Hintergrund

Betreutes Demonstrieren rund um den G7-Gipfel

Korrekt zu demonstrieren ist nicht jedermann gegeben. Da ist es gut, wenn der Staat ein wenig aushilft und die Protestkultur selbst pflegt. So geschehen rund um den G7-Gipfel in Schloss Elmau. Den Führern der Welt ist es nicht zumutbar ausgerechnet in Deutschland mit abweichendem Meinungsgut konfrontiert zu werden. Diese Peinlichkeit ersparte sich die Bundesregierung. Sie nahm die Demonstrationen rund um den G7-Gipfel gleich selbst in die Hand. Da gab es keine Überraschungen mehr. ❖ weiter ►

Fäuleton

Höchste Zeit den Iran in die EU aufzunehmen

Man muss die Politik nur richtig verstehen. Die EU agiert zur Zeit ziemlich theoretisch. Das praktische Überleben in der EU ist komplexer. Derzeit schießt sich die EU heftig ins eigene Knie und hofft damit dem Weltfrieden einen großen Schritt näher zu kommen, Das allein reicht nicht. Zur Linderung der Schmerzen wäre die Notaufnahme des Iran in die EU eine gute Option. Damit hätte die EU zumindest ausreichend Energie im direkten Zugriff um Industrie und Bevölkerung zu retten. ❖ weiter ►

Hintergrund

Illustre Fronleichnams-Prozessionen nach Kiew

Der politische Ukraine-Tourismus will einfach nicht mehr enden. Man könnte meinen, die Ukraine sei das Herzstück und Zentrum der Welt. Kaum ein führender Politiker der EU hat diese US-inspirierte Pilgertour bislang ausgelassen. Es geht darum, wie man den Krieg in der Ukraine verlängern und den Schaden für die Restwelt maximieren kann. Eigentlich sollten die verhängten Sanktionen Russland treffen, nur gelingt das von Sanktion zu Sanktion weniger und es soll nicht bemerkt werden. ❖ weiter ►

Fäuleton

Die kleinen Balten spucken beachtlich große Töne

Es wirkt reichlich grotesk. Die baltischen Staaten geben sich großlaut, als hinge von Ihnen Wohl und Wehe des Rest-Planeten ab. Solches Verhalten birgt allerhand Gefahren. Da stellt sich die Frage, ob es den Balten bewusst ist, oder ob man sie ebenso gezielt einspannt um Stimmung zu machen. Bei Olaf Scholz seinen denkwürdigen Auftritten entsteht der seltsame Eindruck, als sei die Bundesrepublik Deutschland der Zwergstaat, der sich an allen Ecken und Kanten fügen müsste. ❖ weiter ►

Hintergrund

Ukraine wird Fußballweltmeister 2022 mit Katarrh

Die Ukraine wird Fußballweltmeister 2022, das lässt sich nicht verhindern. Die Messe dazu ist noch nicht gesungen, wir sagen genau warum. Wer die Ukraine vorzeitig abschreibt handelt unsolidarisch. Allein das darf nicht sein. Nachdem der Angstgegner Russland schon im Vorfeld aus der Runde gekickt wurde, drückt zunehmend die Notwendigkeit eines ukrainischen Sieges. Angesichts der weltpolitischen Lage wäre der Sieg eines x-beliebigen anderen Landes unverzeihlich, das weiß auch die FIFA. ❖ weiter ►

Gesundheit

Weltgesundheitsrat gegen den „Affenpocken-Wahn“

Der Affenpocken-Wahn 2022 will nicht in dem Maße verfangen, wie das mal geplant war. Das bedeutet aber keine Erleichterung für den Herbst. Ganz im Gegenteil, wir werden wohl einige Politiker, wie vom Affen gebissen, weiter im Pandemie-Modus erleben müssen. Karl Lauterbach an vorderster Front mit dabei. Jetzt hat sich der Weltgesundheitsrat zur Causa Affenpocken geäußert und das fiel diametral zur aktuellen WHO-Panik aus, dasselbe Thema betreffend. Was also erwartet uns genau? ❖ weiter ►

Analyse

Deutsche „Propaganda-Abgabe“ wankt nicht

In Frankreich fallen die Rundfunkgebühren gewiss, in Großbritannien vielleicht und in Deutschland rüttelt nichts an der „Propaganda-Abgabe“. Die Rundfunkgebühren sind hier nicht weniger verhasst als in Frankreich. Nur in Deutschland hat die Politik nicht nur kein Interesse an deren Abschaffung sondern plädiert hart für ihren Erhalt. Es ist absolut bequem und im Sinne der Politik, dass das Schafsvolk seine eigene Indoktrination finanziert. Das muss typisch deutsch sein. ❖ weiter ►

Fäuleton

Die EU spielt gerade Rohstofflotto mit Russland

Es ist gar nicht so einfach neue, unterhaltsame Spiele zu erfinden. EU und USA schaffen das ohne großartig mit der Wimper zu zucken. Völlig neu und trendig, „Roffstoff-Lotto“ aus der Spielreihe „Sanktionopoly“. Wie, noch nie gehört? Dann wird es höchste Zeit, zumal das auf internationaler Ebene gespielt wird. So Nationen gegen Nation. Die Menschen sind dabei übrigens nur Staffage, aber am Ende sollen auch sie, wenn man der Spielbeschreibung vertrauen mag, irgendwie gewinnen. ❖ weiter ►

Hintergrund

„Verschleppung“ und „Deportation“ von Ukrainern nach Rußland

Wenn man sich schon der Kriegspropaganda hingibt, sollte man zumindest beide Seiten hören, dann erhöht sich die Chance auf ein reales Bild. In unseren Medien wird mit Verve über Verschleppungen und Deportationen von Ukrainern nach Russland gesprochen. Vermeintlich Betroffene kommen aufgrund ihrer ureigenen Erlebnisse im Kriegsgebiet zu ganz anderen Schlüssen. Solche Zeugen zitiert man hier aber ungern. ❖ weiter ►

kurz✤krass

Abhängigkeiten von Rußland wegen Uran, Nukleartechnologie und Lebensmitteln

Die Sanktionen gegenüber Russland sind unausgegoren, sie schaden ärmeren Teilen der Weltbevölkerung und ruinieren unsere Industrienation. Das alles sind Tatsachen, die dank einer unverständigen Politik passieren können. Die USA schlagen zwei Fliegen mit einer Klappe. Es stärkt die USA wirtschaftlich und ruiniert zumindest schon mal einen ernsthaften Konkurrenten auf dem Weltmarkt, die EU. Im Nebeneffekt sucht man Russland nach Kräften zu schwächen, was nur begrenzt gelingt. ❖ weiter ►

Gesundheit

Karl Lauterbach kämpft furios mit Leopardenbiss

Es scheint ausgemachte Sache zu sein, dass die Welt künftig mit globalen Pandemien kämpfen muss und nur die Pharmaindustrie uns retten kann. Um das alles zeitnah zu üben, wie damals gerade noch rechtzeitig vor der Corona-Pandemie, soll sich das theoretische Unheil diesmal realistisch an einem Leopardenbiss orientieren. Wenn man Lauterbach zuhört, ist dies eine ernste und große Gefahr, besonders in Deutschland. Wir wissen bereits welche Maßnahmen daraus folgen müssen. ❖ weiter ►

Fäuleton

Moskau: offen für NATO-Kriegsverbrechertribunal

Die Politik ist nicht berühmt für Realitätsbezüge und wenn sie Visionen erliegt, sollten sich die Politiker besser in Behandlung begeben. Inzwischen wird öffentlich über neue Kriegsverbrechertribunale nachgedacht. Die Aufgabe ist nicht einfach, da es kaum um „die Wahrheit“ geht. Mehr darum, die passenden Beweise für die jeweils angesagte Agenda auszubuddeln. Wenn Moskau nun entsprechende Kriegsverbrechertribunale gegen NATO-Staaten erwägt, muss das doch unseriös sein. ❖ weiter ►

Fäuleton

Abschaltung der Windkraftanlagen bei Russenwind

Die Sanktionen gegen Russland sind nicht ausgegoren genug. Bisher wurde der Ost- oder Russenwind noch nicht hinreichend berücksichtigt. Das kann sich alsbald ändern. Gerüchteweise tut sich da eine Menge bei der (H)Ampel-Regierung. Man darf die Grünen, besonders in ideologischer Hinsicht nicht unterschätzen. Sie sind bereit den Steuerzahler dafür fast jeden Preis bezahlen zu lassen. So kann es passieren, das wir mit Russenwind produzierten Strom zurückschicken. ❖ weiter ►