Steinmeier wird in seine zweite Amtszeit gefilzt

Steinmeier wird in seine zweite Amtszeit gefilztBRDigung: Nun spricht sich also auch die CDU für eine zweite Amtszeit des obersten „Grüß-August“ der BRD aus. Dabei hätte er doch an sich für den Moment das falsche Parteibuch. Man kann daran wundervoll erkennen, dass die für den Apparatschik arbeitenden Figuren jederzeit ihren Zweit- und Drittsegen bekommen, solange sie nur im Sinne des Systems wirken. Vielleicht muss man zur Verdeutlichung des Problems dringend hinzusagen, dass man „das System“ keinesfalls mit dem „Souverän“ verwechseln darf, was leider all zu schnell geschieht.

Selbst die Tagesschau verkündet in höchsten Jubeltönen, dass sogar die Grünen Frank-Walter Steinmeier für eine zweite Amtszeit unterstützen. Da der Beitrag bei der Tagesschau regelmäßig gelöscht wird, haben wir selbigen an dieser Stelle zum Nachlesen als PDF konserviert. Etwas zögerlich redet man von“ immer wahrscheinlicher“ und „bereite Zustimmung“. Bei Lichte betrachtet ist es nur die propagandistische Begleitmusik, sodass es anstandslos so kommen kann und hernach kritiklos bleibt. Eigentlich wie allen gut gefälschten Wahlen.

Dazu gehört eine ausgediente Lobhudelei, wie toll doch Frank-Walter Steinmeier sein Amt bisher begleitet habe. Von großen Verdiensten ist die Rede. Annalena und Robert sind voll des grünen Lobes. Das schönste Zitat aus grünem Munde, wie es die Tagesschau verbreitet, zitieren wir sogleich als Beleg für den funktionierenden Filz:

Reklame für den besseren Zweck
Paradigma Konferenz Chlordioxid

„Frank-Walter Steinmeier ist ein sehr guter und hoch angesehener Bundespräsident, der sich in seiner ersten Amtszeit große Verdienste um unser Land erworben hat“, teilten die Parteichefs Robert Habeck und Annalena Baerbock sowie die beiden Fraktionsvorsitzenden Katharina Dröge und Britta Haßelmann in einer gemeinsamen Erklärung mit. „Insbesondere seiner starken Stimme für den demokratischen Zusammenhalt gebühren unser Respekt und unsere Unterstützung“, hieß es weiter.

„Spaltmeier“ entspräche eher der realen Beobachtung

Natürlich gibt es auch Mindermeinungen, dass mal wieder eine Frau an die Position müsste. Wieso mal wieder? Da war doch noch nie eine. Und letztlich ist sogar die CDU wieder mit von der Partie. Sie weiß halt sehr genau welchen Dreck sie selbst am Stecken hat und warum sie deshalb Grund genug verspürt Frank-Walter Steinmeier zu unterstützen, obschon er aus dem anderen Lager ist.

„Spaltmeier“ entspräche eher der realen BeobachtungDann wird sich noch fix über das Wahlprocedere ergossen und welche Parteien hierzu die Wahlmänner in der Bundesversammlung stellen. Spätestens hier wird überdeutlich, dass es eine reine Filz-Veranstaltung ist, die rein gar nichts mit dem Souverän zu tun hat weil es ausschließlich die Parteien unter sich ausmachen. Und die laden logischerweise nur Leute ein, die in ihrem Sinne funktionieren. Also nur Figuren von denen man weiß, dass sie auf Partei-Linie sind. Ein wunderschönes Beispiel übrigens für Missbrauch und Entwertung der Bundesversammlung. Soll aber Tradition sein.

Und so dürfen wir heute bereits die Uhr danach stellen, das uns der Frank-Walter Steinmeier als alter und neuer Grüß-August im Februar serviert werden wird. Keine Rede davon, welchen Anteil er via die SPD und seiner früheren Tätigkeiten daran hatte diesen Staat sauber zu zerlegen. Irgendwie wird man den Eindruck nicht los, dass diejenigen, die am heftigsten für die Zersetzung der Gemeinschaft gesorgt haben, auch weiterhin in Spitzenpositionen tätig bleiben dürfen … gleichsam als Belohnung. Das System funktioniert (noch). Es ist einiges im Argen mit der repräsentativen Demokratie, was sicherlich ein bändefüllendes Thema ist.

Und was hat der Pöbel zu vermelden?

Der hat rein gar nichts zu bestimmen, denn für ihn besteht die Demokratie und das Mitwirkungspotenzial aus zwei Kreuzen die er alle vier Jahre auf ein Zettelchen malen darf. Ob das einer fortschrittlichen Bildungsgesellschaft so noch gerecht wird, steht sicher auf einem ganz anderen Blatt. Ab und an getraut sich mal die ein oder andere Postille hierzu eine Umfrage zu erstellen. Blitz-Umfrage: Soll Steinmeier Präsident bleiben? … [BILD]. Das hat die Bild gerade getan, die sich gelegentlich als oppositionelle Stimme outet, allerdings nicht zuverlässig.

Und was hat der Pöbel zu vermelden?Ausweislich des beigefügten Bildschirmfotos lässt sich schnell erkennen, dass Frank-Walter Steinmeier für diese Position beim Fußvolk keine Mehrheit fände. Wenn sich 72 Prozent gegen ihn aussprechen, hat dies selbstverständlich nichts zu bedeuten. Wissen wir doch, dass die Menschen an der Basis ohnehin nur in analphabetischer Weise mit zwei Kreuzen hantieren können. Die Einsicht der Herrschaft bestand schon immer darin, dass der Plebs gar nicht beurteilen kann wie fähig oder unfähig so ein Grüß-August tatsächlich ist.

Zumindest möchte diese Diskrepanz ein Hinweis darauf sein, dass es zwischen der Regentschaft und dem Fußvolk (ugs. Souverän) deutlich wahrnehmbare Differenzen hinsichtlich seiner Vertretung gibt. Wer allerdings an der Macht ist, kann derlei Unstimmigkeiten bequem ignorieren. Bis zur nächsten Wahl werden sich noch viele falsche Versprechungen finden lassen. Vorzugsweise solche, mit denen man den Menschen abermals gefahrlos die Hucke volllügen kann. Und so bekommt man regelmäßig, unter falschen Voraussetzungen, all die vielen Stimmen in die Tonne … Verzeihung, in die Urne. Was also soll man einen Menschen wie Frank-Walter Steinmeier zu seiner „absehbaren Wiederwahl“ jetzt noch wünschen? Vielleicht „gut Filz“?

Steinmeier wird in seine zweite Amtszeit gefilzt
6 Stimmen, 5.00 durchschnittliche Bewertung (99% Ergebnis)
Qpress direkt folgen auf: Telegram | VK.com | Pinterest | Tumblr | MeWe
Wir experimentieren. Man kann sich diesen Artikel auch vorlesen lassen. Leider klingt die Dame in Deutsch etwas holperig und unbeholfen. Wer damit klarkommen kann, der mag sich gerne eine Vorlesung geben lassen!
Für alle Zeit total kostenlos … Unser Newsletter für neue Artikel. Es geht ganz einfach: eintragen, Bestätigungsmail kommt postwendend (bei großen Mailprovidern ggf. SPAM-Ordner prüfen), Bestätigungslink klicken, alles erledigt. Kann jederzeit abbestellt werden. Jede Mail enthält enstprechende Links dazu. Nur zu, trau Dich … :-)
Über WiKa 3077 Artikel
Die verkommene Wahrheit unserer Zeit ist so relativ und dehnbar wie das Geschrei der Konzern-Massen-Medien daselbst. Erst der schräge Blick durch die Blindenbrille, in stockfinsterer Vollmondnacht, eröffnet darüber hinaus völlig ungeahnte Perspektiven für den Betrachter. Überzeichnung ist dabei nicht zwangsläufig eine Technik der Vertuschung, vielmehr ist es die Provokation gezielter Schmerzen, die stets dazu geeignet sind die trügerische Ruhe zugunsten eigener oder andersartiger Gedanken zu stören. Motto: „Lässt Du denken, oder denkst Du schon?“

13 Kommentare

  1. Steinmeier – ich bin am überlegen – ist das nicht der, der bei H4 und Aganda2010 mitgespielt hat und dann im Amt des Außenministers den neuen US-Präsidenten als „Haßprediger“ bezeichnet hat ?
    So irgendwie meine ich mich erinnern zu können – bin halt noch nicht genetisch manipuliert – da soll das Gehirn noch etwas besser funktionieren !

  2. Dass man das System nicht mit dem Souverän verwechseln darf ist eine geradezu geniale Erkenntnis. Allerdings passiert genau das im Laufe des Artikels mehrfach, oder wird zumindest insinuiert.

    Was die CDU betrifft, so hat die schlichtweg im Moment kein Personal zu bieten. Wozu also einen Kandidaten oder eine Kandidatin verheizen, der/die ohnehin keine Chance hat? Könnte doch auch eine Überlegung gewesen sein, oder? Ich empfehle, sich mal mit politischen Realitäten zu beschäftigen. Wer, bzw. welches Mitglied welcher Partei hätte denn eine realistische Chance bei der Wahl durch die Bundesversammlung? Die einzige Partei, die wahrscheinlich – aus Prinzip, oder zur Profilierung – einen Gegenkandidaten aufstellen wird, wird wohl die AFD sein.

    Und was die Spaltung der Gesellschaft betrifft ist Walter Steinmeier eher ein Unschuldslamm. Die, die sich abgespalten fühlen, haben sich weitestgehend freiwillig und selber abgespalten, weil sie – aus welchen Gründen auch immer – einen Hass auf das System haben und als ganz kleiner Teil des Souveräns eben nur alle vier Jahre an die Urne dürfen und sauer sind, dass sie sonst nichts zu melden haben.

    • So eine ganz kleine Minderheit abartig Veranlagter wollte sogar schon mal den Führer umbringen. Aber zum Glück haben wir hier in Deutschland immer noch gut funktionierende Stricke.

    • @ Herr_mann / @ Fidik,
      Danke_schön, dass Sie die Arroganz der Macht – deren Teil Sie sind – so deutlich offenbaren.

  3. Ob Altkanzler oder Alt-Präsident, alle werden vom Steuerbürger fürstlich ausgehalten mit Büro, Angestellten und Dienstwagen usw. Angesichts dessen ist es zumindest vorerst einer oder eine weniger.

  4. nichts desto trotz, er ist otto geber sonst nix. Mittel zum Zweck Diener.

    wieder eine Möglichkeit weniger, das wird nicht akzeptiert, hoher tita Wert hilft nicht gegen die Impfe. Jetzt wirds sogar direkt dicht gemacht das Diskussionsloch.

    JEder muss Teste machen G2+, auf der Arbeit meißt sowieso, und stellt mans in Frage obs überhaupt was bringt, bzw aussagt.
    https://www.n-tv.de/wissen/Was-bringen-Corona-Antikoerpertests-article23041204.html

    Genauso eine nette Sache, denkt man dadran was da heute so schlummert in den Testen an Zusatzstoffen.

    Wink mit dem Zaunpfahl oder unglaubliche Arroganz das jeder folgen muss, wie widersprüchlich und dumm es auch ist ? Einer springt in den Tot, und alle Obrigkeitstreuen(Lemminge) springen aus Sympathie hinterher, oder diktat der Handlungsunfähigkeit der Bürger ?

    Langsam stellen sich mehr existenzielle Fragen über das Ganze, weniger wie es dazu kommen konnte ! Wir die verstoßenen Schafe des Schöpfers, erhalten die möglichkeit zurückzukehren zum ursprung, wenn wir verstehen.

  5. Ein wichtiger revolutionärer Patriot wie Antoine Barnave, Mitglied der ersten Assemblee nationale, beschrieb la democratie als „das verabscheuungswürdigste, subversivste und für das Volk selbst schädlichste aller politischen Systeme“.

    Gruppenabsolutismus ist eine Bezeichnung für die Tendenz einer „Gruppe“, ihr eigenes Handeln und Denken als Maßstab für andere zu verwenden.
    Der Gruppenabsolutismus begegnet uns nicht nur in den Parteien, sondern auch in der Industrie. Joseph Ackermann sagte einmal sinngemäß, daß er die Deutsche Bank wie einen Staat führe und alles tue zum Nutzen der Deutschen Bank. Die technische Lösung einer Bank, Skeptiker intern zu kontrollieren, ist die Lohnabhängigkeit. Im übertragenen Sinne verhält sich ein Mitarbeiter wie ein Patriot, wenn er moralische Maßstäbe anlegt, und wie ein Nationalist, wenn er Gesetze übertritt zum Schaden der Konkurrenz.

    Auch die Parteien werden gelenkt wie Nationalstaaten mit einem stehenden Heer. Müntefering beschwor bei passender Gelegenheit den „Parteisoldaten“.

    Das Betriebssystem im Parlament funktioniert wie Aufzug. Steinmeier, als gescheiterter Kanzlerkandidat, stieg danach einfach in den Paternoster nach oben. Wer nichts wird, wird der Chef.

  6. … da war doch noch was mit einem Herrn Kurnaz und Guantanamo? Mal sehen, was Wikipedia hat.
    Murat Kurnaz[
    Im Falle des im Januar 2002 unschuldig in US-Gefangenschaft geratenen Murat Kurnaz, der bis Oktober 2006 in dem US-amerikanischen Gefangenenlager der Guantanamo Bay Naval Base auf Kuba inhaftiert war, wird Steinmeier vorgeworfen, eine vom Verteidigungsministerium der Vereinigten Staaten und der CIA bereits im September 2002 in Aussicht gestellte mögliche Überstellung des in Deutschland geborenen und aufgewachsenen türkischen Staatsbürgers nicht angenommen zu haben und als politisch direkt Verantwortlicher damit die weitere Inhaftierung von Kurnaz forciert zu haben.[43][44] In den Fall schaltete sich daher der BND-Untersuchungsausschuss ein,[45] der in seinem Abschlussbericht mit Koalitionsmehrheit feststellte, dass es ein derartiges Freilassungsangebot nicht gegeben habe.[46]

  7. Der Steinmeier hat also die Gemeinschaft zersetzt und euch ausgegrenzt! Wie hat er das geschafft? Er ist gegen euch (die Möchte-gern-Macht in diesem Lande) in Opposition gegangen und steht euch nun unversöhnlich gegenüber. Und nun haben wir den Salat, weil die von Statist erwähnten Mechanismen des Gruppenabsolutismus sich jetzt entfalten. Man könnte auch von einem Gruppenzentrismus sprechen. Beide Seiten beharren standhaft auf ihrer Sichtweise und versuchen die andere so gut es geht zu deskreditieren. Aus Loyalität zur eigenen Gruppe halten das auch beide Seiten für legitim. Der Steinmeier beschimpft euch als Verschwörungstheoretiker und Corona Leugner, während er von euch als Grüß-August verniedlicht wird, dem man „Gut-Filz“ wünscht.

    Aus diesem Teufelskreis gibt es kein Entkommen! Der Ausgang dieses Kampfes wird von den realen Machtverhältnissen bestimmt und die Geschichte wird zeigen, wer daraus als Sieger hervorgehen wird.

    Und noch ein Tipp von euerm Spin-Doktor: Ihr müsst euer Profil schärfen. Dazu ist eine klare Haltung hinsichtlich des Pöbels unbedingt erforderlich. Sollen die Schlafschafe nun was zu vermelden haben, oder nicht? Da ihr sie auf eure Seite ziehen wollt, könnt ihr nach außen natürlich nur ersteres kommunizieren. Allein schon die Bezeichnung sollte man nicht mehr öffentlich verwenden, und schon gar nicht die nähere Beschreibung, die ihnen jede Form eigenständigen Denkens abspricht. Mit solchen taktischen Fehlern werdet ihr den Kampf gegen Steinmeier und sein System sicher nicht gewinnen.

    Aber ist ja vielleicht auch gar nicht so wichtig: ein Gruß-August ist doch nichts wirklich Gefährliches und irgendjemand muss nun mal an der Spitze eines Staates stehen. Klar, für den Job wird er gut bezahlt. Aber da haben die meisten Monarchien in Europa weit schlechtere Karten, weil sie für ganze Familien und ihren Hofstaat berappen müssen.

Kommentare sind deaktiviert.