Russland kann Krieg mit NATO weiter verschieben

Russland kann Krieg mit NATO weiter verschiebenDeutsch-Absur­dis­tan: Man sollte nicht immer auf die Russen schimpfen. Das fördert nur eine total unsin­nige Feind­schaft, wie sie HETZ am Son­ntag und andere Alphame­di­en allzeit kol­portieren. Immer­hin scheinen sie ja bere­it zu sein, mal auf einen Krieg mit der NATO, speziell gegen Deutsch­land, tem­porär zu verzicht­en. Dabei ist es aus­ge­sprochen schw­er, sich zu erin­nern, wann Rus­s­land, obschon es das ja ange­blich ständig tut, das let­zte Mal Europa und Deutsch­land über­fall­en hat. Fällt noch irgendwem ein konkretes Datum dazu ein? Sich­er die NATO ist allzeit bere­it den Feind in die Flucht zu schla­gen, selb­st wenn er nicht angreift oder die eige­nen Stre­itkräfte ger­ade mal nicht kön­nen.

Auch wenn das jet­zt nir­gends expliz­it seit­ens der Russen ver­laut­bart wurde, wagen wir doch eine über­aus klare und harte Prog­nose. Dem­nach wird Rus­s­land die NATO nicht angreifen, solange die Bun­deswehr ihre Tiger nicht in die Luft bekommt. Derzeit müssen näm­lich alle 53 dieser Hochleis­tungs-Russen­ver­nichter auf dem Boden bleiben, wie so viel anderes Flug­gerät auch. Startver­bot für alle 53 Tiger-Hub­schrauber der Bun­deswehr[DIE•FÄLLT]. Eigentlich wäre genau das mal wieder die Stunde der Russen. Bes­timmt lesen die auch die hiesi­gen Schmierblät­ter, wenn sie nicht gar über eigene Geheim­di­en­stin­for­ma­tio­nen zu dieser Petitesse ver­fü­gen.

Für die NATO ist Krieg wichtiger

Für die NATO ist Krieg wichtigerWäre das die ide­ale Zeit für einen Über­fall, wo wir doch so schut­z­los sind? Nein, nicht ganz, denn unsere schwan­geren Sol­datin­nen haben immer­hin die passende, schuss­sichere Umstandsmode bekom­men. Wenn das die Russen nicht aus den Sock­en haut, was dann? Dass wir seit der schrul­li­gen von der Leyen fam­i­lien­gerechte Teilzeitkriege führen kön­nen, wird die Russen bis ins Mark erschüt­tern. Um aber ganz ehrlich zu bleiben … die Russen kön­nen wohl noch erhe­blich länger auf einen Krieg mit uns verzicht­en als umgekehrt und das ist ein ziem­lich übles Vorze­ichen.

Der NATO geht langsam die Puste aus. Nicht bezüglich der Mächtigkeit ihrer Rüs­tungse­tats oder wegen eines möglichen Man­gels oder Aus­falls von Kriegs­gerät. Nein, auf­grund ihrer wirtschaftlichen Dok­trin gehen die NATO-Staat­en bald auf dem Zah­n­fleisch, sofern sich der Russe nicht recht bald mal bequemt, auf die fortwähren­den Pro­voka­tio­nen der NATO zu reagieren. Wäre Putin so ein Maul­held wie der Trump, hätte das vielle­icht schon klap­pen kön­nen. Die abse­hbare wirtschaftliche Entwick­lung in den NATO-Staat­en, mit Blick auf alle möglichen Blasen im Finanz- und Immo­biliensek­tor, erfordert eher früher als später (wieder mal) einen aus­gedehn­ten Krieg. Man braucht ihn defin­i­tiv zur Tar­nung des abse­hbaren Sys­temver­sagens.

Sanktionen treffen die NATO-Staaten härter als Russland

Sanktionen treffen die NATO-Staaten härter als RusslandGer­ade Rus­s­land hat offen­bar an der Wirtschafts­front noch aller­hand Reser­ven. Die Staatss­chulden­quote liegt um die 17 Prozent, die USA steuern eher auf eine Quote von 110 Prozent zu. Neben seinen reich­halti­gen Rohstof­fen hat Rus­s­land also noch Poten­tial. Es kann sich dazu rel­a­tiv schnell umori­en­tieren. Schließlich sind die Han­dels­beziehun­gen mit den NATO-Staat­en noch gar nicht so alt aber dank der Sank­tio­nen auch schon wieder gut erkaltet. Mit den nun fehlen­den Rus­s­land-Umsätze haben sich die NATO-Staat­en galant ins eigene Knie geschossen. Rus­s­land spürt das auch, find­et aber schneller andere Märk­te und Han­delspart­ner, vorzugsweise im BRICS-Gefüge. Unter diesem Ein­druck fängt man an die Aggres­siv­ität der NATO gegenüber Rus­s­land bess­er zu ver­ste­hen.

Und weil die NATO-Staat­en in den kom­menden Jahren schneller auf dem Zah­n­fleisch kriechen als Rus­s­land, brauchen sie, wie zuvor bere­its angedeutet, einen großen Krieg sehr viel drin­gen­der. Das zu ver­heizende Men­schen­ma­te­r­i­al ist ja mehr als aus­re­ichend vorhan­den. Das die Russen immer noch keinen Bock auf sowas haben, erschw­ert die wohlfeile Kriegstreiberei ganz unge­mein. Da kann auch ein NATO-Stoltenberg het­zen was er will, den will selb­st hin­ter dem neuen eis­er­nen Vorhang kein­er mehr ernst nehmen. Naja, aber wenn die 53 Tiger endlich wieder in der Luft sind, kann es als­bald los­ge­hen, dann sind wir wieder “startk­lar”! Sich aber für die Ver­schiebung des Krieges, auf­grund unser­er tech­nis­chen Malaisen, ein­fach mal bei den Russen zu bedanken, dafür sind sich die NATO-Pinkel offen­bar auch viel zu fein.

Rus­s­land kann Krieg mit NATO weit­er ver­schieben
5 Stim­men, 5.00 durch­schnit­tliche Bew­er­tung (99% Ergeb­nis)
Wir exper­i­men­tieren. Man kann sich diesen Artikel auch vor­lesen lassen. Lei­der klingt die Dame in Deutsch etwas holperig und unbe­holfen. Wer damit klarkom­men kann, der mag sich gerne eine Vor­lesung geben lassen!
Immer noch und auf alle Zeit total kosten­los … unsere Mail-Benachrich­ti­gung, sobald neue Artikel hier erscheinen. Es geht ganz ein­fach: ein­tra­gen, Bestä­ti­gungs­mail kommt post­wen­dend (bei großen Mail­providern auch den SPAM-Ord­ner prüfen), dort Bestä­ti­gungslink klick­en und alles ist schon erledigt. Kann jed­erzeit genau­so unkom­pliziert abbestellt wer­den. Jede Mail enthält enst­prechende Links dazu. Also? Worauf noch warten?

Avatar
Über WiKa 2288 Artikel
Die verkommene Wahrheit unserer Zeit ist so relativ und dehnbar wie das Geschrei der Konzern-Massen-Medien daselbst. Erst der schräge Blick durch die Blindenbrille, in stockfinsterer Vollmondnacht, eröffnet darüber hinaus völlig ungeahnte Perspektiven für den Betrachter. Überzeichnung ist dabei nicht zwangsläufig eine Technik der Vertuschung, vielmehr ist es die Provokation gezielter Schmerzen, die stets dazu geeignet sind die trügerische Ruhe zugunsten eigener oder andersartiger Gedanken zu stören. Motto: „Lässt Du denken, oder denkst Du schon?“

17 Kommentare

  1. Man kann nur froh sein das so ein Mann wie Putin die Zügel in Rus­s­land in den Hän­den hält und nicht ein Irrer wie Bolton oder Pom­peo. Alles andere hät­ten schon längst zum Dis­as­ter geführt. Die einzi­gen Kriegszü­gler sind die IRREN in der Nato und im Weißen Haus. Die wür­den am lieb­sten jeden Monat ein­mal loss­chla­gen!

    • Die Bun­deswehr, bzw. ihr Zus­tand, ist so des­o­lat, weil sie den für sie Ver­ant­wortlichen egal ist. Das sind die Fig­uren in Berlin, bzw. im Vertei­di­gungsmin­is­teri­um.
      Eine vorsät­zlich und gle­icher­maßen fahrläs­sige Demil­i­tarisierung Deutsch­lands erfol­gt.
      Selb­stver­ständlich gab es auch schon vor Jahrzehn­ten Män­gel, aber man kam bei Groß­manövern wenig­stens noch pünk­tlich an die Front. Man set­zte noch selb­st instand und musste bei der Auto­bahn liegenge­blieben Rad­fahrzeu­gen NICHT den ADAC rufen.
      Weit­er­er Vorteil damals: Es war ein kam­er­ad­schaftlich­er Kreis. Außer­dem ver­standen und sprachen alle noch deutsch und kon­nten lesen und schreiben. Während heute, auch im pri­vat­en Umfeld, manche Mit­men­schen noch nicht ein­mal ihre eigene Mut­ter­sprache ver­ste­hen.
      Und heute? Da kom­men selb­st frühzeit­ig geordert­er Nach­schub, Aus­rüs­tun­gen und die Per­son­alver­stärkun­gen mit 2–3 Tagen Ver­spä­tung an der Heimat­front im afrikanis­chen Mali an. Weil die Tran­sknall-Trans­porter erst zusam­mengek­lebt wer­den müssen.

  2. Näch­ste Demü­ti­gung der Un-Krauts: https://www.nordkurier.de/ueckermuende/bundeswehr-soldaten-vernichten-unkraut-und-muell-0336311808.html

    Immer­hin, bald wer­den sie wieder ganz vorne mit dabei sein. Ich bin getz schon total angerührt, wenn ich mir vorstelle, wie groß die Freude über die neuen Holz­panz­er sein wird, die die Chefin den Jungs und Mädels auf Empfehlung von McK­in­sey gegön­nt hat. Dann kön­nen sie endlich wieder den Russen Paroli bieten und müssen sich nicht weit­er aus­lachen lassen.

    “MAIER! SIND SIE DER LETZTE?”
    “JA, MY LORD!”
    “DANN MACHEN SIE MAL DAS LICHT AUS”!
    “JAWOHL, EUER GNADEN!”

    PS: Die Wahrheit über (Mc)Kinsey: https://www.henrymakow.com/000165.html

  3. Sanierungs­fall Bun­deswehr:
    Aber immer­hin — all dieses Großgerät kann kein oder kaum Co2 erzeu­gen; schad­stof­frei ist es sozusagen, ist das nicht her­rlich?:
    Kampfhub­schrauber die wegen man­gel­hafter Teile nicht fliegen dür­fen (immer­hin wurde das schon nach 6 Jahren bemerkt), Eurofight­er die man­gels Ersatzteilen nicht fliegen kön­nen, See­trans­porthub­schrauber die nicht über See fliegen dür­fen, Land­trans­porthub­schrauber deren brand­neue Trieb­w­erke durch noch neuere leis­tungs­fähigere erset­zt wer­den müssen (“Fähigkeit­spro­fil man­gel­haft” nen­nt sich das übri­gens), hochmod­erne U‑Boote die nicht tauchen dür­fen und wo Ersatzteilbeschaf­fung mehrere Jahre dauert, gle­ich­es für brand­neue 6 Bun­des­marine­fre­gat­ten die zudem nicht voll seetüchtig sind, Panz­er die nicht panz­ern dür­fen, weil man ver­säumt hat Funkgeräte einzu­pla­nen und diese nur für Per­son­al bis 1,83m Kör­per­größe geeignet sind.
    Dazu noch eine über­al­terte Bun­deswehr-Pro­mi-Flug­bere­itschaft mit gebraucht gekauften, fremdge­warteten Leuko­plas­t­bombern. Die zudem natür­lich nicht bere­it ist.
    Und — und — und.
    Das ist ganz ein­fach Desin­ter­esse am Auf­gabenge­bi­et gepaart mit Blöd­heit und Schlam­perei.
    Nicht nur eine v. d. Laien-Fehlleis­tung; nein, auch das ist ein Merkel-Ver­sagen!
    Denn die ist die Chefin ihrer Min­is­ter/-innen und des übri­gen Toll­haus­es. Diese Chefin, Merkel, ist für alles ver­ant­wortlich, was ihre Min­is­ter fab­rizieren. Wie in einem Pri­vatun­ternehmen: Chef / Chefin muss drastisch ein­greifen, wenn ihre Abteilungsleit­er ver­sagen. Zur Not die Ver­sager rauswer­fen. So geschieht es in Pri­vatun­ternehmen.
    Aber eine Kan­z­lerin Merkel, Chefin von Deutsch­land, sieht dem Vergam­meln von Mil­liar­den­werten bis hin zur Ver­schrot­tung taten­los zu und befördert eine v.d.L. auch noch zur EU-Chefin.
    Brand­neues mil­itärisches Gerät direkt aus den Pro­duk­tion­shallen der Rüs­tungsin­dus­trie funk­tion­iert nicht. S. Air­bus-Trans­porter, obwohl man hem­mungs­los aus­ge­sproch­ene Preis­er­höhun­gen ein­fach so akzep­tierte. »> Machen SIE das auch so? Bestellen sich einen Audi für 40.000 und zahlen bei Liefer­ung 60.000, weil der Her­steller das so will? Und wenn noch nicht ein­mal die Brem­sen funk­tion­ieren und gar der Fahrersitz fehlt? «<
    Der Rüs­tungsin­dus­trie wird Mate­r­i­al abgenom­men und ohne Vor­be­halte erst ein­mal bezahlt, obwohl dieses aber nicht funk­tion­iert.
    Neue “Ware” aus­geliefert und abgenom­men, die nicht ein­satzbere­it ist.
    Mil­liar­den von Steuergeldern wer­den von unqual­i­fizierten Stüm­pern im Min­is­ter­amt und deren Kom­parsen ver­nichtet, die außer­dem über­haupt keinen Bezug zur Sache haben.
    Schlen­dri­an, geduldet von Per­so­n­en in höch­sten Ämtern, die in einem Pri­vatun­ternehmen noch nicht ein­mal die Auf­gaben eines Per­fo­ra­tors (=Büro- bzw. Papier­locher) erfüllen kön­nten.
    Und für all das müssen Beruf­stätige mit immer mehr Steuern und Rent­ner mit immer gerin­geren Renten u. a. büßen.

  4. Es wer­den hun­derte von Mil­lio­nen in Berater gesteckt! Was rat­en sie denn der Bun­deswehr? Kön­nte mir vorstellen, das sie der BW Führung den Stan­dort des näch­sten Schrottplatzes mit­teilen! Hier gibt es Teile für lau!

  5. “Rid­er heißt jet­zt Twixx, son­st ändert sich nix”-dieser Spruch der Wer­bein­dus­trie passt haar­ge­nau auf die Het­ze und Kriegsvor­bere­itun­gen gegen Rus­s­land. Damals vor 80 Jahren, war die Dik­tatur braun, heute ist sie grün. Heisst das Rot ist irgend­wie raus­gestrichen wor­den und genau­so ist es. Damals regierte ja auch eine Arbeit­er­partei heute eine Beamten­partei. Natür­lich will es wieder nie­mand gewe­sen sein, aber merkt euch die Gesichter und Namen. Frau kön­nte denken Blödsinn ist nicht steigerungs­fähig, aber doch — plöt­zlich sollen nicht die Kraftwerksab­schal­tun­gen für einen angekündigten Black­out schuld sein, son­dern das Kli­ma. Alles klar! im Ober­stübchen? Falls dieser Stro­maus­fall wirk­lich passiert, was hof­fentlich nicht so ist, dür­fen sich die Hin­terbliebe­nen bei den grü­nen Gesin­del und ihrer Vor­turner­in per­sön­lich bedanken. Glück­licher­weise ist unsere Angriff­sarmee nicht zu einem Angriff fähig, der dazu auch noch ein Bruch so ziem­lich aller Geset­ze bedeuten würde. Aber wen küm­mern schon Geset­ze, die ignori­ert die Bun­des­bande tagtäglich.
    Wie das Imperi­um arbeit­et, kon­nte man gestern mit der Ermor­dung von Epp­stein sehen, der nicht nur gegen die Clin­tons, son­dern auch, oh Wun­der, Frau Klum etwas in der Hand hat­te. Aber der Prozess fällt jet­zt aus. Vielle­icht wird auch der Krieg gegen Rus­s­land abge­sagt, denn bei Schlächtern und grü­nen Het­zern ster­ben immer die anderen. In einem solchen Krieg aber dann nicht mehr.

  6. @ Lal­la­jung

    DER “Frau” Klum ist übri­gens ein Mann! Aber das über­sieht man schon Mal, in der Tru­man Show!
    Oliv­er Janich hat es erwäh­nt.

    Es geht um Men­schen­züch­tung.
    In der der Sendung von Gottschalk (was für ein Name!) sind Auf­nah­mewinkel, Licht, Klei­dung, Frisur und der Film­schnitt so gewählt das selb­st Fach­leute die Anatomis­chen Geschlechts-Merk­male nicht sehen kon­nen. Sie sind verdeckt.
    Hei­di Klum ungeschminkt.
    (unteres Foto)
    https://www.miss.at/heidi‑k..

    1992: Skan­dal-Out­ing von Iris Berben
    Sie meinte es ernst, er/sie ist ganz ner­voes, ich habe dies mehrere­male angeschaut. Sie meinte es ernst und das Pub­likum lachte vere­inzelt. Gottschalk nahm sie wohl auch ernst.
    Sie meinte es auf jeden­fall kom­plett ernst.
    https://www.youtube.com/wat

    Ja, erstaunlich, was uns da immer so serviert wird!
    Das wird sys­tem­a­tisch gemacht. Ein lehrbe­spiel aus der Gegen­wart.
    https://www.youtube.com/wat

    Es sind DYKES !

  7. Der Grün­der und Vor­sitzende des führen­den pri­vat­en US-amerikanis­chen Think Tank STRATFOR (Abkürzung für State­gic Fore­cast­ing Inc.) George Fried­man bestätigt am 4. Feb­ru­ar 2015, dass die USA seit mehr als 100 Jahren die deutsch-rus­sis­che Zusam­me­nar­beit mit allen Mit­teln ver­hin­dern wollen. Dazu ist ihnen jedes Mit­tel recht, inclu­sive vorsät­zlich­er Lügen bis zum Krieg. Dieses Video (13 Minuten) unbe­d­ingt anse­hen.
    -
    STRATFOR: US-Hauptziel seit einem Jahrhun­dert war Bünd­nis Russland+Deutschland zu ver­hin­dern ==> http://www.youtube.com/watch?v=gcj8xN2UDKc

    • Da beste­ht lei­der bei fast allen ein Missver­ständ­nis!
      Die U.S.A. Inc , reg­istri­ert in Delaware ( Ja so schlau waren die auch, sich eine eigene Steueroase zu schaf­fen), mit Fir­men­sitz in Wash­ing­ton ist nicht Ameri­ka!
      Es ist- genau wie die BRiD eine FIRMA!
      Diese Fir­ma hält sich 2 Kirmes Box­er, die Rep’s und die Demokrat­en! Der Ringrichter und auch der Pro­mot­er ( sowas wie der Don King) sind die Joooos! Damit auch gar nix Schief geht, bei diesen 147 jähri­gen Schwindel, haben die Joooos erst­mal 96% der Medi­en, 100% der Banken und 99,9% des Inter­nets beschlagnahmt!
      Ob der Kirmes­box­er nun Weiß oder Schwarz ist- der Pro­mot­er und gle­ichzeit­ig der Ringrichter, hat fest­gelegt, daß die Kirmes­box­er IMMER Joooos sein müssen! Ord­nung muss sein!
      Jet­zt haben sie einen Orangenen Box­er in den Ring geschockt- der ist aber auch ein Kryp­to! … verkauft den Amis aber, er sei (Jesuiten)Christ! — das ist sowas ähn­lich­es, wie ein Kanarienpferd! Wie Kanarienpferd- gibt’s doch gar nicht? Es gibt auch keine Jesuit­en, die Chris­ten sind- das ist so ähn­lich wie mit Ameri­ka und U.S.A. Inc
      Schönes Woch­enende

  8. Deutsch­land: Amerikan­er so unbe­liebt wie noch nie
    -
    SCHWEIZER MORGENPOST
    -
    85 Prozent der Deutschen sehen die Beziehun­gen zu den Vere­inigten Staat­en als neg­a­tiv an.

    Nahezu 85 Prozent der Deutschen haben eine neg­a­tive oder sehr neg­a­tive Ein­stel­lung zu den deutsch-amerikanis­chen Beziehun­gen, wie eine neue Umfrage am Fre­itag zeigte.

    Nur 1,9 Prozent aller Befragten sehen Rus­s­land als Prob­lem.

    • Ich danke Ihnen auch für diesen Link.
      Viele Deutsche wer­den das nicht wis­sen oder wis­sen wollen. Ich habe es auch erst vor eini­gen Jahren erfahren, mein amerikanis­ch­er Mann wollte es zu der Zeit nicht glauben, er hat sich zeitlebens dage­gen ges­per­rt, er war auch im amerikanis­chen Mil­itär und wahrschein­lich dadurch vor­be­lastet.
      So etwas der Masse in Deutsch­land zu ver­mit­teln wird schwierig sein, ger­ade wo jet­zt so viele andere Prob­leme wie Migra­tion, extra Steuern, Ver­bote und Ent­las­sun­gen kreiert wer­den.

      • Viele West­deutsche haben es sich in ihrem Eckchen gemütlich ein­gerichtet und sind ganz zufrieden solange sie nicht per­sön­lich betrof­fen sind oder wer­den. Unsere mit­tel- und ost­deutschen Land­sleute riechen eine Dik­tatur, sei sie auch noch so demokratisch angestrichen, 10 Meilen gegen den Wind, da sie sie zum Großteil am eige­nen Leib erfahren haben. Das haupt­säch­liche Bestreben der so genan­ntn “Elite” ist deshalb, uns gegen einan­der aufzuhet­zen, denn wenn wir uns ein­mal einig wer­den, sieht es für sie schlecht aus. Es ist nun mal so, dass sat­te, denk­faule Men­schen leichter zu manip­ulieren sind und in West­deutsch­land funk­tion­iert das noch ganz gut, denn man ist zu unge­bildet, um sich eine eige­nen Mei­n­ung zu bilden. Ich habe über 40 Jahre für das amerikanis­che Mil­itär gear­beit­et und auch dadurch eine andere Sicht auf de Dinge bekom­men. Aber das die Deutschen leicht zu manip­ulieren sind wussten schon ganz andere, weil Anerken­nung für sie sehr wichtig ist ““Mit Greuel­pro­pa­gan­da haben wir den Krieg gewon­nen … Und nun fan­gen
        wir erst richtig damit an! Wir wer­den diese Greuel­pro­pa­gan­da
        fort­set­zen, wir wer­den sie steigern bis nie­mand mehr ein gutes Wort
        von den Deutschen annehmen wird, bis alles zer­stört sein wird, was
        sie etwa in anderen Län­dern noch an Sym­pa­thien gehabt haben, und sie
        sel­ber so durcheinan­der ger­at­en sein wer­den, daß sie nicht mehr
        wis­sen, was sie tun. Wenn das erre­icht ist, wenn sie begin­nen, ihr
        eigenes Nest zu beschmutzen, und das nicht etwa zäh­neknirschend,
        son­dern in eil­fer­tiger Bere­itschaft, den Siegern gefäl­lig zu sein,
        dann erst ist der Sieg voll­ständig. Endgültig ist er nie. Die
        Umerziehung (Reed­u­ca­tion) bedarf sorgfältiger, unen­twegter Pflege wie
        englis­ch­er Rasen. Nur ein Augen­blick der Nach­läs­sigkeit, und das
        Unkraut bricht durch, jenes unaus­rot­tbare Unkraut der geschichtlichen
        Wahrheit.”

        (Sefton Delmer 1945 zu dem deutschen Völk­er­rechtler Prof. Grimm.)

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


Ich akzeptiere

*