Versagende Bundesländer sind unser Untergang

Führungsschwache Bundesländer, unser UntergangBRDigung: Wurde uns nicht stets der Segen des Föderalismus gepredigt? Selbiger als gesunder Schutz vor etwaigen Übergriffen zentralistischer Regierungen? In Deutschland können wir jetzt klassisch das Versagen dieses Föderalismus beobachten. Wie auf Kommando haben die Schafs-Experten der Bundesländer allesamt ihr Hirn ausgeschaltet und folgen seither einem riesengroßen, supranationalen Schafs-Arsch. Soviel zum besseren Verständnis eines auf ganzer Linie versagenden Föderalismus … und alle Schafe schauen gebannt zu wie die Metzger minutiös ihr finales Tagwerk vorbereiten.

Wie wäre es jetzt mit einem Blick auf föderale Strukturen die zumindest im Ansatz noch funktionieren. Sicher, die gibt es. Nur mag man bei uns ungern darüber berichten. Und wenn berichtet wird, dann meist in einer sehr abschätzigen Art und Weise. Schließlich vermag es die blökenden Zweibeiner in dieser Region arg zu verunsichern. Das gilt es zu unterbinden. Nichts wird mehr gefürchtet als eine unruhige Herde vor dem Einlass zum Schlachthof. Das macht Stress und senkt die Ausbeute. Aber sehen wir trotzdem mal über den Teich, was dort gerade abgeht.

Arizona wehrt sich gegen Biden-Harris Regime

In den USA, genauer in Arizona, wehrt sich der Bundesstaat gegen Maßnahmen des Bundes. Man kann es sogar im Klartext auf der Seite des dort Dienst schiebenden Gouverneurs nachlesen: Governor Ducey Statement On Updated CDC Guidance … [AZGovernor.gov]. Im Kern geht es um die neuerlichen Sinnlos-Anordnungen aus Washington mit Bezug auf die vornehmlich medial vorhandene Pandemie. Wieder einmal soll den Menschen, in diesem Fall vornehmlich den Schülern, der Maulkorb aufgezwungen werden. Die Idee und Vorgabe dazu kommt aus der Bundesebene von der CDC (Centers for Disease Control and Prevention). Hier nun der Kernsatz aus dem verlinkten Statement des Gouverneurs Doug Ducey.

Reklame für den besseren Zweck

In eigener Sache: Wieder lieferbar!
Jetzt mitmachen und Infos unter die Leute bringen!
Über einen Klick auf das Bild direkt in den Shop … oder hier den Artikel zum Flyer lesen.

6 Seiten A4 Falzflyer ✔️Zerstörung der Medienglaubwürdigkeit ✔️ Aufklärung über Manipulationspsychologie ✔️ Argumente gegen eine Pandemie ✔️WEF-Aufklärungsarbeit


Arizona erlaubt keine Maskenpflicht, keine Impfpflicht, keine Impfpässe und keine Diskriminierung in Schulen aufgrund der Tatsache, wer geimpft ist oder nicht. Wir haben all dies gesetzlich verankert, und daran wird sich nichts ändern.

Dabei ist es hilfreich zu wissen, dass die Mehrzahl der US-Bundesstaaten inzwischen frei von allen Corona-Maßnahmen ist. Lediglich die Menschen, die sich aufgrund der Dauer-Panikmache doch lieber an dem Gen-Therapie-Experiment, unter der Tarnbezeichnung “Impfung”, beteiligen möchten, können dies auf einer freiwilliger Basis tun. Zu besagter Impfung verhält sich der Bundesstaat Arizona zwar empfehlend aber keinesfalls fordernd. Eine Impfpflicht wird es in den USA wohl auch nicht geben, obschon es der feuchte Traum bestimmter Kreise rund um die demokratische Bundesregierung bleibt.

Was können unsere Bundesländer daraus lernen … so sie wollten?

Führungsschwache Bundesländer, unser UntergangSie müssten nicht im Einheitschor hinter der Merkel-Tröte nachsingen. Dass sie es trotzdem tun, spricht mehr für die Korruption und den überbordenden Filz der sich auf Bundesebene über das dysfunktionale Parteien-System etabliert hat. Es hat bundesweit dazu geführt, dass der Sachverstand erfolgreich suspendiert wurde und keinerlei Bedenklichkeiten hinsichtlich der mehr oder minder fiktionalen Pandemie aufkommen. Staatsversagen ist vermutlich noch eine milde Umschreibung der aktuellen Zustände. Bei intensiverer Betrachtung mag man es durchaus als aktive Mithilfe zum Staatsstreich begreifen, beim Umbau des Staates zu einem totalitären System.

Im Grunde haben sich die Bundesländer und damit die Landesparlamente selbst ad absurdum geführt. Sie fungieren nur noch als Replikator der Bundesveranstaltung. Dies trotz besserer Erkenntnisse und anderer Beispiele aus aller Welt im Umgang mit der Pandemie. Diese Beispiele (Schweden, viele Bundesstaaten der USA und weitere) belegen, dass man der Seuche auch ohne faschistoide Avancen Herr werden kann, nur scheint dies den Horizont unserer Volksvertreter deutlich zu übersteigen. Schade, dabei hätten wir als Nation so viel Potential zur Verwirklichung einer richtig guten und freiheitlichen Gesellschaft, trotz oder gerade angesichts der vor unseren Augen abgespulten Katastrophe.

Versagende Bundesländer sind unser Untergang
8 Stimmen, 5.00 durchschnittliche Bewertung (99% Ergebnis)
Qpress direkt folgen auf: Telegram | VK.com | Pinterest | Tumblr | MeWe
Wir experimentieren. Man kann sich diesen Artikel auch vorlesen lassen. Leider klingt die Dame in Deutsch etwas holperig und unbeholfen. Wer damit klarkommen kann, der mag sich gerne eine Vorlesung geben lassen!
Für alle Zeit total kostenlos … Unser Newsletter für neue Artikel. Es geht ganz einfach: eintragen, Bestätigungsmail kommt postwendend (bei großen Mailprovidern ggf. SPAM-Ordner prüfen), Bestätigungslink klicken, alles erledigt. Kann jederzeit abbestellt werden. Jede Mail enthält enstprechende Links dazu. Nur zu, trau Dich … :-)
Über WiKa 2895 Artikel
Die verkommene Wahrheit unserer Zeit ist so relativ und dehnbar wie das Geschrei der Konzern-Massen-Medien daselbst. Erst der schräge Blick durch die Blindenbrille, in stockfinsterer Vollmondnacht, eröffnet darüber hinaus völlig ungeahnte Perspektiven für den Betrachter. Überzeichnung ist dabei nicht zwangsläufig eine Technik der Vertuschung, vielmehr ist es die Provokation gezielter Schmerzen, die stets dazu geeignet sind die trügerische Ruhe zugunsten eigener oder andersartiger Gedanken zu stören. Motto: „Lässt Du denken, oder denkst Du schon?“

22 Kommentare

  1. Hilfe ist von niemand zu erwarten. Wenn, dann müssen sich die Deutschen endlich selbst helfen, aber das wollen sie nicht und das können sie nicht. Wie auch. Sie haben noch nie etwas wirklich gelernt und sie können einander nicht trauen, oder sollten einander nicht trauen. Da gibt es nur eines. Zuerst die Länderparlamente auflösen, danach, nun ja, ist klar.

  2. In Ahrweiler hat das Hochwasser am schlimmsten gewütet.

    In der Aloisiusschule wurde nicht nur medizinische Hilfe geleistet, es wurden auch Menschen betreut und mit Essen versorgt.

    Die Polizei hat die Schule gestern geräumt und die Hilfeleistung im Auftrag des Bürgermeisters VERBOTEN!

    https://www.youtube.com/watch?v=cPG2FSQgh4c&ab_channel=AnniundMartin

    Die Bevölkerung in Ahrweiler wartet heute, zwei Wochen nach der Katastrophe noch immer auf Hilfe von außen!

    Es fehlt an allem, auch an Material und Ersatzteilen für Geräte und Fahrzeuge, die für die Eigeninitiative dringend nötig wären!

    Im Rahmen der Räumung wird alles vorhandene, also Essen, Medizin & Kleidung ENTSORGT!

    Offiziell wird jetzt ein weiteres Mal ohne Beweise behauptet, die Schule sei von Querdenkern “für ihre Zwecke Missbraucht” worden!
    Angeblich sollte die Schule jetzt renoviert werden.

    Egal wer hilft, die Menschen dort brauchen dringend Hilfe – und sie wird verboten!

    Alle Politiker die dort waren und sich wichtig getan haben, haben bisher KEINE HILFE geleistet!

    Das sollten alle Menschen erfahren.

  3. @Thoams Scholer
    ich bin auch entsetzt darüber.
    Habe mir das Video angesehen.
    Unmneschlich was hier passiert.
    Bin einfach nur noch fassungslos.
    Der Mensch, der das veranlasst hat ist Herbert Wiemer.
    E-Mail
    wiemer@bad-neuenahr-ahrweiler.de
    Abteilung 1.3 – Gebäude- und Grundstücksmanagement –
    Müsste man wissen in wessen Auftrag.
    Hoffe das wird aufgeklärt.

    Der “Grinsekäfer” Malu Dreyer zeigt sich werbewirksam mit unserem Hosenanzug – ohne Maske – ohne Abstand. Wobei das eh für die Katz ist. Kein denkender Mensch glaubt daran, dass die Maßnahmen berechtigt sind. Es gibt keine Evidenz dafür.

    Zerstörte Dörfer an der #Ahr: Mayschoß, Laach, Reimerzhoven, Altenahr #Hochwasser #Flut #Katastrophe
    https://www.youtube.com/watch?v=J0JPwSfFDYU

    • Ich habe alle 62 Sitzungen gesehen und finde, dass der Corona-Ausschuss, das einzige Schwergewicht ist um aus dem Corona-Sumpf heraus zu kommen. Gebe Dir aber in mehreren Punkten REcht, worauf ich aber jetzt nicht eingehen möchte. Ich sehe, dass es aktuell drei Punkte gibt, womit man über geeignete Gerichte (Richter) dieses Kartenhaus zum Einsturz bringen kann.
      1. Der Drosten PCR-Test ist total ungeeignet um Corona-Kranke zu entdecken, da das Ganze auf einem Computermodell aufgebaut wurde. Davon ist auch Dr.Füllmich überzeugt. Die Verhandlung ist für Anfang Nov. 2021 angestzt.
      2. Dr.St.Lanka muss man zuerst einmal voll Recht geben, denn wo sind die wissenschaftlichen (Doktor-)Arbeiten mit Bildern, Dikumentation und Beweis der Reproduktion ? Es gibt bis dato keine ! Nicht einmal ein Foto hat man bisher gesehen. Wenn es um Wissenschaft geht, dann muss die Forschungsaufgabe so gestaltet sein, dass sie einschlägigen Experten, unabhängig, das Experiment nachvollziehen können müssen. Funktioniert das nicht, ist es wissenschaftlich nicht fundiert. Gelingt es aber, ist es der Beweis, dass die Arbeit korrekt durchgefürt wurde. Dafür gibt es die vier Koch´schen Postulate und die sieben Punkte von Dr.Lanka. Das seine Forschungen zu diesem Ergebnis führten ist dann bestätigt, wenn es bewiesen wird, dass es Viren (egal welcher Art) gibt. Es müsste ja ein leichtes sein, Bilder, Dokumente und den Beweis der Reproduktion zu erbringen. Gelingt das nicht, ist Dr. Lanka im Recht. Hier geht es nicht um Anschauungen, Ideen oder sonst was. In der Wissenschaft gibt es dafür klare Richtlinien. Sie zu ignorieren bedeutet nicht, das man Recht hat.
      3. Teile von Gerichtsurteile aus Portugal, Österreich und Deutschland haben zumindest festgehalten, dass der PCT Test keine Aussagekraft hat um Corona zu entdecken. Das hat auch der Erfinder des PCR Tests schon gesagt und so steht es auch im Beipack.

  4. Wenn Wir weiterhin tatenlos zuschauen, wie eine
    Bande völlig durchgeknallter Politischer Hilfsschüler
    dieses Land in den Abgrund reißen, dann werden Wir
    bald Alle absaufen!
    Habe das schon mal gesagt:: Die Meisten Bürger dieses
    Landes sitzen in einen Theater und haben keine Ahnung,
    was sich gerade auf der Bühne abspielt, weil Sie Ihren
    Verstand zuvor an der Garderobe abgegeben haben!
    Das hält sie keinesweges davon ab, begeistert Beifall zu
    klatschen, für eine Vorstellung, die Sie nicht verstanden
    haben!
    Wie blinde Schafe, die nicht bemerken, das die Wölfe schon
    längst unter Ihnen sind!

    • Lieber wolfgang!
      Besser “Wenn Wir weiterhin tatenlos zuschauen”
      als Täter auf der Bühne.

      Ich gehe nicht ins Theater, aber wenn man dahingeht, ist es geradezu “Pflicht” das Hirn an der Garderobe abzugeben, ansonsten würde man das ja “Ernst” nehmen und was man so täglich erlebt ist ja schon Theater genug.

      Garde= Gruppe von Menschen, die eine gemeinsame Aufgabe erfüllen, an der gleichen Sache arbeiten, beteiligt sind

      Robe: französisch = Gewand, Kleid, ursprünglich = Beute; erbeutetes Kleid, aus dem Germanischen, verwandt mit Raub in dessen ursprünglicher Bedeutung »dem Feind entrissenes (Kleidungsstück)«

      Wer weiß, vielleicht schmücken sich ja die Theatergänger mit falscher Garderobe?

  5. Leider wird hier in der BRD gerade die Verfassunggebene Versammlung, die für alle hier aufgerufen wurde,verpasst.(www.Deutschland276.de)
    Die meisten Menschen hier in der BRD wissen gar nicht, was das ist,und,daß es sowas für sie gibt. (Paragraph 146 GG ).Es wird duch die Regierung dafür gesorgt, durch Verschweigen,daß das auch so bleibt. Man nennt es auch, “Menschen dumm halten”.
    Ein Vereinigtes Wirtschaftsgebiet(BRD) Pararaph 133 GG, hat keine Fürsorgepflicht ihren Bewohnern gegenüber. Wir sind nur Steuernutzvieh.
    Das wird an dieser Überschwemmungskatastrophe augenscheinlich.
    LG Helga

    • Solange UNO gespielt wird ist GG und VV schön auf dem Papier anzusehen, aber ungefähr so als ob man den Schlachter vorm Schächten nach einem “Pieks” zur Beruhigung fragt!
      GG gilt nicht “Für die schon länger hier lebenden”
      Menschenrechte nicht für schon eingebuchte “Personen”

      UNO im wahrsten Sinne des Wortes:
      “Uno (italienisch und spanisch für eins) ist ein US-amerikanisches Kartenspiel, dessen primäres Ziel es ist, seine Karten vergleichbar mit Mau-Mau möglichst schnell abzulegen”

      Wer will denn mit dem ganzen ScheiXX noch was zu tun haben?

      Sozusagen “Schwarzer Peter” spielen!

      Sofort umbenennen, das ist rassistisch!

  6. Ich erkenne nur eine Möglichkeit. Die Zeit, in der Politiker ihr Unwesen treiben dürfen muss begrenzt werden. Ansonsten kann höchstens ein echter Putsch Abhilfe von diesen korrupten Idioten schaffen.

    • Die meisten derzeitigen Politiker sind Feinde des Volkes, mitnichten Vertreter des Volkes.

      Und sie haben keinerlei charakterliche oder fachliche Qualifikation außer den Kiefer bewegen und heiße Luft produzieren zu können.

      Die Machtbegrenzung auf 4 Jahre mit Wiederwahl-Option ist bei weiten nicht genügend.

      Jederzeitige Abwahl +
      Legislaturperioden begrenzen +
      Kompetenzen begrenzen +
      Steuern begrenzen +
      Steuern an Verwendungszwecke binden +
      Rechenschaftsberichte über deren Finanzen +
      veröffentlichte Einkommenssteuererklärungen +
      Rechenschaftsberichte über den Zeitbedarf für Nebentätigkeiten +
      Bezahlung begrenzen + . . .

      Eigentlich gibt es keine Probleme, – außer die, die der Bürger zulässt.

  7. Die Tusse ist hässlich wie die Nacht und dass Rentner Facebook für ihre “Hetze” gegen den “Staat” nutzen darf man ernsthaft bezweifeln. Aber es zeigt leider die Qualität unserer Politiker. Wirklich übel von ganz links bis ganz Mitte.

    • Je älter die Parteien in den Parlamenten sind, desto mehr haben sie sich von den Bedürfnissen der Bürger entfernt. Wobei die Institution “Partei” schon eine teure und unnütze Konstruktion ist. Am Anfang der Demokratie-Bewegung (Vorfrühling, 1848, Hambach und so), also zur Zeit reitender Boten und lokaler Gazetten vielleicht sinnvoll. Heute bei “etwas” schnellerem Informationsfluss sind Parteien nur teuer aber total überflüssig.

      Entscheidend sind Köpfe mit Charakter und Verantwortungsbewusstsein. Die sehe ich aber ausschließlich bei der AfD und extrem wenigen Anderen, meist aus Parteien ausgetretenen.

      • Mit dem Begriff “Partei” stehe ich auf Kriegsfuß, das sind keine Parteien, das sind “Bewegungen”, angetrieben von Spießigkeit und Ideologie.
        Es geht in den Werbebotschaften und Sprachpaketen immer um “Bewegung”, wir bewegen was, wir bewegen sie von hier nach da.
        Die bewegen sich natürlich überhaupt nicht, das sind vom Kopf verknöcherte Greise, die Baerbock, schon die Greta ist ein Knattergreis. Ideologie macht alt.

        Die GEZ hält sich noch immer für die Speerspitze der Revolution. Die Landessender machen so penetrant auf jugendlich mit ihren Fernseh- und Radioprogrammen, daß es einem schlecht wird. Die sind irgendwo in der Pupertät stecken geblieben, im Radio kommt nur Lärm.

        Auch die AfD muß sich schnell ändern, so kommen wir da nicht raus.

    • Das passiert alles unter den Augen und mit der Billigung der Judikative. Bild Online schreibt “Nach Brandschutz-Termin
      71 Verfahren nach Krawall – doch der Staatsanwalt verbietet Rigaer-Razzia!” Ich habe nur die Schlagzeile gelesen, das hat gereicht. Den Rest habe ich mir geschenkt. Der SED-Geisel ist ja ein Parteifreund von ihr. Da wundert mich nichts mehr.

  8. Man bin ich froh, das die Blökschafe hier jeden Tag noch im Kreis fahren und sich wundern das sie nach getaner “Arbeit” (Moment die Kotztüte ist voll) wieder an ihren Ursprungsort zurückkehren um nach “Theater” und “Gute Nacht Marie” wieder im Kreis fahren, solange die Rente sicher ist.

    Aber leider gibt es hier keine Kameltreiber, die das ganze mal entschleunigen, die ganze Schose, wo welche Banane etwas billiger und schneller an den im Kreis fahrenden gebracht wird, bringt leider keinen Aktiengewinn.
    Was soll man denn noch sagen, wenn der eigene Nachbar “Pfizer”-Aktien hat und zur Impfung aufruft?
    Na lecks mi doch am Konto?

    Uhhh, Angst vor der Zukunft und Reue aus der Vergangenheit, Blindheit für Alle, dann geht Rassismus “optisch” nicht mehr und ob Kamel oder Schaf ist dann auch nicht mehr zu sehen.
    Faktenscheck: ” Wer entgeht dem Schlachter?”

    Antwort musikalisch: “Jeder hat die Hosen voll, härter oder weich”

    Lieber nicht darüber nachdenken, was unten rauskommt, bei dem was oben reinkommt”

    Wir empfehlen:
    https://www.apotheken-umschau.de/krankheiten-symptome/symptome/das-sollten-sie-ueber-abfuehrmittel-wissen-710129.html

    • Das ist ein guter Punkt: wir fahren nur noch im Kreis.

      D.h. wir werden in einem Beschäftigungstaumel gehalten und sind unfähig zu sinnvollem, nützlichem Schaffen. Alles muß sich rentieren. Was es auch tut, – aber nur für die Empfänger und Umverteiler unserer Steuern. Uns wird nur soviel gelassen, daß wir überleben können.

      Sonst gäbe es natürlich auch Altersarmut. Aber nicht staatlich verursacht, sondern nur bei stinkender Faulheit selber verursacht. Und fast jeder hätte ein Eigenheim, wenn ihn seine geschaffenen Werte nicht zur Umverteilung abgenommen worden wären.

      Damit ich nicht mißverstanden werde: Natürlich sind Gemeinschaftsaufgaben und damit Steuern nötig, verteilt je nachdem, welche Schulter was tragen kann. Aber das derzeitige Steuersystem ist eine Ausplünderung der Schaffenden, dem überbezahlte Umverteiler nur die Tünche einer Scheinlegalität geben.

  9. Machen wir uns nichts vor, Corona war ein Putsch – in Europa und der Welt. Das Tragische an den Putschisten ist, die sind zum Heulen mittelmäßig.

    Die Maßnahmen werden niemals enden. Deshalb wird auch nicht über ein mögliches Ende gesprochen. Das ist alles ziemlich irre, aber so ist das.
    Das schreibt auch Schwab in seinem Buch, und das Corona ungefährlich ist.
    Schlimmer als die hybriden Männer sind die Frauen. Die sind mit ihrem ausbrechenden Motzton wie Tretminen. Damit kann man gar nichts anfangen. Da hackt man sich lieber die Hand ab, als einen Finger für die zu rühren.

    Wahrscheinlich stecken gar nicht WHO und WEF hinter dem Putsch, sondern China. China hat große Macht, längst auch militrärische Macht, und die wächst unaufhörlich im Gegensatz zu der des Westens, die unaufhörlich schmilzt.

    Die neue Arte-Doku über China sollte man gesehen haben. China hat eine andere Mentalität und arbeitet auch geheimdeinstlich anders. Meiner Ansicht nacht läßt es den WEF nur im Glauben, die Strippen zu ziehen, doch darüber kreist der Drache. Die Abschaffung der Menschenrechte war Chinas Idee.

  10. “Staatsversagen ist vermutlich noch eine milde Umschreibung der aktuellen Zustände.”
    Von Staatsversagen kann keine Rede sein.Der Staat zeigt doch gerade ,daß er die Untertanen voll im Griff hat.

  11. Artikel – wg.: “und folgen seither einem riesengroßen, supranationalen Schafs-Arsch.”
    : Der Schafs-Arsch reicht schon lange nicht mehr, wenn es darum geht, die Abläufe in diesem Land darstellen zu wollen; darunter auch den Fö(r)derarschismus.
    Riesengroß, also passt evtl. eher der vom “Nilschwein”?:
    https://www.youtube.com/watch?v=2_i_yWlEi_s
    ab Sekunde 40 ca..
    oder
    https://www.youtube.com/watch?v=F_Q7BXSUF8k
    welches dann so u. a. seine Revieransprüche markiert. (Etwa vergleichbar mit den heutigen zweibeinigen Kofferträgern, die mittels setzen von Duft- und Kotmarken dadurch ihren ewigen Anspruch auf Anwesenheit in Parteilandschaften vermitteln wollen. Duft und Kotmarken, die in Erinnerung bleiben, können z. B. sein:
    Seenotrettung, Impfzwang durch die Hintertür, Erschaffungen von Unter-Grundrechten, kostenpflichtige + minderwertige Schnelltests, Rentennullrunde, Hausarrest, Messerverbot, Ökosteuern, Bürgerfonds, Co2
    https://www.deviantart.com/scottpurdy/art/Zombie-Hitler-67048873
    Genderfasching u. v. a..)

    Der Farbmischer
    https://trycolors.com/
    empfiehlt je 1 Anteil schwarz-rot-grün-gelb, um eine Ausscheidung zu erzeugen, die einen ockerbraunähnlichen Farbton erzeugt, der in etwa der Uniformfarbe des “Goldfasans” aus unrühmlichen Zeiten entspricht. Heute gleichzusetzen mit der Qualität des bundesdeutschen Föderalismus bzw. den Ausscheidungen von Hippos. Einen Unterschied gäbe es da noch: Wir wissen, dass die heutigen Föderalisten “keine Eier in der Hose haben”. Dazu käme dann auch noch, dass sie während des Stuhlgangs, anders als das Hippo, ihre Schwänzchen nicht rotieren lassen können.

    “Goldfasan” = früher mal eine Art “Politischer Leiter”. In einem Amt, welches eigentlich gar keines war und wo oft unklar war, wofür man wirklich zuständig ist oder nicht. Dennoch bestückt mit einer gewissen Machtfülle. Also das etwa, was heute in der Politik Quotenfrauen, Netzenergiespeicher, Männerklüngel, Amthoren, Stasiferkel, Soziale, Gerechte und der Schulz-Hype 2017 sind/waren.
    U. a. zeichneten sich diese früheren Goldfasane dadurch aus, dass sie innerhalb der gleichen Geburtsjahrgänge kaum Todesfälle bedingt durch Kampfhandlungen zu verzeichnen hatten. Im Regelfall “verloren” diese in der Heimat sowieso Unentbehrlichen nämlich rechtzeitig ihre Uniformen, gerne auch das Partei-Spiegelei oder wiesen sich maximal als bayr. “Ortsbauernführer der Reichsernährungszunft” aus. Also der unterste Stand in der Pateiorganisation, die man trotz Mitwirkung an Verbrechen des Staates unbehelligt ihrer Wege ziehen ließ.
    (Das heutige Partei-Spiegelei, die Merkel-Raute, wurde zu unser aller Schutz aus dem Internet entfernt. Womöglich sogar verboten?)

    Wo wir doch alle regelmäßig angehalten werden, wollüstig in die Vergangenheit zu schauen:
    Irgendwie ähnelt sich manches.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*