Fäuleton

Scholz, den Lügenbold, richtig beim Wort nehmen

Soweit wir „Ewigkeit“ im politischen Sinne definieren, darf man heute gesichert feststellen, das die niemals länger als 14 Tage andauert. Das lässt sich bestens am Beispiel der Impfpflicht verdeutlichen. Vor der Wahl kategorisch abgelehnt, nach der Wahl ein Muss. Auch wenn alle Welt davon schon wieder abrückt, gilt es in Deutschland das gebrochene Wort durch eine neues zu besetzen. Die aktuelle Kasperle-Regierung, vollends faktenbefreit, zeigt uns wie das funktionieren soll. ❖ weiter ►

Medien

Gottesfürchtige Meinungsdiktatur für die heile Welt

Ob der liebe Gott Putin noch bremsen kann? Das zumindest ein frommer Wunsch, lauscht man dem Wort zum Sonntag, wenngleich etwas einseitig. Aber das Ganze passt zur Zeit sehr gut in die Medienlandschaft, die stark darum bemüht ist alle Bereiche des Lebens korrekt in die Propaganda einzubetten. Selbst Kunst und Kultur bleiben, wie damals schon, nicht von diesen wohlwollenden Bemühungen zur korrekten Einnordung der Menschen verschont. Sind Sie schon auf Linie? ❖ weiter ►

Fäuleton

„Ethisches Verhalten“ ab sofort Kündigungsgrund

Die Ethik ist gerade wieder, kriegsbedingt, auf dem Rückmarsch. Es gibt Zeiten, da kann man sich Ethik eigentlich gar nicht leisten. Das bekam auch der Vorstand einer Betriebskrankenkasse zu spüren. Sein Verständnis von Ethik verführte ihn dazu anonymisierte Daten zu veröffentlichen. Diese hatten das Zeugs eine erhebliche Fehlbetrachtung und Untererfassung von Impfnebenwirkungen aufzudecken. Dies wiederum war nicht im Sinne der BKK, ergo folgte der Rausschmiss. ❖ weiter ►

Gesellschaft

Die großartige westliche „Betroffenheitsmasche“

Der aktuelle Konflikt in und um die Ukraine ist nicht frei vom großen Wehklagen des Westens, der sich selbst da hineinmanövrierte. Kaputt, wie einige Politiker und Marionetten in diesem Spiel sind, ist eine Eskalation nicht ausgeschlossen. Was macht das gerade mit uns hier in Europa und in welchem Maße ist das tatsächlich notwendig? Ist es gegebenenfalls sinnvoll die Dauer-Propaganda und Katastrophenrhetorik einmal gegen eine realistischere Sicht auf diesen Konflikt einzutauschen? ❖ weiter ►

Medizin

Bundesregierung verliert ersten „Impf-Dreikampf“

Einmal mehr hat ein Verwaltungsgericht dem Gesetzgeber gezeigt, dass er handwerklich nichts kann. Einmalimpfungen haben weiterhin Bestand. Zunächst handelt es sich um eine Einzelfallentscheidung. Die handwerklichen Fehler des Apparates sind so gravierend, dass höhere Instanzen Not haben dieses Urteil vom Tisch zu wischen. Es geht um eine Kompetenz, die weder dem RKI noch dem PEI zusteht. Und der Gesetzgeber selbst hat von Tuten und Blasen keine Ahnung. ❖ weiter ►

Hintergrund

US-Politik, der systematische Regelbruch

Die USA sind es gewohnt weltweit den Ton angeben zu wollen. Bedauerlicherweise sind die dahinterstehenden Intentionen leider nicht die besten. Oftmals enden dann die Geschichten blutig, aber in jedem Fall für die USA förderlich. Europa ist von einer Emanzipation aus dieser US-Bevormundung weit entfernt. Es wird rein gar nichts in diese Richtung unternommen. ❖ weiter ►

Gesellschaft

„Basismaßnahmen“, jetzt zur Heilung korrupt-inkompetenter Regierungen

Um weiterhin ein einheitliches Beschränkungsregime gegen die Menschen zu fahren, hat sich die Regierung der „Basismaßahmen“ bemächtigt. Sie hat damit eine Vokabel gekapert, die scheinheilig und sanft das Überdauern der grundlegenden Freiheitsentzüge gewährleisten soll, selbst wenn es kein Notwendigkeit dafür gibt. Die Sorge um den eignen Machtverlust ist so groß, dass man lieber die Knute in der Hand behält, bis zur endgültigen Abschaffung aller Grundrechte. ❖ weiter ►

Deutschland

„Impfpflicht“, der Intelligenztest für Abgeordnete

Das Scholz-Regime gibt sich die Ehre die „Impfpflicht“ zu einer freien Gewissensentscheidung der Abgeordneten zu machen. Wie glaubhaft ist das? Soweit es den Abgeordneten an den nötigen Informationen mangelt, kann man Abhilfe schaffen. Tatsächlich liegt das Problem erheblich tiefer. Es ist so eine Art Intelligenztest für die Abgeordneten. Derzeit besteht die allergrößte Gefahr, dass sie allesamt fulminant dabei versagen, weil sie den falschen Propheten folgen. ❖ weiter ►

Aktuell

Viruskirche zur allsehenden und „Heiligen Corona“

Soll niemand mehr sagen die Menschen hätten einen Hang zum Atheismus. Aktuell haben wir es mit einer ausgeprägten neuen Weltreligion zu tun. Lediglich die Glaubenssätze und Riten sind ein wenig „verrückt“. Der Rest folgt den alten Mustern der Pfaffen, der Dogmen und der Schafseligkeit. Das IfSG ist die neue Bibel, die Spritze das neue Sakrament. Und wie bei jeder Religion gibt es die Ketzer. Wenn man sie schon nicht auf den Scheiterhaufen bekommt, dann zumindest in Quarantäne. ❖ weiter ►

Hintergrund

Long-Covid: Grüne mit fatalen Erinnerungslücken

Kaum sind die Grünen an der Macht, schlägt bei ihnen die Demenz zu. Sie suchen ihr Heil in der Löschung vorheriger Überzeugungen. Wurden sie im Mai 2020 mit Begriffen wie „Impfzwang“ und dergleichen konfrontiert, geißelten sie alle, die es wagten, als Verschwörungstheoretiker, Rechte, Schwurbler und schlimmeres. Jetzt, wo sie selbst exakt das durchsetzen wollen, sind sie dabei ihre lügnerischen und wahltaktischen Einlassungen von damals aus dem Netz zu tilgen. ❖ weiter ►

Gesundheit

Wahnsinn: England entdeckt „Realität“ ganz neu

Es ist erstaunlich. Nachdem Großbritannien in Sachen „Entrechtung und Verpflichtung“ nicht zimperlich vorging, folgt nun die „Impf-Kehrtwende“. Eine allgemeine Impfpflicht hat es dort nie gegeben, nur eine spezielle für Bedienstete des Gesundheitswesens. Selbige steht nun vor dem Aus. Es erinnert an ein Rückzugsgefecht auf Raten, während Deutschland, Österreich und Italien noch in faschistischer Manier an ihrem Plan einer allgemeinen Spritzpflicht festhalten wollen. ❖ weiter ►

Hintergrund

US-Militär spritzt eigene Soldaten kaputt

Der Krieg um die Daten wird militärisch. In den USA wurden Teile der Gesundheitsdatenbank des Militärs öffentlich, mit harten Konsequenzen. Wir kennen die Nebenwirkungsregister VAERS, EMA und der WHO. Die werden regelmäßig herabgewürdigt und wenig beachtet, obgleich die Zahl der Impftoten bereits fünfstellig ist. Beim US-Militär spritzt man das Personal allem Anschein nach massenhaft krank. Damit wird der Vorgang (Sabotage?) zu einem Fall für die nationale Sicherheit. ❖ weiter ►

Amerika

Brummi-Revolution fürs Guinness Buch in Kanada

Warum schaffen es richtig spektakuläre Ereignisse nicht in die Hauptsendezeit? Weil die zugrundeliegenden Ereignisse das Narrativ zerstören. Nehmen wir den rekordverdächtigen Umzug der Trucker in Kanada. Sie erhalten sogar Unterstützung aus den USA. Ein irre langer Konvoi sucht sich seinen Weg nach Ottawa, um dem Trudeau die Meinung zu hupen. Was ist daran unanständig? Es sendet ein schlechtes Signal in die Welt, wonach sich die Corona-Führer besser warm einpacken. ❖ weiter ►