Charlie Hebdo Attentäter tot, Bald berichtet

Bald am Zahltag BLOED Bild_de_Logo Massenmedien Zeitung Luegnblatt qpress+++EIMELDUNG+++ C’est la vie mort: Die beiden flüchtigen Attentäter von Paris sind tot, das vermeldet das Hetz- und Boulevardblatt „Bald am Zahltag“. Zur Stunde ist noch völlig ungewiss ob sich die Charlie Hebdo Schützen selbst erlegten oder ob sie von einer sie verfolgenden Spezialeinheit gezielt ausradiert wurden, um weitere Unannehmlichkeiten und blöde Rückfragen zu unterbinden. Wie es aussieht, gab es einfach keinerlei Alternative mehr zum Ableben der „mutmaßlichen” Allahttentäter. Spätestens nachdem in diesem Fall die symptomatische 9/11 Karte gezogen wurde, war klar das sie unter keinen Umständen am Leben bleiben konnten.

Wir sind der Zeit nur unmerklich voraus und berichten das, was in Kürze ohnehin durch den großen, medialen Blätterwald rauschen wird, dann natürlich mit dem Tonfall der Erleichterung und der gerechten Bannung weiterer islamistischer Gefahren. Die Helden werden dabei unsere treuen Überwacher sein. Und das Vorspiel zu alledem, die große Terroristen-Hatz, liest sich aktuell wie dies hier: Attentat auf “Charlie Hebdo” – Tatverdächtige in Nordfrankreich gesichtet[SpeiGel]. Jetzt ist Jagdzeit und alle Welt schaut zu, so wie es sich für eine korrekte vorzubereiten mediale Hinrichtung gehört. Und so ganz im Stillen lachen sich da einige wenige dank der mangelnden Denkfähigkeit der Massen ordentlich eins ins Fäustchen.

Einen der aufregendsten, gleichsam erschütterndsten und ehrlichsten Aufsätze zu diesem üblen Anschlag in Paris gibt’s an dieser Stelle zu lesen: Anschlag auf Charlie Hebdo ganz großartig für Islamisten und Islamhasser[Der Postillon], ein Artikel übrigens, der den Kopf mal wieder völlig auf den Nagel haut (das Zündhütchen). Tatsächlich können hier beide Seiten vollends befriedigt werden … und nicht nur die, auch eine ungenannte dritte Seite kommt völlig auf ihre Kosten, die Drahtzieher, die sich nichts mehr wünschen als dass sich die erwähnten Parteien weiterhin fröhlich die Schädel einschlagen. Mag jeder für sich selbst spekulieren wer daran ein Interesse haben könnte.

Wer noch mehr Bestätigung braucht, dass derzeit alles völlig nach Plan läuft, der kann sich hier die internationalen Pressestimmen zum Thema Hebdo-Massaker in Kurzform reinziehen: Anschlag auf “Charlie Hebdo” – Pressestimmen[WEB.DE]. Klar, wie sollte es anders sein, völlige Einigkeit herrscht in der Beurteilung der Situation und nur in Nuancen unterscheiden sich die freiheitlichen Pressestimmen in der Konnotation zu der Gräueltat. Ansonsten möchte man meinen, alles wie aus einem einzigen Agentur-Aufguß.

Kommen wir zurück auf die 9/11 Karte, dem gefundenen Ausweis eines der Attentäter. Dies stellt in aller Regel ein untrügliches Indiz dar, wie wir seit 2001 verlässlich wissen. Wenn beispielsweise große Türme mit Flugzeugen niedergebracht werden, liegen in aller Regel Reisepässe oben auf den Trümmern, obgleich man von den rund 3.000 Opfern kaum mehr einen Fingernagel finden konnte. Immer lassen diese Attentäter irgendetwas persönliches liegen. Sei es ihre personalisierten Gebetsbücher oder ihre originären Anschlagspläne … oder doch besser ihre Ausweispapiere, damit nicht so lange gerätselt werden muss. Natürlich ist alles nur dem Geltungsbedürfnis der Terroristen geschuldet, damit Allah auch gesichert weiß wer für ihn  diese großartigen Taten vollbrachte. Eben das ultimative Markenzeichen in diesen Terrorangelegenheiten. Wir dürfen uns nicht hinreißen lassen hier von Dummheit oder Nachlässigkeit der Attentäter reden zu wollen, nein, dahinter steckt ein Plan.

FRANCE-ATTACKS-MEDIAUnd medial-politisch korrekt hört sich das ganze dann so an: Attentäter vergessen laut Medien Ausweis im Fluchtauto[T-Online], wer sollte da auch Zweifel anmelden, alles viel zu eindeutig. Und weil das so ist, kann man hier eindeutig die Parallelen zu 9/11 und ähnlich großen Ereignissen ziehen. Damit ist klar, dass diese beiden Attentäter keine Gelegenheit zum Überleben bekommen werden. Egal was man ihnen oder sie sich selbst von dieser Aktion versprochen haben, den Gerichtssaal werden sie nicht mehr von innen zu sehen bekommen, allenfalls ein sehr kühles Fach in der Pathologie. Denn wer sollte sich mit so vielen Details in dieser unschönen Angelegenheit belasten wollen wo doch alles noch korrekt nach Plan läuft. Die Story ist einfach perfekt und der dschihadistische Hintergrund eines der Attentäter längst geklärt, dem Ausweis sei Dank.

Nun gut, nach allen bisher vorliegenden Erkenntnissen sind sie wohl doch noch nicht ganz so tot wie eingangs beschrieben … die Allahttentäter, aber es scheint nur eine Frage der Zeit zu sein, bis es sich exakt so verhält wie bereits hier und heute beschrieben. Das Leben ist inzwischen ein ziemlich böses Spiel auf diesem Planeten und viele Elemente dessen, von noch böseren Spielern heftig manipuliert, immer so, dass es nicht wirklich auffällt. Nur wer vermehrt nach den Nutznießern solcher Geschichten fragt, kommt schneller darauf, dass auch die Mehrzahl der Muslime keinerlei Interesse an solchen Taten haben kann. Und die wenigen, die gerne den ultimativen Religionskrieg, Bürgerkrieg und die gesellschaftliche Zersetzung auch in Europa lostreten möchten, die melden sich nicht zu Wort, die machen einfach … bis der perfekte Überwachungsstaat (natürlich aus Gründen der Sicherheit) für ALLE Realität ist.

Charlie Hebdo Attentäter tot, Bald berichtet
25 Stimmen, 4.52 durchschnittliche Bewertung (90% Ergebnis)
Über WiKa 1253 Artikel
Die verkommene Wahrheit unserer Zeit ist so relativ und dehnbar wie das Geschrei der Massen-Medien selbst. Erst der schräge Blick durch die Blindenbrille, in stockfinsterer Vollmondnacht, eröffnet darüber hinaus völlig ungeahnte Perspektiven. Überzeichnung ist dabei nicht zwangsläufig eine Technik der Vertuschung, vielmehr ist es die Provokation gezielter Schmerzen, die stets dazu geeignet sind die trügerische Ruhe zugunsten eigener oder andersartiger Gedanken zu stören.

21 Kommentare

  1. Egal wer da geistiges und materielles Sponsoring betrieben hat und Wer – Wen – Warum vor’s Loch geschoben hat: Es finden sich immer wieder Surensöhne, die korangetreu nach den 72-jährigen Jungfrauen gieren und dafür alles anstellen!

  2. das ist korrekt , Dieser Artikel

    Hier wurde gezielt deutschland durch “ausländer” überschwempt

    Dieses wurde gezielt getan von den hinterleuten, deutschland von innen her zu zerstören, schuld sind nicht die eingewanderten, die sind genauso mittel zum zweck wie die deutschen Fronten auch. Um jetzt in der Finalen Phase einen Bürgerkrieg auszulösen, wo die nur noch die Fronten weiter forcieren müssen.
    wie es bei allen Kulturen ist, wollen die “Ur Einwohner” die Rechten mit Recht Ihre Kultur schützen. Nur jeder andere Kulturkreis tut dieses natürlich genauso.

    das bei 16mio moslems in deutschland die für ihren glauben moscheen möchten usw, ist nur eine logische Konsequenze. Die Katholische Kirche zb tat dieses in vielen ländern und tötete sogar die Einheimischen, die nicht konvertieren wollten, was viel extremer war als heute…… Die Handschrift ist seit über 500 Jahren immer dieselbe, und die masse aller Kulturen fällt drauf rein. Anstatt Gemeinsamkeiten zu suchen sich zu verbünden und den wahren Widersacher zu jagen. Nur dann würde sich alles drehen, auch die gegen alles leben gerichteten chemtrails morgentaupläne würden schnell aufhören. Solange die Menschen sich untereinander weiter in Fronten verwickeln lassen, können die lustig weiter machen. Das bekommen weder die Pegida leute noch die islamer noch die gutmenschen auf die reihe. Es hat im Hintergrund viele Bemühungen geben dieses zu machen, aber es scheiterte immer an “Rassismus ” und Arroganz und unseres ist das einzig wahre. Dann sind die Menschen auch selber schuld das man sie gegeneinander laufen lässt und noch mit Giften langsam zu tode qäult.

    Die überwiegende MAsse möchte genau wie jeder andere, nur in ruhe sein Leben leben, wahre Extremisten gibt es gar nicht so viel, wenns mal 0.1 promil ist.
    Da die Erde schon aufgestiegen ist, aber sich nicht alle Menschen anpassen können, kanns jetzt sehr extrem werden. Alle die Ihre energie nur auf gier macht und drauf lenken alles zu vernichten was nicht ins bild passt, :

    (zb ein Eichhörnchen platzt ins Schloss der Royals, blödes vieh, müssen alle ausgerottet werden, typisch EGO gier mensch , nur kleines zb aus england )

    Diese haben ihre verbindung zur Natur verloren und können sich nicht mehr anpassen, aus die maus, die NAtur regelt das gerade, das egoisten problem der menschheit. Davor können die eliten nicht weglaufen,, das trifft sie zu 100% mit. Es wird noch viel chaotischer werden die nächsten Jahre.
    Alles andere ist nur aus der Frontenschaffung herraus endstanden, mitläufer usw.

    Die Pegida in ein paar Punkten 1A, ist dennoch ein widerspruch in sich, ich kann nicht gegen fanatismus sein und gleichzeitig indirekten Rassismus betreiben. Das eine ist nur die Steigerung vom anderen.

    Da waren die anfänglichen Friedensdemos, 100% kreativer und besser.

  3. Der Mensch ist ein Ganzes, am Liebsten wohl.
    Rund und Mittig mit Rechts und Links (Körper und Hirn). Möchtest Du Liebe oder Religion……..oder gar perteilich Sein für eines von Allem oder gar umgekehrt, öhm.

  4. Die wahren Propheten sind wir allesamt, welche die jetztige Endlösung mit getöteten Attentätern schon am frühen Morgen des heutigen Tages voraussahen.
    Im Grunde hätten die dann doch mit Sprengstoffgürteln agieren können, aber vielleicht wussten sie selbst nicht, dass sie propagandistisch im Nachgang verheizt werden sollten.
    Der Kreis schließt sich immer wieder, Framing und Ablaufszenarien gleichen sich jederzeit.
    Es kann doch nicht sein, dass die Mehrheit der Bevölkerung das nicht merkt, oder?

  5. Wir fallen immer wieder drauf hinein. Medien- und politikverkleisterte Gehirne taugen nur noch dafür “ich bin doch nicht blöd” zu skandieren. Traurige neue Welt..

  6. Mein Mitleid gilt den Opfern, den Verletzten und den Hinterbliebenen. Der Anschlag, von wem er auch durchgeführt wurde, ist natürlich zu verurteilen.

    Irgendwelche Männer sollen jetzt von Spezialkräften getötet worden sein. Es sollen angeblich die Täter sein. Erstaunlich schnelle Tatortarbeit und an Magie ähnelnde Ermittlunsgarbeit.
    Das alles, obwohl die Täter maskiert waren?

    Nach dem Anschlag kommt jetzt wieder die Zeit der Heuchler. Jetzt stehen sie wieder da mit erhobenem Zeigefinger und sagen, dass es ein Angriff auf unsere Pressefreiheit und auf unsere westlichen Werte sei.
    1. Welche Pressefreiheit?
    In jedem großen Medienhaus muss doch jeder Journalist eine Erklärung unterschreiben, worin er sich verpflichtet, bestimmte Dinge gar nicht oder einige Dinge in einer verschönten Form zu erwähnen. Es ist z.B. untersagt, Kritik an Israel oder den westlichen Verbündeten zu üben. Hält sich jemand nicht daran, dann wird er entlassen und mundtot gemacht oder finanziell ruiniert.

    2. Welche westlichen Werte?
    + Fremde Länder zu überfallen und in die Steinzeit zurück zu bombardieren vielleicht?
    + Mit Drohnenangriffen ein Massaker bei einer Hochzeitsfeier anzurichten vielleicht?
    + Mit Sonderkommandos in das falsche Haus einzudringen und völlig unschuldigen Menschen mit dem Sturmgewehr ins Gesicht zu schießen vielleicht?

    Jetzt passiert hier im Westen ein Art von Verbrechen, welche man in den von uns angezettelten Kriegen tagtäglich miterleben kann, wenn man dort lebt.
    Aber jetzt ist natürlich jeder entsetzt. Weil es ist ja hier bei uns. Was da hinten irgendwo im Nahen Osten (Syrien, Irak, Libanon, Libyen oder Palästina) passiert ist ja wohl nicht so schlimm. Aber unsere Soldaten, unsere Sondereinheiten begehen solche Art von Anschlägen, wie er jetzt in Paris verübt wurde, jeden Tag. Jeden Tag. Dort werden Kinder, Frauen und andere völlig unschuldige Menschen mit Raketen oder Maschinenkanonen in Stücke zerfetzt. Das sollten wir nicht vergessen.
    Ach sie wissen nichts davon? Tja, da kann ich nur sagen. Welche Pressefreiheit? Wieso werden solche Verbrechen, die durch unsere Regierungen angezettelt, geplant und durchgeführt werden, nicht durch unsere Medien recherchiert und die Schuldigen beim Namen genannt? Weil unsere Presse eben nicht frei ist. Weil unsere westlichen Regierungen die Presse kontrollieren. Jetzt werden wieder viele Menschen entweder gegen den Islam oder gegen Fremdenfeindlichkeit schreien und auf die Straße gehen. Dann haben die Drahtzieher wieder ihr Ziel erreicht. Die Leute gehen auf die Straße und demonstrieren gegen irgendwas oder für irgendwas.
    Hauptsache ist, sie verstehen nicht. Die Menschen verstehen nicht, dass es alles nur Theater ist. Sie verstehen nicht, dass es z.B. um Ressourcen geht. Öl oder Gas, welches sich u.a. im arabischen Raum befindet. Unsere Regierungen können uns nicht erklären, dass wir diese Länder jetzt überfallen und das Öl und Gas rauben müssen. Da würden die meisten normalen Bürger nicht mitspielen.
    Also müssen unsere Machthaber die Menschen aus diesen Ländern zu Monstern machen. Das machen sie mit Hilfe der Presse und ständigem Hass schüren. Außerdem finden militärische Aktionen in den Ländern statt, um auch dort den Hass gegen den Westen zu schüren. Dann überflutet man den Westen noch mit Menschen aus diesem Raum und überhäuft sie mit Vergünstigungen oder anderen dem Heimatvolk gegenüber ungerechten Behandlungen und schürt dadurch den Zorn des Heimatvolks zusätzlich an.
    Irgendwann kommt es dann in diesem künstlich aufgeheizten Kessel zur Explosion. Die westlichen Mächte haben dann freie Bahn. Für die nötigen militärischen Schritte in den Erdölländern. Für weitere Schritte zum Ausbau der inneren Sicherheit und Eingriffe in die Grundrechte der Bürger. Für die Versklavung der Bevölkerung. Leute wacht auf. Denn, wenn ihr weiter schlaft, dann werden wir bald unserer Persönlichkeitsrechte vollständig beraubt sein. Demonstriert gegen die wahren Übeltäter. Sie sitzen in unseren Regierungen. Diese Menschen brauchen wir nicht.

      • Zustimmung. Aber wo kommen bloss die ganzen Zecken her? Wer liefert Tag ein Tag aus, Jahr für Jahr, seit Generationen den Nachschub für dieses faschistoide System? Wir ernten was wir säen. Wo säen wir Menschen das wichtigste was wir haben?

        Ich nehme seit Jahren die stetig wachsende Systemkritik zur Kenntnis. Aber ich habe den Eindruck, es sind nur wenige Menschen in der Lage, die wahren Ursachen überhaupt zu erkennen, geschweige dennn selbige bei sich selbst zu beseitigen.

  7. @wir sind das Volk……….

    stimmt auffallend, daumen hoch, nur die fronten sind so sehr mit sich selber beschaftigt und Ihrem Feindbild, das es für ein ursache absicht wirkungsspiel nicht mehr reicht !

    Sie werden dadurch selber zu marionetten eines größeren spieles, das ist sehr schade.

  8. Die Politiker versuchen schon wieder einmal dieses Verbrechen als das von Einzeltätern hinzustellen. Sie wollen offenbar nicht, oder sind zu dumm, zu begreifen was hier dahintersteckt. Wenn auch die Imame Mitgefühl und Abscheu vortäuschen und heucheln so wird jeder vernünftige Mensch diese Heuchelei durchschauen. Aber bis die Politik aufwacht ist es schon 30 Jahre zu spät.

    • Hallo Christian, ich denke Du machst einen Denkfehler bei Deinem Kommentar. Die Politik muss nicht aufwachen, die wissen ganz genau was sie tun. Ich glaube auch nicht, dass die meisten religiösen Persönlichkeiten der islamischen Religion ein Mitgefühl heucheln. Der Islam wird vielmehr missbraucht für eine gewisse Interessangruppe. Wenn Du eine Begründung für meine Aussage möchtest, dann gebe ich Dir ein paar Stichworte, mit denen Du Dich mal wirklich auseindersetzen solltest.
      1. Das Wichtigste: “Teile und Herrsche”
      2. Wer hat die Al Quaida gegründet, ausgebildet, finanziert und gross gemacht?
      3. Wer beliefert die IS (ISIS) mit Waffen?
      4. Welche Familie hatte freundschaftliche Beziehung mit Bin Laden? (kleiner Tip-> fängt mit “B” an und hört mit “ush” auf)
      5. 9/11
      6. Pegida in den Medien und jetzt das Attentat (siehe auch Punkt 1)
      7. Gladio, Stay Behind
      Wenn Du Dich darüber mal schlau gemacht hast siehst Du vielleicht einiges anders. Übrigens habe ich auch muslimische Freunde, welche alle, auch innerhalb ihrer Glaubensgemeinschaft sämtliche radikalen Taten im Namen des Islams verurteilen und ablehnen. Sie erklären auch, dass die sogenannten “Islamisten” mit ihren Taten gegen den Koran verstoßen. Dazu gibt es auch ein sehr langes aber lesenswertes Statement, von weltweit führenden Religionsgelehrten (120) des Islams. ich bin übrigens kein Moslem und auch sonst in keiner Kirche, was nicht heißt das ich ungläubig bin…. 😉

      http://madrasah.de/leseecke/islam-allgemein/offener-brief-al-baghdadi-und-isis

  9. Ahoi! Wollte auch ‘mal eben meinen Senf dazu geben. Möchte mich aber eher auf den gestern ganztägig gefahrenen “Fernsehmarathon” beziehen bzw. was dort so verlautbart wurde. Erstmal kannten sämtliche “Nach-Richten”-Kanäle kein anderes Thema; allerdings wurde mir etwas mulmig als plötzlich die unglaubliche Zahl von 88.000(!) im einsatz befindlichen Kräften (Polizei, Spezialkräfte UND Militär) angeführt wurde… und das um, sage und schreibe, 4 (in Worten: VIER!) mutmaßliche Attentäter/Islamisten/Terroristen dingfest zu machen.
    Da war ich echt baff. Für mich sah es eher nach einem “Lockdown” aus bzw. einer riesigen “Übung”… aber gut, das ist nur meine Meinung. Hat mich jedenfalls ein wenig die Sache mit den von Polizisten erschossenen Schwarzen in den “EU” (Estados Unidos, spanisches Wort für “Vereinigte Staaten” *ichschmeißmichweg*) erinnert… Apropos: das FBI musste mittlerweile zugeben, dass das “Massaker” an der Sandy-Hook-Schule ebenfalls nichts anderes als eine “Übung” war. Da gibt’s in der Tube auch ‘n Video zu; hab zwar gerad’ nich den Link parat, aber es heißt in etwa “We need to talk about Sandy Hook” und geht ca. 2 Stunden (wird auch gern ‘mal weggelöscht).

    So, nun aber genug der merkwürdigen Dinge: wünsche Allen ein (verspätetes) frohes neues Jahr! Weiter so! 🙂

  10. Laut einem zuverlässigen Gerücht will die Maisonettenregierung noch vor Fastnacht die Blasendemokratie erneuern, d.h. die Fastnacht fällt aus, und es gibt ersatzweise eine *falseflagveranstaltung mit anschließendem Betroffenheitsessen.

  11. Ich möchte euch gerne etwas Interessantes mitteilen. Ich habe die Berichte über den Anschlag intensiv studiert. Dabei sind mir direkt am ersten Tag schon einige Dinge merkwürdig vorgekommen.
    Jetzt habe ich ein wichtiges Detail gefunden, welches mich schaudern lässt.

    Seht euch bitte das folgende Video auf youtube an.
    >>>youtube.com/watch?v=4IFKG9zZm-s&feature=player_detailpage [Link unscharf gemacht, da er ins Leere führt … WiKa … 20160102]

    Achtet auf die Sekunden 10 bis 12.

    Hier ist eine nachträgliche Bildbearbeitung zu erkennen.

    Zuerst sieht man vier dunkel gekleidete Personen mit weißer Aufschrift auf dem Rücken. Nach der Bearbeitung sind es nur noch 2 Personen.

  12. Es sollte eine olympische Disziplin eingeführt werden die da heißt: Betroffenheitsorgie.

    Wer die absurdesten Untaten der vermeintlichen und toten Attentäter sich ausdenkt, bekommt eine goldene Fake-Medaille.

5 Trackbacks / Pingbacks

  1. Anschlag auf Satiremagazin Charlie Hebdo in Paris - Umkreis-Institut
  2. + Charlie Hebdo Attentäter tot, Bald berichtet | WISSEN IST MACHT
  3. Weltpolitik und Gartenzwerge » Charlie Hebdo Attentäter tot, Bald berichtet
  4. News 09.01. 2015 |
  5. Charlie Hebdo Attentäter tot, Bald berichtet | Gegen den Strom

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*