Neue brutale Methoden im Kampf gegen Obdachlosigkeit

Neue brutale Methoden im Kampf gegen Obdachlosigkeit kampf gegen Armut Globalisierung Verarmung Lone Done: Wir wis­sen welch eine Her­aus­forderung die zunehmende Armut in der Welt ist. Damit ein­herge­hend das eben­so wach­sende Prob­lem der Obdachlosigkeit. Lon­don, die Stadt des großen Geldes und des Com­mon­wealth. Wobei die Beto­nung schon immer auf „Wealth“ lag. Sie hat sich vorgenom­men dieses Dauer­prob­lem zu grundle­gend zu lösen. Wie die ersten Bilder bele­gen, wurde dort offen­bar eine recht vielver­sprechende Meth­ode zur Bekämp­fung von Obdachlosigkeit entwick­elt, die es recht­fer­tigt der Stadt ein­mal mehr ein großes Lob für ihre Kreativ­ität auszus­prechen.

Das Titel­bild, mit den bei­den ver­schlis­se­nen Füßen, soll in diesem Artikel mehr als Pseu­do­nym für Obdachlosigkeit ste­hen, nicht als Auf­forderung zur Gewal­tan­wen­dung. Seien sie bitte sehr vor­sichtig wenn sich ihnen im realen Leben ein­mal ein ähn­liche Bild bietet. Sie soll­ten dann unbe­d­ingt sehr sorgsam sein und in keinem Fall ein Fußab­treter wer­den. Acht­en sie also in ein­er solchen Sit­u­a­tion ganz genau darauf wo sie selb­st hin­treten.

Wir wis­sen, kein Kampf ist schön, auch nicht der gegen Hunger, Elend und Obdachlosigkeit, der meis­tens schon deshalb ver­loren gehen muss, weil die zemen­tierte Umverteilung nicht geän­dert wer­den kann. Die richtig Reichen sich für diese Zwecke nicht hergeben mögen, weil es nach­haltig unter ihrer Würde ist. Der Rest der Bevölkerung, der im Nor­mal­fall noch ein klein wenig empathisch ist, hat über­wiegend nicht mehr die Mit­tel diesen Kampf ern­sthaft zu führen. Aber vielle­icht soll­ten wir uns den besagten Kampf und die neuen Meth­o­d­en ein­mal etwas näher betra­cht­en.

In den USA ist man da übri­gens auch schon einige Schritte weit­er. Dort gibt es bes­timmte (aus­gewiesene) Zonen, in denen ist das Füt­tern von Obdachlosen unter Andro­hung har­ter Strafen streng­stens ver­boten, siehe dazu unseren Artikel: Obdachlose füt­tern ver­boten – USA ziehen neue Sait­en bei Aus­blendung von Armut auf, der das The­ma in den USA abhan­delte. Dort ging es darum, dass die Obdachlosen nicht zu ein­er Plage mutieren, wie dies beispiel­sweise mit den Tauben in vie­len Innen­städten der Fall ist.

Das neben­ste­hende Bild mit diesen wun­der­schö­nen, sym­metrisch ange­ord­neten Met­all­spitzen zeigt die neue Wun­der­waffe und das ganze Geheim­nis dieses neuen Kampfes gegen die Obdachlosigkeit. Architek­tonisch lassen sich oft­mals bauliche Nis­chen nicht ver­mei­den. Hier war der Wille sicher­lich ein ander­er, dass beispiel­sweise die Haus­be­wohn­er beim Kra­men nach den Schlüs­seln in ihren Taschen nicht unbe­d­ingt im Regen ste­hen müssen. Aber auch solche wohlge­mein­ten baulichen Ein­fält­gkeit­en haben so ihre Schat­ten­seit­en. Das sind Plätze, die in der Folge von Obdachlosen aufge­sucht wer­den wie Plätze an denen Tauben leicht Fut­ter find­en kön­nen. Wenn man also der­ar­tige Plätze gle­ich mit den gezeigten Met­all­spitzen aus­rüstet oder im Bedarfs­fall auch müh­e­los nachrüstet, kann man solche Orte effek­tiv vor Obdachlosen­be­fall schützen.

Der untere Teil des Bildes beschreibt das Ensem­ble mit dem baulichen Umfeld recht gut. Also das des Prob­lems öffentlich zugänglich­er Nis­chen schlechthin. Der obere Teil des Bildes wid­met sich dann liebevoll den spitzen Details, der beson­deren Anord­nung neb­st ein­er intu­itiv aufz­u­fassenden Aus­führungs­beschrei­bung. Let­zteres ist wichtig, dass auch jed­er Heimw­erk­er diese Meth­o­d­en leicht adap­tieren kann. Das gezeigte Bild war dann auch sogle­ich über mehrere Tage hin­weg ein echter Ren­ner in den sozialen Net­zw­erken. Von frenetis­chen Zus­tim­mung­sorgien bis hin zu echt­en Wutat­tack­en für der­lei Gefüh­llosigkeit war alles in den Reak­tio­nen enthal­ten. Hier machte sich auch sehr stark bemerk­bar, dass es immer noch keine Dis­like-But­tons in diesen Net­zw­erken gibt.

Obdachlosigkeit ist erfolgreich bekämpft, wenn sie unsichtbar bleibt

Ach ja, noch ein klein­er Nach­satz zu dem besagten Kampf. Der gilt in modern(d)en Indus­trien­atio­nen dann als gewon­nen, wenn Obdachlosigkeit nicht mehr sicht­bar ist. Ein solch­er Zus­tand ist da schon völ­lig aus­re­ichend und darf auf bre­it­er Front als Sieg gefeiert wer­den. Insoweit haben die Lon­don­er voll den Nerv der Zeit erwis­cht und damit ins Schwarze getrof­fen. Diese Meth­ode ver­di­ent mal wieder einen Extra-Orden. Die USA haben par­al­lel dazu nun angekündigt den Kampf gegen die Armut jet­zt ern­ster nehmen zu wollen. Sie set­zen kün­ftig das Mil­itär darauf an und lassen vielfach schon ganze Armut­snester in der Drit­ten Welt aus­bomben.

Let­zteres liegt an der unwider­leg­baren Fest­stel­lung, dass die Armut nach­weis­lich die Welt ter­ror­isiert. Damit erübri­gen sich weit­ere Rück­fra­gen, das Mil­itär weiß schon was es dann zu tun hat. Dage­gen ist und bleibt Lon­don — mit seinen architek­tonis­chen Lösun­gen — natür­lich ein reines Kinder­spiel. Den­noch darf auf weit­ere Ver­bre­itung dieser schö­nen Met­all­spitzen geset­zt wer­den, auch hier bei uns in Deutsch­land. Wir wollen doch auch bei diesem entschei­den­den weltweit­en Kampf nicht abseits ste­hen, oder?

Neue bru­tale Meth­o­d­en im Kampf gegen Obdachlosigkeit
20 Stim­men, 4.95 durch­schnit­tliche Bew­er­tung (98% Ergeb­nis)
Wir exper­i­men­tieren. Man kann sich diesen Artikel auch vor­lesen lassen. Lei­der klingt die Dame in Deutsch etwas holperig und unbe­holfen. Wer damit klarkom­men kann, der mag sich gerne eine Vor­lesung geben lassen!
Immer noch und auf alle Zeit total kosten­los … unsere Mail-Benachrich­ti­gung, sobald neue Artikel hier erscheinen. Es geht ganz ein­fach: ein­tra­gen, Bestä­ti­gungs­mail kommt post­wen­dend (bei großen Mail­providern auch den SPAM-Ord­ner prüfen), dort Bestä­ti­gungslink klick­en und alles ist schon erledigt. Kann jed­erzeit genau­so unkom­pliziert abbestellt wer­den. Jede Mail enthält enst­prechende Links dazu. Also? Worauf noch warten?

Avatar
Über WiKa 2288 Artikel
Die verkommene Wahrheit unserer Zeit ist so relativ und dehnbar wie das Geschrei der Konzern-Massen-Medien daselbst. Erst der schräge Blick durch die Blindenbrille, in stockfinsterer Vollmondnacht, eröffnet darüber hinaus völlig ungeahnte Perspektiven für den Betrachter. Überzeichnung ist dabei nicht zwangsläufig eine Technik der Vertuschung, vielmehr ist es die Provokation gezielter Schmerzen, die stets dazu geeignet sind die trügerische Ruhe zugunsten eigener oder andersartiger Gedanken zu stören. Motto: „Lässt Du denken, oder denkst Du schon?“

76 Kommentare

  1. “Obdachlose füt­tern ver­boten”

    Auf der anderen Seite des großen Teichs, im Reiche Darth Vaders, ist es mancherorts bere­its ver­boten, Lebens­mit­tel an Obdachlose zu verteilen. Einige hun­dert Dol­lar Strafe wird barmherzi­gen Men­schen unbarmherzig abver­langt. Im Wieder­hol­ungs­falle dro­ht die Inhaftierung. Obdachlose wer­den in FEMA-Camps ver­bracht. Großim­per­a­tor Darth Vad­er baut seinen Todesstern immer weit­er aus. Die dun­kle Seite der Macht trägt in unser­er Zeit unsicht­bare Hak­enkreuze und benutzt derzeit noch etwas sub­tilere Meth­o­d­en. Unter der bröck­el­nden Schein­demokratie tritt die braune Farbe immer deut­lich­er zu Tage.

    Fro­he Pfin­g­sten!

  2. So spielt man nicht Schach! Lasst euch nicht in Defen­sive drück­en ! Ich ver­schenk Bleis­tifte, damit jed­er an ver­schiede­nen Stellen, ein Strich durch die Rech­nung machen kann ! Und für Reporter sollte gel­ten: “Die Wahrheit, wenn nicht möglich, dann lieber kündi­gen, son­st Roll­stuhl ! Das ist kein Com­put­er­spiel. Der Barde

  3. Man sollte aufhören über unsicht­bare Hak­enkreuze zu schreiben, denn diejeni­gen mit den Hak­enkreuzen waren gegen diese tat­säch­lichen Dik­ta­toren harm­los.
    Wir kön­nen gerne ein­mal einen Ver­gle­ich anstellen, wer was was gemacht hat, nur ist schon abzuse­hen wer wohl das selt­same Spiel gewin­nen wür­den.
    Wer es vergessen hat: In der US Regierung saß einst ein Berater der von chemis­chen Zwangsster­il­i­sa­tio­nen sprach, um soziale Rand­grup­pen einzudäm­men oder vielmehr auszurot­ten.
    Die Amerikan­er steck­en ohne Grund und ohne jegliche Ver­hand­lung Men­schen für unbe­gren­zte Zeit in Haft; mehr als 85% der Inhaftierten in den USA sind Schwarze, Lati­nos, Asi­at­en.
    In den USA gibt es mehr Grup­pierun­gen, die den Her­rn aus Brau­nau ganz toll fan­den; zudem unter­stützt die USA das Land, aus dem man ständig etwas über die Schuld Deutsch­lands redet, wenn es um den 2.Wk geht, doch selb­st viel schlim­mer agiert und Kinder auf dem Schul­weg beschießen, Sied­lun­gen über­fall­en und Frauen, Kinder und Alte schla­gen und anders mis­shan­deln.

    Und was passiert hier? Nichts!
    Hier schreibt man Artikel über Dinge die schon lange bekan­nt sind , schmückt sie etwas aus und siehst dazu auf die Insel. Hier in Deutsch­land wer­den Obdachlose in Trans­porter geset­zt und an die Stadt­gren­zen gefahren, damit sie nicht kau­flustige in den Innen­städten unan­genehm ins Auge fall­en. Das ganze ist in München ein völ­lig nor­males Vorge­hen, weil sich die Einzel­händler bei der Polizei beschw­eren und die ihrer­seits die Betrof­fe­nen Obdachlosen wegschaf­fen.
    In anderen Städten ist es nicht bess­er — allerd­ings ändert ein Artikel über Lon­don und eine Betrof­fen­heit wie sie im Buche ste­ht, nichts daran.

    Nicht ein einziger Artikel auf einem Blog wird etwas bewirken, denn es wird kaum bis gar nicht gele­sen, es sei denn man stößt durch Zufall darauf. Und dann passiert doch nichts, weil es nie­man­den inter­essiert was in Lon­don geschieht — dort hat man sich nicht ein­mal gegen die mehr als 3 Mil­lio­nen Überwachungskam­eras gewehrt; hier übri­gens hat auch nie­mand etwas dage­gen gesagt — warum auch, man ist ja nicht betrof­fen.

  4. Namaste Leute!
    Blogs bewirken Bekan­nt­machung.
    Macht eine entsprechende Peti­tion bei Cam­pact oder Change.org, wenn ihr was bewe­gen wollt. Einen Ver­such ist es wert. Und die nüt­zlichen Idioten wer­den irgend­wann erken­nen, daß, wenn es darauf ankommt, die satanis­che Kabale auch auf ihre Leiber scheißt, wer­den sie nicht mehr benötigt…
    Dank Roth­schild, Mor­gan, Rock­e­feller ect. und ihren rep­tiloiden “Fre­un­den” .
    Nachzule­sen bei David Icke, der Löwe erwacht. Und wer es für einen Scherz hält nehme das Buch 334 Promille Lüge zur Hand und über sich in der 2. Tech­nik des freien Sehens. Ja, da kann man schon mal erstaunlich­es erblick­en…

    • Cam­pact? Die unter­stützten den faulen Vere­in Mehr Demokratie e.V. und diese “Insti­tu­tion”, wo mal etwas verlinkte…für schwul-les­bis­che Lebensweisen.… Wur­den Unter­schriften gesam­melt. Nix gegen Gle­ichgeschlechtliche an sich, nur… die wollen es FÖRDERN und Het­eros wer­den als abnorm dargestellt. Wirk­lich krass.
      Die Trickser sind auf ALLEN Seit­en. immer wieder.… Obacht.
      Das mit den Obdachlosen in Fema-Camps hat­te früher auch schon mal gehört.
      Lange Zeit wurde immer von 800 Camps gesprochen (wobei diese Camps nicht die einzi­gen möglichen Unter­bringungsmöglichkeit­en darstellen, eben die Särge, Mas­sen­gräber… in 2 neueren Clips, ich glaube von 2013 und 2014 wurde in Einem von 1000 Camps gere­det und im anderen von 1300. Aber ob 800 oder 1300… da passt was “rein” und wenn man dann noch davon aus­ge­hen würde, das Leute ver­schwinden, ver­ster­ben, getötet… also schnell wieder Platz frei sein kön­nte, zumin­d­est bei einem Teil der Inhaftierten… Naja, wie immer…Vieles denkbar

      Da ich am Rande kurz in einem Artikel vor paar Tagen Kornkreise erwäh­nte nur mal ein neues Inter­view dazu
      http://grenzwissenschaft-aktuell.blogspot.de/2014/06/grewi-leserinterview-kornkreisforscher.html
      Zu schlitzför­mi­gen Pupillen kön­nte aucgh noch ne schöne Nahauf­nahme eine promi­nen­ten Fig­ur in guter Qual­ität… aber das suche jet­zt nicht her­aus. Zumin­d­est Kon­tak­tlin­sen kön­nen es nicht sein, wenn rund und dann erst schmal wer­den. Bzw. da wäre ne erk­lärung schwierieg. Ne andere Auf­nahme zeigt US-Poli­tik­er, wo gle­ich Mehrere…aber wie gesagt, logo… kasnn auch ne Fälschung sein und es bleibt ja nicht nur bei Pupillen, aber auch gesagt…da muß man auf­passen, nicht übers Ziel hinazszuschiessen.

      • Kann Deine Kri­tik an Cam­pact dur­chaus nachvol­lziehen und speziell ein The­ma dort stößt mir auch auf, aber alle anderen The­men die sie auf­greifen sind im Ver­hält­nis dazu zu wichtig und drin­gend. Deshalb unter­stütze ich Cam­pact.

        • @Zaubermaul: Hast Du mal gele­sen, was Arron Rus­so gesagt hat­te und ichkür­zlich als Com­ment erwäh­nte?
          ROCKEFELLER unter­stützte nicht nur die Emanzi­pa­tion­abe­we­gung der 70er, es waen deren Ideen, Sie finanzierten es.
          Warum? Um Dop­pelver­di­ener zu gener­ieren und noch mehr abzukassieren, Kinder bess­er indok­trinieren zu kön­nen, Schule, Medi­en…
          One Bil­lion Ris­ing noch so ein Beispiel. Ne weltweite Bewe­gung, wo aber nur kurz was mit­bekom­men hat­te und in neuer­er Zeit. Da steck­tre u.a. eine New York­er Kün­st­lerin dan­in­ter, wenn mich recht erin­nere. Jeden­falls wurde da auch recher­chiert, welche Verbindun­gen Sie hatte…Snowden…ne GEWOLLTE Fig­ur im Spiel.
          Mehr Demokratie die gegen den ESM, zumin­d­est tat­en Sie so und waren sog­ar vor Gericht oder sowas… dann woll­ten das GRUNDGESETZ ÄNDERN, aber EINE FALLE. Will es nicht groß wieder­holen.
          Nur mal als Beispiel… ich sagte doch…es wird mit ALLEN TRICKS gear­beit­et, auf ALLEN Seit­en. Ich kön­nte noch die Trance-Chan­nel­ings erwäh­nen, das EX Mind Con­trol Opfer Cazhy O’Brien sagte schon vor vie­len Jahren, was auch erst spät gese­hen hat­te (Youtube), das Sie AUCH benutzt wurde das New Age medi­al zu ver­bre­it­en. Sie erwäh­nte expliz­it das Chan­neln und ich kon­nte mir ein Bild über die Aus­sagen machen, was da so behauptet wurde, immerzu.… usw usw usw
          ODER avaaz.org. KEINE Graswurzel­be­we­gung son­dern von ner dubiosen WERBEAGENTUR aus­getüftelt…
          Sie sam­melten Unter­schriften gegen die Tötung von Del­phi­nen usw. Man wurde nicht wirk­lich informiert.… hörte sich eben nur gut an.…
          dann aber wurde PROPAGANDA in schö­nen Worten für KRIEG bzw. MEINUNG gemacht, gegen Libyen und Syrien. Was ich natür­lich nicht gle­ich wußte. natür­lich auch um die Men­schen dort zu befreien, is klart…nä?
          Das mit Libyen hat­te erst später erfahren, war,bevor mit­machte und später dann Syrien, mit Spenden sam­meln für Reporter oder sowas vor Ort (Mar­i­onet­ten)…
          Überdies sind Peti­tio­nen nur Bittge­suche, auch wenn genug Stim­men bekom­men, was bedeutet: Ungute oder die Schlim­meren, mit guten Anstrich kön­nen zulassen und wir Dep­pen freuen uns dann auch noch.…
          Du kennst den Spruch: Seinen Schlachter selb­st wählen?
          Also es ist nicht ganz so ein­fach, NUR uns die schuld zu geben, bzw. zu sagen: Wir sind selb­st schuld, Jed­er eigene für sein Schick­sal. denn man kann auch das Falsche tun. Uns wird nicht gesagt: Biegst Du da und dort ab, ist es das richtige und wenn andere richtung…oft führen bei­de Wege in die Falsche. Das ist wie bei Wahlen und den Parteien eben. Es ist nicht wirk­lich die Wahl… klar kann man in anderen Punk­ten sich­er etwas machen, im Kleinen oder bei Wahl von Essen usw, aber auch da hast keine Garantie, wed­er bei Marke­nar­tikel noch sonst­was.
          Wie auch mit etlichen Vere­inen, wo sich Leute mit Engage­ment ein­brin­gen und damit, ohne es zu wollen, noch frei­willig in Orgs sein kön­nen, was den Strip­pen­ziehern unter­ste­ht.…
          Oder denke an die inszen­sierten Rev­o­lu­tio­nen…
          Es isrt ne größe The­ater­bühne. Deren Bühne. Deshalb müssen die Inten­dan­ten, die Besitzer enteignet und ent­lassen wer­den. die Regis­seure und Pro­duzen­ten… Nur Wie?
          Also wirk­lich nen Umschwung mit Peti­tio­nen wirst NIE erre­ichen, im kleinen viele­icht mal und ich habe nicht grund­sät­zlich wass gegen Peitio­nen, aber gebe Dir keine Illu­sio­nen hin und sehe genauer drauf. Wer hin­ter­steckt… Warum soll­ten DIE dir etwas Gutes tun? Die sind über­all.… auch dort, wo du es nicht ver­mutest

          Noch was: Avaaz war auch zu sehen, als es zum Schutz der Bienen.… also gegen Mon­san­to, da im TV groß und plaka­tiv im Bild einge­blendet, im Hin­ter­grund auf ein­er überdi­men­sion­alen Biene, die… und in Indi­en, frauen gegen Verge­wal­ti­gungebn mit Scildern und da stand AVAAZ.org drauf. Kön­nte aber auch nur ne Auf­nah­mew nach Drehbuch gewe­sen sein, denn nur wenige Frauen im Bild und vor ein­er Wand. Wir wer­den laufend VERARSCHT.
          Es ist weit größer, ver­flocht­en­er, weitre­ichen­der und läuft länger, als imme noch die Meis­ten sich nur vorstellen wollen und kön­nen.… und das SIE auf Seit­en der “Guten” (schein­bar) und Bösen sitzen.
          Nun habe noch ein wichtiges Detail, was tex­ten wollte vergessen, aber eigentlich sollte zum nach­denken doch aus­re­ichend sein?
          Thats it.… genau… bei der Seite von Avaaz standen als Unter­stützer DAMALS Microsoft und IBM… schon inter­es­sant, oder? Noch inter­es­san­ter, das bei dem Internemedi­um, was sich als alter­na­tiv zählt und auch SEHR hin­ter­frag­bar, um diplo­ma­tisch zu sen, auch darüber schon etwas gesagt.…
          hat­ten prompt…und das noch (fast?) ZEITGLEICH eben­falls sowohl Microsoft, als auch IBM Wer­bung geschal­tet… ZUFALL? NATÜRLICH KEIN ZUFALL.…NIEMALS!!!

          • @Solist Nein, im Detail wusste ich einiges nicht von dem was Du geschrieben hast. Alles kann ich auch nicht wis­sen. 😉 Danke Dir für die Info. Aber über Fol­gen­dem bin ich mir bewusst: ‘Überdies sind Peti­tio­nen nur Bittge­suche,’ Und das nervt mich selb­st erhe­blich.
            Alles was Du über Avaaz geschrieben hast, ist mir nicht unbekan­nt und darüber habe ich selb­st auch aufgek­lärt. Ich rate davon ab bei Avaaz Peti­tio­nen zu erstellen. Es reicht sich ein­fach mal auf deren Seite umzuse­hen, da wird die “Trans­parenz” deut­lich.

          • Das alles ist richtig und es wurde sehr schön erkan­nt, das wir die Bauern im Schachspiel sind, die immer geopfert wer­den — natür­lich nur für höhere Ziele.

            Ganz beson­ders auf­fäl­lig sind bes­timmte Leute die in völ­lig anderen Zusam­men­hän­gen genan­nt wer­den, nur die wirk­lichen Absicht­en im Dunkeln blieben bis sie doch eines Tages her­vor kriechen, weil jemand sich ver­plap­pert hat.
            Das Plap­per­maul heißt in diesem Fall John P. Hol­dren, der als Wis­senschafts­ber­ater des Weißen Haus­es tätig war und schon 1977 öffentlich bekan­nte, das die Bevölkerungszahl drastisch dez­imiert wer­den müsse oder Zwangsster­il­i­sa­tio­nen durchge­führt wer­den müssten (das es das schon 35 Jahre vorher gab, sollte man im Hin­terkopf behal­ten, immer­hin haben die Nürn­berg­er Prozesse genau diese ver­ant­wortlichen verurteilt!).
            Und bevor ich es ganz vergesse, soll ja auch der bekan­nte Mann genan­nt sein, der mit dahin­ter steckt: Bill Gates — alles als Grün­der von Microsoft und Mul­ti­mil­li­adär bekan­nt — hat auf ein­er Kon­ferenz der TED (http://www.ted.com/) im Jahre 2010 gefordert, das es mehr Imp­fun­gen geben müsse um das Prob­lem der Über­bevölkerung zu lösen; das Imp­fun­gen mas­sive Schä­den her­vor­rufen, kann man sehr ein­drucksvoll in Film­beiträ­gen auf YT sehen; doch das nur am Rande.
            Noch etwas zu Gates bei TED:
            http://www.youtube.com/watch?v=JaF-fq2Zn7I

            Machen wir uns also nichts vor, man will uns an den Kra­gen — jed­er Sci­Fi Film ist harm­los gegen das, was man gerne mit uns machen würde und auch wird; da bin ich mir sich­er. In diesem Zusam­men­hang muß man eventuell noch weit­er denken, denn Mon­san­to hat das patent auf Getrei­de, das man sich nicht ein­fach bei­seite leg­en kann um etwas zur Aus­saat zu haben, son­dern man muß wieder neue Saat kaufen weil das andere ein­fach nicht mehr keimt.
            Somit schließt sich der Kreis, denn wir haben nicht die ger­ing­ste Chance Getrei­de oder Obst zu bekom­men, das nicht gen­ma­nip­uliert oder zumin­d­est kon­t­a­miniert ist. Im Trinkwass­er wer­den Stoffe nachgewiesen die ange­blich nicht her­auszu­fil­tern sind,womit das Trinkwass­er schlechte bis schlecht­este Qual­ität hat.
            In Min­er­al­wässern hat man vor weni­gen Jahren Uran­be­las­tun­gen jen­seits der Gren­zen fest­gestellt — fra­gen wir uns doch bess­er warum man eine Verseuchung durch Uran über­haupt zuläs­sig ist.
            Das Inter­net, um darauf einzuge­hen, bietet die best­möglichen Mit­tel um Desin­for­ma­tio­nen zu streuen und sie so gut zu ver­pack­en, das sie plau­si­bel erscheinen.
            Oder die erneuer­baren Energien als Beispiel für Arbeit­splatzver­luste:
            http://seattletimes.com/html/opinion/2009385016_will26.html

            Das toll­ste ist übri­gens das Märchen der Kli­maer­wär­mung durch den men­schen — die Erdgeschichte Zeit mehr als deut­lich, das es sich um eine völ­lig natür­liche Proze­dur han­delt was auch bewiesen ist — um 1400 gab es bis in den hohen Nor­den ein Kli­ma, das bis nach Grön­land Weizen wach­sen ließ.
            Auch kann es nicht son­der­lich lange her sein, das die Antark­tis eis­frei war, denn die Aus­sagen der Wis­senschaft zur Dauer des Eiswuch­ses sind falsch — nein, sog­ar bewußt gel­o­gen.
            Der Beweis für diese Aus­sage ist leicht zu erbrin­gen und nach­prüf­bar, was beson­ders wichtig ist:: 1942 sind 6 Jagdflugzeuge und zwei Bomber der Kanadis­chen Luft­waffe sind durch äußere Umstände zur Not­landung auf dem fes­ten Eis von Grön­land gezwun­gen wor­den. Die Besatzun­gen wur­den gebor­gen und im Sep­tem­ber 1989 sollte jew­eils ein Bomber und ein Jagdflugzeug aus dem Eis geschmolzen wer­den. Eis­spezial­is­ten (Wis­senschaftler!) haben errech­net das die Flugzeuge 12 Meter tief im Eis einge­froren sein müssten — ein gewaltiger Irrtum wie sich her­ausstellte, denn die Flugzeuge waren tat­säch­lich von ein­er 54 Meter dick­en Eiss­chicht und 24 Meter hartem Firn abgedeckt. Auch waren die Flugzeuge ent­ge­gen der voraus­sagen nicht zusam­menge­drückt; lediglich die Plex­i­glass­cheiben waren einge­drückt wor­den.
            Was das ganze so urkomisch macht sind die Aus­sagen von Wis­senschaftlern, das Gletsch­er z.B. pro Jahr lediglich 1 mm in der Dicke wach­sen — das ist diesen nach Dat­en schon mal nicht möglich, wobei diese 78 Meter Schnee- und Eis­ab­deck­ung nicht ein­mal kom­prim­iert ist, es also ganz uns gar nicht stim­men kann.

            Quelle: D. Hayes “Im Eis ver­schollen” Berlin 1994

            Den Betrug durch Wis­senschaft und Poli­tik — die ja ger­ade zum Zwecke von Gewin­nen und somit Forschungs­geldern kooperiert, ist nur ein klein­er Teil dessen was uns Tag für Tag vor den Nasen vorge­gaukelt wird und die über­wiegende Masse alles so schluckt und vor allem glaubt.
            Man lügt uns an ohne rot zu wer­den.

  5. @ Urs Wen­del

    Das Sys­tem wollen Sie mit einem Werkzeug des Sys­tems bekämpfen?
    Das ist ja mal eine ganz tolle Idee; so einen Unfug habe ich ja noch nie gehört.

    Und noch etwas: Blogs bewirken kaum eine Bekan­nt­machung, weil die meis­ten über­haupt nicht gele­sen wer­den — ganz beson­ders dann nicht wenn man Dinge zu lesen bekommt, was einem die Haare grau wer­den lässt.

    Was denken Sie soll eine Peti­tion — gegen was soll sie gerichtet sein und an wen soll sie gehen? — wohl bewirken, die von Poli­tik­ern zur Entschei­dung gebracht wird und auf Vorgänge Ein­fluß nehmen sollen, die diese Poli­tik­er selb­st angeregt haben?!
    Diesen Unsinn kann man sich sparen, denn über diesen Punkt sind wir schon sehr lange hin­aus. Jet­zt wäre es an der der Zeit, das die men­schen alle­samt zusam­men­hal­ten; das geht aber nicht, weil man es so gut hin bekom­men haben, das sog­ar die kle­in­sten Lichter auf noch kleinere Lichter herum­schla­gen und damit genug beschäftigt sind.
    Dann haben wir die Dauer­be­trof­fe­nen die sich doch nur um sich selb­st küm­mern oder auch schon mal einen Baum umar­men oder einen Stuh­lkreis machen. Aber mal ehrlich, wen inter­essiert den das wirk­lich?
    Hat man sich nicht mit zel­ten vor die Banken begeben und demon­stri­ert — und was hat es gebracht?

    Sagen wir wie es ist: Viel Gerede um nichts, denn solange nicht wirk­lich etwas getan wird, was auch Ein­druck hin­ter­läßt und jeden Teil der Bevölkerung aufweckt, kön­nen wir uns das ganze sparen, denn es wird gar nichts passieren.
    Wie gesagt, wer mehr als 3 Mil­lio­nen Überwachungskam­eras duldet, dem sind Obdachlose vol­lkom­men egal.

  6. Irgend wie scheinen die Men­schen immer wieder ver­sucht, die böse Real­ität auszublenden ! Sie verekeln Obdachlose, ver­suchen das prob­lem kleinzure­den und überse­hen dabei, das bei der der zeit­i­gen Poli­tik nahe zu Jed­er Gefahr laufen kann, auf ein Schlaf­plätzchen unter freiem Him­mel zurück­greifen zu müssen.
    Dann viel Spaß und erin­nert euch an diesen Beitrag ! 🙂

    • @ Anton Vogel

      Wer verekelt Obdachlose?
      Prob­leme klein reden; wo?

      Und wenn die derzeit­ige Poli­tik alles möglich macht stellt sich die Frage, warum Sie sich bei Wahlen nicht ver­weigern.
      Wie heißt es doch so schön: > Wenn Wahlen etwas bewirken wür­den, wären sie ver­boten <
      Und genau­so ist es, denn Sie und andere Wäh­ler geben ihre Stimme AB.

  7. Habe das gestern auf face­book gepostet, mit Bild, ratet mal wie viele likes der Bericht hat­te?? 1 An Igno­ranz geht die Welt zugrunde

  8. Wollte das erst an den ersten Beitrag von GI anhän­gen, aber dann habe ich gese­hen, dass es inzwis­chen noch weit­ere Reak­tio­nen darauf gab, deshalb hier.
    Habe eine Weile über­legt ob ich das so ste­hen lasse, weil ich dur­chaus in Teilen zus­timme, aber eben nicht voll­ständig und bei diesem Anteil füh­le ich mich dann doch her­aus­ge­fordert. 😉
    Zuerst ver­ste­he ich nicht weshalb man aufhören sollte gegen die unsicht­baren Hak­enkreuze zu schreiben? Es ist dem freien Jour­nal­is­mus und den Blog­ger zu ver­danken dass die Men­schen immer­hin jet­zt auf die Straße gehen. Infor­ma­tions­beschaf­fung, Wis­sen- und Mei­n­ungs­bil­dung geschieht viel mehr über das Inter­net und das ist gut so, weil wir in unseren Schulen und Uni­ver­sitäten bewusst ein­seit­ig blöd gebildet wer­den.
    Men­schen ent­deck­en die Möglichkeit wie sie in ihren Gemein­den Ein­fluss nehmen kön­nen und machen das auch. Demos und andere Protes­tak­tio­nen wer­den über das Inter­net und Blogs organ­isiert. Was ich allerd­ings auch noch viel zu sehr ver­misse, sind die nöti­gen Kon­se­quen­zen daraus zu ziehen.
    Wenn ich von Aktivis­ten lese, die meine Inter­essen vor Ort vertreten, dann habe ich, wenn Umstände und Zeit es erlauben, gefäl­ligst dort zu sein. Wenn mir bekan­nt wird welche Han­dels­ket­ten Pro­duk­te aus Kinder­ar­beit her­stellen, dann kaufe ich da nicht. Was die Poli­tik bet­rifft, da ist es mir unver­ständlich dass man dieses krim­inelle Dreckspack über­haupt noch mit sein­er Stimme unter­stützt.
    Ich kön­nte noch viel mehr Möglichkeit­en der Ein­flussnahme aufzählen. Das Prob­lem ist nicht die Macht­losigkeit der Men­schen, son­dern dass sie ihre Macht ungenutzt lassen. Es fehlt an Sol­i­dar­ität.
    Es ist absurd zu glauben dass weltweit eine Hand­voll Men­schen über übersinnliche Fähigkeit­en ver­fü­gen, die es ihnen erlaubt über die Masse zu herrschen wie es ihnen beliebt. Wir sind die Traumwan­dler die ihnen das Zepter über­haupt erst über­re­icht haben. Deshalb reagiere ich aller­gisch gegen zemen­tierte falsche Fes­tle­gun­gen wie:

    1. DIE machen eh was sie wollen…
    2. WIR bewirken sowieso nichts..
    3. Fangt schon mal an, ich komme dazu wenn ich sehe, dass es sich lohnt.

    Den Obdachlosen bringt heute meine Mei­n­ung nichts, richtig, aber das Bewusst­sein der Men­schen wird durch ‘aufmerk­sam machen’ geschärft. Irgend­wann greift die Schuldzuweisung an andere, die drei Affen: ‘blind, taub, stumm’, nicht mehr. Das Gewis­sen des Einzel­nen wird geweckt, daraus wächst Entschlossen­heit etwas zu tun, irgen­det­was. Dann kommt die Suche und das sind alles noch keine aktiv­en Hand­lun­gen und den­noch wichtig und die ersten Schritte. In anderen Län­dern ist man schon weit­er, aber die hat­ten auch eine andere Vor­laufzeit an Elend. Sie gehen schon länger auf die Straße, mit min­i­malen Erfol­gen, aber lassen die sich ihren Protest kleinre­den? Eben nicht! Weil sie klug genug sind zu wis­sen, dass tief­greifende Umwälzun­gen wie sie lei­der nötig sind, nicht von heute auf mor­gen geschehen. Erstrecht nicht in Köpfen der Men­schen. Es braucht Zeit und Mut Lügen und Selb­stlü­gen zu er-/ und beken­nen. Das hat mit Eingeständ­nis, Schuld und Scham zu tun.
    Alleine das darüber disku­tiert wird ob die glob­ale Mark­twirtschaft noch ein zukun­fts­fähiges Mod­ell oder eher ein großes Unglück ist, Hartz IV ‑Empfänger erken­nen, dass diese Zom­bieen­twick­lung gewollt ist, das Sys­tem kom­plett infrage gestellt, der Wert des Men­schen neu definiert und nicht mehr nach Leis­tungs­fähigkeit bew­ertet wird, ist im wahrsten Sinne des Wortes eine ENT-Wick­lung die zum großen Teil die Blog­ger zu ‘verur­sachen’ haben. Mit dem neuen, wach­senden Selb­st­be­wusst­sein öffnet sich auch der Blick für andere. Für die Opfer unser­er Gesellschaft, die oft ein­fach nur zu sen­si­bel für diese Welt sind.
    Wir haben vor lauter Kri­tik­sucht und ich zäh­le mich selb­st zu den kri­tis­chen Geis­tern, den Blick für das Wesentliche im Men­schen ver­loren. Unzäh­lig viele wertvolle, kost­bare Schätze die sich nicht ent­fal­ten kon­nten, sind ohne Hab und Gut. Ich möchte gar nicht wis­sen an wie vie­len Engeln ich selb­st früher acht­los vor­bei gegan­gen bin, weil ich als erstes den Anblick, dann den Geruch und dann die Flasche gese­hen habe und schon war das Urteil gefällt.
    Ich schweife ab. Worauf ich hin­aus will. Natür­lich sind alle diese Dinge bekan­nt und deshalb sollte man jet­zt darüber schweigen? Weil bere­its alles gesagt ist? Das ist die Lösung? Wohl kaum. Mal ganz davon abge­se­hen, (und auf die Gefahr hin als naiv dazuste­hen, aber das bet­rifft dann sehr viele andere auch) mir war diese Ver­fahrensweise mit Obdachlosen nicht bekan­nt und die bei­den Links die ich eingestellt habe, darauf wurde ich durch einen Aktivis­ten im Inter­net aufmerk­sam und zwar erst wenige Stun­den zuvor.
    Es braucht nur eine Per­son an der richti­gen Stelle die es ins Herz trifft und die sich mehr als nur empört, eine Per­son kann einen Stein ins Rollen brin­gen. Dazu fällt mir der Anfang einen Liedes ein: ‘Ins Wass­er fällt ein Stein, ganz heim­lich, still und leise und ist er noch so klein, er zieht doch weite Kreise…’
    Ich würde ja gerne alle die Pes­simis­ten fra­gen, was sie denn dazu beitra­gen damit es zumin­d­est in ihrer kleinen Welt anders aussieht.
    Kaufen sie gezielt oder lassen sie sich vom Kon­sum­rausch hin­reißen?
    Wie oft in der Woche essen sie Fleisch?
    Welche Per­so­n­en oder (ehre­namtliche) Organ­i­sa­tio­nen haben sie unter­stützt?
    Wen haben sie gewählt?
    Wie viele Peti­tio­nen unterze­ich­net?
    Und für alle Peti­tion-Kri­tik­er. Natür­lich ist das ein miese, ver­lo­gene Masche den Men­schen vorzu­machen sie hät­ten Mitbes­tim­mungsrechte. Selb­stver­ständlich bräuchte es Peti­tio­nen weitaus weniger, hät­ten wir Volk­sentschei­de.
    Aber es ist ein Mit­tel das wir solange nutzen kön­nen, bis es bessere gibt. Und disku­tiert hier erst gar nicht mit mir, denn mit keinem The­ma habe ich mich inten­siv­er beschäftigt als mit Peti­tio­nen und ich weiß um die schwarzen Schafe der Anbi­eter und Manip­u­la­tion und Mis­ser­folge. Dem set­ze ich fol­gen­des ent­ge­gen:

    Peti­tio­nen haben in der Ver­gan­gen­heit
    und Gegen­wart poli­tisch Gefan­gene befre­it,
    Fehlentschei­dun­gen rück­gängig gemacht,
    wirtschaftl. Katas­tro­phen ver­hin­dert,
    heim­liche Beschlüsse aufgedeckt,
    Ungerechtigkeit aufgezeigt,
    Naturge­bi­ete erhal­ten,
    Leben beschützt,
    gerettet.
    Wir zeigen,
    unseren Kindern
    dass wir uns nicht
    mehr nur regieren lassen,
    son­dern aktiv mitbes­tim­men,
    eigene Ver­ant­wor­tung übernehmen,
    nicht weit­er lamen­tieren, son­dern han­deln
    und deshalb auch umso mehr mitre­den dür­fen.
    Bitte: Würdigt das Engage­ment der vie­len Peten­ten
    und unter­stützt wichtige The­men mit euer­er Stimme.

    Wer behauptet dass Peti­tio­nen generell nichts brin­gen, hat sich nicht mit den Erfol­gen von Peti­tio­nen befasst, son­dern sich auss­chließlich auf die Mis­ser­folge konzen­tri­ert.

    Soweit erst mal.

    • Mir ist nicht so ganz klar, warum man sich darum küm­mert was im Aus­land passiert, wo doch bei uns vor der Haustür mehr als genug passiert.
      Diese Räu­mungsak­tio­nen der Polizei in München und anderen Städten und Gemein­den in Deutsch­land wur­den vor mehr als 10 Jahren schon in ein­er Reportage öffentlich gemacht und es kam nicht eine einzige wirk­liche Reak­tion darauf; es wurde also ver­bre­it­et und nie­man­den hat es wirk­lich inter­essiert.

      Heute hinge­gen hat es der Großteil der Men­schen noch gar nicht begrif­f­en was hier in Deutsch­land ger­ade vor sich geht, näm­lich das man ihnen nach und nach die Lebens­grund­lage entzieht und sie selb­st erset­zt wer­den — die Lebens­grund­lage ist Arbeit; der teil der es ermöglicht sich zu ernähren, sich zu klei­den und über­haupt zu leben. Doch schon seit mehr als einem Jahrzehnt nimmt man den Men­schen sog­ar die Selb­stach­tung, weil man sie gezielt nie­der­ma­cht. Die Waffe dieses Sys­tems heißt Hartz IV! Diese Auswirkung dieser Waffe kann jeden von uns tre­f­fen„ doch das scheint in Deutsch­land nie­man­den zu küm­mern — aber auch das wurde öffentlich gemacht und hat eben nichts geän­dert.

      Ist Inge Han­ne­mann ein Begriff?
      Die hat ihrer­seits Stim­men für eine Peti­tion gegen Kürzun­gen bei Hartz IV gesam­melt — auch wenn man es dort als Sieg feiert, das man nicht nur die notwendi­gen 50.000 Stim­men bekom­men hat, son­dern auch einige Stim­men darüber, ist es doch eher ein sehr ernüchtern­des Ergeb­nis. Wenn ich mich recht erin­nere, waren es an die 58.000 Stim­men — von ins­ge­samt 4.443.094 ( in 2013) Hartz IV Empfängern! Da stellt man sich doch die Frage, wieso sich die Betrof­fe­nen nicht in weitaus größer­er Anzahl beteili­gen.
      Und warum soll man eine Peti­tion gegen die Kürzung bei Hartz IV starten, wenn doch Gerichte schon mehrfach zu entschei­den haben und es als Unzuläs­sig erk­lärten; ich gebe doch dem Poli­tik­er der das Gesetz gemacht hat nicht die Auf­gabe etwas zu ändern was gar nicht geän­dert wer­den muß, weil es schon fest­ste­ht. Übri­gens so am Rande: Kurz vorher wurde das ALG II Gesetz noch ein­mal mehr ver­schärft um noch mehr Druck auf die auszuüben, die so schon unter mas­sivem Druck ste­hen.
      Man weiß in der Poli­tik sehr genau, was man machen kann und was nicht; lei­der lassen sich die lieben Mit­men­schen aber von unseren Prob­le­men ablenken und küm­mern sich wie hier lieber um Obdachlose in Eng­land.
      Man lässt sich sog­ar mit FEMA-Camps ablenken und merkt dabei nicht ein­mal, das solche Mel­dun­gen gezielt gestreut wer­den um von anderen und wirk­lich wichti­gen Din­gen abge­lenkt wer­den soll. Schon vor Jahren wurde über diese Camps berichtet, über die “Särge” und die Anla­gen, doch wie viele dieser Camps wur­den tat­säch­lich auch gese­hen? Es ist schon immer Art der Dien­ste gewe­sen Desin­for­ma­tion zu ver­bre­it­en, die ablenken soll und auch wohl noch sehr gut funk­tion­ieren zu scheint. Wenn es denn tat­säch­lich geheime Camps wären, hätte nie­mand etwas darüber erfahren; und man würde auch den Teufel tun diese Anla­gen an der Ober­fläche zu bauen wo es jed­er sehen kön­nte.
      Amerikan­er sind nicht son­der­lich klug, aber wenn in der Nach­barschaft solche Camps beste­hen wür­den, gäbe es dort schon mas­sive Nach­fra­gen, die es aber nicht gibt — selb­st mal angenom­men es wären “nur” 600 Camps, kann man die nicht ein­fach so ver­steck­en. Immer­hin hätte man Trans­porte durch­führen müssen die nicht unbeachtet geblieben wären.
      Hört doch bitte endlich auf Euch mit solchen Din­gen zu beschäfti­gen und abzu­lenken; wir haben bei uns genü­gend eige­nen Prob­leme um die man sich küm­mern sollte und vor allem muß.

      Was denn nun die Blog­ger ange­ht, die so viel Infor­ma­tio­nen ver­bre­it­en wie hier gesagt wird, sieht das ganze wohl sehr anders aus. Von allen Blogs sind wie viele tat­säch­lich darauf aus­gerichtet ziel­gerichtet Infor­ma­tio­nen zu ver­bre­it­en, die selb­st recher­chiert wur­den? Von denen gibt es wohl grob geschätzt 5%, wenn über­haupt; der Rest übern­immt Mel­dun­gen oder ver­linkt Artikel aus anderen Blogs, wom­it also der Zufall eine Rolle spielt, ob der wirk­lich gute Infor­ma­tions­blog über­haupt ent­deckt wird.
      Und die Blogs, die wirk­lich brisantes ent­deck­en und öffentlich machen, wur­den und wer­den ges­per­rt!.

      Selb­st an Wik­ileaks haben wir sehen kön­nen, das nichts was dort öffentlich gemacht wurde, in irgend ein­er Weise Köpfe rollen ließ weil es wirk­lich brisant war. ich nenne das schlicht und ein­fach heiße Luft, wobei sein­erzeit Ver­mu­tun­gen aufka­men, das Assange selb­st diese Infor­ma­tio­nen zur Ablenkung ver­bre­it­ete und im Auf­trag eines oder mehrerer Dien­ste gear­beit­et hat.
      Bevor er sich zurück­ge­zo­gen hat, wurde eine Datei öffentlich zum Down­load bere­it­gestellt, die extrem wichtige Infor­ma­tio­nen bein­hal­ten würde, um vie­len Poli­tik­ern die Kar­riere zu been­den; so jeden­falls die Aus­sage.
      Assange hat­te diese Datei ver­schlüs­selt und wollte den Schlüs­sel dann öffentlich machen, falls er inhaftiert oder ander­weit­ig unter­tauchen müßte — nichts ist passiert.

      Was denn die unsicht­baren Hak­enkreuze ange­ht ist es wohl eher notwendig richtig hinzuse­hen, denn diese unsicht­baren Hak­enkreuze sind Augen­wis­cherei und lenken nur ab und sollen das vor allen Din­gen auch.
      Viel inter­es­san­ter ist doch, was hin­ter den unsicht­baren David­ster­nen abläuft — mit­bekom­men das die USA und Israel aus der Unsesco aus­geschlossen wer­den?

      Und nun möchte ich doch ein­mal darauf einge­hen, was die Kinder­ar­beit ange­ht:
      Wenn es darum geht nichts mehr zu kaufen, was von Kindern hergestellt wurde, kön­nen sie nicht ein­mal mehr Kaf­fee kaufen, keinen Kakao oder Pro­duk­te des täglichen Lebens wie Klei­dung.
      Glauben sie denn, das Bek­lei­dung die teur­er ist, anders pro­duziert wird als offen­sichtliche Bil­lig­ware?
      Ist ihnen aufge­fall­en was bei Fair­trade passiert, wo es doch für die Bauern nur Vorteile hat, wie so einige immer noch glauben? Man hat sie erwis­cht, weil diese Bauern noch weniger Geld bekom­men haben als die, die Fair­trade nicht angeschlossen sind! Aber nicht nur das, son­dern da arbeit­en auch Kinder — schleißlich hat Fair­trade nur die heilige Auf­gabe dafür zu sor­gen, das die Bauern mehr Geld für ihre Pro­duk­te bekom­men.

      Und wo ist der laute Auf­schrei, wenn unser Elek­tron­ikschrott nach Afri­ka ver­schifft wird und sich Kinder auf den Schrottplätzen im Giftschlamm die noch brauch­baren Teile aus­bauen um ein wenig gedl dafür bekom­men?
      So hat man es schon früher gemacht und so macht man es heute auch noch — dann hat man die Geset­ze verän­dert und man kann z.B. keine Schrott-Autos mehr nach Afri­ka ver­schif­f­en. Also ändert man die Vorge­hensweise, baut die Autos voll­ständig auseinan­der und deklar­i­ert sie als “Ersatzteile”, baut sie am Ziel­hafen wieder zusam­men und bringt sie dort wieder an den Mann. Und so ist das mit ganz vie­len Din­gen, damit man hier den Sauber­mann spie­len kann; aber nie­mand sagt etwas oder habe ich eine Peti­tion oder eine Demo ver­passt?!
      Man sollte sich doch wohl erst ein­mal klar machen, wer denn über­haupt die Geset­ze schreibt und dann darüber nach­denken, ob man tat­säch­lich eine Chance hat dage­gen vorzuge­hen. Man muß auch ein­se­hen, wenn man nichts unternehmen kann weil man nicht ein­mal 10% der Bevölkerung mobil­isieren kann.
      Und weil wir ger­ade in Afri­ka sind: was bedeutet Entwick­lung­shil­fe für einen Normaldenk­enden? Für mich bedeutet es, das man den Men­schen vor Ort hil­ft sich selb­st zu ver­sor­gen, aber was macht man — man schickt z.B. bil­liges Milch­pul­ver in die armen Län­der und sorgt dafür das der Bauer der dort seine Milch ange­boten hat, nichts mehr ver­di­ent und auch hungern muß, weil die Milch von ihm teur­er ist als das extrem bil­lige Milch­pul­ver.
      Das alles ist bekan­nt, doch auch da ist nichts passiert, obwohl es uns doch tat­säch­lich inter­essieren sollte — oder was glaubt man, flücht­en die Men­schen aus den Afrikanis­chen Staat­en und wollen nach Europa?

      Nun, auch wenn Sie nicht darüber disku­tieren wollen, werde ich doch auf die Peti­tio­nen einge­hen, denn wo hat man mit Peti­tio­nen gefan­gen befre­it? Das hat noch keine Peti­tion geschafft, denn das wäre eine gewaltige Lüge; bei solchen Freilas­sun­gen spie­len ganz andere Dinge eine Rolle, die sich hin­ter den Kulis­sen abspie­len.
      Peti­tio­nen haben Naturge­bi­ete erhal­ten? Selt­sam, wo doch jet­zt die ganzen Win­dräder in Naturschutzge­bi­eten genehmigt und gebaut wer­den und Gerichte das sog­ar mit ihren Urteilen als richtig bestäti­gen!
      Diese Liste kann man fort­set­zen bis einem schwarz vor Augen wird; ich denke da an meine eige­nen Peti­tion — übri­gens die erste die über­haupt dazu ein­gere­icht wurde — gegen die Energies­par­lam­p­en. Ich habe dazu Fak­ten aus zwei Laboren hinzuge­fügt, in denen bestätigt wurde, das die Gesund­heits­ge­fahren wie auch der Nutzen nicht mit den Aus­sagen der Indus­trie übere­in­stim­men. Diese Peti­tion wurde kaum mit geze­ich­net und mit ein­er erbärm­lichen Begrün­dung abgewiesen. ich weiß sehr wohl, wann es Sinn macht Peti­tio­nen einzure­ichen um etwas zu bewirken, doch ist sehr deut­lich gewor­den — und ich wieder­hole mich — das man das Sys­tem an sich nicht mit dem Sys­tem bekämpfen kann; das ist völ­lig unmöglich.

      Wir soll­ten also real­is­tisch bleiben und uns vor Augen hal­ten, was z.B. bei S21 passiert ist, wie viele Eingaben es gab die nichts bewirkt haben; auch Anzeigen gegen Beamte der Polizei die in der Demon­stran­ten­menge aktiv provoziert haben, um den Ein­satz der Polizeikräfte zu recht­fer­ti­gen, bleiben erfol­g­los — und das, obwohl sie auf den Videos ein­deutig zu erken­nen waren!
      Sys­tem mit gle­ichem Sys­tem bekämpfen ist Unsinn und Zeit- und Kraftver­schwen­dung.

      Haben Sie schon eine Peti­tion ein­gere­icht um die Forderun­gen und Ergeb­nisse, ja des gesamten Inhalts der Geheimver­hand­lun­gen zum Frei­han­delsabkom­men der USA und Kana­da öffentlich zu machen?
      Sie kön­nen sich das auch sparen, denn zu wirk­lich wichti­gen Din­gen wer­den sie niemals etwas erre­ichen — oder haben die Camper vor den Banken auch nur irgen­det­was geän­dert?

      Ein Sys­tem, das ihnen schadet, kön­nen sie nur von innen her­aus schwächen und in teilen bekämpfen, aber nicht so wie hier von außen, denn Entschei­dun­gen tre­f­fen ganz andere, mit denen Sie sich bess­er nicht anle­gen. Sie kön­nen gerne ihre Zeit ver­schwen­den, um irgen­det­was mitzuze­ich­nen, soll­ten sich aber nicht ein­bilden wirk­lich etwas erre­icht zu haben. Und ver­ste­hen sie das jet­zt nicht als Res­ig­na­tion, son­dern eher als die Ein­sicht, auf diesem Wege ganz sich­er kein Gehör ver­schaf­fen zu kön­nen.

      Wir soll­ten uns also darauf konzen­tri­eren was uns tat­säch­lich hier selb­st bet­rifft und nicht glauben, das wir die ganze Welt ret­ten kön­nten; damit macht man sich zweifel­los nur lächer­lich und wird nicht wahr- und ernst genom­men. Wollen sie das?

      • Zuerst noch kurz zu @Zaubermaul: War ja schnelle Antwort. Das “alter­na­tive” Medi­um ist die DWN, hat­te vergessen zu erwäh­nen und anson­sten. EBEN, und das Gle­iche gilt bei Cam­pact. da kön­ntest die FALSCHEN…wie bei avaaz eben…unterstützen oder bewer­ben, hat bei avaaz auch gut geklappt, die ich auch zuerst bewor­ben hat­te, da es da noch nict wußte, dann aber davor gewarnt, im gle­ichen Thread, als es mit klar wurde.… natür­lich nicht über nacht…

        …und zu den Volksentscheiden…greift viel zu kurz und eigentlich UNNÖTIG, das stammt EBENFALLS ursprpünglch von den FALSCHEN Schlangen, wo ger­ade sagte.…
        Die bezweck­en etwas gabnz Anderes… nichts Gutes… wobei man nicht es Jedem nun unter­stellen kann… aber Die welche es zuerst propagierten und schon bist eben wieder bei Mehr demokratie und Cam­pact.…
        GENAUSO wird dort mit KEINER Silbe erwäh­nt, das im GRUNDGESETZ ARTIKEL 20, bei Punkt 2 Neben Wahlen als PSEU­DO-Recht noch ABSTIMMUNGEN ste­hen. ES STTEHT IM GRUNDGESETZ. ALSO MAN BEAUCHT KEINE VOLKSENTSCHHEIDE, man muß es nur ein­fordern, was DRIN STEHT. Offen­bar genügt es noch nicht…noch ein Nach­schlag…
        Ex-Jus­tizmin­is­terin Hertha Däubler Gmelin ist bei Mehr Demokratie e.V., auch DIE war da schon im TV… hat gewor­ben usw… und das NICHT überzeu­gend, im Gegen­teil… Diese sym­phatis­che frau ist EBENFALLS in ein­er anderen ORG und set­zte sich zum Schutz der SERIÖSEN PRESSE ein, wollte das INTERNET zen­sieren, Strafen ver­hän­gen, wenn.… ser­iöse Presse, damit meint Sie den ver­lo­ge­nen Main­stream. Ver­stehst du? Das sind FALSCHSPIELER. WIE VIELE ANDERE AUCH.…
        Das Grundge­setz wpollen Sie NICHT ZUM VORTEIL gestal­ten, IM GEGENTEIL. Übri­gens sagte Schäu­ble mal ziem­lich deut­lich, das Ihn das grundge­setz störe, ein dorn im Auge wäre. nicht das es gut wäre oder gültig, oder beachtet würde usw. natür­lich nicht, son­nen­klar, trotz­dem wollen es ändern, auch ein grund warum nicht mal dem Brat­en trauen würde, wenn JETZT eine Ver­fas­sung die ANGEBLICH in freier Entschei­dung getrof­fen würde.… ich betone ANGEBLICH. Laut GG Artikel 146 haben wir Keine.…

        und wegen Kri­tik zu den Fema Camps…Wie gesagt, klar kann Vieles sein, aber die Konzen­tra­tionslager gibt es wirk­lich und etliche wur­den gefilmt und mit Google Arth,m auch auf der seite der Fema stand sog­ar, das Liefer­an­ten sucht­en für MILLIONEN Baum­wolldeck­en und angre­blich wur­den Preise für Baum­wolle zu dem zeitraum nach oben…aber gut, Speku­la­tion und außer­dem Essen­sra­tio­nen ohne Ende, außerdem.…UNDER WATER BODY BAGS.… Särge wur­den gefilmt, sicher,keine Mio. auf EINEM Haufen, abe ne SEHR große Menge, kanns nicht abschätzen und waren nicht kom­plett im Bild, übere­inan­der ges­taüelt, nebeneinan­der, hin­tere­inan­der, in jeden Sarg passen mehrere Per­so­n­en, auch die gräber.… aber deshalb kann ich bnicht auss­chliessen oder behaupten, wass da im Hin­ter­grund. Jeden­falls klein witz oder etwas das man zu leicht­fer­tig überge­hen sollte. Genauswenig, wie die unterirdis­chen Anla­gen, die Hohlspitzgeschosse (Dum Dum), die ver­nicht­en sollen, nicvht ver­let­zen und im Krieg sog­ar VERBOTEN sind, Aufrüs­tung des Mil­itäres, Polizei ehielt mlitärisches Mate­r­i­al, auch in Eng­land, wo pri­vate Fir­men immer mehr Polizei-Auf­gaben erhal­ten usw.
        oder die ver­suchte Ent­waffnung der US-Bevölkerung… das kann man ruhig zusam­men­hän­gend betra­cht­en. Es gibt ein Handbuch…über 300 Seit­en? Interne Anweisun­gen zu den Leuten, die dann in duie fema camps.…. ein Sher­iff hat mal zur Einord­nung von Gefährdern etwas öffentlich gesagt. Jaja, wir sind alle poten­tielle Ter­ror­is­ten :p

        • Tja, dann werde ich mir Cam­pact noch mal genauer anse­hen müssen. Deinen Ein­wand mit dem Volk­sentscheid mag ich gar nicht entkräften. Da sehe ich ähn­lich. Nur was die Kri­tik zu den Fema Camps bet­rifft, ver­ste­he ich noch nicht so ganz. Mein­test Du mich damit? Ich habe das nicht kri­tisiert oder angezweifelt. Dazu habe ich mir ganz ein­fach noch keine Mei­n­ung gebildet, weil ich erst seit kurzem davon erfahren habe. Ich müsste erst mal darüber lesen, aber ist nicht ger­ade oben auf mein­er Pri­or­itäten­liste. Mache ich später irgend­wann mal vielle­icht.. 😉

          • @Zaubermaul: Olles kloar 🙂
            Nein, der zweite Teil ging an Gi Joe oder soe.
            Hätte ich viele­icht dazu tex­ten sollen, aber es ste­ht ja unter seinem Text als Antwort. Da Er wohl eher von Illu­sion aus­ge­ht und zum größten Teil ist es Dass wohl nicht… wollte nur keine 2 Texte deswe­gen senden und da eh auf Freiga­be jew­eils warten müssen…

            • Schön das Sie den Begriff “Illu­sion” ver­wen­den, denn eine Illu­sion zeigt Ihnen bekan­nter­maßen nur das, was Sie sehen sollen. Und genau das sehen Sie offen­bar auch nur, weil ich deut­lich erkenne das die Gedankengänge zu den ange­blichen Sär­gen selb­st noch gar nicht hat­ten. Nie­mand wird solche Anfänger­fehler machen und ver­suchen men­schen spur­los ver­schwinden zu lassen um sie dann in Sär­gen unterzubrin­gen, die doch irgend­wann ent­deckt wer­den. Mas­sen­gräber hat man bish­er immer ent­deckt, was also sollte dieser Aufwand für nichts und wieder nichts?

              Mich würde ja nun sehr inter­essieren wo denn im Zusam­men­hang mit den “Sär­gen” der FEMA Camps Gräber aufge­taucht sein sollen, das ist doch völ­liger Unfug — oder glauben Sie wirk­lich das in den medi­en nichts darüber auf­tauchen würde; ganz beson­ders in den Län­dern die den USA nicht son­der­lich fre­und­schaftlich ver­bun­den sind?

              Hirn­los geschriebene Beiträge sind es — wie die nach­fol­gende Seite beein­druck­end zeigt — die lediglich Speku­la­tio­nen antreibt aber keinen tat­säch­lichen sach­lichen Gegen­wert erbrin­gen.
              Alleine schon die Behaup­tung, die FEMA hätte diese men­gen an Muni­tion und sog­ar Panz­er bestellt, ist schon gewaltiger Unfug — die FEMA ist der amerikanis­che Katas­tro­phen­schutz und wie auch hier, unbe­waffnet.
              Hohlspitz­mu­ni­tion — oder wie Sie sie nen­nen Dum­Dum, ist bei der US Polizei Stan­dart­mu­ni­tion. Hohlspitzgeschosse sind lediglich im Krieg ver­boten; nir­gend­wo ste­ht geschrieben das es Lan­des-intern nicht genutzt wer­den darf, denn dort gel­ten die Geset­ze des Lan­des und nicht die Inter­na­tionalen Geset­ze.
              Beschäfti­gen Sie sich etwas aus­führlich­er mit Intel­Cen­ter, dann wer­den ihnen einige Dinge sehr viel klar­er wer­den — Nichts ist zufällig,alles hat einen Grund. Das Sie und andere über diese Camps erfahren haben ist nur ein weit­er­er Hin­weis, das man ihnen zeigt was sie sehen sollen, denn die andere Seite die alles und jeden nach Wun­sch manip­ulieren kann, lässt nicht mehr zu.

              Ich habe mal eine Frage: Glauben Sie tat­säch­lich, das man die US Bevölkerung ent­waffnen wollte? Sie haben offen­bar die tak­tis­chen Züge der Poli­tik nicht wirk­lich ver­standen, denn seit dem man die Bevölkerung “ent­waffnen” wollte, kam das eine oder andere “dazwis­chen” und der Waf­fenkauf von Pri­vatleuten hat sich bin­nen Wochen ver­dreifacht.
              Die Poli­tik­er in Wash­ing­ton sind Anhänger der Waf­fen­lob­by, die sie auch ständig mit Kriegen und somit mit Waf­fenbestel­lun­gen beglück­en. Rechercheiren Sie doch mal, in welchen Fir­men z.B. Hillary Clin­ton ihre Fin­ger hat — ich sags ihnen: In einem Unternehmen das Gift­gas her­stellt; sie ist im Fir­men­vor­stand.
              Und wer hat 2011 bei ein­er Anhörung vor dem Kongress zugegeben, das die Al Kai­da eine Erfind­ung der US Regierung ist und von ihr finanziert wird? Richtig, wieder Mrs Clin­ton.

              Bevor sie also der Mei­n­ung sind, ich würde bei FEMA Camps von Illo­sion sprechen, schauen sie immer hin­ter den schw­eren Vorhang und sam­meln Infor­ma­tio­nen; sie wer­den sich wun­dern was da alles miteinan­der verknüpft ist.

              Hier übri­gens der Link zu dem mein­er Mei­n­ung nach ziem­lich Hirn­losen Beitrag zu den FEMA Camps:

              http://web.archive.org/web/20131014012749/http://earthfiles.eu:80/fema-camps-h-r-6566-neues-gesetz-fuer-massengraeber-in-den-usa/

              Das ganze nenne ich heiß machen und Infor­ma­tio­nen voren­thal­ten, denn das dort angeprangerte Gesetz sagt rein gar nichts, son­dern endet wie üblich in Speku­la­tio­nen.

              Ist eigentlich schon mal aufge­fall­en das existierende Bilder der “Särge” inner­halb dieser Camps gemacht wor­den sind — also auf einen Insid­er hin­weisen sollte — aber nie wirk­lich harte Fak­ten und Infor­ma­tio­nen her­auska­men?
              Ganz toll finde ich dann Aus­sagen die man auf den unter­schiedlich­sten Seit­en ent­deck­en kann und erken­nen muß, das zwar viele schreiben, aber jed­er etwas anderes zu wis­sen glaubt — das nenne ich Desin­for­ma­tion.

              Die FEMA ist die US Aus­gabe des deutschen Katas­tro­phen­schutzamtes, was wohl jedem hin­länglich bekan­nt ist. Hier habe ich einen beson­ders klu­gen Blog­be­treiber ent­deckt, der das offen­bar nicht weiß, denn er schreibt: ” Die FEMA hat­te, als sie erschaf­fen wurde, ein ursprünglich­es Konzept, die Über­lebens­fähigkeit der Regierung der Vere­inigten Staat­en im Falle eines nuk­learen Angriffs auf diese Nation zu gewährleis­ten.”

              Das ist völ­liger Unsinn, denn das hätte die FEMA über­haupt nicht koor­dinieren kön­nen — wie denn auch als Katas­tro­phen­schutz, der ger­ade mal 3 mal richtig zum Ein­satz kam und seine Arbeit nicht ein­mal richtig gemacht hat.

              Es gibt diverse Erk­lärun­gen für diese “Särge”, eine davon hier:
              https://www.metabunk.org/threads/debunked-fema-coffins-plastic-grave-liners.904/

              Ganz schlimm finde ich diejeni­gen die in den USA schon von Konzen­tra­tionslagern sprechen und eigentlich gar nicht merken, das man nicht ein­fach los ziehen kann um Amerikan­er in Lager zu steck­en — Amerikan­er sind bis an die Zähne bewaffnet; schon Jugendliche haben zu Hause eine M16 herum­ste­hen. Glaubt denn wirk­lich jemand ein bis an die Zähne bewaffnetes Volk lässt sich das ein­fach so gefall­en???

              Ganz beson­ders dümm­lich sind dann diejeni­gen, die ganz beson­dere Dinge ver­bre­it­en und offen­bar so einen “Sarg” noch nie wirk­lich gese­hen haben.
              Hier der Beweis:

              http://2.bp.blogspot.com/-JIuytETE4RM/Tx2M9RjCXcI/AAAAAAAABjo/6FBchvSsGNo/s1600/Fema-Coffins.jpg

              Das ist krank und eine Desin­for­ma­tion aller­fe­in­ster Qual­ität.

              Und das hier soll nun ein Beweis für “Mas­sen­gräber” sein?

              http://www.youtube.co/watch?v=hATVD-QVT9I

              Schon aufge­fall­en das diese Behäl­ter über Ver­riegelun­gen ver­fü­gen, um etwas wirk­lich dicht zu ver­pack­en? Macht man so einen Auf­s­tand wegen einiger Leichen oder wäre es nicht ein­fach­er sie schlicht und ein­fach zu ver­bren­nen und die übrigge­bliebe­nen Knochen zu schred­dern um keine Spuren zu hin­ter­lassen?
              Wäre es nicht ein­fach­er ein­fach wie schon von HOLDREN und GATES vorgeschla­gen, durch Imp­fun­gen die Bevölkerung zu dez­imieren? Wozu diese Camps, wo doch neben diesen “Mas­sen­gräbern” lediglich Dixi-Klos ste­hen?

              Es wäre schön, wenn Sie sich das für und wider ein­mal in Ruhe durch den Kopf gehen lassen, denn die Wider­sprüche lassen das ganze doch ziem­lich lächer­lich ausse­hen. es gibt ein­fachere Mit­tel und Wege um Men­schen ver­schwinden zu lassen, von denen sie nie wieder etwas find­en wür­den.

              Und mal so unter uns: Wenn es so geheime Anla­gen wären, müßte man mir aber schon erk­lären kön­nen warum dort jed­er rein spazieren kann um Fil­mauf­nah­men zu machen — von Geheimniskrämerei ist das jeden­falls sehr weit ent­fer­nt. ich befürchte da ist eini­gen men­schen in den USA ziem­lich der Gaul durchge­gan­gen. Inter­es­san­ter­weise kann man den Amerikan­ern im Umkehrschluss eine erdrück­ende Beweiskette für andere Vorkomm­nisse vor­legen, die dann mit einem mitlei­di­gem Lächeln abge­tan wer­den. das ist schon ziem­lich ver­störend.

    • Genau das meine ich; wir haben vor unser­er Haustür genü­gend Dinge um die wir uns küm­mern kön­nen.
      Statt diese Spikes zu fotografieren hätte man sie abschla­gen oder abschnei­den sollen, aber mit Fotos Aufmerk­samkeit erhaschen ist natür­lich ein­fach­er.

      • Vorurteile über Vorurteile. Wer sagt denn dass ich nicht in Deutsch­land aktiv (gewe­sen) bin? MIT Obdachlosen und stellen Sie sich vor, KEINER von ihnen hat mir je von solchen Maß­nah­men erzählt! Obwohl wir öfters beieinan­der saßen. Zufäl­lig habe ich diese Reportage nicht gese­hen, zufäl­lig bin ich bis­lang noch nicht über einen solchen Artikel gestolpert, auch nicht im Netz. So etwas soll vorkom­men.

        Ich kenne aber Inge Han­ne­mann, habe sie nach Kräften unter­stützt. Bin, obwohl selb­st nicht betrof­fen, vor dem AA aufge­treten und habe protestiert. Wir haben uns mehrmals per Mail aus­ge­tauscht. Inge Han­ne­mann selb­st ist zu keinem Zeit­punkt von einem schnellen Erfolg aus­ge­gan­gen, son­dern wusste von Anfang an dass es erst mal darum geht Aufmerk­samkeit zu bekom­men. Sie macht sich keine Illu­sio­nen was ihre poli­tis­che Ein­flussnahme bet­rifft, aber sie macht weit­er und ver­liert das Ziel nicht aus den Augen. Darauf kommt es an.

        Ich würde hier sich­er nicht den Mund weit aufreißen, wenn ich nicht selb­st engagiert wäre, auf bes­timmte Pro­duk­te, von denen ich Ken­nt­nis habe, verzichte und nichts (abge­se­hen von mein­er Bil­dungslücke bzgl. FEMA-Camps) von dem was Sie schreiben ist mir neu und ich bin real­is­tis­ch­er als Sie ver­muten. Denn ich glaube nicht daran, dass die Men­schen ihre Macht rechtzeit­ig nutzen wer­den, son­dern dass es richtig übel aus­ge­hen wird. Und muss mich deshalb das Aus­land nicht mehr inter­essieren? Es ist ein­fach eine Unter­stel­lung zu behaupten, dass man sich von Aus­land­snachricht­en ablenken lässt. Ich bin auch ein Bürg­er dieses Plan­eten und nicht nur inner­halb ein­er Lan­des­gren­ze.

        Um auf ihre Frage am Schluss zu antworten. Es ist mir völ­lig egal ob man mich für lächer­lich hält oder nicht. Ich halte mich an mein Gewis­sen und glauben Sie mir, ich werde ernst genom­men. Möglicher­weise nicht von Ihnen und anderen auch nicht. Aber sollte das Maßstab meines Han­dels sein? Wohl kaum.

        Ich weiß dass ich nicht die Welt ret­ten kann, aber das hin­dert mich nicht daran, bei mir anz­u­fan­gen und es den­noch zu ver­suchen. Und das mache ich mehr als die meis­ten Men­schen die ich per­sön­lich kenne. Also bin ich ziem­lich sich­er die falscheste Per­son an dieser Stelle, die man angreifen kön­nte. Da bin ich eher in Ver­suchung die Fra­gen umzu­drehen. Was mich antreibt ist fol­gen­des, sich­er bekan­nt:

        ‘Wenn ich wüsste dass mor­gen die Welt unterge­ht, würde ich heute noch ein Apfel­bäum­chen pflanzen.’ Das ist der Unter­schied zu Ihnen. Für mich macht etwas Sinn, wenn es richtig ist, unab­hängig was ICH davon habe oder wie erfol­g­los die Aus­sicht­en sind. Ich muss mich im Spiegel betra­cht­en kön­nen und ich möchte von dieser Erde in dem Wis­sen, dass ich nichts unter­lassen habe, was ich hätte tun sollen. Diesen Anspruch stelle ich nicht an andere, aber ich lasse mich deshalb auch nicht für blöd hin­stellen. Das dür­fen Sie natür­lich, aber solange ich noch etwas dazu zu sagen haben, lasse ich es nicht unkom­men­tiert.

        Ich bin auch nicht der Überzeu­gung dass man das Sys­tem von innen schwächen kön­nte. Darüber bin ich weg. Und ich teile nicht Ihre Mei­n­ung bzgl. Blogs, weil ich andere Erfahrun­gen gemacht habe. Aber ich bin dur­chaus in anderen Punk­ten mit Ihnen einig. Nur damit hier kein ein­seit­iger Ein­druck entste­ht, ich habe mich eben auf das bezo­gen, was mich angekekst 😉 hat.

  9. “denn wo hat man mit Peti­tio­nen gefan­gen befre­it? Das hat noch keine Peti­tion geschafft, denn das wäre eine gewaltige Lüge; bei solchen Freilas­sun­gen spie­len ganz andere Dinge eine Rolle, die sich hin­ter den Kulis­sen abspie­len.”

    Vor­sichtiger mit Unter­stel­lun­gen. Sie set­zen mehr Unken­nt­nis bei Ihren Gesprächspart­ner voraus als vorhan­den. Das ist schon mal ein Fehler und über­he­blich dazu. Selb­stver­ständlich weiß ich was da im Hin­ter­grund an Ver­hand­lun­gen geführt wird, poli­tisch, finanziell, je nach­dem oder bei­des. Aber mit Peti­tio­nen hat­ten die Ver­hand­lungs­führer ein nicht unwesentlich­es Druck­mit­tel.
    Auf der Grund­lage der Bezich­ti­gung von Lüge, hört die Diskus­sion bei mir auf. Ich stelle hier keine Behaup­tun­gen auf, son­dern ich weiß wovon ich schreibe.

    Natür­lich weiß ich von den end­losen Mis­ser­fol­gen von Peti­tio­nen und ich weiß dass der Peti­tion­sauss­chuss des Deutschen Bun­destages eine Ver­ar… ist. Abge­se­hen möglicher­weise von ein­er Ali­bi-Bestä­ti­gung, wenn über­haupt, weiß ich von kein­er einzi­gen erfol­gre­ichen Peti­tion dort.

    Ich weiß auch dass unsere Peti­tio­nen erfol­g­los bleiben, außer man schafft es eine bre­ite Öffentlichkeit hin­ter sich zu brin­gen oder man kann damit ruf­schädi­gend wirken. Die Erfolge die ich meine spie­len sich auf kom­mu­naler und per­sön­lich­er Ebene ab. Ich habe erlebt wie es eine Frau mit zwei Kindern geschafft hat dass ihr nicht wegen Eigenbe­darfs gekündigt wer­den darf. Kein­er wollte Wohn­raum an eine Allein­erziehende ver­mi­eten, aber auch hier sofort mit Unter­stel­lun­gen dabei, sie würde sich nicht genug küm­mern.
    Ich habe erlebt dass öffentlich­es Gebäude nicht pri­vat verkauft wer­den durfte, weil sich eine Gemeinde dage­gen gestellt hat.
    Bitte informieren Sie sich ein­fach mal auf den Plat­tfor­men und auf deren Erfol­gs­seite. Selb­stver­ständlich sind das oft­mals kleine Anliegen, aber für die Per­son die nicht abgeschoben wird, ist es das Größte. Das nen­nt man Sol­i­dar­ität.
    Dass wir an einem Punkt sind, an dem die Belange der Bürg­er die Herrschen­den nicht mehr inter­essiert und sie sich unge­niert über Peti­tio­nen hin­wegset­zen, bestre­ite ich doch gar nicht. Aber zu jed­er einzel­nen Aus­sage was Peti­tio­nen bere­its bewirk­ten, die ich BEWUSST geschrieben habe, ste­he ich 100%.
    Allerd­ings kann ich Ihrer Kri­tik was Naturschutzge­bi­ete, TTIP, S21 bet­rifft nichts ent­ge­gen set­zen. Sie haben da lei­der völ­lig recht und auch die Pri­vatisierung der Wasserver­sorgung wird ein Kampf bleiben, trotz sol­i­darischem Peti­tion­ser­folg. Am Ende wird es dazu führen, dass die Men­schen aufwachen, weil dann auch der Let­zte begreift, dass wir unwichtig sind.
    Wenn wir es also brauchen 100 x mit Füßen getreten zu wer­den, werde ich immer noch diejenige bleiben, die den Schuh dazu bere­it­stellt und ermutigt: ‘Tritt fest zu.’

    • Wenn Sie von Freilas­sung von Gefan­gen sprechen musste ich nun annehmen, das schon Gefan­gene auf­grund von Peti­tio­nen ent­lassen wur­den; gut das wir das schon mal klären kon­nten.
      Ich freue mich das Sie genau­so gut wie ich wis­sen, das der Peti­tion­sauss­chuss des Bun­destages nur Maku­latur ist und nichts wirk­lich bedeu­ten­des erre­icht wer­den kon­nte. Gle­ich­es gilt aber auch für Open Petition.org und wie sie alle heißen, denn dort set­zen die Peden­ten eine Empfänger­adresse ein von der sie nicht ein­mal wis­sen ob es in den Zuständigkeits­bere­ich fällt. Ist es der falsche und nicht zuständi­ge Adres­sat, geht das ganze in den Papierko­rb; lei­der ver­ste­hen es nicht wirk­lich viele Mit­men­schen die sich dort ein­brin­gen.
      Um es ein­mal klarzustellen, weil sie gerne den Begriff “Unter­stel­lung” ver­wen­den: ich unter­stelle ihnen nichts, schon gar nicht Unken­nt­nis. Unken­nt­nis bedeutet so etwas wie völ­lig Ahnungs­los, ich meine hinge­gen, das sie nicht — wie z.B. beim Film­beitrag von “Mon­i­tor” oder “Report München” — diese Infor­ma­tio­nen haben und es wom­öglich in Frage stellen, das es so ist. Immer­hin haben sie geschrieben das ihnen das noch nie zu Ohren gekom­men sei.
      Und bitte seien sie nicht gle­ich eingeschnappt und unter­stellen mir das ich sie der Lüge bezichtige; so einen Unsinn wollen wir doch bitte nicht erst anfan­gen.

      Was dann ihren Satz “Am Ende wird es dazu führen, dass die Men­schen aufwachen, weil dann auch der Let­zte begreift, dass wir unwichtig sind.” ange­ht, haben heute schon die über­wiegende Zahl der Men­schen begrif­f­en, das jed­er nur eine Num­mer ist — das haben frühere Gen­er­a­tio­nen auch schon gewusst wie sie auch gewusst haben, das der die Geset­ze macht, der das Geld hat um es mit allen Mit­tel durchzuset­zen.

      • In Ord­nung, war wohl doch etwas zu empfind­lich. Es freut mich, dass Sie die Ruhe bewahrt haben, denn ich habe den Ein­druck dass wir gar nicht so weit auseinan­der sind und ich lerne gerne noch dazu.

        • Wir liegen tat­säch­lich nicht so weit auseinan­der, da bin ich mir auch ziem­lich sich­er. lediglich unsere Meth­o­d­en der Herange­hensweise unter­schei­den sich wom­öglich. 😉

    • 6. Juni 2014
      http://netzfrauen.org/NF/2014/06/06/wall-street-mega-banken-und-milliardaere-kaufen-das-globale-wasser-auf-wall-street-mega-banks-are-buying-up-the-worlds-water/

      Tex­tan­fang:
      Wall Street Mega-Banken und Mil­liardäre kaufen das glob­ale Wass­er auf!! Wall Street Mega-Banks Are Buy­ing Up The World’s Water

      Es ist ein beun­ruhi­gen­der Trend im Wassersek­tor, der in rasender Geschwindigkeit weltweit fortschre­it­et. Die neuen “Wass­er-Barone” – die Wall-Street-Banken und elitäre Mul­ti­mil­liardäre – kaufen Wass­er auf der ganzen Welt auf, und zwar in einem noch nie dagewe­se­nen Tem­po… usw

  10. Vorurteile über Vorurteile — wo das denn?
    Das sie selb­st vor den AA ges­tanden haben und das Anliegen von Frau Han­ne­mann unter­stützt haben oder sich für Obdachlose ein­set­zen oder es getan haben, ist hier gar nicht The­ma — The­ma ist, das wir uns um Dinge küm­mern, die im Aus­land passieren und wir nicht die ger­ing­ste Chance haben etwas dage­gen unternehmen kön­nen — es sei denn man lässt uns damit wir uns ein­bilden, wir hät­ten das bewirkt.
    Was Frau Han­ne­mann und ihren Blog dann im speziellen ange­ht, hat sie mir auch erst vor weni­gen tagen geschrieben, das sie die Kom­men­tar­funk­tion schon nach 14 Tagen schließen muß, weil Stammkom­men­ta­toren mit­tler­weile Mei­n­un­gen ander­er, selb­st Betrof­fen­er abwür­gen und stets und ständig von Beschw­er­den schreiben die man schreiben solle um über­haupt etwas erre­ichen — auf nach­frage kommt dann die Antwort, das man selb­st noch nichts damit erre­icht hat.
    Mich hat auch sehr irri­tiert, das Frau Han­ne­mann in ihren Ein­gangsworten zur Peti­tion vor dem Peti­tion­sauss­chuss über­haupt nicht erwäh­nt hat, das das Lan­dessozial­gerichte in Urteilen fest­gestellt haben, das die Vorge­hensweise der Job­cen­ter unter anderem eben auch bei den Kürzun­gen und im schlimm­sten Fall bei Stre­ichun­gen von Leis­tun­gen vorsät­zlich gegen gel­tendes Recht ver­stoßen. das aber ist der Poli­tik schon lange Zeit bekan­nt und trotz­dem ist nichts weit­er passiert — es wird schlicht ignori­ert und die Ver­fahrensweise geht munter weit­er.
    Wollen wir schon mal über ein Ergeb­nis der Peti­tion sprechen, die selb­st wenn sie Erfolg hat, nichts an der Vorge­hensweise der Job­cen­ter ändern wird?
    Auch wenn ich auf Ihre Reak­tion geant­wortet habe, müssen Sie sich den Schuh nicht anziehen, son­dern es gilt die All­ge­mein­heit die damit gemeint und ange­sprochen ist. Hören Sie sich ein­fach mal um, der Satz “Ich kann ja doch nichts dage­gen machen” ist in aller Munde.
    Man hat viel zu sehr Angst vor Kon­se­quen­zen und damit ver­bun­dene Nachteile und daraus resul­tieren Mitläufer die ihre Ruhe haben wollen — das hat die Geschichte wohl schon ein­drucksvoll gezeigt; auch wenn man es heute nicht mehr so gerne hören möchte.
    Und es ist ganz sich­er keine Unter­stel­lung das man sich hier mit Nachricht­en aus dem Aus­land ablenken lässt, die so ger­ing sind, das sie eigentlich ein Prob­lem sind die wir bei uns selb­st auch find­en, direkt vor der Haustür. Und was wird tat­säch­lich dage­gen gemacht?
    Ich stelle Sie gewiss nicht als blöd hin, das ste­ht mir über­haupt nicht zu. Nur kämpfen sie gegen weltweite Wind­mühlen, statt sich auf die zu konzen­tri­eren die man wirk­lich gle­ich um die Ecke hat. Diese Art des Kampfes an mehreren Fron­ten ist schon vor Beginn zum scheit­ern verurteilt, denn es ist ein ganz anderes Vorge­hen notwendig um wirk­lich eine Änderung her­beizuführen — das bedeutet das man das Sys­tem, gegen das wir erfol­g­los kämpfen wer­den, nur gegen sich selb­st kämpfen lassen kön­nen. Lesen sie doch bitte mal “Tsun Tsu — Die Kun­st des Krieges”. Das ganze ist nicht nur auf das mil­itärische, son­dern auch auf jeden anderen Bere­ich anwend­bar. Ich bin davon überzeugt das sie dann sog­ar zus­tim­men wenn ich sage, das man ein Sys­tem immer nur von innen bekämpfen kann. Das witzige daran ist ja, das wir nach dem gle­ichen Muster “bear­beit­et” wer­den, was gut zu klap­pen scheint. Immer­hin hat man es geschafft das der kle­in­ste Arbeit­nehmer auf Hartz IV Bezieher schimpft die ja ein­fach nur zu faul sind zum arbeit­en, und das jet­zt ver­ab­schiedete Rentenge­setz let­ztlich zu teuer wäre, weil Experten das sagen. ich kann mich noch sehr gut daran erin­nern wie die Poli­tik angeregt und die Wirtschaft es umge­set­zt hat, das es Frühver­ren­tun­gen in Massen gab; aber wo waren da diese Experten? Und siehe da, man ver­bre­it­et in Mel­dun­gen diese Nachricht es würde unseren Kindern alles kosten und merkt nicht ein­mal, das dieses Sys­tem gar nicht gewollt ist. dann macht man den lieben Mit­men­schen die pri­vate Vor­sorge schmack­haft, die immer­hin mit Prämien sub­ven­tion­iert wird und merkt dabei nicht, das bei Auszahlung der Rente Steuern fäl­lig wer­den die nicht nur die Prämien fressen, son­dern sog­ar noch mehr — man also weniger hat als man eingezahlt hat.
    Glauben Sie immer noch, das andere, weitaus wichtigere Nachricht­en nicht von tat­säch­lich wichtigem ablenken? In den 70er Jahren hätte man solche Dinge nicht so ein­fach machen kön­nen, doch in der heuti­gen ange­blichen Infor­ma­tion­s­ge­sellschaft vergessen men­schen ganz schnell was wichtig oder unwichtig ist. oder wie erk­lärt sich, das Frau Merkel immer noch Kan­z­lerin ist, die uns seit Jahren über den Tisch zieht und die Rei­bung­shitze Nest­wärme nen­nt?

    Acht­en sie jet­zt während der WM ganz genau auf die Nachricht­en und lesen beson­ders Zeitun­gen aus dem Aus­land, wenn sie über Deutsch­land etwas erfahren wollen; mal abwarten was während der WM alles durchgewunken wird, weil in Deutsch­land ger­ade Zeit für “Brot&Spiele” ist. Die Wäh­ler wer­den bel­o­gen und bet­ro­gen — den Ausspruch bezüglich der Wahlver­sprechen von Frau Merkel sind ihnen sich­er bekan­nt — was man mit der Europawahl wieder ein­mal klar gemacht hat, denn der Vor­sitzende wird aus Merkels Gnaden ernan­nt wer­den. Demokratie weit und bre­it nicht zu sehen. Gle­ich­es gilt für die Bun­destagswahlen, denn bei den Stim­men der bei­den großen Parteien kann ich mir nicht vorstellen das ein Wäh­ler eine Koali­tion mit der anderen großen Partei wollte.
    Wie dem auch sei, man lässt sich ablenken und mit vie­len Infor­ma­tio­nen voll stopfen, damit wichtige Dinge unter den Tisch fall­en. Das ist nun lei­der Tat­sache.

    Erin­nern Sie sich noch an Bil­ly Ray Har­ris, einem Obdachlosen aus den USA, der einen verse­hentlich gespende­ten Dia­mantring zurück gab und dann eine Spenden­welle aus­brach um seine Ehrlichkeit zu belohnen?
    Da fragt man sich doch warum nicht vorher schon etwas für ihn getan wurde, als er noch nicht “berühmt” war.

    Und wo wir noch bei den Obdachlosen sind möchte ich Sie fra­gen, ob sie etwas gegen die Ursache der Obdachlosigkeit machen, in der Sache schon Peti­tio­nen oder Demon­stra­tio­nen organ­isiert oder teilgenom­men haben. Die Ursache ist über­all die selbe, doch nir­gend­wo habe ich schon ein­mal erlebt das die Ursache irgend­wo auch nur ern­sthaft auf den Tisch kam — und genau das ärg­ert mich, weil die Energie ver­schwen­det wird.
    Es ist wie mit Medika­menten, mit denen zwar die Symp­tome doch nicht die Ursache bekämpft wird. Viel schlim­mer noch: man nimmt dem Staat die Ver­ant­wor­tung ab, die sie ihren Bürg­ern gegenüber haben, indem man Tafeln auf­baut um damit Men­schen zu ver­sor­gen oder Unterkün­fte für Obdachlose organ­isiert was die Pflicht des Staates ist. Die jew­eili­gen Stadtver­wal­tun­gen und Gemein­den müssten dem­nach Tag für Tag mit tausenden von Demon­stran­ten gefüllt sein bis dort etwas passiert — nur macht es kein­er, obwohl sie schon mor­gen der näch­ste sein kön­nten der auf der Straße ist — und alles, weil man die Ursache nicht ange­ht.

    Und genau da liegt der Hase im Pfef­fer, weil man sich nicht den wirk­lich wichti­gen Punk­ten zuwen­det oder glauben sie tat­säch­lich das es in Eng­land jeman­den inter­essiert was sie hier unter­schreiben — wie bere­its gesagt hat es auch keinen Auf­s­tand gegeben, als mehr als 3 Mil­lio­nen Überwachungskam­eras in Lon­don instal­liert wur­den. Da inter­essieren Obdachlose nie­man­den, auss­er ein paar “Wel­tret­ter” die glauben etwas bewirken zu kön­nen.
    ich habe schon vor 30 Jahren erkan­nt, das man es anders ange­hen muß und zuerst die Ursache erken­nen muß um nicht vorher schon die Muni­tion zu ver­schießen und sie dort einzuset­zen, wo sie wirk­lich Wirkung zeigt..

    Gerne kön­nen Sie auch Apfel­bäume pflanzen,selbst wenn es sinn­los ist, das ist ihnen selb­st über­lassen. Ich für meinen Teil ver­wende meine Energie auf Dinge, die wichtig sind und Erfolg ver­sprechen. Ich kann nicht die ganze Welt ret­ten und dabei mal hier mal mal dort auf ein­er Hochzeit tanzen, son­dern ich will dann schon die ganze Hochzeits­ge­sellschaft ken­nen ler­nen, denn dann weiß ich wie ich und andere vorge­hen müssen.

  11. Das freut mich ganz ehrlich; wir bei­de unter­schei­den uns nicht so sehr was die Ziele ange­ht, nur gehen wir sie unter­schiedlich an.
    In keinem einzi­gen Satz hat­te ich die Absicht ihnen etwas zu unter­stellen oder in irgen­dein­er Form zu belei­di­gen.

    Übri­gens finde ich den Begriff “ankek­sen” mal richtig klasse; habe ich noch nie vorher gehört.

    • Ach, hier hätte ich es auch anhän­gen kön­nen, ger­ade erst ent­deckt, hat­ten densel­ben Gedanken von wegen gar nicht so unter­schiedlich. 😉

      Ich war zu empfind­lich„ habe ich schon einge­se­hen. Ja, ‘ankek­sen’ kommt nicht das erst Mal gut an. Weiß nicht mehr woher ich ihn habe oder ob er selb­st kreiert ist (wohl eher Wun­sch Vater des Gedanken), aber ist seit­dem in meinem Wortschatz.

  12. Immer schön geschmei­dig bleiben, es ist alles nicht so tragisch. manch­mal reagiert man eben empfind­lich, was lange kein Wel­tun­ter­gang ist und wir uns schon lange nicht ange­hen müssten.
    Alles ist gut 😉

  13. Einen son­ni­gen Tag wün­sche ich allen Beteiligten.

    Zunächst ein­mal DANKE für den kon­struk­tiv­en, ermuntern­den Dia­log zwis­chen Zauber­maul und GI . Mein Dank gilt selb­stver­ständlich auch den übri­gen Pro­tag­o­nis­ten. Mißvertänd­nisse sind manch­mal ein­fach nur Facetten ver­schieden­er, berechtigter Sichtweisen. Dem gemein­samen Kampf für eine liebevollere Welt wer­den die beschriebe­nen Facetten keinen Schaden zufü­gen, weil kein­er­lei Spal­tung damit ver­bun­den ist. Und das ist sehr gut so. Ohne Kampf wird es aber keine pos­i­tive Verän­derung geben kön­nen.

    Über Pfin­g­sten war ich im “Schützen­graben” an der “bösar­ti­gen Front” im Ein­satz und kon­nte hier nur kurz vor­bei schauen. Ja, wir kämpfen einen gerecht­en Kampf. Dieser Kampf richtet sich nicht gegen men­schlich­es Fleisch und Blut, son­dern gegen böse Geis­ter, kos­mis­che Mächte und Gewal­ten. Denn auch die Bösen haben einen (falschen) Gott und doch erzit­tern sie vor ihm.

    Es kommt die Zeit, sie ist schon nahe, dann wird sich die fro­he Botschaft unseres ewigen Königs erfüllen. Vorher aber wird sich, wegen der falschen Gle­ichgültigkeit und Unwilligkeit zur Umkehr der Herzen, der schon besiegte Satan zu sein­er vor­let­zten Runde auf­machen und Tod und Verder­ben über diese Welt brin­gen. Bit­ter­lich weinen kann ich darüber, daß die Men­schheit ihrem Verder­ber selb­st das Anrecht zur Herrschaft eingeräumt hat und die Gerechtigkeit Gottes verkan­nt wird, der sich selb­st in Chris­tus erniedrigt hat und mit seinem Blute das Lösegeld für seine gefan­genen Kinder dem falschen “Gott dieser Welt” bezahlt hat.

    Ich bin nur ein ein­fach­er Ordens­brud­er, dem Gott die Gnade erwiesen hat, die bru­tale Wirk­lichkeit jen­seits des Schleiers aktiv wahrnehmen zu dür­fen, um meinen Beitrag in einem gerecht­en Kampf leis­ten zu dür­fen und nie­mand muß meinen Worten glauben schenken.

    Tätige Liebe ist der erste Schritt zu einem neuen Herzen. Gott, die ewige Liebe selb­st, hat seinen Willen über Chris­tus verkün­det und auch den Rück­weg aufgezeigt. Unser Vater im Him­mel ist kein Waschlap­pen und bedin­gungslose Liebe gibt es nur in Irrlehren, deren Ursprünge bei Satan liegen. Gottes Bedin­gung ist die Umkehr/Abkehr vom Bösen und die tätige Liebe unter der Führung Gottes, der die ewige Liebe selb­st ist. Gottes Liebe zwingt nie­man­den zurück in die ewige Heimat und von Chris­tus weiß ich, daß er nicht zwang­haft den Men­schen hin­ter­her getra­gen wer­den will.

    Zulet­zt noch ein paar Worte an die Adresse der “Kirchen­fürsten”. Ihr habt Ken­nt­nis davon, daß die Böcke von den Schafen geschieden wer­den. Bald wird die Entschei­dung anste­hen, Chris­tus gän­zlich zu ver­rat­en oder den Kopf noch aus der Schlinge des 2. Feuers zu ziehen. Ihr wißt, worauf ich abziele und wie mit­tels eines sim­plen Über­set­zungs­fehlers das Ins­tu­ment ewiger Hölle und Ver­damm­nis geschaf­fen wer­den kon­nte. Chris­tus wird jedem, bis zum let­zten Moment, die ret­tende Hand reichen. Über Reue als gültige Ein­trittskarte zur Verge­bung muß ich euch sich­er nichts erzählen. Diese Worte mögen hart erscheinen, aber Härte ist nicht die Quelle dieser Worte. Denn auch ich habe bereut und die Güte und Macht unseres Königs erfahren dür­fen, der mich aus den übersinnlichen Fän­gen des Satans her­aus­gelöst hat.

    Gelobt sei Jesus Chris­tus.

  14. @Zaubermaul. Nein, meinte nicht dich mit den Fema Camps. Ich hat­te es unter den Text von GI als Antwort geset­zt und Ihn deshalb nicht extra namentlich genan­nt, da Er ja an den­Fe­ma KZ’s etwas zweifelte.. Hat­te Dir auch schon geant­wortet, aber da meine Texte immer auf Freiga­be warten müssen.… es in einem Com­ment unterge­bracht. LEIDER ist der Text ver­schwun­den.
    Ob im Spam oder zen­siert weiß ich nicht

    http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/enthuellungen/oliver-janich/eu-parlamentarier-bestaetigt-plaene-fuer-weltregierung.html

    Ok let­zter Text erst mal… wenn es wieder nicht geht.…

    • @Solist. Ist jet­zt alles da was Du gepostet hat­test? Also im Spamord­ner ist nichts und zen­siert hat auch kein­er. Das ist ein­fach ein Phänomen mit Deinen Kom­mentaren. Sobald ich darauf aufmerk­sam werde, mache ich sie auch umge­hend öffentlich. Ich ver­ste­he selb­st nicht weshalb das bei Dir nicht mit der Freiga­be klappt? Vielle­icht kom­men wir ja noch dahin­ter. Man soll die Hoff­nung nicht zu früh aufgeben. 😉

  15. JETZT ist der Text auch da, Zauber­maul. Zuvor aber mehrfach verge­blich danach “gesucht”, da ich Ihn ja als Antwort an Dich gepostet hat­te, bin ziem­lich sich­er, Izhn NICHT überse­hen zu haben. Also da er nun da ist, kann Er auch nicht (mehr) im Spam sein. Eine Möglichkeit hätte sein kön­nen, da mein Brows­er mutwillig geschlossen hat, damit auch beim Neustart mein Emailkon­to wieder anmelden mußte, es damit zusam­men­hängt. Aber auch das mit der Freiga­be­funk­tion macht es nicht bess­er sicher­lich, erhöht noch die Prob­lemhäu­figkeit.
    @GI: werde da heute nicht mehr groß drauf einge­hen. Also in den MEDIEN kommt so Manch­es Grosse nicht. Also warum sollte es, geset­zt den Fall, da is was dran… Da du ja doch offen­bar nicht so wenig im Bilde bist, kannst Du Dir das nicht vorstellen? Wird die welt über die NWO aufgek­lärt? Was das wer­den soll? Obwohl Sie ja sog­ar in dem Medi­en die Worte bewußt teils wählen, aber sin­nentstellt oder die Poli­tik­er oder Päp­ste sprechen von NWO…
    Bilder­berg­er waren Jahrzehnte V‑Theorie. Da gibts ein nettes Zitat von Roth­schild. Über das Stillschweigen der Medi­en. Im Übri­gen, was ich ofter sage. Es gibt nicht so die ver­schiede­nen Frak­tio­nen, wie Viele denken. Jed­er rüstet Jeden auf z.B. auch den ange­blichen Feind. Wenn etwas The­ma wird, habe ich öfter gemerkt, gibts Mel­dun­gen, auch über TV, das vom Gegen­teil auszuge­hen wäre und das scheint doch nur nach aussen so ver­mit­telt zu wer­den.… Aber nur meine Ver­mu­tung. Waf­fen nach ruiss­land? Dann heisst es: Nein, da würde nun nen Riegel vorgeschoben.… Damals unter­stützte USA u.a. Hitler, Rus­s­land wurde von USA unter­stützt und ange­blich lieferte auch Rus­sia an Hitler.… Und heute? Ist es anders? Nord­ko­rea wird beliefert.… Israel natür­lich auch. Israel soll sog­ar den Iran ver­sor­gen.… Ich will nicht wieder aus­für­lich­er.…
    Zu den Camps: Man mag Manch­es disku­tieren kön­nen, aber die Lager sind Fakt. Ok, über die Särge kannst ne andere Mei­n­ung haben. Manche behaupteten gar, seien Blu­menkü­bel, warum dann in einem Fema Camp??? Damit es die Gefan­genen schön­er haben? Ich nan­nte Google. Wenn Du englisch kannst, ich nicht wirk­lich, besuche die FEMA web­seite und auch dort find­est LAGER. Über GOOGLE EARTH. Ich kön­nte nun auch wieder zig Beispiele der Lager her­aus­fis­chen von Youtube. Übri­gens wer­den die Lager gar nicht abgestrit­ten, aber es gab von US-seite 3 VERSCHIEDENE Erk­lärun­gen als Begrün­dung zu hören. Eines war, wenn mas­sig Mexikan­er ect über gren­zen und die dann in die Lager.… selb­st wenn das stim­men sollte. Wieviel län­der, ein­wohn­er sollen auf ein­mal die USA stür­men und warum rech­net man damit? Auch selt­sam, oder nicht?
    Also ich halte es für ne Ausrede. Und das mit den Deck­en, Unterwasserssärgen…BODY BAGS usw stand auf der FEMA_WEBSEITE, Sie woll­ten Ange­bote von Liefer­an­ten„ hat Jemand abge­filmt. Klar kann immer alles gefälscht sein, aber dann kannst dein Inter­net auch ganz entsor­gen. es kommt ja nicht nur von ein­er Quelle und nicht nur 1,2,3 Videos. Auch von den Zügen, die an Camps vor­beifahren usw. klar, kann man dann sagen Katastrophenschutz…übrigens war der Katas­tro­phen­schutz auch in Haiti beim Erd­beben? Rein zufäl­lig, wie oft, waren die Amis mit Mil­itärschiff da ganz in Nähe, oje…da müßte wieder tex­ten ohne Ende. Ver­mut­lich war die Katas­tro­phe men­schengemacht, aber klar…kann man nicht beweisen.
    Das mil­itär soll auch nur gegen das Aus­land gerichtet sein und nicht fürs Inland, wie nun in USA. Drohnen waren zuerst nur die pösen, pösen Schurken­staat­en, nun immer mehr zur Drangsal der EIGENEN Bevölkerung, solche Ten­den­zen in BRD genau­so usw. Bei Kat­ri­na, die Katas­tro­phe gab es Merk­würdi­ges und die Bewohn­er erhiel­ten lange keine Hil­fe, 2 wochen??? Was eigentlich hätte kein Prob­lem sein sollen. Die Einwohner.…New Orleans…wurden MIT WAFFEN IM ANSCHLAG darabn gehin­dert aus der Stadt zu flücht­en und auch in der Stadt mit.… hälst du da für nor­mal? Die muni­tion, darunter Dum Dumm, nor­male und MAUERBRECHENDE wur­den in großer Anzahl…MILLIARDENbereich geordert. Sog­ar zivile Ein­rich­tu­ing wur­den mit Mate­r­i­al ver­sorgt. nor­mal? da läuft ne ganz schk­limme Sache ab, wird vor­bere­it­et. ZIG False Flags Amok­läufe und immer dann die gle­iche Leier…Waffen müssen weg (der ZIVIL­bevölkerung). Während Oba­ma sich ne Pri­vatarmee zulegt.…
    Man will die US-Bevölkerung ent­waffnen und ich finde es NICHT gut. Viele­icht hast mich da falsch ver­standen? es ist wie mit der Überwachung. Nicht wir müssen überwacht wer­den son­dern SIE sind unser FEIND. Der Men­schheit. Sie müssen Ihre waf­fen abgeben, nicht die Ein­wohn­er.…
    Ach ja, dann die Exec­u­tive Orders der Home­land Security…Das ist deut­lich genug. Die kön­nen dich kom­plett enteignem plus Wass­er und Nahrung, Haus nd Hof, Auto und…Familien tren­nen und in Arbeit­slager sper­ren usw. Oba­ma muß nur nen Not­stand aus­rufen u.a.
    Nor­mal?

  16. Ne Par­al­lele find­et sich im Liss­abon­er Ver­trag 2009, wobei es Änderun­gen gab. In exter­nen Bes­tim­mungen, die wohl nich jed­er Poli­tik­er über­haupt zu lesen bekom­men hat­te und ver­mut­lich eh nur blind meist abgenickt wurde.… ste­ht der Schiess­be­fehl bei Aufruhr, Auf­stän­den und das Mil­itär oder wer auch immer, kann nicht mal verk­lagt wer­den. Das ist ein Freifahrschein. Wer bes­timmt, ab wasnn ein ein Aufruhr, revolte ect.? wird NICHT definiert. Wenn Leute auf die strasse gehen und.… dann braucht es nur wieder ein paar Figzuren die…ein Fals Flag und schon gehts los…
    Die pla­nen LANGE im Voraus, das glaub mal.…

    FEMA CAMPS (Ger­man)

    Mh, bin nicht sich­er, ob es das richtige Hand­buch ist, ich ver­misse am Anfang den Hin­weis, der Zer­störung, das es nicht in fremde Hände gerät.… also auf Ver­dacht ver­linke:
    https://info.publicintelligence.net/USArmy-InternmentResettlement.pdf

  17. Hol­ly­wood-Film gibt 9/11 und die NWO zu 1080p
    »>http://www.youtube.com/watch?v=tbUlrAL6RJY [der Link ist seit 20170210 platt … WiKa]
    Ein Auss­chnitt aus: Har­o­dim — Nichts als die Wahrheit. Ich empfehle unbe­d­ingt den GANZEN Film im Netz zu suchen. Ich habe Ihn ange­se­hen. Sich­er, in dem Kam­mer­spiel wird nicht die ganze Wahrheit erzählt, aber immerhin…fast noch span­nen­der ist der erzählte Hin­ter­grund, dazu reicht der Auss­chnitt aber nicht.

    Zu dem The­ma Medi­en gibts ja wohl mehr als genug Beispiele, die aufzeigen, das große The­men nach wie vor ver­heim­licht, ver­leugnet, mit Lügen erzählt wer­den, was sich Teils auch ändern kann und trotz­dem so geplant ist… 9/11 ist ja eben so ne Sache, im Netz ist es sehr ein­deutig, aber im TV?
    Wie ist es in anderen län­dern, was bericht­en DARÜBER die Medi­en? In Rus­s­land, in Chi­na.…? Klären DIE auf? Darf ich nochmal daran erin­nern, das Putin an der Seite Bushs stand, im Kampf gegen den ANGEBLICHEN Ter­ror? Hat­te auch kür­zlich als Post zu einem Artikel das Beispiel erwäh­nt, das Putin ange­blich vor den 2 FALSCHEN Ter­ror­is­ten zum Boston Marathon FAKE gewarnt haben soll, was ne kom­plette Insze­nierung war und die Brüder ver­mut­lich nur die Opfer­rläm­mer. Wie kann dan ´n Rus­sia davor war­nen? Wenn es nicht echt war, ein Schaus­piel? Entwed­er die Mel­dung stimmt nicht oder Sie stimmt und nur dann ein weit­eres Indiz, das Rus­sia mit im Boot sitzt.
    Früher hat­te mal ein User u.a. das Argu­ment zu den möglichen insze­nierten Apol­lo-Mond­flü­gen.… im Einzel­nen habe keine fixe Mei­n­ung, aber es stimmt Einiges nicht, das ste­ht jeden­falls fest.…
    Wenn es Fake gewe­sen wäre, hätte es doch Rus­s­land merken müssen und die hät­ten es doch garantiert sofort her­aus­posaunt… Tja, das mag stimmen…wenn es nicht von allen Seit­en so.…nuja… irgend­wo hat­te auch mal die The­o­rie gele­sen, das Gagarin gar nicht im Wel­traum gewe­sen sein soll, son­dern die Kapsel von einem Flugzeug abgekop­pelt wor­den sei… Ich weiß es nicht, aber mich wun­dert da nicht mehr viel. Wenn es so gewe­sen wäre…ich weiß es nicht…und natür­lich weiß auch nicht, da kom­men soll, also wie der Ablauf… aber die Fema-Camps KÖNNTEN eine Rolle spie­len. Man weiß ja nicht, ob nen Plan­wech­sel oder etwas dann doch nicht so klappte, ne Zeitverzögerung erfol­gte oder.…ect.
    Sie sind jeden­falls vorhan­den und es würde dur­chaus Sinn machen, passt ins Konzept. Im ide­alen falle natür­lich, wür­den nie in großem Masse zum Ein­satz kom­men.… aber diese Bas­tarde müssen ver­schwinden, da führt kein eg daran vor­bei. Damit deren Spielchen zuende gehen. FÜR IMMER.
    Erst dann kann aufgeat­met wer­den. Nicht vorher. Solange am Ball sind, solange machen weit­er und solange ist gar nichts sich­er. Nir­gends.
    Seine Augen müßte man über­all haben…
    Das Kil­lary Clin­ton sel­ber zugegeben hat. das Sie Al CIA-da aufge­baut zu haben, ist mir bekan­nt. Sagte Sie vor einem Auss­chuß oder sowas, in ein­er Talk­show und… sie sagte auch, das Sie vom CFR die Befehle erhalte (wo auch Schmidt “Mit­glied ist) und wie Sie über DIE ZUKUNFT zu denken habe.…

  18. @Solist

    Nach­dem ich mich durch diesen Text gewuselt habe, muß ich wohl einiges klar stellen bzw. deut­lich­er machen.

    Fan­gen wir mit der NWO an: The New World Order gibt es seit 1949 und wurde sein­erzeit schon von Win­ston Churchill ange­sprochen — das ist also ein ganz alter Hut.
    Lesen Sie “Das schwarze Reich” von E.R. Carmin — da wer­den ihnen die Augen überge­hen; die 892 Seit­en samt Quel­len­nach­weisen wer­den Sie mit Infor­ma­tio­nen ver­sor­gen das Ihnen schwindelig wer­den wird.

    Kom­men wir zum Punkt Waf­fen­han­del:

    Waf­fen­händler aus aller Welt ver­sor­gen alle Län­der mit Waf­fen, die sie bezahlen kön­nen. Da wird kein Unter­schied gemacht ob es ein ange­blich­er “Schurken­staat” ist oder nicht; auch ist es völ­lig belan­g­los ob es nun Feinde oder Fre­unde sind — Waf­fen­händler arbeit­en nicht für Regeirun­gen, son­dern auf eigene Rech­nung. Sie umge­hen erlassene Geset­ze zum Han­del mit Kriegswaf­fen und haben Möglichkeit­en ent­deckt, wie sie weit­er­hin unge­hin­dert Waf­fen ver­schieben kön­nen.
    Und wenn es ganz heikel ist, wird man auch nur Einzel­teile und keinen ganzen Waf­fen versenden und schon haben sie sich an die Regeln gehal­ten. Das ist so ähn­lich wie mit der Ver­schif­fung von schrot­treifen Autos aus Deutsch­land die nach Afri­ka verkauft wur­den und es nicht mehr gemacht wer­den darf — der all­seits vorge­gaukelte Umweltschutz spielt da eine Rolle. Und was macht der kluge Händler da: Er baut die Autos kom­plett auseinan­der und liefert neben Ersatz­mo­toren sog­ar ganze Ersatzteil­lager und hat sich auch an die all­ge­me­ingülti­gen regeln gehal­ten. Will damit sagen, das es in jedem Gesetz Schlupflöch­er gibt die man nur find­en muß.
    Im übri­gen hal­ten sich die meis­ten Indus­trielän­der ger­ade mit Waf­fen­han­del und dem anzetteln von Kriegen (CIA) wirtschaftlich auf den Beinen. Hätte die USA (wie viele andere Län­der auch) keine Rüs­tungsin­dus­trie, wären sie fak­tisch schon Jahrzehnte pleite.

    Was denn die Unter­stützung der Amerikan­er an die Nazis ange­ht, hat lediglich Presskot Bush — Groß­vater von George W. Bush) der NSDAP mehr als 180.000 Gold­mark gegeben, damit Adolf Hitler den Wahlkampf bezahlen kann — mit allem was dazu gehörte.
    es ist auch kein großes Geheim­nis, das die Amerikan­er und Deutsch­land schon vor dem 2.Wk wirtschaftlich zusam­men gear­beit­et haben und man natür­lich daran inter­essiert war, auch weit­er­hin mit ihnen wirtschaftlich in Kon­takt zu bleiben. Rat­en Sie mal, warum die Amerikan­er 1942 schon den 2.Wk hät­ten been­den kön­nen und es nicht getan haben?!
    Und das Rus­s­land und Deutsch­land sich gegen­seit­ig ver­sorg haben ist auch nichts wirk­lich wun­der­sames, denn Rus­s­land und Deutschal­nd standen vor­mals auf der gle­ichen Seite und es gab einen Nich­tan­griff­s­pakt, bis dieser kleine Öster­re­ich­er durch­drehte und sich einen 2‑Fron­ten-Krieg ein­han­delte den er niemals gewin­nen kon­nte.
    Aber die Behaup­tung Deutsch­land hätte keinen Sprit gehabt ist absoluter Unfug, denn Deutschal­nd hat­te eine Erfind­ung gemacht, dessen Patent bei den Kriegs­gewin­nern in den Schubladen ver­schwun­den ist um die Ölin­dus­trie die in den USA viele Mil­liardäre gemacht hat, zu schützen. Gle­ich­es gilt im übri­gen für Motoren die ohne Prob­leme mit weniger als 1 Liter Treib­stoff auskom­men wür­den und dabei gute 140 km/h schnell wären. Aus Deutsch­land sind hun­derte von Paten­ten ver­schwun­den und eingekellert wor­den, denn Deutsch­land war schon vor den Weltkriegen anderen in tech­nis­ch­er Hin­sicht weit voraus; was Amerikan­er als ihre Erfind­un­gen her­aus posaunen basiert auf Deutsch­er Tech­nik. Der Krieg wurde tat­säch­lich geführt um Deutsch­land wirtschaftlich zu schwächen — die irrsin­ni­gen Repa­ra­tionszahlun­gen zeigen das nur allzu deut­lich.

    Kom­men wir nun endlich zu dem FEMA-Camps, von denen sie ganz erstaunt sagen es wären Lager.; ja es sind Lager, weil Camp Lager heißt.
    Ich weiß nicht was an dem Begriff Lager so neg­a­tiv ist, denn Zelt­lager ist auch völ­lig nor­mal, sog­ar Ferien­lager und Lager­feuer.
    Das nun irgendwelche Mit­men­schen dann noch Konzen­tra­tionslager daraus machen ist dann aber doch lächer­lich und eine extrem Art der Panikmache , denn es scheint immer noch Mit­men­schen zu geben die diesen Unsinn tat­säch­lich glauben. Die Wahrheit zu diesen ange­blichen Camps ist eine ganz andere, wenn man sich dann die Mühe macht auch nach Din­gen zu suchen, die nicht nur diese Behaup­tung über “Konzen­tra­tionslager” aufzustellen. Viele Dinge erk­lären sich meist recht ein­fach, nur muß man auch ein­fach­es mal in Betra­cht ziehen und nicht immer nur an bit­ter­böse Ver­schwörun­gen glauben — die es sicher­lich gibt wie man mit 9/11 mehr als ein­deutig beweisen hat; gle­ich­es gilt für Lon­don (Bus­bombe) oder meine absoluten Lieblinge der Sauer­land­gruppe.
    Nun mal wieder zu den “Sär­gen” — in dem Video sind es Beton­be­häl­ter! mit Drehver­schlüssen an den Eck­en. Wer würde Behäl­ter für Leichen aus Beton bauen, dann noch diese “Plas­tik­särge” hinein­le­gen und das ganze dann auch noch fein säu­ber­lich aus­gerichtet und gut befes­tigt ein­bauen — und das so gut wie an der Ober­fläche? da muß aber jemand ziem­lich ein­fach struk­turi­ert sein um so etwas zu pla­nen und auszuführen; das alleine sollte schon klar­ma­chen, das die Aus­sagen dazu völ­liger Unsinn sind.
    Aber kom­men wir zur Real­ität dieser ominösen “Särge”:
    Die Erk­lärung für die Plas­tik­särge auf freien Feld find­et man in einen Zeitungsar­tikel der dor­ti­gen Lokal­presse, die sich wun­derte, warum ihr kleines Kaff plöt­zlich weltweit in Youtube-Videos erwäh­nt wird.

    Es sind auch keine halbe Mil­lion, son­dern nur ca. 50.000. Ins­ge­samt wer­den in den USA im Jahr ca. 900.000 Bur­ial Vaults benötigt (Quelle: http://www.popularmechanics.com/technology/military/news/4312850 Dort wird auch mit weit­eren FEMA-Mythen hart ins Gericht gezo­gen, so ist eine Satel­lite­nauf­nahme eines solchen “Camps” ein retuschiertes Bild eines Arbeit­slagers in Nord­ko­rea. Man hat ein­fach einen US-Adler über der ver­rä­ter­ischen Ort­sangabe kopiert.
    Die Beton-Bur­ial-Vaults sind das Lager der Hus­ton­er Fried­hofsver­wal­tung namens “Hus­ton Nation­al Ceme­tery”. Dort ist Sumpfge­bi­et und man benutzt die Beton­va­ri­ante, damit die Särge nicht irgend­wann aufgeschwemmt wer­den. Auf dem Video kann man übri­gens den sump­fi­gen Unter­grund sehen, denn dort ste­ht sog­ar das Wass­er etwas höher — die Farbe des Wass­er sagt alles übrige.
    Um dann noch ein­mal auf diese Beton­särge zu kom­men — schauen Sie sich ein­fach mal einen Fried­hof in den USA an; dort sind die Gräber dicht an dicht — wie auf dem Video.

    Diese Lager der FEMA sind Not­lager, nichts anderes.
    Das man das Mil­itär nicht im Inland ein­set­zen kann (USA) ist sach­lich falsch, denn die Nation­al­gar­de, die zu fast 99% aus Reservis­ten beste­ht, wird sehr wohl im Inland einge­set­zt — wie auch bei uns in diversen Szenar­ien, wenn Objek­te geschützt wer­den müssen. Eine völ­lig nor­male und lange angewen­dete Vorge­hensweise. ich selb­st habe als aktiv­er Sol­dat mit meinen Sol­dat­en Muni­tion­strans­porte / Be-und Ent­ladung von Schif­f­en überwacht und gesichert, denn wir mussten uns noch mit der RAF herum­schla­gen, die gerne mal Muni­tion und Waf­fen haben woll­ten.
    Manche Dinge sind sehr ein­fach zu erk­lären, wenn man nur nach ein­er Antwort sucht und sich nicht an irgendwelchen Übertrei­bun­gen von para­noiden Amerikan­ern fes­thält — das die Amis para­noid sind muß wohl kaum erk­lärt wer­den.
    Was in dem Zusam­men­hang Google Earth ange­ht scheint ihnen nicht klar zu sein, das Bilder von GE zen­siert wer­den, wenn sie brisante Infor­ma­tio­nen enthal­ten.
    Das in Krisen­ge­bi­eten wie in New Orleans die Ein­wohn­er in den Gebi­eten gehal­ten wer­den ist auch ganz sim­pel, wenn man darüber nach­denkt: es bestand Seuchenge­fahr! Und es gibt kaum ein größeres Hor­rorszenario als eine Seuche, die durch Flu­topfer oder was auch immer weit­er­ge­tra­gen wird, denn das kann sich dann diurch die Möglichkeit­en, mit dem Flugzeug oder Schiff schnell in andere Län­der zu gelan­gen, zu ein­er weltweit­en Seuche aus­bre­it­en. Das ist sicher­lich nachzu­vol­lziehen, wie ich doch hoffe. Und dann man einen Sol­dat­en der Nation­al­gar­de nicht unbe­waffnet dort hin­stellt sollte auch klar sein.
    Und kom­men wir dann zu den Ange­boten die die FEMA für diverse Sachen einge­holt hat — wie gesagt, es sind lediglich Not­lager. da wer­den zelte, Deck­en, Wasser­auf­bere­itungsan­la­gen, Abwasser­auf­bere­itung sowie Toi­let­ten benötigt. Das es einen Bah­nan­schluss gibt sollte aus logis­tis­chen Grün­den wohl ein­leucht­en, denn im Krisen­fall wird als erstes die Bahn in Anspruch genom­men, weil sie die größte Trans­portka­paz­ität hat und nie­mand die Straßen block­iert — das wäre näm­lich dann der Punkt wo Panik aus­brechen würde; das kann wohl kaum gewollt sein.

    Das dann vor der Küste New Orleans ein mil­itärisches Schiff ste­ht ist ein Anze­ichen für was? es ist IMMER das erste was passiert um die Küste abzu­sich­ern und nach Leichen oder noch leben­den Per­so­n­en zu suchen.
    Ich kann wirk­lich nicht nachvol­lziehen warum kein logis­ch­er Zusam­men­hang erstellt wird, son­dern immer wieder eine Art Oberver­dachtschöpfer her­aus bricht — wo es doch ein­fach ist wenn man sich mal die Mühe machen würde alles ein wenig neu­traler zu betra­cht­en, ohne diese Unter­stel­lun­gen im Hin­terkopf. Das macht auf Dauer kirre und vernebelt die Real­ität — man muß sich solche Dinge nur lange genug einre­den, dann galubt man tat­säch­lich daran. Diese Amerikanis­che Truther-Szene beste­ht zum Großteil aus echt­en Spin­nern, die über­all etwas sehen was es nicht gibt, bestre­it­en aber das 9/11 ein Insid­er­job war. Der kann anhand von Sta­tiken der Gebäude wie auch Beispie­len ander­er Brände belegt wer­den; gle­ich­es gilt übri­gens auch für den Minuten­ge­nauen Ablauf dieser abge­set­zten Übung mit allen, was im Luftverkehr passierte. Auch ist bekan­nt das Präsi­dent Bush die Fam­i­lie bin laden samt Oba­ma, der in einem Mil­itärkranken­haus operiert wor­den war, trotz Flugver­bots hat aus­fliegen lassen. Staats­feind Num­mer 1 wird also beim poten­tiellen Geg­n­er operiert — noch viel düm­mer kann jemand in den USA doch eigentlich gar nicht sein.

    Und nun zum let­zten Punkt; die Bewaffnung der Bevölkerung der USA.
    a) ist es ein Grun­drecht der Amerikan­er eine Schuss­waffe zu besitzen und auch zu tra­gen
    b) war die angekündigte Ent­waffnung eine Finte wie sie bess­er hätte gar nicht sein kön­nen, denn Oba­ma wollte niemals die Amerikan­er ent­waffnen, was er im übri­gen auch gar nicht kann — als Fre­und der Waf­fenin­dus­trie.

    Man muß nicht immer alles so wörtlich nehmen wenn ein Poli­tik­er etwas sagt, denn er meint nie was er sagt, denn bis­lang war immer das genaue Gegen­teil gemeint. Ein Präsi­dent Oba­ma macht da keine Aus­nahme.
    Auch Frau Merkel macht keine Aus­nahme mit dem Verkauf von U‑Booten an Israel, denn Israel ist eben­so ein Kriegstreiber wie die USA auch — aber Israel und die USA sind ja “Fre­unde”.
    Und so falsch ist die Darstel­lung der Ver­schwörungs­the­o­retik­er

  19. Ich lasse deinen Text großteils unkom­men­tiert ste­hen, Prescot Bush soll aber nicht “nur” den Walkampf bezahlt haben. das mit debn Waffenlieferungen…Jeder beliefert Jeden, Früher wie heute.… Ob mit Führer oder Ohne… ob kom­mu­nist oder Nation­al­sozial­ist oder Demokratur.… Egal…Die Wiretschadft ist…öhm Moment. Also Poli­tik und Wirtschaft zu tren­nen ist wohl nicht ganz richtig. Bei Bilder­bergtr­e­f­feb sind auch nicht njur Poli­tik­er, son­dern von Banken, der Wirtschaft.….
    Abge­se­hen davon, wird sowieso über­all zusam­mengearb­neit­et, das es kracht. Wrtschaft den Poli­tik­ern vorgibt, wie Geset­ze ausse­hen sollen.…
    sog­ar im TV mal The­ma, eben­falls das Poli­tik und Indus­trie zusam­me­nar­beit­en. Bzw. es nahele­gen. Bei Anfra­gen nur SCHWEIGEN gegenüber der Presse. Keine Aus­sagen. Kein Inter­view.
    Da ging es um Sicher­heit­stech­nik, Überwachung­stech­nuik usw, was auch auas BRD in alle möglichen Regime geliefert wird. Die Poil­i­tik hat damit nix zu tun? Neuin, das stoimmt defin­i­tiv nicht. Ein paar Leute dirigieren sowieso Alles. Ein paar Wenige. Inklu­sive der weltweit­en Medi­en.
    Du kennst die Rhein­wiesen­lager? Was nach dem zweit­en Weltkrieg dort geschehn sein sol?. Wenn nicht, google danach. Noch ein Beis­poiel, das große Schweinereien nicht an die Öffentlichkeit kom­men. Wenn ich nur mal die OFFITIELLE Vari­ante nehme…hat USA früher behauptet…Nichts von den deutschen KZ’s gewusst zu haben. Erstens stimmt das garantiert nicht. Zweit­ens: Die Zahlen von Opfern wur­den später MEHRFACH Offiziel geän­dert. Andere Zahlen, wie noch bei Nürn­berg­er Prozessen. da kann behauptet wer­den was will…bloß keine Fra­gen stellen.… Es gibt Pro­jek­te, wo ne Unmenge Leute dran arbeit­en und trotz­dem dringt nix an die Öffentlichkeit, bzw.zur bre­it­en Masse. Ist doch kein Wun­der? Wer die Macht über die Medi­en hat, Set­zt schon zeit­ig einen Riegel vor. Zu 9/11 gab es anfangs sog­ar kri­tis­che Stim­men im TV. Ich wußte nichts mehr davon, dann aber in einem Cliß einen Zusam­men­schnitt davon gese­hen. Sehr intertes­sant. Abe dann set­zte die Gle­ich­schal­tung ein und wir wure­den ja mit falschen Bildern,m in Talkshows…rund um die Uhr zu garantiert 95 Prozent dann so mal­trätiert Tage­lange ohne Unter­brechung und immer wieder danach, damit wir diese Lügen bloß nicht vergessen. Hätte 2 weit­ere Beispiele aber egal… Also soviel dazu, daß sowas abge­blich nicvjt geheim gehal­ten wer­den kann…in den Medi­en schon. Selb­st die meis­ten Amerikan­er glauben es nicht, teils nicht, aber noch immer wird gel­o­gen und wenn etwas zgeben, Lügen Sie trotzdemn an ander­er Stell gle­ich wieder, wie erst gescvhen, ger­ade zu 9/11, angebn­lich vom Geheimdienst…es gab keine echt­en Flugzeuge, schon dadurch kann der Bericht nur ne Lüge sein. Muß inds­ge­samt hin­te­fragt wer­den. NEIN nix Al Quai­da und die Flugzeuge waren PC-Sim­u­la­tio­nen. Augen­zeu­gen wur­den BEZAHLT, STATISTEN. Aber das habe erst erwäh­nt und deshalb…nichts mehr dazu„„
    Ich denke„ in einigemn Punk­ten liegst schon daneben, ger­ade mit dem Ver­such der Enrt­waffnung. Man muß nur “offi­fielles” anhören und immer nach Fake-Amnok­läufen kommt: daran sind die waf­fen schuld usw,m immer göle­ich, derl­ret­z­zte hat Ein­er gemeint, warum man aus Sandy Hook nix gel­ernt habe (was auch eibn HOAX war übri­gens). Es gibt weit­ere Übere­in­stim­mungen. 2 mal war es ange­blich ein Autist, Ein Man­i­fest schrieb Einer…das soll der Okla­homa Bomber auch glaube ich..getextet haben… Mich erin­nert es sog­ar an Syrien, bzw. was die Medi­en berichteten und immer wieder: Warum hil­ft der West­en nicht, warum wird es zuge­lassen, warum hil­ft Keiner…so unge­fähr. Da wurde Kriegspro­pa­gan­da gemacht ohne Ende. Und in USA eben, gegen den Pri­vatbe­sitz von Waf­fen. Ich erwäh­nte an ander­er Stelle eine Illu­mi­nati Spielka­rte namens GUN CONTROL. Google mal die ganzen Bilder von diesem Karten­spiel. Da find­est Vieles, was real drauf. Auch schon, bevor es geschah. wie 9/11 und ein Erd­beben im asi­atschen Raum. Ein umstürzen­der Turm auf der Karte. asi­atisvh wirk­ende Men­schen. Da wurde lange gerät­selt, was der turm, ob Big Ben oder.… später wurde einem Ereig­nis zugeteilt mit Vergleich…der Turm hat ne uhr und die Uhrzeit des Erd­bebens wohl iden­tisch mit der Zeit auf der Spiel-Karte.

    Was den Ober­lügn­er Oba­ma aber bet­rifft muß ich Dir Recht geben. Der macht meist das Gegen­teil. Er hat den NDAA unter­schrieben, der Bill of Rigths aushe­belte und behauptete Es nicht anzuwen­den. Er…usw. Es vgibt da 2 Videos, lei­der nicht über­set­zt. Aus früheren Reden Oba­mas, nur wenige Minuten und wie da durhleuchtet wird, fast Jed­er Satz (kaum über­trieben), eine Lüge. Allerd­ings, wenn ein Oba­ma von Krieg spricht ect. dann würde ernst nehmen, wenn Poli­tik­er von NWO sprechen usw, würde es glauben. Also auch da gibts Beispiele, wo Sie die wahrheit sprechen. Oba­ma hat sog­ar mal gesagt,m im US-TV…daß das Geldsys­tem,. der Dol­lar eine Illu­sion sei und nur durch den Glauben der Men­schen daran beste­hen könne, wo der Mod­er­a­tor schein­bar sprach­los war. Warum Er es sagte? Viele­icht hat das Mind Con­trol kurz ver­sagt? Nein, keine Ahnung. Aber war es ne Lüge? Nein.
    Es kann sog­ar sein, das 9/11 und Oba­ma fall­en sollen zum passenden Zeit­punkt. Aber nur EINE Vermutung…als Möglichkeit. Denn über­all sind Soll­bruch­stellen einge­baut. Man denke an Oba­mas FALSCHE Geburt­surkunde„ nicht nur sein Name und Alter sind falsch…die tat­sache, das Er in Kenia geboren wurde und damit schon kein Präs­er sein darf.…

    Ger­ade frisch reingekom­men, passt mal wieder…
    USA: Polizei erhält Kriegswaf­fen in beispiel­losem Aus­maß
    http://www.gegenfrage.com/usa-polizei-erhaelt-kriegswaffen-beispiellosem-ausmass/

    11. Juni 2014 von Bür­gen­der
    Laut ein­er Unter­suchung der New York Times wird die US-Polizei in beispiel­losem Aus­maß mit Waf­fen des US-Mil­itärs aus den Kriegen gegen Afghanistan und den Irak aus­gerüstet. Darunter Panz­er, Drohnen, vol­lau­toma­tis­che Stur­mgewehre, Granatwer­fer und weit­ere Aus­rüs­tung, die etwa für den Häuserkampf in Fal­lu­jah ent­wor­fen wurde.

    Laut ein­er am Son­ntag veröf­fentlicht­en Unter­suchung der New York Times wur­den amerikanis­che Police Departe­ments vor allem seit dem Amt­santritt von Barack Oba­ma als US-Präsi­dent in “beispiel­losem” Aus­maß mil­i­tarisiert. Ins­beson­dere über­schüs­sige Waf­fen aus dem Irak und aus Afghanistan sollen an die Ein­satzkräfte geliefert wor­den sein.

    Zehn­tausende Maschi­nengewehre, 200’000 Muni­tion­s­magazine, Tausende Tarn- und Nacht­sicht­geräte, Schalldämpfer, gepanz­erte Fahr- und Flugzeuge und Granatwer­fer befind­en sich darunter, wie der NYT-Jour­nal­ist Matt Apuz­zo schreibt. Seit 2006 haben die Polizei­di­en­st­stellen in den Vere­inigten Staat­en knapp 900 gepanz­erte und bewaffnete Fahrzeuge und 533 Flugzeuge und Hub­schrauber erhal­ten, so der Bericht weit­er. Dieser Trend zieht in den USA zunehmend die Aufmerk­samkeit von Jour­nal­is­ten auf sich. Da die US-Polizei nun immer mehr Kriegswaf­fen erhält, die etwa für den Häuserkampf in Fal­lu­jah ent­wor­fen wur­den, wird befürchtet, dass die Gren­ze zwis­chen zivil­er Polizei und Mil­itär zunehmend ver­wis­cht wird.

    Immer mehr US-Bürg­er protestieren gegen die Mil­i­tarisierung der Polizei, die sich laut Bericht­en immer sel­tener als Fre­und und Helfer, son­dern wie ein mil­itärisch­er Besatzer auf­führt. Gle­ichzeit­ig stellt die Oba­ma-Regierung immer wieder eine Ver­schär­fung des in der Ver­fas­sung ver­ankerten Waf­fen­rechts in den Raum, was zahlre­iche Amerikan­er als Bedro­hung auf­fassen. Die Mil­i­tarisierung der US-Polizei wird maßge­blich vom umstrit­te­nen U.S. Departe­ment of Home­land Secu­ri­ty unter­stützt.

  20. Wow, war das aber wieder schnell. Mein Dank an die Wahrheits­be­we­gung 🙂
    Scheint der GANZE Film zu sein. habs aber nicht über­prüft. 1,35 Std.
    Har0dim — Ein wahrer Spielfilm, der zum Denken anregt!

    Wahrheits­be­we­gung

  21. Danke für deinen Tipp zu dem Buch mit dem Autor (Pseu­do­nym) Carmin, habe­mal danach gegog­glet. War unge­nau, mit Wirtschaft war die Kriegswirttschaft mitt eingesvhlossen, wie auch die geheimdienste…wobei…anderes The­ma und ich bin da wahrlich eh nicht im bilde. Übri­gens arbeit­en wohl auch Geheim­di­en­ste ver­schieden­er Län­der gern mal zusam­men.
    Das mit NO PLANES ist KEIN SCHERZ. Meinre ich im vollen Ernst und ichj weiß nicht mehr wo und wie oft ich darüber schon getex­tet hat­te und Ver­linkt, zu Videos usw. Auch hier erst wiedr­er kür­zlich unter einem Artikel, wo ein User auch nicht “glauben” wollte, hat­te mehrere AT-Titel zumin­d­est erwäh­nt. Gib bei Youtube nur mal ein: No Planes ODER Keine Flugzeuge…vieleicht mit dem Zusatz 9/11. Da kannst kreativ sein.
    Im TV (und ange­blich AUCH im asi­atis­chen Raum) wurde auf NTV eine “Live” szene vom Ein­schlag gezeigt, nur verse­hentlich fehlte zuerst das Flugzeug, aber das Feuer beim nicht vorhan­de­nen Auf­prall war zu sehen, die Explosion…später gle­iche Szene, nur dies­mal MIT Flugzeug. 2 Flugzeuge gab es mit der Num­mer gar nicht. 2 weit­ere wur­den bis 2004 WEITER bei Flugge­sellschaft gelis­tet, erst hart­näck­ige Nach­fra­gen, lies Sie ent­fer­nen usw usw usw usw. da kön­nte tex­ten bis Nacht wird und da bin HUNDERTPTOZENTIG ÜBERZEUGT.
    Es kön­nen diese Alu­Dosen gar nicht durch die Stahlträger gedrun­gen sein und zwar kom­plett, mit Flügeln, Leitwerk, durch deck­en, böden, Zwiscvhenwänden.Die Geschwindigkeit stimmte nicht. Es gasb 2 ver­schiedene. Eine die offiziell und eine die Aktivis­ten ermit­tel­ten. Entwed­er war zu langsam, wäre abgestürzt oder in dieser niedri­gen Höhe zu hoch. der­Luft­druck ect hätte das Flugzeug schon zer­legt. Übroigens ein hin­weis darauf, wie frag­il duie Flugzeuge gebaut sind, aber drin­gen in das gebäude wie durch Papi­er? Es gibt VIELE Beispiele wie schnell dise Flugzeug Schaden nehmen, zer­brechen. Unfälle, Crasht­ests, eine Ver­schrot­tung…
    Nicht genug, das ein­drin­gen… nein…Ein Flugzeug…da kam die NASE nach 65 Metern wieder her­aus. Glaub­st Du das wirk­lich?
    Ter­ror­is­ten lebten nach debn Anschlä­gen noch, obwohl doch dort zu Tote gekom­men sein sollen? In den Flugzeu­gen? Kun­st­stück, da es Diese Flugzeuge nicht real gab.
    Ok, nur eine Doku dazu (wieder mal)
    Filmtricks und falsche Zeu­gen 9/11
    https://www.youtube.com/watch?v=I4KRjoovUfU

    und Eine mit dem Titel:
    11. Sep­tem­ber 2001 — Sep­tem­ber Clues — Keine Flugzeuge — Kom­plett

    Übri­gens KZ…gab es sowas in Eng­land nicht auch? Und zu den Rhein­wiesen­lagern.… naja…ich habe da mal ein Inter­view gese­hen von Einem, der sehr nüchtern und sach­lich berichtet, was dort gewe­sen ist. Er behauptet, dort Insasse gewe­sen zu sein. Webnn es stimmt, ist es nicht deck­end mit dein­er Aus­sage und dann noch ander­sweit­ig etwas mit­bekom­men. Das Lager war in Parzellen aufgetewilt. Der allerkle­in­ste Teil nur, hat­te Zelte. bwohl die Zelte VORHANDEN waren. Das heist: Bei jedem Wet­ter mit nur Dem, was auf dem Leib tru­gen auf matschi­gen, nassem, kalten Gelände.… Ange­blich bud­del­ten sich Manche Erdlöch­er und legten sich dann 2–3 hinein um sich zu wär­men… wenn da ein Fahrzeug das gelände plas­ttwalzte inter­essierte es Nie­mand ob da noch welche drin lagen. Die Meis­ten ver­hungerten. HILFSGÜTER, die mit ESSEN anka­men wur­den ZURÜCKGESCHICKT. Ange­blich wurde auch mal muwillig hineingeschossen, ohne grund, auf Men­schen. Sowas ken­nt man doch von einem Film, wo es um den Holo­caust auch geht? Also ich erin­nere da an einen Spielfilm, wo so ne kranke Type ange­blich zum Spass an der Freude jüdis­che Insassen über den Haufen schoss, wie bei Ton­tauben… Wie gesagt: Im Spielfilm…ob es so war oder nicht, aber ist das Andere Beispiel so viel bess­er???
    Nein, das erscheint nach gew­woll­tem Genozid oder wie du es nen­nen willst. Kann nicht sein? Was war dann in Dres­den, wo die ange­blichen offiziellen Opfer­zahlen viel geringer als ver­mut­lich tat­säch­liche Opfer und darunter sich­er auch einige Juden. War vol­lkom­men egal und es gab auch keinen Grund für den Angriff. Nja, Churchill hat­test ja erwäh­nt. Nun gut, will ich nicht ver­tiefen und kann mir eh nur Kle­ingkeit­en merken.
    Übri­gens nur zur Erinnerung…nach dem Boston Fake kon­nte man schön sehen was geschehen ist, wie nor­male Amerikan­er in ihren Woh­nun­gen über­fall­en wur­den auf großer Fläche, Panz­er auf den Strassen usw. Es gibt noch weit­ere Beispiele. Kennst du die Häuserkampf­pübun­gen im Osten Deutsch­lands? NEIN, es geht auch hier­bei nicht um Schurken­staat­en. Kennst du Euroigend­for?
    Auch wenn Sol­dat warst.… Es nicht nicht so wie es scheint, das Mil­itär usw kannst da nicht aus­nehmen. Nun, aber wirk­lich genug getex­tet. Ich kann Manch­es ein­fach nicht ste­hen lassen. Seh dir die Videos an.

    • Damit das hier nicht ausartet — wir sind näm­lich vom eigentlichen The­ma der Obdachlosen mit­tler­weile Licht­jahre ent­fer­nt — nur ganz, ganz kurz etwas zu 9/11:
      a) Die Flugzeuge in den WTC waren Flugzeuge, jedoch nicht von einem Piloten gelenkt, son­dern als “Drohne” einge­set­zt (Aufk­lärungs­flugzeuge sind schon lange Zeit automa­tisch gelenkt).

      b) das “Flugzeug” im Pen­ta­gon war ganz sich­er keines, denn zum ersten hat man den Geruch des Sprengstoffes wahrnehmen kön­nen (ein Experte vor Ort hat es sofort gerochen), die Flu­groute hätte ein Flugzeug niemals schaf­fen und dieses Kun­st­stückchen voll­brin­gen lassen; eine Mas­chine dieser Größe kön­nte zwar mal einen Sturzflug von 45° wagen, würde aber kaum 5 m über dem Boden wieder in die Hor­i­zon­tale kom­men oder den Unter­grund zu zer­stören, also regel­recht umzupflü­gen — das kann nur eine Tom­a­hawk .

      c) das Flugzeug , das abgestürzt ist, hat­te ange­blich Pas­sagiere, die jedoch alle­samt ohne Gepäck geflo­gen sein müssten — vor Ort ist nichts gefun­den wor­den.

      Gebäude:

      Die Tow­er, da sind sich Architek­ten wie auch Spreng­meis­ter einig, sind durch Ladun­gen geschwächt und zum Ein­sturz gebracht wor­den.
      Gebäude 7 ist nicht ein­mal von einem teil getrof­fen wor­den, trotz­dem brach ein Feuer aus dass das Gebäude zusam­men­fall­en ließ.

      Film­ma­te­r­i­al:

      Die ange­sproch­enen Filmde­tails kann man hin­ter­her immer bear­beit­en um den “Beweis” zu erbrin­gen, das dies und jenes gar nicht da war oder später hinzuge­fügt würde. Das ist kein Beweis und kann im dig­i­tal­en Zeital­ter auch kein­er sein., weil sehr gute Manip­u­la­tion vielfach nicht nach­weis­bar ist.

      Beteiligte Per­so­n­en:

      Wer tat­säch­lich glaubt das es sich dabei um eine große Inzinierung han­delt„ über­sieht offen­bar das man bei solchen Aktio­nen nur sehr wenige Men­schen ein­wei­hen dürfte weil son­st schnell alles her­aus käme. Ergo: Es mussten Flugzeuge in WTC 1+2 fliegen!
      Handyauf­nah­men von Pri­vatleuten, Auf­nah­men von Überwachungskam­eras wie auch der Polizei- und Feuer­wehrfunk wie auch von den Rettungsfahrzeugen…das alles kann man nicht manip­ulieren ohne aufzu­fliegen. Das wäre dann aber schon nach weni­gen Stun­den der Fall gewe­sen.

      Übri­gens wurde mehrere Beamte des FBI zurück gep­fif­f­en, weil Sie wohl etwas zu neugierig waren und eini­gen Din­gen auf der Spur waren.

      Wie dem auch sei:
      Der Anschlag war ein intern­er Auf­trag um einen Kriegs­grund zu haben ( und die Amerikan­er haben schon immer ohne Rück­sicht auf Ver­luste eigene Leute geopfert um ihre Ziele zu erre­ichen).
      Osama bin Laden hat nie auf der Fah­n­dungsliste des FBI ges­tanden um als Drahtzieher des Anschlags auf die WTC zu gel­ten.
      Osama hat zur zeit des Anschlags in einem Mil­itärhos­pi­tal in Maryland/Virginia eine OP hin­ter sich gebracht.
      Nach­fol­gende Suchak­tio­nen der Seals in ver­schiede­nen Regio­nen Afghanistans hat deut­lich gemacht das er Infor­ma­tio­nen bekom­men hat, wann die Kom­man­dos auf­tauchen, denn er war immer 1 oder zwei Tage früher ver­schwun­den — etwas viel Zufall denke ich.
      Selb­st die let­zte Aktion wonach Osama getötet wurde kann nur Unfug sein, denn selb­st wenn sie ihn getötet hät­ten, wür­den sie ihn nicht ein­fach ins offene Meer schmeißen und die Reli­gion dieses Mannes mis­sacht­en. Zum ersten hät­ten sie einen Mär­tyr­er geschaf­fen was ganz sich­er nicht ihr Ziel sein kann und zum zweit­en hät­ten sie alle ange­blichen Ter­ror­is­ten aufgewiegelt, die ihrer­seits dann richtig “zuschla­gen” wür­den.
      Haben sie aber nicht getan und haben sie nie getan, denn ein Ziegen­hirte aus Afghanistan, der wed­er schreiben noch lesen kann, kann auch nicht nach Anweisun­gen in ein­er frem­den Sprache Bombengür­tel bauen — der hätte sich vor Ort schon selb­st in die Luft gejagt.

      Das also soll es dazu gewe­sen sein, denn wie gesagt haben wir uns mit­tler­weiel sehr weit vom The­ma ent­fer­nt. Wir wollen gegenüber den Seit­en­be­treiber auch nicht unhöflich sein indem wir dem Artikel als solchem keine Beach­tung mehr schenken.
      Sollte das The­ma hier irgend­wann noch ein­mal aufge­grif­f­en wer­den will ich gerne ins Detail gehen.

      Zu den anderen Teilen Ihres Kom­men­tars werde ich später noch kurz einge­hen.

  22. Ich ver­suche mich nun kürz­er zu fassen und habe ger­ade auch nicht mehr viel Zeit:
    Also offen­bar hast du etwas von den Videos ange­se­hen? Viele­icht auch den Spielfilm Har­o­dim?
    Teils kann ich sich­er zus­tim­men. Diese ange­bliche Tötung Osamas war eh ein schlechter Witz. Es gab auch Ungereimtheit­en in der Darstel­lung. Aber das versenken im Meer, was ich sel­ber schon gesagt habe, das da die Darstel­lung Stuss sein muß, obwohl eine Ausrede war (offiziell)… aus Respekt vor dem islamis­chen Glauben. Dazu brauchte keinen Clip anse­hen. Dazu muß mich auch nicht mit Islam ausken­nen um den Schwachsinn nicht zu fressen. Logisch hat eine “Seebestat­tung nix mit Achtung vor dem Islam zu tun. Ich weiß nur, das Sie schnell BEERDIGT wer­den müssen. Bin­nen 3 Tagen? Egal… Aber so kann man nie etwas nach­weisen, ob über Gen­analyse oder… Es wird spekuliert, das Osama schon Jahre früher an einem Niern­ver­sagen ver­starb, es gab danach noch Dop­pel­gänger, die seine Rolle über­nah­men und Aus­sagen die die falschen Osamasa macht­en wur­den aus­ges­trahlt. Nicht viel später nach dem Anschlag, wo Er unbeteiligt daran war. Der zweite Film, wo nur den Titel ein­stellte und gestern nochmal die erste Hälfte wieder sah… geht von einem Marschflugkör­p­er aus. Das ist bis dahin, der einzige Punkt, wo ich die Ten­denz eines deut­lichen Zweifels habe, anson­sten super recher­chiert und durch­schaut. Ich glaube, es war nicht mal dass oder ne Drohne. Sowas brauchte es gar nicht. Aber dieser Punkt ist weniger wichtig, wie die Tat­sache. Es war kein Flugzeug, keine Piloten, keine islam.Terroristen, keine Boe­ings. keine Pas­sagiere. Im Video wurde da noch nicht mal gesagt, was auch dort zu sehen war, das Flügel hin­ter ent­fer­n­ten Gebäu­den ver­schwan­den, was eben­falls klar für eine Sim­u­la­tion spricht. Im Übri­gen gibts Viele weit­ere Clips, viele weite Auf­nah­men wur­den unter­sucht. Das ste­ht ein­deutig fest. neben vie­len weuiteren Aspek­ten, was dies stützt. klar auch, das gesprengt wurde, aber führt wieder zu weit. Ist dann ja auch kein Stre­it­punkt, Gebäude 7 usw. klaro. auch gesprengt.
    Beim Pentagon…gut…vieleicht da ne Art Rakete. das mag sein, da lege mich nicht fest, aber auch kein Flugzeug.
    Aber ewenn es Neues geben sollte, neue erken­nt­nisse, was WTC bet­rifft, bin nicht so fest­gelegt, nicht zukün­ftig meine Mei­n­ung zu ändern, das evt. ne rakete, zur zeit gehe nicht davon aus. Da gibts kaum Mate­r­i­al, was es deut­lich bele­gen würde, auch nicht bei Dokus sich­er, wo von fes­ten Objek­ten ode Flugzeu­gen noch aus­ge­gan­gen wurde.
    Wozu auch? Wenn ich über­lege, durch die Spren­gung mußte ein Loch aussen erzeugt weden, das die Umrisse eines Flugzeugs hat­te, das geht schon­mal nicht, wenn eine Mis­sile eingeschla­gen wäre und hätte die Oper­a­tion schwieriger gemacht. Es passt in kein­ster Weise mit anderen Tat­sachen, ECHTEN Augen­zeu­gen­bericht­en zusam­men und die gezeigten Flugzeuge sind nun mal ein­deutig FAKES, soll darunter ne drohne ver­steckt sein? Wie denn? Ich kann mit etwas Zeitaufwand sich­er ein Dutzend Clips her­aus­suchen, woi nur sich mit dieser The­matik der gefak­ten Flugzeuge befasst und imme wieder Neues her­aus­fan­den. Der Ton war nachträglich zuges­teuert. War Fake, wie das Bild. Schreie in ver­schiede­nen Auf­nah­men die Gle­iche usw usw. Eben die Schaus­piel­er. Ein­er gle­ich an BEIDEN Orten. Beim Pen­ta­gon und WTC, was fak­tisch nicht geht. Also nicht zum gle­ichen Zeit­punkt gedreht oder zusam­mengeschnippselt und zudem auch kein glaub­hafter Zufall mit vie­len weit­eren Unstim­migkeit­en.
    Ein­er behauptet sog­ar, das ein Deutsch­er an der Sim­u­la­tion beteiligt war. Der soll mit­tler­weile ne eigene Fir­na haben, Das Gebäude liegt in unmit­tel­bar­er Nähe ein­er Freimau­r­erloge und sein Fir­menge­bäude ziert eine dreieck­iger Ein­gang. Also eigentlich reichen auch die 2 Dokus wirk­lich um zumin­d­est nicht mehr auch nur von ner drohne auszuge­hen. Aber sei es drum. In Vielem stimme Dir ja zu, und in Vielem weiß ich zuwenig. Jedoch auch du liegst eben nicht immer richtig. Es ist ja kein wet­tbe­werb, wo der “Bessere” gewin­nt. Aber die Wahrheit her­auszufind­en sollte…
    Ich…muß weg

  23. Ich bleibe ja so ungern Antworten schuldig:

    Mit Drohnen sidn fer­n­ge­lenk­te Flugzeuge gemeint, nicht Drohnen wie “Preda­tor” oder andere Typen. Jedes fer­n­ge­lenk­te Flug­gerät wird als Drohne beze­ich­net.

    Was die ange­bliche Sim­u­la­tion ange­ht ist das wirk­lich Unfug; das haben diverse LIVE­bilder deut­lich gemacht. Kein Com­put­er­spezial­ist für Spezial­ef­fek­te hätte diese Auf­nah­men sozusagen in Echtzeit verän­dern kön­nen — und schon gar nicht für zig ver­schiedene Kam­er­a­po­si­tio­nen die da vor­liegen. Nimmt man näm­lich die Film­se­quen­zen und über­prüft anhand dieser Dat­en die Posi­tion, ist sie über­all gle­ich; die Berech­nung dieser Dat­en und das anschließend manip­ulieren würde viele Stun­den in Anspruch nehmen. Die Behaup­tung das dort manip­uliert wurde, ist zudem von denen wider­legt,. die die offizielle Darstel­lung des Anschlag NICHT glauben — das sind die einzi­gen die einen Grund dafür hät­ten das anzuzweifeln, doch das Gegen­teil ist der Fall.

    Was das Spren­gloch ein­er Tom­a­hawk ange­ht, hin­ter­läßt die ein wirk­lich großes Loch — wie man am Pen­ta­gon sehen kann — dort sind übri­gens keine Spuren davon das Tragflächen durch Mauer­w­erk gegan­gen sind, son­dern nur ein großes Kre­is­för­miges “Ein­schus­s­loch”; das ist schon an sich selt­sam, weil die Trieb­w­erke auf jeden Fall durch die Mauern geschla­gen wären.
    Das im Pen­ta­gon eine Rakete — also eine Tom­a­hawk — eingeschla­gen ist, ste­ht ohne wenn und aber fest; es gibt dafür kein­er­lei Zweifel.

    Ich werde ihnen die näch­sten Tage, wenn mal Luft ist, einige sehr gut recher­chierte Infor­ma­tio­nen ver­linken. Ich werde das allerd­ings in einem einzi­gen Artikel zusam­men­fassen, der etwas länger wird, aber dafür alle rel­e­van­ten Infor­ma­tio­nen enthält.

  24. Ich denke, damit sollte eine menge gek­lärt wer­den kön­nen — wie nach weni­gen Minuten der Beleg dafür, das es fer­n­ge­lenk­te Flugzeuge schon seit Mitte der 40er Jahre gibt.

    Beim Pen­ta­gon hat es auf­fal­l­end nach Cordit gerochen; das wurde von mehreren Pen­ta­gon Mitar­beit­er bestätigt, und die wis­sen wovon sie sprechen.

  25. Ich seh es mir noch an, genau­so ein paar Links, wo noch nicht dazugekom­men bin, aber muß mich rev­i­dieren, Hast die Videos, doch nicht ange­se­hen, die ver­link­te?
    Übri­gens gibts noch ne schöne ECHTE Hub­schrauber auf­nahme, im Gegen­satz zu den Simulierten, wie auch im Video bewiesen, die von einem fes­ten Stand­punkt gemacht wur­den, bzw. mith­il­fe eben Com­put­ertech­nik, Vieles enstammt DIREKT aus dem TV, also Orig­i­nalen, die Ver­frem­dung wurde schon vom TV so aus­ges­trahlt und nicht nachträglich. verän­dert Das Besagte von NTV wurde auch im TV so aus­ges­trahlt. Der ver­wirrte Mod­er­a­tor, der ja sich­er mit Knopf im Ohr und dann aber die einge­blendete Szene, wo KEIN Flugzeug drauf war.… da wäre ich auch ver­wirrt. Der Mod­er­a­tor wurde offen­bar extra zuvor neu dafür eingestellt, passend dann zum Ereig­nis. Was in der zweit­en Doku noch zum tra­gen kommt, ne UNMENGE an FALSCHEN Augen­zeu­gen, die selb­st bei den TV-Sendern arbeit­eten, was für ein Zufall. Eine Augen­zeu­g­in sehr weit ent­fer­nt und hätte die Flugzeuge gar nicht wahrnehmen kön­nen,. über­haupt mit dem nachträglich einge­fügten Dun­st. Das mit der falschen Brücke im Hin­ter­grund, die sich vom Tow­er WEG BEWEGT, hat ein Eigen­leben, also Sie ent­fer­nt sich ist genau­so unmöglich, genau­so wie per­spek­tivisch falsch dargestellt usw. Übri­gens erin­nere sel­ber noch an diese nebli­gen Auf­nah­men, wobei in anderen wiederum, ger­ade da wo schön­er Him­mel.… ins­beson­dere bei den Ama­teu­rauf­nah­men war bessere Qual­ität, als bei den Der prof. Kam­er­aTeams. Sehr selt­sam, gelle?
    Ich habe dann auch mal ne Doku gese­hen, wo ca.45 Min. ging und sich­er die offizielle Ver­sion stützen sollte… Nur Ama­teu­rauf­nah­men, ange­blich. auch da war meist sehr schön­er Him­mel und viel bessere Qual­ität, wie in den Medi­en, far­big, statt ver­schwom­men und ins­ge­samt eher schwarz-weiss… Abe da sah man auf KEINER EINZIGEN Auf­nahme ein Objekt, das in die Türme flog, auch nicht beim Zweit­en Turm, wo doch nach dem ersten Tow­er doch sich­er Manche hät­ten drauf haben kön­nen. Genau­so dolle, das die TV Sender ihre eige­nen aus­ges­trahlten Clips NACHKORRIGIERTEN, nachbesserten ode einen Balken drüber ect ect. bei später­er Wieder­hol­ung zuvor verän­derten. Auch die Flugzeuge im Flug­winkel und Höhe vari­ierten. Was ich damals nicht zuord­nen kon­nte, war ein komis­ches Bauchge­fühl, bei ein­er Auf­nahme aus der Frosch­per­spek­tive. Ein Mann wurde von unten gefilmt, Er saß und die Kam­era war deut­lich tiefer und im msehr schrä­gen Winkel, aber genau so das am Him­mel den “Flieger ein­fan­gen kon­nte. dr spon­tan auf­tauchte. SEHR ungewöhn­liche filmis­che Ein­stel­lung. Das war genau zuvor plaziert… Meist grau, auch mal gel­blich­er Hin­ter­grund, mal …usw. Der Rauch mal grau, mal schwarz…Na, auch hier erin­nert mich die miese Qual­ität teils an Auf­nah­men von Mond und Mars,grins. Also nicht Stand der Tech­nik, wobei Neuere teils sich deut­lich in Far­ben unter­schei­den usw. Jaja, Mars der rote Plan­et. Schön, wenn man nen Rot­fil­ter nimmt und alles gle­ich­far­big, keine Nuan­cen erkennbar, so jeden­falls früher. Ob es über­haupt auf de Mars war. Ich traue DENEN ALLES zu…
    Der Wis­senschaftler ist jeden­falls auch der Burn­er. Also er hat­te 1988 ein The­ater­stück über Selb­st­mor­dat­ten­täter geschrieben, sagte Er selb­st, hat ver­schiedene Rollen gespielt…in der Wer­bung und TV-Serien, Neben­rolle in Com­e­dy-serien, in einem Musik­clip, tritt auch zum “Anschlag” in mehreren Rollen auf.… etwas verklei­det und…
    …Auch sehr schön, fast vergessen zu erwäh­nen… eine ECHTE Hub­schrauber auf­nahme, die meis­ten waren es nicht… da wird eine frau gefilmt, die ziem­lich unver­let­zt wirkt, mit sauberen Klam­otrten, soweit erkennbar, nicht zer­fet­zt erkennbar nicht ver­schmutzt… Sie stand auf EIGENEN Beinen an dem Loch und hielt sich an einem der geborste­nen Stahlträger fest, also genau dort, wo der Ein­schlag gewe­sen sein soll und sich die größte Hitze entwick­elt haben soll und das Flugzeug explodiert.… außer­dem sagte eine frau, die Scheiben wären nach aussen zer­borsten, wo dann die Leitung gekappt wurde und… auch die Aluteile zeigten wohl auch nach aussen vom Gebäude weg, bei einem Auf­prall von aussen würde ich denken, müßten nach INNEN ver­bo­gen sein…und natür­lich kön­nen die Schä­den oben allein auch sowieso nicht zuim Ein­sturz geführt haben, denke…da wird es keinen Ein­wand geben. Es gibt auch ne Auf­nahme von ZERSCHNITTENEN Stahlträgern beim WTC die sehr sauber und schräg, wie eben bei Nan­oth­er­mit-Spren­gun­gen. Nicht geschmolzen, zer­borsten, ver­bo­gen ect. Viele­icht wurde da noch mehr gemacht.… Wer weiß.… Im Keller gab es Explo­sio­nen auch und wie kon­nte das Met­all so lange flüs­sig bleiben? Weiß nicht mehr genau…wochenlang? Das müßten Fach­leute beant­worten. Beim Zusam­men­bruch kann man auch diverse Sprengzün­dun­gen darunter erken­nen, die nach AUSSEN ver­puffen, auch beim Cen­ter 7… Na, das muß tat­säch­lich ein Meis­ter­stück gewe­sen sein. So akku­rat und gle­ich­för­mig und ohne Wider­stand, wie Sie pul­verisiert zusam­men­klappten, im freien Fall, wie es so schön hies.
    Es gäbe auch noch etwas zu einem ange­blichen Tele­fonat zu sagen, was von einem nicht existieren­den Flugzeug geführt wor­den sein soll. 3 mal wurde diese The­o­rie wider­legt, bis schließlich die behör­den oder flugge­sellschaft.… über haupt nicht mehr darauf eingin­gen. Ein­mal hies es, wäre vom Bor­dtele­fon geführt wor­den, war nicht möglich in diesen Maschi­nen, dann war der Tenor, vom Prepaid-Handy…konnte eben­falls wider­legt wer­den. Es wurde genau erk­lärt, aber ich erin­ner nocht mehr und extra nochmal danach suchen und anse­hen will es nicht.… oder auch zu den ange­blichen Ter­ror­is­ten, da macht­en am Boden ein paar den großen Max um aufz­u­fall­en, damit nach­her eben als schuldige benan­nt zu wer­den. Sich­er wußten Die auch nicht, wofür ihre Namen und Gesichter miss­braucht wer­den. Wie auch manche im TV von Explo­sio­nen sprachen aber sagten, KEINE FLUGZEUGE gese­hen zu haben und schnell vom Gegenüber, dem Mod­er­a­tor gesagt bekom­men hat­ten, es waren Flugzeuge. Also vor Ort sahen es nicht, aber im Stu­dio die wußten es immer besser.…tjaja… Ein Foto­graph war unte einem Turm, DIREKT, sah auch kein Flugzeug, aber eben die Spren­gung.
    Aber die Frau am Stahlträger straft eben­falls der offiziellen The­o­rie aber sowas von Lügen und wie erwäöh­nt, es gibt so mas­sig Beweise und Indizien auf vie­len Ebe­nen. Viele die gemurkst hat­ten und Fehver­hal­ten zeigten wur­den sog­ar befördert…danach… Es ist immer so… wie bei der Mafia.… Erst mußt Jemand umbrin­gen, bevor aufgenom­men wirst. Also um so skru­pel­los­er und Hirn­er­we­ichter, um so verbrecherischer.…ect. Um so weit­er kommst Du in der Hier­ar­chie, wenn nicht spurst bist eben weg vom Fen­ster. Also so kann die Welt nur in den Abgrund steuern, wenn nichts Mas­sives geschieht.…

  26. Ich melde mich hier nochmals zu Wort, weil die Rhein­wiesen-Lager bei Büderich auch meine Fam­i­lie direkt betrof­fen haben. Zwei Fam­i­lien­mit­glieder waren in diesem KZ unter freiem Him­mel unterge­bracht und dort war die Hölle auf Erden ange­sagt. Mit bloßen Hän­den haben unsere Lieben eine kleine Höh­lung gegraben, Gras, Wurzeln, Würmer und schlim­mere Dinge gegessen und kon­nten doch nur dem großen Ster­ben zuschauen, obwohl ausser­halb dieser Hölle die notwendi­ge Nahrung vorhan­den gewe­sen war. Ort­san­säs­sige Bewohn­er haben unter Lebens­ge­fahr Nahrung ins Lager gewor­fen. Ich will hier nicht groß auf diese Ver­brechen einge­hen, denn die Fratze des Teufels ist zeit­los und zeigt sich auch in der Gegen­wart immer unge­niert­er. Die Mit­glieder mein­er Fam­i­lie sind mit dem Leben davon gekom­men. Allerd­ings sahen sie genau so aus, wie man es erwarten dufte: Wan­del­nde Skelette, die sich nur kurz auf den eige­nen Beinen hal­ten kon­nten und müh­sam gesund gepflegt wer­den mußten. Mit­tler­weile sind sie ver­stor­ben, aber eine Schwest­er lebt noch heute in der Nähe des ehe­ma­li­gen Lagers.

    Inter­es­sant ist der von GI eingestellte Link über Gen­eral­ma­jor a.D. Albert N. Stubbel­bine, der nicht nur ober­ster Geheim­di­en­stchef der amerikanis­chen Stre­itkräfte war, son­dern auch Chef mehrerer Geheim­pro­jek­te, die mit Aus­bil­dung und Ein­satz übersinnlich­er Super­sol­dat­en zu tun hat­ten. Eines dieser Pro­jek­te wurde auch ausser­halb des Mil­itärs unter dem Namen „Star­gate“ bekan­nt. Damit ist nicht die gle­ich­namige Fernsehserie gemeint, auch wenn das reale Star­gate Pro­jekt in gewiss­er Hin­sicht. mit, ich nenne es mal „durch­brechen der Raum-Zeit-Gren­ze“ zu tun hat­te.
    In Erin­nerung sind mir Gespräche mit dem dama­li­gen Major Ed Dames vom Pro­jekt Star­gate über die zuvor genan­nten The­men geblieben, die nicht unbe­d­ingt in einem Kon­sens gipfel­ten. Gen­er­al Albert N. Stubbel­bine, den ich auf ein­er inter­nen Tagung in Europa vor rund 20 Jahren ken­nen­gel­ernt habe, ist ein inter­es­san­ter Mann und (in 2. Ehe) mit der Ärztin Dr. Rima Lai­bow ver­heiratet. Dr. Lai­bow war zu mein­er aktiv­en Zeit Vor­sitzende der „Threat-Comis­sion“ (falls mein Gedächt­nis mich nicht täuscht), also ein­er „Bedro­hungs-Kom­mis­sion“. Dabei ging es um Abduk­tio­nen (Ent­führun­gen) von Men­schen durch (möglicher­weise) kos­mis­che Mächte bzw. frem­dar­tige Intel­li­gen­zen. Gen­eral­ma­jor Stubbel­bine war über Jahre direkt an der Quelle mil­itärisch­er Infor­ma­tio­nen zu dieser The­matik und die schon ange­sproch­enen Geheim­pro­jek­te hat­ten selb­stver­ständlich einen Bezug dazu. Wer etwas anderes glaubt, ist zu gut­gläu­big. Aber zurück zum eingestell­ten Link von GI. Dort sagt der mit­tler­weile hochbe­tagte Ex-Gen­er­al, er würde NICHT sagen, was genau ins (Pen­ta­gram) Pen­ta­gon eingeschla­gen wäre, weil er es nicht beweisen kön­nte. Ich gehe mit GI kon­form, der eine Rakete des Typs Tom­a­hawk als Übeltäter annimmt. Auf­fäl­lig ist sicher­lich die Tat­sache, daß der getrof­fene Gebäude­teil Mitar­beit­er ein­er Prüfkom­mis­sion beherbergte, die der Schat­ten­regierung dicht auf den Fersen gewe­sen sein soll. Die „Engel­mach­er“ pla­nen immer sehr gründlich.

    Warum ich über­haupt auf Albert N. Stubbel­bine einge­gan­gen bin, hat mit den ange­sproch­enen Pro­jek­ten zu tun. Übersinnliche Superkrieger sind nicht etwa die Idee eines durchgek­nall­ten Gen­er­als, son­dern im Ein­satz erprobt. Defin­i­tiv sind mir solche Ein­sätze bekan­nt und damit ver­let­ze ich mit Sicher­heit keine Vorschriften, weil bes­timmte Erfolge (z.B. im 1. Irakkrieg) von den Betreibern selb­st „stolz“ der Welt verkün­det wor­den sind, wenn auch die Welt kaum Notiz davon genom­men hat. Das kön­nte wohl an der gefüll­ten Bade­wanne mit Nebel­suppe gele­gen haben, die von Uri Geller über Dr. Puharich bis Ingo Swann und darüber hin­aus gere­icht hat. Gen­er­al Albert Stubbel­bine habe ich in ambiva­len­ter Erin­nerung behal­ten.

    Damals steck­te ich bis über bei­de Ohren in über­natür­lichen Pro­jek­ten und die Tat­sache, daß wir Men­schen nicht allein im Mul­ti­ver­sum sind, ver­set­ze mich in einen unglaublichen Gefühlszu­s­tand. Und doch gab es eine kaum wahrnehm­bare, war­nende Stimme in mir, auf welche ich aber nicht hören wollte. Es dauerte nicht lange und dann brach die Hölle in meinem Leben los. Die Details sind Pri­vat­sache, auch wenn mein bish­eriges Leben voll­ständig und gnaden­los zer­stört wurde.
    Diese Geschehnisse führten mich, Gott sei Dank, zu Chris­tus und der liebende Gott wurde mein neuer Boss. Der andere, falsche Gott (neb­st sein­er kos­mis­chen Bande), kann z.B. seine Macht dur­chaus übersinnlichen Super­sol­dat­en ver­lei­hen (eben­so der illu­minierten Satans­brut), aber aus sich selb­st her­aus ist nie­mand aus diesen Kreisen in der Lage, über diese bösar­tige Macht frei bes­tim­men zu kön­nen, auch wenn dies fälschlicher­weise geglaubt wird, weil es doch offen­sichtlich funk­tion­iert. Aus eigen­er, erlebter Erfahrung kann ich nur jeden Men­schen davor war­nen, übersinnliche Kräfte gegen Mit­men­schen einzuset­zen, egal wie ver­lock­end es scheint und egal welche (verkan­nten) ehrbaren Absicht­en mit solchen Pro­jek­ten verknüpft wer­den. Eine ähn­liche Prob­lematik ergibt sich auch für den soge­nan­nten Eso­terik­bere­ich, aber darauf will ich an dieser Stelle nicht weit­er einge­hen, weil mein Beitrag langsam zum Ende kom­men sollte.

    Jed­er, der in bedrohliche Schwierigkeit­en durch übersinnliche bzw. para­nor­male Tätigkeit ger­at­en ist und sein Heil bei Gott und Chris­tus erhofft, aber nicht weiß, wie dieser Weg gegan­gen wer­den sollte, kann sich gerne (unent­geldlich) bei mir melden. Es wird sich ein Weg find­en lassen — evtl. über die Betreiber dieser Plat­tform. Um Berührungsäng­sten vorzubeu­gen und weil ich eigentlich schon im Ruh­e­s­tand bin, möchte ich anmerken, fre­und­schaftlich mit dem 1999 ver­stor­be­nen UFO-Abduk­tions­forsch­er Dr. Johannes Fiebag und dem im April 2013 ermorde­ten UFO-Abduk­tion­forsch­er Dr. Paul Schulte ver­bun­den gewe­sen zu sein, um nur zwei ehrenswerte Män­ner zu würdi­gen, die über jeden Zweifel erhaben waren, frem­den Inter­essen gedi­ent zu haben. Natür­lich kann ich diese Aus­sagen auch bele­gen, sofern jemand Hil­fe benötigt und wir miteinan­der in Kon­takt kom­men soll­ten.

    http://mysteries-magazin.com/index.php?op=news&func=news&id=5282

    http://hybridsrising.com/Articles/Hybrids-Rising-The-Genesis-Project-II.html

    Allen Leserin­nen und Lesern wün­sche ich ein erhol­sames Woch­enende.
    Gelobt sei Jesus Chris­tus.

    • @Luke: DANKE für deine Wort­mel­dung. damit bekräftigst Du grund­sät­zlich den Zeugen/Insassen diese Lagers in besagtem Inter­view. Also ist es keine Erfind­ung.
      Es fällt mir schw­er nun nicht eine deut­liche Querverbindung zu ziehen, wenn man sich die möglichen Bilder der Aus­ge­mergel­ten vorstellt, am Zaun und den Bildern, die man so ken­nt, und jüdis­che Insassen darstellen. Da gibt es sich­er Ähn­lichkeit­en.…

      Mit religiösem Glauben kann aber lei­der nicht dienen.
      Ich glaube von Stub­blebine hat­te sich­er auch 2 mal was gese­hen. Ein­mal war es mit Lai­bow beim AZK (Anti­zen­surkoali­tion 2011?) als ein Ref­er­ent, muß aber zugeben, das nichts mehr weiß um was es ging, viele­icht bin da sog­ar eingeschlafen. Zuviel ist eben zuviel… kann auch sein, das Bruch­stücke erin­nern würde, wenn nochmal anse­he. Nja,egal. Werde es mir zuführen.
      Ja, mit dem Abduk­tion-Phänomen habe auch FRÜHER einige Büch­er gele­sen und in ner Zeitschrift und ein eigenes Erleb­nis gehabt, das im WEITEREN Sinne in diese Rich­tung tendiert, aber nicht das erin­nern würde auf einem Ufo gewe­sen zu sein o.ä. Dazu kom­men noch paar Wenigkeit­en, auch mal im vol­lkomme­nen Wachzu­s­tand. Und ein­mal wo es im “Traum” geschah, habe mich selb­st zen­tri­ert um wach zu wer­den, was sehr schw­er­fiel und dann habe “etwas” am Fen­ster gese­hen. Ich wohnte im zweit­en Stock, dahin­ter ein rel­a­tiv großes Grund­stück, dahin­ter nur ein Feld­weg und dann ne alte Lehmgrube/Ziegelei die still­gelegt und ein Weinberg-“Hügel”, es war auch nicht mehr dunkel, son­dern sehr früher mor­gen, werde da aber auch nicht groß drauf einge­hen, zumal es ger­ade auch noch recht früh ist… ist ein eigenes The­ma…
      So richtig damit beschäftigt hat­te ich mich jeden­falls erst, ger­ade zum speziellen Phänomen, nach­dem es geschehen ist… Was mich sehr gestört hat­te, von dem Weni­gen, das erin­nere… es war recht ein­seit­ig. Sagen wir so: Eine Unter­hal­tung auf Augen­höhe kam nicht zus­tande. Ich hätte gerne etwas erfahren.
      Der Link zu den Kornkreisen hat sich­er auch kaum Jemand angek­lickt, aber dieses recht lange und aktuelle Inter­view finde sehr ser­iös und dif­feren­ziert. Kein Mark­tschreier, der bei jedem kleinen Kreis gle­ich Ufo ruft und dur­chaus sach­lich und mit gesun­der Skep­sis aus­ges­tat­tet zu sein scheint. Er sprach u.a. auch von EINEM (Ihm als einziger bekan­nter) Fall von Lichtkugeln die gefilmt, während darunter die Kreise ent­standen. Ich sagte ja, es gäbe mehrere Fälle wo Kugeln gesichtet wur­den. Auch beiTage gefilmt.… aber es stimmt ja… die Kugeln waren da wo die Kreise waren, aber die waren da schon im Boden. Man kön­nte dann spekulieren, das dabei ähn­lich viele­icht solche Lichtkör­p­er dafür ver­ant­wortlich sein kön­nten (nicht müssen, nur als Möglichkeit).
      Aber zu den Super­sol­diers. Fol­gende 2 Clips OHNE GEWÄHR, aber vorneweg… Ich kann mir vorstellen, wie Einige die Per­son im Clip ein­schätzen. Muß auch nicht stim­men, was er behauptet. Woher soll ich das auch wis­sen, aber es KÖNNTE… UND Eines kann bestäti­gen.… Die inter­viewte Per­son KANN Karate. Ich habe bei YT Auf­nah­men gese­hen, wo Er in Action ist. So durchgek­nallt Wie Er evt. für Einige rüberkom­men mag. Also das nen Schwarzgurt hat, würde Ihm abkaufen und ob dann so total von Sin­nen sein kann??? Klar… trotz­dem kön­nte es erfun­den sein, aber was soll groß reden…ach ja, Er erzählte was von einem Implan­tat und dazu gibts auch etliche Hin­weise, das Manchen Implan­tate einge­set­zt wur­den, inter­es­san­ter­weise aber…sei nicht verschwiegen…auch im Zusam­men­hang mit den Ent­führungs­geschicht­en gibt es sowas…

      Project Camelot inter­viewt Robert Dun­can O’Fin­ioan — deutsche Unter­ti­tel
      https://www.youtube.com/watch?v=1rR_7hk1r_E

      Project Camelot inter­viewt Robert Dun­can O’Finioan(2) — deutsche Unter­ti­tel
      https://www.youtube.com/watch?v=E5QD52S2WmE
      ANMERK: Diese 2 Parts müßten eine verkürzte Ver­sion sein. Wie immer, viel mehr Mate­r­i­al auf englisch…

      Googleüber­set­zung- Stone­henge eine Mil­litärische Geheim­op­er­a­tion. Wie wir nach Strich und Faden ver­arscht wer­den- bitte weit verteilen!!!
      http://daserwachendervalkyrjar.wordpress.com/2014/06/12/googleubersetzung-stonehenge-eine-millitarische-geheimoperation-wie-wir-nach-strich-und-faden-verarscht-werden-bitte-weit-verteilen/
      ANMERKUNG: Mit vie­len Schwarz-Weiss-Fotos bei dem (ange­blichen) Erbau der Stone­henge-Anlage und es geht hier nicht um einen Zeitreisenden, der mit Kam­era bewaffnet in die Ver­gan­gen­heit reist… Wie gesagt, ohne Gewähr…

      Flug MH370: Jacob Roth­schild erhält alle Patente für implantier­bare Microchip // Mon­tags­de­mo
      http://wissenschaft3000.wordpress.com/2014/06/11/flug-mh370-jacob-rothschild-erhalt-alle-patente-fur-implantierbare-microchip-montagsdemo‑s/
      TEXT
      Veröf­fentlicht am 30.05.2014

      Hin­ter­gründe zum ver­schol­lenen Flugzeug MH 370 Malaysia-Air­lines Boe­ing 777–200 am 23. März 2014. Bis heute wurde es nicht gefun­den.
      Unter den Pas­sagieren befan­den sich auch 20 Angestellte von Freescale Semi­con­duc­tor, ein­er Fir­ma mit Sitz in Austin (Texas).
      Zwölf von ihnen waren mala­y­sis­ch­er und acht chi­ne­sis­ch­er Nation­al­ität.
      http://de.wikipedia.org/wiki/Malaysia…

      Mil­liardär Jacob Roth­schild wird der alleinige Eigen­tümer des wichti­gen Patent. ARM-Mikro­con­troller KL-03, die anderen 4 chi­ne­sis­chen Paten­in­hab­er waren in diesen Flugzeug und sind gestor­ben..

      Wenn ein Patentin­hab­er stirbt, teilen die anderen Eigen­tümer gle­icher­maßen in Div­i­den­den von Ver­stor­be­nen. Wenn vier der fünf Patentin­hab­er ster­ben, dann bekommt der lebende der Patentin­hab­er 100% des Patents.
      Der verbleibende Patentin­hab­er ist die Fir­ma Freescale Semi­con­duc­tor. Wem gehört Freescale Semi­con­duc­tor? Die Antwort ist: Jacob Roth­schild. Britis­che Mil­liardär besitzt die Fir­ma Black­stone, der wiederum besitzt die Fir­ma Freescale Semi­con­duc­tors.

      Bevor es vergesse: Es gibt auf deutsch von Alex Jones 8–9 Dokus, teils über 2, glaube ein­mal so 3 Stun­den. Die kürzeste 45 Min.. Auf englisch mehr…
      Egal was man von Jones hält. Garantiertt hat Er seine Mack­en, ist viele­icht ein Ego­manne und wer weiß…vieleicht spielt Er ja ein dop­peltes Spiel. Es ändert jedoch nix an dem guten Mate­r­i­al. Es soll Ihn ja kein­er zu,m Präs­er wählen oder jede Doku nur zu kon­sum­ieren. IMMER kri­tisch bleiben. LEIDER gab es schon lange nix mehr über­set­zt, ja gut, bis auf einige über­set­zte Clips, keine Doku mehr. Am ein­fach­stren ist…gebt bei YOUTUBE ein: Alex Jones Doku
      dann müßtest auf den ersten Seit­en eigem­ntlich so ziem­lich Alle find­en. Deutsch oder ger­man kön­nt ja noch dahin­ter tex­ten.
      Er hat schon im Jahre 2009: Die Oba­ma Täuschung her­aus­ge­bracht. Kurz nach 9/11 schon ne erstaunloich fotschrit­tliche Doku, dafür das der False Flag noch so frisch war. Ein Titel ist Endgame und Ein­er: New Wold Order. Ich glaubre der Let­zte, den kenne. Am Anfang schaus­piel­ert Er etwas (glaube hat er mal gel­ernt), aber dann kom­men schon noch die fak­ten. Es kann eben irri­tieren, da schal­tet soi Manch­er viele­icht vorher ab…
      und GI kön­nte evt. inter­essieren: Police State 2, Police State 3 und Police State 4. Ich frage mich nur, ob es nicht auch nen ERSTEN gab?
      Über den Bohemi­an Grove is ne weit­ere… Das find­et Ihr dann schon. Ist kein Prob­lem. Bei YT und google weiß man zwar nie, aber es hat so große Ver­bre­itung gefun­den, das es Schwachsinn wäre… Ich wieder­hole mich nochmal: Man sollte NIE nur auf ein oder 2 Quellen sich ver­lassen, ruhig immer ein bre­it­eres Spek­trum nutzen. Natür­lich auch bei Videos, wenn vorhan­den und mit­denken.…

      • Ich habe für Sie mal einiges her­aus­ge­sucht, was einen Bezug zu Pro­jekt Camelot ste­ht.
        Hier etwas von David Wilcock — was mein­er Mei­n­ung nach sehr anstren­gend ist, weil man den Text per Sprach­pro­gramm anonymisiert hat; ver­mut­lich um den Inter­view­er nicht anhand des Stim­m­musters zu iden­ti­fizieren:
        http://www.youtube.com/watch?v=l_wfgerdZ5Y
        Noch so ein anstren­gen­des von Dan Burisch:
        http://www.youtube.com/watch?v=O4eTmmQFatU
        Was mich dann noch sehr beein­druckt hat, ist Exopoli­tik Deutsch­land, denn der Ein­druck das man nicht an wirk­lich­er Infor­ma­tionsver­bre­itung intere­sieren zu sein scheint, zeigt die erste Ein­blendung mehr als deut­lich — will damit sagen, das ich nicht alles ernst nehmen kann was man uns anbi­etet. Das aber muß jed­er für sich entschei­den:

        Was nun Robert Dun­can und seine Scxh­lagkraft bzw. die Geschwindigkeit eines Schlages ange­ht, ist das nicht weit­er beein­druck­end — ein Muay Thai Kämpfer schlägt alleine mit dem Schien­bein mit gle­ich­er wenn nicht sog­ar mehr Schlagkraft . Auch aus anderen Kampf­s­portarten gibt es ganz sich­er Kämpfer, die weitaus bessere Leitun­gen brin­gen und mit hoher Konzen­tra­tion auf ein Ziel Dinge erre­ichen die man im ersten Moment für abso­lut unglaublich hält — einen Schüler eines Shaolin­klosters hat vorge­führt, wie er aus mehreren Metern Ent­fer­nung eine Näh­nadel durch eine Scheibe “geschossen” hat — das “Ein­schus­s­loch” war ger­ade so groß das die Nadel durch passte; andere schla­gen sich mit extremer Wucht Flach­stahl auf den Schädel wobei der Stahl vol­lkom­men ver­biegt und nicht ein­mal eine Platzwunde entste­ht — will sagen, das mit Übung und Konzen­tra­tion alles möglich ist und Robert Dun­can keine Aus­nahme.

        Was nun Stone­henge ange­ht würde ich wohl gerne wis­sen was die Fotos beweisen sollen — das es vom Mil­itär errichtet wurde und sämtliche Schrift­stücke dazu gefälscht wur­den, die als sehr alt bestätigt wur­den? Das ist Unsinn. Wenn ich mich recht erin­nere gibt es Luftauf­nah­men unter anderem auch mit Infrarot, die jegliche Spuren aus der Ver­gan­gen­heit zeigen, man also Spuren von Schw­er­lastkrä­nen aufdeckt — so hat man zum Beispiele teile des völ­lig unsicht­baren Limes ent­deckt — Luftarchäolo­gie nen­nt sich das ganze und ste­ht immer im Zusam­men­hang mit der Archäolo­gie auf dem Boden, bei denen die Grabun­gen und Kat­a­l­o­gisierun­gen stat­tfind­en.
        Mir fehlt jet­zt nur noch eine Aus­sage, das man auf den Osterin­seln die Fig­uren auch selb­st aufgestellt hat; vielle­icht sog­ar die Pyra­mi­den von Gizeh.
        Und was ist dann mit den anderen Steinkreisen auf den Britis­chen Inseln — auch vom Mil­itär aufgestellt?
        was ist mit der “Römer­straße” im äußer­sten Nor­den der Britis­chen Inseln, — auch Mil­itär?
        Man sollte sich nicht von Fotos dazu ani­mieren lassen etwas als wahr hinzunehmen, obwohl es schon weit vor dieser Zeit Archäol­o­gis­che Berichte zu Stone­henge gab; bleibt auch die Frage wo denn solche Fotos herkom­men soll­ten, die ganz sich­er die höch­ste Geheimhal­tungsstufe hät­ten, wenn man denn über­haupt so dumm wäre Fotos zu machen.
        Vielle­icht hat man ja ver­sucht Stone­henge nach zubauen, aber dann ist es auch schon an der gren­ze zur Glaub­würdigkeit.
        Ich werde also ganz sich­er nicht einen solchen Unfug verteilen.

        Was 9/11 ange­ht gibt es mir mit­tler­weile zu viele manip­ulierte Film­beiträge und Berichte; beson­ders wenn ich an die ange­blichen gefak­ten Zeu­gen denke kann man genau damit erre­ichen, das etwas unglaub­würdig erscheint — in jede Rich­tung. Grund­satz ein­er Lüge ist näm­lich, das man bei den unglaublich­sten Sachen ein­fach die Wahrheit sagt, denn die ist meist so unglaublich das sie niemals jemand glauben wird. Diese Art der Desin­for­ma­tio­nen wurde schon immer betreiben und funk­tion­iert auch heute noch aus­ge­sprochen gut.
        Das The­ma 9/11 möchte ich nun auch gerne been­den, weil es kein Ende find­en wird und man immer und immer wieder zu den gle­ichen Speku­la­tio­nen kommt und sich trotz alle­dem nichts ändert, wed­er ein George W.Bush noch eine C. Rice oder D. Che­ny vor einem Inter­na­tionalen Strafgericht­shof lan­den wür­den, um ihr restlich­es leben im Atom­bomben­test­ge­bi­et des Bikini­a­tolls zu ver­brin­gen.
        WIR wer­den nichts daran ändern und auch keine anderen, weil näm­lich nur ganz wenige wirk­lich etwas entschei­den und der Rest — wir wir übri­gens auch — als Mar­i­onet­ten fungieren und nicht aus diesem Sys­tem aussteigen kön­nen. Eine einzige Möglichkeit käme in Betra­cht, doch wäre das nicht alleine umset­zbar und würde tausende von Mit­stre­it­ern benöti­gen. Das man ein “Plap­per­mä­ulchen” darunter haben wird, ist mehr als sich­er und somit ist die Sache nicht mehr mach­bar.

        Bezüglich des ver­schwun­de­nen Flugzeugs kann man nur sagen, das es ziem­lich unmöglich ist ein Flugzeug anhand der let­zten Flug­dat­en nicht zu find­en; Flugzeuge lösen sich in aller Regel nicht in Luft auf; auch fliegt ein ziviles Flugzeug im Nor­mal­fall nicht unter dem Radar unter durch, weil das bre­it­en Raum für Speku­la­tio­nen bietet, die ganz sich­er auch berechtigt sind.
        So wie sich das hier ver­hält ist es auch mit dem ehe­ma­li­gen pol­nis­chen Präsi­den­ten, dessen Mas­chine abgestürzt war und Bilder von Trüm­mern gezeigt wur­den, die niemals die Trüm­mer hät­ten sein kön­nen — Stun­den nach dem Absturz schon Moos­be­satz an den Flugzeugteilen wäre schon ein toller Trick.
        Auch ist es wohl eher sehr ungewöhn­lich — nein sog­ar völ­lig unmöglich — das man die gesamte Regierungs­führung samt Mil­itärs in ein einziges Flugzeug steckt. Auch da ist bis heute nichts weit­er gek­lärt wor­den, weil man es nicht klären will.

        Bei Fil­men wie Endgame und anderen zum The­ma passenden habe ich manch­mal das unbes­timmte Gefühl, das man uns damit auch an der Nase herum­führen will — wobei ein Teil mit Sicher­heit der Wahrheit entspricht — und man an die Para­noia einiger Leute glaubt, die sich diese Beiträge anse­hen und als bare Münze nehmen.
        Ich für meinen Teil nehme mir die zeit und recher­chiere selb­st, wobei ich dann Quellen nutze die sowohl pro als auch con­tra zum The­ma ste­hen; ein Ver­gle­ich dieser Aus­sagen lohnt sich meist immer.

    • Auch von mir vie­len Dank für Ihre Wort­mel­dung.
      Zuerst möchte ich darauf einge­hen was ich zu den Rhein­wiesen geschrieben habe, denn ich glaube ich bin falsch ver­standen wor­den oder ich habe mich ein­fach völ­lig falsch aus­ge­drückt.
      Natür­lich haben die Gefan­genen dort unter ziem­lich bit­teren Ver­hält­nis­sen ihr Leben gefris­tet, wobei ich allerd­ings anmerken möchte, das unter allen Gefan­genen nur ein klein­er Teil Sol­dat war bzw. nicht in Zusam­men­hang mit dem Naziregime gebracht wurde (also das was wir heute Mitläufer nen­nen wür­den; die allerd­ings das ganze auch nur über­leben woll­ten).
      In ein­er rel­a­tiv großen Ent­las­sungswelle sollen also “Kinder” der HJ und Frauen ent­lassen wor­den sein, weil sie als “poli­tisch unbe­den­klich” eingestuft wur­den (ob es so war, kön­nen wir heute nicht mehr prüfen, weil die inhaftierten wohl nicht mehr leben).
      Die Lager wur­den im April ’45 ein­gerichtet und im Sep­tem­ber ’45 aufgelöst; die Ver­sorgung funk­tion­ierte hinge­gen erst ab Juni, weil die Amerikanis­chen Sol­dat­en bei der Organ­i­sa­tion völ­lig über­fordert gewe­sen sein sollen und sowohl die Lager­leitung wie auch alle andere rel­e­van­ten Posten (Ärzte, Köche usw.) an die Gefan­genen abgaben. Das in dem Zeitraum Men­schen nicht anständig ernährt wur­den udn sie sich mit allen möglichen Mit­teln ver­sorgt haben um zumin­d­est zu über­leben, ist eine logis­che Folge. Inter­es­sant ist aber, das man den Sol­dat­en deren Fel­daus­rüs­tung hat abgeben lassen, obwohl es nach gel­ten­dem Inter­na­tionalen Recht nicht erlaubt ist. Ein gefan­gener muß seine per­sön­liche Schutzaus­rüs­tung wie auch alle anderen Per­sön­lichen Dinge behal­ten dür­fen; wozu nicht nur wirk­lich pri­vate Dinge wie Briefe und Fotos, Schmuck usw. gehören, son­dern auch das Feldess­geschirr, Feld­flasche u.ä. . An den Amerikan­er ist heute noch zu sehen, das sie sich über­haupt nicht von der Gen­fer Kon­ven­tion wie auch von der Haager Land­krieg­sor­d­nung beein­druck­en lassen
      Ich selb­st gehe davon aus — und das muß ich zwangsläu­fig schon — das es die Briten waren, die unter diesen Ver­hält­nis­sen die Gefan­genen “hiel­ten”. Wir soll­ten näm­lich nicht vergessen das Win­ston Churchill Deutsch­land dem Boden gle­ich­machen und Deutsch­land von der Land­karte tilgen wollte und es die Briten waren, die die ersten KZ erbaut haben. Die wohl humansten Kriegs­geg­n­er waren ein­deutig die Fran­zosen , die ihre Gefan­genen anständig behan­delt haben. Ver­schieden Aus­sagen dazu habe ich von älteren Män­nern gehört; unter anderem bin ich in Lille vor Jahren mit einem alten Mann ins Gespräch gekom­men, der ein­fach Deutsch mit mir sprach. Seine Begrün­dung war, das er zwangsläu­fig Deutsch gel­ernt hat­te; er hat aber auch davon berichtet, das er auf einem Deutschen Bauern­hof arbeit­en musste und dort anständig behan­delt wurde, gut und viel zu essen bekam und eine vernün­ftige Unterkun­ft hat­te.
      Was ich damit sagen möchte ist eigentlich nur, das es über­all miese Mit­men­schen gab, die die Gefan­genen drangsalierten und quäl­ten, doch eben auch das genaue Gegen­teil stat­tfand.
      Es gibt also nichts zu beschöni­gen und war von mir in kein­er Weise beab­sichtigt.

      Kom­men wir zu den übersinnlichen Ein­sätzen und Super­sol­dat­en.
      Wie sich­er bekan­nt, wur­den US Sol­dat­en schon seit dem Viet­namkrieg kon­se­quent unter Dro­gen gehal­ten; auch wenn immer so gerne davon berichtet wird das die Sol­dat­en sich selb­st in eine Dro­gen­ab­hängigkeit begeben haben — andere Aus­sagen von Medi­zin­ern hinge­gen bericht­en von starken Manip­u­la­tio­nen mit LSD, das dort erst­mals zum Ein­satz kam.
      Ich per­sön­lich gehe auch davon aus, das es soge­nan­nte PSI-Ein­heit­en gibt, die beson­dere Fähigkeit­en besitzen und einen Geg­n­er sog­ar über eine bes­timmte max­i­male Ent­fer­nung ohne Waf­fen auss­chal­ten und/oder manip­ulieren kön­nen. Die Russen haben das für den Nahkampf der Spes­naz “per­fek­tion­iert — die Bestä­ti­gung habe ich vor einem Fre­und der in Rus­s­land geboren und aufgewach­sen ist..
      Diese Tech­nik nen­nt sich Swar­ga und ist so ziem­lich das effek­tivste was mir je untergekom­men ist, wenn man Nahkampf ohne Waf­fen denkt..
      http://www.youtube.com/watch?v=Uw5AajrlWzI
      In dem Video­clip wird es ein wenig gezeigt und es ist in kein­er Weise manip­uliert; ich möchte kurz auf die rei­he der Sol­dat­en aufmerk­sam machen, die dort umfall­en wie Mehlsäcke — es gibt einen Clip (ich weiß lei­der nicht mehr wo) indem 30! Schüler ein­er Kung­Fu Schule ihren Meis­ter wegschieben soll­ten; also mit der geball­ten Kraft der 30 Män­ner. Sie haben geschoben so gut sie kon­nten, der Meis­ter stand wie angewurzelt da und bewegte sich keinen Mil­lime­ter rück­wärts. das also bedeutet, das es sehr wohl möglich ist mit einem speziellem Train­ing Fähigkeit­en zu erwer­ben oder auszu­bilden, die möglicher­weise in jedem steck­en und wieder “erweckt” wer­den müssen.

      Im Zusam­men­hang mit Ufo Ent­führun­gen ist mir Dr. Fiebag sehr bekan­nt, der zusam­men mit seinem Brud­er Peter aus­geze­ich­nete Arbeit geleis­tet hat. Über Dr.Paul Schulte kann ich allerd­ings nicht das ger­ing­ste find­en. Zu Ent­führun­gen habe ich in der Haupt­sache John E.Mack gele­sen, der ja auch schon seit nun­mehr 10 Jahren tot ist und dazu mit­tler­weile wenig zu erfahren ist.
      Diese Angele­gen­heit wird schließlich nicht nur tot­geschwiegen, son­dern auch betrof­fene wie auch Psy­chi­ater die diese Rück­führun­gen durch­führen, mas­siv bedro­ht..

      Um einen let­zten Satz loszuw­er­den möchte ich annehmen, das es Super­sol­dat­en mit extremen Fähigkeit­en — sowohl Kör­per­lich­er wie auch geistiger Form — sich­er schon seit Anfang der 60er Jahre gibt und dort schon (was nur Speku­la­tion von mir ist) Gen­ma­nip­u­la­tio­nen gab. Mich erin­nert das immer wieder an die Rollsiegel der Sumer­er.

  27. Ich kön­nte mir in den Hin­tern beis­sen, wenn ich gelenkiger wäre.
    Hat­te ewig getex­tet. zu allem Möglichen, auch etwas zu GI Links, den Autoren, Todes­fällen von..auch John Mack, Fiebag..früh u.unerwartet ver­stor­ben, Ingo Swann, Von Prof.John Mack und Ingo Swann (Remote View­ing, Rück­seite des Mon­des) hat­te mal ein Buch gele­sen, Mack starb ja bei einem Auto-“Unfall”, war zulet­zt mit einem Fall in Afri­ka beschäftigt, wo VIELE Kinder ein­er Schule ein Ufo und Alien sahen. Er hat es unter­sucht. Die Glaub­würdigkeit usw… einem Chem­trailpi­loten, der mit seinem Job ein­er Kneipen­bekan­ntschaft gegenüber angab, ange­blich Selb­st­mord durch Autoab­gase, zu EX FBI Chef dreier US-Bun­desstat­en Ted L. Gun­der­son, starb ange­blich laut seines Arztes an Arsen, Poli­tik­er und Physik­er Dr. Her­mann Scheer, der im Bun­destag das Merkel anklagte, wegen Dutzende Mil­liar­den GESCHENKE an Atom­lob­by, 2 Wochen später war Er tot (2010), zeit­nah hat Er noch mehr gesagt, die Gefahr lauere INNERHALB UNSERER REGIERUNG, zu Glad­io ect…), Aaron Rus­so starb ja auch im Jahr des Inter­views (das Alex Jones führte…2007), Wolf­gang Wiederguth (freie Energie, Grav­i­ta­tion­stele­fon…), schnell wach­sender Krebs usw und etlichen anderen Din­gen, betr­e­ff Shaolin­mönche. Das mit der Nadel kenne ich, dem Eisen, aber in zer­broch­en­er Form. Kampf­s­portarten wo sog­ar ohne Berührung Geg­n­er auschal­ten, Yogis mit unglaublichen Eigen­schaften, nicht­destotrotz mit Gren­zen. Etliche Beispiele genan­nt. Zu Stub­blebines Aus­sage in deinem Link, GI kann nur zus­tim­men. In anderem Link zu 9/11, muß da noch genauer rein­sehn. Die kri­tisch sind, da taucht auch Ron Paul auf. Witziger­weise ist auch Paul nur die andere Seite DERSELBEN Medaille. Hätte ich früher NIE gedacht. Ja, auch der gehört dazu. Gibt da ein schönes Bild mit Ihm und Rea­gan glaube ich, seine früheren Verbindun­gen, wo er studiert hat­te oder so…weiß es nicht mehr genau und auch nicht auf deutsch und dann seine Freimau­r­ergesten. Ein Mod­er­a­tor mit bei­den Hän­den Baphomet­ze­ichen, dann kommt Paul.…Begrüssung, der Hän­de­griff ist viele­icht nicht ein­deutig genug zu sehen aber dann auch noch Paul mit dem Zeichen und das nicht nur dort…

    Man…bestimmt eine Stunde getex­tet, soviel ange­sprochen und ver­mut­lich bin nur wieder eine Taste danebenge­grif­f­en und damit mein kom­plet­ter Text weg. Ver­mut­lich mein läng­ster Kom­men­tar hier über­haupt. Näch­stes mal denke ich hof­fentlich daran zwis­chen­zus­pe­ich­ern. Ärg­er mich immer noch über mich…und meine externe Tas­tatur…

    Das mit dem Flug MH, da gehe GENAUSO davon aus, das Er NICHT abgestürzt ist, wollte nur es nicht noch länger machen. Man muß eben immer sel­ber seine Teile zusam­men­stück­eln.
    Ich bin nicht sich­er, aber ich glaube es war GEORGE SOROS, der im vierten Quar­tal 2013 ein BAUGLEICHES Flugzeug kaufte und in der Nähe in einem Hangar lagerte. Komis­ch­er Zufall. Ja, wer weiß viele­icht war es auch zuvor so abge­sprochen mit den “Abgestürzten”, wer weiß das schon. Denen ist ALLES zuzu­trauen

    Inter­es­sant anzuhören. Nur Audio
    http://www.ardmediathek.de/radio/radioeins/Der-Crash-ist-die-Lösung/radioeins/Audio?documentId=21823226&bcastId=20121102

    Hier ein wun­der­bares Neg­a­tivbeispiel:
    Die Wet­ter­mafia & Katas­tro­phen­trompeter…
    https://www.youtube.com/watch?v=V9LZRaXhZKg
    Wenns Euch, ob der Pro­pa­gan­da speiü­bel wird, kann ich es ver­ste­hen.
    Achtet gle­ich mal am Anfang auf die Spiegelung der unterge­hen­den Sonne in der kleineren Wolke darüber. das ist NICHT nor­mal, aber für Chem­clouds schon.

    Noch nicht ange­se­hen, aber wieder mit Alexan­der Wagandt, da kann es eigentlich nicht so schlecht sein 🙂
    Men­sch ver­sus Per­son
    https://www.youtube.com/watch?v=AvNfru9ReJ4

    Das mit Mack und den Kindern gibts auch bei Youtube. Ein Teil von Project Camelot was ver­linkt hast kön­nte ich bere­its ken­nen, muß ich guck­en. Es gibt LEIDER nur sehr wenig, was auf deutsch über­set­zt wurde. Camelot müßte zum Project Aval­on, glaube ich, gehören. Ne Web­seite auf deutsch ist lei­der auch nicht sooo ergiebig. verständlich…aber schade.
    Von Bill Ryan von Camelot gibts auch 2 Videos…OHNE Gewähr zum Inhalt, aber span­nend. Ein ange­blich­er Insid­er der verse­hentlich bei einem Tre­f­fen in der City of Lon­don war, glaube ich, Freimau­r­er und so… dann analysiert Ryan in weit­erem Clip das Gesagte…
    da müßtest mal nach “Angel­säch­siche Mis­sion” youtuben. Habs nicht genau mehr im Kopf

  28. Um ein­mal auf die “Wel­tenlenker” einzuge­hen, die im Grunde alles entschei­den:

    “New York (dpa) — Auf dem Heimweg vom 99. Geburt­stag seines Vaters ist der Sohn des US-Mil­liardärs David Rock­e­feller, Richard Rock­e­feller, mit seinem Pri­vat­flugzeug abgestürzt und ums Leben gekom­men.”

    Es ist jet­zt Platz für Speku­la­tio­nen ; der ums Leben gekommene ist offen­bar ein sehr guter Pilot gewe­sen, weshalb der Tod nicht so ein­fach zu ver­ste­hen ist.

  29. Ein fre­undlich­es ‘Hal­lo’ miteinan­der.

    Habe inzwis­chen den größten Teil der vielfälti­gen Links durchgeack­ert und kann nur fest­stellen, QPress Leser sind über­durch­schnit­tlich gut informiert. Ähn­lich wie Solist, hat­te ich in der Nacht einen län­geren Beitrag geschrieben und durfte anschließend fest­stellen, daß mein Wis­sen über die Anziehungskräfte eines dig­i­tal­en „Schwarzen Lochs“ dur­chaus man­gel­haft ist. Hätte ich doch nur meine alte Schreib­mas­chine behal­ten. Aber wer fährt heute noch mit einem Brezelkäfer durch die Gegend?

    Her­zlichen Dank an WiKa, der inzwis­chen sein OK als Kon­tak­tver­mit­tler gegeben hat. WiKa, ich habe Dir gestern eine kurze Nachricht geschickt. Nur für den Fall, daß meine Mail im Nir­vana ver­schwun­den sein sollte, werde ich mich auch auf anderem Wege melden. Die Pferde sind gefüt­tert und die Postkutsche mit John Wayne auf dem Kutschbock ist gerüstet für die Fahrt durch feindlich­es Gebi­et. Es gab doch vor nicht all zu langer Zeit den Film „Cow­boys & Aliens“ und somit hätte ich den Über­gang zum aktuellen Stand der laufend­en Diskus­sion geschafft. John Wayne wäre stolz auf mich.

    Solist, Du schreib­st, mit Reli­gion kön­ntest Du nicht aufwarten. Na und? Diese Ein­stel­lung ist doch völ­lig berechtigt. Ich habe oft mit Men­schen zu tun, die mir sagen, sie wür­den nicht an Gott glauben. Wenn ich jedoch frage, ob sie an die Liebe glauben, dann kommt in der Regel eine zus­tim­mende Antwort. Gott ist die Liebe und somit auch die größte Wonne und Seel­igkeit, die ein Men­sch sich (nicht) vorstellen kann. Wer diese Aus­sage auf pure Sex­u­al­ität reduziert, ist bere­its auf dem Holzweg. Ein (ein­fach­er) Men­sch, der das Herz auf dem recht­en Fleck hat (upps, jet­zt bin ich sich­er ein Rechter) ist mir doch angenehmer als ein heuch­lerisch­er Kirchgänger mit einem (anti)christlichen Parteibuch. Die Armen wer­den schikaniert und die Schlangen in Nadel­streifen wer­den ange­him­melt. Verkehrte Welt. Gottes Werte wur­den durch die Werte Satans erset­zt und alle War­nun­gen unseres Hei­lands wer­den täglich in den Wind und ans Kreuz geschla­gen. Die Apoka­lypse des Johannes ist in vollem Gange und bere­its auf der Ziel­ger­aden. Die schlafend­en Form­chris­ten wären gut berat­en, eine per­sön­liche Beziehung zu Chris­tus aufzubauen, anstatt ihren Ver­stand an der Kirchen­türe abzugeben und fromme Lieder zu sin­gen. Machen sie es nicht, wer­den sie in die vor­bere­it­ete Falle laufen und Gott nicht den „schwarzen Peter“ dafür zuschieben kön­nen.

    Der von Dir ange­sproch­enen Vor­fall mit den Schulkindern in Afri­ka ist mir bekan­nt. Es gab weit­ere Vor­fälle mit Schulen bzw. öffentlichen Ein­rich­tun­gen auf anderen Kon­ti­nen­ten. In meinem Archiv habe ich Video­ma­te­r­i­al und Zeu­ge­naus­sagen aus erster Hand. Wenig bekan­nt ist, daß es nicht sel­ten zu sekundären Phänome­nen, etwa Pol­ter­geis­ter, spon­tane Mate­ri­al­i­sa­tio­nen (Gegen­stände & Botschaften) und kör­per­lich sicht­bare Berührun­gen durch Unsicht­bare, gekom­men ist. In der wis­senschaftlichen UFO-Forschung spricht man von „medi­u­mistis­chen Feldern“, die ange­blich mit dem eigentlichen Vor­fall nichts zu tun haben sollen. Ich stopfe solche Vorgänge nicht pauschal in eine bes­timmte Schublade und halte auch andere Möglichkeit­en für plau­si­bel.

    GI, das The­ma „Rhein­wiesen-Lager“ hätte noch viele Facetten und Sichtweisen und aus mein­er Sicht habe ich ein­fach einige Facetten ergänzt. Jed­er hat seinen Infor­ma­tion­s­stand und manch­mal ergänzt sich etwas und manch­mal ergeben sich neue Details. Das ist doch völ­lig in Ord­nung. Über den UFO-Abduk­tion­forsch­er Dr. Paul Schulte find­et sich tat­säch­lich nichts im öffentlichen Netz. Es gibt jedoch eine Talk­show aus den 90er Jahren, die inner­halb des Münch­en­er Flughafens gedreht wor­den ist. Mod­er­a­tor der Sendung war ein Sprech­er der Tagess­chau, Claus-Erich Boet­zkes. Dr. Paul Schulte war ein­ge­laden, saß aber im Pub­likum. Erst auf Inter­ven­tion durch den teil­nehmenden MUFON-CES Leit­er, Illo­brandt von Lud­wiger, wurde Dr. Schulte in die Runde gebeten und machte die zu erwartenden „spek­takulären“ Aus­sagen. Den Gesicht­saus­druck des Tagess­chau Sprech­ers werde ich nie vergessen. Den Titel dieser Sendung kann ich lei­der nicht mehr erin­nern.

    Ich habe schon öfter die Erfahrung gemacht, das aussergewöhn­liche Men­schen nahezu unsicht­bar bleiben. Lei­der starb Paul Schulte durch bösar­tige Mörder­hand. Das Böse agiert auch auf Ebe­nen, die nor­male Men­schen nicht für möglich hal­ten wür­den. Dazu gehört z.B. der Tod des Har­ward-Pro­fes­sors John Mack. Nichts passiert ein­fach zufäl­lig und der Tod auf­fal­l­end viel­er Aufk­lär­er und Forsch­er ist ein tief trau­riges Kapi­tel. Manche Todes­fälle gehen auf das Kon­to men­schlich­er Aktiv­ität und manch­mal geht der Tod auf das Kon­to nicht­men­schlich­er Aktiv­ität. Wie ich schon an ander­er Stelle geschrieben habe, richtet sich der Kampf nicht gegen Fleisch und Blut, son­dern gegen böse Geis­ter, kos­mis­che Mächte und Gewal­ten. Das bedeutet jedoch nicht zwangsläu­fig, daß man sich von Men­schen alles gefall­en lassen muß.

    Wie dieser Kampf (wegen der blind­en Herzen) für die jet­zige Men­schheit aus­ge­hen wird? Chris­tus hat es klar auf den Punkt gebracht und man braucht nur die entsprechen­den Aus­sagen auf sein­er Liste abhak­en, dann wird überdeut­lich, was die Wel­tenuhr geschla­gen hat. Die Zeit der „Göt­ter­däm­merung“ bricht her­an.

    Ein weit­er­er Kol­lege, der mich sehr geprägt hat, ist der Fran­zose Jacques Val­lée, der bei dem Spiel­bergfilm „Unheim­liche Begeg­nung der drit­ten Art“ als Berater mit­gewirkt hat, aber in Deutsch­land rel­a­tiv unbekan­nt geblieben ist. Auch der ver­stor­bene Har­ward-Pro­fes­sor Dr. John Mack ist natür­lich an dieser Stelle zu nen­nen. Angelehnt an seine psy­chi­a­trischen Erfahrun­gen mit Abduk­tions-Opfern gab es, eben­falls vor langer Zeit, einen Mehrteil­er zur Wei­h­nacht­szeit bei RTL. Der span­nende Titel lautete „Ent­führt von Ausserirdis­chen“ (oder so ähn­lich). Rel­a­tiv unbekan­nt ist z.B. die Tat­sache, daß Fürst Hans Adam von Licht­en­stein schon Mitte der 80er Jahre ver­schiedene UFO-Forschung­spro­jek­te finanziert hat­te und auch in den 90er Jahren Kon­tak­te mit aus­ge­sucht­en Forsch­ern aus Deutsch­land pflegte. In der Zeitschrift „Blick“ vom 15. Sep­tem­ber 1995 gab es sog­ar das Gerücht, der Monarch höch­steigen sei Opfer ein­er Ent­führung gewe­sen. Natür­lich wurde die gesamte Angele­gen­heit in der Presse der Lächer­lichkeit aus­geliefert. Speku­la­tio­nen und Gerüchte gibt es in unser­er Glim­mer­welt mehr als genug.

    Ich bin ges­pan­nt, ob Men­schen mit der­art tief­greifend­en Erleb­nis­sen, die danach über­pro­por­tion­al oft das vorherrschende Welt­bild in Frage stellen, irgend­wann als „Sep­a­ratis­ten“ oder vielle­icht als „Progöt­tlich­er Pöbel“ beschimpft wer­den. Es bleibt span­nend.

    GI, die sumerischen Rollsiegel scheinen mehr als einen Blick wert…

    Wegen der Abfas­sung im Schweins­ga­lopp bitte ich um Nach­sicht. Fehler sind an das besagte “galop­pierende Schwein” zu richt­en. Män­gel­rü­gen und Umtausch sind im Kleinge­druck­ten aus­geschlossen. Bei Neben­wirkun­gen schla­gen Sie bitte meinen Arzt oder Apothek­er. Eine Antwort kann manch­mal länger als zwei Tage dauern.

    All­seits einen schö­nen Son­ntag.

  30. Danke, wobei natür­lich etliche Namen, Autoren, Aufk­lär­er auch nicht kenne oder eben zuwenig erin­nere. Von Vielem etwas, aber nichts richtig, so unge­fähr. Solange es nicht um schulis­che Fäch­er geht um Geschichte, Math­e­matik, Fremd­sprachen, Erd­kunde usw usw da fehlt so gut wie Alles. Auch Kun­st, Sport (+The­o­rie), , Lit­er­atur auch und…
    Bei der reli­gion gebe noch zu berück­sichti­gen… hat­te es ander­sweit­ig schon getex­tet, daß es eben Leute gibt, Fanatik­er, Indok­trinierte, Reli­gio­nen… Welche die Prophezeiun­gen selb­st umset­zen wollen.
    Also dann wäre/ist es kein Gott, der die Men­schheit straft, da sollte man die echt­en Verur­sach­er erken­nen.. zumin­d­est als irdisch, per­sön­lich wird es schw­er auszu­machen sein.
    Da empfehle nochmal unbe­d­ingt anzuse­hen (und ich empfehle es JEDEM, sollte zur Pflicht wer­den 😉 … “Wolf­gang Eggert Inter­view — Ver­strick­un­gen mes­sian­is­ch­er Endzeit­sek­ten”
    https://www.youtube.com/watch?v=Yn8wunRxl2Q
    Eggert ist His­torik­er und bitte KOMPLETT anhören.
    An Liebe man­gelt es mir lei­der, aber das sehe auch als Defiz­it, ausgenom­men bei bes­timmten Fig­uren, zu bes­timmten Din­gen… da möchte auch gar keine “Liebe” zu empfind­en. Zumal es die Lösung wohl auch nicht zwin­gend ist. Jeden­falls haben schon Men­schen­grup­pen ver­sucht über Med­i­ta­tion, Licht, Liebe… beten.… für Frieden usw.
    Ich glaube sowas gab es schon in den 1970er oder 80er Jahren und auch wieder in der Neuzeit, auf ver­schiedene Weise. Nur wurde es real dabei immer schlim­mer und schlim­mer also eine bessere Welt wie “ver­sprochen” wurde es damit auch nicht.
    Und es wird nun eh nicht die Mehrheit zum erleuchteten Guru mutieren kön­nen (Ja„ Guru ist schlechter Begriff dafür)…
    Ich wüßte eh nicht viel, wo für erfol­gver­sprechend noch halte. Bzw. der Punkt ist eben…egal was man machtt oder nicht macht, es müssen immer jew­eils genug sein. Eine große Masse und das nicht nur in einem Land. Wenn zu wenig oder solange DIE die Kon­trolle darüber haben, es steuern oder nutzen kön­nen… ist es immer heikel und bleibt es.
    DIE MÜSSEN WEG. Solange DIE am Hebel sitzen, wie schon hun­derte von Jahren oder noch länger…solange kann sich nicht wirk­lich etwas Grundle­gen­des verän­dern. Solange kann uns eine Illu­sion nach der anderen aufge­drückt wer­den und wir denken nur, es würde bess­er wenn…

    Noch zu den Neben­ef­fek­ten die erwäh­n­test, nach solchen EBE-Nah­begeg­nun­gen. Da fiel mir auch etwas auf, möglicher­weise nicht gle­ich, also ich kann auch nicht sagen wann oder wie unmit­tel­bar es passierte…
    Kön­nte um den Zeit­punkt geschehen sein, als das Gescheh­nis stat­tfand mit dem “Wesen”… wenn abends mal durch die Strasse lief..irgendwann fiewl mir auf, das die Strassen­beleuch­tung teil­weise aus war aus­ging. Die Leucht­en waren miit­ig über der Strasse ange­bracht. Nicht alle, aber 1 oder 2… Auch das ist schon länger her, erin­ner da nicht mehr exakt, zumal es nicht durchgezählt hat­te, Noti­zen gemacht, wie oft, wann, wieviele Leucht­en… und eben nicht so dauernd drauf geachtet. Allerd­ings denke, das es ver­mut­lich doch kein rein­er Zufall war, da… also..wie gesagt, wohnte im zweit­en Stock, vor dem Haus war auch ein Lam­p­en­m­mast, wie es üblich ist, da ist mir komis­cher­weise nie aufge­fall­en, das es da ein Flack­ern, ver­sagen der Beleuch­tung stattge­fun­den hätte, ABER da sah es auch nicht so oft, war nicht durch Fen­ster im Blick­feld, ich denke aber, da gab es nicht sowas wie vor dem Nach­barhaus, wo eben­falls eine Lampe war und ich freie Sicht vom Küchen­fen­ster aus hat­te, und in Küche war öfter mal… Das Licht dort war eben­falls regelmäs­sig aus.… ich habe dann wirk­lich 3 mal mit­bekom­men, das ein ReparaturTeam anrück­te und dort herumn­schraubte, ver­mut­lich Lampe wech­selte, was weis ich… habe es nicht die ganze Zeit ver­fol­gt. Offenkundig kon­nten sie die Ursache des Prob­lems nicht ein­fach find­en… und das Dritte isr… ich beobachtete ja dann abends gern mal den Him­mel, mit Fer­n­glas auch oder ne Kam­era dabei, wenn… ich lief da auch die Strasse ent­lang, nicht weit vomn Haus ent­fer­nt, sah am Him­mel einen einzel­nen Pub­kt, klasr zu sehen, aber winzig, mir ist es vorgekom­mebn, als ob in großer Höhe gewe­semn ist, ich kann aber null ein­schätzen wie hooch, ist rein sub­jek­tiv.
    Irgend­wie fiel Er mir jeden­falls auf.
    Dann ging plöt­zlich die Strassen­lampe vor mir aus, wie aus­geschal­tet, da flack­erte nix oder glimmte. Wie Lichtschal­ter umgelegt. Die anderen bran­nten weiter…und kurz danach wurde aus dem Punkt ein Strich. wie mit dem Lin­eal gezo­gen, ver­mut­lich dauerte nicht länger oder kaum länger wie eine Sekunde. Er stand ziúvor ein­fach still und dann zog diese Lin­ie, dann kon­nte nur noch die weiße Lin­ie sehen son­st nichts mehr. Ob das Objekt noch da war, kann nicht sagen. Es hob sich nichts ab oder her­vor,. Ich denke es machte den “Abflug”. Also auch da kann man nur spekulieren. Finde es etwas viel Zufälle. Zu den Lichtern und auch das Objekt… Es war kein Plan­et, kein Komet… Er rauschte auch nicht runter oder ver­glühte oder sprühte Funken. Er beschle­u­nigte nicht langsam, son­dern von jet­zt auf gle­ich. Das war kein Flugzeug, kein Bal­lon.…

    Na, ich wollte doch nur kurz… Noch’n Tipp. CI erwäh­nte ja auch Exopoli­tik. nja ich schrieb ja Vieles, das war ewben­falls im Text denn dann ver­mut­lich inds Nir­vana schick­te, verse­hentlich oder auch ein “schwarzes Loch” wer weiß… Von Exopoli­tik bin auch nicht so begeis­ter, habe aber kein Bezahl-Abo dort. Ich freue mich natür­lich wenn mal ein Vor­trag gehal­ten oder über­set­zt wird usw, aber es wer­den u.a. so viele alte Hüte wiedergekäut. die schon vor 20–30 Jahren in entsprecheb­n­den Mag­a­zi­nen und Büch­ern ver­wurstet wur­den und aus­führlich behan­delt, nstatt mehr die aktuellen sachen zu behan­deln, da gibt es doch sich­er genug, Aber immer wieder alte Fälle. da gibts nen anderen Forsch­er, Mau­sanne.… Lei­der nicht auf deutsch, der packt da andere und aktuelle Sachen an… Ist etwas lasch, manche The­men nicht son­der­lich… und dann hat­te auch noch mit Hren­ryk M.Broder ein Interview…AAAAAAH

    Wie gesagt, man ist trotz­dem froh, wenn eet­was Neues, nicht nur als Häp­pchen für Abosverkäufe oder Hin­terfag­bares… son­dern… Also ein bekan­nter Ent­führungs­fall. Da hat Er nen Vor­trag ver­linkt, viele­icht über­set­zt? Weiß ich nicht mehr. Travis Wal­ton, glaube ich. Wurde sog­ar ver­filmt: FEUER AM HIMMEL, hies es (?). Er war da selb­st der Red­ner und erzählte da von seinem Erleb­nis. Er hat­te ein Fehlzeit, wenn micht richtig erin­nere von mehreren Tagen, wo Er ver­schwun­den war.

    Etwas Anderes:
    Ukraine 12.06.14 — Konzen­tra­tionslager für Don­bass
    https://www.youtube.com/watch?v=dH1cR4cpQU4

  31. Danke, Solist. Du sprichst einen Man­gel an Liebe an. Uns allen man­gelt es an Liebe. Meine Wenigkeit ist davon nicht ausgenom­men. Wir alle leben in ein­er zuse­hens liebloseren Welt, auch wenn man uns täglich über die viereck­ige Sprechk­iste das Gegen­teil ein­tricht­en will. In Wahrheit befind­et sich dieser gequälte und verge­waltigte Plan­et im Würge­griff des leib­hafti­gen Todes. Du sprichst die Frage nach dem „strafend­en Gott“ an. Sei ver­sichert, der lebendi­ge Chris­tus, der mich gerettet hat und dessen innere Gegen­wart ich niemals mehr mis­sen möchte, ste­ht nicht für einen strafend­en, rach­süchti­gen Gott, der mit einem überirdis­chen Maschi­nengewehr hin­ter dem näch­sten Dor­nen­busch lauert, um jeden Sün­der und Fremd­beter mit sadis­tis­ch­er Freude ins Reich der Toten zu schick­en. Nein, für einen solchen Mord­buben ste­ht mein Hei­land nicht. Es gibt aber einen Möchte­gern-Gott mit wan­del­baren Gewän­dern und Namen, auf den diese Beschrei­bung zutrifft. Darüber mag sich jed­er seine eige­nen Gedanken machen.

    In diesem Zusam­men­hang wäre eine Analyse divers­er Begrif­flichkeit­en wie beispiel­sweise „kos­mis­ches Chris­tus­be­wußt­sein“, „aufgestiegene Meis­ter“ (egal welchen Namens), „glob­ale Trans­for­ma­tion“ oder auch „Asthar Sher­an“ (vielle­icht) eine lohnende Investi­tion, die vor Schaden bewahren kön­nte. Geistige Fall­en sind eine Spezial­ität des Baal(zebubs). Aber wenig­stens den Anfang ein­er Analyse möchte ich anbi­eten. Hierzu nehme ich den let­zten Begriff „Asthar Sher­an“. Wer diesen Begriff nicht ken­nt, kann danach googeln und wird sofort fündig. Asthar Sher­an ist ein ver­wen­de­ter Deck­name aus dem Hause Baal(zebub) und set­zt sich zusam­men aus Astarte und Aschera. (Astarte = West­semi­tis­che Frucht­barkeits- und Liebesgöt­tin / Aschera = Phönizisch kanaani­tis­che Mut­tergöt­tin, als Schwest­er oder Part­ner­in des alttes­ta­men­tarischen Gottes Baal bekan­nt). Der „Teufel“ kann männlich, weib­lich oder sonst­wie in Erschei­n­ung treten.

    Solist, Du hast die Men­schen­grup­pen ange­sprochen, die über Med­i­ta­tio­nen, Licht und Liebe die Welt bewahren oder verbessern wollen und doch wird es immer schlim­mer anstatt bess­er. Solche Gebete sind gut gemeint, wer­den aber keine nen­nenswerte Wirkung haben, weil der Wille des Men­schen frei ist, Gutes oder Bös­es zu tun. Und doch kön­nen aufrichtige Gebete in bes­timmten Fällen ihre Wirkung ent­fal­ten und erhört wer­den. Ich habe es mehr als ein­mal erlebt. Men­schen, die sich wil­lentlich zum Werkzeug des Teufels gemacht haben, kann man nicht durch Gebete zur Liebe zwin­gen. Noch ein Wort zu „erleuchteten Gurus“. Manche Gurus wis­sen nicht, von welch­er Seite sie „erleuchtet“ wur­den. Folge niemals blin­d­lings einem Men­schen. Tra­chte lieber danach, das Wesen Gottes (in deinem Herzen) zu ergrün­den und liebe Gott über alles und deinen Näch­sten wie dich selb­st, so erfüllst du das ganze Gesetz und dadurch den Willen Dessen, den Er gesand hat! Und wenn Du das mit ganzem Herzen, ganz­er Seele und ganzem Gemüte angehst, Tag für Tag, dann wirst Du fündig und erleben wie Gott und Chris­tus in deinem Herzen wohnen wer­den.

    Und mit einem schelmis­chen Zwinkern: Nach der Erleuch­tung ist vor der Erleuch­tung. Für das Licht auf dem Weg muß das Feuer lebendig bleiben, son­st ste­ht man wieder im Dun­klen oder gerät an ein Feuer, an welchem man sich ver­bren­nt.

    Du hast einige per­sön­liche Erleb­nisse ange­sprochen und wenn du möcht­est, kön­nen wir uns gerne pri­vat darüber unter­hal­ten. Wika kön­nte dir die Kon­tak­t­dat­en über­mit­teln. Die Vor­fälle um Travis Wal­ton sind „olle Kamellen“ und natür­lich gibt es aktuellere Fälle. Aber meis­tens gibt es tiefer­ge­hende Infos nur gegen „klin­gende Münzen“. Manche Details wirst du aber auch gegen Geld nicht bekom­men. Men­schen, die entsprechende Erleb­nisse hat­ten oder haben und Antworten suchen, ste­hen oft vor einem Dilem­ma. Manch­mal glaubt ihnen nicht mal der eigene Part­ner. Fre­unde bekom­men diesen berühmten Blick und suchen im Geiste schon nach einem geeigneten Psy­chi­ater. Und wenn man sich bre­itschla­gen läßt und dort vorstel­lig wird, find­et man sich mit Licht­geschwindigkeit in Schubladen wie Psy­chose, Para­noia oder Schiz­o­phre­nie wieder. Will man sich an eine UFO-Forschungs­gruppe wen­den, hat man manch­mal nur die Wahl zwis­chen Pest und Cholera. Diese Erfahrung haben schon sehr viele Abduc­ties (Ent­führte) gemacht, weil sie sich von wohlk­lin­gen­den Namen haben täuschen lassen. Bei Dr. Johannes Fiebag fühlten sich Betrof­fene angenom­men. Lei­der wurde er nur 43 Jahre alt. Meine Wenigkeit hat eben­falls viele Jahre Betrof­fene begleit­et und heute ver­mit­tele ich Berof­fe­nen das nötige Rüstzeug, um sich erfol­gre­ich gegen (bösar­tige) Ent­führun­gen wehren zu kön­nen. Auf der anderen Seite gibt es „Ent­führun­gen“, die völ­lig ander­sar­tig ablaufen und Gegen­wehr unnötig ist.

    So, aber nun will ich zum Ende kom­men. Den Link über Reli­gions­fa­natik­er habe ich noch nicht angeschaut, kenne aber diese gefährliche Prob­lematik.

    Ich wün­sche allen Leserin­nen und Lesern einen son­ni­gen Mon­tag.

  32. Erst­mal vorneweg: Mor­gen auf Phönix, Runde 22.15 Uhr…wieder typ­is­che Wort­wahl… Titel: Krieg und Ter­ror in Nahost — Greift der West­en ein? Und heute war in Kul­turzeit: über die “unbekan­nte” Seite des Mohammed Atta (9/11). wo Architek­tur studierte und es so gar nicht zu demn Bild des Atten­täters passen wolle. Kun­st­stück. schließlich war Er Kein­er.

    Es ist eben so, Luke: Manche denken, wenn Schlimmes geschieht, was in der “Bibel” ste­ht oder..Johannesevangelium? Kenn mich da nicht aus… das es Gott wäre und Dies kommt eini­gen Gesellen ger­ade ent­ge­gen. Manch­mal geht es noch darüber hin­aus und denken, dann kommt der Erlös­er.… da sind wir dann ganz nahe beim dem emp­fohle­nen Video von Wolf­gang Eggert. Ich hoffe, find­est noch die Zeit. Der Titel kann etwass trü­gen. Es geht hier­bei NICHT um ne kleine Sekte/oder Sek­ten, son­dern weltweite Net­zw­erke. Eng­land und Usa wer­den ange­sprochen, wie Sie einge­bun­den wur­den, neben­bei auch gesagt das der Ein­flußbere­ich in Rus­s­land auch und…
    Die Freimau­r­erei wird ange­sprochen, etwas zum ersten und zweit­en Weltkrieg (was ja in der Tat von diesen Kräften genau so geplant war, wie Sie es woll­ten. Gen­eral­ma­jor Schultze Rhoen­hoff (Der Krieg der tausend Väter hat­te) hat übri­gens auch in OFFIZIELLEN Archiv­en recher­chiert, habe nen Vor­trag gese­hen (Youtube)… daraus geht her­vor das Eng­land und Frankre­ich (glaube ich) den Krieg woll­ten und Hitler Ihn ver­hin­dern. Natür­lich han­deln Die auch im Auf­trag, das ist klar. Wie gesagt: Er nutzte öffentlich ein­se­hbare Quellen und deshalb kann da Ihm ver­mut­lich auch Kein­er ans Bei­in pinkeln, zumin­d­est nicht so ein­fach.
    Viele­icht spiel­ten alle nur eine Rolle? weiß ich nicht… jeden­falls wur­den wir in diesem Punkt anscheinend auch getäuscht.
    Ich hat­te es ander­sweit­ig schon getex­tet… was Eggert nicht sagt, aber ins größere Bild passt: Im Vatikan gibts ne riesige Bronzes­tatur. Ein mor­bides Gebilde: Es stellt einen Jesus dar, der NACH dem Armagge­don einem Atom­krater entsteigt. Der Kopf des Jesus sieht auf Ent­fe­nung und durch Ausleuchtung…mit den fliehen­den Haaren, wie ein Ech­senkopf aus und das Geäst im Hintergrund…etwas genauer betra­chtet, sieht man die Totenköpfe…
    und so gibts eben in reli­gio­nen gehirnge­wasch­ene Leute, wie auch eben in Logen.… die gezielt die Erde in Blut baden wollen, die für all das Schreck­liche (mit-)verantwortlich sind. Die es organ­isieren, bzw. UMSETZEN. Also es sind nicht Gottes Prophezeiun­gen in dem Fall, son­dern SIE erfüllen diese Vorher­sagen GANZ AKTIV.…
    Also wenn die Tage die Zeit find­est? Viele­icht erstaunt das Inter­view auch Dich noch?

    Also Ashtar Sher­an und Aufgestiegene Meis­ter sagt mir dur­chaus etwas, wenn zu den EIGENTLICHEN Begrif­f­en nicht recher­chiert habe. Aber habe ne Zeit­lang diese Chan­nel­ings gele­sen.… Erin­nert etwas auch mal an B.Fulford und deshalb traue auch Wilcock nicht wirk­lich, aber habe soviel noch nicht… egal. Jeden­falls ken­nen Er und Ful­ford sich und Bei­de behaupteten mal. Das die unterirdis­chen Anla­gen ver­nichtet wór­den wären, von Ufos oder sowas.… Da Fuilford…Monate gele­sen hat­te und auch zufäl­lig u.a, beim googlen, ne Aus­sage von Ihm 2007 gele­sen… nur als Beispiel… schon da rede­tete Er Blödsinn. Da war von weißen Nin­jas die Rede, die in der direk­ten Nähe der Kabale… eingeschleust wor­den seien und BINNEN STUNDEN; Sie auss­chal­ten kön­nen. Nun, so lange Stun­den habe noch nie.… Ironie. Es war ja nicht der einzige Aus­rutsch­er, die pro­duzierte Er in Serie und wider­sprach sich dabei auch noch laufend selb­st. Eine Woche so, in der näch­sten Woche das Gegen­teil… so unge­fähr… und bess­er wurde nichts und.… zu den Friedens­mis­sio­nen.… nja.… da der Jesuit­en­Papst auf der denkbar falschen Seite ste­ht und auch er für den Frieden beten lies…scheint es Sie nicht zu stören, genau­so wie eben die Med­i­ta­tio­nen sog­ar gefördert wur­den… Dieses Chan­nel­ing.… und auch da war so vuiel Non­sens dabei, was sich ja mit der Zeit ent­lar­cvts, durch die Prax­is, dann die ganzen Dimen­sion­ssprünge und Fre­quen­zwech­sel… so oft wie wir schon gewech­selt sind.… scheine ich ver­passt zu haben. Geän­dert zum Pos­i­tiv­en? Auch nicht.
    Deshalb bin, denke ich, zurecht skep­tisch… Führt aber wieder zu weit.

    Wika kann mir gern deine Dat­en schick­en.
    Allerd­ings haben wir wohl ein ähn­lich­es Prob­lem.… mit den Emails. Ich WEISS nun defin­i­tiv, was zuerst nur ne starke Ver­mu­tung war… das meine Emails nicht immer unbe­d­ingt ankom­men, umgekehrt kön­nte es auch manch­mal viele­icht sein, das Mails ankom­men, aber nicht die Antwort darauf.….

    Wenns ankom­men sollte oder auch nicht, sage ich Bescheid oder Du kannst ja dann Laut geben.… evt. wenn abge­sendet… Hier sehe ich es ja, bzw. eben bei anderem neueren Artikel…

  33. Nur ein kurz­er Box­en­stop, Solist. Habe mir das Video mit Wolf­gang Eggert angeschaut und fest­gestellt, daß ich es schon kan­nte. Es ist schon ein paar Jährchen älter als das Datum der Ein­stel­lung bei You Tube. Ein Kom­men­tar mein­er­seits würde länger aus­fall­en, aber wir kön­nen uns dazu auch ander­weit­ig unter­hal­ten.

    Mit Ben­jamin Ful­ford wären wir, wert­frei gemeint, endgültig bei “Alice im Wun­der­land” ange­langt und vielle­icht trainieren die weißen Nin­jas derzeit eine neue Tak­tik zur Über­win­dung der “Blech­büch­sen-Armee”.

    https://www.youtube.com/watch?v=lO-u-efN_9k

    Wer sich auf Chan­nel­ings ein­lassen will, ist sich­er gut berat­en, das “Gebot zur Prü­fung der Geis­ter” (aus dem N.T.) nicht grund­los abzulehnen. Manch­mal ergibt sich dadurch ein unbe­quemes Erwachen. Wie heißt es doch so tre­f­fend: Prüfet alles und das Beste behal­tet.

    Und für mich ist es jet­zt das Beste, mein Bett aufzusuchen. Der Let­zte macht das Licht aus. 😉

    • Eben­falls wert­frei gemeint: 😉
      Mt. 7,15 Seht euch vor vor den falschen Propheten, die in Schaf­sklei­dern zu euch kom­men, inwendig aber sind sie reißende Wölfe.
      16 An ihren Frücht­en sollt ihr sie erken­nen. Kann man denn Trauben lesen von den Dor­nen oder Feigen von den Dis­teln?
      17 So bringt jed­er gute Baum gute Früchte; aber ein fauler Baum bringt schlechte Früchte.
      18 Ein guter Baum kann nicht schlechte Früchte brin­gen und ein fauler Baum kann nicht gute Früchte brin­gen.
      19 Jed­er Baum, der nicht gute Früchte bringt, wird abge­hauen und ins Feuer gewor­fen.
      20 Darum: an ihren Frücht­en sollt ihr sie erken­nen.
      21 Es wer­den nicht alle, die zu mir sagen: Herr, Herr!, in das Him­mel­re­ich kom­men, son­dern die den Willen tun meines Vaters im Him­mel.
      22 Es wer­den viele zu mir sagen an jen­em Tage: Herr, Herr, haben wir nicht in deinem Namen geweis­sagt? Haben wir nicht in deinem Namen böse Geis­ter aus­getrieben? Haben wir nicht in deinem Namen viele Wun­der getan?
      23 Dann werde ich ihnen beken­nen: Ich habe euch noch nie gekan­nt; weicht von mir, ihr Übeltäter!

      Der Geist der Wahrheit und der Geist des Irrtums — 1Joh 4,1
      1 Ihr Lieben, glaubt nicht einem jeden Geist, son­dern prüft die Geis­ter, ob sie von Gott sind; denn es sind viele falsche Propheten aus­ge­gan­gen in die Welt. 2 Daran sollt ihr den Geist Gottes erken­nen: Ein jed­er Geist, der beken­nt, dass Jesus Chris­tus in das Fleisch gekom­men ist, der ist von Gott; 3 und ein jed­er Geist, der Jesus nicht beken­nt, der ist nicht von Gott. Und das ist der Geist des Antichrists, von dem ihr gehört habt, dass er kom­men werde, und er ist jet­zt schon in der Welt. 4 Kinder, ihr seid von Gott und habt jene über­wun­den; denn der in euch ist, ist größer als der, der in der Welt ist. 5 Sie sind von der Welt; darum reden sie, wie die Welt redet, und die Welt hört sie. 6 Wir sind von Gott, und wer Gott erken­nt, der hört uns; wer nicht von Gott ist, der hört uns nicht. Daran erken­nen wir den Geist der Wahrheit und den Geist des Irrtums.

  34. Da nen Fehler wohl machte…fasse mich nun noch kürz­er und kopiere meinen Text vor dem senden,grmpf
    @Luke: Wenn noch nichts von Dr.Jonathan Reed gehört hast… Youtube mit seinem Namen und Titel: Dr. Betr­e­ff: Alien.… Er brachte ein Alien verse­hentlich zu Tode, Videoauf­nahme lei­der älter und in nicht so guter Qual­ität. VERMUTLICH regener­ierte es sich wiedr (ist eben nur englisch…) Er erhielt ein sil­ber­far­biges Arm­band und führte damit in anderem Video zu sehen… eine Tele­por­ta­tion durch: Er wurde zum Licht­ball… in ein­er län­geren Ver­sion sieht man AUCH, wieder mate­ri­alis­ert. Ein weit­eres Video, Neuer, bessere Quali…führt Er noch etwas vor. Das Arm­band wurde ange­blich unter­sucht.

    Noch etwas Inter­es­santes, wie so oft, das Beste am Schluß. Offizielle Auf­nah­men, vor der Retusche, aufgenom­men über Jahre hin­weg.…
    Riesige UFO’s neben der Sonne. Der Film — Forschung.
    https://www.youtube.com/watch?v=MGNYv0HMpuY
    Hochge­laden am 11.03.2011

    Wir empfehlen den Film in der Lösung HD 720 herun­ter­laden, und am vollen Bild­schirm sicht­en!
    Hat Ihr Com­put­er oder Note­book einen glänzen­den Bild­schirm — dämpfen Sie das Licht, damit die Licht­flecke Ihnen nicht stören, alles aufmerk­sam zu unter­suchen!
    ANMERK: Auch dazu gibts weit­ere Clips

    • Ich habe mir mal die von ihnen genan­nten Videos ange­se­hen und finde die Auf­nah­men von der Sonne schon beein­druck­end. Das etwas in Erd­größe um oder über der Sonne fliegt schafft natür­lich Platz für Speku­la­tio­nen. Jedoch gibt es schon seit langer Zeit der­ar­tige Auf­nah­men, auf denen ganze “Raum­sta­tio­nen” zu sehen sind, weil sie Ähn­lichkeit­en mit der heuti­gen Raum­sta­tion ISS aufweisen, was den Auf­bau anbe­langt.
      Bei den gezeigten länglichen “Stäben” bin ich mir nicht so sich­er. ob die tat­säch­lich in unmit­tel­bar­er Son­nen­nähe oder doch sehr viele weit­er ent­fer­nt vor der Sonne ste­hen — und vor allen Din­gen die Frage aufkom­men lässt, ob diese “Stäbe im Aus­maß nicht sog­ar sehr viel größer sein kön­nten als der “Erd­große” Flugkör­p­er.

      Ich muß zugeben, das ich diesen Dr. Reed nicht kan­nte, obwohl ich wohl so ziem­lich alles gele­sen habe was es da zu lesen gibt, wenn es um Aliens geht. Dieses kleine Kun­st­stückchen mit dem Arm­reif nehme ich ihm allerd­ings nicht ab, denn dann hätte man zur Glaub­würdigkeit die Kam­er­ae­in­stel­lung sehr viel anders gemacht, die Hek­tik durch die ver­meintlichen Zuschauer hörte sich zwar nett an, doch dann war es abso­lut still — warum?! Heute würde die Kam­era sofort den Raum “durch­suchen”, aber nichts davon ist passiert. Tut mir leid, aber auch andere “Rekon­struk­tio­nen” von diesem Dr.J.Reed sind nicht son­der­lich glaub­würdig.
      Seine Vor­führung ist hier zu sehen:

      http://www.youtube.com/watch?v=-Jmm2SaAbJo

      Auch andere Film­beiträge von ihm erin­nern mich sehr an die damals so spek­takulär gezeigte “Obduk­tion” eines Aliens in der Area 51.
      Da war schon anhand der doch sehr groben Fehler schnell zu sehen das wir auf den Arm genom­men wur­den. Natür­lich — wie sollte es auch son­st sein — wurde das Film­ma­te­r­i­al von Agfa als echt und aus der zeit der Auf­nahme erkan­nt. Und dann war wieder Ruhe und nie­mand hat sich darum geküm­mert; oder hat man früher schon gewusst das man bes­timmte Dinge in der Ausstat­tung ein­fach nur anders machen muß als sie zu der Zeit tat­säch­lich waren, um dann späteren Betra­chtern sofort zu der Annahme zu ver­leit­en , das alles nur manip­uliert sei? Sich­er, man traut den Amerikan­ern alles zu; und das nicht zu Unrecht.

      Was denn den Dr. Reed ange­ht ist es doch sehr erstaunlich, das jemand wie er noch nicht ein einziges Buch her­aus­ge­bracht hat; zumin­d­est lässt sich nichts ent­deck­en. Das unter­mauert eher noch meinen Ein­druck von ihm und halte ihn für einen Auf­schnei­der.
      Auch wenn man im Netz nach ihm “fah­n­det” ist nichts zu ihm zu ent­deck­en — das ist schon sehr merk­würdi­ge, wo der doch eigentlich mit seinem Werde­gang usw. irgend­wo auf­tauchen müßte; aber Fehlanzeige.

    • Man muß gar nicht erst bis zu Sonne fliegen um sich mit Objek­ten zu beschäfti­gen; unsere Nach­barschaft reicht völ­lig aus was durch viele Filme — selb­st von Astro­naut­en aus Raum­sta­tio­nen oder Kapseln aufgenom­men — belegt wird. ich kann dazu ein Buch empfehlen das ich selb­st vor vie­len Jahren erwor­ben habe und mit­tler­weile als PDF vor­liegt. Dort geht es um NASA — Fotos vom Mond und eini­gen Merk­würdigkeit­en wie zum Beispiel eine sehr hohe “Brücke” und “Mas­ten” wie auch Unbekan­nte Flu­gob­jek­te, die dort wie in Bere­itschaft standen/schwebten.

      Dazu der Link — es lohnt sich da rein zu sehen.

      http://terragermania.files.wordpress.com/2013/10/fred-glenn-steckling-wir-entdeckten-ausserirdische-basen-auf-dem-mond.pdf

      Wie gesagt, von der Sonne gab es auch schon vor Jahren ähn­liche Auf­nah­men; was muß das für eine Tech­nik sein die mit der Strahlung kein­er­lei Prob­leme bekommt, die sicher­lich auf Elek­tron­ik Auswirkun­gen zeigen wür­den (ähn­lich EMP).
      Oder ist die Sonne gar nicht so, wie man uns bis­lang erk­lärt hat — ich denke das die Frage schon berechtigt ist.

      Ich bitte darum, die Fotos von Steck­ling bitte ein­mal mit den Objek­ten bei der Sonne zu ver­gle­ichen. Eines von Steck­ling als riesiges Mut­ter­schiff betitelte Ufo hat eine gewisse Ähn­lichkeit mit Sich­tun­gen an der Sonne. Sind diese sicht­baren Objek­te nun tat­säch­lich in unmit­tel­bar­er Nähe und doch eher weit­er weg von der Sonne und nicht so groß wie angenom­men?
      Anders aus­ge­drückt: Ein “Kampf­stern Galac­ti­ca” in Erd­größe ist schw­er vorstell­bar — beson­ders als “Forschungssta­tion” die es dann sein sollte; anderes macht nach irdis­chem Ermessen kaum Sinn.

  35. Anbei einige Infor­ma­tio­nen zum “Reed-Alien-Hoax”. Ermit­tlun­gen in diesem Fall führten in ein Nest von Desin­for­ma­tio­nen. Der wahre Name von “Dr. Jonathan Reed” lautet JOHN BRADLEY RUTTER, geb. am 3. Iuni 1953 in Seat­tle im US-Bun­desstaat Wash­ing­ton, als Kind von George Fred­er­ick Rut­ter und Mar­garet Lucille Rut­ter. John Bradley Rut­ter benutze vorge­blich ver­schiedene Deck­na­men, wie Dr. J. Bradley Rut­ter, Jonathan Rut­ter, Dr. Jonathan Rut­ter, Jonathan B. Rut­ter, John B. Rut­ter, Bradley J. Rut­ter, JB Rut­ter, und zulet­zt den Namen Dr. Jonathan Reed. Die Sto­ry ent­pup­pte sich als “Hoax”. Men­schen, die sich gerne mit den Hin­ter­grün­den solch­er Desin­for­ma­tio­nen befassen, hät­ten hier ein ergiebiges Feld zur weit­eren Betä­ti­gung.

    https://web.archive.org/web/20170925134424/http://www.ufowatchdog.com:80/jonathan_reed.htm

    Bezüglich der riesi­gen Objek­te und unser­er Sonne hat Solist ein “ganz heißes Faß” (im wahrsten Sinne des Wortes) angestochen. Darauf möchte ich gerne zurück kom­men. Im Moment fehlt mir lei­der die nötige Zeit dazu.

  36. Mh, das Buch von Steck­ling habe sich­er auch im Schrank… Ter­rager­ma­nia an sich ist jedoch nicht zu empfehlen. Zumin­d­est war es das nicht, als dort paar mal auf der Seite war.… hat­te sich das schnell erledigt (wobei, wie immer…nicht Alles falsch sein muß), später hat eine Web­seite, den Namen weiß ich noch, nenne ich aber mal nicht, diese Seite ziem­lich ent­larvt hat.

    Wenn das stimmt, was ufowatch­dog schreibt, ist es ne klare Sache und wirk­lich Fake. Es wer­den von “Reed” 2 Fotos gezeigt, mit jew­eils ver­schiede­nen Namen, wobei ich gern glauben möchte, das ist der Gle­iche, ich kann es bei den Fotos nicht sagen, sind nicht Bei­de im Porträt und auf Einem ist Er wesentlich dick­er und…
    Dort gibt es ne Hasll of Fame und Hall of Shame. wenn man in die Hall of Shame sieht ist­man doch über­rascht, das Namen dort ste­hen, die man nicht erwartet oder zumin­d­est nicht als Falschspiel­er sehen würde. Habe bish­er aber erst zu Maus­san angek­lickt und mit Google trans­late über­set­zt, wie immer, nicht fehler­frei.
    Das Jemand wie Maus­san auch siche daneben­liegen kann oder Falschen aufsitzt…das wäre nur men­schlich, aber so wie im Text ste­ht? Übri­gens auch Steven Greer darunter, wobei da nix zu mal sage, Lin­da Moul­ton Howe und viele mehr. Na, so gut bin nicht im Bilde, die Meis­ten kenne nicht und von Maus­san kenne ja nicht so viekl und da es nix auf deutsch gibt… allerd­ings hätte es nicht ver­mutet und fällt mir etwas schw­er zu glauben, zu den anderen Namen müßte erst mal anklick­en, was die Anklage ist. Ob sie kom­plett in der Luft zer­ris­sen wer­den oder dif­feren­ziert wird, zu bes­timmten Geschicht­en, wobei schon Namen darunter, die ich auch nicht zwin­gend für ser­iös halte.
    Also nochmal: Wie gesagt: Wenn das ser­iös recher­chiert wurde zu Reed, wäre die sache klar. Ich habe mehr wie nur das Video im Stu­dio ange­se­hen und die Auf­nah­men sind mies, stimmt, aber auch etwas älter und die Auf­nahme im Stu­dio hart schon paar Merk­würdigkeit­en, keine frage, es wurde aber auch ver­sucht das Bild­ma­te­r­i­al zu prüfen und, soweit ver­standen habe, sollte es eher für Ihn sprechen. Auf ein­er Auf­nahm war ein Ufo mit drauf, was Er gefilmt hat­te, ange­blich und eben noch ne Vor­führung, aber ohne Zeu­gen, zu späterem Zeit­punkt. Die Puppe müßte dann aber irgend­wie bewegt wor­den sein. Wenn man genau hin­sieht, pulsiert da etwas und mit dem Auge war doch glaube auch… Ich erin­nere, das er mal sagte, das ver­sucht würde, in des Betrugs zu über­führen und es sei Keinem gelun­gen, Videos vefremdet wür­den, damit lächer­lich.… kann stim­men ODER AUCH NICHT. Nun gut, ich lasse es mal als Fake ste­hen…
    Es gibt weit­ere Obduk­tio­nen inklu­sive dem gefälscht­en Klas­sik­er, dem “Urvater” sozusagen. Von Hes­e­mann damals veröf­fentlicht. Offen­bar ist er auch reingefallen…Santilli-Film? Na egal Ihr wisst sich­er, was ich meine. Aber es gibt Weit­ere. Eines..da ist ein sehr vkleines Wesen und als es bewegt wird…wirkt sehr natür­lich, wie sich der rest da mit­be­wegt. Die haut wiederum ungewöhn­lich, aber was weiß ich, wie ver­schiedene aliens beschaf­fen sind? Also wenn Fake, haben sich Mühe gegeben und eben noch Weit­ere…
    Mich erin­nert ger­ade eben­falls an Videos.… Eines da sieht man ein lebendi­ges Wesen, wohl mit Nacht­sicht aufgenom­men, daher nicht Beste Qual­ität, viele­icht ein Mis­chwe­sen? Es gibt Laute von sich und… ziem­lich skurill. Da kön­nte man tür­lich erst denken: Kann nzur Fake sein, ja, viele­icht… aber warum ver­wurstet Das dann Jemand in einem “Musikvideo” auf eine weise, ergänzt mit anderem Mate­r­i­al das gestellt ist, aber ein­deutig das Orig­i­nal-Video lächer­lich zu machen. Das ergänzte Mate­r­i­al ist ne schlechte kopie des Org-Aliens und bei den Stand­bildern gut zu sehen, dann wer­den noch die Augen eines Hun­des mit entsprchen­der Ausleuch­tung genom­men, was sich kla´r eben­falls auf das Org. bezieht, da es ja teils mit in Clip einge­baut wurde, ist da kein Zweifel möglich. Anderes Video,da geht es um eine ange­bliche Mars­lan­dung im Jahre 1962, das Flug­gerät sieht man nicht, aber es fliegt, kommt also nicht ger­ade herunter, nach Lan­dung bewegt sich etwas unter dem Boden und Leute rufen, wir haben Leben endeckt.. so unge­fähr… Es wurde erst­mals aus­ges­trahlt im Jahre 1977 ich meine, es wäre Eng­land gewe­sen. Nur ein mal. Ange­blich wurde eine Wieder­hol­ung unter­sagt. Fälschung? Ich weiß es nicht, aber zumin­d­est exis­tent seit 1977, wenn schon nicht 1962 und auch hier habe eine Ver­sion unfrei­willig mit gefun­den, wo die Szene mit ein­er häßlichen, schrä­gen Musik unter­legt ist und es ver­fehlt nicht seine Wirkung. Man kann das Video kaum mehr ernst nehmen. Noch ein Beispiel.… zu echt­en Kornkreisen, bzw. auf Ent­fer­nung echt wirkenden.…werden kleine Anhängsel hinzuge­fügt oder in Nähe ins Feld gepflan­scht, was dire Glaub­würdigkeit her­ab­set­zt, logisch. Wer hat daran ein Inter­esse?

    Ach so, noch etwas… Das Jemand KEIN Buch schreibt soll GEGEN Ihn sprechen. Das kann nun wirklch nicht nachvol­lziehen. Wenn Ein­er Kohle machebn will und dann mit so ein­er Geschichte, die sich sich­er gut verkaufen würde, egal ob was dran ist…
    Es gibt genug Schar­la­tane die Büch­er schreiben ohne Ende oder wenn ein Buch zu einem The­ma gut läuft, dann kom­men auf ein­mal Massen an Titeln dazu auf den Markt. Das war SchutzEn­geln so, bei Hex­en, gab es nun über­all wiederge­borene Hex­en, bei Indi­go-Kindern, Kristal­lkindern usw… Also da ist nicht Alles Gold was glänzt. Es spricht grund­sät­zlich nix gegen ein gutes, ehrlich­es Buch, nur die Herleitung…da kein Buch.…

    • Also was die Seite ange­ht, war es nur Zufall das die für das PDF eingestellt ist; ich hätte auch jede andere Seite ver­linkt.
      Wir sind uns, was die Seite von Ter­rager­ma­nia ange­ht, auf jeden Fall einig — die Seite taugt nichts.
      Dieser Dr. ist auf jeden Fall ein Blender vorm Her­rn, das müssen wir uns nichts vor­ma­chen. Kein einziges Buch zur The­matik her­aus­ge­bracht, dann dieses bil­lige Arm­band (die Sym­bole darauf erin­nern mich an die Frag­mente aus dem Roswell­fall, auf denen auch ähn­liche Symbole/Schriftzeichen vorhan­den waren; müßte ich mal her­aus­suchen).

      Wäre klasse wenn Sie einen Link zur Hall of … ein­set­zen kön­nten, denn ich finde alles, nur nicht die beschriebene Seite.

      Was Ufos anbe­langt gibt es sehr gute, die auch mit anständi­gen Ort­sangaben , Uhrzeit­en usw. verse­hen wur­den und somit auch nach­prüf­bar sind. Und dann gibt es eben die, die sehr scharf sind und Details zeigen — kein Men­sch hat einen Kam­era dabei und weiß wohin etwas fliegt; der Kam­era-führend offen­bar schon. Es gibt lei­der zu viele Fakes aber eben auch Dinge, die wir nach unserem Erfahrun­gen für unmöglich hal­ten.

      Und ja, richtig: Wenn jemand bei einem solchen The­ma, bei dem man es selb­st erlebt hat, nicht an die Öffentlichkeit geht — wie eben mit einem Buch — gibt es ein Prob­lem mit der Glaub­würdigkeit. In einem Buch kann alles detail­liert dargelegt und beschrieben wer­den; das aber wurde unter­lassen — ganz sich­er nicht ohne Grund, wenn man die vie­len Alias dieses Her­rn ansieht. Er ist nichts weit­er als ein klein­er Möchte­gern, der wohl anson­sten nichts im Leben auf die Rei­he bekom­men hat — er erin­nert mich sehr an Wern­er Wal­ter, der in jedem Fall Partyleucht­en erken­nt.

      Das es genü­gend Unfug auf dem Buch­markt gibt ist wohl unbe­strit­ten, aber ander­sherum haben wir ein Prob­lem wenn es um Dinge geht ‚die uns so sus­pekt sind, das wir sie gar nicht glauben kön­nen und schon gar nicht wollen. Ob das nun mit Engeln oder hex­en ist, ist dabei völ­lig egal.
      Wer hat denn schon sein­erzeit Bet­ty und Bar­ney Hill ein Wort geglaubt? Wer glaubt heute einem men­schen der über eine Ent­führung sprechen würde oder sog­ar was noch viel Ver­rück­teres: Rück­führung in ein Leben vor diesem und nach diesem Leben, also nach dem Tod. Es gibt doku­men­tierte Fälle, die darüber bericht­en und von nicht unbekan­nten Psy­chi­atern gemacht wur­den, die sich auf diese The­matik spezial­isiert haben.
      Wer ken­nt es nicht, das man etwas vor Augen hat, das schon mal exakt so geschehen war — man es jeden­falls glaubt erlebt zu haben — oder zu wis­sen: Hier war ich schon ein­mal, obwohl man noch nie im Leben (in diesem) dort war.
      Eine Fre­undin von mir hat schon ewig lang merk­würdi­ge Träume oder auch “Aus­set­zer” während des Tages. Vor kurzen erst haben wir am Tele­fon darüber gesprochen; sie hat­te ihr Auto auf einem Park­platz abgestellt und wollte zur Arbeitsstelle, wobei sie an ein­er Hecke vor­bei musste und sie glaubte, dort etwas gese­hen zu haben, doch da war nichts. Einen Tag später hat man dort die Leiche ein­er Frau gefun­den, die wohl ver­sucht hat sich ins Kranken­haus zu schlep­pen weil sie drin­gen­der ärztlich­er Hil­fe bedurfte. An einem anderen Tag erzählte sie davon, das sie mit dem Fahrstuhl in den Keller ihrer Arbeitsstätte gefahren ist und bei Aussteigen aus dem Fahrstuhl eine Szene gese­hen hat, wo zwei Polizeibeamte und zwei Ret­tungssan­itäter standen und sich über etwas unter­hiel­ten. Tags darauf hat sie an der gle­ichen Stelle exakt diese Szene erlebt.
      Ich selb­st halte es für authen­tisch, weil sie wed­er wild darauf ist das es an die Öffentlichkeit kommt und im weit­eren kann ich von ihr behaupten, das sie eine wirk­lich ehrliche Haut ist. Was sie alles schon geträumt hat und sich als real her­ausstellte, macht ihr schon ein wenig Angst.

      Es gibt eben Dinge, die wir nicht ver­ste­hen kön­nen, aber es gibt auch Dinge wo man den Mod­ergeruch der Manip­u­la­tion schon riecht; wie bei bei diesem Mr. Reed bei dem nicht mal sich­er bin ob sein Dr. über­haupt existiert. Wie gesagt, ein Dr. J. Reed existiert im Netz als Per­son nicht — selt­sam, oder?

      • Nur ganz kurz zu “Dr. Reed”: Rut­ter alias Reed hat keinen akademis­chen Titel. Rodrigues alias Cha­con, der ange­bliche Biologe mit der DNA-Analyse, führt eben­falls keinen Titel. Die ganze Sto­ry ist faul.

        Die Sache mit der Fre­undin ist glaub­würdig. So etwas gibt es tat­säch­lich und manche Men­schen haben auch Angst vor diesen “Schau­un­gen”.

    • Solist, die bei­den Män­ner in dem von mir eingestell­ten Link sind nicht iden­tisch. Rechts auf dem Bild sieht man Robert Aria — alias Robert Raith, eine weit­ere Schlüs­selper­son in diesem Schwindel. Dann gab es noch den ange­blichen Dr.Harold Cha­con bzw. “Mario” alias HAROLD CHACON RODRIGUEZ, der für die DNA-Analy­sen des gefak­ten Alien zuständig war und eine Anzahl weit­er­er Beteil­gter. Es lohnt nicht, weit­er darauf einzuge­hen.

      Den Link habe ich deswe­gen geset­zt, weil dieser Fall (meines Wis­sens) nur dort hin­re­ichend nachge­le­sen wer­den kann. Deswe­gen bin ich jedoch nicht mit allen Schluß­fol­gerun­gen dieser Seite ein­ver­standen (Hall of shame). Mit Lin­da Moul­ton Howe habe ich selb­st zusam­men gear­beit­et (Viehver­stüm­melun­gen) und sie ist keine GELDGIERIGE Frau. Dr. Steven Geer ist eben­falls kein Schar­la­tan, auch wenn er eine (für mich) zu ein­seit­ige Sicht im Hin­blick auf die Motive der “Frem­den” hat. Dies wollte ich wenig­stens kurz erläutern. Zu den “Son­nen-Ufos” bin ich noch nicht gekom­men.

      • Bezüglich der “Son­nen-Ufos” habe ich ver­sucht, plau­si­ble Antworten von kom­pe­ten­ter Stelle zu bekom­men. Diese Antworten sind z.T. gegen­sät­zlich und nicht alle Objek­te kön­nen als Bild-Arte­fak­te eingestuft wer­den. Inter­es­sant war für mich ein Hin­weis der NASA auf San­ta Claus. Vorder­gründig ste­ht dieses Wort für Non­sens und Luftschlöss­er. Hin­ter­gründig wurde San­ta Claus schon bei den Apol­lo-Mis­sio­nen als Code­wort für UFO-Aktiv­ität benutzt.

  37. @GI: Erst­mal zu dem Link, wo die Hall of Fame/Shame.…ist der Link von Luke, da mußt ganz unten anklick­en:
    https://web.archive.org/web/20170925102430/http://www.ufowatchdog.com:80/hall_of_shame_1.htm
    und wie Luke nun schrieb, ist es offen­bar ja wirk­lich so, das DIESE Leute nicht unbe­d­ingt unter “Shame” zu ver­buchen sind, wie es im Link, aber der Fall ist. Also auch da muß man kri­tisch bleiben. Unab­hängig von Reed. Bob Lasar…gut, da traue dem Brat­en auch nicht wirk­lich. Zum Ersten ist aber schon lange her, zum Zweit­en wird eben auch attack­iert bei möglicher­weise Ser­iösen, aber nach mein­er schwachen Erin­nerung würde Ihn auch eher zu den weniger Glaub­würdi­gen zählen, aber was ist mit dem Diaz z.B.?
    Nun ver­ste­he Dich besser,betreff Buch. Ok, das Argu­ment kann man ste­hen lassen und zu Wern­er Wal­ter erübrigt sich wirk­lich Jed­er Kom­men­tar. Übri­gens habe kür­zlich nen Vor­trag von Robert Fleis­ch­er von küf­zlich ange­sproch­en­er Quelle Exopoli­tik gele­sen, war neu bei Youtube.…zu einem Fall, der aber auch schon wieder etwash­er, aber nicht Jahre ode Jahrzehnte, aber auch kein High­light, zumin­d­est aus Deutsch­land, da erin­nere eben­falls noch etwas, wie die Medi­en berichteten und eben­falls den Schmar­rn den Wern­er Wal­ter von sich gegeben hat­te. Also das die Medi­en sich wider­sprochen hat­ten, viel selb­st mir auf, ganz ohne jour­nal­is­tis­che Fähigkeiten,g. Da habe mich entsprtechend damals in einem Forum geäussert. Wie kann eine Sich­tung von etwas sein mit Augen­zeu­gen, wenn es nur ein Radare­cho war ODER warum sagt…war es die Polizei mal?… Evt. Hub­schrauber und ander­seits wird von Drohnen gesprochen usw. Kön­nen die nicht Drohnen von Hub­schrauber unter­schei­den?
    Na, da kann man nur schluß­fol­gern, das etwa zu ver­ber­gen haben.
    Ich suche das Video mal…
    UFO-Ver­tuschung — Die Rolle von Poli­tik und Medi­en — Robert Fleis­ch­er (2014)
    https://www.youtube.com/watch?v=2o3IXll7LLc

    Als danach gegooglet hat­te, habe den Titel gese­hen…
    Zeitreisende hält Rede vor dem Bran­de­burg­er Tor Som­mer 2014 — Exopoli­tik Also Sie sprach auf ein­er Mah­nwache? Is ja schräg. Das will heute mor­gen noch anse­hen, auch wenn nich mehr fit bin.
    Was auch heute gese­hen hat­te, bess­er gesagt gestern auf ein­er Web­seite, die eher Boule­vard, aber manch­mal kann schon was bei sein… Ein Wandgemälde aus Rumänien wurde ent­deckt, aus dem 14ten Jahrhun­dert, samt großen Ufo, das aus den Wolken kommt.

    Noch etwas Anderes. Ich sehe ja gern Weck­nachricht, bzw. Wak­e­News (YOUTUBE) oder mywakenews.wordpress.(com?) hat noch weit­eren Blog und… ver­mut­lich aus Sicher­heits­grün­den, Dem (Detlev), haben Sie erst wieder ne Kam­era entwen­det, von der Polizei. Hat­te auch schon früher Ärg­er… Die let­zten 2 Sendun­gen ziem­lich gut und heute live gehört, mit nem Gast, der eben­falls schon mal da war und eine Geschichte erzählt, was Er SELBST erlebt hat, unglaublich, wie im mit­ge­spielt wurde und das Willkürsys­tem bloßstellt. Es ist kaum fass­bar. Davon hat er heute gar nicht mehr ngere­det, son­dern nur die Neuigkeit­en. Er wollte auch wo sprechen auf ner Mahnwache…Osnabrück? Jeden­falls wurde Ihm der Mund ver­boten und auch dazu hat Er sich erneut in SEINEM Kanal geäussert, nicht nur bei Wak­e­News. Er hat­te da noch ne Diskus­sion mit einem Ver­ant­wortlichen und wieder ne Absage. Zum­nidest hat sich dann die Anfahrt sparen, nun will selb­st, evt. mit weit­eren Leuten sowas organisieren…achja, ange­blich gab es in der Stadt viele freimau­r­er…
    Na, ich ver­linke noch direkt den Kanal von Wak­e­news und zu Wagandt mit den Tage­sen­ergien. ImmeR wieder pri­ma 🙂 Er Zer­legt die MSM u.a. auf ganz eigene Art. Die let­zte Sendung: Tage­sen­ergie 57 noch nicht ange­se­hen, dies­mal wie die Vor­let­zte wieder mit Über­länge. Fast 3 Stun­den. Mit Titel leicht zu find­en, sollte es abbrechen zuvor, nicht voll­ständig sein, Ihr find­et es auch bei bewusst.tv. Sog­ar hochau­flösend und als MP3.

    https://www.youtube.com/channel/UCXBF5yTiHZ2VxQO8ezwgHHA/videos

    Manche Filmbeschrei­bung is ja… heute schon wieder im Netz Eine gese­hen, wobei den Film nicht kenne, sich­er nix Tief­schür­fend­es, aber die Beschrei­bung:
    Phase 7
    Coco und seine hochschwan­gere Frau Pipi inter­essieren sich im Grunde nur für sich selb­st und ihre Beziehung­sprob­leme. Dass weltweit ein Virus grassieren soll und auch ihr Wohn­block unter Quar­an­täne gestellt wird, beun­ruhigt sie nicht son­der­lich. Doch bald wer­den die Vor­räte knap­per. Nach­bar Hora­cio ist bestens aus­gerüstet – und überzeugt, dass die Regierung hin­ter allem steckt, um durch kon­trol­lierte Bevölkerungsre­duk­tion eine neue Wel­tord­nung zu etablieren. Er ver­sorgt Coco mit Schutzanzug und Waffe, um bei den im Haus aus­brechen­den Verteilungskämpfen einen Mit­stre­it­er an sein­er Seite zu haben. Wider Willen mutiert der läs­sige Slack­er zum Helden im Quar­an­täne-Out­fit während sich Haus­flure, Trep­pen­haus und Parkdeck in bit­ter umkämpfte Kriegszo­nen ver­wan­deln…

    Ach so, noch wegen den Aus­set­zern. Meine Mut­ter hat nun 2 mal auch von Aus­set­zern am Tage berichtet. Fehlende Erin­nerung. Sie hat noch nie ger­aucht. Trinkt über­haupt nix mehr. Nicht mal zu Geburt­sta­gen und früher sehr mod­er­at. Gut, ich hoffe, das es nicht durch das Alter kommt, den Chemj­trails ect… Früher hat­te sie sowas aber nicht, zumin­d­est noch nie so etwas erzählt. Das erste mal war sie mit dem Hund unterwegs.…seltsam.…
    danke auch Luke zu der Aufk­lärung betr­e­ff der Fotos

  38. Wo kom­men nur die vie­len Obdachlosen her?
    +++++++++++Mel­dung+++++++++
    Nach 40 Jahren im Miet­shaus
    Rauchen­der Rent­ner muss ausziehen

    Grund­sät­zlich gilt das Rauchen in der eige­nen Woh­nung als höch­strichter­lich geschützte per­sön­liche Frei­heit. Ein Düs­sel­dor­fer Rent­ner muss nun allerd­ings nach Jahrzehn­ten aus einem Miet­shaus ausziehen — weil er die Nach­barn mas­siv durch Rauch belästigte.

1 Trackback / Pingback

  1. Neue brutale Methoden im Kampf gegen Obdachlosigkeit | Gegen den Strom

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


Ich akzeptiere

*