Merkel in Bayreuth: großes Geschnatter um nichts

Merkel in Bayreuth: großes Geschnatter um nichtsBayreuth: Derzeit tourt Angela Merkel wie eine vom Fuchs gejagte Gans durch die Bana­nen­re­pub­lik, um let­zte Bonus-Punk­te zu erheis­chen. Über­all spult sie dieselbe Leier ab, in der Hoff­nung, dass mal jemand vor Langeweile nicht das Applaudieren ver­gisst. In Bayreuth war ein­fach alles ganz anders, sog­ar die Trillerpfeifen waren so matt, dass rein gar keine Par­ty-Stim­mung aufkom­men wollte. Vielle­icht waren die Pfeifen auch nur etwas zurück­hal­tender, weil der See­hofer-Sack von der CSU für seine Land­sleute noch einige Schmankerl in pet­to hat­te.

Ver­suchen wir eine real­is­tis­che Darstel­lung der Erreg­nisse in Bayreuth zu geben, wie sie sich am 24.8.2017 getreulich zuge­tra­gen haben. Es ist der Tag, an dem Angela Merkel den Bayreuther Ehren­hof endgültig mit ihrer Anwe­sen­heit kon­t­a­minierte. Der eigentliche Aufhänger der Ver­anstal­tung war ja: “Merkel abpfeifen”, wie man das von ihren Land­sleuten aus dem Osten bere­its gewohnt ist. Das allerd­ings ging hier nun gründlich schief, denn die Bayreuther haben ein sehr selt­sames Ver­ständis von Kul­tur und Ben­imm. Das haben sie irrtüm­lich auch auf den Merkel Besuch ange­wandt.

Merkel in Bayreuth: großes Geschnatter um nichtsDie Bayreuther Test­spiele der CDU began­nen also mit dem Ein­marsch Gänse­marsch der Kan­z­lerin. Nie­mand aus der Menge kon­nte sie wirk­lich sehen, außer vielle­icht diese blöde Kuh. Nur der sie beglei­t­ende Horst See­hofer zeigte, ob sein­er Größe an, wo man die Gans zu ver­muten hat­te. Hier machte das ent­täuschte Pub­likum einen ersten knall­harten Anlauf, Angela Merkel stil­sich­er auszupfeifen und auszubuhen. Darauf war ihre kon­spir­a­tive wie erfahrene Wahlkampftruppe offen­sichtlich bere­its seit langer Zeit geschult, weil keine Neuigkeit. So kam post­wen­dend ihre Über­dröh­nung­sein­heit mit einem schlagfer­ti­gen Kon­ter um die Ecke. Bin­nen weniger Sekun­den wurde die Bestal­lung auf dem Platz so unver­schämt hochge­fahren, dass selb­st das heftig­ste Geschrei und Getöse der Menge nicht mehr zu hören war. So herrschte dann zwar phonetisch keine Ruhe, wohl aber ein phonetisch erzwun­gener Burgfrieden.

Im Anschluss an diese erste Schlappe des Pub­likums über­boten sich einige Red­ner, die man aus der Bun­de­spoli­tik ken­nt, in allfäl­li­gen Unter­wür­figkeits­gesten und mas­siv­er Lob­hudelei für die Führerin der CDU. Allem Anschein nach hat­ten die gegenüber Angela Merkel noch einiges wettzu­machen, um nicht bei der nächst besten Gele­gen­heit von der Koali­tions­bet­tkante geschub­st zu wer­den. Nach diesen dur­chaus gezwun­gen wirk­enden Auftrit­ten trat die Chefin höch­st­selb­st ans Mikro­fon, um die gefühlt 1001. Wieder­hol­ung ihrer von vorn bis hin­ten gel­o­ge­nen Wahlkampfver­sprechun­gen nun­mehr in Bayreuth herun­terzuleiern. Auch das brachte lei­der nicht die Stim­mungswende. Das Pub­likum musste sich also inter­es­san­teren Objek­ten in dieser Ver­anstal­tung zuwen­den.

Solche Fig­uren waren schnell gefun­den. Ein­mal richtig umschauen reichte, um festzustellen, wie viel Per­so­n­en schlicht in die falsche Rich­tung blick­ten und Angela Merkel lediglich mit dem A®sch anschaut­en. Das ließ darauf schließen, dass die irgend­wie zum Pro­gramm gehörten und die dum­men Sprüche der Bun­des-Schranze längst in- und auswendig kan­nten. Ander­er­seits sind genau diese Gesichter der beson­dere Aus­druck für die unendliche Angst, die Angela Merkel umtreiben muss, sobald sie mit dem nack­ten Pöbel kon­fron­tiert wird.

Und so kon­nte man get­rost die ohne­hin bekan­nten Schwurbeleien der Angela Merkel aus­lassen und sich stattdessen ein wenig zu Unter­hal­tungszweck­en auf diese Gesichter konzen­tri­eren. Ver­mut­lich han­delt es sich um die geschul­ten Wahl-Kampf­beobachter der Kan­z­lerin. Wir geben hier eine kleine Galerie zum Besten, um diese schöne Stim­mung auch den Lesern kor­rekt zu über­mit­teln. Wobei das nur ein Bruchteil der mit weißen Ohrwürmern herum­laufend­en Mar­i­onet­ten war. Manche dieser Gestal­ten erin­nern stark an “Horch & Guck”, eine böson­dere “Mar­ket­ing-Ein­heit”, die sich­er der Angela noch aus ihrem früheren Leben ver­traut sein dürfte.

Beson­ders auf jün­gere Fotografen muss dieser Auftritt der Angela Merkel entwed­er extrem ver­störend gewirkt haben oder aber eine zu große Her­aus­forderung dargestellt haben. Manch ein­er von ihnen kon­nte gar die Kan­z­lerin nicht mehr lokalisieren und fotografierte pen­e­trant in die falsche Rich­tung. Zugegeben, es kann sich dabei auch um ein Foto­du­ell gehan­delt haben. Sieger ist in jedem Fall der­jenige, der die Sta­bil­ität als auch die Kan­z­lerin Merkel dabei noch im Blick hat.

Merkel in Bayreuth: großes Geschnatter um nichtsHil­f­sweise kön­nte es allerd­ings daran gele­gen haben, dass der Kan­z­lerin ent­ge­genge­set­zt das deut­lich attrak­ti­vere Pro­gramm abge­fahren wurde. Von der CDU und CSU waren nicht son­der­lich viel Werbe­mit­tel im Ein­satz. Umso erfreulich­er, dass sich aus­gerech­net die Mit­glieder der AfD erboten, die so drin­gend benötigten Far­bkleckse bei dieser anson­sten eher trost­los ver­laufend­en Ver­anstal­tung beizus­teuern. Zugegeben, far­blich kon­nte die CSU das als kosten­losen Punk­t­sieg für sich ver­buchen.

Flüchtlinge waren und sind kein Thema

Auch das The­ma Flüchtlinge kam auf wun­der­lich anmu­tende Weise bei dieser Ver­anstal­tung gar nicht vor. Das gle­iche galt für die soge­nan­nte Ober­gren­ze, obgle­ich doch Horst See­hofer auch vor Ort war. Hier­für hat­ten die Fach­leute allerd­ings eine plau­si­ble Erk­lärung. Dem­nach sei das The­ma Flüchtlinge bere­its abschließend 2002 von Angela Merkel im Bun­destag behan­delt wor­den und müsse deshalb nicht weit­er the­ma­tisiert wer­den. Wir haben diese Klarstel­lung von 2002 zum Nach­hören rea­n­imiert.

Merkel in Bayreuth: großes Geschnatter um nichtsDie beson­dere Attrak­tion des Abends war jedoch ein rotes Fahrrad. Darum haben sich ganz geheim alle Geheim­di­en­ste geschar­rt, denn von da wit­terte man die Gefahr. Tro­janis­che Pferde waren gestern, heute nimmt man für inva­sive Zwecke eher Fahrräder. Man kön­nte auch sagen, dieses Fahrrad hat Angela Merkel abso­lut die Show gestohlen … und das ist gut so, wen­ngle­ich wed­er Mar­tin Schulz noch Sahra Wagenknecht damit eine Amok­fahrt unter­nah­men.

Und so fand der Merkel-Ter­ror in Bayreuth noch seine Fort­set­zung, bis sich bald darauf alles wieder in Wohlge­fall­en auflösen sollte. Der gemeine Bayreuther durfte sich danach wieder dem Maßkrug zuwen­den. Allerd­ings nur, soweit er nicht noch mas­siv von der Drück­er-Kolonne der Angela Merkel bedrängt wurde. Für ein besseres Ver­ständ­nis haben wir rechts deren Vorge­hensweise doku­men­tiert. Inzwis­chen gilt Bayreuth wieder als beruhigte Zone. Und für alle, die es etwas mehr in Lack und Led­er  brauchen, haben wir noch das hier: Mut­ti, gib unser Land wieder her!

Merkel in Bayreuth: großes Geschnat­ter um nichts
10 Stim­men, 4.90 durch­schnit­tliche Bew­er­tung (97% Ergeb­nis)
Wir exper­i­men­tieren. Man kann sich diesen Artikel auch vor­lesen lassen. Lei­der klingt die Dame in Deutsch etwas holperig und unbe­holfen. Wer damit klarkom­men kann, der mag sich gerne eine Vor­lesung geben lassen!
Immer noch und auf alle Zeit total kosten­los … unsere Mail-Benachrich­ti­gung, sobald neue Artikel hier erscheinen. Es geht ganz ein­fach: ein­tra­gen, Bestä­ti­gungs­mail kommt post­wen­dend (bei großen Mail­providern auch den SPAM-Ord­ner prüfen), dort Bestä­ti­gungslink klick­en und alles ist schon erledigt. Kann jed­erzeit genau­so unkom­pliziert abbestellt wer­den. Jede Mail enthält enst­prechende Links dazu. Also? Worauf noch warten?

Avatar
Über WiKa 2276 Artikel
Die verkommene Wahrheit unserer Zeit ist so relativ und dehnbar wie das Geschrei der Konzern-Massen-Medien daselbst. Erst der schräge Blick durch die Blindenbrille, in stockfinsterer Vollmondnacht, eröffnet darüber hinaus völlig ungeahnte Perspektiven für den Betrachter. Überzeichnung ist dabei nicht zwangsläufig eine Technik der Vertuschung, vielmehr ist es die Provokation gezielter Schmerzen, die stets dazu geeignet sind die trügerische Ruhe zugunsten eigener oder andersartiger Gedanken zu stören. Motto: „Lässt Du denken, oder denkst Du schon?“

22 Kommentare

  1. Mit faulen stink­enden Eiern und schö­nen matschi­gen Tomat­en wäre sicher­lich ein sehr gutes Ergeb­nis erzielt wor­den 😉
    Auch wenn es nur ihre Scher­gen erwis­cht hätte.
    Ver­di­ent hät­ten SIE es alle­mal.

    Hof­fentlich ist dieses unsägliche Frauen­z­im­mer bald weg.…
    Ein Aster­oidenein­schlag kön­nte nicht schlim­mer sein.

  2. Lei­der erweist sich das Merkel auch in diesem Fall als abso­lut resistent ! Es sind ja nur ein paar Unfriedene, Krakel­er , anges­tachelt von der AfD und anderem recht­en Pack.….Da ste­hen wir doch drüber.……Wir haben nicht’s falsch gemacht.
    Sie funk­tion­iert super diese Zombie/Kyborg Puppe.….

  3. Ich würde ihr gerne mal mächtig und reich­lich in ihre ekel­hafte Ver­räter­vis­age hauen und gerne ler­nen, was Ekstase bedeutet!

    Was ist los hier? Die Bew­er­tung funk­tion­iert nicht mehr und die “social book­marks” sind auch ver­schwun­den!

    • Hal­lo Han­lon­sra­zor! 😀

      Ich mag die meis­ten dein­er Kom­mentare, aber zu diesem möchte ich fol­gen­des sagen:

      Vergiß bitte nicht, dass Merkel ’nur’ eine für den Moment noch erset­zbare Mar­i­onette ist:

      Wie soll ein Volk sich befreien kön­nen von impe­ri­al­is­tis­chen Betrug und Unter­drück­ung, wenn es impe­ri­al­is­tis­chen Betrug und Unter­drück­ung durch sys­tem­a­tis­che orwellsch pro­pa­gan­dis­tis­che Kon­di­tion­ierung nicht durch­schaut und irrend als “Demokratie” auf­fasst und dies unun­ter­brochen ‘wählt’?

      Wie kann den sys­tem­a­tisch orwellsch-impe­ri­al­is­tisch-krim­inell zum Betrug kon­di­tion­ierten Mar­i­onet­ten des impe­ri­al­is­tis­chen tiefen Staates, den Volks-Ver­rätern, die eigentlich das Volk zu vertreten haben, geholfen wer­den, wenn das Volk völk­er­rechtswidri­gen impe­ri­al­is­tis­chen Betrug und Unter­drück­ung durch sys­tem­a­tis­che orwellsch-pro­pa­gan­dis­tis­che Kon­di­tion­ierung nicht durch­schaut und irrend als “Demokratie” auf­fasst und dies deshalb unun­ter­brochen ‘wählt’?

      Es ehrt die vom Volk extrem über­bezahlte Merkel nicht orwell-hux­leysche ‘Demokratie’ vortäuschen­des, impe­ri­al­is­tisch pro­pa­gan­dis­tis­ches Spek­takel aufzuführen und sich damit zum impe­ri­al­is­tis­chen und propadan­dis­tis­chen Betrug gegen das Volk einspan­nen zu lassen, aber tut sie es nicht, dann tut es eine andere Per­son und das wird so lange so weit­er gehen, so lange näm­lich das Volk ‘wählen’ geht und solange also das Volk näm­lich genau damit den das Volk täuschen­den Mar­i­onet­ten des impe­ri­al­is­tis­chen, Demokratie ver­nich­t­en­den tiefen Staates die Legit­i­ma­tion erteilt das Volk weit­er­hin zu täuschen und zu betrü­gen und jet­zt kommt’s ihr lieben Leute, die das noch nicht durch­blickt haben soll­ten und noch ‘wählen’ wollen (Klar­text: Im Impe­ri­al­is­mus existiert keine ‘Wahl’, nur impe­ri­al­is­tis­che Täuschungs­man­över um den impe­ri­al­is­tis­chen Betrug durchzuset­zen!), damit ihr das gut ver­ste­ht:

      Erst wenn die Wahlbeteili­gung unter 50% gelangt, erst dann ist die für den impe­ri­al­is­tis­chen tiefen Staat Demokratie vortäuschende ‘Regierung’ auch offiziell demokratisch nicht mehr legit­imiert, damit ist dann Wider­stand klar und offen gezeigt und erst dann ist damit somit die Voraus­set­zung geschaf­fen durch das weit­er protestieren kön­nende Volk (über­aus wichtig dabei: Wirk­samer rev­o­lu­tionär­er Protest benötigt keine miss­bräuch­liche Gewal­tan­wen­dung! — son­dern darf immer nur angemessene Vertei­di­gung gegen miss­bräuch­liche Ein­sätze der Staats­ge­wal­ten sein), näm­lich diie Wieder­her­stel­lung der Demokratie schon mal ein­fordern zu kön­nen; auch hin­sichtlich des Fak­tes, dass seit zwei Jahren auf Regierungsebe­nen eine nicht mehr aufzuhal­tende Wel­trev­o­lu­tion gegen die per­vers-krankhafte Krim­i­nal­ität des massen­mörderischen Impe­ri­al­is­mus im Gange ist — was die impe­ri­al­is­tis­chen west­lichen tiefen Staat­en noch immer nicht wahr haben wollen, aber den­noch nicht ignori­eren kön­nen und weil die Poly­po­lar­ität der Men­schheit -> Wahrung der Kul­turen, Natio­nen und deren Ter­ri­to­rien betr­e­f­fend inzwis­chen auch inner­halb der UNO und über den UN-Sicher­heit­srat durch die Großmächte Rus­s­land und Chi­na auch völ­lig offen gegen den west­lichen Impe­ri­al­is­mus behauptet wird — wird das später oder früher (bess­er früher als später, bevor es näm­lich zu spät bist…) auch hier zur inneren Rev­o­lu­tion führen, die hier allerd­ings von unten aus­ge­hen wird, weil hier das Regime gegen das Volk arbeit­et…

      • Danke, das beruht dann ganz auf Gegen­seit­igkeit!

        Auch das würde ich sofort unter­schreiben! Eine Wahlbeteili­gung von unter 50 % muss auch das Ziel sein, ein anderes Ziel ist der Aus­tausch der ganzen krim­inellen Vertreter auf ALLEN gesellschaftlichen Ebe­nen, die das Volk derzeit aus­pressen und auf dessen Kosten leben, aber nicht den Willen des Volkes vol­lziehen, ergo Ver­räter sind!

        Die Erken­nt­nis in der Bevölkerung — da aber zum Glück derzeit stetig steigt — ist ver­mut­lich das größte Prob­lem?! Aber wir benöti­gen ja auch glück­licher­weise keine 100 %, welche die vorherrschende Nieder­tra­cht durch­schauen und sich dann fol­gerichtig dage­gen auflehnen!

        Schon bald — wenn der anste­hende Bürg­erkrieg an Fahrt aufgenom­men hat — wer­den sich viele “nüt­zliche Idioten” ihre “Äuglein” reiben, weil die Real­ität doch gar nicht zum Wun­schdenken und den vie­len “feucht­en Träu­men” der Bahn­hof­sklatsch­er passt. Ich denke, dass das spätestens dann soweit sein wird, wenn die Wirtschuft (kein Schreibfehler!) kol­la­bieren wird! Dann wer­den “unsere Gäste” sehr unge­hal­ten und ihre Wut auch dann auch sehr deut­lich zum Aus­druck brin­gen wer­den! Wie heißt es doch? All das wird “zeit­nah” geschehen?!

        Was die jet­zt herrschende “Linkssprechung” — eine “Recht­sprechung” ist das nicht mehr — ange­ht, so hast du inzwis­chen tat­säch­lich recht! Die dadurch frei­w­er­dende Zeit, wird “ALLAHd­ings” nicht dazu ver­wen­det, mas­sive krim­inelle Prob­leme anzuge­hen! Schon der “Alte Fritz” wusste um die “Spezies der Rechtsver­dreher”:

        “Wir ord­nen und befehlen hier­mit allen Ern­stes, daß die Advo­cati wol­lene schwarze Män­tel, welche bis unter das Knie gehen, unser­er Verord­nung gemäß zu tra­gen haben, damit man die Spitzbuben schon von weit­em erken­nt.”

        Hier ist vieles — gravieren­des — im Argen! “Pack­’mers an”!

    • Scheiß auf den Friedensver­trag !

      Die sou­veränee BRD hat USA dazu aufzu­fordern ihr gesamtes Mil­itär und Eurasien störend in Schach hal­ten wol­len­den Atom­waf­fen aus dem Ter­ri­to­ri­um der BRD zu ent­fer­nen.

      Wenn schon EU, dann bitte so:

      Die sou­veränee EU hat USA dazu aufzu­fordern ihr gesamtes Mil­itär und Eurasien störend in Schach hal­ten wol­len­den Atom­waf­fen aus dem Ter­ri­to­ri­um der EU zu ent­fer­nen.

      • Wie kommst du denn darauf, dass dieses Land sou­verän ist? DAS ist es eben — auch seit 1990 — lei­der nicht! NUR die Russen sind tat­säch­lich abge­zo­gen, der Welt­ter­ror­ist ist hier geblieben!

        Aber Sou­veränität hin oder her, Deutsch­land muss den Welt­ter­ror­is­ten Nr. 1 — die VSA — auf­fordern, dieses Land UMGEHEND zu ver­lassen. Auf EUdSSR-Ebene wird das nicht passieren — derzeit lei­der auch nicht auf deutsch­er Ebene — wenn man betra­chtet, wer sich in dem Sam­mel­beck­en abge­halftert­er Krim­inelle so alles tum­melt!

        Bei ein­er bewaffneten Auseinan­der­set­zung mit Rus­s­land — was wir alle nicht hof­fen soll­ten — wäre Deutsch­land “mit­ten drin, statt nur dabei”. Die Stützpunk­te der Besatzer — z.B. Ram­stein — wären natür­lich Haup­tan­griff­sziele und — es muss gar keine nuk­leare Auseinan­der­set­zung sein — die AKW, nicht nur die deutschen, wären ein Haup­tan­griff­sziel. Wir kön­nen uns wohl alle vorstellen, was die Tre­f­fer — und die Russen tre­f­fen, das haben sie in Syrien bewiesen — hier alles so aus­lösen wür­den!

        Deutsch­lands “Mil­itär” — der bewaffnete Karnevalsvere­in namens Bun­deswehr — soll die “Speer­spitze” der Nato sein, jeden­falls ist das immer wieder zu lesen und “Angriff­skriegsmin­is­terin Uschi von den Ley­chen” posaunt diesen Mist ja auch laufend raus. Diese sog. “Speer­spitze” ist lediglich ein verk­lau­soliertes Wort — ein Syn­onym — für “Kanonen­fut­ter”. Mut­ti und Papi “dür­fen” dann zer­fet­zt in den Schützen­gräben vor Rus­s­land liegen! Soll das wieder mal so sein? Ich denke nicht! Alle — ger­ade bei der BW und der Polizei haben einen Meineid geleis­tet, denn sie dienen im Wirk­lichkeit nicht dem deutschen Volk, wie es gefordert wird, son­dern ein hochkrim­inellen Gemein­schuft mit Namen “Bun­desreGIERung”. Dieses Gesocks ist — für mich — nichts anderes als OK (organ­isierte Krim­i­nal­ität).

        Viele “Kar­ri­eren” wur­den bei Gold­man % Sachs oder dem IWF begonnen! Bleibt nur zu hof­fen, dass dieser krim­inelle Moloch möglichst bald zusam­men­bricht. Diesen Dreck braucht wirk­lich nie­mand!

  4. Es ist trau­rig und bedauer­lich, dass kaum jemand zu ver­ste­hen scheint, dass der impe­ri­al­is­tis­che tiefe Staat seine über­bezahlten und von ihm einge­set­zten Mar­i­onet­ten instru­iert und dass deren demokratis­che Legit­i­ma­tion nur durch Wahlbeteili­gung unter 50% nicht mehr gegeben ist und der Wider­stand damit dann tat­säch­lich gezeigt wurde und dass damit dann andere Voraus­set­zun­gen gegeben wären.

    • Immer­hin begreifen es täglich immer mehr Men­schen! Die — soge­nan­nten — “Eliten” (was ist an jenen Krim­inellen eigentlich elitär?) ger­at­en immer mehr in Panik und — dank Inter­net, ja es kommt sog­ar mal etwas gutes aus den VSA — fall­en die Fehler dieser krim­inellen Krea­turen immer schneller auf! Da klappt “so einiges” nicht mehr, wie es früher der Fall war!

      Ich werde NICHT wählen gehen, weil KEINE der Parteien — auch die AfD nicht — eine Per­spek­tive, bzw. sog­ar Alter­na­tive darstellt. Die AfD ist für mich eine “Blitz­ableit­er­partei”, die viele aufrechte Patri­oten eint, um den — drin­gend notwendi­gen — Wider­stand zu artikulieren. Eine Partei, welche die Nato, die VSA und Israel unter­stützt, ist wahrlich keine Alter­na­tive, son­dern sie ist Teil des Prob­lems. Die muss man ALLE nicht unter­stützen!

      Alice Wei­del war bei “Gold­man & Sachs”, “fein­stens” verk­lausuliert in der For­mulierung “Vor­stands­büro eines weltweit­en Ver­mö­gensver­wal­ters”… Fra­gen? Bei “Gold­man Sucks” sollte man schla­gar­tig “hellwach” wer­den! Die AfD “spuckt große Töne”, aber überzeugt bish­er über­haupt nicht. Ob das wohl eine “Insze­nierung” und wer da wohl der “Regis­seur” ist? Die “Giden” sind auch alle “platt” und was hört und liest man da allen­thal­ben?! Genau, die Men­schen sind selb­st schuld, sie zeigen kein Inter­esse mehr, bla, bla, bla…

      Absicht? Ein Schelm, der bös­es dabei denkt!

      • Ich schließe mich Han­los­ra­zor an: Dass es sich bei der AfD um eine Insze­nierung han­delt, dürften nur die blind­en Anhänger noch nicht gemerkt haben.
        Meine Stimme geht auf jeden Fall in keine Partei-Urne…

        • @Marie-Luise Volk, ich habe mich zwis­chen­zeitlich auch entschlossen, nicht zu wählen! Die Men­schen denken — lei­der — dass es sich bei der AfD um eine Alter­na­tive han­delt, aber das sind sie — ganz gewiss — NICHT!

          Da wer­den aufrechte Patrioten/Demokraten — regel­recht — “ver­heizt”, aber — davon bin ich inzwis­chen fest überzeugt — die AfD ist NICHT die Lösung vorherrschen­der Prob­leme! DAS ist zunächst ein­mal “schw­er zu ver­dauen”, aber lei­der MUSS man die Gründe, die gegen die AfD “sprechen”, genauestens betra­cht­en. Ich kann vor dieser Partei mit­tler­weile nur noch war­nen! Ihre Hand­lungsweisen sind nicht aufrichtig!

          • @Hanlonsrazor
            Es ist bei der AfD wie bei den “Alt­parteien”: Die Kräfte, die wirk­lich gedacht haben, sie wür­den eine Alter­na­tive schaf­fen, kom­men nicht zum Zug. Als Henkel und Lucke abge­sprun­gen sind, gab es Hoff­nung, dass sich etwas zum Besseren ändern kön­nte. Es gibt bei der AfD keine wirk­lichen Konzepte, die die erforder­lichen grundle­gen­den Dinge (Geldsys­tem, Raus aus der NATO etc.) verän­dern kön­nen.

            • Wo darf ich das uter­schreiben, Marie-Luise? Alice Wei­de kommt von “Gold­man & Sachs”, die “wun­der­same” Wen­dung der Pleite von Frauke Petry. Das Beken­nt­nis zur Nato, zur VSA und Israel machen diese “Blitz­ableit­er­partei” eben nicht zu ein­er “Alter­na­tive” — im Gegen­teil — die sind Bestandteil des Prob­lems!

              Und dass dann eine — drin­gende — Änderung des Geldsys­tems, sowie eine kri­tis­che Auseinan­der­set­zung mit den “üblichen Verdächti­gen” nicht stat­tfind­et, zeigt mir, dass die AfD ein Bestandteil des Estab­lish­ments ist, aber keine Alter­na­tive!

  5. Zur Durch­set­zung ein­er Dik­tatur braucht man nur 10 Prozent Unter­stützer.
    Bei Mehr kriegt das Sys­tem ein Prob­lem, denn es muss das ganze Pack Luxusver­sor­gen.

  6. Angesichts der Tat­sache, dass Merkel eine Mar­i­onette des vorgeben­den impe­ri­al­is­tis­chen tiefen Staates der BRD ist, ist Merkel im BRD-Rah­men nicht führende pla­nende Haup­tä­terin, aber Mit­tä­terin:

    Syrien: Angela Merkel beteiligt sich am ober­sten inter­na­tionalen Ver­brechen eines Angriff­skrieges
    https://deutsch.rt.com/meinung/49360-syrien-angela-merkel-beteiligt-sich/

    Auszug:

    “Kri­tis­che Bürg­er fra­gen, wie es sei kann, dass 72 Jahre nach dem Ende des Zweit­en Weltkrieges und der nach den Nürn­berg­er Prozessen von 1946 ent­stande­nen Welt- und Recht­sor­d­nung Bun­deskan­z­lerin Merkel zusam­men mit der britis­chen nicht-gewählten Pre­mier­min­is­terin There­sa May in einem einzi­gen Tele­fonat mit dem amerikanis­chen Präsi­den­ten Don­ald Trump deren Errun­gen­schaften über Bord gewor­fen hat. Merkel und May haben die Lehren der Nürn­berg­er Prozesse und das Blut von Mil­lio­nen von Men­schen ver­rat­en, die ihr Leben lassen mussten, damit diese Lehren in Nürn­berg über­haupt erst gezo­gen wer­den kon­nten: die Lehre von Aggres­sion­skriegen, wie sie Nazideutsch­land in Europa durchge­führt hat­te.

    Die Äch­tung der Aggres­sion­skriege

    Während der Sitzung des Völker­bun­des am 24. Sep­tem­ber 1927 haben alle teil­nehmenden Del­e­ga­tio­nen ein­stim­mig eine Dekla­ra­tion zur Wahrung des inter­na­tionalen Friedens ver­ab­schiedet:

        In Anerken­nung der Sol­i­dar­ität, die die Gemein­schaft der Natio­nen vere­int, inspiri­ert vom fes­ten Wun­sch zur Wahrung des all­ge­meinen Friedens, sind [wir] überzeugt, dass ein Aggres­sion­skrieg niemals als Mit­tel zur Beendi­gung von inter­na­tionalen Dis­puten dienen kann, und ist [deshalb] in der Kon­se­quenz ein inter­na­tionales Ver­brechen…

    Selb­st im Rah­men der 6. Pan-Amerikanis­chen Kon­ferenz in Havanna/Kuba von 1928 haben alle 21 teil­nehmenden amerikanis­chen Repub­liken ein­stim­mig fol­gende Res­o­lu­tion ver­ab­schiedet:

        [Ein] Aggres­sion­skrieg stellt ein inter­na­tionales Ver­brechen gegen die men­schliche Spezies dar.

    Das Nürn­berg­er Tri­bunal hat in weit­er­er Folge auch klar definiert, was ein Aggres­sion­skrieg ist und als was ein solch­er einzustufen ist:

        Krieg ist grund­sät­zlich eine böse Sache. Dessen Kon­se­quen­zen sind nicht nur auf die kriegführen­den Staat­en begren­zt, son­dern betr­e­f­fen die ganze Welt. Deshalb ist der Beginn eines Aggres­sion­skrieges nicht nur ein inter­na­tionales Ver­brechen; es ist das höch­ste inter­na­tionale Ver­brechen, dass sich nur darin von anderen Kriegsver­brechen unter­schei­det, als dass es das akku­mulierte Böse von allen anderen in sich vere­int.

    Zusät­zlich wurde in Nürn­berg fest­gelegt, dass nicht nur jene Staat­en oder Per­so­n­en, die einen Aggres­sion­skriegs pla­nen und aus­führen, des ober­sten Ver­brechens für schuldig befun­den wer­den sollen, son­dern auch jene, die “an dem gemein­samen Plan oder [der] Ver­schwörung zur Erre­ichung der Ziele des Aggres­sion­skrieges teil­nehmen”.”

    • Dem ist nichts hinzuzufü­gen!

      Das Prob­lem ist derzeit aber lei­der (noch), dass die meis­ten Men­schen viel zu däm­lich und/oder unge­bildet sind, um das auch zu begreifen!

      Die ganze krim­inelle Mis­ch­poke gehört — min­destens — in den Knast und nicht in den Bun­destag!

  7. Es zeugt nicht von geistiger Gesund­heit, an eine von Grund auf kranke Gesellschaft gut angepasst zu sein.“
    Jid­du Kris­na­mur­ti

    Das Wis­sen über unsere Geschichte der let­zten 200 Jahre ist nicht vorhan­den und wird an den Schulen weitest­ge­hend aus­ge­blendet. Deshalb ist es jet­zt wichtig das nachzu­holen.

    Es geht um das Über­leben unser­er Völk­er !!!

    Dazu unser Buch als kosten­lose PDF-Datei auf der Seite: http://www.gemeinde-neuhaus.de

    Friedensver­trag zum ersten Weltkrieg für die deutschen Völk­er !

    Bewusst TV – Friedensver­trag: https://www.youtube.com/watch?v=kw3aISEoSTU

    Doku­mente zum Film: http://www.mercury.bewusst.tv/wp-content/uploads/2017/06/FRIEDEN3erDokumente.pdf

    Alle Videos der Gemeinde Neuhaus: https://www.youtube.com/channel/UCbEPOnAZqGEANOSecMxtmkw/videos

    —————————————————————————

    “Die Wahrheit hat wed­er Waf­fen nötig, um sich zu vertei­di­gen, noch Gewalt­tätigkeit, um die Men­schen zu zwin­gen, an sie zu glauben. Sie hat nur zu erscheinen, und sobald ihr Licht die Wolken, die sie ver­ber­gen, ver­scheucht hat, ist ihr Sieg gesichert.”

    Friedrich der Große (König von Preußen, 1712 – 1786)

    ——————————————————————————-

    Von Heiko Schrang …..

    Was bedeutet eigentlich der Begriff „rechts“?
    Glaubt man den etablierten Medi­en und der Poli­tik, bedeutet „rechts“ = „Nazi“. Wenn wir aber in ein älteres Wörter­buch schauen, die Rede ist von Büch­ern aus der Zeit von 1970 bis 2000, dann wird man erstaunt sein, was tat­säch­lich unter „rechts“ zu ver­ste­hen ist.
    Dort ste­ht zum Beispiel, dass „rechts“ den gle­ichen Wort­stamm wie „richtig“ hat. Außer­dem find­et sich dort die Wortkette „rechts“, „Recht“ und „richtig“. Fol­gende Wörter haben den gle­ichen Ursprung:
    — rechtschaf­fend,
    — Recht­sprechung,
    — zur Recht­en Gottes sitzend,
    — der rechte Weg,
    — recht­es Han­deln,
    — aufrecht­es Gehen.
    Im Deutschunter­richt würde kein Lehrer auf die Idee kom­men, seinen Schülern „Linkss­chrei­bung“ beizubrin­gen, son­dern wie wir alle wis­sen, mussten wir die „Rechtschrei­bung“ ler­nen. Auch beze­ich­net man einen Staat als „Rechtsstaat“ uns nicht als „Recht­staat“ denn es geht nur an zweit­er Stelle um das Recht. Vor­rangig geht es um „rechts“, wie „richtig“, also um einen recht­en, sprich ge-recht­en Staat.

    In der englis­chen Sprache, die mit der deutschen Sprache sehr eng ver­wandt ist, gibt es den Spruch: „Right is right and left is wrong”, was heißt: „rechts ist richtig und links ist falsch.“ Der sprach­liche Witz liegt darin, dass „right“ im Englis­chen nicht nur „rechts“, son­dern auch „richtig“ heißt. Anders als im Deutschen hat sich der Wort­stamm hier noch nicht in zwei Begriffe aufges­pal­ten.
    Im Bud­dhis­mus, der die gle­ichen sprach­lichen Wurzeln hat, wie die deutsche Sprache, ist ein Hauptele­ment der „Edle Acht­fache Pfad“ der laut Bud­dha zur Erleuch­tung führt:
    1. Recht­es Ver­ständ­nis
    2. Recht­es Denken
    3. Rechte Rede
    4. Rechte Hand­lung
    5. Rechter Lebenser­werb
    6. Rechte Anstren­gung
    7. Rechte Acht­samkeit
    8. Rechte Konzen­tra­tion
    Wie wir sehen, wurde der Begriff „rechts“ über Jahrtausende pos­i­tiv assozi­iert. Umso erstaunlich­er ist, dass speziell in den let­zten Jahren, im Zuge der „Polit­i­cal Cor­rect­ness“ mas­siv ver­sucht wird, die alte Wortbe­deu­tung von „rechts“ zu eli­m­inieren. Das ist auch der Grund, weswe­gen man dies in aktuellen Wörter­buch-Aus­gaben nicht mehr find­et, son­dern mit neg­a­tiv­en Assozi­a­tio­nen gear­beit­et wird. Hier heißt es: „Ter­ror von rechts, Kampf gegen rechts, Recht­sex­trem­is­mus, Recht­spop­ulis­mus.“
    Schauen wir uns zum Ver­gle­ich doch ein­mal das Wort „links“ an, dann find­en wir in älteren Wörter­büch­ern die Erk­lärung, dass „links“ den gle­ichen Wort­stamm hat wie „linken“. Außer­dem find­et sich dort die entsprechende Wortkette: „link“, „linkisch“, „links“. Fern­er ste­ht das Wort „links“ im direk­ten Bedeu­tungszusam­men­hang von:
    — täuschen,
    — betrü­gen,
    — hin­terge­hen,
    — über­vorteilen,
    — hin­terlistig,
    — falsch.
    Man spricht entsprechend nicht von einem „Linksstaat“, was bedeuten würde, dass dort gelinkt, sprich getäuscht, bet­ro­gen und hin­ter­gan­gen wird.
    Inter­es­sant ist, dass den meis­ten Men­schen die wahre Bedeu­tung der eben beschriebe­nen Begrif­flichkeit­en gar nicht bekan­nt ist. So wer­den speziell dem mit­tler­weile neg­a­tiv behafteten Wort „rechts“ andere Wörter ange­hängt, wie beispiel­sweise „rechts“ + „Pop­ulist“ = „Recht­spop­ulist“.

1 Trackback / Pingback

  1. Merkel in Bayreuth: großes Geschnatter um nichts | Flieger grüss mir die Sonne und grüss mir den Mond…

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


Ich akzeptiere

*