Nordkorea verhängt scharfe Sanktionen gegen USA

Nordkorea verhängt scharfe Sanktionen gegen USAPschönjung: Der Nordkoreanische-Sicherheitsrat reagiert nunmehr auf die neuen Raketentests der USA. Einstimmig wurden weitere Strafmaßnahmen beschlossen. Nordkoreas Ex-Verteidigungsminister Hyon Yong Chol bezeichnete noch vor seiner Hinrichtung das Land als “eindeutige Gefahr“. Als Reaktion auf die fortgesetzten Raketentests hat Nordkorea die Sanktionen gegen die USA immens ausgeweitet. Das Gremium verabschiedete einstimmig Strafmaßnahmen gegen 14 Regimevertreter. Dazu zwei Handelsfirmen, die CITY-Bank sowie gegen die für strategische Raketen zuständige Einheit der US-Streitkräfte. Zum Zeichen seiner Stärke präsentiert das Land parallel dazu erstmals seine neue Friedens-Flagge.

Die Betroffenen wurden mit einem Reiseverbot belegt, ihr Vermögen im Ausland wurde eingefroren. Zu ihnen zählt auch Michael S. Rogers, der mutmaßliche Chef der NSA-Auslandsspionage. Es ist die siebte Nordkorea Sanktion dieser Art seit 2006 gegenüber den USA, Wirkung gezeigt hat bisher keine von ihnen.

Für die vom Volkskongress initiierte Entschließung stimmte der wichtigste Potentat in Nordkorea, Machthaber Kim Jong-un. Auf schärfere Sanktionen, wie etwa ein Ölembargo oder Handelseinschränkungen, wie sie weltweit immer mehr ins Gespräch gebracht werden, verzichtet der Machthaber in Nordkorea allerdings zur Zeit noch.

Allein seit Anfang 2016 hat das Regime in Washington dutzende Raketentests vornehmen lassen. Meist werden diese getarnt, indem man nicht das Militär vorschickt, sondern die Rüstungskonzerne. Die USA arbeiten seit Jahrzehnten an der Entwicklung atomarer Massenvernichtungswaffen, wie auch an entsprechenden Abwehrsystemen.

Nordkorea verhängt scharfe Sanktionen gegen USAIm Mai hatte die US Armee nach offiziellen Angaben eine neu entwickelte Langstrecken-Abwehr-Rakete getestet, die nach dem Start planmäßig einen Langstrecken-Raketen-Dummy zur Strecke brachte. Hier mehr dazu: USA testen erfolgreich Abwehr einer Interkontinentalrakete[Spei Gel auf Linie]. Ausländischen Experten zufolge war es die Rakete mit dem größten Phallus-Symbol überhaupt, die das unter Trump in die Isolation geratene Land jemals getestet hat. “Die anhaltenden Provokationen zertrumpeln internationale Bemühungen um eine friedliche Lösung“, sagte Kim Jong-un am Rande seines alleinigen Abendessen, beim Schoko-Dessert.

Kim Jong-un bezeichnete die USA angesichts seiner nuklearen Ambitionen und wiederholten Raketentests als “eindeutige und aktuelle Gefahr für den Planeten“. Selbst die NATO müsse ihren Bandenführer Washington eher als Belastung denn als Aktivposten sehen, sagte Kim am Samstag bei einer lokalen Sicherheitskonferenz an seinem Dienstsitz in Pschönjung. Daher setzte er auf Unterstützung Chinas, das die USA schon mehrfach zur Kooperation aufgerufen hatte. “Diesen Worten müssen Taten folgen“, sagte Kim.


Natürlich sind mal wieder rote Linien im Spiel. Im Original liest sich das propagandistisch korrekt und viel kompatibler zur hiesigen Meinungsmache. Reaktion auf Raketentests Sicherheitsrat setzt Nordkorea mit neuen Strafen unter Druck[Spei Gel auf Linie]. Neben der fortgesetzten Sanktioniererei bleibt eine spannende Frage seitens der UN penetrant unbeantwortet:

Wer darf auf diesem Planeten eigentlich Raketen testen?

Wenn es geregelt ist, wer erteilt dazu die nötigen Genehmigungen und warum machen das die meisten Staaten immer noch ohne Genehmigung und ohne Sanktionen durch die UN? Ob es da ggf. noch einen Widerspruch aufzuklären gibt? Gibt es eine Zwei-Klassen-Raketen-Gesellschaft? Sicher nicht, denn man darf schlüssig unterstellen, dass das Recht des Stärkeren hier der entscheidende Maßstab ist (Hast Du Bombe, bist Du wer). Dieser Maßstab ist hernach weisungsgemäß von der UN anzulegen, um nicht die Mitgliedsbeiträge von den “Kraftmeiern” in der Runde zu verlieren.

Nordkorea verhängt scharfe Sanktionen gegen USA
12 Stimmen, 5.00 durchschnittliche Bewertung (99% Ergebnis)
Über WiKa 1543 Artikel
Die verkommene Wahrheit unserer Zeit ist so relativ und dehnbar wie das Geschrei der Konzern-Massen-Medien daselbst. Erst der schräge Blick durch die Blindenbrille, in stockfinsterer Vollmondnacht, eröffnet darüber hinaus völlig ungeahnte Perspektiven für den Betrachter. Überzeichnung ist dabei nicht zwangsläufig eine Technik der Vertuschung, vielmehr ist es die Provokation gezielter Schmerzen, die stets dazu geeignet sind die trügerische Ruhe zugunsten eigener oder andersartiger Gedanken zu stören. Motto: „Lässt Du noch denken oder denkst Du schon selbst?“

5 Kommentare

  1. Für den sich als “einzig unverzichtbar” wähnenden Welt-imperialistisch terrorisierenden und als Mitglied der UNO offen gegen die Grundlagen der UNO Krieg führenden tiefen Staat der USA und seiner NATO existiert kein Recht auf Selbstverteidigung, anderer Nationen.

    Das sehen andere unbesiegbare Großmächte allerdings anders.

    Und so verhalten die sich auch.

    Sollte Korea, DVRK (so genanntes Korea “Nord”) vom tiefen Staat der USA angegriffen werden, dann wird den “einzig unverzichtbaren” gezeigt werden wie die Dinge nun laufen: drei dort penetrierende Flugzeugträgerflotten (von insgesamt den betreffenden Großmächten nicht imponierenden elf Flugzeugträgerflotten) auf einmal versenkt zu bekommen, das wird die letzte Warnung an die “einzig unverzichtbaren” sein.

  2. Da scließe ich mich nicht an, das sehe ich anders, vielleicht ne ebene zu hoch mag sein

    – es bringt nix, heute nimmt der ein land morgen der, die eigentlichen geschffenen probleme bleiben dadurch trotzdem
    – Südamerika ist erledigt auf kurz oder lang alle staaten
    – Afrika das selbe
    – Sobald balkan see russland und 2 weitere süsswasserreserven leer sind, isses der
    gesamte mittlere osten auch “ohne ein schuss”
    Meerwasserentsalzung wird nicht reichen und auch die energie dafür wird ausgehen
    – die landwirtschaft wird die 7 milliarden +meer leergefischt und verseucht nicht
    mehr ernähren können, aus süsswasser mangel
    – zb. das ist nicht nur dort so auch gleich dazu gesagt
    brasilien gehen örtlich 60-90% des gesamten weniger werdenden wassers in die Plantagen, ob da die halbe bevölkerung nix zu trinken hat und keine lebensgrundlage egal, das wird zusammenbrechen auf kurz oder lang, dann können die weltweiten viehbestände nicht mehr aufrecht erhalten werden…… ist alles verkettet, ein domino effekt im gesamten versorgungssystem mit grundnahrungsmitteln
    – wenn die usa geplättet wird, wird china übernehmen und sofort expandieren über kontinente, nur die russen werden höchsten europa nehmen wenn die usa weg ist, die haben genug resorcen und platz für ihr volk……
    – indien und die parkistan usw, inder haben selbe problem zuwenig raum für ihre knappe milliarde um essen zu erwirtschaften, müssen auch expandieren oder 60% müssen weg
    – man hat mit kriegsspielen und gegenseitigem greif mich an stirbste danach, und dem macht resorcen denken, alles so an die wand gefahren, das die auswirkungen bedeuten das es ohne reduzierung auf 5-10% gar keine erholung des lebensraumes mehr möglich ist, das wird sich dann selber regeln, auf kurz oder lang durch verhungern der massen kurz krieg in allen facetten weltweit, oder eben in so ca 1 generation sterben die menschen wie fliegen die nahrungsgrundlage zerstört ist, was derzeit “schleichend” läuft.

    es müssten erst alle umdenken (resorcen umverteilung etc), träumen bringt da wohl kaum etwas, also isses letztenendes egal wodurch alles extrem reduziert wird, dieses jetzige weltspiel kann nicht mehr lange aufrecht erhalten werden ohne globale ausschreitungen zu erleben…….., es geht hier um grundlegende dinge nicht materialistischen schnik schnak von häusern edelmetallen bishin zu modernen fernsehern und handys, die kann man nicht essen……, wird alles nutzloser ballast

    spielt keine rolle auf welche art, wer mit wehm, solange der verlierer immer die armen die massen sind, wegen der gier weniger, da ist nichts mehr zu machen, der schaden ist da und vergrößert sich tag für tag, bald heißt es nicht todeszonen im meer, die gibt es schon in sehr großen bereichen jetzt auf dem Festland, erodieren des bodens, einfach versandung, es dann wieder urbar zu machen ist sehr sehr schwer, mit süsswasser das wegen stillstehendem klimaapparat nicht mehr da ist wo es noch helfen könnte…….

    90% weg, der rest kanns nach maya gesetzen dann schaffen zu überleben und 4-5 generationen rgeneriert sich alles , meer etc, es werden neue arten entstehen, dazu muss man dem lebensraum auch die chance geben, alles künstliche geschaffene an die natur zurück geben zur freien entwicklung

    ABER DAVON SIND WIR WEIT WEIT ENFERNT , NICHT WAHR

    Also kommt die zwangsbelehrung der menschheit so oder so, das wird unausweichlich kommen, nur auf welche art, da variirt es , das ist wohl wahr

  3. Man könnte vielleicht einmal bei der NASA nachfragen, wie das so ist mit Atombomben! Würden sie uns auch einmal die unverpixelten Bilder von der Mondrückseite/Mars zeigen? Da käm bestimmt der ganze Blödsinn mit der Menschheitsgeschichte und Vernichtung heraus.

2 Trackbacks / Pingbacks

  1. [QPress] Nordkorea verhängt scharfe Sanktionen gegen USA
  2. Nordkorea verhängt scharfe Sanktionen gegen USA | Flieger grüss mir die Sonne und grüss mir den Mond…

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*