Russen für GPS NATO-Technikpleite verantwortlich

Russen für GPS NATO-Technikpleite verantwortlich No®way: Ja, man darf es inzwischen als „Tradition“ bezeichnen. Dieses Jammern auf höchstem Niveau. Wann und wo immer dem Westen, vertreten durch seine Dachorganisation der „Demokratie-Spendernationen“, der NATO, das Demokratisierungsgerät bereits im Manöver verreckt, ist das Wehklagen groß. Dann hört man sie laut aufjaulen, die be- und getroffenen Hunde. Hinter dem eisernen Vorgang hingegen, hört man den russischen Bären zufrieden vor sich hinglucksend und sich denkend: „heul doch“! Und oh wunder, als hätte es der böse Russe längst vorweggenommen, passiert dann exakt das.

Hier ist mehr von dem Gezeter zu vernehmen. Diesmal geht es von Norwegen aus: Norwegen beschuldigt Russland, GPS-System bei NATO-Manöver gestört zu haben[Spott-Nik]. Immerhin fand dort der größte „Kriegsvorbereitungskurs“ seit dem Fall des eisernen Vorhangs statt. Zugegeben, es war ein „Friedenskorso“ mit viel Fahrzeugen. Die Erwähnung mit dem Krieg ist doch etwas zu negativ dargestellt. Und genau auf diese Monstershow in Norwegen ist die NATO jetzt besonders stolz, gäbe es da nicht den ein oder anderen Wermutstropfen.

Russen für GPS NATO-Technikpleite verantwortlichWeniger schön ist es, wo die NATO doch angeblich nur den Frieden in Norwegen einstudiert, dass ihnen dabei der Russe in ganz fieser Absicht in die Suppe spuckt. Exakt so wie man das seit Jahren schon aus allen Medien von Schlitzohr Putin gewohnt ist. Schließlich wollen die NATO-Soldaten dort doch nur gemeinsame Fertigkeiten erproben und da ist rein gar nichts Bedrohliches dabei. Dass das alles so dicht an der russischen Grenze passieren muss, ist wirklich rein zufällig. Theoretisch hätte man ja auch in den USA üben können. Aber das finden alle NATO-Staaten immer langweilig, da kitzelt einfach nix. Und die Transportkosten für das Kriegs- … ähh … Friedensgerät dorthin sind auch viel zu hoch.

Da ist es zutiefst unfair, wenn der Russe womöglich im selben Zeitraum auch etwas militärisch üben möchte. Bedrohungssteigernd wirkt dabei, das der sowas dann auch noch auf eigenem Territorium vollführt. Das macht ihn verdächtig und lässt ganz fiese Dinge vermuten. Und jetzt kommt das Schärfste und etwas völlig perverses. Während die NATO für den Frieden übt, probt der Russe für eine offen brutale Aggression gegenüber dem Westen. Woher weiß man das so genau. Ist doch klar, allein die Tatsache dass der Russe was macht ist schon eine Aggression gegen die NATO an sich. Und dann auch noch so dicht an der Grenze zu einem NATO- Mitgliedsstaat. Kann der Russe nicht gefälligst in Sibirien manövrieren?

Russen für GPS NATO-Technikpleite verantwortlichSicher, man muss das alles ja nicht so tierisch ernst nehmen, weil doch außer einem „Feindsender“, dem Spott-Nik, das niemand ernst nimmt und über dieses weibische Gejammer der NATO herzieht. Oh … stopp mal, was haben wir denn hier: FLYING BLIND Russia ‘hacked Nato war games in Norway by jamming the GPS signal guiding ships, planes and tanks’[The Sun … is going down]. Das ist ja brutal. Oh weh, der Stimmungsmache noch nicht genug: Russische Störsignale gegen die Nato? Passagierflieger in Norwegen verlieren die Orientierung [Putin wars ugs. BILD]. Ja damit wird die Lage natürlich richtig bedrohlich und die Aggression Russlands einfach unübersehbar.

Damit wird die russische Bedrohung, vor allem aber Putins Hinterhältigkeit, total transparent. Nur die NATO kümmert sich auf diesem „Schießplaneten“ noch um den Frieden. Langsam muss man sich echte Sorgen machen. Spätestens wenn in Bielefeld wieder Kommunalwahlen sind, sollte man keinesfalls wegschauen und genauer analysieren wo der Putin da wieder manipuliert hat. Einfach schade, dass man die Hetze der russischen Medien gegen die NATO hier nirgends mitbekommt, sondern lediglich deren Schießübungen auf die NATO. Zur Gewährleistung des nächsten Konfliktes sollten wir keinesfalls im Boykott dieses Schurkenstaates nachlassen. Bloß nicht miteinander reden, sowas könnte das größte Feuerwerk aller Zeiten noch vereiteln.

Russen für GPS NATO-Technikpleite verantwortlich
16 Stimmen, 4.81 durchschnittliche Bewertung (96% Ergebnis)
Wir experimentieren. Man kann sich diesen Artikel auch vorlesen lassen. Leider klingt die Dame in Deutsch etwas holperig und unbeholfen. Wer damit klarkommen kann, der mag sich gerne eine Vorlesung geben lassen!
Über WiKa 2042 Artikel
Die verkommene Wahrheit unserer Zeit ist so relativ und dehnbar wie das Geschrei der Konzern-Massen-Medien daselbst. Erst der schräge Blick durch die Blindenbrille, in stockfinsterer Vollmondnacht, eröffnet darüber hinaus völlig ungeahnte Perspektiven für den Betrachter. Überzeichnung ist dabei nicht zwangsläufig eine Technik der Vertuschung, vielmehr ist es die Provokation gezielter Schmerzen, die stets dazu geeignet sind die trügerische Ruhe zugunsten eigener oder andersartiger Gedanken zu stören. Motto: „Lässt Du noch denken oder denkst Du schon selbst?“

13 Kommentare

  1. Und nun merken die Amis noch, dass ihre Feinde wie Iran und China ihre CIA-Agenten aufliegen lässt, wer hätte das gedacht. Eine stattliche Anzahl der Agenten gleich ermordet oder ins Gefängnis gesteckt, einige konnten noch fliehen. Die CIA, Nato-Gründer nach WK 2, hat seitdem im gleichen Trott gemordet, Chaos und Krieg gestiftet. Und nun muss er eine andere Methode ersinnen für die Kommunikation mit seinen Agenten weltweit, das Internet ist eben nicht der sicherste Platz weder für uns Unser , noch für den größten kriminellen Agitator CIA.
    https://www.globalresearch.ca/the-cias-latest-greatest-failure/5659260 Darüber liest man Nichts in den MSM . Die Bürger wollen nicht aufwachen, nachdenken wohin all das führt, weil indoktriniert, das ist Alles Propaganda. Und die Jungen, sie kennen nicht die Geschichte, und wer die Vergangenheit nicht kennt, kann nicht die Zukunft bauen. Dem 1. WK, dessen heute gedacht wird, ging intensive Propaganda voraus.
    https://www.globalresearch.ca/propaganda-during-world-war-i-an-illustrated-account/5659679

  2. Eigentlich ist das alles Quatsch. Diese Welt wird – koordiniert – von den Wüstengöttern beherrscht. Der höchste Gott ist der Gott Mammon. Der Vatikan beherrscht mittels kanonisches Recht / Handelsrecht die gesamte Welt. Es gibt kein Russland gegen Nato. Das sind nur „Spielereien“ vom Vatikan. Die Bevölkerungen dieser Welt sollten absolut konsequent den Mammon – den mächtigsten Gott vom Vatikan – hinterfragen. https://mumu1.bplaced.net/forum-mist.html

    • Scheiß Mammon oder schnöder Mammon? Ist Mammon = Scheiße? Wer ist Mammon? Der scheiß Mammon ist der Gott des Reichtums aus der persischen Mythologie. Aus Scheißgott Mammon wurde im antiken Ägypten der Scheißgott Amen / Amin / Amun / Amon. Der Scheißgott Amen herrschte im antiken Ägypten durch die Pharaonen Dynastien AMEN-ophis, Tuth Ankh AMEN und AMEN-emhet. Dem Pharao Amenophis IV gefiel der Scheißgott Amen nicht. Der Scheißgott Amen stand für Unterdrückung, Ausbeutung und Knebelei des Volkes. Der Scheißgott Amen beschert den Herrschenden scheiß Reichtum und dem Volk scheiß Elend. Amenophis IV änderte deshalb seinen Namen in Echnaton (Ehre für Gott Aton -> Sonnenscheibe ähnlich einer Sonnenblume anstelle von Gott RA -> Sonnenkugel / Feuerkugel) und wollte den Scheißgott Amen zum Teufel jagen. Im Auftrag der scheiß Amen Priesterschaft ist Echnaton ermordet worden. Der Scheißgott Amen übernahm wieder die Herrschaft. Heute ist der Scheißgott Amen mächtiger als je zuvor. Die Zentrale von Gott Amen ist heute Rom / Vatikan. Der Vatikan ist bezeichnender Weise der älteste Wirtschaftskonzern dieser Welt. Heute huldigt der Vatikan viele Götter – dabei ist der Scheißgott Amen der mächtigste Gott von allen. Alle Völker weltweit sind jetzt dem Scheißgott Amen unterworfen und müssen deshalb dem scheiß Mammon zu Kreuze kriechen. Das nennt sich Zivilisation nach Rezept von Rom / Vatikan. Cool: Der Scheißgott Amen wird heute unzähligste Male jeden Tag gehuldigt. Jeder sollte den Scheißgott Amen aus der Kirche kennen. Im Islam wird der Scheißgott Amen auch ständig gehuldigt. Dort heißt es Amin. Gemeint ist der gleiche Scheißgott unter Führung der gleichen scheiß Priesterschaft aus der Wüste. Der Glaube an Scheißpolitik (Scheißparteien / Scheißpolitiker) ist was? Eine scheiß Täuschung! Anmerkung: Gott Amen / Amin (auch Mammon / Ammon / Ammun / Ammin) ist der mächtigste Scheißgott dieser Welt. Es gibt jedoch viele weitere Götter. Im Namen des Vaters, des Sohnes und des Heiligen Geistes? Siehe mal antike Ägypten: Vater = Gott Osiris, Sohn = Gott Horus und Heiliger Geist = Gott ISIS (oder Göttin ISIS). Scheiße, siehe mal Göttin ISIS – mache iSiS oder ISis -> SS / IS

      https://mumu1.bplaced.net/mist.html

  3. Das ist ein Witz ! Um nicht zu sagen : Die machen sich , wieder mal, lächerlich !
    ,,Der Russe “ hat denen doch schon mehr als einmal gezeigt, wo ihre Grenzen liegen und wie schnell er ihre „Superwaffen“, ob in der Luft oder zur See, lahmlegen kann.
    Aber man versucht es eben immer wieder und verbrennt sich dabei die Finger ! Selbst ein kleines Kind lernt spätestens nach dem dritten mal….

    • „Der Russe“ – wer soll „der Russe“ sein? Die Bevölkerungen dieser Welt werden ALLE komplett VER-arscht. Es ist auch nicht „die Regierung“ – so einen Quatsch gibt es auf dieser Welt nicht. Es ist einfach DER VATIKAN!

      • Holger, nicht alles in der Welt lässt sich mit „Wüstengöttern“ erklären. Die Ursachen sind viel weltlicher. Und die Fixierung auf unscharfe „Ursachen“ sind letztliche nichts anderes als religöser Eifer.

  4. Das amerikanische GPS ist ja seit Jahren nicht mehr verjittert. Eben um es auch zivil nutzen zu können. Aber wenn es der böse Russe lokal stört, warum nutzen dann nicht die Amerikaner das europäische (Galileo) Systen oder das russische oder chinesische GPS-System? Alle sollen angeblich auch präziser wie das amerikanische System sein!

  5. Der Russe ansich ist verschlagen und schlau, der hat sich keinen Millimeter bewegt und ist trotzdem ständig laut dem Chefkriegstreiber Stoltenberg an die Natoaussengrenze rangerückt. Die Natostrategen sind immer noch am rätseln, wie die heimtückischen Russen das machen konnten. Alle Welt erinnert sich noch an die Kubakrise, da war die ehemalige Sowjetunion 70 Kilometer an die Grenze der USA herangerückt, was fast zum Atomkrieg führte. Heute stehen die schon wieder aggressiv an der Natoaussengrenze, was natürlich auch Konsequenzen haben wird. Ja natürlich haben Deutschland und die USA vor laufenden Kameras versprochen, das Gebiet der Nato nicht über die Grenzen von 1989 auszudehnen, aber eben nicht schriftlich. Und überhaupt, Verträge gelten sowieso nur für die anderen. Skrupel, Moral oder Ehre sind nur etwas für Schwächlinge und hier geht es um Geld, da ist alles erlaubt von Phosphor- oder Streumunition über Finanzierung von Al Quaida bis zur Ausbildung ukrainischen Jugendlichen als Russenkiller.
    Bei den Kriegsvorbereitungen in Norwegen, Polen und der Ukraine gab es zugegebenermaßen Pannen und klar sind die Russen Schuld, wie an allem anderen Bösen. Die hocken da auf den westlichen Bodenschätzen und trinken ihren Fusel Wodka. Aber damit ist bald Schluß, wenn der westliche Wohlstandsbürger losmarschiert zum dritten Mal in der Geschichte. Wahrscheinlich wird Deutschland aber danach, wie Karthago von der Landkarte verschwunden sein.

    • „Wahrscheinlich wird Deutschland aber danach, wie Karthago von der Landkarte verschwunden sein.“
      Dann hätte Grün-Rot-Rot ihr strategisches Hauptziel erreicht. Deshalb ist der Pazifismus der Gründerjahre zumindest bei SPD und GRÜNEN vollkommen aus dem realen Handeln verschwunden.

1 Trackback / Pingback

  1. KOMPAKT! Die wichtigsten Infos aus den letzten 2 Wochen – ondoor

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


Ich akzeptiere

*