Gesellschaft

UNO: Unterdrückung der Frau ist „Menschenrecht“

Nach Ansicht der UN-Menschenrechtskommission ist die Verschleierung der Frau eine religiöse Freiheit und somit ein Menschenrecht. Dass man unter demselben Label vermutlich die Mehrzahl der Frauen unterdrückt, entzieht sich der Betrachtung dieser Kommission. Da muss die Frage erlaubt sein, in welcher Theorie und in welchem Elfenbeinturm diese Kommission stecken geblieben ist. Letztlich bescheinigt sie damit implizit, dass die Unterdrückung der Frau Menschenrecht ist. ❖ weiter ►

Hintergrund

Raub, Mord und Totschlag demnächst straffrei in D?

Rechtliche Gleichbehandlung wird in den kommenden Jahren vermehrt Thema werden, soweit es uns nicht gelingt den Komplex, wie bisher, konsequent auszublenden. Es gibt gute Gründe, vornehmlich finanzieller Natur, Straftaten künftig kreativer zu ahnden. Dabei sollten wir den „Drive“ nutzen, der sich ausgerechnet durch die vielen abgelehnten Asylbewerber ergibt. Da kann die Justiz noch eine Menge lernen, selbst wenn diese neue Rechtspraxis eher aus der Not heraus entstanden ist. ❖ weiter ►

Fäuleton

B-Pinkeln für 103 Millionen Euro (gendergerecht)

Die hohe Kunst des Stehpinkelns soll nach Jahrzehnten der Ächtung endlich weiter kultiviert werden. Diesmal allerdings nicht für das „starke Geschlecht“, sondern für die vielen „penislosen Menschen“, damit diese nicht das Gefühl einer Benachteiligung erleiden. Neben der Gefahr einer totalen Verwässerung der hart erstrittenen Sitz-Pinkel-Kultur kommen noch enorme Kosten für gendergerechte Umrüstungen der Wasserlassanstalten hinzu. Berlin will zu diesem Thema die Vorreiterrolle übernehmen. ❖ weiter ►

Fäuleton

Geschlechtertrennung in der Bundesliga fällt endgültig

Genau genommen gehört die Geschichte in das Segment Brot & Spiele. Damit es aber nicht so auffällt, macht man es besonders wichtig und spektakulär. Mit der ersten Schiedsrichterin in der Bundesliga fällt die Geschlechtertrennung in diesem Unterhaltungsindustriebereich endgültig. Einige Aspekte bei dieser Neuerung wurden dabei entweder übersehen, geflissentlich ausgeblendet oder gar abgewiegelt. Exakt diese neuralgischen Bereiche beleuchten wir an dieser Stelle etwas deutlicher. ❖ weiter ►

Gesellschaft

Nackte Brüste für mehr Freiheitsvielfalt in Europa

Als hätten wir das Thema rund um die 68er Jahre irgendwie nicht befriedigend zu Ende gebracht. Einmal mehr schwappt eine Bewegung aus den USA zu uns herüber, die unglaubwürdiger nicht sein kann. Das Land der Prüderie will Europa jetzt „oben ohne“ lehren, wo dort jede öffentlich sichtbare weibliche Brustwarze eher Grund für ein Ordnungsgeld ist. Passend zu unseren Integrationsproblemen, soll das etwa die Lösung sein? Oder doch nur die angesagte Eskalation? ❖ weiter ►

Fäuleton

EU-Toilettenkrieg erreicht Deutschland

Gendawan: Nein, das ist kein stilles oder idyllisches Örtchen irgendwo in Indien! Es ist nur falsch geschrieben. Zutreffend schreibt man es „Genderwahn“ und der treibt gerade seine frischesten stinkenden Blüten, trotz der frostigen Atmosphäre. Bestens gedeiht dieser helle Wahnsinn in Europa und da liegt Deutschland bekanntlich mitten drin. Folgt man ❖ weiter ►

Fäuleton

Drohnenangriff auf Obama am Weißen Haus

Waschen-Schminken: Zugegeben, Obamas Vorgarten ist im Moment etwas größer als der normaler Menschen, aber seine Angst scheint sich in nichts zu unterscheiden, womöglich ist sie bei ihm noch um einiges größer. Im Garten des Weißen Hauses ging jetzt eine Drohne nieder, was ja für gewöhnlich kein sonderlich großes Spektakel ist, ❖ weiter ►

Afrika

Finnland wirbt um Vergewaltiger zur Auffrischung des Gen-Pools

Schnellsinki: Im hohen Norden geht die Sonne jahreszeitlich bedingt und wiederkehrend mächtig zur Neige. Dieser unerleuchtete Zustand scheint Garant dafür zu sein, dass sich in einem solchen Umfeld auch vermehrt lichtlose Gestalten ansammeln können. Das Resultat dieser parallelen, eher geistigen Finsternis, sind dann ganz tolle und richtig unterbelichtete Aktionen. Vergleichbare ❖ weiter ►