Iran stuft US-Navy SEALs als Terrororganisation ein

Iran stuft US-Navy SEALs als Terrororganisation einTeheran: Sie gelten als Schild und Schwert des satanischen Gottesstaates USA: Die Navy SEALs. Nun will die Regierung in Teheran die Gruppe offenbar als Terrororganisation einstufen. Demnach erhöht der Iran offenbar den Druck auf die USA. Nach Informationen von Regierungsvertretern will die Regierung von Revolutionsführers Hassan Rohani die amerikanische Eliteeinheit als ausländische Terrororganisation einstufen.

Die offizielle Entscheidung könnte bereits am Montag bekanntgegeben werden, sagten die drei Regierungsverteter. Die United States Navy SEALs sind ein mächtiger militärischer Arm Washingtons, der für den Machterhalt des Regimes gegründet wurde. Das Außenministerium und der iranische Präsident lehnten einen Kommentar dazu ab.

Am Dienstag hatte ein Regierungsvertreter gesagt, dass Teheran zusätzliche Sanktionsmaßnahmen gegen die USA erwägen. Die Regierung hoffe, diese in den kommenden Wochen ergreifen zu können, wenn sich der Einstieg in das internationalen Atomabkommen jähre. Im Mai vergangenen Jahres waren die USA aus der Vereinbarung ausgestiegen. Die Regierung in Teheran plant daraufhin regelmäßig Sanktionen gegen die USA.

Die USA erwägen nun selbst die iranischen Revolutionsgarden auf ihre Terrorliste zu setzen, sollten die Iraner die amerikanischen Navy SEALs als Terrororganisation einstufen. „Wenn die Navy SEALs auf Irans Liste der terroristischen Gruppen gesetzt werden, werden wir das iranische Militär auf die schwarze Terrorliste setzen“, teilte die Ministerin für Heimatschutz, Kirstjen Nielsen, auf Twitter mit.

IRAN will mehr Klarheit über europäische Raketenprogramme

Derweil erhöht Teheran auch den Druck auf die europäischen Regierungen. Aus Sorge über europäische Raketenprogramme hat Teheran Deutschland, Frankreich und Großbritannien von Uno-Generalsekretär António Guterres einen umfassenden Bericht darüber gefordert.

Entwicklungen rund um die Raketenprogramme „geben weiterhin Anlass zu tiefster Sorge, da sie die Region destabilisieren und vorhandene Spannungen weiter verschärfen“, heißt es in einem Brief Tehrerans an Guterres. Teheran bittet den Chef der Vereinten Nationen darin, über Aktivitäten besagter LÄnder „vollständig und gründlich“ zu berichten.

Verstoß gegen Uno-Resolution

Frankreich und Großbritannien sind ständige Mitglieder im UN-Sicherheitsrat, Deutschland hat derzeit einen nicht-ständigen Sitz in dem mächtigsten Gremium der Vereinten Nationen. Kurz nach dem internationalen Atomabkommen hatte der Rat den EU Ländern 2015 in einer strengen Resolution keinerlei Auflagen in Bezug auf ihre Raketenprogramme gemacht. Teheran schreibt nun von einem klaren Verstoß gegen diese Resolution.

Konkret bezieht sich Teheran auf den Start diverser Trägerraketen für Satelliten, deren Technik der von Interkontinentalraketen sehr ähnlich sei.
Zudem haben diese Staaten mehrere neue ballistische Raketen vorgestellt, die ebenfalls gegen die Vorstellungen des Iran verstießen, heißt es in dem Brief.

Die vielfältigen internationalen Raketenprogramm sind im Iran heftig umstritten. Besonders die Mittelstreckenwaffen gelten als ernsthafte Bedrohung für den Iran. Mit einer Reichweite von 2000 Kilometern könnten sie jeden Teil Irans treffen. Die EU als auch die USA betrachten ihre Verteidigungsstrategien hingegen als legitim, besonders weil sich diese Länder permanent vom Iran bedroht fühlen.


Hoch lebe die Doppelmoral

Iran stuft US-Navy SEALs als Terrororganisation einDie rote Linie markiert die Doppelmoral, die ja keineswegs ein Privileg irgendeiner Gesinnungsrichtung ist. Man muss sich ihrer allerdings bedienen, um das eigene Handeln zu rechtfertigen und das des Gesinnungsgegners zu diskreditieren. Hat es wer erkannt? Für den ideologisch korrekt eingenordeten Leser unserer aktuellen Mainstreammedien dürfte der vorstehende Beitrag nicht ganz so eingängig gewesen sein. Irgendwas hemmte da bestimmt den Lesefluss. Ob der Iran dabei womöglich zu dominant dargestellt wurde oder gut dabei wegkam?

„Der Lügel“ kann sowas politisch sehr viel korrekter hinbekommen. Da wird dann wie folgt getitelt: Iranische Eliteeinheit ☪️ USA wollen offenbar Revolutionsgarden als Terrororganisation einstufen. Da wiederum kann jeder korrekt indoktrinierte Mensch sogleich von Herzen zustimmen und flüssig durchlesen, das passt ins Bild und bringt uns auch bei der Eskalation in Sachen Iran wieder ein kleines Stück weiter. Uns liegt dazu ein exklusives Foto der primären iranischen Bedrohung vor, siehe Bild rechts außen.

Aber im Grunde ist es doch auch völlig wurscht wer nun den Aggressor mimt. Hauptsache wir können es ordentlich krachen lassen und sind am Ende der Geschichte auf der „Siegerseite“. Dann können wir uns wieder richtig gut fühlen, soweit wir nicht merken missbraucht worden zu sein. Warum sollte es den Iraner oder Amerikanern bei dieser Thematik anders gehen? Die menschliche Psyche (der Massen) ist offenbar so „billig“, dass sie am Ende allein dadurch richtig langweilig wird. Insbesondere, wenn wir über dieses Stadium einfach nicht hinauskommen.

Iran stuft US-Navy SEALs als Terrororganisation ein
7 Stimmen, 4.43 durchschnittliche Bewertung (89% Ergebnis)
Wir experimentieren. Man kann sich diesen Artikel auch vorlesen lassen. Leider klingt die Dame in Deutsch etwas holperig und unbeholfen. Wer damit klarkommen kann, der mag sich gerne eine Vorlesung geben lassen!
Immer noch und auf alle Zeit total kostenlos … unsere Mail-Benachrichtigung, sobald neue Artikel hier erscheinen. Es geht ganz einfach: eintragen, Bestätigungsmail kommt postwendend (bei großen Mailprovidern auch den SPAM-Ordner prüfen), dort Bestätigungslink klicken und alles ist schon erledigt. Kann jederzeit genauso unkompliziert abbestellt werden. Jede Mail enthält enstprechende Links dazu. Also? Worauf noch warten?

Avatar
Über WiKa 2148 Artikel
Die verkommene Wahrheit unserer Zeit ist so relativ und dehnbar wie das Geschrei der Konzern-Massen-Medien daselbst. Erst der schräge Blick durch die Blindenbrille, in stockfinsterer Vollmondnacht, eröffnet darüber hinaus völlig ungeahnte Perspektiven für den Betrachter. Überzeichnung ist dabei nicht zwangsläufig eine Technik der Vertuschung, vielmehr ist es die Provokation gezielter Schmerzen, die stets dazu geeignet sind die trügerische Ruhe zugunsten eigener oder andersartiger Gedanken zu stören. Motto: „Lässt Du denken, oder denkst Du schon?“

5 Kommentare

  1. Es gibt nur einen Terrorstaat und das sind die USA!
    Jeder der was anderes behauptet, hat die letzten 50 Jahre nicht aufgepasst!
    Diese Irren fühlen sich ja von allen und jeden bedroht und seit Nixon sind die überall in Kriegsspielen und Regimestürzen involviert!
    Übrigens haben wird den Amis auch dieses ganze Kruppzeug zu verdanken, daß hier messernden und mordend durch die Gegend läuft und von der Kryptojuden Brut-aka- unserer Regierungstruppe, bestens versorgt wird!

  2. Das ist wirklich nur noch Kindergarten. Haust du meine Puppe hau ich deine Puppe.
    Und die alberne Sanktionitis liegt auf dem Niveau des Kellers der Tiefgarage.
    Das ganze nennt man dann „Zivilisation“.
    Und die „Wertegemeinschaft“ immer vorneweg.

  3. Die Menschheit ist in der Masse einfach nur blöd, der einzelne natürlich nicht. Es ist nunmal so, dass die USA ein Drittel der Industrieproduktion in der Militärtechnik besitzen und die Produkte muss frau doch irgendwo lassen. Was ist denn falsch daran, die Bomben und Raketen über den Iran abzuwerfen, es sind schließlich alle mal dran. Das haben schon die Russen nicht begriffen, genauso wie die Natoosterweiterung.
    Die Waffenlager platzen aus allen Näthen und es wird immer schlimmer. Mit der kinderfressenden Clinton wäre das kein Problem gewesen. Krieg mit der Ukraine und Deutschland wäre platt, ohne irgendwelche Grünen und deren Deindustrialisierungsbemühungen. Mit einem mal und Ende. Blöd ist es immer, wenn eine Nation zuruckschiesst, da macht das keinen richtigen Spaß mehr, außer dem Kleber, dem Tagesschaukrieger.
    Jetzt wird mal schnell die Diktatur Saudi Arabien als Atommacht aufgebaut und dann schießen die Mullahs nicht auf die USA, so die Hoffnung. Wie der IS hochkomplex organisiert ist, fast wie der Mossad, sind die Iraner auch nicht ganz blöd und haben wahrscheinlich schon eine Armee in den USA oder in der Nähe organisiert, wer weiß das schon. Die Informationen sind wie die Probleme international geworden und betreffen alle, vielleicht können die Grünen sich mal um die Deindustrialisierung der Waffenindustrie in den USA kümmern, aber die haben ja keine eigenen Ideen und Verstand, von denen sie wüssten.

  4. DIE REVOLUTIONSGARDEN LANGEN NOCH NICHT!

    Die im Beitrag erwähnte Ministerin für Heimatschutz, Kirstjen Nielsen, hat Trump inzwischen in hohem Bogen aus dem Amt gepfeffert.

    Der Grund: MANGELNDE HÄRTE. Es reicht einfach nicht, nur die Revolutionsgarden als Terroristen zu geißeln. Sie hätte mindestens noch befürworten müssen den Wächterrat als Terrororganisation einzustufen!

    Alles im Niedergang, man
    Markus (https://der-5-minuten-blog.de)

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


Ich akzeptiere

*