörte keinem Planungsstab oder Sonderkommando an. Ich muss mich nicht für irgendetwas schämen, was ich nicht verursacht, unterstützt oder ausgeführt habe.)
        Etwas verspätet drapierte man vor dem Döner-Imbiß, Scheiben hatte dieser Irre hier erschossen, auch schnell noch Beileids- und Trauerzubehör auf. (Schließlich verblutete hier eine Glasscheibe wegen einem Schuss in den Hals.)
        Den beiden erschossenen Zivilpersonen jedoch widmete man am Tattag jedoch keine Aufmerksamkeit. Außer, dass zwei Personen von “Kugeln” getroffen wurden und noch am Tatort verstarben. Der Hallesche Fußballclub hat um sein Mitglied getrauert, aber nur ganz wenige Passanten. Die deutsche Bevölkerung hat nicht einmal Achtung vor erschossenen Zivilpersonen.
        Am Folgetag haben dann Lokalpolitiker noch schnell nachgetrauert.
        Der US-Botschafter Pompeo und der deutsche Außenadministrant Heiko Maas reisten auch noch “schnell” nach Halle. Zitat MZ-Mitteldeutsche Zeitung vom 7.11.2019 >
        ” US-Außenminister Mike Pompeo und sein deutscher Amtskollege Heiko Maas haben am Donnerstag die Stadt Halle besucht.
        Sie legten an den beiden (1) Tatorten des Anschlags vor knapp >>>vier<<>>an beiden Orten<<<, Synagoge und Kiez-Döner; also nur 2 Tatorte. Die beiden anderen Tatorte, mit 2 tatsächlich Toten, wurden ausgelassen.

        Diese Abläufe unterstreichen wieder einmal, dass der deutschen Bundesregierung Feingefühl und Anstand abhanden gekommen sind. Fürsorge, oder gar Zuwendung, für das eigene Volk ist gleich Null.

        Nicht einmal ein Kirchenumzug mit Lichterkette, um die 2 Toten zu betrauern, fand m. W. statt.

        (Sollte ich die Nennung namhafter trauernder Politiker vergessen haben, so bitte ich um Nachsicht. Ich habe die Ereignisse nur 3 Stunden auf wechselnden Sendern verfolgt und in 5 Zeitungen nachgelesen.)

        • BvD, ich wundere mich, dass Du noch so standhaft bist und Dir diese Sendungen anschaust. Die ÖR und so genannten “deutschen” Presseorgane tue ich mir schon lange nicht mehr an. Ich bekomme viele Pressenewsletter aus dem Ausland und da steht entschieden mehr drin, vor allem die Hintergründe und Täter. Wer Heiko Maas heute noch für voll nimmt, dem ist nicht mehr zu helfen. Der lebt seinen Napoleon-Komplex voll und ganz aus. https://19vierundachtzig.com/2019/12/10/augsburg-antifa-schaendet-kranz-fuer-ermordeten-feuerwehrmann/

          • @Heidi:
            > Der Link beweist einmal mehr, wie verkommen und asozial Teile der hiesigen Gesellschaft sind. DAS muss angewendet werden:
            “100% Sanktion: Jobcenter dürfen straffällig gewordenen Alg-II Empfängern die Zahlungen komplett streichen.” Trauen sich die Hosenschei.. nur nicht, weil sie Angst vor denen haben. Straftäter unter den Dauerarbeitsbefreiten sowieso nicht vermittelbar sind.
            > Ich zeichne infragekommende Sendungen im Regelfall auf, gucke 10-30 Sekunden und springe bei Nichtinteresse zum nächsten Beitrag usw.. Genau so Nachrichten von 5 Sendern sowie Bundestagssitzungen und Magazine, wie Panorama und Kontraste (1). Zeitverlust hält sich in Grenzen. Live-Übertragungen, wie die aus Halle, schaue ich länger. 5 deutsche und etliche ausländische Zeitungen sichte ich nach bestimmten Schema. Sogesehen geringer Zeitaufwand.

            Newsreader /-letter /-feeder nutze ich auch. Diesen hier für Englischfreunde:
            http://www.infopig.com
            u. a..

            (1) Kontraste d. W.: Umfangreich wurde dargestellt, welch niedere Hintergründe das AfD-Weihnachtsessen für Bedürftige hat. Und welch “schäbige Absichten” sich dahinter verbergen.
            Siehe:
            Dresden: Wie Rechte Bedürftigen helfen und damit Politik machen
            https://www.daserste.de/information/politik-weltgeschehen/kontraste/videosextern/kontraste-vom-12-12-2019-102.html

            Nebenher:
            Eine Bäckereikette, die Stollen zur Verfügung stellt, wird als AfD-Unterstützer namentlich “angeprangert” und somit durch ARD zur Zielscheibe gemacht.

            Veranstaltet freilich Bundespräsident Gauck oder Steinmeier ein Weihnachtsessen für Bedürftige, so liegt auf der Hand, dass natürlich keinerlei politische Interessen dahinterstehen.
            Ferner ist der Herr Steinmeier bei seiner Wohltätigkeitsveranstaltung nur “PRIVAT” anwesend, während dieser Urban von AfD das nicht sei und verrissen wurde.

            Auch deswegen, wegen dieser Heuchelei, Manipulation und Lügerei schaue ich mir diverse Formate an. Leider gibt es genügend TV-Glotzer, die das alles so wie verabreicht akzeptieren.

  8. BvD, das ist schon klar, alles, was mit der AfD zu tun hat oder von der AfD veranstaltet wird ist von Grund auf böse. Wenn allerdings die Politnieten, wie in Chemnitz, zu Auftritten von Saure Sahne Fischkotze erscheinen, die explizit dazu aufrufen Gewalt gegen Polizisten auszuüben, ist das natürlich etwas Gutes. Es hat mich diebisch gefreut, dass sie mit ihrer Hetze gegen Boris Johnson nichts erreicht haben und hoffe, dass das Amtsenthebungsverfahren gegen Trump genauso scheitert. Nicht, weil ich die Beiden besonders mag, sondern einfach nur, weil den Marionetten bei den Lückenmedien gezeigt wird, dass sie nichts mehr bewirken können, weil immer mehr Menschen aufwachen. Ich bewundere noch immer die Menschen in der ehemaligen DDR, die es geschafft haben, ein repressives System zu stürzen. Ein Vorgang der uns Wessis durch Jahrzehnte langes Umerziehen komplett abgewöhnt wurde. Wenn es so weiter geht und seitens der Politdarsteller weiter gefördert wird werden wir uns wohl demnächst nach einer anderen Heimat umsehen müssen, denn es zeigt sich, dass die Übernahme des Landes durch Infiltration in vollem Gang ist. Nicht nur in Deutschland sondern in ganz Europa außer den Visegrad-Staaten. Ich kann den kleinen französischen Napoleon nicht ab, bin ihm insofern aber dankbar, dass er die Aufnahme weiterer Länder in die EU geblockt und Merkel eins reingewürgt hat. https://www.t-online.de/nachrichten/panorama/id_87003162/frankfurt-schwimmbad-nur-fuer-muslime-geplant-geschuetzter-raum-oder-ghettoisierung-.html

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*