Gesundheit

Abschaltung des Internet wegen Corona-Virus

Die Abschaltung des Internet kann ebenso eine Folge des Virus sein, wie der europaweite Hausarrest der Zivilbevölkerung. Wenn es um den Herdenschutz geht, müssen individuelle Freiheiten beiseite treten. Eine gute Gelegenheit, die Grenzen zu testen. Um die Wirkungen und Möglichkeiten in diesem Rahmen auszuloten, macht es Sinn das Internet mal ganz abzuschalten. Wir erklären warum das so ist, wenn man den Faschismus endlich mal formvollendet aufziehen will. ❖ weiter ►

Gesellschaft

Verreckt der Euro in Kürze am Corona-Virus?

Langsam bewegt sich die ganze Republik Richtung Ausnahmezustand. Wie es sich für den guten Deutschen gehört, macht er das geordnet und stellt sich brav an, sodass man auf eine Ausgangssperre noch verzichten kann. Kaum zu vermeiden wird auf Dauer, wg. der Anti-Virus-Maßnahmen, der Zusammenbruch des Euro sein. Schön, wenn in den Geschichtsbüchern geschrieben steht, dass es ein kleines süßes Virus war und nicht die Gier einiger weniger, die das System zum Bersten brachte. ❖ weiter ►

Gesundheit

COVID-19: Generalprobe System-Crash oder Krieg?

Nach den Grenzschließungen und dem Notstand in den USA wird uns das COVID-19 Virus wohl immer noch nicht in Ruhe lassen. Schaut man auf die bisher offiziell verlautbarten Fakten, bleibt unverständlich warum ausgerechnet die Regierungen so panisch und offenbar überzogen agieren. Oder gibt es da etwas, was man uns zu wissen vorenthält? Irgendwie drängt sich der Verdacht auf, dass das Virus ein Vorwand für ganz andere Absichten ist. Oder sind wir bereits im Krieg mit Biowaffen? ❖ weiter ►

Fäuleton

Endlich, langes Warten auf Pandemie voller Erfolg

Endlich … nach 10 Jahren mal wieder eine Pandemie. Das letzte Mal waren es die „Schweine“, mit ihrer Grippe, die uns diesen Status einbrachten. Davor mussten wir ganze 41 Jahre ohne Pandemie leben. Inzwischen ist aber auch die Pharma-Industrie weit fortgeschritten, dass wir künftig mit mehrfachen Pandemien pro Jahr rechnen sollten. Die Interessenlagen sind leider ein wenig undurchsichtig, aber gewiss ist, dass sich das größte Elend der Menschheit irgendwie bezahlt machen muss. ❖ weiter ►

Finanzen

Bargeldverbot effektiv gegen Corona-Ausbreitung

Das war mehr als absehbar. Bei der weltweiten (medialen) Mega-Pandemie, die bislang sage und schreibe rund 20 Prozent der Todesopfer forderte, wie wir sie bei uns in einer gewöhnlichen Grippesaison zu verzeichnen haben, dass stellt eine geistige Herausforderung dar. In diesem Zusammenhang darf die standardmäßige Forderung eines weltweiten Bargeldverbotes (als Infektionsweg) nicht fehlen. Damit das alles unverfänglich erscheint, kommt die Empfehlung jetzt von der WHO. ❖ weiter ►

Fäuleton

Vir-Warr-Wahn im Mega-Pandemie-Theater

Das wichtigste an jeder Pandemie und somit auch an der bewusst erzeugten Panik, ist der Glaube daran, dass es sich auch so verhält, wie es aus den amtlichen Lautsprechern tönt. Jetzt gibt es bösartige Menschen, die daran einfach Zweifel streuen. Meistens bedienen sie sich dazu, man möchte meinen, verbotenerweise, des sogenannten gesunden Menschenverstandes. Das hört sich nicht nur pervers an, das ist es auch. Gerade in der Krise und bei der Panikmache ist der nicht gefragt. ❖ weiter ►

Gesundheit

An „Grippe“ sterben wird immer beliebter

Alles redet über Corona und wie es sich damit besser stirbt. Die Panikindustrie läuft derweil auf Hochtouren. Dabei beachtet niemand die guten heimischen Grippeviren, die offensichtlich auch immer einen besseren Job machen. Sie kommen von Jahr zu Jahr besser ins Rennen. Das zumindest lässt die Statistik erahnen, wenn man sich die Mühe macht, die Grippe-Todesraten etwas genauer zu betrachten. Würden wir den Zweig besser kultivieren, brauchten wir den COVID-19 aus China gar nicht. ❖ weiter ►

Fäuleton

Beginnt die Keulung der Menschheit in China?

Viele Leute möchten lieber abschalten, sobald sie das Wort „Nutzmensch“ hören. Vermutlich, weil ihnen schmerzvoll bewusst wird, dass sie selbst als solche auf diesem Planeten gehalten werden. Angesichts der Ereignisse in China stellt sich die Frage, ob inzwischen entschieden wurde, mit der Keulung der Menschheit zu beginnen. Natürlich müsste man das einem Virus überlassen, da alles andere einen unethischen Eindruck machte. Es muss nur mit System und in Massen gestorben werden. ❖ weiter ►

Gesundheit

So schamlos machen sie das ganze Land krank

Viele Leute sind so ignorant, dass sie nicht einmal wissen wollen das sie krank sind. Nur weil sie sich nicht krank fühlen, bedeutet das nicht, dass sie nicht krank sind. Hier gilt es den berechneten Krankheiten und den sich daraus ergebenden Umsatz- und Profitmöglichkeiten zu vertrauen. Deutschland ist auf diesem Sektor bereits sehr weit fortgeschritten und hat in der Folge einen gelernten Banker zum „Krankheitsminister“ bestimmt. Seither rechnen sich alle Krankheiten viel besser. ❖ weiter ►

Klimawandel

Selbst die ARD hatte CO2-neutrale Klima-Momente

Der Klimawandel scheidet unablässig die Geister und Ruhe gibt es nur für die Geldsäcke in diesem Spiel. Inzwischen sind selbst die öffentlich-rechtlichen Staatsfunker vollends auf Linie. Das war nicht immer so. Als man dort noch eigene geistige Kapazitäten nutzen musste und nicht wie heute, lediglich Agenturmeldungen multiplizierte, gab es beim ARD sogar einmal eine CO2-neutrale Berichterstattung zum Thema Klima. Wir haben den wunderbaren Streifen gefunden! ❖ weiter ►

Hintergrund

Insekten erfolgreicher mit Mobilfunk töten

Der Mensch ist ein fortschrittliches Wesen. Wenn er Methoden entdeckt, seine Mitmenschen oder anderes Getier, welches ihn stört, optimiert zu vernichten, dann tut er das. Musste man früher die Insekten mühevoll mit Chemie totspritzen, bietet sich heute ein völlig neuer Weg der Schädlingsbekämpfung. Was panzerbrechende Uran-Munition fürs Militär ist (Abfallbeseitigung), ist jetzt der Funk für die Landwirtschaft mit Blick auf Insekten. ❖ weiter ►

Hintergrund

Putin gefährdet „betreutes Wählen“ in der EU

Es ist wichtig in diesem Zusammenhang von „EU-Wahlen“ zu reden, denn Europa hat gar keine Wahl. Besagte Wahlen sind nicht vorüber, da muss das Gerede von der Manipulation aufgebracht werden, um die absehbar miesen Ergebnisse der „Etablierten“ zu rechtfertigen. Zwecks Aufbau und Vertiefung des Feindbildes wurde jetzt erwartungsgemäß und wiederholt das Putin-Russland in Stellung gebracht, selbst wenn die Manipulation womöglich aus den eigenen Reihen kommen. ❖ weiter ►

Aktuell

Deutschlands versemmelte Freiheit

Freiheit ist ein geflügeltes Wort. Oftmals kann man sich des Eindrucks nicht erwehren, dass sie uns gerade jetzt unter den Füßen wegbricht. Sie war immer wieder ein Lieblingsthema von Joachim Gauck in seinen Predigten. Haben sich inzwischen „die Werte“ nicht lägst erheblich verschoben? Interessiert sich überhaupt noch wer für die Freiheit? Woran können wir heute festmachen, ob Freiheit noch ein echter Wert ist? Oder ist sie vielleicht doch nur ein regierungsamtliches Placebo? ❖ weiter ►

Deutschland

Angst macht mächtig Macht

Es regiert die Angst in Deutschland. Zuvorderst finden wir selbige innerhalb der Großen Koalition, die trotz erwiesener Rat- und Konzeptlosigkeit nicht von der Macht lassen mag. Dort dominiert die Angst vor Neuwahlen. Im Volk ist es mehr die Angst vor einer ängstlichen und planlosen Regierung, die wiederum entsprechende Existenzängste bei den Menschen befeuert. Vielleicht sollten wir Ostern zum Fest der Angsthasen machen, weil wir womöglich bald alle ans Kreuz genagelt werden. ❖ weiter ►

Krieg

Iran stuft US-Navy SEALs als Terrororganisation ein

Die Eskalation zwischen dem Iran und dem Rest der Welt will nicht so recht vorankommen. Immerhin wird der Iran schon mal die US-Navy SEALs als Terrororganisation einstufen. Das sind Dinge, die beruhen auf Gegenseitigkeit und offenbaren ein Stück mehr den gefährlichen Kindergarten, den wir für erwachsende Militärs mit horrenden Beträgen unterhalten. Klar ganz so einfach ist das nicht, aber es darf nichts unversucht bleiben, die Eskalation voranzubringen. ❖ weiter ►

Medizin

Demokratie in Gefahr – die ideologische Abrissbirne

Rechtsstaat und Demokratie sind offenbar sehr empfindliche Pflänzchen, die wir zuweilen immer wieder bereit sind, für ideologische Ziele zu ruinieren, soweit es sie überhaupt gegeben hat. Liegt es an der Unreflektiertheit der Menschen oder ist das lediglich eine Wiederholungsprogramm der Menschheit, weil wir nicht fähig sind richtig aus der Geschichte zu lernen und sie stattdessen unter anderen Vorzeichen zu wiederholen suchen. Eine Meinung dazu. ❖ weiter ►