Russland steckt hinter den Gelbwesten in Frankreich

Russland steckt hinter den Gelbwesten in FrankreichMoos-kauen: Irgend etwas war da schon immer faul im Staate Frankreich. Es passt so gar nicht ins Bild der lebenslustigen Franzosen, sich so üblen Machenschaften, wie eben den „Gelbwesten“ hinzugeben. Die gerechte Ausbeutung durch den umtriebigen Neoliberalismus haben sie selbstverständlich längst verinnerlicht. Alle Franzosen wissen sehr genau, dass sie ihr Scherflein zum überproportionalen Vermögenszuwachs der Elite beizutragen haben, auch wenn sie dem Macron nicht explizit dafür applaudieren. Diese Form der totalen Ausbeutung spült der gelassene Franzose für gewöhnlich mit einem guten und preisgünstigen Landwein runter.

Ergo müssen hier, wie bei allen Farbrevolutionen der letzten Jahre, ausländische Kräfte am Werke sein. Da war doch gerade was? Ach ja, man hat doch seitens der EU sowieso gerade die Sanktionen gegen Russland verlängert, wegen der Krise in der Ukraine. Ja ja, da regieren doch die Nazis. Die Ukraine ist quasi das letzte echte „Nazi-Schutz-Reservat“ in Europa überhaupt. Und weil man nicht weiß, wann man sie wieder benötigt, also loslassen kann, dürfen die genau dort nicht aussterben.

Die schlachten gerne Russen. Das liegt an diversen unseligen Verstrickungen aus ihrer gemeinsamen Vergangenheit. Aber die Russen lieben diesen Sport nicht so sehr und deshalb müssen die von der EU sanktioniert werden, bis EU und NATO selbst beim großen Russen-Schlachten mal wieder mitspielen mögen. Wir befinden uns diesbezüglich gerade erst auf den ersten Sprossen der Eskalationsleiter … können aber bereits hier im vollen Brustton der Überzeugung vermelden: Putin wars!

Der IS war es nicht

Dessen nicht genug? Nachdem sogar der „Islamische Staat“ den Gelbwesten in Frankreich die Freundschaft gekündigt hat, muss man um die Zukunft dieser gelben Bewegung bangen. Der IS hat dem französischen Staat mit dem Anschlag in Straßburg vollends in die Hände gespielt und den Gelbwesten direkt ins Gesicht gespuckt. Denn immer wenn die Dschihadisten Terror machen, reagiert der Staat für gewöhnlich mit ausnahmslosen Demonstrationsverboten. Das beruhigt die Situation quasi im Wege des Kollateralschaden. Der IS musste sich also der Wirkungen seiner Taten vollends bewusst gewesen sein. Sie haben sich auch, um wiederholte Pannen zu vermeiden, erst zu dem Anschlag bekannt, nachdem der Attentäter erfolgreich erschossen werden konnte.

Inzwischen ist es aber dem französischen Geheimdienst tatsächlich gelungen, die wahren Strippenzieher der Gelbwesten ausfindig zu machen. Das dürfte selbst manchen Franzosen vom Hocker hauen … oder er kauft sich zur Feier des Tages gleich noch eine Dose Kaviar obendrauf. Das beigefügte Foto, welches unter größter Geheimhaltung aus Russland herausgeschmuggelt werden konnte, zeigt die Gelbwesten bei einem exzessiven Vorbereitungstraining in Russland/Moaskau. Mentale Stärkung des Teamgeistes durch konspiratives Schippen. Noch viel schlimmer! Das Bild zeigt eindeutig, dass die Gelbwesten darauf gedrillt werden, sogar bei widrigsten Witterungsbedingungen ihren Protest noch auf die Straße zu tragen. Das ist ein schlechtes Omen für die französische Regierung und verheißt ihr einen heißen Winter.

Russland steckt hinter den Gelbwesten in Frankreich

Russland hat Grund genug

Unter diesen Gesichtspunkten wird klar, dass die Sanktionen gegen Russland gar nicht heruntergefahren werden können. Denn wer sich so zersetzend gegenüber den aufrechten Ausbeuternationen der EU und dem noch ehrbareren Neoliberalismus verhält, der ist logischerweise ein Feind der gerechten Umverteilung von unten nach oben und der Menschheit schlechthin. Da kann die Freundschaft zu den Gelbwesten gar nicht verfangen. Die sind lediglich der Fliegendreck am Revers der ehrbaren Absichten der Elite. Russland steckt hinter den Gelbwesten in FrankreichNun, der schlitzohrigen Putin kennt die Schwächen dieser Herrschaften nur zu gut und hat leichtes Spiel mit den Farben, was die Flaggen der beiden Nationen schnell beweisen.

Spätestens nachdem klar ist, woher der Wind bezüglich der Gelbwesten tatsächlich weht, dürften die Medien nun das große Heulkonzert anstimmen, um das Misstrauen der Menschen untereinander weiter zu schüren. Und sollte diese „Russengeschichte“ irgendjemandem spanisch vorkommen, so kann er auf diese Story hier ausweichen. Die rückt nämlich die Gelbwesten in die Nähe der Nazis und macht sie nicht minder unmöglich. Wir lernen daraus, taktisch verunsichern ist schon halb gespalten. Die französische Regierung wird ungeachtet dessen arge Not leiden, die Gelbwesten weiter zu diskreditieren. Das gelingt besser im vermeintlich unbeteiligten Ausland. Wer gerne einmal Einsichten von innen (Frankreich), zu den wahren Ursachen der dortigen Unruhe in Erfahrung bringen möchte, der lese sich doch mal diesen Situationsbericht[AntiDes] von der Basis durch.

Russland steckt hinter den Gelbwesten in Frankreich
7 Stimmen, 5.00 durchschnittliche Bewertung (99% Ergebnis)
Wir experimentieren. Man kann sich diesen Artikel auch vorlesen lassen. Leider klingt die Dame in Deutsch etwas holperig und unbeholfen. Wer damit klarkommen kann, der mag sich gerne eine Vorlesung geben lassen!
Immer noch und auf alle Zeit total kostenlos … unsere Mail-Benachrichtigung, sobald neue Artikel hier erscheinen. Es geht ganz einfach: eintragen, Bestätigungsmail kommt postwendend (bei großen Mailprovidern auch den SPAM-Ordner prüfen), dort Bestätigungslink klicken und alles ist schon erledigt. Kann jederzeit genauso unkompliziert abbestellt werden. Jede Mail enthält enstprechende Links dazu. Also? Worauf noch warten?

Avatar
Über WiKa 2179 Artikel
Die verkommene Wahrheit unserer Zeit ist so relativ und dehnbar wie das Geschrei der Konzern-Massen-Medien daselbst. Erst der schräge Blick durch die Blindenbrille, in stockfinsterer Vollmondnacht, eröffnet darüber hinaus völlig ungeahnte Perspektiven für den Betrachter. Überzeichnung ist dabei nicht zwangsläufig eine Technik der Vertuschung, vielmehr ist es die Provokation gezielter Schmerzen, die stets dazu geeignet sind die trügerische Ruhe zugunsten eigener oder andersartiger Gedanken zu stören. Motto: „Lässt Du denken, oder denkst Du schon?“

5 Kommentare

  1. Diese Welt wird koordiniert gesteuert und läuft nach Drehbuch. Seit ein paar Jahren bekommen wir immer deutlicher aufgeführt, dass uns die Traumfahrtbehörden täuschen. Parallel dazu sind Bibel Truppen Namens Flache Erde Bewegung installiert worden. Das sind keine Zufälle. Wir sollen Stück für Stück unter die Herrschaft der Bibel gestellt werden. ALLES Drehbuch auf dieser Welt!

    Offenbarung – Kapitel 6

    Die Öffnung der ersten sechs Siegel

    1 Und ich sah, daß das Lamm der Siegel eines auftat; und hörte der vier Tiere eines sagen wie mit einer Donnerstimme: Komm! 2 Und ich sah, und siehe, ein weißes Pferd. Und der daraufsaß, hatte einen Bogen; und ihm ward gegeben eine Krone, und er zog aus sieghaft, und daß er siegte. (Sacharja 6.1-5)
    3 Und da es das andere Siegel auftat, hörte ich das andere Tier sagen: Komm! 4 Und es ging heraus ein anderes Pferd, das war rot. Und dem, der daraufsaß, ward gegeben, den Frieden zu nehmen von der Erde und daß sie sich untereinander erwürgten; und ward ihm ein großes Schwert gegeben.
    5 Und da es das dritte Siegel auftat, hörte ich das dritte Tier sagen: Komm! Und ich sah, und siehe, ein schwarzes Pferd. Und der daraufsaß, hatte eine Waage in seiner Hand. 6 Und ich hörte eine Stimme unter den vier Tieren sagen: Ein Maß Weizen um einen Groschen und drei Maß Gerste um einen Groschen; und dem Öl und Wein tu kein Leid! (2. Könige 6.25) (2. Könige 7.1)
    7 Und da es das vierte Siegel auftat, hörte ich die Stimme des vierten Tiers sagen: Komm! 8 Und ich sah, und siehe, ein fahles Pferd. Und der daraufsaß, des Name hieß Tod, und die Hölle folgte ihm nach. Und ihnen ward Macht gegeben, zu töten das vierte Teil auf der Erde mit dem Schwert und Hunger und mit dem Tod und durch die Tiere auf Erden. (Hesekiel 14.21)
    9 Und da es das fünfte Siegel auftat, sah ich unter dem Altar die Seelen derer, die erwürgt waren um des Wortes Gottes willen und um des Zeugnisses willen, das sie hatten. 10 Und sie schrieen mit großer Stimme und sprachen: HERR, du Heiliger und Wahrhaftiger, wie lange richtest du nicht und rächest unser Blut an denen, die auf der Erde wohnen? 11 Und ihnen wurde gegeben einem jeglichen ein weißes Kleid, und ward zu ihnen gesagt, daß sie ruhten noch eine kleine Zeit, bis daß vollends dazukämen ihre Mitknechte und Brüder, die auch sollten noch getötet werden gleich wie sie.
    12 Und ich sah, daß es das sechste Siegel auftat, und siehe, da ward ein großes Erdbeben, und die Sonne ward schwarz wie ein härener Sack, und der Mond ward wie Blut; (Jesaja 24.21-23) (Joel 3.3-4) (Matthäus 24.29) 13 und die Sterne des Himmels fielen auf die Erde, gleichwie ein Feigenbaum seine Feigen abwirft, wenn er von großem Wind bewegt wird. (Jesaja 34.4) 14 Und der Himmel entwich wie ein zusammengerolltes Buch; und alle Berge und Inseln wurden bewegt aus ihren Örtern. 15 Und die Könige auf Erden und die Großen und die Reichen und die Hauptleute und die Gewaltigen und alle Knechte und alle Freien verbargen sich in den Klüften und Felsen an den Bergen (Jesaja 2.10) (Jesaja 2.19) 16 und sprachen zu den Bergen und Felsen: Fallt über uns und verbergt uns vor dem Angesichte des, der auf dem Stuhl sitzt, und vor dem Zorn des Lammes! (Lukas 23.30) 17 Denn es ist gekommen der große Tag seines Zorns, und wer kann bestehen? (Amos 5.18) (Maleachi 3.2) (Römer 2.5)

    Es handelt sich um ein Drehbuch. Und zwar ist dieses Drehbuch von Göttern geschrieben – und diese Götter sind NICHT lieb. Jesus zum Beispiel stellt Luzifer, den Morgenstern dar. Lässt sich dieses Drehbuch stoppen? Eher nicht. Die Menschen dieser Welt laufen schließlich alle in die Kirche, Moschee, Synagoge, Tempel und machen diese fiesen Götter dadurch mächtig, sodass das Drehbuch verfilmt werden kann

    https://mumu1.bplaced.net/forum-mist.html

  2. Also jeder Autofahrer ist ein potentieller Protestierer mit seiner Warnweste im Kofferraum. Dazu kommt erschwerend hinzu, dass kein Europäer und schon gar kein Autofahrer gefragt wurde, ob er oder sie von Autokraten herumkommandiert werden will. Im Gegensatz dazu wurden die Krimbewohner gefragt, ob sie zu Russland gehören wollen. Seitdem gilt die Annektion der Krim klar als bewiesen, die dem Umsturz in Kiew durch den Westen folgte. Das Befragen von Betroffenen ist genauso undemokratisch wie Volksabstimmungen, denn die über die befunden werden soll, kennen die finsteren Pläne der Finanzoligarchen natürlich nicht, sonst würden die alle sofort ihre Warnwesten herausholen, was nicht gut für den Wertewesten und die Mutti wäre.
    Daß die Russen die Dauerschuldigen sind, für die Lohnschreiber von Speichel und Co. erklärt sich von selbst, denn die rücken ihre Rohstoffe einfach nicht umsonst raus, wie die gegen den Menscheneinheitsbrei sind und die Allmacht der Rotschuldbande und ihrer Finanzhaie. Die schönen Pläne der westlichen Eliten wackeln ein wenig, aber wer es noch nicht gehört hat, die sind natürlich alternativlos (Zitat Mutti).

1 Trackback / Pingback

  1. EmmaNull Macron pleads: “Split!” – Veterans Today | Military Foreign Affairs Policy Journal for Clandestine Services

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


Ich akzeptiere

*