Beratungsresistenz der Politik immer verheerender

Beratungsresistenz der Politik immer verheerenderAbsurdistan: Selbst wenn man die Existenz des SARS-COV-2 Erregers gar nicht leugnet, tun sich derweil Welten zwischen den Herangehensweisen auf. Bedauerlicherweise werden die Menschen, die sich offener und erkenntnisbasierter dem Pandemie-Komplex nähern, meistenteils einfach nur ausgegrenzt. Da ist die Debattenkultur inzwischen vollends unter die Räder gekommen. Die Regierungen befleißigen sich in der Durchsetzung immer schärferer Maßnahmen, stets unter dem Vorwand Gutes tun zu wollen, dabei aber letztlich unendliche Schäden anrichtend. Das Wort “Verhältnismäßigkeit” ist längst aus dem amtlichen Wortschatz gestrichen, oder aber für die Rechtfertigung drakonischer Maßnahmen beschlagnahmt.

Politik und Medien bilden eine selten einheitliche Filterblase. Die unselige Fusion der vermeintlichen “Vier Gewalten” im Staate, zu einer einzigen “Aktionseinheit”, gibt dem freiheitlichen Gefüge der nationalen Gesellschaften gerade den Rest. Die Tatsache, dass es über die WHO auch noch supranational orchestriert wird, macht die Sache keineswegs besser. Es belegt lediglich, dass die eigentlichen Strippenzieher und gewerblichen Sponsoren der WHO diesen Zirkus vollends im Griff haben, allerdings nicht unbedingt zum Wohle der Menschheit. Das Gegenteil davon ist wahrscheinlicher und die Beobachtungen um die Pandemie geben solchen Spekulationen Auftrieb.

Und die WHO sagte, was sie gar nicht sagen wollte?

Selbst die WHO kommt inzwischen (5. bis 6. Oktober 2020) zu der Einschätzung, dass diese Pandemie nicht schlimmer ist als eine konventionelle Grippewelle. Vermutlich passierte das versehentlich, aber die verlautbarten Zahlen geben nichts anderes her. WHO (Accidentally) Confirms Covid is No More Dangerous Than Flu[Off Guardian]. Sehr interessant! Folgt man dem Link in dem Bericht zu den Videoaufzeichnungen, sucht sich von den drei Videos die Session 1 heraus, kann man sich selbst die dort angegebene Einschätzung ab der Zeitmarke 1:01:33 zu Gemüte führen. Hier einige Stellen aus dem englischen Artikel übersetzt zitiert. Man fühlt sich ein wenig an Joe Biden erinnert, der die Weisheit prägte: “Truth over Facts”[YouTube]. Vielleicht haben wir es hier mit einer vergleichbaren Wahrheit zu tun, die ebenso wenig durch Fakten zu erschüttern ist.

Übersetzung aus Artikel

Die Weltbevölkerung beträgt etwa 7,8 Milliarden Menschen, wenn 10% infiziert (oder positiv getestet) sind, sind das 780 Millionen Fälle. Die weltweite Todesrate, die derzeit auf Sars-Cov-2-Infektionen zurückgeführt wird, beträgt 1.061.539. Das ist eine Infektionstodesrate von etwa 0,14%. Dies steht in Einklang mit Erfahrungen zur saisonalen Grippe und den Vorhersagen vieler Experten aus der ganzen Welt. 0,14% ist mehr als 24 Mal niedriger als die “vorläufige Zahl” der WHO von 3,4% im März. Diese Zahl wurde in den Modellen verwendet, die zur Rechtfertigung von Lockdowns und anderer drakonischer Entscheidungen verwendet wurden.

Tatsächlich ist die Todesfallrate angesichts der Überberichterstattung über die angeblichen Todesfälle von Covid wahrscheinlich sogar niedriger als 0,14% und könnte zeigen, dass Covid weit weniger gefährlich ist als eine Grippe. Diese Aussagen werden von er Presse seltsamerweise nicht aufgegriffen. Obwohl viele Medien über Dr. Ryans Worte berichteten, versuchten sie alle, daraus eine beängstigende Schlagzeile zu machen und mehr Panik zu verbreiten. Offenbar waren weder die Medien, noch die WHO selbst in der Lage, die einfache Rechnung zu begreifen, die nun zeigt, dass dies eine gute Nachricht ist. Und dass die Covid-Skeptiker die ganze Zeit Recht hatten.

Stimmen von außerhalb der Politik- und Presse-Echokammern

Dann gibt es da nicht nur einzelne Experten die der politischen Linie widersprechen. Sehen wir mal nach Belgien: Belgien • Ärzte beschuldigen in einem unglaublichen, offenen Brief die WHO, die Covid-19-Pandemie durch eine gezielte „Infodemie“ erzeugt zu haben[Schildverlag]. Und von diesen Gruppen und Vereinigungen gibt es unzählige mehr, sogar in Deutschland. Nur leider ohne Stimme in den Medien und ohne Gehör in der Politik. Da muss doch irgendetwas falsch laufen und niemand möchte das bemerken?

Inzwischen laufen sogar die renommiertesten Experten zu dieser Thematik Sturm, aber die Politik interessiert sich auch weiterhin nicht für Fakten … sie bleibt bei der selbsterfundenen Wahrheit, lässt sich darin von den Konzernmedien bestärken und beruft sich im nächsten Atemzug auf die schrecklichen Meldungen derselben? The Great Barrington Declaration. Aber sehen wir mal nach wer diese Deklaration in Leben rief. Dort finden wir komischerweise keine Experten vom Range eines Christian Drosten oder Lothar H. Wieler. Ob die Herausgeber der Deklaration tatsächlich so bedeutungslos sind?

Dr. Martin Kulldorff, professor of medicine at Harvard University, a biostatistician, and epidemiologist with expertise in detecting and monitoring infectious disease outbreaks and vaccine safety evaluations.Dr. Sunetra Gupta, professor at Oxford University, an epidemiologist with expertise in immunology, vaccine development, and mathematical modeling of infectious diseases.Dr. Jay Bhattacharya, professor at Stanford University Medical School, a physician, epidemiologist, health economist, and public health policy expert focusing on infectious diseases and vulnerable populations.

Propaganda und Aktionismus töten den offenen Diskurs

Einmal mehr muss man feststellen, dass das Pandemiegeschehen nicht von einem offenen Diskurs durchdrungen ist. Stattdessen setzt die Politik mehr auf Bußgelder für Menschen, die sich den politischen Einsichten und Maßnahmen zur Pandemie nicht fügen wollen. Derlei Verhalten ist eine typische Maßnahme für Regime, denen gerade die Zügel entgleiten. Beratungsresistenz der Politik immer verheerenderDann wird solange wahllos an den Zügeln gerissen, bis der Karren endgültig im Dreck steckt und der Gaul vornweg verreckt. Über die absehbaren Schäden einer solchen Politik muss man nicht lange spekulieren, die sind gesetzt.

Für die Politik gibt es scheinbar kein zurück mehr. Sie hat sich unbedingt für diesen Kurs entschieden und will diesen “ums Verrecken” bis zum bitteren Ende durchhalten. Offenbar ist sie einigen Lobbyisten hier noch etwas schuldig. Allein pure Dummheit oder Unfähigkeit zu unterstellen, ist vermutlich erheblich zu kurz gegriffen. Da muss schon eine Menge Korruption und Plan im Spiel sein. Spätestens wenn der ganze Pandemie-Budenzauber, früher oder später, vorbei ist, sollten diese Regierungen ihrer Autorität enthoben werden. Regierungen die, wie Joe Biden es plant, ihre eigene korrumpierte Wahrheit über die belegbaren Fakten stellen, haben nicht die besten Zukunftsprognosen. Nichtmal dann, wenn sie es über einen längeren Zeitraum durchstehen das Volk massiv über ihre eigene Agenda zu schädigen.

Beratungsresistenz der Politik immer verheerender
7 Stimmen, 5.00 durchschnittliche Bewertung (99% Ergebnis)
Wir experimentieren. Man kann sich diesen Artikel auch vorlesen lassen. Leider klingt die Dame in Deutsch etwas holperig und unbeholfen. Wer damit klarkommen kann, der mag sich gerne eine Vorlesung geben lassen!
Für alle Zeit total kostenlos … Unser Newsletter für neue Artikel. Es geht ganz einfach: eintragen, Bestätigungsmail kommt postwendend (bei großen Mailprovidern ggf. SPAM-Ordner prüfen), Bestätigungslink klicken, alles erledigt. Kann jederzeit abbestellt werden. Jede Mail enthält enstprechende Links dazu. Nur zu, trau Dich … :-)
Avatar
Über WiKa 2579 Artikel
Die verkommene Wahrheit unserer Zeit ist so relativ und dehnbar wie das Geschrei der Konzern-Massen-Medien daselbst. Erst der schräge Blick durch die Blindenbrille, in stockfinsterer Vollmondnacht, eröffnet darüber hinaus völlig ungeahnte Perspektiven für den Betrachter. Überzeichnung ist dabei nicht zwangsläufig eine Technik der Vertuschung, vielmehr ist es die Provokation gezielter Schmerzen, die stets dazu geeignet sind die trügerische Ruhe zugunsten eigener oder andersartiger Gedanken zu stören. Motto: „Lässt Du denken, oder denkst Du schon?“

16 Kommentare

  1. Kenn dieses Resistenz aus meiner 40 jährigen medizinischen Tätigkeit!
    99% der Menschen sind Beratungsresistent! Noch schlimmer ist es im Familienkreris!

  2. Danke WiKa, die Brille für Einaeugige (-Monster / Zyklopen?) ist genial.
    Aber die Politiker mit Sehschwaeche, brauchen ja nicht mal die Hilfe:
    “… aber die Politik interessiert sich auch weiterhin nicht für Fakten … sie bleibt bei der selbsterfundenen Wahrheit, lässt sich darin von den Konzernmedien bestärken und beruft sich im nächsten Atemzug auf die schrecklichen Meldungen derselben?”
    ALSO Leben wir in einer Fiktion der Medien, der Politik und der Mafia (- die Ganovenehre dabei, liegt wohl schon längst, neben Luigi, bei den Fischen.)

    • Nein, die Brille macht uns glauben, Politiker sind Ein-äugig.
      In Wirklichkeit sind sie total blind.
      Und mit einem Blindenstock bilden sie sich noch Dirigentenfähigkeiten ein.

  3. Was macht man, wenn demonstrieren nicht hilft? Politiker die Einäugigen unter den Blinden sein wollen? Zum Psychiater gehen und sich wegen Erkrankung mit Covid 666 krank schreiben lassen. Dazu den Jagdschein 0815. Bis die “Politiker” kapieren, dass irgend jemand ihre unverschämten Gehälter erarbeiten muss. Von solchen Halbblinden lassen wir uns seit Jahren tyrannisieren! Nicht erst mit Covid grassiert die rotgrünlinke Grütze. Murksel sei Dank.

    • Steuern musst Du auch bei einer Krankschreibung zahlen. Die Einkommenssteuer fällt ohne Einkommen flach. Aber Merkel kassiert für jede Pille 19% Macht-Wertschätzungs-Steuer (MWSt). Das ist eine reine Endverbrauchersteuer die jeden gleichmäßig belastet ?

      NEIN,

      denn wer nichts zurücklegen kann zahlt vom ganzen Einkommen nochmal MWSt (oder wenn er tankt noch mehr). Wer dagegen fast alles sparen kann, nur auf einen kleinen Teil seines Netto-Einkommens. Nebenbei ist diese Merkel-Besteuerung (sie setzte bei Machtergrei Amtsantritt diese von unverschämten 16% auf 19% hoch.) in anderen Ländern ist das anders. In den USA zahlt man auf Lebensmittel, Medizin (und einige andere Sachen) keine Endverbraucher-Steuer (die dort ehrlicher “Sales-Tax genannt wird). Und diese ist auch viel niedriger (Texas 8,25%, viele andere Staaten um 5 oder 6 %, Oregon: Null!).

      Aber kommen gar nicht dazu darüber zu reden: Corona, Gendersprache und Weltklimarettung sind ja viel wichtiger.

      Natürlich ändert sich das Klima überall ständig. Ich wäre froh, wenn ein milder Winter mir weniger Heizkosten beschert. Dumm nur, daß sich die Erde (wahrscheinlich) die nächsten 60 oder 70 Jahr leicht weiter abkühlen wird.

      So ist der absolute jemals auf der Erde gemessene Hitzerkord über 100 Jahe alt!
      (Mitte Juli 1913 waren es nachmittags auf der Greenland Farm/Death Valley/USA mörderische 56,7°C=132°F)

      • @Tabascoman:
        Borneo, Malaysia und Umfeld, bzw. alles zwischen Java- und Timorsee:
        Vor 180.000 Jahren waren dort die letzten Eisfelder und Gletscher abgeschmolzen. Die zusammenhängende Land- bzw. Eismasse verschwand und daraus resultierten wegen Ansteigen der Temperaturen bzw. des Meeresspiegels viele der dortigen Inseln.
        Das damalige “Tauwetter” hat dort auch den Permafrostboden schmelzen lassen und gewaltige Mengen Methan freigesetzt, welches um ein vielfaches schädlicher ist als Co2.
        (Heute hat es dort tagsüber um die 30°, nachts um die 20°)

        “Schuld daran ist der menschengemachte Klimawandel” sagt man heute dazu.
        Schon damals nämlich versäumte man auf alternative Energien und elektrisch betriebene, nicht pupsende, Mammuts / Elefanten mit Umweltsiegel umzusteigen.

        Egal welchen Klimazauber sie hier in D abziehen: 2070/2080 dürfen Hamburger damit rechnen, bis zu den Fußknöcheln im Wasser zu stehen.
        Eine neue Stufe in der Entwicklung(sgeschichte)/Evolution der Erde hält niemand auf.
        Luisa, Greta, Florian und Kevin stehen dann weinend im Wasser.

  4. Am Schlimmsten sind die ca. 10 Millionen Staatsbediensteten. Die Müssen radikal zur Verantwortung gezogen werden. Die zweite Etappe wäre die Sippen in Haftung zu nehmen.
    Es wird uns nichts einbringen, den Mist von einer “Unblutigen Revolution” zu wieder holen.

    • Es gibt unter “den Staatsbediensteten” auch viele (die meisten) im “einfachen Dienst”. Briefträger zum Bleistift. Das Verhältnis von Qualifikation zu Bezahlung in den höheren Laufbahnen ist allerdings bedenklich.

      An schlimmsten bei “Parlamentarischen Staatssekretären” die gleichzeitig noch ein Bundestagsmandat haben. Bezahlung doppelt und unverschämt üppigst, Qualifikation: kann sich innerhalb der Partei am lautesten durchsetzen, – unabhängig von Inhalten. Typ Schreihals.

      Außerdem verletzt dieses Konstrukt die Gewaltenteilung die eine Grundvoraussetzung einer echten Demokratie ist. Man kann nicht gleichzeitig
      Gesetze machen (Legislative) und
      Gesetze ausführen (Executive).

      Solche Themen sollten Medien aufgreifen, – machen darum aber große Bögen.

  5. “Die Regierungen befleißigen sich in der Durchsetzung immer schärferer Maßnahmen, stets unter dem Vorwand Gutes tun zu wollen,…”

    Regierungen haben sich noch nie dafür ausgezeichnet, dass sie Gutes tun. Warum sollen wir denen das nun glauben. Millionen Tote durch Kriege wurden und werden achselzuckend hingenommen ( https://www.nutze-deinen-kopf.de/corona-oder-wodurch-duerfen-wir-sterben/) und Dinge die relativ einfach zu ändern wären wie Tempolimit, Krankenhauskeime ( https://www.nutze-deinen-kopf.de/die-grosse-heuchelei/ ) hat man nicht angepackt.

    Und jetzt sollen wir glauben, dass die Politiker sich um sorgen?

    • JA, die meisten – über 30 % sind gute Untertanen und wählen die Partei der CDUntertanen.

      Siehe alle Wahlumfragen und Wahlprognosen.
      Die Seite “wahlrecht.de” veröffentlicht stets aktuell die “Sonntagsfrage” von vielen Meinungsbeobachtern. Da wissen die Meinungslenker stets welche Meinungsbildungsmaßnahme zündet.

  6. Mmmm…. Diese “Beratungsressistenz” ist zweifellos vorhanden.
    Man stellt das täglich fest.
    Nun frage ich mich aber ernsthaft, wozu bezahlt diese d.g. “Regierung” Millionen an Externe Berater wenn es eh nix bringt ???????

  7. Liebe Genossinnen und Genossen,
    Jetzt offiziell – denunziert mal wieder: Essen / Nordrheinwestfalen >
    Offizieller Aufruf des Internets auf der Webseite der Stadt Essen,
    dass man “Corona-Sünder” melden/anzeigen kann/soll:
    https://www.essen.de/formular/ordnungsamt/coronaschutzverordnung__melden_eines_verstosses.de.html
    oder zum Vergrößern, falls Webseite heute wieder gelöscht wird:
    https://i2.wp.com/sciencefiles.org/wp-content/uploads/2020/10/Denunziation-in-Essen.png?ssl=1
    Auch Beweisfotos können hochgeladen und mitgeschickt werden!
    *
    Als Papierausgabe wurde dieses Anschwärzformular heute auch bei NTV oder Welt gezeigt.
    Anonym anzeigen, prima geeignet für den kriechenden und verschlagenen Deutschen.

    Für Frieden und Sozialismus – Seid bereit!
    Mit sozialistischen und solidarischen Grüßen

    Ihr Genosse Erich Mielke II.
    *
    Verpestet ist ein ganzes Land, wo schleicht herum der Denunziant. Der Menschen Schandfleck wird genannt, der niederträchtige Denunziant.
    Max Kegel – 1884
    *
    Wo einem Gestapo früher im Nacken saß, oder später in der DDR die Stasi, konnten diese nur deswegen so effektiv in ihrem Handeln sein, weil sie sich auf eine Schar freiwilliger, unbezahlter „Mitarbeiter“ verlassen konnten. Menschen, die offenbar aus persönlicher Befriedigung heraus ihren Nachbarn beim geringsten Verstoß gegen jede noch so absurde Regelung sofort angezeigt haben. Im Faschismus wie auch im Kommunismus, eigentlich unter jeder totalitären Regierungsform, sind die Feinde immer „die anderen“. Und Feinde muss man schließlich gut im Auge behalten, nicht wahr?
    *
    Muss mich leider wieder einmal asozial formulieren:
    Menschen, die auf diese Art und Weise anschwärzen, müssen persönlich bestraft werden. (Falls zufällig die anzeigende Person ausfindig gemacht werden kann.)

  8. Langsam müsste man an nur die richtigen Informationen, auch Wahrheit genannt, zurate ziehen, um ein unumstößliches Urteil zu bekommen:
    http://opium-des-volkes.blogspot.com/2020/07/bewusstsein-und-freier-wille.html

    https://melezyprzikap.wordpress.com/2020/10/03/crescendo/:
    Nie würde man bei offensichtlich Wahnsinnigen nach vernünftigen Gründen ihres Tuns fragen. Bei einem Idioten akzeptiert man stillschweigend irrationales Handeln, schließlich ist die Idiotie die ausreichende Erklärung dafür.
    Mittlerweile handeln alle „da oben“, also Politiker, meinungsführende Medienleute, Zinsgewinner und „renommierte Wissenschaftler“ nur noch durch Zufall rational, alles darüber hinaus ist purer Wahnsinn.
    Gibt es auch keinen nachvollziehbaren Grund für deren Handlungen, so existiert selbstverständlich eine Ursache.
    Diese ist im kollektiven Unbewussten zu finden:
    http://opium-des-volkes.blogspot.com/2020/08/die-seltsame-pandemie.html

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*