Bedenkliche Verstaatlichung der Kinder im Eiltempo

SPD: Einfluß der Eltern auf ihre Kinder reduzieren

Bedenkliche Verstaatlichung der Kinder im EiltempoBad Ballerburg: Wenn man zu der Generation gehört, die nach dem Krieg relativ ungestört von staatlichen Einflüssen irgendwo in diesem Land aufwachsen durfte, empfindet man den heutigen staatlichen Krallgriff auf die Kinder als äußerst beängstigend. Besonders seit der Wende kann man in dem Bereich Einflüsse bemerken, die man meinte, mit der guten alten DDR abgeschüttelt zu haben. Genau das Gegenteil ist der Fall, es wird eher schlimmer und der Einfluss der Eltern auf die Kinder soll weiter massiv zurückgedrängt werden. Man begreift die Kinder wieder als so eine Art Staatseigentum.

Auch Eltern haben bislang noch Grundrechte, mit Blick auf ihre Kinder, wenn auch nur noch formal. Aber in permanenter Aushöhlung des Grundgesetzes sind die derzeit im Bundestag vertretenen Parteien einsame Spitze. Zuvor ein Blick in Artikel 6 des Grundgesetzes. Wir zitieren dazu Satz 2 und 3. Dort ist wie folgt festgehalten:

(2) Pflege und Erziehung der Kinder sind das natürliche Recht der Eltern und die zuvörderst ihnen obliegende Pflicht. Über ihre Betätigung wacht die staatliche Gemeinschaft.
(3) Gegen den Willen der Erziehungsberechtigten dürfen Kinder nur auf Grund eines Gesetzes von der Familie getrennt werden, wenn die Erziehungsberechtigten versagen oder wenn die Kinder aus anderen Gründen zu verwahrlosen drohen.

Der Kinderheld der SPD

Hier nun eine offene und direkte Kampfansage an die Eltern. Diesmal von einem etwas kleinhirnigen SPD-Politoffizier, dem bislang der größere Erfolg noch versagt blieb. Dazu können wir einen wunderbaren Beleg beifügen. Eine Fundsache bei Twitter. Haben dann  gleich mal den ganzen Tweet verlinkt. Die Deutlichkeit der Aussage und die damit verbundenen Intentionen kann man kaum ignorieren und auch die Dreistigkeit nicht übersehen.

Angesichts seiner Position in der SPD muss man den Chaoten Thorsten Schäfer-Gümbel wohl doch ernst nehmen. Konnte man ihn bislang immer noch als etwas dumpfbackig belächeln, scheint er sich gerade zum ausgewachsenen Kinderschreck zu mausern. Vielleicht würde es Sinn ergeben, zunächst einmal seinen Einfluss auf die eigenen drei Kinder drastisch zu reduzieren. Kann ja sein, dass er derer sowieso längst überdrüssig ist. Das könnte auch seinen jetzigen Vorstoß rechtfertigen.

Noch bedenklicher ist, dass dieser Zugriff auf die Kinder, also deren Verstaatlichung, wohl eine völlig parteiübergreifende Angelegenheit zu sein scheint. Irgendwie kommt das wieder in Mode. Neben der GroKo, kann man vergleichbare Tendenzen bei den Linken und Grünen ausmachen. Dazu gibt es noch zweifelhaftere, vom Staat mit Steuergeldern finanzierte Organisationen, die sogar in Kindergärten Nazi-Kinder identifizieren können und dann im letzten Moment mit der Entziehung des Sorgerechts, wegen des Kindeswohls, diese aus den Klauen ihrer Nazi-Eltern befreien.

Die Nazi-Eltern werden aktuell wohl wieder mehr. Das scheint ein epidemisches Krankheitsbild zu werden, denn selbige Institution hat schon mal in Verbindung mit der Apotheken-Rundschau einen Leitfaden verfasst, wie man zweifelsfrei Nazi-Kinder und deren Eltern leicht erkennen kann. Irrtümer, sind bei genauer Beachtung der entsprechenden Fibel eigentlich ausgeschlossen. Ein Handeln des fürsorglichen Staates ist dann geboten, was vernünftigerweise in der Entziehung der Kinder münden sollte.

Das Engagement des Steuerzahlers kennt keine Grenzen

Bedenkliche Verstaatlichung der Kinder im EiltempoDer Fleiß dieser Einrichtung kennt einfach keine Grenzen. Insbesondere wenn sich Eltern nunmehr gegen die Frühsexualisierung ihrer Kinder zur Wehr zu setzen gedenken. Dann kommt abermals diese Nazi-Schreck Organisation aus ihren Löchern gekrochen. Nach „Freud“ ist das mit dem Sex für Kleinkinder unheimlich wichtig, um die natürliche Scham der Kinder erfolgreich zu bekämpfen und somit zeitig genug zu brechen. Dann sind die auf Dauer viel besser zu verwerten als Kinder, die damit in ihrer Kindheit nicht konfrontiert wurden. Kurz und schlecht, um nichts anderes geht es bei der zukünftigen Verwertbarkeit des Humankapitals durch den Staat. Der Nachwuchs ist nichts anderes als dieses besagte Humankapital oder auch „Human Resources“ … spottbillig, zur Freude der Grünen und Pädophilen auch noch ein nachwachsender Rohstoff.

Jetzt gibt es mit dem Segen der Bundesregierung und dem Geld des Steuerzahler einen weiteren wundervollen Leitfaden für die „Kinderhortungsindustrie“. Die unverzichtbare Broschüre trägt dann auch auf dem Deckblatt entsprechend dick auf: „Ene, mene, muh – und raus bist Du“. Die darin enthaltenen Ratschläge sind wahrlich unbezahlbar. Wer sie sich herunterladen möchte, kann das an dieser Stelle tun. Wer sich lieber einen kleinen passenden Lehrfilm dazu antun möchte, der kann hier einmal auf „Abspielen“ drücken.

Wir sind verdammt gut im Plan

Man könnte auch sagen, wir haben die gröbste Freiheit bereits weder überwunden. Dank Indokrination und Verkerhung der Werte, sollte wir irgendwann wieder an die guten laten Zeiten ankönüpfen können, was die verwertung unserer KInder durch den Staat anbelangt. Adolf Hitler hat es sehr gründlich vorgeführt. Bedenkliche Verstaatlichung der Kinder im EiltempoIm real existierenden Sozialismus lief das alles dann vermeintlich menschlicher ab, aber auch immer mit dem Hintersinn, wie Schäfer-Gümbel es bereist vormuliert, den Einfluss der Eltern auf die Kinder zurückzudrängen.

Spätestens wenn der Staat die Kinder so gut im Griff hat, dass man über Kita und Schulde wieder die systemfeindlichen Eltern identifiziert und ggf. eliminieren kann, dann haben wir doch auf ganzer Linie gesiecht. Jeder Staat kann sich glücklich schätzen, wenn gut gebildete Kinder zunächst ihre eigenen Eltern ans Messer liefern. Ein schöneres Qualitätssiegel kann sich kein totalitärer Staat verleihen. Wir sind, auch dank dieser seltsamen Stiftung wirklich auf einem verheißungsvollen Weg dahin. Die guten alten Zeiten im neuen Gewand lassen grüßen.

Bedenkliche Verstaatlichung der Kinder im Eiltempo
13 Stimmen, 4.77 durchschnittliche Bewertung (95% Ergebnis)
Wir experimentieren. Man kann sich diesen Artikel auch vorlesen lassen. Leider klingt die Dame in Deutsch etwas holperig und unbeholfen. Wer damit klarkommen kann, der mag sich gerne eine Vorlesung geben lassen!
Immer noch und auf alle Zeit total kostenlos … unsere Mail-Benachrichtigung, sobald neue Artikel hier erscheinen. Es geht ganz einfach: eintragen, Bestätigungsmail kommt postwendend (bei großen Mailprovidern auch den SPAM-Ordner prüfen), dort Bestätigungslink klicken und alles ist schon erledigt. Kann jederzeit genauso unkompliziert abbestellt werden. Jede Mail enthält enstprechende Links dazu. Also? Worauf noch warten?

Über WiKa 2081 Artikel
Die verkommene Wahrheit unserer Zeit ist so relativ und dehnbar wie das Geschrei der Konzern-Massen-Medien daselbst. Erst der schräge Blick durch die Blindenbrille, in stockfinsterer Vollmondnacht, eröffnet darüber hinaus völlig ungeahnte Perspektiven für den Betrachter. Überzeichnung ist dabei nicht zwangsläufig eine Technik der Vertuschung, vielmehr ist es die Provokation gezielter Schmerzen, die stets dazu geeignet sind die trügerische Ruhe zugunsten eigener oder andersartiger Gedanken zu stören. Motto: „Lässt Du denken, oder denkst Du schon?“

13 Kommentare

  1. Systemfeindliche Eltern sind nach IM Victorias Hetzverein ja vor allem die Leute, die sich in „veralteten“ Familienstrukturen heimisch fühlen, regelmäßiger selbstverantwortlicher Erwerbstätigkeit nachgehen, Wert auf Körperpflege legen und ähnliche Verbrechen am „Volkskörper 2.0“ begehen.
    Ich bekomme Pickel bei solchen gesellschaftlichen Nekrosen. Da hilft langfristig nur Amputation.
    😤

    • Ich weiß nicht, wer hier noch an den Weihnachtsmann glaubt. Sicher ist, dass diese Welt eine Bühne ist und koordiniert beherrscht wird. Diese Welt läuft komplett nach Drehbuch.

  2. Wenn man bedenkt, dass die SPD zusammen mit den Kommunisten die SED auferstehen ließen, befinden wir uns auf dem gleichen Weg, wie damals die DDR. Alles im Sinne von Erich, vertreten durch IM Erika und zwei weiteren Saarländern, Heiko Maas, der den Justizminister spielt und AKK, die das Vermächtnis Merkels weiterführt. Außerdem die Stasi bis in die höchsten Spitzen. Ich sehe schwarz für Deutschland.

    • Jupp, nach 30 Jahren ist das Saarland fest in Stasi-Hand!
      Echt jetzt?
      Hier werden ganz unkommunistische aber sehr monetäre Interessen durchgesetzt. Nicht die letzten schein- oder ganz toten IMs oder die parlamentarische Pseudolinke (aus SPD und LINKE) bestimmen das Rennen in den Abstieg. Da ist das globalisierte Finanzkapital am Werk. Stichwort: Maximierung der Renditen durch „Optimierung“ des Humankapitals.
      Lasst euch nicht in „links“ und „rechts“ spalten, dann kann auch Deutschland seine „Sicherheit im Straßenverkehr“ verbessern, in dem es die Kraft der Warnwesten erkennt.

      • Das Saarland in Stasi-Hand? Da wurde wohl etwas falsch verstanden. AKK tritt doch im Fasching immer als Putzfrau auf.Ich finde, das passt besser zu ihr. Natürlich werden hier sehr monetäre Interessen durchgesetzt, denn merke: ein jeder ist käuflich, es ist nur eine Frage des Preises oder weshalb geht man heute sonst in die Politik?

        • Ja nun, das mag wohl sein, hilft aber auch nicht weiter.
          Was ist zu tun?
          Das Bezichtigen von Galionsfiguren und Monstranzen, hat kein Potential zur Veränderung.Diese werden bei moralischem Verschleiß ausgetauscht.

  3. Ja, Ja , die Kinder können nicht schnell genug durch Gender Mist verblödet werden. Die Folgen von solcher Art Dummheit muss der kleine Malocher bezahlen. Dafür bekommt er keine Brille und keine Kleinigkeiten mehr bezahlt.

  4. Bald werden wir ein Regime erleben, das darauf bedacht ist, jeden zu vernichten, der es wagte, Widerstand zu leisten!
    Jedermanns tägliche Aktivitäten wurden ab sofort von dem Regime unter die Lupe genommen und genau geprüft.
    Viele werden immer noch denken, dass es unmöglich ist, dass so etwas in ihrem Land passiert.
    Was die Menschen nicht verstehen ist, wie erfolgreich diese akribische Machtergreifung sein kann.
    Alle Länder des Westens verfolgen die gleichen Techniken auf dem Weg zur Machtergreifung.
    Kinder werden einer Gehirnwäsche unterzogen und die jüngere Generation mit Ideologie indoktriniert, darunter Grundschulen, Universitäten,
    durch verschiedene Methoden wie staatlich kontrollierte Medien.
    Es ist ein ruhiger und subtiler Prozess, bis zu dem Moment, an dem man aufwacht ohne Rechte,
    in einer Kultur der Angst und ohne Garantie, dass man in Freiheit leben oder überhaupt den nächsten Tag erleben wird.

  5. Ob der köstlichen Überzeichnung der Texte ist es mir immer wieder eine Freude, auf dieser Seite vorbeizuschauen.
    Umso überraschter bin ich, dass dieser Artikel die Realität eher untertrieben als überzeichnet darstellt.

    Sei es drum.

    Wünsche allseits ein Frohes Fests und ein Gutes Neues Jahr.

  6. Nach der erfolgreichen Bekämpfung der Keimzelle der Gesellschaft, der Familie durch die schwullesbischen- und Genderpolitik durch die Grünen mit der Unterstützung der Bundesregierung und der EU, der die Familie sowas von Wurst ist, symbolisiert durch den Auftritt der namhaften Wurst im EU Parlament (Spaß).
    Jetzt ist es an der Zeit die nächste Stufe zu zünden, der Trennung der Bälger von ihren laiblichen Erzeugern, zumindestens deren Entfremdung. Ziel ist klar die Spaltung der Gesellschaft zu vollenden, zur deren absoluten Dauerbeherrschung, denn merkel „divide et impera“, also teile und herrsche gilt heute genauso wie vor 2000 Jahren.
    Desto mehr sich links und rechts oder oben und unten bekämpfen, desto besser für die Oligarchen EU, den lachenden Sieger bzw. tokelnden im Fall des Junker, der nur deshalb Präsident ist, weil absolut höriges und skrupelloses Personal schwer zu bekommen ist.
    Gesinnungspolitik und – schnüffelei sind die neuen, alten Instrumente der Diktatur. Es fehlt eigentlich nur noch, daß AfD Mitglieder ein Zeichen tragen müssen, wie die Juden im 3.Reich. Aber neue Chance neues Glück, versuchen wir noch einmal ein 4.Reich mit einem neuen Überfall auf Russland, vielleicht hat Deutschland oder besser das Land der länger hier Lebenden diesmal mehr Glück mit den grünen Kriegstreibern und der alternaiven Mutti allen Unheils.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


Ich akzeptiere

*