Fäuleton

Gottes Geldgeilheit treibt Gottlosigkeit in die Höhe

Das Geschäft mit dem Glauben ist wieder ein Wachstumsmarkt. Er wird in unterschiedlichen und teils konkurrierenden Formaten angeboten. In den hier angebotenen Varianten soll es allerdings kostenpflichtig sein. Gerade für deutsche Schäfchen wird das ein immer größerer Spagat. Viele können sich aufgrund der dafür anfallenden Kosten einen Gott nicht mehr leisten. Gerade zu Ostern laufen die Werbeveranstaltungen wieder auf Hochtouren und der Vatikan sucht derweil die goldenen Eier. ❖ weiter ►

Fäuleton

Böser Verdacht: Ein vertragsbrüchiger Vatikan

Manche Verträge sind sehr langlebig. Sogar dann, wenn eine der Vertragsparteien bereits in Koma liegt oder anderweitig handlungsunfähig ist. So könnte es dem Deutschen Reich ergangen sein, mit dem „Reichskonkordat“ von 1933, welches noch heute in der Bundesrepublik Deutschland Gültigkeit hat. Nazideutschland hat damals mit dem Vatikan gekungelt, und man hat das Beste für beide Seiten herausgeholt. Trotz der Gültigkeit, hält sich der Vatikan an einige Bestimmungen dieses Vertrages nicht. ❖ weiter ►

Fäuleton

Täterschutz verbessern: ernstes Anliegen der GroKo

In Zeiten der allgemeinen Werte-Umkehr mag es im ersten Moment etwas befremdlich anmutenden, wenn wir Dinge machen, die wir früher niemals getan haben. Das gilt insbesondere für den sogenannten „Täterschutz“, der in Deutschland zunehmend an Bedeutung gewinnt. Es ist eine große soziale Herausforderung diese armen Menschen nicht allein zu lassen. Das hat auch die Große Koalition erkannt. Wir können aufgrund neuer Dienstanweisungen an die Polizei erste nennenswerte Erfolge vermelden. ❖ weiter ►

Gesellschaft

„Ehe für alle“ in „ökonomische Polygamie“ migrieren

Sicher können wir uns den Neuerungen und Wandlungen unserer Gesellschaft nicht verweigern. Das gilt in Zeiten der Globalisierung generell auch für die Migration/Integration von allem was es bis hierher schafft. Mit der „Ehe für alle“ hat der Gesetzgeber völlig neue Scheunentore zur Reformation der Gesellschaft implementiert. Mit ein wenig Sachverstand, die Nutzmenschhaltung weiterhin hochprofitabel zu gestalten, müssen wir nur die „Polygamie“ einmal neu und aufgeklärt umdefinieren. ❖ weiter ►

Fäuleton

Biodiesel verhindert deutsche Kriegsteilnahme

So manche Posse schreibt schon das reale Leben, zumindest dann, wenn der Mensch entsprechende Vorkehrungen getroffen hat. So auch, dass theoretisch eine Kriegsbeteiligung der Bundeswehr ausfallen müsste, weil der Biodiesel-Anteil im Kerosin um „Spuren“ zu hoch ausfällt. Der Funktion tut es keinen Abbruch, wohl aber der Vorschrift. ❖ weiter ►

Gesellschaft

USA: Land der glückseligen Obdachlosen

Je heller die Sonne scheint, desto intensiver werden die Schatten. Diese universelle Lebensweisheit lässt sich nahezu auf alle Bereiche übertragen. Da wir offensichtlich das Mittelmaß hassen und uns stattdessen lieber den Extremen zuwenden, ist der Trend zur vermehrten Obdachlosigkeit leicht verständlich. In den USA ist dieser Lifestyle vermehrt zu sehen, auch hier kommt das neue Feeling jetzt immer intensiver rüber. ❖ weiter ►

Hintergrund

Computer-CPUs: Sicherheitslücken die keine sind

Im Moment ist das Geschrei noch mächtig groß und die Zahl der bereits in den Markt geworfenen Nebelkerzen kaum mehr auszumachen. Die Schlacht um die CPU-Hintertürchen ist vollends entbrannt. Mehrere Prozessor-Hersteller plagen sich zeitgleich mit demselben Sicherheitsproblem? Ob das alles wirklich rein zufällig ist? Schließen sich da nicht ganz andere Fragen an, die bereits vor Jahren von einigen Verschwörungstheoretiker in den Raum geworfen wurden? Wir sehen mal nach. ❖ weiter ►

Hintergrund

Flache Erde: das perfide US-Militärgeheimnis

Immer wieder gerät die flache Erde ins Visier kritischer Geister. Selbstverständlich hat diese neue/alte Weltsicht etwas mit gelebter „Verschwörungspraxis“ zu tun. Das kann auch kein Verschwörungstheoretiker ansatzweise bestreiten. Grund genug, die wahren Hintergründe der „flachen Erde“ schonungslos auszuleuchten. Wir belegen heute die militärstrategische Komponente dieses Geheimnisses. Letztlich ist das Wissen darum kriegsentscheidend und für den Endsieg unabdingbar. ❖ weiter ►

Gesellschaft

Kanzlerin Merkel bucht Fortbildungskurs in Angola

Wer Öl hat, der ist gut und vertrauenswürdig! Sonst hätte er ja schließlich kein Öl. Das beweisen beispielsweise unsere besten Freunde, die Saudis. Denen kann man auch für „humanitäre Zwecke“ mal ein paar Leos in die Hand drücken. Angola hat auch Öl und erweist sich von Tag zu Tag zivilisierter. Da gilt auch ein wenig mehr Vertrauen zu haben. Umso wichtiger ist es nun, zu ergründen, warum Angola den Islam im Land verboten hat. Eine spannende Frage, der Merkel jetzt nachspüren will. ❖ weiter ►

Glaskugel

Quark-Bombe: die Menschheits-Vernichtungsoption

Ein Thema, welches den Menschen bewegt, seit er aufrecht gehen kann, sind geeignete Methoden seinen Nachbarn umzubringen. Wie es sich für den fortschrittlichen Homo sapiens gehört, soll die industrielle und massenhafte Vernichtung von Menschenleben gut geplant und organisiert sein. Es scheint, als stünde die Menschheit vor dem nächsten Durchbruch in Sachen Massenvernichtung. Die Quark-Bombe könnte dieser ersehnte Meilenstein auf dem absehbaren Weg zur Selbstvernichtung sein. ❖ weiter ►

Deutschland

Bunt- und Bleistifte gg. manipulierte Wahlsoftware

Die diesjährige Bundestagswahl ist eine echte Herausforderung für die zu Wählenden, für die Wähler und für die Wahlfälscher. Bedauerlicherweise hat der CCC in den letzten Wochen diverse Lücken zur Manipulation der Wahlsoftware verraten. Das ist traurig, denn jetzt müssen sich die Wahlfälscher neue Methoden suchen. Aber auch auf der Hardwareseite wird hart gegengearbeitet, mit Bunt- und Bleistiften. ❖ weiter ►

Deutschland

CDU gibt Merkel Pfeifkonzert Tourneeplan heraus

Jetzt geht es an den „Wahl-Endspott“. Wobei es eigentlich gar nichts mehr zu spurten oder zu spotten gibt, weil feststeht, dass Angela Merkel wieder „Königin von Täuschland“ wird. Insoweit ist es für sie eher ein wenig Pflichtprogramm. Um nicht all zu blöd auszusehen, muss sie sich noch ein paar Male nackig machen (lassen), damit alles seine gute Ordnung hat und sie den Leidensfaktor auch nach der Wahl für sich beanspruchen darf. Die CDU hat dazu jetzt den Pfeifkonzert Tourneeplan herausgegeben. ❖ weiter ►

Hintergrund

Dank Fukushima … nie wieder Fisch essen

Viele Leute zeigen sich immer noch irritiert von Fukushima, dabei ist das alles ganz harmlos. Nur weil der Pazifik stirbt, muss uns das doch in unseren Lebensidealen nicht irritieren. Wenn wir dann auch die übrigen Fakten zu dem Supergau noch ignorieren, ist das Leben plötzlich wieder schön. Dennoch gibt es immer wieder Leute die diesbezüglich Angst verbreiten wollen. Das sollten wir einfach nicht zulassen. ❖ weiter ►

Fäuleton

Bei der Beerdigung der Menschheit dabei sein

Viele Leute wissen intuitiv, dass es so nicht weitergehen kann. Nur weil wir nichts anderes gelernt haben und einige wenige Leute den jetzigen Zustand der Menschheit als recht komfortabel bis profitabel empfinden, wird sich an der Situation nichts ändern. Schauen wir also gelassen bei der Beerdigung der Menschheit zu oder möchten wir doch lieber ein nachhaltigeres Leben auf diesem Planeten gestalten? ❖ weiter ►

Fäuleton

B-Pinkeln für 103 Millionen Euro (gendergerecht)

Die hohe Kunst des Stehpinkelns soll nach Jahrzehnten der Ächtung endlich weiter kultiviert werden. Diesmal allerdings nicht für das „starke Geschlecht“, sondern für die vielen „penislosen Menschen“, damit diese nicht das Gefühl einer Benachteiligung erleiden. Neben der Gefahr einer totalen Verwässerung der hart erstrittenen Sitz-Pinkel-Kultur kommen noch enorme Kosten für gendergerechte Umrüstungen der Wasserlassanstalten hinzu. Berlin will zu diesem Thema die Vorreiterrolle übernehmen. ❖ weiter ►

Fäuleton

Wenn Kreditkarten zur tödlichen Gefahr mutieren

Die Abschaffung von Bargeld und der Einsatz weiterer Technik zur Verwaltung von Guthaben schreitet voran. Allerdings wird die verwendete Technik, sei es Biometrie und Chip, in gewisser Hinsicht erheblich gefährlicher, was die körperliche Unversehrtheit desjenigen betrifft, der sie ahnungslos einsetzt. Aufgrund der neuen Technik kann man sagen, das Raubüberfälle künftig blutiger werden. ❖ weiter ►