Wahlen sind soviel mehr als reines Glücksspiel

Wahlen sind soviel mehr als reines GlücksspielBRDigung: Gerade Großbritannien führt uns wieder einmal eindrucksvoll vor Augen, wie eine gut gelenkte und orchestrierte Demokratie funktionieren kann. Gerade nach dem BREXIT musste in irgendeiner Weise noch eine Bestrafungsaktion erfolgen. Durch die nunmehr eingetretene Unregierbarkeit könnte dieser Aspekt realisiert worden sein, was die Briten selbst eher nicht wollten. Darüber hinaus haben die Briten ohnehin ein recht anachronistisches Wahlsystem, welches mehr an Glücksspiel und den legendären Abba Song: “The Winner takes it all“, erinnert. Wobei allein das Thema für sich genommen ein weiterführendes wäre.

Meistens ist es so, dass sich die Wahlergebnisse hart an den zuvor erarbeiteten und propagierten Umfrageergebnissen zu orientieren haben. Sollte dies einmal nicht der Fall sein, so kann man schnell mit wenig unauffälliger Manipulation nachhelfen, sodass es am Ende keinerlei bösartige Überraschungen gibt. Solange also die amtlichen Vorhersagen und die Ergebnisse halbwegs übereinstimmen, wird niemand Verdacht schöpfen und die Wahlen können als ordentlich und geregelt zu den Akten gelegt werden. Wahlmanipulation ist auch in Deutschland eher die Regel als die Ausnahme, das belegt die zuvor verlinkte Studie von zwei Wissenschaftlern die dem Thema nachgegangen sind.

Vielleicht wäre es tatsächlich sinnvoller gewesen die Wahl in Großbritannien unter der Rubrik Glücksspiel durchzuziehen. Das wäre in diesem Zusammenhang erheblich ehrlicher gewesen. Gerade die Briten sind sehr affin was Glücksspiel anbelangt. Vermutlich hätten sie so an der Wahl auch erheblich mehr Freude gehabt, als sie es heute haben. Über Art und Umfang der Manipulation bei den Wahlen in Großbritannien ist uns aktuell leider noch nichts bekannt. Dazu werden wir vielleicht in einigen Jahren auch entsprechende wissenschaftliche Arbeiten übermittelt bekommen.

Wahlen sind soviel mehr als reines GlücksspielJetzt haben die Briten gerade wieder ihre Mordsgaudi gehabt, aber auch wir Deutschen sind in diesem Jahr einmal mehr mit von der Partie, was das Wahlspektakel anbelangt. Der Michel darf sich im September aus der Riege der Parteien eine aussuchen und dazu noch eine|n Schwachmat|in aus seinem Wahlkreis, die|den er vermutlich nicht einmal kennt. Am Wahltag, dem 24. September 2017 gleicht Deutschland dann einem riesigen Freudenhaus, Hauptsache der Unterhaltungswert stimmt. Das Ergebnis dürfte den meisten Wählern ohnehin schon bekannt sein. Zur Vorbereitung besagten Polit-Spektakels steigen unsere politischen Glücksritter zu Berlin, die Parteien, voll aufs Gaspedal. Sie geben bei dieser Wahl-Show alles für uns. In diesem Jahr besteht das Schauspiel vornehmlich darin, dass sich der Martin Schulz nach Leibeskräften aufreiben darf und die Angela Merkel nirgends in Erscheinung tritt … um ja keine Negativschlagzeilen zu produzieren. Das dürfte für ihren Sieg ausreichend sein.

Die Bank gewinnt immer (mit Merkel)

Wahlen sind soviel mehr als reines GlücksspielDafür kennen wir bereits heute das Ergebnis der Ausspielung vom 24. September 2017 … Verzeihung … der Wahl muss es natürlich heißen. Beim Probebetrieb des Wahlautomaten haben wir ein Foto gemacht, siehe die rechte Abbildung. Seltsamerweise konnte man an dem Gerät drücken und daddeln was man wollte, das amtliche Ergebnis war stets dasselbe. Nur außer der Wertung gab es mal andere Symbole auf der Siegerlinie. Das zeugt von einer guten und soliden Programmierung! Da gibt es gar nichts zu kritisieren. Darin waren sich auch die großen Parteien zuvor schon einig, sie wollten in diesem Jahr nichts dem Zufall überlassen.

Dem Deutschen gegenüber sind und bleiben das logischerweise gut geplante Zufallsergebnisse, völlig frei von Manipulation und somit im engeren Sinne Glücksspiel in Reinkultur. Wäre es anders, müsste ja niemand zur Wahl gehen und das wiederum wäre ziemlich blamabel. Also freuen wir uns alle zusammen auf den Großen Tag im September und begrüßen dann, wie rein zufällig nach der Wahl, Mutti als die große Siegerin der in diesem Jahr ausgefallenen Wrestling-Show. Wie es aussieht lebt die Demokratie tatsächlich davon, dass man die Manipulation und die Lobby nicht erkennt. Da ist ein blecherner Glücksspielautomat schon um einiges ehrlicher, gelle. Oben im Bild, die neue|alte Kanzlerin nebst Vize als Gruppenfoto auf einem Bild.

Wahlen sind soviel mehr als reines Glücksspiel
9 Stimmen, 5.00 durchschnittliche Bewertung (99% Ergebnis)
Über WiKa 1557 Artikel
Die verkommene Wahrheit unserer Zeit ist so relativ und dehnbar wie das Geschrei der Konzern-Massen-Medien daselbst. Erst der schräge Blick durch die Blindenbrille, in stockfinsterer Vollmondnacht, eröffnet darüber hinaus völlig ungeahnte Perspektiven für den Betrachter. Überzeichnung ist dabei nicht zwangsläufig eine Technik der Vertuschung, vielmehr ist es die Provokation gezielter Schmerzen, die stets dazu geeignet sind die trügerische Ruhe zugunsten eigener oder andersartiger Gedanken zu stören. Motto: „Lässt Du noch denken oder denkst Du schon selbst?“

11 Kommentare

  1. Imperialismus = Faschismus = Demokratie?

    Was für eine Wahl?!

    Ich denke die Autorin Marie Louise Khan hat recht mit ihrer Hinweisung, dass (Welt)-imperialistisch vergewaltigte BRD eine Militärregierung braucht um Demokratie wiederherzustellen.

  2. Nur die dümmsten Kälber wählen ihren Schlächter selber. Hurra ein Sprichwort wird wahr und Brecht hat recht.
    Das Volk der Dicken und Doofen nennt sich Deutsche.

  3. Gut, das es im Artikel der Studie von Köln & -toronto viele weiterführende Links gibt.
    Die größte Gefahr besteht bei der Briefwahl.
    Und darin, daß es nicht genügend Wahlbeobachter und fast nur parteiliche Wahlhelfer gibt.
    Für Wahlbeobachter hat die Seite
    http://www.wahlbeobachtung.de
    ein PDF-Merkblatt zum ausdrucken und einige Tipps.. Auch die Seite
    http://rupp.de/briefwahl_einspruch/briefwahl_wahlbetrug.html
    nennt viele Links zu Wahlbetrug.

  4. Das gesamte Schmieren-Spektakel der Demokratie vorgaukelnden Marionetten-Sprachrohre des Demokratie venichtenden, imperialistischen, faschistischen tiefen Staates der (Welt)imperialistisch vergewaltigten BRD geht zunehmend auf die Psyche und an die Nerven; diese ganzen imperialstischen Irren bringen uns alle noch ins Grab:

    Auch Schulz betreibt ‘Anschlag auf Demokratie’

    Einiges dazu:

    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/spd-gerhard-schroeder-bei-parteitag-in-dortmund-a-1154093.html

    Will ein “demokratisches” Europa (!) mit Homo-“Ehe” – Ehe für alle als ‘Bedingung’ !!- zwar noch schlimmer als nur die Förderung der Homosexualität, aber CDU fördert auch Naturwidrigkeit; eingestetzt wie auch das natur-gesunde Menschen als “krank” stigmatisierende Wort “homophob”, als imperialistischer Kampfbegriff, als imperialistische Waffe gegen andere Kulturen, genau wie der von imperialistischen westlichen, völkerrechtswidrig vorgehenden tiefen Staaten induzierte islamistische Terror, zwecks falschem Vorwand für völkerrechtswidrige imperialistische Kriegsbeteiligungen an US-angeführten so genannten “Koalitionen” – EU IST DANN AUCH NICHT EUROPA, AUCH NICHT EURASIEN!!!

    Der labert auch von “Gerechtigkeit und Frieden” – aber hetzt gegen Syrien und Russland, genau wie CDU! – den Abzug des US-Militär und der in Westeuropa gegen Russland gerichteten und damit Westeuropa gefährdenden (JA, AUCH INSBESONDERE BRD!!!) Atomwaffen des Welt-imperialistisch terrorisierenden, manipulierenden tiefen Staates der USA und damit den Zusammenbruch der NATO und damit die Befreiung Westeuropas, das fordert dieser Kasper auch nicht.

    Im Imperialismus existiert keine Demokratie, keine ‘Wahl’!

    Der fordert nur das was Minderheiten wollen, das was Imperialisten, Zionisten, Über-Kapitalisten, Naturwidrige (auf “grüne” machende) und immer ‘hungrige’ Militärindistriekomplexe wollen; genau wie CDU. Alle anderen Parteien nicht besser: alle für diese imperialistische EU.

    Je weniger Menschen wählen, desto mehr zeigen sie damit was sie vom imperialistischen Missbrauch der BRD halten.

    Dann ist das Regime völlig offen vollständig illegitim an der Macht; für den Moment kann es noch vorgaukeln im Auftrag des imperialistisch vergewaltigten Volkes zu agieren; dann absolut nicht mehr.

    • Dieser Satz wird auch Stalin zugeschrieben.
      Und es wird überall betrogen.
      Wieso vermuten Einige bei der Stimmenauszählung eigentlich Ehrlichkeit und Korrektheit?
      Deshalb kann man jedem nur empfehlen, Wahlbeobachter oder Wahlhelfer zu sein. Siehe:
      http://www.wahlbeobachter.de
      Als Wahlhelfer gibt es etwas Taschengeld für die Arbeit.
      Andererseits kann man mit Arbeit ja Viele erschrecken.
      Und im Wahllokalen ist Fotografieren und Filmen verboten.
      Warum?

  5. Als ich 2007 das Bewusstsein wiedererlangte, stand ich vor der interessanten Aufgabe, aus einem mit rund 16.000 Atomsprengköpfen bestückten Irrenhaus, das von hochgradig Geisteskranken (genannt “Hochwürden”, nicht “Merkwürden”) in den Wahnsinn getrieben und von berufsmäßigen Vollidioten regiert wird, eine Zivilisation zu machen. Alles andere wäre wohl zu einfach.

    http://opium-des-volkes.blogspot.de/2017/06/soziale-gerechtigkeit.html

  6. Ob das Wahlspektakel am 24.September wirklich stattfinden wird entscheidet letztendlich
    das Bundesverfassungsgericht.
    Selbst das Bundesverfassungsgericht hat in einem Urteil’ öffentlich
    am 25.07.2012 bekannt gegeben’ das die BRD erloschen, Wahlen & Gesetze seit 1956 verfassungswidrig und ungültig sind.
    Sollte die Klage vom Bundesverfassungsgericht stattgegeben werden
    dann Treten die Berliner HoloRaubritter die Flucht an.
    Kommt dann endlich die neue Verfassung ?

    https://www.d-s-p.info/medien/presse/grundgesetzänderungen/

    Meine einstweilige Verfügung hat das Bundesverfassungsgericht angenommen und ist ins Verfahrensregister unter dem Aktenzeichen 2 BVQ 30/17 eingetragen worden und liegt der zuständigen Richterkammer zur Entscheidung vor!

    Bundesverfassungsgericht
    Schloßbezirk 3
    76131 Karlsruhe

    17.05.2017

    Einstweilige Anordnung gem. § 32 BVerfGG

    legt hiermit Manfred Wehrhahn, Eisenmarkt 4, 50667 Köln, formgerecht ein.

    Es wird beantragt, dass die etablierten Parteien: CDU/CSU, SPD, FDP und Bündnis 90/Die Grünen von der Bundestagswahl 2017 wegen ihrer staatsfeindlichen und kriminellen Handlungen ausgeschlossen werden. Sie erfüllen

2 Trackbacks / Pingbacks

  1. [QPress] Wahlen sind soviel mehr als reines Glücksspiel
  2. Wahlen sind soviel mehr als reines Glücksspiel | Flieger grüss mir die Sonne und grüss mir den Mond…

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*