Tierleichenteile bald teurer und auch aus den USA

Tierleichenteile bald teurer und auch aus den USAB-kloppt: Der Handel mit „Tierleichenteilen“ ist ein ausgesprochen lukratives Geschäft. Zwar haben wir in der EU bereits ein sattes Überangebot davon, aber wenn es in irgendeiner Form weiteren Profit verspricht, fallen in der Regel alle Schranken und Hemmungen. So auch neulich, beim jüngsten Freihandelsabkommen zwischen der EU und den USA. Freihandelsabkommen • EU und USA unterzeichnen Abkommen über Rindfleischimport[Agrar heute]. Endlich können auch wir in den Genuss US-amerikanischen Rindfleischs kommen.

Dabei spielen im Zweifel auch 11.000 Kilometer Distanz nicht die geringste Rolle. CO2-Neutralität ist ja schließlich kein US-amerikanisches Thema, sondern im Moment vorzugsweise eine urdeutsche Marotte. Hätte die Klimaheilige Greta bereits die USA missioniert und bekehrt, wäre ein solcher Vertrag sicher kein Thema gewesen. Aber Trump scheint die Greta nicht zu mögen. Der aufgeweckte Leser mag sich jetzt etwas verdutzt fragen, was denn der Unsinn nun schon wieder soll? Das ist Kommerz in einfachster Ausprägung und verhökert wird einmal mehr die deutsche Landwirtschaft und noch ein paar andere Ideale oben drauf.

Ausverkauf deutscher Landwirtschaft ist traditionell

Ausverkauf deutscher Landwirtschaft ist traditionellDer Import von landwirtschaftlichen Erzeugnissen ist bereits seit dem Wiederaufbau das bevorzugte Vergeltungsmittel, wenn die deutsche Industrie etwas ins Ausland exportieren möchte. Dafür gab es zum Ausgleich vorzugsweise was zu Fressen, weil die Belieferten nichts anderes zu bieten hatten. Die Bauern hier sind immer noch dumm genug, dass sie dieses Sau-Spiel nicht durchblicken. Damit es nicht ganz so auffällt, bekommen sie etwas EU-Förderung oder es wird mal ein Aktion à la Brot für den Tank gefahren. Dergestalt am Tropf hängend sollen sie nicht gänzlich versterben. Vielleicht kann man die Bauern ja noch mal gebrauchen … und sei es als konventionelles Bauernopfer.

Der Schweinereien in Deutschland noch nicht genug: 13 Millionen Schweine landen jährlich im Müll[Süddeutsche]. Das sollte man vielleicht auch wissen, wenn man gerade ein oder mehrere Tierleichenteile auf den Grill schmeißt. Der Berg aus Tierleichenteilen scheint schier unerschöpflich. Wir können quasi gar nicht dagegen fressen. Ethik und Moral? Nun, das sind auch nicht gerade Attribute die hier noch wer großschreiben möchte. Die kann man alle vom Tisch wedeln und durch die alleinige Vokabel „Profit“ ersetzen, dann passt das alles wieder gut zusammen.

Die Grünen haben noch schweinischere Ideen

Die Grünen haben noch schweinischere IdeenAuch wegen der CO2-Debatte haben sich die Grünen gedacht, sauberes Gewissen kaufen ist zu jeder Zeit eine saugeile Idee. Im Großen und Ganzen stimmt das schon. Wenn die Helikoptergeneration mit dem SUV zur Schule und zur Demo gekarrt wird, ist das nicht so schlimm. In der Folge muss dafür nur der angemessene Ablass entrichtet werden, dann wird die Welt schon gesunden. Und wenn unsere „kleinen Würstchen“ sich bei den No-Klimawandel-Demos so verausgaben, muss danach zur Stärkung schon mal ein anständiger Burger drin sein. Wenn man sich nicht gerade bei McDoof trifft, dann kann man schnell schon mal beim Facebook für Tiere (leider schon gesichtslos) vorbeischauen und dort ein paar passende Tierleichenteile für die anstehende Party gegen Bares erstehen.

Und über all das müssen sich die Kids gegenseitig informieren, mit Bildern, Smileys und herzhaften Tätigkeitsbeschreibungen. Dazu braucht es ein leistungsfähiges Smartphone, leider auch nicht so günstig für die Ökobilanz. Das wiederum braucht noch ordentlich Internet. Es ist inzwischen eine noch größere CO2-Schleuder als der Flugverkehr. Tja, wer hätte das gedacht? Naja, solange der Preis dafür am Ende stimmt, kann uns das ja alles egal sein, denn der regelt ja auch das Gewissen. Ist der Preis nur hoch genug, sind sogar Moral und Ethik am Ende wieder ins Lot gekauft.

Was machen wir mit Polit-Fleischklopsen?

Jetzt sind die Grünen zwar nicht die Hellsten, aber inzwischen wohl die populärsten Polit-Fleischklopse … und die „shrek-lichsten“. Man ist versucht zu sagen, sie sind die neuen „Populisten“. Aber der Begriff ist ja für die Rechtsgrütze reserviert. Links-Populisten sind außer im verwesten Kommunismus nie wirklich en vogue gewesen. Die Grünen hatten noch eine weitere Idee, die sich nicht unbedingt als „tierisch gut“ erwies: Grün • Warum die Fleischsteuer ein Kuhhandel wäre[Bento]. Von den Steuern könnte man zwar gut Panzer und Raketen kaufen, in der Landwirtschaft würde das nichts bewegen. Nun, soll sie eigentlich auch nicht. Es geht ja nur ums gute Gewissen.

Noch ein paar Schlussbetrachtungen

So jetzt dürfen die Kids nochmal rechnen. Die Produktion von einem Kilo essbarem Tierleichenteil verschlingt rund 16 Kilo Getreide. Wasserverbrauch und Methanausstoß noch völlig außer Acht gelassen. Wie gut ist das für die Umwelt? Wie lange kann man einen Menschen mit 16 Kilo Getreide ernähren und wie lange reicht dagegen ein Kilo Tierleichenteil? Das sind aber jetzt so grundlegende Fragen. Die sollten wir uns besser gar nicht erst beantworten, da wir sonst erkennen müssten, dass unser Handeln immer noch in die total falsche Richtung geht. Wer wollte sich schon so eine bösartige Erkenntnis an den Hals wünschen, wo wir doch gerade mitten drin stecken in einem ganz tollen Aktionismus.

Hauptsache die Kinder gehen dafür auf die Straße, dass wir mehr Ablaß zahlen. Das hilft immer … zumindest einigen wenigen, die uns davon überzeugt haben, dass der Handel mit CO2-Zertifikaten die Welt rettet, wenn schon keine Steuer dafür machbar ist. Was sind da schon praktische Erkenntnisse gegen eine „goldige Theorie“. Wichtig ist doch nur die Illusion. Dass unser Lügengebäude hält und wir nicht ernsthaft über uns selbst und unser Treiben hier auf dem Planeten nachdenken müssen. Und wer Hardcore-Evolutionstheoretiker ist, wer meint, hier nur einen intelligenten und ®evolutionären Beitrag zur „Humusbildung“ zu leisten, der kann sich ja zum Zweck der CO2-Einsparung noch heute wegrichten. Niemand wird es ihm danken.

Tierleichenteile bald teurer und auch aus den USA
6 Stimmen, 5.00 durchschnittliche Bewertung (99% Ergebnis)
Wir experimentieren. Man kann sich diesen Artikel auch vorlesen lassen. Leider klingt die Dame in Deutsch etwas holperig und unbeholfen. Wer damit klarkommen kann, der mag sich gerne eine Vorlesung geben lassen!
Immer noch und auf alle Zeit total kostenlos … unsere Mail-Benachrichtigung, sobald neue Artikel hier erscheinen. Es geht ganz einfach: eintragen, Bestätigungsmail kommt postwendend (bei großen Mailprovidern auch den SPAM-Ordner prüfen), dort Bestätigungslink klicken und alles ist schon erledigt. Kann jederzeit genauso unkompliziert abbestellt werden. Jede Mail enthält enstprechende Links dazu. Also? Worauf noch warten?

Avatar
Über WiKa 2247 Artikel
Die verkommene Wahrheit unserer Zeit ist so relativ und dehnbar wie das Geschrei der Konzern-Massen-Medien daselbst. Erst der schräge Blick durch die Blindenbrille, in stockfinsterer Vollmondnacht, eröffnet darüber hinaus völlig ungeahnte Perspektiven für den Betrachter. Überzeichnung ist dabei nicht zwangsläufig eine Technik der Vertuschung, vielmehr ist es die Provokation gezielter Schmerzen, die stets dazu geeignet sind die trügerische Ruhe zugunsten eigener oder andersartiger Gedanken zu stören. Motto: „Lässt Du denken, oder denkst Du schon?“

11 Kommentare

  1. Die können froh sein, wenn sie nicht verhungern, genau wie die Chinesen.
    Von dort ist so schnell nichts mehr zu erwarten.
    Ist wegen den Klimawandel, weißt du? Ja gut, und ein wenig Wetterterrorismus. Man gönnt uns ja sonst nichts.

    „New Ice Age Ahead“ – http://ice-age-ahead-iaa.ca/
    „Ice Age Near“ – https://www.youtube.com/watch?v=krJ0dx9eIk8
    Adapt 2030 – https://www.youtube.com/user/MyanmarLiving/videos

    Ice Age Farmer – https://www.youtube.com/channel/UCI-Am0t4qQaP_Do9FwMWw3Q/videos
    John L. Casey – https://www.youtube.com/results?search_query=john+l+casey

  2. Solange Deutschland erledigt wird, im Namen Ihres Messias, ist jegliche Strategie willkommen! Wenn die ganzen Kryptoj. Im Bundestag dabei noch die deutsche Landwirtschaft erledigen, werden Ihnen Ihre Plattfüsse von AIPAC & Co. Sogar keküsst! Das ganze geht so tief in den Kanickelbau, da verliert man gar den Überblick! Nur der blöde Goyim klatscht noch Beifall zu seiner eigenen Verblödung und Vernichtung!

  3. Ein argentinisches oder amerikanisches Rindersteak schmeckt den Meisten besser als einheimische Ware aus Massentierhaltung auf engsten Raum. Und kostet meht. Aber ob jemand vegan gefütterterte Tierleichen oder deutsches Hormonmastfleisch kauft oder sogar isst, muss nicht gesetzlich geregelt werden.

    Es sei den wir erwählen uns eine grüne GroKo. Ihre Macht wollen die Herrschenden immer weiter ausbauen. Mit immer neuen und engeren Fesseln für das dumm gehaltene Volk, was sich gegen weiteren Irrsinn ja auch nicht wehrt.

    Womit auch.

    Gut zu wissen, daß mit Schwarz-Grün auch Essensvorschriften kommen werden.

  4. Schauen wir mal die letzten Tage, was so passierte, übernehme ich mal den paht, da ich meisten profetin kenne es mal von der Seite aufzuzeigen.

    – Causteou kenne ich , habe viele Bücher von dem Meeresbiologie, eines sogar 40 jahre alt. Die Nachfahrin sagt zitat: Wir haben noch 10 Jahre, bis Meere unwiderruflich umkippen, Nahrungsquelle Meer fällt flach……

    – USA zieht Millitär ab

    – Italien bekommt eine anti Vatikan Regierung

    – 90% der Insekten sind verschwunden, dieses jahr brauchte man keine Fliegengitter mehr. Vögel haben wenn die Früchte und Obstzeit vorbei ist, kaum was zu futtern.

    – künstliche Finanzkrise spricht für sich, muss man nix zufügen wo der zug hinrollt. Bargeld weg, totale kontrolle NWO halt

    – Görlitz Komplett überwachung mit Gesichtsscan etc, und die Dinger stehen schon überall, wo klar ist wo der Zug hinrollt.

    Profeti steht.

    Papst muss fliehen, weil sie gemeuchelt werden, das könnte bald kommen
    Die Russen werden in Europa einfallen, während oder nachdem die USA Truppen aus Europa abgezogen sind
    Flüchtlingsströmen ist e erfüllt, sind sogar weitere 80 millionnen unterwegs.
    Im Rhein wird so wenig Wasser sein , das man durchgehen kann, und davon wird meiste Blut sein, auch das wäre nach den erlebten künstlichen Dürren kein Problem mehr……….

    Deagel steht ja bis 2025, sind 2/3 der USA tot, 50% im schnitt in Europa etc

    das könnte ein Krieg auslösen, aber ein Dollerzusammenbruch auch, auch da sind viele Indizien da, siehe Schlagzeilen FED, und die muss ja auch zur Globalen Kontrolle weg, damit es nur noch die Weltbank aus selben Quelle mit einer Währung gibt. Das ist natürlich klar das alle nationalen währungen verschwinden werden….

    Werden jetzt sehr turbolente Jahre der Endzeit werden, wo alles was heute als extrem gesehen wird, immer weiter getopt werden wird bis zum Massensterben.

    irgentwas schönreden geht leider nicht, oder ins positive drehen, die Karre sitz durch die Niederrassenwesen (auch Fremdländer genannt) und dehren Profit- Gier – Macht Ambitionen gewaltig im Dreck und nicht Lokal sondern der gesamte Lebensraum ist betroffen……..

    Regierungen zumindest die meisten gehen nur konform wo das Geld herkommt, damit ist alles besiegelt. Das Nieder-Rassentum hat den gesamten Lebensraum auf dem Gewissen. An Wunder glaube ich nicht, das sich noch was ändern wird, die werden nur alles zum schlimmeren Ausbeuten (was die selbst schufen) benutzen und getan wird so gut wie nichts. Daher wird alles vor unseren Augen zugrunde gehen Wasserversorgung bis zu Nahrungsmitteln auf dem Acker wo nichts mehr wachsen werden wird, weil die Böden tot und ausgelaugt sind.

    Menschen die Katastropfen lieben, werden immer mehr auf ihre Kosten kommen, bis es sie selber erwischt.

    • ALLES ist so vorgeplant, kalkuliert und wird in Kauf genommen. Von Anführern und deren Komparsen, denen ansonsten eigentlich alles egal ist.

      S. Erd-/Weltüberlastungstag, also der Tag, an dem die Erde nicht mehr nachproduzieren kann, was der Mensch verbraucht.
      Im Jahr 2000 lag dieser Tag bei Ende September / Anfang Oktober.
      Im Jahr 2019 war dieser Tag Ende Juli.
      Also braucht die Menschheit in Kürze zwei Erden um überleben zu können.
      Außer kurz anhaltenden polemischen Hysterieanfällen erzeugten diese Fakten, diese Warnsignale, in 2000 keinerlei Alarm, keine Beachtung und natürlich wurden auch keine Korrekturmaßnahmen eingeleitet.
      Auch durch Deutschland nicht. Wobei wir doch sonst immer noch humaner, noch helfender, noch spendabler und noch rettender als alle anderen Staaten sein wollen.

      Was außerdem zum schlechten Denken anregt:
      Immer mehr, s. Gurken-, Bananen, Zensurgesetze und Up-/Downloadstrafmaßnahmen, werden in die Zuständigkeit der EU übergeben, die dann u. U. in 4 Wochen (s. Internetdownloads) ein Gesetz durchpeitscht.
      Und jetzt der Co2-bedingte Weltuntergang? Ein Thema, dass alleine nur durch Deutschland zu bearbeiten und lösen ist?
      Lächerlich.
      Warum wird der anstehende Weltuntergang zwecks Vermeidung und Lösungsfindung NICHT an die EU gegeben? Könnte die nicht viel besser sofortige Korrekturmaßnahmen und Strafsteuern anordnen?
      Bei einer drohenden derartigen erdweiten Horrorzukunft müsste doch wenigstens die EU eingreifen und für alle EU-Staaten und -Bevölkerungen Verpflichtungen zur Erdrettung erlassen.
      Warum passiert das nicht?

      (Gleiches gilt natürlich auch für die schon seit 50 Jahren absehbare Überbevölkerung der Erde. Zum überwiegenden Teil durch Unproduktive und Hirnreduzierte. Es ist ein absoluter Supergau, dass hier nicht schon vor 50 Jahren Korrekturmaßnahmen durch die üblichen Gutstaaten eingeleitet wurden. Für deren Versäumnisse haften wir nun und werden bestraft.)

      (P.S.: Weil er sich teilweise zu diesem artverwandt liest: Habe meinen 11:33 Uhr-Artikel um 9 Uhr begonnen. Konnte ihn erst jetzt fertigstellen.)

  5. – Deutschland wird regelmäßig zum Katastrophenland (gemacht). Deutschland braucht das.
    Nun zum fünften Male nach WK-I, WK-II, DDR und Merkel und jetzt nach dem Aufstand der Klima-Junkies wieder einsetzend.
    Mit Feinstaub-, Methan-, Ozon- und Co2-Bomben werden wir nun belegt. Versauerte(s) Erde bzw. Wasser durch erhöhten Schwefelausstoß werden folgen. Ammoniakausbrüche werden sich sicher auch noch irgendwo auftreiben lassen.
    (Unbestritten ist jedoch, dass der Mensch sich der Erde gegenüber nicht gerade freundlich verhält und z. B. gerne Kunststoff-Mikropartikel-Fische verspeist und auf Bestäuber verzichten will.

    – Deutschland wird nach und nach deindustrialisert, verarmt, abhängig gemacht und ausgehungert.
    Wobei das Aushungern natürlich nicht nur D betreffen wird.
    Plant man auch auch schon flächendeckende Lichtschutzgebiete und anhaltende Dunkelzeiten mittels Zufallstrom?

    – Die 10 (zehn) Plagen müssen aktiviert und ausgerufen werden. Deutschland hat als Erdretter bereits den einleitenden Hirnnotstand ausgerufen.
    All das erzeugt Abermillionen verdoofte, dafür aber gehorsame und untertänige Menschen. Die Volksverdoofung wurde in D ab 2000 beschleunigt.

    – Heute dann auf Bundespropagandaanstalt ARD der wohlgemeinte Ratschlag z. B. auf PKW-Ausflüge zu verzichten und ersatzweise sog. schadstoffneutrale
    „Mikroabenteuer“
    vorzunehmen. Diese können freilich nur mit Bus, Bahn, Fahrrad und zu Fuß durchgeführt werden. Ein „Mikroabenteuer“ kann z. B. sein, dass man mit ISO-(Bast?-)Matte auf einen 2km entfernten Berg wandert, sich dort niederlegt und den Himmel beobachtet. Anschließend hottet man wieder heimwärts.
    Derartige „Mikroabenteuer“ unternehme ich übrigens schon seit Jahrzehnten. Ob das die Generation E-Scooter tut, wage ich zu bezweifeln.
    Eingepeitschte Modeerscheinungen werden nach dem Motto „Der Scheiß ist heiß“ konsumiert. Inkl. Lithium und „Kobold“.
    Hingegen haben allgemeine und bewährte Selbstverständlichkeiten und gesunder Verstand immer weniger Platz im Hirn.

    – Natürlich, in zig Studien ermittelt und u. a. auch meine Meinung seit ca. 2000, droht eine ALLGEMEINE Lebensmittel- und Wasserknappheit. Für alle Arten von Lebensmitteln. Klimaveränderungen im Rahmen der unaufhaltsamen Erdevolution begünstigen dies.
    Die Erde ist mit menschlichen Zweibeinern nicht nur ausgebucht, sondern schon jetzt überbelegt.
    Jahr 2000 = 6,1 Milliarden + Jahr 2019 fast 7,8 Milliarden. Woher sollen für immer mehr Menschen immer mehr Lebensmittel kommen und dazu noch das Erdklima korrigiert werden? Funktioniert beides nicht.
    Auch deshalb werden wir seit 5 Jahren ca. verstärkt beraten, z. B. auf Insekten-Food umzusteigen.
    Wie in asiatischen Ländern verbreitet.
    Ein einzelner begrünter Ruf forderte gar schon die Abschaffung von Co2 verursachenden Hauskatzen und -hunden. Weiterer Nutzen hieraus: Auch auszurottende Katzen und Hunde können von Menschen verzehrt werden.
    Wie in asiatischen Ländern verbreitet.
    Ein neuartiger „Hot-Dog“, vorher als Vorspeise eine „Cold-Cat“. Gerne auch Import von solch toten Fleisch.
    Auf vergessene, aber essbare Wald- und Wiesenpflanzen wurde auch schon hingewiesen. Also solche, die man in früheren Jahrhunderten täglich auf dem Teller hatte.

    – Böse formuliert:
    Die Erde braucht 2040-2050 keine Vermehrung auf 10 Milliarden Menschen, sie benötigt jetzt eine Verminderung!
    Eine Reduzierung (1) der menschlichen Gesamtbevölkerung auf 3-4 Milliarden. Dann wird von ALLES&JEDES weniger gebraucht und alle Schadstoffe werden weniger. Alles wird besser; die Erde erholt sich vorübergehend, soweit es die unaufhaltsame Erdevolution zulässt.
    (1): Reduzierung der Erdbevölkerung:
    z. B. durch flächendeckende, todbringende Seuchen, Massensterilisation vor allem dort, wo nicht einmal ein Neugeborenes satt gemacht werden kann. Sieben Kinder pro Frau sowieso nicht. Reduzierung der Menschheit durch Hungersnöte, Kriege, noch herzustellenden Tsunamis, Erdbeben, weltweiten Vulkanausbrüchen u. a.. wäre auch machbar. Vorzeitige Beendigung des Lebendzustandes also.
    OHNE, dass sich Gutmenschen und Retter helfend einmischen. Zugucken, thats all we need.
    (Nein, ich bin immer noch kein Nazi.)

    • Die einfachste Maßnahme um den Klimawandel und dessen katastrophale Folgen abzumildern wäre:

      Merkel beseitigen .

      Ich meine natürlich nur politisch kalt machen.
      Leider will die SPD trotz dauernd bewiesener Unfähigkeit weiter an der Macht bleiben.
      Und die Parteimitglieder der angeblichen Christlich Demokratischen Untertanen auch.
      Vegane Ernährung mag grün und gesund machen,
      die Ursachen können nur anders beseitigt werden.
      (Sonne verdunkeln, Merkel absetzen)

      • – Auch im Ruhestand wird sie versuchen, möglichst viele Fäden fest in ihren Händen zu (be-)halten. Nie im Leben schaltet die ihre politischen Verstrickungen von heute auf morgen ab. Überdies werden u. a. in EU, UNO z. B. immer wieder entsprechende Spitzenpositionen frei. Z. B., wenn v.d.L. ausgetauscht werden muss. Oder ein neuer Posten wird erschaffen; z. B. der einer „Europa- oder Weltkanzlerin“. Der traue ich dann eine Reaktivierung zu.

        – SPD an der Regierung? Koalitionen mit den Linken halten sie nun für denkbar. Also, als angeekeltes SPD-Mitglied, oder als enttäuschter SPD-Wähler kann ich dann gleich von der ex-SPD zu DieLinke überwechseln. SPD nochmal minus 5-10% wären gut für Deutschland.

        – na ja, vegan, wenn da nur nicht laufend Schadstoffe und zuviel Salz z. B. in veganer Nahrung gefunden würden. Oder Eiersatz und Veggie-Burger mit Mineralöl, Phosphat und Chlorat. S. u. a. Suchbegriff MOSH . Für Leber, Milz, Zahnfleisch, Babys auch nicht so prickelnd. Überdies längst nicht fettarm und die verwendeten Kunststoff-Produktverpackungen sind auch nicht vegan.
        Eine einseitige vegane Ernährung macht krank und schwach. Proteinmangel, der mit veganem Proteinpulver, Vitaminen und eiweißhaltigen Ergänzungsmitteln ausgeglichen werden muss.
        Vegan: Gut für den, der über die entsprechenden finanziellen Mittel verfügt.
        Über den nun täglich zigfach auftauchenden Begriff „exzessiver Fleischkonsum“ der Deutschen habe ich keinen Bock zu reden. Sinds bei mir nach Lust, Laune oder Appetit 0g, 50g, 150g oder auch mal 250g pro Tag, so ist mir das egal. (Allerdings unter Einbeziehung von Fischfleisch.)

        Der ganze Hype kommt daher, weil die Ressourcen schwinden, oder gar vernichtet werden und immer mehr Menschen nicht mit immer weniger Erzeugungskapazitäten ernährt werden kommen.
        Nächste Stufe: Einführung von Lebensmittel- bzw. Fleischbezugsmarken.

  6. @Blödmann haste schon recht, denke wenn wir bei April sind in paar Jahren wird es jeder Scheuklappenträger merken das etwas nicht stimmt. Bauern bringen schon jede Menge Nährboden auf ihre Felder, falls sich jemand fragt warum die Bauern so komische schwarze Erdhügel auf den Feldern haben, wird auf dem Land verteilt damit sie die max Erträge noch halten können. Aber sobald auch das nicht mehr hilft ist Schicht im Kartoon und verhungern von Massen auch in den Industriestaaten geht los. Was natürlich Preisexplosion mit beinhaltet.

    Gelobt sei der (zb nach irlmeyer) der noch eine Kuh hat danach, man hänge ihr eine goldene Glocke um. Ich schreibe, gelobt sei der, der noch intakten Mutterboden hat , der nicht verseucht ist und gesund mit allen kleinlebewesen die der Boden braucht.

    bringt nichts drüber noch zu schreiben, ändern tut es nichts an den Sünden, wie man sieht bei neuen Abbau – Methoden, gelernt hat niemand, eher das Gegenteil.
    zb beim Fracking lässt man das Gift gleich im Boden vor Ort, spart die Entsorgungskosten…….., Otto normal wird schon wegen einem Farbeimer falsch entsorgt richtig zur Kasse gebeten, die Kartelle machen es Millionen fach schlimmer, nix passiert weiter. So ungerecht und falsch Heuchlerisch ist diese Welt geworden.

    @tabasco wenns die Merkel nicht macht ist sofort jemand anderes da der es tut.
    Die zu legvidieren würde nichts bringen.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


Ich akzeptiere

*