Nützliche-Idioten-Detektoren bei Qualitätsmedien

Nützliche-Idioten-Detektoren bei QualitätsmedienDeutsch-Absurdistan: Neben den Konzernmedien sind es besonders die öffentlich restlichen Sendeanstalten (ugs. Meinungsfreiheitsvollzugsanstalten) die gerade der Schnappatmung erliegen, weil es Tucker Carlson wagte einfach so, auf kaum zwei Meter Distanz den Erzfeind Putin zu konfrontieren. Sie betätigen sich damit als „Nützliche-Idioten-Detektoren“. Macron und Scholz mussten seinerzeit gefühlte 20 Meter Abstand am großen Konferenztisch wahren, um mit Zar Putin zu reden. Und ausgerechnet dieser angeblich dahergelaufene, rechte in den USA gefeuerte Journalist, sicher von Donald Trump geschickt und von Russland gekauft, kam mehr oder minder auf Tuchfühlung an Putin heran. Da muss doch irgendwas faul sein.

4b244fed0c0440f0bfec9e5ebe65333b

Genau das versuchen die hiesigen Medien irgendwie in Worte zu fassen. Die häufigste Beschreibung dieses Umstands lief dann auf „nützlicher Idiot“ hinaus. Insgesamt gab es wenig Argumente für diese These, dafür wurde sie aber um so lauter und intensiver in allen Kanälen verbreitet. Dazu sollte man wissen, dass so etwas natürlich etwa bezwecken soll, denn neutrale Berichterstattung sähe anders aus. Es geht erst einmal um das Erscheinungsbild, welches man den deutschen Durchschnittsschlafschafen unterjubeln möchte.

Nützliche-Idioten-Detektoren

Nützliche-Idioten-Detektoren bei QualitätsmedienDa muss die gesamte Information, am besten gleich das Doppelte davon, bereits im Titel des Beitrags enthalten sein, weil sich kaum wer die Mühe macht den Artikel zu lesen, wenn die glasklare, wahrhaftige Wertung bereits vorgegeben ist. Nachfolgend bringen wir eine Reihe objektiver und völlig gelungener Berichterstattungen besagter Qualitätsmedien zum Interview Tucker Carlson / Wladimir Putin:

Rundschau Online

Fangen wir einfach mit dem folgenden Artikel an, er spritzt geradezu vor sachlicher Information: Tucker Carlson interviewt Putin – und die erste Lüge fliegt sofort auf … [Rundschau-Online]. Deshalb zitieren einige Passagen aus diesem Pulitzer-Preis-verdächtigen Meisterwerk:

[…] Der rechte Talkmaster, der für die Verbreitung von Verschwörungstheorien bekannt ist, erklärte, es sei sein Job, die Menschen zu informieren. Die meisten Amerikaner seien nicht informiert, weil ihnen niemand die Wahrheit sage und die Medien korrupt seien. Belege für seine Thesen präsentierte Carlson nicht. […] Putins Propaganda-Maschinerie liebt Tucker Carlson (Anm. der Red. auch hierfür werden keine Belege gebracht) […] Die staatliche Nachrichtenagentur Ria veröffentlichte allein am Montag mehr als 20 Artikel zu Carlsons Besuch in Moskau und dem anstehenden Interview mit dem russischen Diktator. […]

[…] Russland-Experten wie Janis Kluge von der Berliner „Stiftung Wissenschaft und Politik“ warnen vor einer Zusammenarbeit von Carlson und Putin. „Carlson ist schlau und seine Agenda ist klar. Er und Putin werden hervorragend zusammenarbeiten, um das falsche Narrativ über die Ukraine zu verstärken, Biden zu schwächen und Trump zu stärken“, schrieb Kluge am Mittwoch bei X. […] Warnung vor Zusammenarbeit von Tucker Carlson und Wladimir Putin. „Diese Koproduktion von ihnen ist möglicherweise der effektivste und giftigste Propagandaclip, der je erstellt wurde. Für Putin ist es schön, einen nützlichen Idioten wie Gerhard Schröder zu finden, aber einen nützlichen Zyniker zu finden, ist SO viel besser“, fügte Kluge an. […]

Badische-Zeitung

Nachfolgend an sich ein Beitrag den man als etwas moderater einstufen könnte. Allerdings kommt darin ein vergesslicher, amtsbekannter, bundesdeutscher Lügenbaron zu Wort, der zum Zeitpunkt seiner Kommentierung gerade in Washington weilte. Er wollte es sich nicht nehmen lassen seinen Senf hinzuzugeben, bevor er vergisst was er dazu anmerken wollte. Hier nachzulesen: Krieg in der Ukraine • Putin im Interview: Eine willkommene Bühne für den Kremlchef … [Badische-Zeitung].

[…] Kritik an Interview – von Scholz und aus Warschau • Bundeskanzler Olaf Scholz (SPD) hat das Interview des russischen Präsidenten Wladimir Putin mit einem rechtsgerichteten US-Talkmaster scharf kritisiert. Scholz sagte bei seinem Besuch in der US-Hauptstadt Washington, es handele sich um ein Interview, „das ehrlicherweise nur verhöhnt, was an realen Taten von Russland in der Ukraine gemacht worden ist und eine völlig absurde Geschichte erzählt über die Ursache für diesen Krieg“. Scholz betonte: „Es gibt eine ganz klare Ursache.“ Das sei der Wille des Kremlchefs, sich einen Teil der Ukraine einzuverleiben. „Und alle Geschichten, die dazu erzählt werden, ändern nichts daran, dass genau das der Zweck seiner imperialistischen Bestrebungen ist.“ […]

Hier spielt es natürlich keine Rolle, dass Putin im Interview teils genau das Gegenteil zum Besten gibt, denn für bundesdeutsche Wahrheiten ist ausschließlich Olaf Scholz der Vergessliche zuständig und er weiß genau, soweit ihm die Ursachen nicht entfallem sind, dass nicht die Ampel, sondern Putin Deutschland den Gashahn zugedreht hat, haha. Naja, er ist wirklich gut für Lachnummern und manchmal sogar selbst eine „Jo, jo, jo“ … [YouTube].

N-TV

Hier ein weiterer Bericht aus der staatstragenden Qualitätspresse: Polen: Carlson erwies sich als „nützlicher Idiot“ für russische Propaganda … [N-TV]. Allein aus dem Titel lässt sich bereits sofort die „ganze Objektivität“ des Mediums ableiten. Um sich selbst nicht als gar so blöd darzustellen zu müssen, tritt man hier besser gleich die Bühne ab an den polnischen Parlamentspräsident Szymon Holownia und lässt den die hier zulässigen Wahrheiten verkünden:

[…] Nun warnt der polnische Parlamentspräsident Szymon Holownia davor, Putins beschwichtigenden Äußerungen Glauben zu schenken. Der rechtsgerichtete US-Moderator Tucker Carlson habe sich bei seinem Interview mit Putin als – so wörtlich – „nützlicher Idiot“ für die russische Propaganda erwiesen, sagte Holownia nach Angaben des Nachrichtensenders TVN24. „Er hat einem Lügner, einem Mörder und internationalen Terroristen das Mikrofon hingehalten.“ Holownia fragte, ob Putin garantiere, dass er nicht in einiger Zeit, wenn er sein militärisches Potenzial erneuert habe, vier Dörfer in Lettland besetzt? Damit könnte er testen, ob die NATO ihren Beistandsartikel fünf erfüllt. „Und wenn sie nicht zurückschießt, wird er weitere zehn Kilometer besetzen.“ Mit dem Angriffskrieg gegen die Ukraine sei Putin zu einer tödlichen Bedrohung für Polen, für Europa und für die Freiheit geworden. „Wir müssen diese Gefahr um jeden Preis stoppen“, sagte der Parlamentspräsident. […]

LOCUS

Nützliche-Idioten-Detektoren bei QualitätsmedienWeiter mit dem Qualitätsjournalismus. Da darf man diese Postille nicht auslassen. Einfach genial und auch hier wieder Zeile für Zeile gut recherchierte Wahrheit, die das Interview bis ins Detail entlarvt: Analyse von Michael Ehlers • Im Putin-Interview füllt Carlson die Rolle des nützlichen Idioten perfekt aus … [LOCUS]. Man kann sich wirklich auf die hiesige Qualitätspresse verlassen:

[…] Wirr, bizarr und weit entfernt von einem journalistischen Interview […] Dabei schrumpfte Tucker vom Topjournalisten zum Moderatorenstatist und mutierte für Putin zum nützlichen Idioten. Das war kein Interview. Das war ein Tauschgeschäft. Im ersten Teil gab der umstrittene rechte US-Moderator Tucker Carlson dem russischen Präsidenten Wladimir Putin Gelegenheit für seine Propaganda. Im zweiten Teil revanchierte sich Putin, indem er Carlsons Fans alle Vorurteile über die US-Regierung bestätigte. […]

[…] Erkenntnisgewinn aus den zwei Stunden gleich null. Egal zu welchem Thema. […] Er wusste: hier drohte ihm keine Gefahr. Kein verkrampftes Festhalten an den Stuhllehnen, wie wir es gewohnt sind. Was auch immer man Putin zuvor gespritzt hatte, es machte ihn vital. Auffällig waren auf jeden Fall seine großen Pupillen. Zugegeben, diese hatte auch Tucker Carlson. Ungewöhnlich bei so viel Licht im Gesicht. […]

[…] Nichts außer der Opferrolle, schlecht versteckten enttäuschten Großmachtfantasien und den verschwörungstheoretischen Stichworten, die Putinfans überall auf der Welt gerne glauben wollen. Wirr! Ich habe nicht ein konsistentes Argument in den kompletten zwei Stunden gehört. […] Putin ließ historische Dokumente bringen, die er Tucker zur späteren Prüfung überließ. Bizarr. Die sinnlose Geschichtsstunde ging weiter und weiter. Genau wie die europäische Geschichte weiterging, aus der die Ukraine als souveräner Staat hervorging. […]

Nützliche-Idioten-Detektoren bei Qualitätsmedien[…] Michael Ehlers ist Rhetoriktrainer und coacht seit über drei Jahrzehnten Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens, Unternehmer, Top-Manager/innen, Profi-Sporttrainer, Influencer und viele mehr. Der mehrfache Bestsellerautor (u.a. Rhetorik – Die Kunst der Rede im digitalen Zeitalter) ist gefragter Experte und hat zum Beispiel für Focus, N-TV, ZDF und nahezu allen ARD-Sendern Rhetorik-Analysen durchgeführt (Kanzler-Duelle, Putin-Analysen). Ehlers ist Geschäftsführender Gesellschafter der Institut Michael Ehlers GmbH, Bamberg, Director of the Center for Rhetoric at SGMI Management Institute St. Gallen und Dozent des St. Galler Management Programm (SMP). Er tritt regelmäßig auf Veranstaltungen als Keynote-Speaker auf. […]

[…] Tucker Carlson, der nützliche Idiot […] Das heißt natürlich auch, dass man sich vom Interview mit Tucker Carlson einen Nutzen verspricht. Die Rolle des nützlichen Idioten hat Tucker Carlson sehr gut ausgefüllt. […] Putin verzichtet für das Treffen auf einen seiner überdimensionierten Tische, an denen er sonst seinen Stab empfängt. Stattdessen wurde in einem pompösen Barocksaal eine intime Caféhaus-Gesprächssituation simuliert, in der die beiden sich halb zugewandt gegenüber saßen. […]

Es ist anzunehmen, dass die wichtigste Passage in dem LOCUS-Artikel die Werbung für die „Michael Ehlers GmbH, Bamberg“ ist, denn es bietet sich kaum eine bessere Gelegenheit als ausgerechnet mit Putin und Carlson für dieses Institut zu werben. Vermutlich hat der Ehlers im Gegenzug seine professionelle Analyse kostenlos beigesteuert, sie mutet zwar nicht recht, aber überaus billig an.

FAZ-IT

Nützliche-Idioten-Detektoren bei QualitätsmedienLeicht erkennbar, Inhalte sind hier nicht sonderlich relevant, da die oben erwähnten Medien mehr oder minder alleinig die Wahrheit liefern, egal wie sie gerade zu verpacken ist, wenn man den Schaum vorm Mund quitt werden muss. Demgegenüber soll in diesem Fall Tucker Carlson die gekaufte Medienhure sein. Dass es womöglich genau umgekehrt ist, darauf kommen die Qualitätsjournalisten selbstverständlich nicht. Sie interessieren sich wirklich mehr für den Splitter im Auge des Nächsten. Da ist kein Raum mehr sich mit dem Balken vor der eigenen Birne zu befassen. Deshalb kann auch eine ernsthafte Auseinandersetzung mit den Aussagen von Putin unterbleiben. Abgesehen davon scheint eine der wichtigsten Aufgaben der hiesigen Journalie zu sein, das Feindbild Russland hochzuhalten. Da würde jede ernste Analyse desaströse Konsequenzen nach sich ziehen.

Wer mit solchen Kraftausdrücken, wie beispielsweise „nützlicher Idiot“, um sich wirft sollte vielleicht mal in den Spiegel schauen. Nein, nicht in den SPIEGEL, der kann auch in den Spiegel schauen, sondern generell in einen physischen Spiegel, um letztlich nicht nur nützliche sondern dazu auch waschechte Idioten zu erblicken. So ein Spiegel ist für diese Kaste immer noch der zuverlässigste „Nützliche-Idioten-Detektor“. Traurig an der Geschichte ist, dass diese Medien jetzt den Satire-Portalen Konkurrenz machen, ohne es den Medien-Konsum-Enten zuvor deutlich mitgeteilt zu haben. Das ist eine ernsthafte Bedrohung für mediale Nischenpinkler wie qpress … wirklich katastrophal.

Ø Bewertung = / 5. Anzahl Bewertungen:

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Avatar für WiKa
Über WiKa 3282 Artikel
Die verkommene Wahrheit unserer Zeit ist so relativ und dehnbar wie das Geschrei der Konzern-Massen-Medien daselbst. Erst der schräge Blick durch die Blindenbrille, in stockfinsterer Vollmondnacht, eröffnet darüber hinaus völlig ungeahnte Perspektiven für den Betrachter. Überzeichnung ist dabei nicht zwangsläufig eine Technik der Vertuschung, vielmehr ist es die Provokation gezielter Schmerzen, die stets dazu geeignet sind die trügerische Ruhe zugunsten eigener oder andersartiger Gedanken zu stören. Motto: „Lässt Du denken, oder denkst Du schon?“

33 Kommentare

  1. Es sprießen nur so Kommentare – fast Hassreden, von intellektuell unterbemittelten Deutschen billig gekauften Journalisten. Die platzen fast vor Neid zusehen zu müssen wie eine wahre Arbeit eines freidenkenden und freihandelnden Journalisten aussieht. Wenn man ihm vorwirft von RECHTS zu kommen muss das nicht zwangsläufig heißen dass er Lügner, Propagandist oder sogar NAZI ist, nur weil er der leserschaft WAHRHEIR presentiert? Weit über 50 Millionen haben das ganze Protokoll ( auf Englisch ) bgelesen Das Kremel als Pressemiotteilung brachte.

  2. Hat sich schon jemand Gedanken darüber gemacht, wie diese „veradelten Unstalten“ permanent gegen die Menschenrechte verstoßen? Selbstbestimmung, Meinungsfreiheit, Mitbestimmung des Zahlemanns fff. Das Ganze noch durch Scheingesetze (Rundfunkgesetze, Staatsverträge) ohne Rechtsgrundlage (Gesetzgebungskompetenz) dem vertraglich nicht gebundenen Volk zwangsweise „aufs Auge (Portemonaie)“ gedrückt. Als Gipfel der judikativen Neutralität sitzt der Präsident des Bayerischen Verwaltungsgerichtshofs im Aufsichtsrat (intern Verwaltungsrat) des Bayerischen Rundfunks. Wie alle Urteile gegen diesen Schwachfunk ausgehen, nachdem in D gemäß EuGH die deutschen Richter weisungsgebunden sind, kann jeder beim Bingospiel erraten. Angenommen in Rußland würde das so gehandhabt, würden hier alle Haßprediger die senkrechte Falte am Gesäßmuskel quer tragen.
    Wenn jemand besoffen Auto fährt, wird ihm die Fahrerlaubnis entzogen. Wenn geistig Insolvente sich zum Schaden des Volkes in Regierungsämter drängen, muß das Volk dieselben auch noch auf eigene Kosten durchfüttern.
    Armes Deutschland, arme (Diktatur-)EU, arme Besatzungsmächte (USA, UK, Frankreich). Putin (Gorbatschow) hat dem Deutschen Volk seinen Teil (DDR) ohne Regreßansprüche wieder zurückgegeben, was sich die Möchtegernweltmacht sofort unter den Nagel gerissen hat. 80 Jahre Freiheit in der Besatzungszone, in 20 Jahren wird das 100. gefeiert – oder wir fangen wieder von vorne an. Die vergangenen Kulturpolitiker, die die Lehrpläne bis zur Volksvollverdummung ausgedünnt haben, sollten einmal mit dem Ergebnis konfrontiert werden.

  3. Ein Joseph Goebbels würde sich vor Neid
    in seinen Grab umdrehen, wenn Er sehen könnte,
    wie die hiesige Probaganda Maschiene funktioniert!!
    Die Bodenlose Abartigkeit dieser so genannten „Berichterstattung“
    ist eigendlich kaum noch zu überbieten! Die Medienhuren mit Ihren
    geschulten und angenehm klingenden Stimmen verbreiten ungerührt die
    größten Lügen und erregen kaum bei den unbedarften Zuhöhrern ein
    Misstrauen bei Ihren verbalen Schund, der aus Ihren Mäulern trieft!! Man kann richtig erkennen, wie den „Eliten“ der Arsch auf Grundeis geht, indem Sie alle Register der Schweinereien ziehen und
    verzweifelt um Ihre „Glaubwürdigkeit“ kämpfen!
    Hätte es nie für Möglich gehalten, das ich mit meinen 80 Jahren
    etwas derartiges erleben würde! Wenn ich so kurz vor meinen Ableben stehe und die große Katastrophe nicht mehr erleben werde, so hoffe ich,hält sich mein Mitleid für meine Zeitgenossen arg in Grenzen!
    Schon aus dem Grund, das Sie nichts unternehmen um diesen Zustand zu änderen!!

  4. Auf der einen Seite alles Schlüssig, aber das isses immer. Es ist und bleibt ein „Mittel zum Zweck Krieg“, da passt zuvieles um Otto normal abzuzocken.

    Ohne Fronten egal welcher Art können die es nicht aufrecht erhalten. Und ihr handeln nicht Rechtfertigen……und als logische nachfolziehbare Lügen verkaufen um Mittellosigkeit aller herzustellen. Ohne zb Ukraine Krieg wären die ganzen Teuerungen nicht möglich gewesen. Wodurch jetzt emenser Kaufkraftverlust eingetreten ist und sich Potenziert, genau im Sinne der Eliten. zb. Bauern höhere Düngemittelkosten, Billiges Ukraine Getreide nimmt unseren Bauern die Wettbewerbsfähigkeit, und durch zusätzliche Steuern und Abgaben werden die in Konkurs gezwungen. So sieht die Wahrheit aus.

    Die Agenda 2030 (192 Länder und paar übrigen auch nicht der hit) läuft weiter , hat sich nichts geändert im Gegenteil. Trump könnte was ändern, aber das würde am ende für Otto normal nur weniger tote bedeuten, End – Resultat bleibt das gleiche.

    Dieses Frontendenken, gefällt mir der eine nicht, gehe ich zum anderen. Putin mit Osterweiterung recht etc….., aber so alleine liegt der Hase nicht, hätte da viel früher was passieren müssen. Alleine schon nach dem Maidan. NAch Corona, dann noch in einem Schmita Jahr, beginnt das Ganze – Ukraine Krieg und co(mittlerer Osten, Afrika wird noch verschwiegen warum ?, hängen auch schon mit drinne am Rande, Taiwan, Korea, Stane fängt auch an), es werden mehr Kriege werden. 2029 ist nächste Schmita Jahr, da wird der Otto normal komplett Schach Matt sein, wenn sich nicht vorher verselbstständigt und wir zb Irlmaier bekommen, haben wir WR ab 2029, ohne Bargeld und co, totalitären Weltstaat.

  5. Natürlich nahm der russische SP das Angebot an, dieses ganze Theater mal aus seiner Sicht der Dinge einem Publikum mitzuteilen, daß diesmal (von der Anzahl der Zuhörer her) der Rede wert ist. Natürlich geschah dieses in einem für Präsidenten dieser Größenordnung angemessenen Rahmen. Natürlich machte dieser Präsident jederzeit den Eindruck, auf der Höhe seiner Zeit und seines geistigen Zustandes zu sein. Natürlich wurde der Fragenkatalog vorab vorgelegt und begutachtet. Natürlich, diese ganze Maschinerie, die heute wohl sein muß, begann zu laufen, gut geschmiert.
    Ich frage mich nur, was daran so schlecht ist? Machen westliche Staatsoberhäupter etwas anderes? An die Hintergründe solcher Darstellungsübungen, die (nicht nur) in letzter Zeit darüber bekannt geworden sind, kann man nur staunen. Da sind (angebliche) Versprecher und Verwechslungen staatstragender Organe noch das Mindeste.
    Ich für meinen Teil, halte sehr viel von Wladimir Putin, schon deshalb, weil er uns Deutsche aus seiner Vergangenheit bestens kennt. Das zeigte sich u.a. daran, daß er im Interview fein zwischen deutscher Bevölkerung und die sie regierenden Zirkel unterschied.
    Ich sah mir das Original-Interview an und fand vor allem die Schlußsequenz, bei der Tucker Carlson im Anschluß allein am großen Tisch sitzt, mehr als beeindruckend.

  6. Die Verblödungswelle

    Rollt ’ne aktuelle
    Verblödungswelle,
    auf der sieht man reiten
    die nicht ganz gescheiten
    rotgrünen Chaoten,
    wollen mit Verboten
    die jetzt Durchgeknallten,
    Wirklichkeit ausschalten.
    Doch wissen sie nicht,
    eine Welle sich bricht,
    wenn sie Festes erreicht,
    einem Strudel sie gleicht,
    reißt mit dem Toben
    die eben noch oben,
    hinab und begräbt,
    wer Macht nur erstrebt
    ohne Können und Wissen,
    wird Macht bald vermissen,
    und der ganze Schaum
    am Wellensaum
    zerplatzen die Blasen
    aus Lügen und Phrasen,
    spült an den Strand,
    was ohne Verstand
    wird stinkender Tang.
    Bleibt vom Untergang
    ein Haufen Mist liegen,
    freie Möven fliegen
    hört man ihren Schrei:
    Joho und juchhei,
    Rotgrün ist vorbei.

  7. Wieder einmal GRANDIOS WiKa, Danke Sehr! Wieso gibt es keine Möglichkeit deinen Text einmal an alle BRD Anstaltsbewohner zu schicken, bei so viel geballter Wahrheit in so kurzem Text, da sollte doch die Aufnahmefähigkeit eines jeden ausreichen, müssten doch ein paar weitere das billige Schauspiel der Mächtigen durchschauen.

    • Lieber Wiwahn … die Möglichkeit gäbe es ja, nur interessieren sich die Wenigsten dafür. Die sind froh wenn sie den Tag überleben und morgen noch was zu Fressen haben. So werden die Dinge durchaus bewusst gesteuert. Und noch viel wichtiger ist die Spaltung der Gesellschaft, denn nur so kann man über die Massen herrschen ohne selbst verjagt zu werden. Wie hatten selten eine schlechtere Regierung als heute, ergo müssen sie ohne Ende Demos gegen Rechts veranstalten, damit die eigene Unfähigkeit nicht so ins Auge sticht. 🙂

      • Ich weiss, trotzdem sind deine Perlen der Realsatire ein Licht in der Dunkelheit.
        Bin immer wieder erstaunt wie mann den realen Irrsinn dieser unfähigen Marionetten noch so schön satirisch toppen kann. Mit deinem Talent sollte man eigentlich reich sein 🙂 Lieben Gruss und Grosses Danke!

      • @WiKa — Ja, was die Regierung betrifft, hatten wir selten eine schlimmblödere — wahrscheinlich Monarchen im Sinne jenes berühmt-berüchtigten Projektes MK Ultra. Anders läßt sich so viel Blödgehorsam wohl kaum erklären: Hirnreinigungs-Spezialbehandlung im CIA-Labor.

        Scholz ist nun von 2022 bis dato 2024. Vor exakt 50 Jahren, von 1972 bis 1974, hatten wir ebenfalls einen sozialdemokratischen Bundeskanzler, Willy Brandt. Der 1974 zurücktreten mußte wegen der Affäre um den „Kanzler-Spion“ Guillaume.

        Naja, wenn dieser sogenannte „Ost-Spion“ mal nicht ein ostverkappter war und in Wahrheit unseren westbesten Freunden gehörte, sprich in diesem Falle: der Central Iesuit Agency (siehe Frederick Tupper Saussy, Herrscher des Bösen). Denen war Brandt obsolet geworden, hatte er doch seine Schuldigkeit getan, hatte den guten Cop gemimt und den westdeutschen Kolonialuntertanen die Geschichte mit dem „Gürtel enger schnallen“ sanft unter die Haut geschoben — wir erinnern uns, erste „Ölkrise“, Sonntagsfahrverbote, plötzlicher markanter Anstieg der Arbeitslosenzahl usw.

        Ja, genau so hat der ganze linksgrüne Scheiß von heute dereinst begonnen. Vor fünf Jahrzehnten. Zeitgleich war weltweite Verbreitung der grünen Propagandaschrift «Grenzen des Wachstums», herausgegeben von Rockefellers Club of Rome.

        Dem 1974 zurückgetretenen guten „Anti-Faschisten“ Brandt folgte Sozi Schmidt, ein harter Hund, ehemaliger Wehrmachts-Offizier, dessen Job es sein sollte, den bösen Cop zu mimen. Der den Kolonialuntertanen zeigte, wo der knallharte Staatshammer hängt. Den als erster der Unternehmerführer Schleyer knallhart zu spüren bekam. Im Genick. Ja, die verdammte Royal Air Force, auch bekannt als Rote Armee Fraktion, Bomber Harris hieß jetzt Andreas Bader.

        Damals begann die bis heute hin andauernde Spezialbehandlung der westdeutschen Kolonialuntertanen: entnerven, unter massiven Alltagsstreß bringen, paranoisch machen: „Nur die Regierenden können euch retten, denn das Böse lauert überall!“

        Das aber tatsächliche „Böse“ sah so aus: Der Abstieg der Kapitalrendite hatte eingesetzt, zu erkennen an der von beginnender Überverschuldung anno 1971 erzwungenen Auflösung des Dollar-Goldstandards. Weil Ende des kriegsverursachten Nachkriegsbooms, Ende der festen Wechselkurse von Bretton-Woods und Geburt des Petro-Dollars. Aus kapitalistischer Marktwirtschaft war global-monopolistische Kommandowirtschaft geworden.

        UND SEITDEM GEHT’S BERGAB. Heute nun, 2024, sind wir nicht etwa ganz unten angekommen, sondern bereits in der Tiefgarage gelandet, drittes Untergeschoß, bei Rot-Grün-Gelb. Erstes Untergeschoß war Schröder/Fischer gewesen; zweites war die Muttizeit.

        Warum kapiert das (fast) niemand, warum wird von allem moglichen gefaselt, aber das Alloffensichtliche nicht gesehen. Weil — Volks-Spezialbehandlung: So lange stressen und entnerven, bis das von der Staatsschule noch übriggelassene bißchen an kritischer Denkfähigkeit auch noch flöten geht. Ja, ganz genauso macht man aus freundlichen Bürgern linksgrün-faschistische Apokalypsezombies. Siehe Erich Neumann, «Ursprungsgeschichte des Bewußtseins» sowie «Tiefenpsychologie und neue Ethik». Hätte Nietzsche nicht besser schreiben können…

  8. Bin immer wieder fassungslos vor Staunen, wenn die hübschen, adretten jungen Damen fein lächelnd die größten Lügen und Gemeinheiten verkünden, mit sanfter Stimme und mildem Glanz in den fein geschminkten Augen. DIE SCHÄMEN SICH NULL. IST DEN SCHNURZPIEPEGAL, WAS SIE DA DEM FERNSEHVOLK VERLESEN. HAUPTSACHE DIE KOHLE STIMMT. Gott, sind die ekelhaft. Möge der Boden sich auftun und sie verschlingen. Alle.

  9. Das Lustigste zuerst, von n-tv.de : Tucker Carlson interviewt Putin, darf er das ?
    Wissen diese transatlantischen Speichellecker nicht, daß es in ihrem gelobten Land tatsächlich noch so etwas wie persönliche Freiheit gibt ? Das geht so weit, daß der Ku-Klux-Klan und Nazi-Parteien mit allem Drum und Dran erlaubt sind.
    Aber ein großes Lob für die deutsche Konjugation des englischen Verbes to interview (ha,ha).
    ZDF und ARD, Tarzan und Jane des Mediendschungels, sind voll des (vorgetäuschten) Entsetzens, weil sie sich nicht im klaren sind, wie sie einem US-Bürger ans Fell gehen können.
    Ja, ja, das Los des Untertanen ist ein schweres.

  10. gebe mal zb. wie zb das Bargeld verschwindet, und das nicht nur dummes gerede ist. Solange es Bargeld gibt, ist eine Komplett Kontrolle nicht möglich.

    Die neuen Aysl-Karten, viele Ausländer hauen wieder ab, wollen Bar Geld. Das ist unter allen Ländern so beschlossen, nicht nur in Deuschland so.

    Weitere solche Schritte werden kommen auch für uns, bis keine Bargeld Auszahlungen und Verkehr mehr gibt, ist die Übergangszeit die 2016 einleitet wurde, weils am längsten dauert. Erst Einschränkungen, alles nur noch über Online handel, dann verschwindet es ganz.

    Viele merken es nichtmal, bis die Schlinge auch hier zu ist. Das ist wie geschrieben in fast allen Ländern so, es gibt nur noch Plastik Geld , kein Bares mehr. Immer mehr stellen um.

    • @ osiris!
      Neulich bei einen Gespräch mit einen meiner
      Mitbürger sagte Der doch! Naja ist doch gar nicht so schlecht,
      wenn das Bargeld abgeschafft wird, dann kann keiner den Anderen mehr beklauen und die Geldwäsche hätte dann auch sein Ende! Und die Banken bräuchten sich vor Überfällen nicht mehr zu fürchten!
      Habe auf eine Antwort auf so viel Blödheit verzichtet und bin einfach gegangen!

  11. DAS DIE USA NIE UNSERE FREUNDE WAREN ZEIGT DIE GANZE GESCHICHTE UND AUCH DAS FOLGENDE VIDEO.

    Der Gründer und Vorsitzende des führenden privaten US-amerikanischen Think Tank STRATFOR (Abkürzung für Stategic Forecasting Inc.) George Friedman bestätigt am 4. Februar 2015, dass die USA seit mehr als 100 Jahren die deutsch-russische Zusammenarbeit mit allen Mitteln verhindern wollen.

    Dazu ist ihnen jedes Mittel recht, inclusive vorsätzlicher Lügen bis zum Krieg. Dieses Video (13 Minuten) unbedingt ansehen.

    STRATFOR: US-Hauptziel seit einem Jahrhundert war Bündnis Russland + Deutschland zu verhindern ==> http://www.youtube.com/watch?v=gcj8xN2UDKc

  12. Das wäre der Irlmeier klassiker, wo sogar bis dato alles passt, gibt halt paar Dinge die noch nicht eingetreten sind, aber meißte schon, erst wenn sich alles erfüllt passt es, nicht wenn nur 90% stimmen.

    https://www.n-tv.de/politik/Roettgen-Trump-erklaert-Deutsche-zu-Freiwild-article24728970.html

    Wäre noch gut für uns, die Alternative ist viel viel schlimmer. Nun das aufjedenfall passt 100% in die irlmeier Propheti rein.

    Zitat : „Während die Amis abziehen oder wenn die Amis weg sind, werden die Russen angreifen in 3 Keilen, in 3 Tagen bis zum Rhein vorstoßen. Dann kommt das mit den Drohnen, die Russen können nimmer zurück, dann wird die Wasserstoffbombe in die Nordsee geworfen etc…..

    Was fehlt, USA vs Saudi Krieg, das ist nicht eingetreten, alles andere passt. Meißte zu irlmeier was früher mal im I net war, ist alles weg, wehn wundert es. Wichtige Dinge, oder was wichtig sein könnte, immer rausziehen. Wenn mans später nochmal nachlesen will oder schauen ist es meißt weg, wenns Grenzthematiken sind. Die Zensur die es hier angeblich nicht gibt, ändert sich Tag täglich was die als schlecht fürs Volk ansehen.

    Man findet nur noch standart Bla Bla zu irlmeier.

    Nun ja, könnte man doch die 10 Gebote zur Pflicht machen für ne Woche, alle Eliten sagen die Wahrheit, würde mittlerweile ins selbe Chaos führen, als das was uns sowieso bevor steht.

  13. WAs ich nicht schrieb aber auch klar ist. Rüsstung hochfahren oder „Schutzgeld“ USA zahlen, wer zahlt das, der Otto normal logischer Weise. Was bedeutet, das melken hört nicht auf, Bürgergeldler Pleite, also muss der Mittelstand alles berappen, bis auch der Pleite ist.

    Was Prima in die Strategie passt, Phase 2 alle Mittellos machen……

  14. Die Bombennacht von Dresden

    https://opposition24.com/politik/die-bombennacht-von-dresden/#comment-16381

    Die Bombardierung Dresdens im Februar 1945 stellt eines der schrecklichsten Verbrechen gegen die Zivilbevölkerung im Zweiten Weltkrieg dar und hat bis heute einen festen Platz in der Erinnerungskultur sowohl in Deutschland als auch international.

    Diese Ereignisse fanden in den letzten Monaten des Krieges statt und sind durch die große Anzahl von Opfern und die Zerstörung der historisch bedeutsamen Stadtmitte und der Frauenkirche besonders hervorgehoben.

    Die Angriffe

    Die ersten Bombenangriffe begannen in der Nacht vom 13. auf den 14. Februar 1945, als die Royal Air Force (RAF) ihre erste Welle von Bombern über Dresden entsandte.

    Die darauffolgenden Angriffe wurden sowohl von der RAF als auch von der United States Army Air Forces (USAAF) durchgeführt.

    Die Angriffe sollten die Kommunikationslinien und das Transportwesen treffen, was Dresden – als einen bedeutenden Verkehrsknotenpunkt – militärisch strategisch wichtig machte.

    Zudem sollte der moralische Wille der deutschen Bevölkerung zum weiteren Krieg gebrochen werden.

    Als Oberbefehlshaber verantwortlich war Sir Arthur Travers Harris, genannt „Bomber-Harris“.

    Zerstörung und Opferzahlen

    Die Bombardierung führte zu einem verheerenden Feuersturm, der weite Teile der Stadt, einschließlich ihres kulturellen Erbes, vernichtete.

    Die exakten Opferzahlen sind bis heute umstritten und schwer zu ermitteln.

    Frühe Berichte, unmittelbar nach Kriegsende, sprachen teilweise von Hunderttausenden Toten, was jedoch von heute (politisch) anerkannten Historikern bestritten wird.

    Eine von der Stadt Dresden im Jahre 2010 veröffentlichte Historikerkommission kam zu dem Schluss, dass bis zu 25.000 Menschen während der Angriffe getötet wurden. Wer daran zweifelt, gilt automatisch als rechtsextrem.

    Politischer Missbrauch

    Immer wieder haben Linksextreme und sogenannte „Anti-Deutsche“ die Gedenkfeiern gestört und dabei den Slogan „Bomber Harris, do it again“ benutzt.

    Während solche Auftritte meist keine Folgen nach sich ziehen, sollen politisch nicht genehme Gruppen und Parteien vom Gedenken ausgeschlossen werden.

    Der AfD, wie auch anderen, unterstellt man aber „Hass und Hetze“, sie würden die Bombennacht für ihre Zwecke instrumentalisieren.

    Die Presse stellt sich wie gewohnt, auf die Seite der Deutschlandhasser. …ALLES LESEN !!

    Denker kommentiert

    HIER SEI AUCH ERINNERT AN DIE ZAHLLOSEN VERBRECHEN DER USA + GB AUF DER GANZEN WELT, AUCH NACH 1945 BIS AUF DEN HEUTIGEN TAG !!

    SOLCHE BANDITEN KÖNNEN NIEMALS DIE FREUNDE DEUTSCHLANDS SEIN !!

    Liste von Militäroperationen der Vereinigten Staaten

    https://de.wikipedia.org/wiki/Liste_von_Militäroperationen_der_Vereinigten_Staaten

    UNBEDINGT LESEN DAMIT KLAR WIRD WELCHE FREUNDE UNSERE POLITIKER IN DER AMPEL UND IN DER CDU HABEN !!!

  15. Nebensja: Kiew wird sich wegen Völkermordes im Donbass vor Gericht verantworten müssen

    https://just-now.news/de/deutschland/nebensja-kiew-wird-sich-wegen-voelkermordes-im-donbass-vor-gericht-verantworten-muessen/

    Die beiden Entscheidungen, die der Internationale Gerichtshof der Vereinten Nationen in den zwei Klageverfahren der Ukraine gegen Russland gefällt habe, hätten das langjährige ukrainische Narrativ widerlegt.

    Dies sagte Russlands UN-Botschafter Nebensja. Nun befinde sich Kiew in Den Haag auf der Anklagebank, schlussfolgerte er.

    Nach der Zwischenentscheidung des Internationalen Gerichtshofs der Vereinten Nationen zu einer Klage gegen Moskau sitze nun Kiew auf der Anklagebank und werde beweisen müssen, dass es nicht Organisator des Völkermords im Donbass war.

    Dies sagte der Ständige Vertreter Russlands bei der UNO, Wassili Nebensja, auf einer Sitzung des Sicherheitsrates der Weltorganisation am Montag.

    „Kiew hat sich damit selbst auf die Anklagebank gesetzt und wird jetzt beweisen müssen, dass es keinen Völkermord durch das Kiewer Regime im Donbass gab“, betonte der Diplomat.

    Er erinnerte zudem daran, dass der Internationale Gerichtshof der Vereinten Nationen sich in einem Parallelverfahren, das zuvor durch Urteil abgeschlossen werden konnte, geweigert habe, Russland pauschal als „Aggressorstaat“ und als ein Land anzuerkennen, das den Terrorismus fördere und die Krimtataren sowie die Ukrainer auf der Krim diskriminiere.

    Auch habe er weder die Volksrepublik Donezk noch Russland für den Abschuss des Fluges MH-17 verantwortlich gemacht:

    „Dieser ungeschickte Versuch (der Ukraine) endete mit einem endgültigen Gerichtsurteil, das besagt, dass weder die Donezker noch die Lugansker Volksrepubliken terroristische Organisationen sind.

    Mit anderen Worten: Es gab keine Terroristen im Donbass.

    Es gab nur diejenigen, die von den neuen Behörden die Achtung ihrer gesetzlichen Rechte forderten und die Kiew stattdessen zu töten begann.“ …ALLES LESEN !!!

  16. Alte Männer, die keinen mehr hoch bekommen, hetzen ganze Nationen in den nächsten Krieg! Selber würden Sie nie auf den Gedanken kommen aufeinander zu Schiessen, denn Sie kennen sich Alle! Eine Waffe in die Hand zu nehmen um an der Front auf Andere zu schiessen,das kennen Die nicht! Die einzige Waffe, die diese Psychopaten in die Hand nehmen, ist das Jagdgewehr, um auf wehrlose Tiere, bei Ihren gemeinsamen Jagdausflügen zu schiessen!
    Kriege, die Andere für Sie führen, muß als Ersatz Befriedigung
    herhalten, wobei Sie immer darauf achten nicht selber in die Schusslinie zu kommen!
    Im letzen Jahrhundert hatten Wir einige Wahnsinnige, die Uns in die Katastrophe geführt haben! Heute scheint der Wahnsinn ein fester Bestandteil der politischen Führungskräfte in ganz Europa zu sein!
    Besonders ausgeprägt ist diese Krankheit in Deutschland! Was darauf schliessen lässt, das Diese nie ganz besiegt wurde!
    Dazu gesellt sich noch ein selbstverschuldeter Wirtschaflicher Niedergang, angeleiert von fremdgesteuerten politischen Nullen,
    Denen nichts besseres einfällt als bei fremden Nationen um Energie zu betteln, die Sie Hier im Lande abgeschaltet haben!
    Diese Kreaturen, gehöhren Alle angeklagt, wegen Beihilfe zum Mord,
    zur Unterstrützung von Terrorismus und der Verhinderung von Friedensverhandlungen!

1 Trackback / Pingback

  1. Was niemand über Carlsons Putin-Interview sagt – Blauer Bote Magazin – Wissenschaft statt Propaganda

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*