Warten auf den fetten „Quadruple-Wumms“

Quadruple-WummsBRDigung: Mit dem jüngsten „Doppel-Wumms„, Pilotprojekt zum „Quadruple-Wumms“, hat die deutsche Politik endlich das Kinderbuchniveau des amtierenden Wirtschaftsministers Robert Habeck erreicht. Er ist ein ausgewiesener Experte für schöne Geschichten. Gleichlautend haben wir damit eine neue Maßeinheit erschaffen. Ein „Wumms“ gleich 100 Milliarden Euro. Der erste Wumms kam der Kriegsindustrie zugute, die für grundlegende Destruktion unerlässlich ist. Der darauf folgende „Doppel-Wumms“ soll in derselben Märchenbuch-Manier Gaspreise unterm Deckel halten.

fe3f1694f02c4329a754ada8e8544e72

Die übrigen EU-Mitgliedsstaaten zeigen sich wenig begeistert und arbeiten noch an einer korrekten Übersetzung des Begriffes, um die dahinterstehende Zauberstrategie korrekt zu entschlüsseln. Und die zugrundeliegende Philosophie ist, dass man mit Geld einfach alles erreichen kann. Nur vertragen sich Märchen und Realität nicht in allen Fällen. Wobei, das natürlich nebensächliche Details sind, die unsere Regierung mit ihren ambitionierten Plänen keinesfalls den Tatendrang raubt. Hinter der Bezahlschranke scheint es bereits zu gären: „Für ernsthafte Krisenzeiten ist diese Regierung nicht geeignet“ … [DIE•FÄLLT]. Das ist überaus böse. Mal sehen wie lange sich die (H)Ampel-Koalition diese üble nachrede gefallen lässt.

In der Theorie hat es schon immer irgendwie geklappt. Zunächst einmal geht es um das Überleben der Regierung und dafür braucht es Ruhe im Stall der aufgescheuchten Zweibeiner. Und so wird es uns mit der jetzigen Märchen-Regierung gewiss ganz traumatisch traumhaft ergehen. Wir werden von einem Wumms zum anderen katapultiert, da kommt niemand mehr zum Nachdenken, geschweige denn zur Besinnung. Das ist übrigens ein beabsichtigter Nebeneffekt.

Reklame für den besseren Zweck

In eigener Sache: Wieder lieferbar!
Jetzt mitmachen und Infos unter die Leute bringen!

Über einen Klick auf das Bild direkt in den Shop … oder hier den Artikel zum Flyer lesen.

6 Seiten A4 Falzflyer ✔️Zerstörung der Medienglaubwürdigkeit ✔️ Aufklärung über Manipulationspsychologie ✔️ Argumente gegen eine Pandemie ✔️WEF-Aufklärungsarbeit

Ökonomischer Urknall …

Das Schöne an dieser genialen „Wummserei“ ist, dass man sie auf Kosten der Ur-Ur-Ur-Enkel noch unendlich fortsetzen kann. Kreditfinanziert und gewohnt hemmungslos, versteht sich … weil wir uns noch nicht die Mühe gemacht haben einmal über nachhaltiges Wirtschaften Gedanken zu machen. Ein Wumms hat übrigens nichts mit Investition, sprich Anlagegütern zu tun. Ergänzend ist das Überleben der Umverteilungsbanken viel zu wichtig. Der erwähnte „Quadruple-Wumms“ wird also nur die nächste Zündstufe sein (400 Milliarden für ein wenig Getöse), sofern die Begrifflichkeit nicht zuvor, ob der politisch-kindischen Peinlichkeit einem „weniger märchenhaften“ Begriff weichen muss. Wir können heute durchaus Wetten darauf abschließen, dass dieses Prinzip bis zum „ökonomischen Urknall“ in unserem Wirtschaftsgebiet beibehalten wird.

Das zugrundeliegende Problem ist sowohl praktischer als auch ideologischer Natur. Ideologisch insofern, als dass sich die transatlantikhörige Ampel-Regierung niemals getrauen wird, dass für Deutschland und die EU Sinnvolle und Richtige zu unternehmen. Davor ist die sklavische Treue zu den falschen Auftraggebern. Praktischer Natur insofern, als dass die Probleme absehbar nicht mehr mit Geld zu lösen sein werden, weil der faktische Mangel an Ressourcen aufgrund der ideologischen Hemmnisse nicht mehr zu beheben sein wird. Die Regierung ist derzeit noch anderer Meinung.

Das merkel’sche Mantra: „Wir schaffen das„, kann zeitnah durch einen Realitätsbezug mit der Feststellung: „Wir haben fertig„, ersetzt werden. Normalverständigen Politiker dürfte dies bereits dämmern. Nur müssten sie um ihren sicheren Job fürchten, sollten sie diese Realität auch nur ansatzweise offiziell anerkennen. Dazu ein Praxisbeispiel ideologisch korrekter Ampel-Regierungsarbeit aus dem Bundestag mit einer kurzen, krassen und fundamentalen „Null-Aussage„:

Die Pyramide zerbröselt von unten

Und da jeder Mensch zunächst an sein eigenes Überleben denkt, so auch die bestens versorgten Polit-Kasper, werden sie schön die Füße stillhalten. Sogar dann noch, wenn die Lebensgrundlagen der wirtschaftlich Schwächsten die Gesellschaftspyramide von unten zerbröseln lässt. Diese Bewegung wird sich nach oben fortsetzen, das ist ein Naturgesetz. Bedauerlicherweise wird es die Politiker zuletzt treffen. Hier haben wir einen deutlichen Konstruktionsfehler in der Versorgungskette. Der hätte längst behoben werden können, soweit man Politiker „leistungsgerecht“ nach dem neuen „Bürgergeld-Tarif“ entlohnte. Nur das böte Aussicht auf lebenspraktische Erwägungen und Entscheidungen aus dem politischen Lager. Ok, der Zug ist bereits abgefahren, ohne dass dies zugestanden wird.

Ein praktisches Beispiel …

Vielleicht hilft es, die sich abzeichnende Situation etwas plastischer darzustellen? Da steht jemand gänzlich ohne Wasser in der Wüste, dem Verdursten nah. Er schleppt noch einen großen Koffer Geldes mit sich herum, der ihm nach seiner ureigenen Überzeugung das Überleben sichern soll. Leider gibt es weit und breit gerade keinen Wasserverkäufer mehr. Dank des großen Geldkoffers schwindet zumindest die Hoffnung nicht, was heute als Fortschritt und Sicherheit gewertet wird. Jetzt haben ergänzend beste Freunde … oder auch die besten Feinde, dafür gesorgt, dass alle noch so sparsamen Rinnsale an die Stelle des sich abzeichnenden Dramas fix in die Luft gesprengt oder anderweitig geschlossen wurden.

Gute Freunde sind unersetzlich …Gut das man „echte Freunde“ hat. Die sind bereit für einen exorbitanten Preis tatsächlich Wasser zu liefern. Leider schaffen sie nicht mehr als 10 ml am Tag für das viele Geld. Auch für noch viel mehr Geld kriegen sie es leider nicht auf die Kette mehr von dem Lebenselixier zu liefern. Das vermöchte derzeit nur der designierte Feind. Aber der Verdurstende ist eine treue Seele und anerkennt den guten Willen seiner besten Freunde ernsthaft liefern zu wollen, auch wenn es schmerzlich ins Geld geht und trotzdem noch zu wenig von dem Zeugs ankommt. Von dem Geld ist ja „wummsartig“ zu jeder Zeit mehr als genügend vorhanden.

Jetzt können sich die Wissenschaftler noch eine Weile darum streiten, wie weit ein erwachsener Mensch in der Wüste mit 10 ml Wasser pro Tag wohl kommt. Dem Märchenbuch folgend, sollte alles mit einem Happy-End überlebbar sein. Dass sowas die Praxis nicht zwingend so ablaufen muss, darf in diesem Fall nicht Gegenstand der Debatte werden, da sonst der Verdurstende beginnen könnte zu hyperventilieren, was die Situation lediglich eskalieren ließe. Da ist beherztes Schweigen wieder einmal das Mittel der Wahl.

Gute Freunde sind unersetzlich …

Die allerbesten Freunde, gerade ziemlich weit weg und emsig mit der „Bekämpfung von Wasserlieferanten“ befasst, sind ebenso felsenfest davon überzeugt, dass der Verdurstende das irgendwie überlebt. Dessen ungeachtet bereiten sie sich aber vorsorglich auf den Antritt der Erbschaft vor, für den bösen Fall, dass alles nicht so wie in der Theorie vorhergesehen funktioniert. Das ist aus Sicht der guten Freunde das einzig Wichtige und Richtige, was man jetzt für den Verdurstenden in der Wüste noch tun kann. Schließlich soll der Markt ja den Rest regeln.

So ist allen Beteiligten geholfen. Der böse Wasserverkäufer bleibt auf seinem ideologisch vergällten Naß sitzen und möge doch bitte selbst daran verrecken. Der hat zwar zu besseren Konditionen längst weitere Abnehmer gefunden, aber der Erzählung nach soll es ihm unendlich wehtun. Die guten Freunde zeigen unterdessen umfassend ihren guten Willen und der Verdurstende darf in tiefster Überzeugung „ernsthafter und aufrechter Freundschaft“ allein in der Wüste verrecken. So wundervolle und rührselige Kindergeschichten, wie sie jetzt das praktische Leben schreibt, kriegt nicht einmal unser Kindergarten-Wirtschaftsminister Habeck auf die Reihe.

Zugegeben, für viele Menschen mag die soeben erzählte und tränenrührige Geschichte viel zu komplex sein. Die Moral von der Geschichte sollte allerdings klar sein. Wer als Verdurstender in der Wüste ein so großes Verständnis für die weit entfernten besten Freunde auf die Reihe bekommt, der darf eher früher als später seinen gerechten Platz im Himmel einnehmen. Ob es dort einen Sonderbonus für erwiesene und praktizierte Dummheit gibt, dass weiß vermutlich nur der Herrgott höchstselbst. Aber den Anspruch auf den „Wumms-Bonus“ darf der Ertrinkende bereits heute erheben. Derlei Geniestreiche sind einfach „himmlischer Natur“. Wir, die Deutschen, haben es uns redlich verdient.

Der „Okta-Wumms“ ist nicht mehr fern …

Hier zeichnet sich wirklich eine bahnbrechende Erfolgsgeschichte deutscher Leidensfähigkeit ab. Die wäre an sich nicht nötig, aber was tut man nicht alles für die besten aus dem Westen und auch für die neusten Freunde von der Ostfront. Wer so sehr, wie in der Ukraine, die tradierten deutschen Werte hochhält, der verdient selbstlose Unterstützung. Auch dann, wenn wir selbst seit der Entnazifizierung nicht mehr so recht zu den dort vertretenen Werten stehen.

An dieser Stelle noch die unabdingbare propagandistische Begleitmusik zu diesem speziellen Thema: Dokumenten-Leak • Wie die Bundesregierung an einer „Narrativ-Gleichschaltung“ zum Ukraine-Krieg arbeitet – Teil 1 … [Nachdenkseiten]. Ohne diese ideologische Nachhilfe kapiert das sonst niemand. Und wenn die Sprache schon immer einfacher wird, ist es gut wenn die Regierung passende und verbindliche Denkhilfen mit auf den Weg gibt.

Den Einsatz für Hilfsleistungen und Krisenfolgen in und um die eigene Hütte, davon darf man ausgehen, ist von mal zu mal zu verdoppeln. Das liegt daran, dass jeder „Wumms“ zwar laut und spektakulär ist, aber erfahrungsgemäß von überaus kurzer Dauer. Vielleicht hätte man besser den Begriff „Doppel Verpuffung“ gewählt. Irgendwie käme der ehrlicher rüber. Mit Blick auf die anstehende Energiekrise ist allerdings auch der Begriff „Strohfeuer“ nicht unattraktiv, sofern das einprägsamer ist.

Der „Okta-Wumms“ sollte spielend alle Folgen unserer Deindustrialisierung abfedern, so der eherne Plan. Wenn nicht, dann halt einfach die nächste Stufe zünden. Wenn man schon nichts mehr fürs Geld bekommt, so kann man wenigstens mit ausgiebigem Aktionismus und der Ankündigung lebensrettender Programme die Stimmung bis zum „Finale Grande“ etwas heiterer gestalten und so die Gemüter beruhigen. Bis zu dem Zeitpunkt, an dem die ökonomische als auch die allgemeine Himmelfahrt zum Pflichtprogramm erhoben wird.

Warten auf den fetten „Quadruple-Wumms“
13 Stimmen, 5.00 durchschnittliche Bewertung (99% Ergebnis)
Qpress direkt folgen auf: Telegram | VK.com | Pinterest | Tumblr | MeWe
Wir experimentieren. Man kann sich diesen Artikel auch vorlesen lassen. Leider klingt die Dame in Deutsch etwas holperig und unbeholfen. Wer damit klarkommen kann, der mag sich gerne eine Vorlesung geben lassen!
Für alle Zeit total kostenlos … Unser Newsletter für neue Artikel. Es geht ganz einfach: eintragen, Bestätigungsmail kommt postwendend (bei großen Mailprovidern ggf. SPAM-Ordner prüfen), Bestätigungslink klicken, alles erledigt. Kann jederzeit abbestellt werden. Jede Mail enthält enstprechende Links dazu. Nur zu, trau Dich … :-)
Avatar für WiKa
Über WiKa 3193 Artikel
Die verkommene Wahrheit unserer Zeit ist so relativ und dehnbar wie das Geschrei der Konzern-Massen-Medien daselbst. Erst der schräge Blick durch die Blindenbrille, in stockfinsterer Vollmondnacht, eröffnet darüber hinaus völlig ungeahnte Perspektiven für den Betrachter. Überzeichnung ist dabei nicht zwangsläufig eine Technik der Vertuschung, vielmehr ist es die Provokation gezielter Schmerzen, die stets dazu geeignet sind die trügerische Ruhe zugunsten eigener oder andersartiger Gedanken zu stören. Motto: „Lässt Du denken, oder denkst Du schon?“

20 Kommentare

  1. Statt „Wumms“ würde ich lieber von „Rumms“ reden.
    W.Busch : “ ….Rumms ,da ging die Pfeife los ,mit Getöse schrecklich groß …“Gestopft von den beiden bösen Buben ,Olaf und Robert. Doch „Wehe,wehe wenn ich an das Ende sehe.Fein geschroten und in Stücken ,kann man sie hier noch erblicken“

  2. Ja, die Regierung wirft derart mit Geld rum, als gäbe es kein Morgen mehr. Und die drei Oppositionsparteien (AfD, CDU/CSU, LINKE) schweigen dazu! Und das sind keine “Steuergelder”, die da verpraßt werden, da dies mit zukünftig eingehenden Steuern nicht mehr zu decken ist! Ein Franz-Josef Strauß oder Karl Schiller wären damals im Parlament Amok gelaufen!

    Die Überschuldung der BRD ist schon seit vielen Jahren so atemverschlagend, so daß man damals im Parlament eine “Schuldenbremse” beschloß. Jetzt aber kauft z. B. ein Lauterbach regelmäßig und immer wieder Abermillionen von Impfdosen – und zumeist sogar mehr Dosen, als die Zahl der Bundesbürger überhaupt beträgt – wovon das meiste dann auf dem Müll landet. Aber von AfD-CDU-LINKE ist kein Piepser dazu zu hören!
    „DEUTSCHLAND GIBT 2,5 MILLIARDEN EURO FÜR 100 MILLIONEN BIVALENTE BOOSTER AUS, NUR UM HERAUSZUFINDEN, DASS NIEMAND SIE WILL“ – https://www.globalresearch.ca/germany-spends-2-5-billion-euros-100-million-bivalent-boosters-only-discover-nobody-wants-them/5795292 (bei Global Research oben den Knopf „Translation“ auf „Deutsch“ einstellen).
    Vor einem halben Jahr bekam Indien von Scholz 10 Milliarden Euro für “grüne Projekte” geschenkt. Ich erfuhr davon nur aus einem Tim-Kellner-Video damals. In den Medien und von der Parlaments-Opposition war dazu nichts zu hören. Auch nicht, was die “grünen Projekte” konkret waren. Die Opfer der Ahrtal-Überschwemmung hätte man mit diesen 10 Mrd. € vergolden können!
    Auch diese wahnsinnige (geplante oder schon beschlossene?) Energiekosten-Bremse der Regierung (per Zahlung an die Bürger) wird – so Nachrichten auf AUF1 vom Freitag – 300(!) Mrd.(!) Euro kosten.
    Und dann noch dies: „ERGÄNZUNG ZUR UNIPER-ÜBERNAHME – IN FINNLAND KNALLEN DIE SEKTKORKEN“ – https://www.nachdenkseiten.de/?p=88324

    Der Zusammenbruch des überschuldeten Gesundheitssystems, der Straßen-Infrastruktur, der Lehrermangel an Schulen usw. …. bleiernes Schweigen bei der Parlaments-Opposition.

    Die Ausschaltung einer Parlaments-Opposition (übrigens auch in der Ukraine) ist das untrügerische Merkmal einer NICHT-Demokratie! Hinzu kommt die Verfolgung von Andersdenkenden (z. B. Oliver Janich). Hier ein Hetz-Artikel der taz: „TROMMELN FÜR DEN ANGRIFFSKRIEG“ – https://taz.de/Sachsens-Justiz-und-Putin-Propaganda/!5882283/
    Untertitel: „Eine Frau, die in Sachsen mit dem „Z“-Symbol ihre Putin-Unterstützung zeigte, blieb zunächst straffrei. Nun muss sie doch vor Gericht
    Staatsanwälte sind weisungsgebunden. Es handelt sich also um eine Verfolgung durch die politische Führung!

    • Ein kleiner Zusatz:
      Wenn der BuFinMin unsere 2 Billionen € Schulden jährlich mit 20 Milliarden tilgen wollen könnte, dann braucht er dafür nur läppische 100 Jahre. Von Zinsen ist da noch keine Rede.

  3. @Jörg
    „Energiekosten-Bremse der Regierung (per Zahlung an die Bürger)…“

    Das ist keine Zahlung an die Bürger, sondern eine Umleitung von Steuermitteln über die Bürger an gierige Konzerne. Da wäre es tatsächlich sinnvoller, die Energiepreise per Gesetz zu deckeln. Aber die Regierung steht hinter den Konzernen, nicht hinter den Bürgern. Letzlich hat die EU mit der Deregulierung des Energiemarktes den Spekulanten die Tore weit geöffnet. https://www.labournet.de/branchen/energie/folgen-der-deregulierung-in-den-eu-laendern-der-preis-der-energie/

    • Preisdeckel funktionierten in der Geschichte noch nie.
      Funktionieren würde: Jeder darf kaufen wo und was er will.
      Also
      auch Strom aus AKW, Gas vom Nachbarn usw.
      Aber das wird ja verhindert
      • durch Zölle und
      • das von Grünen und der CDU gebildete EEG.

  4. Der Doppelwumms – allenfalls ein Rülpser und ein Furz, mit dem man naturgemäß viel „Aufmerksamkeit“ erregen kann, doch was danach bleibt, ist lediglich ein Stück mehr schlechte Luft, das aber im allgemeinen politischen auch kaum noch in der Lage ist, etwas noch schlechter zu machen als es ohnehin schon ist.

    Doch ich will die Politik trotzdem nicht allzu sehr verdammen. Wie inzwischen bekannt ist, greifen sowohl Corona als auch die Impfungen das Gehirn gewaltig an. So betrachtet könnte dann der „Doppelwumms“ auch nur eine Spätfolge von Corona und/oder der Impfungen sein.

    Allerdings hat diese Überlegung einen Haken, denn das, was in den letzten Jahrzehnten systematisch erfolgt ist und Hauptursache der jetzigen Probleme ist, hat nichts mit Corona zu tun. Sofern die nunmehr galoppierenden Probleme auf stark verminderte Hirnleistungen zurückzuführen sind, wäre es sicher ratsam, den Fokus auf alle diejenigen zu richten, bei denen schwachsinnige Ideen, unendliche Gier, Kapitalmacht und Korruption gleichzeitig zusammentreffen.

  5. Ohne Kommentar
    dpa
    Mi., 5. Oktober 2022, 03:35
    Osnabrück (dpa) – Bundeswirtschaftsminister Robert Habeck hat einigen Lieferstaaten von Erdgas überhöhte Preise vorgeworfen. «Einige Länder, auch befreundete, erzielen teils Mondpreise. Das bringt natürlich Probleme mit sich, über die wir sprechen müssen», sagte Habeck der «Neuen Osnabrücker Zeitung». Er setze darauf, dass die EU-Kommission darüber auch mit den befreundeten Staaten spreche.
    Dieser Inhalt stammt von einem Drittanbieter. Um diesen anzuzeigen, müssen Sie Ihre Datenschutzeinstellungen ändern.
    Dazu hier klicken.
    Der Grünen-Politiker nannte in diesem Zusammenhang die Vereinigten Staaten. «Die USA haben sich an uns gewandt, als die Ölpreise hochgeschossen sind, daraufhin wurden auch in Europa die nationalen Ölreserven angezapft. Ich denke, eine solche Solidarität wäre auch zur Dämpfung der Gaspreise gut», sagte Habeck mit Blick auf die Regierung in Washington

  6. Nord-Stream-Sprengung durch die USA: Oops, I did it again?

    https://www.anti-spiegel.ru/2022/nord-stream-sprengung-durch-die-usa-oops-i-did-it-again/

    Bei den Berichten über Hinweise auf die Täterschaft der USA bei der Sprengung von Nord Stream wird vergessen, dass die USA so etwas in der Vergangenheit bereits getan haben.

    Dass die „Qualitätsmedien“ alles tun, um ihre Leser von dem offensichtlichen Interesse der USA an der Sprengung der für Deutschland so wichtigen russischen Nord-Stream-Pipelines abzulenken, können wir täglich beobachten.

    1982

    Die Sowjetunion stand ebenfalls unter westlichen Sanktionen, weshalb der KGB eine Abteilung hatte, deren Agenten die Sanktionen umgehen und heimlich die benötigte westlichen Technik kaufen sollten, die die Sowjetunion nicht hatte.

    Dabei ging es in erster Linie um Computerchips und ähnliches. Diese Arbeit des KGB wurde dem französischen Geheimdienst bekannt und er hat die USA informiert.

    Die gelieferten Chips waren so manipuliert, dass sie nach einiger Zeit fehlerhaft funktionierten.

    Das führte dazu, dass es im Sommer 1982 in Sibirien zu einer gewaltigen Explosion kam, die die amerikanischen Militärs sehr erschreckt hat.

    Sie gingen von einem Waffentest, zum Beispiel einer neuen Atombombe, aus und waren sehr alarmiert.

    Allerdings nur sehr kurze Zeit, denn die CIA meldete ihnen schnell und hocherfreut, dass diese Explosion das Ergebnis der Arbeit der CIA war. …ALLES LESEN !!

  7. Geheimpapier: Kriegspropaganda der Bundesregierung genau durchgeplant

    https://philosophia-perennis.com/2022/10/04/geheimpapier-kriegspropaganda-der-bundesregierung-genau-durchgeplant/

    Das insgesamt 10 Seiten umfassende Dokument trägt den Titel „Laufende Aktivitäten der Ressorts und Behörden gegen Desinformation im Zusammenhang mit RUS Krieg gegen UKR“ und ist auf den 27.06.2022 datiert.

    Selbst Grundschulkinder sollen gehirngewaschen werden

    Florian Warweg schreibt: „Wir konnten das Papier verifizieren und uns ist auch die Identität des Whistleblowers bekannt.

    Das Dokument gibt einen erhellenden Einblick in das Ausmaß der horizontalen und vertikalen Strukturen der, man kann es nicht anders sagen, bundesdeutschen Staatspropaganda, insbesondere was die behördliche Einbindung von Medien (z.B. Spiegel und Stern), westlichen Social-Media-Konzernen, Bildungseinrichtungen und den sogenannten „Faktencheckern“ angeht.

    Selbst Grundschulkinder werden ins Visier genommen. Aus all dem ergibt sich der konzertierte Versuch einer Informations-Gleichschaltung durch die Bundesregierung.“

    Das Dokument zeigt sehr deutlich, dass das von der Antifa-Sympathisantin Nancy Faeser (SPD) geführte Innenministerium als zentrale Schaltstelle der staatlichen Propagandaaktivtäten gelten kann: …ALLES LESEN !!

  8. @„Doppel-Wumms“
    Wer gibt denen eigentlich noch so viel Geld ? Da sind heute ja nicht einmal mehr die Zinsen sicher – von Rückzahlung ganz zu schweigen.
    Als Banken-Shareholder würde ich die für den Kredit verantwortlichen Vorstand und Aufsichtsrat wegen Veruntreuung feuern – können ja Bundeskanzler werden !

  9. KÖNNEN UND SOLLTEN DIE USA WIRKLICH UNSERE FREUNDE SEIN ????

    Der Gründer und Vorsitzende des führenden privaten US-amerikanischen Think Tank STRATFOR (Abkürzung für Stategic Forecasting Inc.) George Friedman bestätigt am 4. Februar 2015, dass die USA seit mehr als 100 Jahren die deutsch-russische Zusammenarbeit mit allen Mitteln verhindern wollen.

    Dazu ist ihnen jedes Mittel recht, inclusive vorsätzlicher Lügen bis zum Krieg. Dieses Video (13 Minuten) unbedingt ansehen.

    STRATFOR: US-Hauptziel seit einem Jahrhundert war Bündnis Russland+Deutschland zu verhindern ==> http://www.youtube.com/watch?v=gcj8xN2UDKc

  10. Totales Energie-Versagen der Bundesregierung: Gas ist da – aber nicht für die Deutschen

    https://zuerst.de/2022/10/06/totales-energie-versagen-der-bundesregierung-gas-ist-da-aber-nicht-fuer-die-deutschen/?unapproved=110995&moderation-hash=b95aaf7ae43b932a338dc104ee0609b1#comment-110995

    Berlin. Der nächste handfeste Skandal der Energiepolitik der Bundesregierung: in Berlin kann niemand sagen, wie viel Gas zur Versorgung des Landes im Winter tatsächlich zur Verfügung stehen wird.

    Denn: trotz – angeblich – gutgefüllter Speicher ist Gas in unbekannter Menge überhaupt nicht für Deutschland bestimmt, sondern fließt ins Ausland.

    Offiziell sind Deutschlands Gasspeicher zu mehr als 90 Prozent gefüllt. Grund zur Erleichterung ist das aber nicht, denn das Gas ist nicht den deutschen Verbrauchern und Unternehmen vorbehalten.

    Das Nachrichtenmagazin „Focus“ berichtete dieser Tage über ein Schreiben des Wirtschaftsministeriums an den stellvertretenden Unions-Fraktionsvorsitzenden Jens Spahn, in dem es heißt:

    „Kenntnisse darüber, wohin das einzelne eingelagerte Gas fließt, liegen der Bundesregierung nicht vor.“ Die Bundesnetzagentur teilte der „Bild am Sonntag” in der Angelegenheit mit: „Das gespeicherte Gas ist in weiten Teilen Eigentum von Gashändlern und -lieferanten, die häufig europaweit agieren.“

    Besonders pikant: das betrifft auch das Gas, das die Trading Hub Europe mit Staatshilfe einkauft und unter Treuhandverwaltung der Bundesnetzagentur im ehemaligen Gazprom-Speicher in Rehden eingelagert hat.

    Dieses Gas wurde zwar mit Steuermitteln finanziert, ist aber nicht für Deutschland reserviert. Es kann von allen nationalen und internationalen Unternehmen, die auf dem deutschen Gasmarkt registriert sind, gekauft werden – ausschlaggebend ist, wer den Höchstpreis bietet.

    Für deutsche Gaskunden, ob private oder Unternehmen, kommt das einem Faustschlag ins Gesicht gleich:

    Die eigene Regierung zeigt offensichtlich kein Interesse daran, für Energiesicherheit zu sorgen und deutsche Abnehmer zu bevorzugen. …ALLES LESEN !!

2 Trackbacks / Pingbacks

  1. NATO bescheinigt sich selbst absolute Unfähigkeit – Willibald66's Blog/Website-Marketing24/Verbraucherberatung
  2. NATO bescheinigt sich selbst absolute Unfähigkeit | Willibald66-Team Germany-Die Energieexperten

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*