Lernen Sie jetzt was „EU-Transparenz“ bedeutet

Eur Opa: Jetzt hat es zur Abwechslung einmal direkt die Parlamentarier der EU erwischt. Völlig unverständlich warum die so ungehalten sind, wo doch Intransparenz und Korruption die höchsten Güter sind die in Brüssel gepflegt werden. Abgesehen davon hätten die Abgeordneten längst wissen dürfen, dass sie lediglich als demokratisches Feigenblättchen für allerhand im Dunkel operierender Sumpfkreaturen fungieren, um nach außen hin den scheindemokratischen Kult zu wahren. Dafür bekommen EU-Abgeordneten übrigens eines der höchsten Schmerzensgelder der Welt, die überhaupt für solche Placebo-Positionen ausgelobt werden.

Aber nicht alle Abgeordneten wollen (trotz der fürstlichen Vergütung) einfach nur die Klappe halten. Hier nun eine kleine, feine sportliche Mannschaft, die sich ernsthaft erdreistete die Verträge der EU-Kommission mit den Impfstoffherstellern einsehen zu wollen. Die Überraschung verblieb nicht unterm Weg. Die EU-Kommission ließ sich großzügig herab und gab den Suchenden die begehrte Einsicht in die Verträge. Das sollte man zunächst einmal als überaus großherzige Geste auffassen, wobei es dazu ja keinerlei rechtliche Verpflichtung gab. Bei so viel Transparenz hätte das Herz der Fragenden höher schlagen sollen. Aber warten wir mal ab was, was diese undankbaren Volksvertreter hier tatsächlich aus dem Häuschen brachte. Hier die filmische Doku dazu.

Mal ehrlich, wie konnten diese Abgeordneten nur so naiv sein, zu glauben ihnen würde hier echte Transparenz widerfahren? Das wäre allenthalben etwas für ernstlich demokratische Gebilde. Nur leider ist die EU sehr weit davon entfernt und es war auch nie beabsichtigt daraus eine demokratische Veranstaltung zu machen. Immerhin eine würdige Vorführung für alle Zuschauer, die bis heute noch einem ähnlichen Irrglauben, die EU betreffend, erlegen sind.

Reklame für den besseren Zweck

In eigener Sache: Wieder lieferbar!
Jetzt mitmachen und Infos unter die Leute bringen!
Über einen Klick auf das Bild direkt in den Shop … oder hier den Artikel zum Flyer lesen.

6 Seiten A4 Falzflyer ✔️Zerstörung der Medienglaubwürdigkeit ✔️ Aufklärung über Manipulationspsychologie ✔️ Argumente gegen eine Pandemie ✔️WEF-Aufklärungsarbeit


Abgeordnete würden im Internet mehr erfahren

Zwar waren die Abgeordneten jetzt nicht legal in der Lage an die ungeschwärzten Verträge zu kommen, aber andere Kräfte schaffen das inzwischen. Hier kann mehr mehr über die Offenherzigkeit dieser Vertragsangelegenheiten erfahren. Es wird nicht übertrieben sein diese Abkommen als Knebelverträge zu bezeichnen. Besser wäre natürlich, dass alle diese sittenwidrigen Verträge auf den Tisch kämen. Das ist aber nicht im Sinne aller Veruntreuungsbeteiligten, die lieber das Deckmäntelchen des Schweigens über diese Vorgänge bewahren möchten.

Letztlich zeigt das Vorgehen der EU-Kommission unmissverständlich die reale Verteilung der Prioritäten. Zuvorderst, dass die Interessen der Allgemeinheit, deren Gelder sie so ganz nebenher dafür verheizt, deutlich hinter den Interessen der EU-Akteure und der Pharmakartelle zurückstehen müssen. Sogar die Gesundheit von rund 500 Mio. EU Bürgern ist da eher eine Randnotiz.

Letztlich sollten wir uns damit trösten, dass die Interessen der Pharma selbst bei der EMA in besten Händen sind. Mit Emer Cooke hat man dort eine fähige Leiterin der Behörde gefunden, die zuvor über Jahrzehnte für Pharmaunternehmen gearbeitet hat. Das ist nicht einmal dem Ärzteblatt entgangen, erregt aber inzwischen keinerlei Verdacht mehr. Sie weiß sehr genau wie wichtig es ist kleine Betrübsgeheimnisse für sich zu behalten und bei der Zulassung von Gentherapien (die wir heute als Impfungen angepriesen bekommen) nicht zu genau hinzusehen. Nach derzeitigem Kenntnisstand sind die Profite der Pharma gesichert und das dürfte für den Moment das Entscheidende sein.

Lernen Sie jetzt was „EU-Transparenz“ bedeutet
8 Stimmen, 5.00 durchschnittliche Bewertung (99% Ergebnis)
Qpress direkt folgen auf: Telegram | VK.com | Pinterest | Tumblr | MeWe
Wir experimentieren. Man kann sich diesen Artikel auch vorlesen lassen. Leider klingt die Dame in Deutsch etwas holperig und unbeholfen. Wer damit klarkommen kann, der mag sich gerne eine Vorlesung geben lassen!
Für alle Zeit total kostenlos … Unser Newsletter für neue Artikel. Es geht ganz einfach: eintragen, Bestätigungsmail kommt postwendend (bei großen Mailprovidern ggf. SPAM-Ordner prüfen), Bestätigungslink klicken, alles erledigt. Kann jederzeit abbestellt werden. Jede Mail enthält enstprechende Links dazu. Nur zu, trau Dich … :-)
Über WiKa 2948 Artikel
Die verkommene Wahrheit unserer Zeit ist so relativ und dehnbar wie das Geschrei der Konzern-Massen-Medien daselbst. Erst der schräge Blick durch die Blindenbrille, in stockfinsterer Vollmondnacht, eröffnet darüber hinaus völlig ungeahnte Perspektiven für den Betrachter. Überzeichnung ist dabei nicht zwangsläufig eine Technik der Vertuschung, vielmehr ist es die Provokation gezielter Schmerzen, die stets dazu geeignet sind die trügerische Ruhe zugunsten eigener oder andersartiger Gedanken zu stören. Motto: „Lässt Du denken, oder denkst Du schon?“

6 Kommentare

  1. Vor paar Tagen die Notfall-Zulassung in den USA für einen Impfstoff für Kinder. Bei Coca Cola erfährst du auch nicht, was in ihrer Soße drin ist. Diese Pharma-Mafiosi sind keinen Deut besser als der Autofahrer, der unlängst in Berlin mit Absicht in eine Kindergruppe raste. Wer wird diese Verbrecher jemals anklagen, geschweige denn verurteilen? In Deutschland sind Staatsanwälte weisungsgebunden. Ein Anruf aus dem Landes-Justiz-Ministerium, und das Straf-Verfahren wird eingestellt. Einprügeln tun Mutti und Flinten-Uschis EU allerdings auf Polen, wo die Justiz nicht koscher ist. Zur Erinnerung: Im Frühjahr 1989 fälschte Egon Krenz, oberster Wahlleiter der DDR, das Ergebnis der Kommunal-Wahl. Er stellte sich aber zu doof dabei an; haufenweise stellten Bürger Strafanzeigen wegen Wahl-Fälschung. Vom SED-Politbüro erging ein Rund-Erlaß an alle Staatsanwälte, daß diese Anzeigen nicht zu bearbeiten sind. So war es dann auch. Das war der “tilting point”, wo die Stimmung im Lande kippte. Ich weiß nie, ob ich lachen oder weinen soll, wenn die Besser-Wessis die Nase rümpfen, die DDR war ja kein Rechtsstaat. So allmählich dämmert die Erkenntnis, daß die real existierende Kleptokratie, an der die Menschen verrecken, zu nichts taugt und ihr Existenz-Recht verwirkt hat wie weiland der Stalinismus.

  2. Den Begriff “Notfall-Zulassung” (für eine “Impfstoff”) sollte sich jeder genüßlich durch die Synapsen des Gehirns ziehen:
    1. Wieso braucht ein Notfall eine Zulassung? Jeder Notfall, der mir bekannt ist, kam sporadisch und hat keine Zulassung beantragt.
    2. Für den Notfall braucht es auch keine Zulassung, da bei Notfällen eine sofortige Pflicht besteht zu helfen. Die Feuerwehr stellt ja schließlich auch keinen Antrag beim Wasserwerk, ob sie im Notfall (wenn es brennt) den Hydranten zum Löschen aufdrehen darf.
    3. Ich vermute mehr, daß es sich auch hier wieder um einen Haftungsausschluß für den Pampenerzeuger handelt, der von Anfang an dem Patienten die Schuld anlastet, wenn er bei seinem “Notfall” die Pampe nicht verträgt.
    4. Mit derlei juristischen Tricksereien haben wir uns schon längst vom sog. Rechtsstaat entfernt. Wenn hier die Besser-Wessis die Nase rümpfen, könnte es sein, daß sie ihren eigenen Odor einatmen. Die Gesichtswindeln sind da leider nicht behilflich.

  3. Schwer Opak die Verträge zwecks Schutz der VerTröge!

    Transparenz wäre es wenn die Blätter nur weiß wären, aber das würde nicht zu der Weste der EU passen.
    Transluzenz -ja, es schimmert dem Leser / Zuseher zumindest etwas.

    Dank Regenbogen gibt es ja noch Opaleszenz:

    “Opaleszenz, starker Farbeffekt, hervorgerufen durch elastische Streuung (Lichtstreuung) weißen Lichtes an kleinen Teilchen im Inneren eines optisch durchlässigen Mediums. … entsteht hier durch Reflexion und Streuung des Lichtes an eingelagerten Kriställchen, Kolloiden oder feinen Hohlräumen”

    Steht da doch -Hohlräume (Schwarze Löcher)
    Reflexion -genau verursacht durch den Leser, der sieht ja mittlerweile nur noch schwarz!

    Die Parlament-Arier scheinen richtig sauer zu sein, das sie selbst an der Ausfertigung nicht mitgewirkt haben?

    Da hat man es doch, klarer Fall von “Schwarz auf Weiß”

  4. Wir dürfen gespannt sein, mit welcher Mär der Klabauterbach uns die kommenden Tage die dramatisch zunehmenden Sterbefälle unter den mehrfach Geimpften aus dem Hirn wischen will.
    Eine plötzliche Übersterblichkeit an Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Hirnblutungen oder galoppierendem Krebs, muss ja einfach daran liegen, dass sich diese verfluchten Impfverweigerer an keine Bürgerpflicht halten.
    Eine andere Erklärung kann und wird es nicht geben.

    Und wir werden keine zweiten Nürnberger Prozesse erleben.
    Wenn Gerechtigkeit stattfindet, dann wird das in einem Gewaltexzess auf den Straßen passieren, wie seinerzeit unter Robespierre.
    Aber garantiert nie in einem Gerichtssaal. Nicht in Deutschland, nicht in der EU.
    Nicht solange Kreaturen wie Klaus Schwab das Zepter schwingen.

    Ich zitiere einen ehemaligen Kollegen: “Wenn Du jetzt mit NWO anfängst bin ich hier raus!”
    Er ist zweimal geimpft…

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*