Medien

Kein einziges Wort: Markus Lanz und die Meinungsvielfalt

Wer noch über einige andere Informationsquellen als den Mainstream verfügt, der reibt sich bei den aktuellen Talkshows nur noch die Augen. Das alles fühlt sich nur noch an wie orchestrierte Propaganda. Echte Gegenstimmen werden schon gar nicht mehr in die Shows eingeladen. ES gibt nur noch eine Stoßrichtigung und alle Bedenklichkeiten, die einen erweiterten Blick auf die Realität erforderten, kommen nicht mehr vor. ❖ weiter ►

Gesellschaft

ARD-Info-Junkfood als mediale Haute Cuisine

Vor Jahrzehnten noch hätte angesichts vergleichbarer Zustände in Deutschland die Hütte geraucht. Inzwischen ist ARD eine reine Propaganda. Waffenlieferungen in Kriegsgebiete und Selbstzerstörung zur Erzielung eines Weltfrieden. Das ganze bekommt religiöse Züge, wobei der Verehrungsgegenstand eher im Höllenfeuer residiert. Und die zwangsfinanzierten öffentlich-restlichen Medien bei solcher Propaganda an vorderster Front. Ein seltsam kranker Informationsauftrag. ❖ weiter ►

Hintergrund

Gleichschaltung der Medien für „besonderen Zweck“

Wer glaubte, dass wir in einer aufgeklärten Gesellschaft leben, kann dieser Tage mit Erstaunen feststellen, dass das keineswegs der Fall ist. Es gab einmal eine Zeit, da hatte das Wort Propaganda eine durchweg harmlose Bedeutung und umschrieb schlicht die Werbung für etwas. Seitdem die „Werbung“ vornehmlich zur bösartigen Manipulation der Massen herangezogen wird, ist es damit vorbei. Heute geht es um die Gleichschaltung der Massen und Unterdrückung berechtigter Kritik. ❖ weiter ►

Krieg

Ein weiterer Blick auf das Massaker von Butscha

Eine gute Idee alte Weisheiten zu beachten, wonach in jedem Krieg die Wahrheit zuerst stirbt. Die Medien köcheln immer noch am Butscha Massaker. Um die Effektivität der eigenen Propaganda zu erhöhen, stellte man früher schon das Hören der Feindsender unter Strafe. Heute können die Regierungen das besser regeln, indem sie ihnen den Weg zu den hiesigen Schäfchen abschneiden. Trotzdem sollte man noch seinen eigenen Verstand bemühen, um einmal zu hinterfragen, was wem genau nützt. ❖ weiter ►

Gesundheit

Impfpflicht wird für viele „verordneter Selbstmord“

Für den Fall, dass man die körperliche Unversehrtheit in der BRD endgültig abschafft, könnte vorübergehend noch „Geld oder Leben“ gelten. Oder anders gesagt, für viele Menschen kann die Impfpflicht zu einer „Selbstmordpflicht“ mutieren. Soweit noch der körperliche Zwang durchgesetzt wird, kann es in einer Serie staatlich angeordneter Morde enden. Das hängt ein wenig von der körperlichen Verfassung der Gespritzten und der dann kompromittierten Verfassung des Staates ab. ❖ weiter ►

Medien

Gottesfürchtige Meinungsdiktatur für die heile Welt

Ob der liebe Gott Putin noch bremsen kann? Das zumindest ein frommer Wunsch, lauscht man dem Wort zum Sonntag, wenngleich etwas einseitig. Aber das Ganze passt zur Zeit sehr gut in die Medienlandschaft, die stark darum bemüht ist alle Bereiche des Lebens korrekt in die Propaganda einzubetten. Selbst Kunst und Kultur bleiben, wie damals schon, nicht von diesen wohlwollenden Bemühungen zur korrekten Einnordung der Menschen verschont. Sind Sie schon auf Linie? ❖ weiter ►

Fäuleton

Echt jetzt, Flugverbotszone über Ukraine ist Realität

Flugverbotszonen sind probate Mittel um Despoten daran zu hindern ihr eigenes Volk zu töten, so die Saga, jetzt auch über der Ukraine. Da soll aber alles ganz anders sein. Da war es ja der Präsident Selenskyj selbst der die forderte. Und die üblichen Verdächtigen von der NATO, die sowas gerne aus eigenem Entschluss heraus machen, hatten diesmal keine Lust dazu. Auch wenn nirgends offiziell verlautbart, die Flugverbotszone existiert allem Anschein nach über der Ukraine. ❖ weiter ►

Hintergrund

Und niemand will die Pogromstimmung bemerken?

Nein, die Lektion haben wir nicht gelernt. Wie die dressierten Affen springen viele Menschen auf den Zug auf und die Russen-Hatz kann beginnen. Das ist nicht schön und zeugt davon, dass die Propaganda immer noch das vermag, wofür sie entwickelt wurde. Gleichzeitig stellt sie den ihr erlegenen Menschen das zugehörige „Armutszeugnis“ aus. Umso bemerkenswerter in welcher Liga diese Töne angeschlagen werden. In besseren Zeiten hätten sie dazu kaum Gelegenheit gehabt. ❖ weiter ►

Fäuleton

Brutalste Russland-Sanktionen in der Pipeline

Russland hat sich mit militärischen Aktionen, die nur den USA zustehen, aus der Gemeinschaft ausgeschlossen. Das schreit nach Sanktionen. Jetzt ist es nicht ganz einfach die Sanktionen, deren Durchführung und Wirkungen zu katalogisieren. Wir versuchen einen Überblick dazu und das nötige Verständnis dafür zu schaffen, dass der wirtschaftliche Selbstmord Deutschlands trotzdem hilft die anvisierten Ziele zu erreichen. Dafür muss man nicht Putin- sondern Strategieversteher sein. ❖ weiter ►

Geschichte

Mit „Modell Gleiwitz“ flott in den dritten Weltkrieg

Kriegsberichterstattung ist langweilig eine Optionsschau dagegen schwarzmalerisch erheiternd. Wie groß sind die Chancen für einen WK III? Gut, die Medien machen ja schon genug Panik. Die paralysierten Zuschauer wissen kaum mehr wo sie hinsehen sollen. Wie wäre es denn, wenn der Krieg alsbald einmal zu uns kommt. Wie schnell das gehen kann, zeigt ja schon das Modell Gleiwitz. Also selbst wenn der Russe nicht will, kann man ih damit vorführen. Wir wissen wie das geht. ❖ weiter ►

Glaskugel

„Völkerrecht“ als Eigentumsrecht am Menschen?

Wäre es nicht so brandgefährlich, könnte man über so manche Machtspielchen nebst Völkerrecht im Kindergartenformat herzhaft lachen. Der Hauptaspekt dabei ist die Position und freie Entscheidungsmöglichkeit von Menschen, Völkern oder Volksgruppen. Bei einer falschen, nicht gerade selbstbestimmten Zuordnung, kann das allerhand menschliches Leid verursachen, wie uns der Ukraine-Konflikt seit 2014 beweist. Warum kann man das Völkerrecht immer noch für so etwas missbrauchen? ❖ weiter ►

Fäuleton

Von der Leyens Rücktritt angemahnt und überfällig

Ursula von der Leyen hat besondere Sch(m)utzengel, die sie bislang überall rausgehauen haben. Jetzt kommen endlich Rücktrittsforderungen. Und die kommen aus dem EU-Parlament. Jetzt wissen wir natürlich auch, dass dieses Parlament gar nicht ernst zu nehmen ist. Dafür ist die EU-Kommission umso gefährlicher. Besonders wenn ihr so eine semikriminelle Gestalt vorsteht. Die Vorwürfe sind valide und rechtfertigten einen Rauswurf, aber das wird wohl nicht passieren. ❖ weiter ►

Fäuleton

NATO-Angriff auf Russland schon nächste Woche?

Historisch gesehen ist ein Feldzug von NATO-Staaten gegen Russland viel wahrscheinlicher als umgekehrt. Zum Vertuschen braucht es Propaganda. Die läuft derzeit auf Hochtouren. Das mag auch daran liegen, dass den westlichen Friedensfürsten gerade ihre Pandemie zusammenbricht, sodass es neue Bedrohungen braucht um die eigenen Menschenmassen in Angst und Panik zu halten. Genau genommen ist jeder Krieg zuvorderst ein Krieg gegen die eigene Bevölkerung, egal wie man das kaschiert. ❖ weiter ►