USA drängen Assad zum nächsten Giftgaseinsatz

USA drängen Assad zum nächsten Giftgaseinsatz Damn Asskiss: Die völkerrechtswidrige Lage der USA in Syrien wird von Tag zu Tag prekärer. Syrien und das verbündete Russland machen immer mehr von den “guten Terroristen” im Lande kaputt. Das sind die sogenannten “moderaten Rebellen”, die von den USA, Saudi-Arabien und Freunden, für die Destabilisierung der Region eingesetzt werden. Nebenher sollen diese reichlich rohen Kräfte offen zum Sturz von Assad beitragen. Kurzum, den besagten ausländischen Protagonisten geht das “Humankapital” vor Ort aus, sodass insbesondere die USA wieder selbst Hand anlegen müssen, um ihre legitimen Interessen, als auch ihre nationale Sicherheit in Syrien durchzusetzen.

Nachdem immer klarer wird, dass all die “guten Terroristen” in der Region stark vom Aussterben bedroht sind, muss Assad dringend wieder Giftgas unters Volk bringen, um den USA einen direkten Angriff auf die syrische Armee zu ermöglichen. Hier mehr zu der Ankündigung: Hinweise auf möglichen Chemiewaffeneinsatz USA drohen Syrien mit Vergeltung bei Giftgasangriff [SpeiGel auf Linie]. Sicherlich erfolgt der neue, nunmehr zweifelsfrei von den USA vorhergesagte Giftgasangriff des Assad auf sein Volk, nicht ganz ohne Einverständnis der Saudi-Araber. Immerhin sieht sich ja auch der neue Kinderprinz in der Lage, die Russen in Syrien im Bedarfsfall innerhalb von drei Tagen zu vernichten. Allein diese Ankündigung ist für Assad sicher schon ein solitärer Grund für den Einsatz von Giftgas gegen das eigene Volk.

Insoweit müssen die USA jetzt Recht behalten und wir sollten relativ zeitnah auf einen erneuten Einsatz von Giftgas in Syrien vorbereitet sein, schließlich rennt den USA die Zeit davon. Einen solchen Einsatz kann es nur aus einem einzigen Grund geben, den USA und allen ausländischen Interessierten neue Argumente zu liefern, sich ebenfalls aus Rache wegen des Todes von Syrern, an der Schlachtung weiterer Syrer zu beteiligen und nach militärischer Herzenslust dort dreinzuschlagen. Baschar al-Assad wird ein außerordentliches Verständnis für die große Not der ausländischen Mächte haben. Einzig aus diesem Grunde wird er den von den USA eiskalt vorhergesagten Giftgasangriff wohl auch durchziehen. Menschlich, strategisch, militärisch macht so eine Aktion seinerseits überhaupt gar keinen Sinn. Diese Aktion alleinig benötigt, um den USA gemäß ihrer eigenen Ankündigung, die Eintrittskarte für eigene, offene Militärinterventionen in und gegen Syrien zu beschaffen, das weiß sogar Assad.

Wenn also die USA den nächsten Giftgaseinsatz des Assad-Regimes ankündigen, können wir zu 100 Prozent davon ausgehen, dass der stattfinden wird. Auf die USA war diesbezüglich immer Verlass. Das Blöde an der Geschichte ist, dass vermutlich nur die USA den genauen Zeitpunk dafür kennen. Das ist schade. Würde Assad den Termin ebenfalls kennen, bestünde die allergrößte Gefahr, dass er alles in seiner Macht stehende unternähme, dies im Vorfeld zu vereiteln. Daran wiederum können die USA kein Interesse haben und verraten Assad den Termin nicht. Wie weiter oben dargelegt, ist es für Assad total kontraproduktiv in der jetzigen Siegesphase noch mit Giftgas um sich zu werfen, außer er plante einen stilvollen Selbstmord durch die Hand der Amerikaner.

USA drängen Assad zum nächsten GiftgaseinsatzDie innigliche Männerfreundschaft zwischen Obama und Assad ist ja hinlänglich bekannt, die seinerzeit mit der Schaffung roter Linien gekrönt wurde. Selbige Linien will sich die aktuelle US-Administration nunmehr zunutze machen, um auch den besten Freunden in der Region, den Israelis als auch den Saudis ein wenig zu Diensten zu sein. Letztlich müssen auch deren Interessen in Syrien gewahrt bleiben.

Sofern man in diesen Breiten Zweifel an Assads Giftgasambitionen anmeldet, gehört man postwendend in das Lager der Verschwörungstheoretiker. Logik und Verstand sind heute zu diesen Themen nicht mehr sonderlich gefragt. Nur die propagandistisch richtige Sicht, die unsere Freunde befähigt weiterhin dort mitspielen zu dürfen, entspricht dem geförderten Ideal. Natürlich wird der designierte Täter stets seine Täterschaft bestreiten und sein Verbündeter, der Russe ist auch nur ein notorischer Lügner. Nur die USA haben stets die Wahrheit und nichts als die Wahrheit im Brutkasten.

Niemand will die Fakten des anderen hören

Wer wollte schon eine tiefgehende forensische Analyse der letzten Giftgasangriffe in Syrien? Interessanterweise hat sich der Westen dafür nie interessiert. Man begnügt sich mit den vorgefertigten Schuldzuweisungen. Alles andere würde einfach zu viele Fragen aufwerfen und die ganzen, wirklich sonnenklaren Vorgänge unnötig in ein ungünstiges Licht rücken. Da sind wir schon sehr gut beraten mit den neuen “Fuck den Checker“-Initiativen unserer Zwangsgebühren-finanzierten Wahrheitsfinder. Die dürfen sich neuerdings in dieser Sache selbst kontrollieren, um der Wahrheit auf die Sprünge zu helfen.

USA drängen Assad zum nächsten GiftgaseinsatzEines jedenfalls steht nach der heutigen Ankündigung der USA fest. Der nächste Assad-Giftgaseinsatz in Syrien ist unausweichlich. Es spielt auch keine Rolle wer den inszeniert, denn der Schuldige ist bereist bekannt und benannt. Das macht man deshalb, damit niemandem während der Aktion einfällt, dass es andere Schuldige geben könnte. Und wie sich das so gehört, der Schuldige muss dann hart bestraft werden. In etwa so wie der Saddam Hussein für seine Giftgasbestände. Hier muss man das Gift aber vorher noch ein wenig wirken lassen.

Wir sehen, selbst die US-Geheimdienste haben seit dem Irak massiv dazugelernt. Nur mit echten Toten kann man heute die Herzen der Menschen noch richtig bewegen und glaubwürdig das Völkerrecht aushöhlen. Diese nunmehr vielfach angekündigte Bestrafung, auch für den kommenden Giftgaseinsatz des Assad, ist völkerrechtlich gesehen tatsächlich nichts anderes als der Giftgaseinsatz selbst … nämlich höchst völkerrechtswidrig. Dem Völkerrecht ist dabei übrigens völlig egal wer das Gift dort einsetzt. Also dann, die nächste Eskalationsrunde in Syrien ist somit ausgemachte Sache und seit heute medial angekündigt.

USA drängen Assad zum nächsten Giftgaseinsatz
14 Stimmen, 5.00 durchschnittliche Bewertung (99% Ergebnis)
Über WiKa 1557 Artikel
Die verkommene Wahrheit unserer Zeit ist so relativ und dehnbar wie das Geschrei der Konzern-Massen-Medien daselbst. Erst der schräge Blick durch die Blindenbrille, in stockfinsterer Vollmondnacht, eröffnet darüber hinaus völlig ungeahnte Perspektiven für den Betrachter. Überzeichnung ist dabei nicht zwangsläufig eine Technik der Vertuschung, vielmehr ist es die Provokation gezielter Schmerzen, die stets dazu geeignet sind die trügerische Ruhe zugunsten eigener oder andersartiger Gedanken zu stören. Motto: „Lässt Du noch denken oder denkst Du schon selbst?“

13 Kommentare

  1. Ich rechne auch mit einem Giftgaseinsatz, zumindest mit einem, der nur virtuell geschieht.
    Die derzeitige Situation wird sonst zu friedlich und einen Frieden, den können die USA bestimmt nicht gebrauchen!

    Ist doch schon schlimm genug, dass so langsam die Feindbilder Putin und Trump zu friedliebend erscheinen, sie nicht mehr täglich in den Schlagzeilen zu vernehmen sind.

    Und der Assad macht freiwillig auch nicht von sich reden. Man muss ihn immer erst in gewisse Richtungen schieben. Aber die Amis haben ja die vielen moderaten Banden da vor Ort, die für gewisse Ereignisse sorgen.

    Es kann nicht sein, was nicht dort sein darf. Wenn der Assad auch die ganzen feindlichen Verbündeten verdrängt und tötet. Da muss was geschehen, was auf jeden Fall den Krieg in Syrien verlängert.

    Wie sollen die Amis denn sonst das Land übernehmen können, wenn sie Assad nicht absetzen könnten? Schliesslich will Merkel das auch.

  2. Nato wollte Zerfall Russlands – Veteran der illegalen Aufklärung

    https://de.sputniknews.com/politik/20170624316313914-nato-zerfall-russland/

    Die Nato hat nach dem Zerfall der Sowjetunion geplant, Russland in kleine Teile zu zerlegen. Die entsprechenden Dokumente werden im Archiv der russischen Geheimdienste aufbewahrt, wie ein namentlich nicht genannter Veteran des Dienstes der Außenaufklärung (illegale Aufklärung) gegenüber dem TV-Sender „Rossija“ sagte.

    Eine Reportage dazu brachte der TV-Sender „Rossija“ im Rahmen der Sendung „Nachrichten am Samstag“. Das Gesicht des Mannes wurde nicht gezeigt und seine Stimme wurde geändert. Während seines Dienstes soll er geheime Nato-Dokumente beschafft haben….ALLES LESEN !!!!

    Bernd kommentiert

    Das Mißlingen dieser Pläne wird einer der Hauptgründe sein das Russland, Putin, jetzt zum Hauptgegner erklärt wird und der böse Russe in allen Medien und Genres wieder aus der Versenkung geholt wird.

    Und es gibt leider etliche Menschen, von Politikern ganz zu schweigen, die dieser Demagogie auf den Leim gehen.

    Karl kommentiert

    Und heute wollen die US / NATO – Demokratiebringer und Kriegstreiber gar nicht mehr den Weg der Zersplitterung gehen, sie wollen Alles und zwar sofort.

    Auch wenn sie sich mehrmals Beulen in den hohlen und tausende von Menschen sterben und vertrieben werden !!!

    Es muss schon auch schmerzhaft sein, dass das mit viel Mühe und Geld aufgebaute Nawalny – Büblein auf Grund seiner Vorstrafen nicht Präsidentschaftskanditat sein darf, sie haben sich solche Mühe gegeben.

    Oleg kommentiert

    Jetzt wird mir alles klar!

    Deswegen wurde der tschtschenien Krieg vom CIA und den Briten mit Hilfe der Saudis ausgelöst und die ganze Privatisierungsscheiße mit den Oligarchen..

    Putin hat alles richtig gemacht er hat das alles gestoppt !!!!!

  3. Fachleute verwirrt: Russlands Wirtschaft wächst je mehr Sanktionen kommen

    https://www.newskritik.ch/news.php?id=270931&title=Fachleute+verwirrt%3A+Russlands+Wirtschaft+wächst+je+mehr+Sanktionen+kommen

    Fachleute verwirrt: Russlands Wirtschaft wächst je mehr Sanktionen kommen. Eine Wende an den Finanzmärkten: Nach dem ökonomischen Niedergang gelingt Russland das Kunststück, wieder internationale Investoren zu finden. Dieser große Erfolg ist ein Ärgernis für die westliche Politik.

    Wahrscheinlich kann Wladimir Putin sein Glück kaum fassen. Der russische Präsident hat gerade einen großen Sieg errungen. Einen Sieg, den ihm noch vor Kurzem kaum jemand zugetraut hatte. Zwar hatte Russlands Anführer die außenpolitische Bühne in den vergangenen Jahren zurückerobert. Doch wirtschaftlich war sein Reich in der jüngsten Vergangenheit immer angeschlagen.

    Mit dem Ausbruch der Krim-Krise und dem Absturz des Ölpreises ging auch der ökonomische Niedergang einher. Denn während die Einnahmen aus dem Verkauf des Rohstoffes einbrachen, wurde es für den Kreml beinahe unmöglich, sich an den internationalen Kapitalmärkten frisches Geld zu besorgen. Russland sammelt Milliarden ein Doch das ändert sich gerade. Putin gelingt das Kunststück, wieder Investoren zu finden.

    Ausgerechnet in einer Zeit, in der die Beziehungen zwischen dem Kreml und dem Weißen Haus einen Tiefpunkt nach dem Ende des Kalten Krieges erreicht haben, geben ihm westliche Anleger wieder bereitwillig Geld. Spielend hat der Kreml mal eben drei Milliarden Dollar an den Finanzmärkten eingesackt. Und er hätte auch noch deutlich mehr verkaufen können. Globale Investoren hatten Orders über 6,6 Milliarden Dollar abgegeben. Symbolträchtiger hätte die Machtdemonstration der Russen nicht ausfallen können.

    Da hatten die Amerikaner am Dienstag gerade die Sanktionen gegen Russland verschärft, und keine zwei Stunden später platzierte der Kreml die Anleihen an den Märkten. Und der Verkauf wurde auch nicht von irgendeiner Bank durchgeführt. Ausgerechnet die staatseigene VTB Capital, die auf den Sanktionslisten beiderseits des Atlantiks steht, arrangierte die Bond-Platzierung. Entsprechend feierten die Russen den Erfolg…..ALLES LESEN !!!!!

    Falk kommentiert

    Die Idioten in USA und Europa werden Russland nicht klein kriegen !!!

    Der Russe hat auch prima neue ÜBERSCHALLKAMPFBOMBER …….Jeder bekommt das was er verdient ! Wenn der Ami so weitermacht ……gibt’s was !

    DAS DUMME ist Deutschland und Europa liegen dazwischen !

    Und Murksin unsere polnische Halbjüdin ist im besetzten Deutschland die Verwalterin. ! Ein Friedensvertrag könnte uns allen helfen !

    Die dreckigen Amis sind irre ! Ausserdem ist die USA PLEITE mit 20 Billionen Dollar !

  4. Vault7: WikiLeaks hält dem Märchen von Russischen Hackern den Spiegel vor

    https://www.contra-magazin.com/2017/06/vault7-wikileaks-haelt-dem-maerchen-von-russischen-hackern-den-spiegel-vor/#comment-285151

    Spätestens nach der Pleite von Hillary Clinton haben Geschichten über Russische Hacker und Manipulationen Hochkonjunktur in den westlichen Leitmedien. Doch seit diesem März enthüllt WikiLeaks fast jede Woche neue Details aus dem Hacking-Programm des US-Auslandsgeheimdienstes CIA.

    Von Christian Saarländer

    Während die Anschuldigungen der Westmedien auf Gerüchte und Vermutungen basieren, bringt WikiLeaks – wie bereits bei den NSA-Enthüllungen – Details ans Tageslicht. Diese Woche wurde erst „Brutal Kangaroo“ (zu dt. „Brutales Känguruh) veröffentlicht, wo Einblicke gezeigt werden, wie die Staatshacker Sicherheitslücken benutzen können, um in Computernetzwerke einzudringen und dort Daten via USB abzugreifen. Insgesamt sind es bereits über 8700 Dokumente, die WikiLeaks seit dem 7. März enthüllte und es werden anscheinend jede Woche mehr. Ob Projektmappen, Bedienungsanleitungen, Quellcodes oder Infografiken – immer wieder wird geheimes Material des US-Auslandsnachrichtendienstes vorgestellt, also nichts mit den Enthüllungen des NSA-Whistleblowers Edward Snowden zu tun haben, die ebenfalls tiefe Einblicke in die Methodik des Inlandsgeheimdienstes bereits im Jahre 2013 lieferten und zusammen mit dem Journalisten Glenn Greenwald mit WikiLeaks aufgearbeitet wurden….ALLES LESEN !!!!

    Elisa kommentiert

    “WikiLeaks selbst bestreitet die Vorwürfe und für die US-Generalstaatsanwaltschaft hat die Verhaftung von Julian Assange inzwischen höchste Priorität, nachdem selbst US-Präsident Donald Trump sich für Assanges Verhaftung aussprach, den er im Wahlkampf noch für seine Clinton-Enthüllungen lobte.”

    Ist doch typisch. Die Wahrheit über den Feind ist willkommen, die Wahrheit über die eigenen Lügentiraden ist schändlich, da muss man den Enthüller doch am besten gleich abmurksen.

    Fazit: Die USrael-Regierung ist eine Verbrecher-Regierung.

  5. Man denke an den Irak… auch dort waren angebliche Atom und Chemiewaffen die sich im Nachhinein als glatte Lügen herausgestellt haben.

    Mit dem Giftgansanschlag 1 und einem eventuellen Giftgasnanschlag 2 ist das ganz genau so.

    Noch immer haben die USA und GB vor einem Angriff auf ein Land ein Märchen erfunden um den jeweiligen Staatschef als schrecklichen Menschen hinzustellen-

    DIESE TAKTIK HAT EINE ÜBER 100-JÄHRIGE TRADITION !!!!

  6. Aha…die USA warnt vor Giftgasangriff Assads?. Na klar, dann wird es den auch geben, garantiert!

    Bewiesen ist zwar bis heute nicht, dass Assad mit Giftgas handiert hat, doch man kann es ja den Mediengläubigen ruhig als Wahrheit vermitteln.

    Die vom Hillarys und Obamas “Guten Rebellen” kommen natürlich erst gar nicht in Betracht.

    Diese verkomme und total verblödete Amiwelt kann einen nur noch anöden, doch sie ist leider auch lebensgefährlich und da ist es egal welchen Namen dort ein Präsident trägt, alle sind sie Rambows gewesen und bleiben es auch!

  7. Assad hat kein Interesse und auch keinen Grund Giftgas einzusetzen.

    Aber ich bin mir sehr sicher, daß bald Giftgas eingesetzt wird und die Amerikaner werden ohne Beweise behaupten, daß Assad verantwortlich ist und werden einen großen Angriff starten. Dieses Verhalten haben die Amerikaner schon früher, wie in Vietnam oder Irak, an den Tag gelegt.

    Es hat tatsächlich keine Gründe gegeben, beziehungseise. hat die USA falsche Angaben gemacht und sich gegen das Völkerrecht gestellt…….. Aber die USA darf das?….. Wie lange noch?

  8. Die Kanaillen des Welt-imperialistisch terrorisierenden manipulierenden tiefen Staates der USA wissen exakt, dass die Giftgasattacke in Chan Sheichun nicht von Präsident Assad kam; deren jetziger Vorwurf des Verdachts eines von Syrien geplanten Giftgaseinsatzes ist absurde aggressiv provokative Kriegs-Propaganda, auch noch basierend auf dem Wissen, dass die Giftgasattacken von den vom tiefen Staat der USA unterstützten Terroristen begangen wurden und werden.

  9. Ich sage voraus, dass Spanien und Italien die nächsten sein werden, welche die EU verlassen werden und zusätzlich aus der NATO austreten werden (Türkei wird auch aus der NATO austreten, weil die Interessen absolut gegensätzlich sind, was durch die Kathar/Suadi-Arabien-Angelegenheit noch deutlicher wird), schrieb ich schon vor einigen Monaten drüber, denn Spanien und Italien die haben im Falle eines durch die in Westeuropa stationierten US-Atomwaffen möglichen Atomkrieges in Westeuropa dann gute Chancen zu überleben:

    Eklat im Europarat: Amtsenthebung des Präsidenten wegen von Russland organisierter Syrien-Reise
    https://deutsch.rt.com/europa/53085-eklat-im-europarat-amtsenthebung-prasident-agramunt-syrien-russland/

    Die USA haben (im Rahmen der nuklearen Teilhabe) folgende Atomwaffenstützpunkte in europäischen Ländern:
    https://buechel-atombombenfrei.jimdo.com/hintergrund/liste-us-atomwaffen-in-europa/

  10. Es ist doch ganz einfach »Beweise« für den Giftgseinsatz der Syrer zu bekommen. Man braucht doch nur pasar Syrer fangen und foltern, dann gestehen sie schon, das Assad dieses geplant und gemacht hat. Hat mit den Deutschen doch auch damals gut geklappt… Die »Befreier« von Deutschland haben doch da Erfahrungen die (gewünschte) »Wahrheit« herauszubekommen: https://archive.org/details/GestaendnisseUnterFolterOderTodesdrohungWalendy

    Auch bei den jetzt so lieben Russen »durften« Deutsche Katyn gestehen. Die Russen dürften sich normalerweise gar nicht über diese Art von _Beweisermittlung« für den Giftgseinsatz oder Gründe für den Angriff auf andere Länder aufregen, denn die haben auch noch etliche »Leichen» im Keller, wie man so sagt. Wenn man sich intensiver über die Geschichte aus alternativen nicht staatlichen Quellen interessiert und informiert erstaunt es mich immer wieder, wie sich Geschichte unter anderen Vorzeichen wiederholt.Die Methoden der Amerikaner sind gar nicht so neu, denn so ähnlich, wenn nicht noch schlimmer, hatten es die Russen zu Stalins Zeiten auch gemacht. Die Bücher von Suworow, Viktor sind da recht informativ. Auch mit dem Giftgaseinsatz haben die von Ende der 30-er Jahre Erfahrungen, wie man z.B. im letzten Spiegel-Heft von 2015 (Archivar des Terrors – http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-140604356.html ) nachlesen kann. Das ist aber ausnahmsweise nicht gelogen, da mir das schon aus anderen Quellen bekannt war. So etwas wird man bei Sputnik und Rt natürlich auch nicht zu lesen bekommen…

    Im Verharmlosen und Verschweigen von eigenen Taten sind die Russen mindestens genauso gut wie die Amerikaner – obwohl deren Politik in den letzten 3 Jahrzehnten im Gegensatz zu den Amies friedlicher wurde.

    • Nice try!

      But:

      Der Unterschied ist allerdings, dass die Sowjetunion und der Warschauer Pakt aufgelöst wurden – während das imperialistische US-System nicht wandelte und die Welt-imperialistisch terrorisierende US-NATO erweitert wurde.

  11. USA drohen Syrien: Falls Assad wieder C-Waffen einsetzt, zahlt er „hohen Preis“

    http://www.epochtimes.de/politik/welt/usa-drohen-syrien-falls-assad-wieder-c-waffen-einsetzt-zahlt-er-hohen-preis-a2153613.html

    Eine plötzliche Drohung der USA gegenüber Syrien sorgt für Wirbel: Russland nannte sie „nicht hinnehmbar“, zuständige US-Diplomaten waren völlig überrascht.

    Eine plötzliche Drohung der USA hat Russland auf den Plan gerufen. Kreml-Sprecher Dmitri Peskow nannte sie am Dienstag vor Journalisten „nicht hinnehmbar“. ….ALLES LESEN !!!!!

    Glaster kommentiert

    Dem US-Staatsterrorismus bestimmt und gefördert von Rothschild, Goldman Sachs und Soros muss endlich Einhalt geboten werden.

    Es kann nicht sein, dass eine Handvoll Multimilliardäre über das reale politische Leben auf der Erde entscheidet….letztlich über Leben und Tod und auch Vertreibung.

    Alle diese Figuren und deren internationalen Helfer (also auch unseren Politikern) muß endgültig das Handwerk gelegt werden !!!

    Putin ist die einzig positive, stabile und verlässliche Position im weltweiten Politikgeschehen.

    Fred kommentiert

    Jetzt spielt der durchgeknallte Kriegtreiber-Ami schon Hellseher ! Respekt.

    Vielleicht ist es aber auch nur das Wissen, dass ihre eigenen Terrorgruppen eine neue False-Flag gegen Assad in Vorbereitung haben.

    Hat ja bei den Massenmördern/Lügnern schon Tradition !!!!

    …Zions Schergen in Aufruhr, oder wie man auch sagen könnte, kurz vor dem Ende

    Slave kommentiert

    Wenn man mit geflohenen Syrer spricht, dann hört man nur dass die “gemässigten Rebellen” die von der USA, Isreal und den Saudies finanzierten IS Mörder und die Al Nursa sind.

    Asssad ist in Syrien anerkannt und sehr beliebt. Er hat auch viel Gutes für sein Land getan.

    Dass ihn die europäische Atlantikbrückepresse ihn wie ein Monster darstellt, ist von den wahren Teufeln an der Wallstreet hausgemacht.

3 Trackbacks / Pingbacks

  1. [QPress] USA drängen Assad zum nächsten Giftgaseinsatz
  2. USA drängen Assad zum nächsten Giftgaseinsatz | Flieger grüss mir die Sonne und grüss mir den Mond…
  3. 1. Absurde US-Beschuldigungen Giftgasattacken / 2. Eklat im Europarat: Amtsenthebung des Präsidenten wegen von Russland organisierter Syrien-Reise – Es kann voraus gesehen werden, dass Spanien und Italien die nächsten sein werden, welche die EU ve

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*