Die Merkeljugend wird für alle Muslima kämpfen

Die Merkeljugend wird für alle Muslima kämpfenDeutsch-Absurdistan: Die AfD prescht vor und will den auf dem Vormarsch befindlichen Gesichtsschleiern in Deutschland ein fulminantes Ende bereiten. Da muss man gar nicht viel nachdenken. Das ist aus diversen Gründen, zumindest in der derzeitigen Konstellation unserer Gesellschaft, ein No-Go. Insbesondere, weil wir sehr tolerant sind und angeblich auch der Islam seit geraumer Zeit zu Deutschland gehört. Aktuell kämpfen wir nur im Iran, in Afghanistan und einigen anderen Ländern dieser Erde für eine emanzipatorische Beseitigung des schariakonformen Schleiers.

Aber dieser Kampf (Auslandseinsatz) hat natürlich politische Gründe und nichts mit unserer hiesigen Lebensrealität zu tun. Letztere beinhaltet selbstverständlich die Freiheit der Frauen, hier eine Burka tragen zu dürfen, sofern ihre Ehemänner oder andere Anverwandte sie dazu nötigen. Bei uns handelt es sich somit um bereichernde Kulturgüter, wohingegen sowas im Ausland krasse „Frauenunterdrückung“ darstellt. Aus Gründen besagter Toleranz dürfen wir uns hier nicht einfach verweigern. Das hat als erstes offensichtlich die Merkeljugend verstanden und ist deshalb auch bereit dieses Recht innerhalb Deutschlands notfalls mit Gewalt zu verteidigen. Jeder gute Mensch Gutmensch muss dem einfach beipflichten.

Das alles ist ganz schrecklich und manchmal auch ein wenig verwirrend, aber nur für Leute die keinen gedanklichen Spagat auf die Reihe kriegen, die einfach zu linear denken, wie beispielsweise die von der AfD. Nicht etwa weil sich in der Bevölkerung eine Mehrheit für das Verbot von Gesichtsschleiern finden könnte, sondern weil das jetzt die AfD im Bundestag beantragen will. Da kann man noch so sehr der Meinung sein, dass die Maßnahme womöglich richtig wäre. Nein, hier muss Fundamentalopposition gegen die AfD betrieben werden. Für dieses höhere Ziel muss man auch schon mal das Gegenteil von dem in Kauf nehmen, was man eigentlich will. Das wiederum ist höhere Politik, von dem das Pack rein gar nichts versteht.

Alles andere könnte schließlich einen Sieg nach Punkten für die seltsamerweise in den Bundestag geratenen Rechtsradikalen bedeuten. Es ist übrigens bis heute völlig schleierhaft, dass das nicht verhindert werden konnte. Hier mehr zum neuerlichen Anti-Schleier-Ansinnen der AfD: AfD fordert allgemeines Verbot von Gesichtsschleiern[WELT]. Und um die politische Position des neutralen Journalismus würdig zu untermauern, weist man in dem zuvor verlinkten Artikel sogleich mahnend darauf hin, dass ein Verbot im Erfolgsfalle nicht nur hier lebende Muslima beträfe. Auch stinkreiche Sklavinnen irgendwelcher reichen Ölschnösel aus den arabischen Geldstaaten hätten darunter zu leiden und somit der deutsche Tourismus. Diese Zielgruppe also zu verärgern und damit Umsatzeinbußen zu riskieren, ist ein nächstes No-Go. Soviel Freiheit bei der Rechtsgestaltung in unserem Land sollten wir uns nun wirklich nicht herausnehmen.

Die Merkeljugend wird für alle Muslima kämpfenDeshalb müssen besonders die Linksradikalen endlich mal richtig Gesicht zeigen, um ein AfD-initiiertes Burka-Verbot nachhaltig zu vereiteln! Bestens die dreschen mal wieder auf die vorgeblichen AfD-Frauen ein, um ihnen klarzumachen, dass sie a) kein Recht auf Demos haben und b) auch besser verschleiert rumliefen, um damit anzuzeigen, dass sie ähnliche Rechte haben wie die Muslimas. Ähh … Gesicht zeigen? Nee, die Merkel-Jugend läuft ja meist selbst vollverschleiert zu ihren Events auf. Jedenfalls so, dass man die Straftäter unter ihnen nicht so ohne weiteres identifizieren kann. Hmm, das riecht aber jetzt böse nach Eigennutz bei Merkels Sturmabteilung? Nicht doch! Die Forderung der Merkeljugend könnte dann lauten, Verschleierung für alle: Männlein, Weiblein, weiß nicht Waslein und natürlich auch für die vereinseigenen HauStiere.

Der AfD Antrag wird locker abgeschmettert

Der Bundestag selbst hat einschlägige Erfahrung mit der Verneinung von Menschenrechten. Zumindest dann, wenn sie von den falschen Leuten eingefordert werden. Denken wir nur mal an die Debatte: Wasser ist Menschenrecht! Da hat sich die GroKo sehr sozial und erfolgreich für die Konzerne und deren Profite verwenden können. Hier hatten wir das Thema: Deutsche lehnen „Wasser als Menschenrecht“ ab[qpress]. Selbst da waren es eben leider nur wieder die falschen Antragsteller. In diesem Fall die Linken. Das lässt berechtigte Hoffnungen aufkommen, das der Fraktionszwang, wie so häufig, es schon im Sinne der richtigen Staatsräson richten wird. Selbst wenn sich die Abgeordneten dann, wie von der AfD ebenfalls gefordert, namentlich zum Klops machen müssen. Die Partei, die Partei … ist es immer wert. Letzteres erleben wir gerade bis zum endgültigen Aufrauchen bei der SPD.

Bleiben wir doch mal ganz locker. Wer „A“ sagt muss schließlich auch „B“ sagen oder zumindest seine eigene Kultur mal für eine Weile verleugnen können. Sowas zeichnet intelligente und tolerante Menschen aus. Wie lange werden wir schon damit malträtiert, dass der Islam zu Deutschland gehört? Wir wissen ja auch, dass wir aussterben werden und deshalb im Rahmen einer optimierten Nutzmenschhaltung in dieser Region Platz machen müssen, für erheblich fortpflanzungsfreudigere Menschengruppen, die noch Zeit und Muße dafür haben. Wer sagt denn, dass wir eine Wahl hätten? Dazu müssen wir gar nicht erst unseren neuen Volkstribun, den Deniz Yücel mit seinen Thesen bemühen, dass ist doch inzwischen Allgemeinwissen.

Verstörende Signale …

Die Merkeljugend wird für alle Muslima kämpfenUm einmal diesen Hetzer hier, den Henryk M. Broder zu Worte kommen zu lassen: Islam und Islamisierung gibt es nur im Doppelpack[WELT]. Wer also die erste Kröte schluckt, kann doch bei der zweiten keine Schluckbeschwerden vortäuschen, oder? Und wenn wir schon beim Kröten schlucken sind, dann ist ja die Verschleierungskröte dabei nichtmal das Pfefferkorn auf dem Batzen. Das alles spricht sehr dafür, dass der Bundestag, sprich die Merkel-GroKo dem Schleier kein Ende bereiten wird. Allein um der AfD affenstark anzuzeigen, wer hier Herr|in im Haus ist. Vermutlich können wir getrost die nicht minder affigen Begleit-Aktionen der Merkeljugend-Krawallniks erwarten.

Die Merkeljugend wird für alle Muslima kämpfen
6 Stimmen, 5.00 durchschnittliche Bewertung (99% Ergebnis)
Wir experimentieren. Man kann sich diesen Artikel auch vorlesen lassen. Leider klingt die Dame in Deutsch etwas holperig und unbeholfen. Wer damit klarkommen kann, der mag sich gerne eine Vorlesung geben lassen!
Über WiKa 1878 Artikel
Die verkommene Wahrheit unserer Zeit ist so relativ und dehnbar wie das Geschrei der Konzern-Massen-Medien daselbst. Erst der schräge Blick durch die Blindenbrille, in stockfinsterer Vollmondnacht, eröffnet darüber hinaus völlig ungeahnte Perspektiven für den Betrachter. Überzeichnung ist dabei nicht zwangsläufig eine Technik der Vertuschung, vielmehr ist es die Provokation gezielter Schmerzen, die stets dazu geeignet sind die trügerische Ruhe zugunsten eigener oder andersartiger Gedanken zu stören. Motto: „Lässt Du noch denken oder denkst Du schon selbst?“

3 Kommentare

  1. Sure 24 Vers 31
    “Und sag den gläubigen Frauen, sie sollen ihre Augen niederschlagen, und ihre Keuschheit bewahren, den Schmuck, den sie tragen, nicht offen zeigen, soweit er nicht normalerweise sichtbar ist, und ihre Tücher über ihre Busen ziehen.“

    Ist doch alles easy, die Ungläubigen dürfen Tittchen zeigen.

  2. Also die morgenländischen Kulturen haben Vorteile, die die Deutschen noch verachten, aber später, also nach der Muttiära mit Sicherheit zu schätzen wissen. Das mussten bereits die Spanier einsehen, als sie von den Mauren erobert wurden. Ein Glück sind diese Zeiten vorbei, heute muss der Empfänger von Sozialleistungen nur seinen Pass wegwerfen und schon ist der Einmarsch gelungen. Absolut easy im Gegensatz zu dem gegseitigen Abschlachten. Warum die Türken zweimal Wien belagert haben, wissen sie heute noch nicht genau. Na ja, sie hatten nicht die Muttiwaffe die alle Mauern sprengt.
    Die Mauren hatten den Spanien die Bewässerung gebracht und natürlich auch das arabische Zahlensystem und dass sie rechnen können, haben sie allemal bewiesen. Den Deutschen bringen sie den Segen der Verschleierung, die der Aktion „Schöner unsere Städte und Gemeinden“ einen sofortige Verbesserung bringt, indem man die GrünInnen vollverschleiert. Auch den Bundestag würde eine Welle der Glanzes auslösen, wenn die dortigen Damen eine Burka tragen müssten. Keine #metoo Angriffe mehr und da der gemeine Abgeordnete nicht genau weiß, wen er vor sich hat, müsste er sich auch nicht mit falschen Komplimenten abquälen. Die Damen wiederum brauchen nicht mehr zu lästern und können so viel essen wie sie wollen. Warum den Segen nicht annehmen, wenn er angeboten wird. Und die Vielehe ist ein netter Nebeneffekt für die Herren der Schöpfung.
    Da fragt sich die Bundesbande zurecht, warum die Russen und Syrer die Islamistensöldner vertreiben wollen, die sich gerne hinter Kinder verstecken und denen natürlich vorher erzählt haben, daß sie die guten Onkels sind obwohl sie Papa gerade den Kopf abgeschnitten haben. Na ja die Welt ist eben so und wenn das Geld stimmt, muss man das eben tun, wissen auch die bioessenden GrünInnen. Die sogenannten Weißhelme spielen dann noch die Rolle der Leichenbeseitiger, dafür wurden die sogar für den Nobelpreis nominiert.
    Aber wie bei dem Assadbeseitigungsplan gibt es auch keine zweite Meinung in den Staatsmedien, warum auch?

    • Das isses – Schluß mit lustig bei den durchgeknallten Weibern und kein Hadern mehr bei den Männern. Es sind doch in erster Linie wir Kerle, sprich die welche sich von den völlig feminisierten Laufdackeln noch abzugrenzen vermögen, die sich gegen die Islamisierung stellen, während viele Frauen, allen voran ihre oberste Matrone, offen sind für alles was da kommt, ohne wenn und aber. Gleichsam pöbeln sie uns an, verunglimpfen ihre eigentlichen Retter in völlig indiskutabler Art und Weise. Damit nicht genug – sie hauen mit ihrer Abrißbirne gleichsam all das um, wofür sie selbst seit Jahrzehnten in den „Kampf“ gezogen sind. Per saldo ist es einfach irre!

      Nüchtern betrachtet ist Burka-Islam dich toll für uns – was haben wir zu verlieren 😉

      Es hätten sich all die, für deren Beschreibung kaum Wörter zu finden sind, zu verhüllen und gefälligst die Klappe zu halten. Und tun sie die doch auf, genügt ein „Lediglich Folge dessen was ihr zuvor betrieben habt“. Dinge wie „politische Karriere“ etc. fallen naturgemäß auch unter den Tisch. Und , und, und……bis a Ruh is mit dem keifenden Zirkus.

      Geht man die weiteren Konsequenzen mal durch, scheint eine zumindest temporäre Konvertierung zu dem, was gerade die Kampfdrohnen aktuell so vehement verteidigen, nicht mehr abwegig 😉

      P.S. Dank auch an WiKa, mal den hirnrissigen Spagat aufzuzeigen, den die Berliner Blender zu realisieren vermögen. Man sollte an jedem Ende ein Kabel anlegen, dann beide an deren Rübe kurzschließen und mal schaun welche Implosion der eigene Widerspruch dort anzurichten vermag.

      Wer diese Typen immer noch ernst wird, dem ist kaum noch zu helfen!

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.