Bauernprotest … die Oberpfalz kann es auch

Bauernprotest … die Oberpfalz kann es auchTIR: Lang genug angekündigt war ja der Bauernprotest und wie es sich für Bayern gehört, besonders für die Provinz, geht jeder Protest in der Regel sehr zivilisiert ab. Da braucht es keine Hundertschaften an Polizei, meist reicht der Dorfsheriff. Die Kreativität lassen sich allerdings selbst die Oberpfälzer bei ihrem Protest nicht nehmen. Bayernweit schleppten die Radiosender den Tag über rund 400 Störungsmeldungen aus ganz Bayern mit, was am Ende sogar für das große Bayern noch bescheiden anmutet.

fd9184583636419ea0d95e788f4cdaa9

Vom „nichts geht mehr“ war man zumindest im Landkreis Tirschenreuth kaum die Rede, aber beeindruckend war der kilometerlange Umzug schon. So beeindruckend, dass sich entlang der Route viele Zuschauer fanden, die nicht selten mächtig applaudierten, als Ausdruck ihrer Unterstützung. Mittel- und langfristig wird es das wohl brauchen, denn Einsicht in Berlin ist noch lange nicht in Sicht.

Gerade heute hat sich der wirtschaftsministernde Kinderbuch Co-Autor noch einmal aufgeschwungen, gewarnt und mahnende Worte an den Bauern-Pöbel gerichtet, wie bösartig doch der Protest sein kann, weil er persönlich befürchte (die Geheimdienste haben es ihm geflüstert), dass doch aller Protest nun von Rechts unterwandert werden würde. Und damit Rechts keine Chance bekäme, sagt er implizit: Ihr dummen Bauern bleibt doch besser zuhause, weil ihr diese große Staatsgefahr ohnehin nicht erkennen könnt.

Der Bauernprotest steigt den Politikern zu Kopf

Nun, dieser Alarmismus von Links-Rot-Grün hängt einem schon zum Halse raus, als wollte man regierungsseitig damit die legitimen Interessen der Protestler untergraben. Naja, auch diese Masche, über die Staatspropaganda überaus (UN)seriös vorgetragen (hier ein Muster: Habeck äußert sich zu Bauernprotesten – Warnung vor Unterwanderung … [MOZ]), kann man inzwischen schnell durchschauen. Da muss einigen Politikern das letzte Protesthochwasser wohl schon bis Oberkante Unterlippe stehen.

Wie dem auch sei, Deutschland soll dem Vernehmen nach noch eine turbulente Woche vor sich haben. Beigefügt einige Impressionen aus der Oberpfalz, Tirschenreuth, von dem Protestzug, der sich von Kemnath über Erbendorf, Krummennaab, Falkenberg, Tirschenreuth, Mitterteich nach Wiesau schlängelte. Die Fotos sind aus der Kreisstadt Tirschenreuth und sprechen Bände für sich. Für den besseren Bildgenuss einfach eines anklicken und mit den Pfeiltasten durch die Diaschau navigieren.

Ø Bewertung = / 5. Anzahl Bewertungen:

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Avatar für WiKa
Über WiKa 3280 Artikel
Die verkommene Wahrheit unserer Zeit ist so relativ und dehnbar wie das Geschrei der Konzern-Massen-Medien daselbst. Erst der schräge Blick durch die Blindenbrille, in stockfinsterer Vollmondnacht, eröffnet darüber hinaus völlig ungeahnte Perspektiven für den Betrachter. Überzeichnung ist dabei nicht zwangsläufig eine Technik der Vertuschung, vielmehr ist es die Provokation gezielter Schmerzen, die stets dazu geeignet sind die trügerische Ruhe zugunsten eigener oder andersartiger Gedanken zu stören. Motto: „Lässt Du denken, oder denkst Du schon?“

16 Kommentare

  1. Nancy und Robert schäumen, die Medien schwingen die Räschtzz-Keule, Politiker überschlagen sich zwischen Hass und geheuchelter Zustimmung. Die Bauernverbände machen eins auf Proteste clean. Die Bevölkerung grinst hinter vorgehaltener Hand. Die meisten Proteste werden verboten oder zur Wirkungslosigkeit abgeschirmt. Was bleibt ist ein geordneter Protest der den ReGIERenden gefällt und dem Volk nicht zu sehr auf den Sack geht.
    Dazu wird quasi als Untermalung im Mainstream gezeigt, das es den Bauern ja gar nicht so schlecht geht und sie ja eh nur durch Subvebntionen noch leben, das es ein gewaltiger Unterschied ist wenn Klimaterroristen per Superclue blockieren und nötigen oder ob es Bauern mit ihren FeldPanzern erzwingen.
    Und was lernen wir daraus ? Wieder viel Getöse um nix. Aber gut genug um einige Rote, Grüne und Gelbe in Panik zu veretzen.
    Die wirkliche „Revolution“ wird es wohl erst geben, wenn die nächsten Wahlen anstehen und die AfD durchmarschiert oder vorher verboten wird.
    Bis dahin wird man via kontrollierter Streiks und Demos versuchen den Dampf aus dem Kessel abzulassen ehe der Deckel davon fliegt….

  2. Es sollte den Leuten mehr klargemacht werden, daß die Ampel und der Kasten (die Schwarzen) alle vom selben Kredithai (BlackRock) finanziert sind. Herr Merz ist dort ja in den oberen Etagen vertreten. Somit sind das nicht 3+1 Parteien, sondern nur EINE – gelenkt und gesteuert aus USA. Zur Erinnerung: wir sind noch immer amerikanische Besatzunsgzone! Freue dich oh Christenheit!

    • Sehr gut August. Mit dem Titel würde man sicher die Zuseherquote deutlich erhöhen.

      Allgemein gültige Bauernregeln werden zu „Naziregeln“.

      Klassisches deutsches Bauernbrot wird zu „Nazibrot“.

      Bauerndiesel (Agrardiesel) wird zu „Nazisprit“.

      Bauernfängerei wird zu „Nazipropaganda“.

  3. Die südkoreaner gehen mit gutem Beispiel voran, sie wollen ab 2027 kein hundefleisch mehr essen, d.h. auch dieser feudalistische Aberglauben/hundefleisch hält die Körpertemperatur niedrig, wurde durch den Verstand gekillt, also besteht auch für Deutschland die Chance, dass der AfD- Aberglauben: feudalistische gutshöfe mit leibeigenen/Zwangsarbeitern, die Macht der Gutsherren/Großbauern über die arbeitslose Arbeiterklasse wiederherstellt, gekillt werden kann.

    • @Cource — Genau darauf arbeiten die regierenden CO2-Gläubischen und Gesundheits-Verspritzer ja hin. Denn wenn der Sprit und Strom für landwirtschaftliche Maschinen und Geräte erst einmal richtig teuer geworden sein wird oder gar ganz fehlt, muß Ersatz kommen durch händische Arbeit. Ach, wie romantisch schön, dann bekommen wir Adolfs Arbeitsdienst zurück!

      All diejenigen, die das mit Lohnarbeit, Kapital und dem verdammten Produktivitätszuwachs immer noch nicht kapiert haben, werden dann vor lauter frommer Rührung feuchte Augen bekommen, Freudentränen — denn wisset: Leiden erhöht! Die Arbeitsgläubischen werden dann beseligten Blickes ihr Kreuz auf sich nehmen und dem Schmerzensmanne christlich fromm nachfolgen wollen in der Selbstaufgabe des Leibes; jaaaahhh, Vernichtung durch Arbeit!!!

      Okay, okay, ich melde mich freiwillig! Als Aufseher. Werde euch Wahnsinnigen gern hinüberhelfen. Oder besser: hinaufhelfen zur himmlischen Erhöhung. Mach ich gern.

  4. Tach Cource,
    Die Feudalherren besorgen dein Fressen, auch für deine arbeitslose Arbeiterklasse.
    Und dann willst du noch killen. Hole deine rote Fahne hervor, wickel dich ein und
    wenn du wegen AfD-Aberglauben nichts mehr fressen willst, dann eben RIP.
    Unherzliche Grüße von einem Saupreiß.

  5. Die politischen Hilfsschüler rutschen zwar etwas besorgt auf Ihren
    Stühlen Hin und Her, aber Sie werden versuchen diese Proteste auszusitzen! Das haben nicht nur Sie immer so gehandhabt, sondern
    alle Verfaulten Altparteien vor Ihnen auch! Ihre Herren aus Übersee, werden schon darauf achten, das hier nichts aus den Ruder läuft!
    Ehe hier der Michel richtig reagiert, müsste es Ihn schon richtig an den Existenziellen Kragen gehen! Erst wenn der Kohldampf vor der Türe steht,wird es hier richtig zur Sache gehen! Bis dahin sind die Ergebnisse der Bundesliga Fußball Vereine für die meisten viel
    wichtiger! Der Michel Flennt und Pennt, so wie man Ihn kennt!!

  6. Hallo Frank-Martin, danke für die lieben Worte, ich bin weder links noch rechts, ich lehne jegliche machtstrukturen ab, weil beide durchlaufen und hoffe auf eine Systemänderungen, die Grünen/klimakleber sind schon auf dem richtigen Weg, alles wird subventioniert, die Landwirtschaft/Industrie/arbeitslosigkeit/Gesundheitswesen/Rente usw., was will man mehr

  7. Einfach nur krank und irre diese bürgerfeindliche Politik. Das Volk gespalten, mit Phrasen der Politiker ohne fachlichen Inhalt im dummen Zustand gehalten und in ein Gefängnis gesteckt, bei dem der ständige Wirrwahr neuer Gesetze und Verordnungen die Gitter sind. Die USA zündelt weltweit seit Jahrzehnten um die eigene Machtstruktur zu erhalten und geht dabei gnadenlos über (Kinder) -Leichen. Selensky verheizt eine ganze Generation junger Männer und glaubt doch selbst nicht in Wahrheit an seinen vielbeschworenen Endsieg. Die Ukraine kennt seit Jahrzenten nur die Koruption, die wahre Geschichte über die geführte Unterdrückung der russischstämmigen Bevölkerung in der Ostukraine wird unter den Tisch gekehrt und tot geschwiegen. Wie alles, was so in dem Kriegtreiben der USA, der verrückten Klimapolitik und der Krankhaften Knute der WHO bezüglich der „Gesundheitsvorsorge“ vertuscht wird.

    • @ Christoph Stein.
      Besser hätte ich das nicht ausdrücken können, wie Sie das
      beschrieben haben! Nur es stehen zuviele Leute auf der falchen Seite
      im festen Glauben daran auf der richtigen Seite zu stehen!

  8. Jetzt kommt es heraus warum Frau Merkel das Zepter an die Grünen übergeben hat, damit die Bauern auch mal ihren Mist/jauche in Berlin ablassen können, denn unter CDU/CSU/AfD würde nicht ein einziger Bauer auf die Straße gehen, dafür hätte aufjedenfall die dorfmafia gesorgt

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*