Der perfide grüne Master-Plan zum Energiesparen

Der perfide grüne Master-Plan zum EnergiesparenDeutsch-Absurdistan: Sicher, es war gerade nur so ein Gedanke, aber die beobachtbare Praxis scheint den hier zu verhandelnden Sachverhalt zu bestätigen, den Master-Plan der Grünen. Die Maxime lautet: „Energie sparen um jeden Preis, bis Putin Aua schreit„. Dabei soll bitte keinesfalls hinterfragt werden, ob die harte „Selbststrangulation“ (Wirkweise vermutlich Woodoo) auch tatsächlich die für Putin bestimmten Schmerzen an der richtigen Stelle ankommen lässt. Aber das ist angesichts der menschlichen Tragödie nun wirklich zweitrangig, wichtig ist es jetzt zu handeln. Von der „Ideologiesachlage“ ist selbstverständlich alles sauber geklärt, die steht. Und weil das so beschlossen ist, muss es so eintreffen.

4ec1302c915e4474870ee66f15d37540

Wenn wir allerdings die unmittelbare Wirkweise besagter Maßnahmen und Sanktionen aus einer etwas exponierten Position betrachten, bleiben berechtigte Zweifel. Es ist nicht ganz klar wie Putin die für ihn bestimmten Schmerzen wirklich erfahren soll. Der steigende Handelsüberschuss Russlands, als auch der aufwertende Rubel scheinen sich dafür nicht zu eignen. Die Schmerzen via Pipeline nach Russland zu entsenden scheidet auch aus, weil die meisten davon dicht sind. Da kann uns also nur die eigene Propaganda weiterhelfen, die felsenfest von „Putins Schmerzen“ überzeugt ist: Russlands Wirtschaft schrumpft … [Manager-Magazin]. Und bitte machen sie jetzt nicht den Fehler dies mit etwaigen „Schrumpfleistungen“ und „Inflationsraten“ bei uns in Relation zu setzen, das wäre einfach nicht nett und ideologisch inkorrekt.

Zurück zu den hiesigen Schmerzen und dem Master-Plan zum Energiesparen

Es mehren sie sich die Berichte über Unwirtschaftlichkeiten und drohende Insolvenzen. Dies trifft vorzugsweise den Mittelstand, der nicht über so gute Methoden verfügt sich diesen „Wrtschaftssanktionen“ entgegenzustellen. Dies hier ist nur eine exemplarische Meldung: Rasanter Preisanstieg • Energie-Schock • Bäckerei soll 1,1 Millionen Euro zahlen (statt bisher 120.000 Euro) – Wird Brot Luxusgut? … [Nordbayern]. Davon kann man zur Zeit unzählige finden. So wird es vermutlich über den kommenden Herbst und Winter noch vielen Betrieben ergehen. Sie ahnen es schon? „Energiesparen durch Betriebsschließung„. Das ist die „Hardcore-Methode“, aber wir wissen schließlich, dass Putin keine andere Sprache versteht. Und dank Wirtschaftsminister Habeck wissen wir auch, dass Insolvenz nicht gleich Pleite bedeuten muss … also ist alles wirklich nur halb so schlimm.

Reklame für den besseren Zweck

In eigener Sache: Wieder lieferbar!
Jetzt mitmachen und Infos unter die Leute bringen!

Über einen Klick auf das Bild direkt in den Shop … oder hier den Artikel zum Flyer lesen.

6 Seiten A4 Falzflyer ✔️Zerstörung der Medienglaubwürdigkeit ✔️ Aufklärung über Manipulationspsychologie ✔️ Argumente gegen eine Pandemie ✔️WEF-Aufklärungsarbeit

Enerieverbrauch-nach-sektoren-2022-Umwelt-Bundesamt

Schauen wir jetzt gebannt auf die Energieverbrauchsstatistik Deutschlands im Jahre 2020, dann erkennen wir sofort das enorme Energiespar- und Putin-Bedrückungspotenzial. Wenn wir nur exemplarisch 50 Prozent unserer Industrie und bei Gewerbe, Handel, Dienstleistungen aussetzen (hat nichts mit Pleite zu tun), folgt zwangsläufig noch einmal derselbe Anteil im Sektor Verkehr. Wer braucht dann noch Transport, wofür? Damit können wir bequem um die 800 Terawattstunden an Strom einsparen, etwa ein Drittel des deutschen Gesamtbedarfs.

Ist doch nun wirklich eine simple Rechnung, oder? So sollten wir dann alle warm und gemütlich durch den Winter kommen, ganz ohne russische Primärenergie. Und jetzt kommen sie nicht schon wieder mit so blöden Einwendungen, wie, dass sie dann nichts zu Fressen oder Heizen hätten! Sie werden ja nicht gleich sterben, nur nicht mehr richtig Leben, um in der Habeck-Syntax zu verbleiben.

Wir können erkennen, Putin und die bösen Russen für ihre Verfehlungen schmoren zu lassen, ist gar nicht schwer … wir müssen nur damit anfangen … ein wenig zu hungern und zu frieren. Seien sie versichert, wenn die Ideologie stimmt, passt sich die Realität den Vorgaben an. Das selbst bei den 5- und 10-Jahresplänen funktioniert. Also lassen sie bitte etwaige Kritik und planfremde Einwendungen mal stecken, denn die kann nur egoistisch motiviert sein. Sie könnten sich damit der verfassungsschutzrelevanten Delegitimierung des Staates schuldig machen.

Neue Öko-Energiesparquelle, der „Zufallsgenerator“

Der klassische Weg Strom zu erzeugen, sind Stromgeneratoren. Dank der Grünen lernen wir, dass „Generatoren“ auch zum Stromsparen beitragen können. In diesem Fall die „Zufallsgeneratoren„, branchenübergreifend. Sind etwaige Rahmenbedingungen für einige Unternehmen schlecht genug, ist die Wahrscheinlichkeit größer, dass sie zuerst ausfallen und damit zwangsweise wie nennenswert zum Energiesparen beitragen. Ist wie beim Monopoly. Wer sich den Aufenthalt auf Parkallee nicht mehr leisten kann, der ist raus. Zugegeben, das funktioniert nicht rein nach Zufall, sondern auch ein bisschen nach grünem Plan. Aber in der Außendarstellung ist alles noch sehr gut als „rein zufällig“ und ökonomisch bedingt darzustellen. Das ist der Clou an der Sache.

Ob Unternehmen aus rein „preislichen Gründen“ ab- und ausgeschaltet werden, oder späterhin aufgrund einer grünen „Favoritenliste“, das spielt derzeit gar keine Rolle. Wichtig ist alleinig, das Potenzial zu erkennen und zu heben, welches hier noch schlummert, um Putin und seine Vasallen in unsere Schranken zu verweisen. Auch auf die Gefahr hin, das Russland unser Leiden gar nicht wahrnimmt, ist es doch unverzichtbar die richtigen Signale gesetzt zu haben.

Und mal ganz ehrlich, warum sollte bei einer massiven Unterstützung der Ukraine durch Deutschland nur in der Ukraine gestorben werden? Echter „Solidaritod“ sieht halt anders aus und zuweilen schimmert der grün. Hier erinnere man sich an die selbstlose Äußerung unserer Außenministerin, der es völlig egal ist was ihre Wähler denken. Das sind die Züge der neuen/alten Demokratie, als da noch der „Braunstich“ drin war.

Für den Fall, dass sich hier jemand beim Lesen verschaukelt fühlt, noch einmal die Quintessenz des Vortrags in Kurzform. Wer über keine Industrie, keinen Handel und kein Gewerbe mehr verfügt, der ist auch nicht nennenswert von irgendwelchen Energien abhängig. Wenn uns dieses letzte grüne Husarenstück in Sachen Energieeinsparung tatsächlich gelingt, steigt die Wahrscheinlichkeit dramatisch, dass Putin sich am Ende „totlacht“ und dann hätten wir unser Ziel auch erreicht, gelle. So schlau muss man erst einmal sein. Wer hätte der Ampel sowas zu ihrem Dienstantritt zugetraut?

Der perfide grüne Master-Plan zum Energiesparen
13 Stimmen, 4.92 durchschnittliche Bewertung (98% Ergebnis)
Qpress direkt folgen auf: Telegram | VK.com | Pinterest | Tumblr | MeWe
Wir experimentieren. Man kann sich diesen Artikel auch vorlesen lassen. Leider klingt die Dame in Deutsch etwas holperig und unbeholfen. Wer damit klarkommen kann, der mag sich gerne eine Vorlesung geben lassen!
Für alle Zeit total kostenlos … Unser Newsletter für neue Artikel. Es geht ganz einfach: eintragen, Bestätigungsmail kommt postwendend (bei großen Mailprovidern ggf. SPAM-Ordner prüfen), Bestätigungslink klicken, alles erledigt. Kann jederzeit abbestellt werden. Jede Mail enthält enstprechende Links dazu. Nur zu, trau Dich … :-)
Avatar für WiKa
Über WiKa 3191 Artikel
Die verkommene Wahrheit unserer Zeit ist so relativ und dehnbar wie das Geschrei der Konzern-Massen-Medien daselbst. Erst der schräge Blick durch die Blindenbrille, in stockfinsterer Vollmondnacht, eröffnet darüber hinaus völlig ungeahnte Perspektiven für den Betrachter. Überzeichnung ist dabei nicht zwangsläufig eine Technik der Vertuschung, vielmehr ist es die Provokation gezielter Schmerzen, die stets dazu geeignet sind die trügerische Ruhe zugunsten eigener oder andersartiger Gedanken zu stören. Motto: „Lässt Du denken, oder denkst Du schon?“

22 Kommentare

  1. Es gab welche die das der Ampel schon bei der Wahl zutrauten, nein grünen Mist voraussahen. Das Problem ist, aus dem Dilemma rauszukommen.

    Wie es (wahrscheinlich) angerichtet wurde steht hier:
    https://krisenfrei.com/thorsten-schulte-bundeskanzler-fremdbestimmt-ein-geheimpapier-oeffnet-den-deutschen-die-augen/

    Wir leben aber nun mal „in der besten Demokratie“ (für die Politiker die wir gerade haben) aber das entspricht nicht den Bedürfnissen der Bürger. Ausgezählt wurde bei der letzten Wahl sicher richtiger als letztens in den USA. Aber vorher haben uns viele Parteien belogen wie es kaum steigerungsfähig ist. Wahlbetrug ist strafbar?
    Bein Auszählen: JA, das sollte allerdings auch für andere Formen des Wahlbetrugs gelten.

    Nur ein Beispiel:

    „Ende Gelände“ protestierte militant (durch wen finanziert?) gegen die Abholzung vom Hambacher Forst. Der soll inzwischen abgeholzt sein und zwar auf Antrag der Grünen in NRW und mit Zustimmung der dortigen Regierung. Alles sehr nachhaltig. Jetzt ist der Reinhard-Wald dran, damit viele Windräder-Fundamente dort gegossen werden können.
    Und in Hamburg, Bonn und anderswo wurden bereits viele Bäume gefällt für bessere Radwege. In Berlin kommt das als Nächstes. Giffey sagte gerade, ihr ist der beschleunigte Ausbau von Radschnellwegen sehr wichtig.

    Klar, vor der nächsten Wahl muss der ganze Unsinn ja wieder vergessen worden sein!

  2. Um es mit den Worten unseres Wirtschaftsminister zu sagen, wir hungern und frieren nicht, wir haben nur nichts mehr zu essen und zu heizen. Da ruft der Putin sicher Aua, denn auch Untermenschen haben Fernseher und Empathie, etwas was dem grünen Gesindel komplett abgeht.
    https://www.zeit.de/politik/ausland/2014-09/ukraine-russland-eu-sonderstatus-separatisten-assoziierungsabkommen?mode=recommendation&page=8
    Auch der/die/das Grüne kann zur Energiegewinnung beitragen, je nach Gewicht in kWh.
    Und wenn die Armee erstmal ab 01.10.22 auf den Straße marschiert, gibt es kein wir mehr, sondern nur noch ich.
    https://www.bundeswehr.de/de/aktuelles/meldungen/tagesbefehl-aufstellung-des-territorialen-fuehrungskommandos-5447044

  3. Die Mehrheit der Bevölkerung merkt nicht das sie nur noch verarscht wird, erst Klimawandel dann Pandemie jetzt durch die Herrscher erzeugte Energiekriese mit
    der Folge einer immer steigenden Inflation.
    Die Neue Weltordnung ist bereits da. Wir leben bereits in ihr. Und die Dinge werden in den kommenden Monaten noch viel, viel schlimmer werden, denn wir befinden uns jetzt schon in der Kill-Phase des Great Reset.

  4. @Charly teils teils würde ich sagen. Klar der Startschuss ist erfolgt, aber es geht bis Phase 4 wir sind bei 2. Dauert, wird nicht in paar Tagen passieren, paar Jahre werden noch ins Land ziehen, wo es nicht besser wird klar.
    (Einwurf, sollte Russland wieder Rot werden(Regierungswechsel, kommt es eher zum letzten heißen Krieg, wo alles zum Einsatz kommt die miesesten Waffensysteme, kein Geplänkel als Mittel zum Zweck wie Ukraine))

    „Phase 1 Rechte nehmen“
    „Phase 2 Mittellosigkeit und Abhängigkeit herstellen(sämptliche Alternativen nehmen damit Otto normal annehmen muss)“ —- läuft gerade
    „Phase 3 WR kommt mit ganz bösem Sklaven Regelwerk“ ab hier ca 3,5Jahre
    „Phase 4 WR zerfällt und Ende dieser Epoche kommt“
    Es gibt noch ein Fenster, da wirds sich entscheiden, bis dahin bissel Obtimistisch sehen,
    aber wenn am Ende Phase 2 wie ichs immer nannte, nichts passiert im großen Rahmen, dann wirds schlimmer als das Pessimistischte was hier je geschrieben wurde.

    Es gäbe keine Worte das auszudrücken was dann kommt. Mag ein Trost sein Globalisten kommen nicht davon, hilft dem Otto normal leider nicht.

    Die Menschen können einander helfen, oder jeder gegen jeden um die letzte Chappi Dose, davon wird „sehr“ viel abhängen, wie geschrieben geschätzt 2026 ist es soweit.

    Wer grob weiß´was kommt agiert anders in hier und da Situationen, das kann das Quantum sein das man braucht es zu überleben, wenn mans kommen sieht ist es einfacher damit umzugehen.

  5. „Wer hätte der Ampel sowas zu ihrem Dienstantritt zugetraut?“
    Na ,ja man hätte das schon wissen können ,wenn man den Grünen zugehört hätte :
    Die Grünen haben es v o r der Wahl versprochen : „Kein Strom,kein Gas,kein Öl,kein Holz ,keine Kohle,keine Heizung,kein Auto,kein Haus,kein Fleisch,keine Arbeit,kein Einkommen ,kein etc.Das Paradies ist nahe.Sie halten Wort im Gegensatz zu den anderen Parteien.Und der kleine Masochist ist beglückt.

  6. das hat nichts mit Putin zu tun !
    Lord Ponsonby Kriegspropaganda : 2. Personifizierung des Feindes

    Es geht geostrategisch um die Vernichtung der europäischen Konkurrenz – und da war Deutschland mal ein Zentrum. Die Feinde können triumphieren : Deutschland ist besiegt !
    Nun müssen sie mit uns untergehen – wer kennt die Fabel vom Fuchs und dem Skorpion ?

  7. „Moon of Alabama“ ( https://www.moonofalabama.org/2022/09/putins-press-conference-on-ukraine-terrorism-fertilizer-europes-energy-crisis.html#more ) bringt Putins Ansprache, die er bei einer Pressekonferenz beim SCO-Treffen in Samarkand gehalten hat – und die von unseren Regime-Medien ausnahmslos verschwiegen wird. Hier der Teil der Rede, der sich mit der Energie-Krise in der EU beschäftigt:
    Then follows a last question about the energy crisis in Europe about which Putin had a lot to say:
    The energy crisis in Europe did not begin with the start of Russia’s special military operation in Ukraine, in Donbass; it actually started much earlier, a year before or even earlier. As strange as it may seem, it started with the green agenda.

    To pursue momentary political considerations, they chose to completely close down the hydrocarbon energy programmes in their countries. Banks stopped extending loans, …

    Now, we see that prices, say, for natural gas in the United States have risen and production is growing, but not as fast as they would like it to – and the reason is that banks are afraid to issue loans.

    These are erroneous reference points in the green agenda, rushing things, and the green energy being unprepared to meet to the demand for huge energy resources to support economic and industrial growth. The economy is growing while the energy sector is shrinking. This is the first drastic mistake.

    The second mistake concerns natural gas.

    We made attempts to persuade the Europeans to focus on long-term contracts rather than solely on the market. Why? I said it before and will repeat it once again: Gazprom needs to invest billions in development but it must be confident that it will sell gas before making investments. This is what long-term contracts are about.

    Mutual obligations are incurred by the sellers and the buyers. They said, “No, let the market regulate itself.“ We kept telling them, “Don’t do it or it will lead to drastic consequences.” But in fact, they forced us to include a significant share of the spot price in the contract price. They forced us to do this, and Gazprom had to include both the oil and oil product basket but also the spot price in the gas price. The spot price began to grow, causing the increase in the price envisaged even in long-term contracts. But what does it have to do with us? This is the first thing.

    Putin is right with this. The privatization and ‚liberalization‘ of the European gas and electricity markets has never made sense and has indeed had very negative consequences.
    Second, I told them many times. “Gazprom is not supplying gas.” Look, are you normal people or what? Poland chose to impose sanctions against the Yamal-Europe gas pipeline and shut off the route. I told Mr [German Chancellor Olaf] Scholz: “Why are you calling me? Call Warsaw and ask them to reopen the route.” That is all there is to it. That’s the first.

    Scholz is really that dumb?
    Second. Two lines of the gas pipeline run through Ukraine. Ukraine is being supplied with weapons, but it went ahead and closed one of the lines for them. They also shut off another line that supplied 25 billion cubic metres of gas – I will not talk about the exact amount, but they shut off the entire route. What for? Call Kiev and ask them to reopen the second line.

    And finally, Nord Stream 1. One turbine goes out of order after another.

    Siemens has the maintenance contract for the turbine pressure pumps but sanctions are prevent it from fulfilling it.

    There is of course a solution for the lack of natural gas in Europe.
    After all, if they need it urgently, if things are so bad, just go ahead and lift sanctions against Nord Stream 2, with its 55 billion cubic metres per year – all they have to do is press the button and they will get it going. But they chose to shut it off themselves; they cannot repair one pipeline and imposed sanctions against the new Nord Stream 2 and will not open it. Are we to blame for this?

    Let them think hard about who is to blame and let none of them blame us for their own mistakes. Gazprom and Russia have always fulfilled and will fulfil all obligations under our agreements and contracts, with no failures ever.

    It is indeed a sign of cowardice that European politicians blame Russia for problems they themselves have caused. They try to hide it but the facts are all there to point that out. Should Europe really run into energy problems during the winter the political punishment they will receive will be remorseless.

  8. KÖNNEN UND SOLLTEN DIE USA WIRKLICH UNSERE FREUNDE SEIN ????

    Der Gründer und Vorsitzende des führenden privaten US-amerikanischen Think Tank STRATFOR (Abkürzung für Stategic Forecasting Inc.) George Friedman bestätigt am 4. Februar 2015, dass die USA seit mehr als 100 Jahren die deutsch-russische Zusammenarbeit mit allen Mitteln verhindern wollen.

    Dazu ist ihnen jedes Mittel recht, inclusive vorsätzlicher Lügen bis zum Krieg. Dieses Video (13 Minuten) unbedingt ansehen.

    STRATFOR: US-Hauptziel seit einem Jahrhundert war Bündnis Russland+Deutschland zu verhindern ==> http://www.youtube.com/watch?v=gcj8xN2UDKc

  9. Neben dem militärischen Krieg in der Ukraine läuft ein wirtschaftlicher Krieg der USA gegen Deutschland (und offfenbar auch Frankreich), der hier bei uns den Great Reset umsetzen soll !!

    Damit die USA durch MAGA davon profitieren (Transfer von Industrie nach Übersee) und wir bestraft werden für mangelnden Enthusiasmus bei der Mitwirkung an den geopolitischen Plänen der USA.

    Siehe dazu geskriptete Diskussion nach George Friedman Vortrag vom Februar 2015 am Chicago Council.

    Die USA und ihre transatlantischen Büttel sind Feinde unseres Landes und unseres Volkes !!

    Das muß der Kanzler klar benennen, das muß das Volk kapieren.

    Alle transatlantischen Büttel sind von allen Entscheidungen zu entfernen, ganz so wie alle Kommunisten in der McCarthy Ära in den USA ausgeschaltet wurden !!

  10. KORRUPTE UKRAINE: FAST ALLE EU-HILFSGÜTER LANDEN OFFENBAR AUF DEM SCHWARZMARKT

    https://ansage.org/korrupte-ukraine-fast-alle-eu-hilfsgueter-landen-offenbar-auf-dem-schwarzmarkt/#comment-32843

    Aus der Ukraine geleakte und von unabhängigen Beobachtern bestätigte Informationen geben einmal mehr einen Einblick in die allgegenwärtige Korruption, die in dem Land vorherrscht:

    Laut Angaben der zum Europarat gehörenden Staatengruppe Group of States against Corruption (GRECO) wurden Hilfsgelder von mehr als 55 Millionen Euro abgezweigt.

    Das ist nicht alles: Demnach wurden in den letzten sechs Monaten in der Region 22 Schiffscontainer, 389 Eisenbahnwaggons und 220 Lastwagen mit humanitärer Hilfe aus der Region Saporoschje gestohlen.

    Dies entspricht fast 100 Prozent der Gesamtlieferungen für diese Region.

    Die entwendeten Güter wurden später in ukrainischen Einzelhandelsketten zum Verkauf angeboten.

    Und im Juni machten Berichte über Verkäufe von westlichen Kriegswaffen durch korrupte ukrainische Armeeangehörige im Darknet die Runde. …ALLES LESEN !!

  11. Ukrainer bei der Tafel in Weimar: „Man muss doch nicht mit dem SUV zur Tafel fahren“

    https://just-now.news/de/deutschland/ukrainer-bei-der-tafel-in-weimar-man-muss-doch-nicht-mit-dem-suv-zur-tafel-fahren/#comment-1659

    In Weimar klagt eine ehrenamtliche Mitarbeiterin der Tafel gegen die durch ukrainische Flüchtinge verschärfte Situation. Dem MDR sagte sie:

    “Wenn du nach jedem Dienst zu Hause sitzt und heulst, ist das doch nicht Sinn der Sache.”

    Dazu kamen in letzter Zeit immer häufiger Beschwerden seiner Mitarbeiter. Modrow gibt ein Beispiel:

    “Die Tafel-Gäste aus der Ukraine waren pikiert, dass ihnen fremde Menschen die Tasche füllten, dass sie nicht selbst aussuchen konnten.

    Es gab Ärger, dass mal ein Apfel eine Druckstelle hatte oder das Mindesthaltbarkeitsdatum fast erreicht war.”

    Eine Angestellte wurde sogar einmal mit einem Salatkopf beworfen, der nicht mehr ganz frisch war. Sie erzählt:

    “Wir werden hier fast täglich angepöbelt, weil jemandem irgendetwas nicht passt. […] Das haben wir bei den Syrern nie erlebt.”

    Eine Mitarbeiterin sagt: “Manchmal kommt man kaum noch durch. Große, teure Autos sind dabei, und alle haben ukrainische Nummernschilder. Man muss doch nicht mit dem SUV zur Tafel fahren!” …ALLES LESEN !!

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*