USA drohen Deutschland mit Ende der Besatzung

Grenell USA drohen Deutschland mit Ende der BesatzungDeutsch-Absurdistan: Das ist ja mal wieder ein echter Kracher. Großmaul-Vertreter und Macho aus den USA, Richard Grenell, sinniert öffentlich darüber, endlich die US-Truppen aus Deutschland verschwinden zu machen. Sollten wir das wirklich als Bedrohung auffassen oder doch lieber als ernsthaften Versuch uns ein optimiertes Besatzungsangebot zu erpressen? Sicher, wenn die USA ihre Truppen beispielsweise weiter nach Osten verlagern, dann wird das erheblich billiger. Dazu wäre das Kanonenfutter sogleich viel dichter am Ort des beabsichtigten Geschehens, was ja bekanntermaßen in der Eroberung Russlands gipfeln soll.

Deutschland ist und bleibt nun mal ein elend überteuerter Standort und man muss nicht um jeden Preis Krieg machen, wenn das Ergebnis irgendwie billiger zu haben ist. Logischerweise haben wir es bis hierher wieder mit einer halben Wahrheit zu tun. Die vermeintlich ganze Wahrheit kann man hier nachlesen: Zu niedrige Militärausgaben √ USA drohen Deutschland mit Truppenabzug[ENTEN-V]. Letztlich ist das ein Beleg dafür, dass wir die falsche Regierung haben. Jede klar denkende und im Sinne der schon länger hier lebenden Menschen handelnde Regierung, hätte jetzt sofort laut zustimmend dasselbe von den USA sogar eingefordert. Letzteres ist bislang leider immer noch ein Privileg weniger Demonstranten, die regelmäßig gegen die US-Truppenpräsenz in Deutschland auf die Straße ziehen.

Alles Quatsch mit Soße

Die Amis wollen nur weniger für ihr Geld leisten. Das nennt man „Profitmaximierung“. Nur deshalb macht Großmaul Richard Grenell hier so sehr den Lauten. Wissen wir doch längst von Trump, dass er persönlich nur gute Deals im Sinn hat und Krieg kommt nur aufs Trapez wenn auch der Erlös passt. Ein wenig Pokern gehört schon dazu. Besonders wenn man weiß, dass Trump geschäftlich auch im Bereich Glücksspiel engagiert ist oder zumindest war. Kein anderes Land als Deutschland, hat bislang in seiner „Verfassung“ (aka Grundgesetz) eine so harte Umsatzgarantie für das US-Militär abgegeben. Wir zitieren mal die Stelle aus dem ominösen Freiheits- und Souveränitätswerk:

Artikel 120 (1) Der Bund trägt die Aufwendungen für Besatzungskosten und die sonstigen inneren und äußeren Kriegsfolgelasten nach näherer Bestimmung von Bundesgesetzen … []

Blöder als die Deutschen kann man eigentlich gar nicht sein. Diese verbriefte Umsatzgarantie werden sich doch die Amis nicht nehmen lassen. Insoweit ist die Drohung mit einem Abzug eine total taube Nuss. Auch die Verlagerung der Truppen gen Osten bringt keinen weiteren Profit, solange Deutschland diese Umsatzgarantie im Grundgesetz hat. Schon klar! Dem Autor ist bewusst, das der zitierte Artikel, befragt man die Regierung dazu, ja gar nicht mehr zum Tragen kommt. Bedauerlicherweise verhält sich das mit einem Großteil der übrigen Bestimmungen des Grundgesetzes genauso … alles Makulatur. Nur letzteres stellt die Regierung nicht explizit heraus, das macht sie einfach.

Den Geschäftssinn der Amerikaner nicht unterschätzen

Vielleicht will der Grenell ja auch nur ein doppeltes Geschäft machen. Hier weiter fleißig und insgeheim kassieren und dann im Osten erheblich billiger wieder einquartieren? Woher sollen wir denn wissen, was in diesen kranken Hirnen so vorgeht? Generell wäre es zu begrüßen, würden wir die Amis mal von diesem Kontinent entfernen. Besser noch, die Amis ohne Waffengewalt vor die Tür setzen. Deshalb sollte man Großmaul Grenell in seinen Ansichten total bestärken und auf Umsetzung seiner Drohungen drängen. Schließlich gibt es genügend Fachleute hierzulande, die behaupten, dass es kein größeres Kriegsrisiko für Europa gibt, als ausgerechnet die hier stationierte US-Armee.

Geschäftssinn der Amerikaner deutch amerikanische FreundschaftUnd wer vom gemeinen bundesdeutschen Beobachtungspersonal soll bei diesem Schwachsinn noch die Fakten korrekt auseinanderhalten? Stimmt das Grundgesetz mit dem Artikel 120 oder ist das stumpf gelogen? Warum lügt uns Grenell an, wenn er doch seine Mannen gar nicht abziehen will? Das alles riecht verdammt übel nach der ewigen Volksve®@®sche, wobei das die tiefe deutsch-amerikanische Freundschaft sicher nicht trüben kann. Ob wir der US-Armee und der Merkel-Junta den gemeinsamen Abzug aus dieser Region, mittels Volksbegehren, nahelegen sollten? Ach ja, Volksbegehren sind hier ja auf Bundesebene verboten. Ob das auch noch eine Auswirkung des Besatzungsstatuts ist, welches sich heute wohlklingend Grundgesetz nennt und behauptet eine Verfassung zu sein? Ja, dann kann man wohl nichts machen.

USA drohen Deutschland mit Ende der Besatzung
12 Stimmen, 5.00 durchschnittliche Bewertung (99% Ergebnis)
Wir experimentieren. Man kann sich diesen Artikel auch vorlesen lassen. Leider klingt die Dame in Deutsch etwas holperig und unbeholfen. Wer damit klarkommen kann, der mag sich gerne eine Vorlesung geben lassen!
Immer noch und auf alle Zeit total kostenlos … unsere Mail-Benachrichtigung, sobald neue Artikel hier erscheinen. Es geht ganz einfach: eintragen, Bestätigungsmail kommt postwendend (bei großen Mailprovidern auch den SPAM-Ordner prüfen), dort Bestätigungslink klicken und alles ist schon erledigt. Kann jederzeit genauso unkompliziert abbestellt werden. Jede Mail enthält enstprechende Links dazu. Also? Worauf noch warten?

Avatar
Über WiKa 2329 Artikel
Die verkommene Wahrheit unserer Zeit ist so relativ und dehnbar wie das Geschrei der Konzern-Massen-Medien daselbst. Erst der schräge Blick durch die Blindenbrille, in stockfinsterer Vollmondnacht, eröffnet darüber hinaus völlig ungeahnte Perspektiven für den Betrachter. Überzeichnung ist dabei nicht zwangsläufig eine Technik der Vertuschung, vielmehr ist es die Provokation gezielter Schmerzen, die stets dazu geeignet sind die trügerische Ruhe zugunsten eigener oder andersartiger Gedanken zu stören. Motto: „Lässt Du denken, oder denkst Du schon?“

34 Kommentare

  1. Die Dummheit der Germanen ist seit 2000 Jahren schriftlich fixiert. Bis heute haben sie nichts gelernt, nichts kapiert. Soviel Dummheit gehört drakonisch bestraft, bis hin zur Ausmerzung dieses unseligen Volkes.

      • Das ist doch aber ein Segen, nicht für Ehe für alle, Toleranz nur nicht für Andersdenkende, Energiewende, Klimawandel und sonstigen westlichen Werten sich den Arsch wegschiessen zu lassen. Wenn die Russen wieder einmal vor Berlin stehen, wird das CSD Kommando (ich habe nichts gegen Schwule), die grüne Jugend und natürlich Trettins Schutzstaffel eingesetzt. Die ersten wackeln so lange mit dem Arsch bis den Russen schlecht wird und dann wirft die grüne Jugend noch ökologisch einwandfreien Sand auf die Behelliger. Ich gehe mal davon aus, dass diese Werte die Russen nicht mal geschenkt haben wollen, so wie die meisten der länger hier Lebenden. Aber AktivistInnen, die gerade dafür in Moskau auf die Straße gehen, von westlichen Medien angeheizt und westlichen Geheimdiensten organisiert, wollen die Russen beglücken, die nicht beglückt werden wollen, wie das Klima, das ebenfalls nicht von geistig Behinderten oder hüpfenden Kindern gerettet werden will, wie diese dämlichen Werte, die niemand möchte. Diese selbsternannten Retter sollten sich selbst retten vor der kompletten geistigen Umnachtung.

  2. „Blöder als die Deutschen kann man eigentlich gar nicht sein.“
    Das würde ich sofort unterschreiben gäbe es nicht Zeitgenossen wie Grenell.
    Deutschland liefert seit 70 Jahren Wissen, Patente, qualitativ hochwertige Waren aller Art an die hübsch bemalte Bretterbude USA. Bezahlt dafür wird Deutschland mit wertlosen grünen Papierschnipseln. Sollte Amerika mal mit ECHTEN Gegenwerten bezahlen (z.B. Gold) könnten wir in Echtzeit miterleben wie das „exzeptionelle“ Amerika in Rekordzeit auf Normalgröße zusammenschnorren würde. Werter Herr Grenell wenn es um wirtschaftlich-politischen Sachverstand und dessen mediale Vermittlung geht, empfehle ich Ihnen Nachhilfestunden. Vielleicht bei meinem Lieblings-Kriegsverbrecher, Henry Kissinger?

    • Treffender Kommentar!
      Habe 3 Jahre in der Buntbemalten Bretterbude gearbeitet….mehr Sperrholz geht gar nicht! Kurz vor Stroh, also Afrika!

    • Amerika kann gar nicht mit Gold bezahlen, sie haben keines mehr! Deutschland bekommt von den Amerikaner noch 2.500 Tonnen Gold! Die werden aber nie geliefert werden, weil unsere Politiker die Hosen voll haben um das zu fordern!

  3. Da Deutschland von „Freunden“ umzingelt ist, sollten wir den Herrn „Botschafter“ der USA in der Bundesrepublik gleich nach der Verbindlichkeit seines Angebotes fragen und nach Bestätigung den Militär-Herrschaften die Abreise, egal wohin, so angenehm wie möglich gestalten. Die 2%-BIP für Rüstung schaffen wir durch Runterrechnen des BIP mühelos. Wir nehmen einfach Rüstung, Schattenwirtschaft und FuE – Ausgaben aus der Berechnung. Somit alles in Butter. Nur die Logistik der Bundeswehr wäre noch stark steigerungsfähig. Aber leider wird das ein Tagtraum bleiben. Die Penner bringen es einfach nicht.

    • Unsere Volksverräter Regierung hat doch Angst davor, das die US Soldaten nach Hause gehen. Mit der Bundeswehr kann sie höchstens in der Schießbude Erfolg erzielen! Auch muss der Krieg dann warten, wenn die Weiber ihre Kinder wickeln müssen oder den Tampon wechseln!

  4. Der Besatzer geht weil er seine Steuern hier nicht mehr verschwenden will?
    Schön das ihr da wart, wenn ihr geht nehmt bitte alle mit, auch die Atomwaffen nicht vergessen. Auch Rammstein und Stuttgart räumen! Wir wollen eure Kriege nicht unterstützen und am Ende auch noch die Flüchtlingssuppe auslöffeln, die Ihr uns einbrockt. Geht und nehmt alles mit, am besten auch eure Flüchtlinge. Ihr habt uns lange genug bluten lassen. Wir haben euch bezahlt, nicht ihr unsere Sicherheit. Lügen, niemand kann das besser als die Amis…
    Wir durften doch von euch aus gar nicht aufrüsten. Jetzt sollen wir? Steht der dritte und letzte Weltkrieg ins Haus? Und wir deutschen sollen am besten auch an dem Schuld sein? Auf eure Freundschaft verzichte ich gerne!

  5. Dear Mr. Grenell, it is not „good bye“ it is „good riddance“ and don’t let the door hit you in the butt on your way out. Freunde wie die sind wie Fisch, nach drei Tagen fangen sie an zu stinken.

  6. Ja was soll man dazu sagen ?
    Alles jubelt : “ Ami go Home“ ohne über die Konsequenzen nachzudenken.
    Wer soll denn das Vakuum füllen wenn die großen Beschützer einfach so abhauen ? Die Bunte Wehr dürfte kaum in der Lage sein. Also Putin einmarschieren lassen ????
    Oder sollte man inzwischen eine Besatzer fähige Schatten Armee importiert haben die hier die Rolle des Ordnungshüters übernehmen könnte ?
    Scharia mäßig natürlich ….
    Also ich würde die Drohung Grenells durchaus ernst nehmen.
    Oder hat er einfach nur Angst , das die Grünen und Klimaktivisten seinen (90 % Motorisierten bzw. fliegenden) Truppen die Kosten der Art hochtreiben, das sich eine Besatzung nicht mehr lohnt ?????
    Wie auch immer. Das Ergebniss bliebe ein Vakuum in des unser stolzes Volk fallen würde. Mit so oder so unabsehbare Folgen….
    Doch wie wurde oben bemerkt ?
    Politik kennt keine Logik…

    • Grenell droht und droht und macht sich dabei zur persona non grata. Auch wir werden den Abzug der „Freunde“ überleben und können die Gelder, die wir denen nachschmeißen sinnvoller einsetzen. Es sind ja nicht nur die Stationierungskosten, die ihnen laut GG zu entrichten sind, sondern auch die versteckten Kosten, die nicht zu beziffern sind, z.B. kostenlose Liegenschaften, vom deutschen Steuerzahler bezahlte Bauvorhaben und Infrastrukturmaßnahmen, Erstattung der Mehrwertsteuer auf Einkäufe in deutschen Geschäften, u.s.w. Arbeitsplätze für deutsche Arbeitnehmer werden immer mehr reduziert zum Vorteil amerikanischer Arbeitskräfte. Wenn Ramstein heute geräumt werden würde würde Fraport morgen einziehen und für eine gesteigerte Wirtschaftskraft und mehr Arbeitsplätze in dem Landstrich sorgen, damit Rheinland-Pfalz nach seiner Gründung im Jahr 1946 endlich mal auf eigenen Füßen stehen könnte und vom Tropf des Länderfinanzausgleichs abgenabelt werden könnte. https://www.focus.de/finanzen/news/briefe-an-unternehmen-erhebliches-sanktionsrisiko-us-botschafter-grenell-droht-deutschen-firmen_id_10176592.html

      • Sie haben aber nicht bedacht, dass den Deutschen immer Angst vor den Russen eingeimpft worden ist. Jetzt glaubt die Masse, wenn die Amerikaner nach Hause gehen, kommt nächsten Tag der böse Putin und haut alles kurz und klein! Vernünftige Argumente ziehen bei solchen dummen Menschen nicht!

        • Die Franzosen und Engländer sind auch abgezogen und der „Russe“ ist nicht gekommen. Ganz im Gegenteil, der ist auch abgezogen. Es ist vielen Westdeutschen nicht nur die Angst vor den Russen eingeimpft worden sondern man hat ihnen im gleichen Atemzug das selbständige Denken abgewöhnt. Ist wohl auch bequemer so.

        • Und wenn der Putin käme, wäre ich mir eh nicht sicher ob sie nicht die Beine in die Hand nehmen. Lieber eine Annäherung an die Russen, als die Amis hier. Denn mit den Russen Teilen wir den Kontinent. Und die Amikriegstreiber sind jene, die uns am ehesten einen Krieg auf unseren Kontinent bringen. Wie kann man das kriegerischste Volk (welches noch nicht einmal ein richtiges ist, das richtige Amerikanische Volk haben die ausgerottet!) dieser Erde auch noch verteidigen? Da muss ich zustimmen, das muss Dummheit sein…

    • Beschützer?
      Jemand der von unserem Land aus Kriege führt und so den Hass auf uns zieht soll ein Beschützer sein?
      Jemand der hier Atomwaffen gelagert hat während wir selbst keine besitzen, soll ein Beschützer sein?
      Jemand der uns nach wie vor besetzt und somit klein gehalten hat, v.a. was unser Militär anbelangt, soll ein Beschützer sein?
      Fragen sie sich mal wer das Vakuum von dem sie reden erzeugte…
      Ich will die vollen Konsequenzen, das deutsche Volk wird sie tragen können, wie all seine Schicksale zuvor auch!

  7. @A. Vogel

    Wie es gehen kann, haben die Phillipinen vorgemacht! Duterte hat einfach gesagt Ami Go Home…oder Ihr zahlt! Nur die korrupten in der ReGIERung alimentieren 50,000 Soldaten, mit all Ihren Machenschaften! Ob legal- oder vielfach Illegal! Was da über die Rammstein Airbase reingebracht wird, weiß niemand!…evtl. ja auch die Saat, bzw. das Produkt, was die Amis seit Jahren in Afghanistan bewachen!
    Ansonsten gibt’s ja die Eurogendfor und alle möglichen Söldner Verbände, die in Lauerstellung liegen!
    Stichwort „European Cooperation Group on Undercover Activities (ECG)“ oder die „International Working Group on Police Undercover Activities“ (IWG).

    Alles fein säuberlich vorm Bünzler verschwiegen.
    ….wenn das die Deutschen wüssten

    • Also ich war bis März 1982 W15ner und natürlich sind das Soldaten, gut genährt und gut trainiert. Ich hab es geahnt. Sie sind vermutlich zum Einsatz gegen Russland gedacht. Eine deutsche Familie mit 1 1/4 Kind ergibt keinen Soldaten und kann man nicht in den Krieg schicken. Nur ahnen unsere neuen Soldaten nicht auf was für ein Abenteuer sie sich einlassen. Von denen neuen „Soldaten“, die da kommen, kommt keiner mehr in sein Heimatland zurück. Einmal weil viele von denen in ihrer Heimat Schwerstverbrecher sind und einmal weil da Psychisch gestörte sind und es niemals vorgesehen war das diese ihr Heimatland jemals wieder sehen sollen.

      • Diese vermutlich neuen Soldaten, egal wie, werden vielleicht zu 90% nicht lebend von ihrem Einsatz zurück kommen. Selbst wenn dieser Einsatz erfolgreich war. Millionen sollen kommen. Russland ist groß.

  8. Ja, Bravo, einer der weiß wovon er schreibt! Nochmal an die anderen der Truman Show:

    Germanen sind keine Christen. Sie sind Germanen. Röhmisch katholischer Humbug wurde uns auch untergejubelt.
    Odin, Thor, Heimdall, das sind unsere germanischen Götter. Davon träumen die Amis und drehen Kinofilme…
    Dieser Neid zerfrisst sie förmlich..
    Und jeden Sonntag in der Kirche den Satan anbeten..
    Er ist unser aller Germanen Vater – Allvater –
    Da kann ich ihnen nur Recht geben. Das Heer der Doofen wurde mit Deckprämien gezüchtet schon unter Hitler, denn wer bekam das Mutterkreuz?
    Ich sage es nochmal, seit die Juden 1812 in Preußen die Bürgerrechte und damit an die Schalthebel der Macht kamen, ging es stückweise abwärts mit unseren Ländern. Der Finanzkapitalismus ist eine weitere Erschaffung des jüdischen Wirtschaftsnomadentums…einhergehend mit den Namen Wechsel Dich Spiel, daß jeder Shlomo sich Schulz, Scholz oder Altmeier nennen durfte, damit man den Rabinovitz, Kasmiercak oder was auch immer, nicht mehr am Namen erkennt! …s.hier: Ergänzung eigene
    https://de.wikipedia.org/wiki/Jüdischer_Name

    “Noch bevor im Kaiserreich Frankreich durch Napoléons Erlass vom 20. Juli 1808 alle dortigen Juden zur Annahme von festen Nachnamen verpflichtet wurden, war dies durch Dekret vom 31. März 1808 bereits in dem von Napoléons Bruder Jérôme regierten Königreich Westphalen angeordnet worden.
    Nach und nach führten dann alle Staaten Europas ähnliche Regelungen ein.
    Die Juden konnten ihre neuen Namen in der Regel frei wählen.

    Ach und noch was , der Ober Rabbi in Israhell, hat doch tatsächlich verlauten lassen, daß der Holocaust nichts weiter als ein SCHWINDEL ist!
    Er sagte gar, Hitler hatte Recht!…und nun, Herr Maas?
    Was wird denn aus Paragraph 130, wo doch der Chef Rabbi sagt, die wahren Rassisten sind wir Israelis!

  9. Der Artikel im Grundgesetz ist ein Relikt aus den Zeiten vor dem 2+4-Vertrag, der in der Folge als Friedensvertrag interpretiert wurde. Damals war das tatsächlich so und fußte auf Bestimmungen aus der Haager Landkriegsordnung, die dem Besiegten die Besatzungskosten auferlegte.

    Danach einigte sich die Birne mit den Amis: Deutschland trägt weiterhin etwa 28% der Stationierungskosten (zumeist die laufenden Kosten der Versorgung). Immerhin sind das etwa eine Milliarde Dollar, die Deutschland bezahlt. Hinzu kommt, dass die Immobilien kostenlos überlassen werden.

    Wenn die Amis tatsächlich abziehen, dann sind geschätzt etwa 15 bis 20 Tausend Arbeitsplätze direkt oder indirekt betroffen. Aber mit der dann eingesparten Milliarde kann das gut aufgefangen werden.

    Es ist zu vermuten, dass diese Immobilien ebenso wie die verlassenen Kasernen der Russen in der sogenannten oder auch ehemaligen „DDR“ stark mit umweltschädlichen Materialien belastet sein mögen. (Russen und Amerikaner sind sich darin schrecklich ähnlich.) Gemäß dem Verursacherprinzip müssten diese Entsorgungskosten ebenfalls dem Verteidigungsetat angelastet werden. Somit können die geforderten 2% locker erreicht werden.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*