Asylgrund „Erdogan“: Diktatur, Todesstrafe, Bürgerkrieg, Freundschaft

Asylgrund „Erdogan“: Diktatur, Todesstrafe, Bürgerkrieg, Freundschaft Anne Karre: Alle Weichen sind wunderbar gestellt und bestens geschmiert. Da wird nichts quietschen, nichts klemmen oder rumpeln. Die Türkei rutscht am Ostersonntag nahtlos wie planmäßig in die “Erdo-Khan Diktatur“. Der Staatsapparat wurde lang zuvor bereits gründlich tiefengereinigt. Alle nennenswerten Gestalten der Opposition sind unter der seit dem Putsch begradigten Demokratie bereits inhaftiert worden. Alles was aufmuckt kann sich mehr oder minder den zuvor erwähnten Gefängnisinsassen anschließen.

Erdogan gibt sich bereits seit dem Putsch 2016 ganz vornehm als der alleinvertretungsberechtigter Führer Sultan des neuen osmanischen Reiches. Die AKP verkommt dabei zu seinem Reitesel, auf dem er nunmehr im Galopp die Zielgerade zur Diktatur überqueren möchte. Mit der Bekanntgabe des Wahlergebnisses und der Einführung der Diktatur in der Türkei schubst er endgültig den Kemal Atatürk vom Sockel. Das war es dann mit dem säkularen Staat. Bereits heute kann man die Uhr danach stellen, dass diejenigen, die aktuell nach der Todesstrafe verlangen, in Kürze auch nach der Scharia rufen werden. Dann erst ist der Gottesstaat türkischer Prägung perfekt.

Asylgrund „Erdogan“: Diktatur, Todesstrafe, Bürgerkrieg, FreundschaftSofern Erdogan dieses selbstgesteckte Ziel erreicht, wonach es heute stark aussieht, sind seine Aufstiegsmöglichkeiten hernach relativ begrenzt. Mit etwas Glück, viel Blut und “ErdoGun Go” wird er vielleicht noch eine Position unmittelbar nach oder in näheren Umfeld des Propheten ergattern wollen. Zumindest wird er alles dafür tun, um zu so einer Art neuer “Nationalheiliger” der Türkei zu werden. Überall wo man die Proteste der Atatürk Denkmäler stehen lässt, kann man seinen Korpus ersatzweise darauf positionieren.

Erdogan ist schon eine “coole Sau”. Um die Völkerverständigung, insbesondere mit Deutschland voranzutreiben, hat er das hier vor: Referendum in der Türkei ♦️ Erdogan will Deutschland “Lektion erteilen”[SpeiGel]. Gerade die Deutschen kriegen von Führern einfach den Hals nicht voll. Das verspricht relativ heiter zu werden. Genau genommen ist ja auch die EU auf so eine Art Weg in die Diktatur. Nur hier darf man das so nicht nennen, weil es noch die Placebowahlen gibt. Dahingegen kann man sich möglicherweise nach Einführung der Diktatur in der Türkei auch offiziell jede weitere Wahl sparen.

Erdogan als Asylgrund

Bislang sieht es nicht danach aus, dass das Unglück für die Türkei aufzuhalten wäre. Gut, viele sehen es als Segen, sonst würden sie was dagegen tun. Wie Deutschland 1933, wird sich auch die Türkei gründlich in den Abgrund wählen. Ist Erdogan planmäßig Alleinherrscher, so hat er bereits angekündigt, auf Verlangen des Volkes, diesem gnädigerweise auch die Todesstrafe wieder schenken zu wollen. Was für ein Fortschritt! Dann muss man nur oppositionelle Tätigkeit noch entsprechend neu bewerten und schon kann er sich der politischen Konkurrenz gänzlich entledigen, statt sie im Gefängnis über Jahrzehnte schmoren zu lassen.

Natürlich ist die Diktatur in der Türkei für Deutschland und Europa eine riesige Chance. Mit Erdogan an der Spitze des Staates bekommt fast jeder Türke automatisch ein Asylrecht in Europa. Wenn nur 5 Prozent der Türken bei uns Asyl suchen, sind das rund 4 Millionen Menschen. Die können wir dringend hier in Deutschland gebrauchen, um das Lohnniveau weiterhin auf einem unteren Niveau zu stabilisieren. Wer aufgepasst hat, der weiß schließlich, dass auch am Arbeitsmarkt Angebot und Nachfrage den Preis regeln, gelle … viel Menge macht dann wenig Preis!

Asylgrund „Erdogan“: Diktatur, Todesstrafe, Bürgerkrieg, FreundschaftNaja, die Diktatur wird auch aus einem anderen Grund gebraucht. Damit kann sie sich mehr oder minder künftig selbst legitimieren. Wenn eine nennenswerte Anzahl von Menschen so nicht leben mag, die Repression durch den Sultan Erdogan aber zunimmt, dann ist die nächste Steigerung auch dort ein Bürgerkrieg. Wenn er sich weiter als Kurdenschlächter betätigen will, geht es nur schneller. Dem kann man wiederum effektiv mit Ausnahmezustand und Kriegsrecht begegnen. Vielleicht ist es ja gerade das, wovon einige Hardcore-Türken träumen.

Wenn sich die Diktatur erst einmal so richtig eingeschossen hat, kann natürlich auch der Tourismus wieder losgehen. Deutschland und Europa haben generell kein Problem mit Diktaturen und brutalen Regimen … solange der Umsatz stimmt. Wenn Erdogan weiterhin deutsche Panzer kauft, wird er sehr schnell wieder Deutschlands Liebling werden. Dazu wünschen wir der Türkei für morgen mal Hals- und Beinbruch Stern- und Mondbruch. Oh Gott, wie durchsichtig das doch alles ist.

Asylgrund „Erdogan“: Diktatur, Todesstrafe, Bürgerkrieg, Freundschaft
10 Stimmen, 4.60 durchschnittliche Bewertung (92% Ergebnis)
Über WiKa 1620 Artikel
Die verkommene Wahrheit unserer Zeit ist so relativ und dehnbar wie das Geschrei der Konzern-Massen-Medien daselbst. Erst der schräge Blick durch die Blindenbrille, in stockfinsterer Vollmondnacht, eröffnet darüber hinaus völlig ungeahnte Perspektiven für den Betrachter. Überzeichnung ist dabei nicht zwangsläufig eine Technik der Vertuschung, vielmehr ist es die Provokation gezielter Schmerzen, die stets dazu geeignet sind die trügerische Ruhe zugunsten eigener oder andersartiger Gedanken zu stören. Motto: „Lässt Du noch denken oder denkst Du schon selbst?“

7 Kommentare

  1. Deshalb also konnte der amerikanische Hinrichtungsmarathon erst mal ausgesetzt werden. Die Kandidaten dürfen vorher wohl noch eine Flugreise unternehmen (deutsche Medikamente gegen Flüchtlingsstopp ist bestimmt auch ein ganz gewinnbringender Deal).

  2. http://www.voltairenet.org/article195980.html….Wie der Erdogan auch seine Kreise ziehen mag, die Türkei ist in der Nato-d. Und die wird uns in den Krieg treiben, Stoltenberg war gerade bei Trump, der nun die Nato lobt, und er wünscht sich, dass die Nato im Syrien-Krieg sich weiter engagiert. Die USA dominieren die Nato, sie bevorzugen da einen Diktator Erdogan, 20 neuste Atomsprengköpfe erhält er, die lagern dann in Irclik (?) , wo die deutschen Tornados stehen, die Italiener kriegen sogar 70 Köpfe, die Deutschen für Büchel bekommen 20, die die Amis bewachen, aber deutsche Piloten auch aus den Tornados fallen lassen dürfen. Nach Tillersons Besuch in Moskau und Xi’s Besuch bei Trump, ist das Ergebnis, dass es jetzt wieder 2 getrennte Blöcke gibt, die sich feindselig gegenüber stehen, der Westen, dominiert von UK/USA und die RF mit China. UK strebt Erweiterung des Empire an. Und so liegt DE zwischen den Fronten. “Deutschland zwischen den Fronten” von Dr.Gert R. Polli. ‘Wie Europa zum Spielball von Politik und Geheimdiensten wird, 19,99 €.

  3. tja, also Erdmut genau so soll es ja aussehen, ohne fronten kein krieg und extreme unauffällige menschendezimierung möglich, zumahl sprechen hier von keinen örtlichen ereignis.

    Wie zu sehen ist afrika steckt in der falle, weiß nicht so recht wie raus.

    Alle veto mächte haben legal atomwaffen und b + c Waffen, bzw alles unter zio kontrolle, aber wehe einer der nicht unter zio kontrolle steht baut an so etwas, böse super böse.

    Alles was ihre Georgia pläne leichter umsetzen lässt ist willkommen.
    Alles was auf frieden etc aus ist todfeind bzw wird zu erklärt mit fadenscheinigen behauptungen. Standart vorgehensweise.

    Daher ich bzw wir bleiben bei, fürs volks sind es fronten in wirklichkeit sind es keine.

    Frieden = wachstum in pro leben
    Krieg = Deziemierung und macht erhalt

    Was die wollen ist doch wohl 100% klar, zumindest sollte es hier jedem klar sein.

    Daher wenn erdogan das durchbekommt, passt es 100% in die pläne von den zios.

    Wie du richtig bemerkt hast in der nato sein, gleichzeitig einen auf putin freund ist auf volksebene gesehen unmöglich, und desweiteren schafft es eine schöne verhärtete christen moslem front, auch 100% pro zio was die wollen……

    Deutschland bekommt digi Stomzähler + Komplettüberwachung mit gesichtserkennung, damit ist jeder totalen überwachung wie schwerverbrecher. In der würde kann man nicht mehr viel tiefer sinken, das hat auch mit dem enormen sittenverfall und dem angenommenen ego gier denken zu tun.

    Seht es euch bitte immer von verschiedenen ebenen an, die gesamtlage……

  4. Schon merkwürdig, dass die hiesige Propaganda-Presse so gegen den Erdo-Khan hetzt.
    Der Gutzte ist doch voll kompatibel zur Euro-Diktatur und somit sollte die Türkei schnellstmöglich Mitglied der EUdSSR werden.
    Da mögen dann die Türken so richtig abkotzen, aber sie haben nix besseres verdient.

  5. Wäre die Türkei schon in der EU, dann hätte Erdogan die “Putschisten” schon vor der Verhaftungen legal erschieße lassen können.
    Genaue gesagt:
    Der Lissabonvertrag von 2009 erlaubt innerhalb der EU die Tötung von Aufständischen.
    Der Gesetzestext lautet:
    Artikel 2 Absatz 2 EMRK:
    „Eine Tötung wird nicht als Verletzung dieses Artikels betrachtet, wenn sie durch eine Gewaltanwendung verursacht wird, die unbedingt erforderlich ist, um
    a) jemanden gegen rechtswidrige Gewalt zu verteidigen;
    b) jemanden rechtmäßig festzunehmen oder jemanden, dem die Freiheit rechtmäßig entzogen ist, an der Flucht zu hindern;
    „Ein Staat kann in seinem Recht die Todesstrafe für Taten vorsehen, die in Kriegszeiten oder bei unmittelbarer Kriegsgefahr begangen werden; diese Strafe darf nur in den Fällen, die im Recht vorgesehen sind, und in Übereinstimmung mit dessen Bestimmungen angewendet werden …“.
    Und wenn man dann noch daran denkt, wie großzügig Gesetze ausgelegt werden, wenn es darum geht, dass Politiker sich in der EU die Macht erhalten können, ist schon heute die Todesstrafe in Europa wieder hoffähig.

    Viele Grüße
    H. J. Weber

  6. In der Politikwissenschaft hat sich allgemein die Überzeugung durchgesetzt, dass Politik “die Gesamtheit aller Interaktionen definiert, die auf die autoritative (durch eine anerkannte Gewalt allgemein verbindliche) Verteilung von Werten (materiellen wie Geld oder nicht-materiellen wie Demokratie) abzielen”. Politisches Handeln kann durch folgenden Merksatz charakterisiert werden: “Soziales Handeln, das auf Entscheidungen und Steuerungsmechanismen ausgerichtet ist, die allgemein verbindlich sind und das Zusammenleben von Menschen regeln”.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Politik

    Politik ist also der Versuch, die Geldverteilung diktatorisch zu regeln, solange sich diese nicht selbst regelt. Und natürlich kann man erst bei vollständiger Selbstregulation von einer echten Demokratie (Volksherrschaft) sprechen, während sich “Demokratie” bis dahin auf das Abwählen von Diktatoren beschränkt. Dass Politiker überhaupt gewählt und nicht nur abgewählt werden, beruht auf dem Aberglauben, marktwirtschaftliche Selbstregulation sei “sozial ungerecht” oder gar “unmöglich”. Tatsächlich sind jedoch Massenarmut, Umweltzerstörung und Krieg bei diktatorischer Regelung unvermeidlich, während die vollständige Selbstregulation nicht nur möglich ist, sondern allgemeinen Wohlstand, eine saubere Umwelt und den Weltfrieden automatisch mit einschließt. 

    Selbstverständlich ist die Politik (oder eine vermeintlich “falsche Politik”) nicht die Ursache der Probleme, sondern die Summe der Gegenreaktionen auf die zahlreichen Zivilisationsprobleme, die eine gemeinsame Ursache haben, und die vollständige Selbstregulation der Marktwirtschaft bedarf der Korrektur dieser gemeinsamen Ursache. Politik wäre noch zeitgemäß, wenn die Ursache aller Zivilisationsprobleme entweder noch gar nicht bekannt oder noch nicht weit genug erforscht wäre, um sie korrigieren zu können. Und eine zeitgemäße Politik müsste dann zusammen mit allen studierten “Wirtschaftsexperten” mit Hochdruck daran arbeiten, die Ursache zu erforschen, bis sie vollständig korrigiert wäre. Aber das können sich diese Vollidioten getrost sparen, denn schon seit mehr als 3200 Jahren ist die Ursache aller Zivilisationsprobleme, die sich überhaupt thematisieren lassen, wissenschaftlich korrekt umschrieben, und seit nunmehr fast 2000 Jahren hätte diese “Mutter aller Zivilisationsprobleme” bereits korrigiert sein können:

    http://opium-des-volkes.blogspot.de/2017/04/sind-sie-politisch-oder-denken-sie-schon.html

  7. Das ist genau so ein Ergebnis, wie bei der Volksbefragung über den Brexit. Sogar mit dem gleichen Zahlenergebnis…

    …und vorhersehbar auch mit dem gleichen ökonomischen Ergebnis: Das Leben in der Türkei wird wesentlich teurer! Das wird den Türken wie den Briten aber erst sehr viel später aufstoßen.

    Sowohl die Briten als auch die Türken sollten sich mal den berühmten Ausspruch Albert Einsteins zu Gemüte führen: „Die Herrschaft der Dummen ist unüberwindlich, weil es so viele sind und ihre Stimmen genauso zählen wie unsere.“

1 Trackback / Pingback

  1. Asylgrund „Erdogan“: Diktatur, Todesstrafe, Bürgerkrieg, Freundschaft | Flieger grüss mir die Sonne und grüss mir den Mond…

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*