Target 2 stabil oberhalb der Billionenmarke

Target 2 stabil oberhalb der BillionenmarkeBRDigung: Man muss die Feste einfach feiern wie sie fallen. Wenngleich es bei der Fußball-Europameisterschaft derzeit vermutlich mehr um reine Ablenkung geht, werden die harten Meistertitel auf einer ganz anderen Ebene geholt. Deutschland ist und bleibt nicht nur innerhalb des Euro-Raums der unangefochtene Meister aller Kassen. Nur leider wird darüber weniger intensiv berichtet, als beispielsweise über das runde Leder. Das mag zum Teil daran liegen, dass es einigen Leuten peinlich sein sollte, dass uns derlei Titel nachfliegen wie die Scheißhaus-Fliegen.

Inzwischen stehen die Forderungen der Deutschen Bundesbank gegenüber den übrigen Euro-Teilnehmer stabil oberhalb der Billionenmarke. Das letzte Mal sahen wir Target 2 im Juni 2020 knapp unterhalb besagter Marke. Seither dümpelt dieser Wert oberhalb der Billion vor sich hin. Aktuell bei 1.076 Mrd. Euro.Target 2 stabil oberhalb der Billionenmarke Die 1,1 Billionenmarke wurde auch schon zweimal geküsst. Das entspricht vom Wert her in etwa 50 Prozent der deutschen Staatsverschuldung (derzeit rund 2 Billionen €). Für den Fall, dass der Euro mal endet und die Forderung zur Uneinbringlichkeit neigt, kann man der Einfachheit halber diesen Wert der deutschen Staatsverschuldung hinzurechnen. Nur gut, dass in Deutschland Geld keine Rolle spielt, jedenfalls dann nicht, wenn es dem Steuerzahler und seinen Enkeln aus der Tasche gedreht werden kann.

Die Entwicklung lässt wenig Hoffnung

Das eigentliche Dilemma mit Target 2 begann mit der Bankenkrise 2008-2009. Bis zu diesem Zeitpunkt war der Saldo in aller Regel halbwegs ausgeglichen, exakt so wie dieses Verrechnungsinstrument einmal geplant war. Die Grafik unterhalb, ab 2018, bildet somit den nächsten Krisen-Einschlag ab. Das scheint die Wirkung der Pandemie auf den Euro zu sein. Aber selbst dafür braucht es eben wiederden soliden Zahlmeister innerhalb der EU. Von Mai 2020 (916 Mrd. €) bis zum 31. Mai 2021 (1.076 Mrd. Euro) hat sich besagter Saldo in nur zwölf Monaten relativ stabil um 150 Milliarden Euro erhöht.

Target 2 stabil oberhalb der Billionenmarke

Einen signifikanten Abbau dieses Saldos darf sich das deutsche Steuervieh angesichts der programmatischen Fortdauer der Plandemie geflissentlich von der Backe putzen. Man sollte zur Optimierung der Unterhaltung vielleicht Wetten darauf erlauben. Genauer, zu welchem Zeitpunkt nunmehr die 2 Billionenmarke auf dem Verrechnungskonto zu knacken ist. Das wird mit Sicherheit um einiges schneller passieren als der Aufbau des Saldos von Null auf die Billionenkante im Juni des Jahres 2020. Das könnte auch der Zeitpunkt sein, an dem der Euro zu seinem “inneren Wert” zurückkehrt, worauf das Titelbild einen zarten Hinweis liefert. Aber wie schon gesagt, das ist vorerst nur die sportliche Komponente.

Off Topic – neues EM-Spektakel mal anders

Um bei dem erwähnten Unterhaltungsfaktor zu bleiben, nachfolgend noch ein nettes Fundstück aus dem Netz (mal wieder vom Levitenleser), die laufende EM betreffend. Manch einer mag das nicht auf Anhieb enträtseln können. Sicher mal wieder so eine elende versteckte Botschaft darinnen. Kenner der Materie hingegen wissen, dass wir es in einem anderen Bereich gerade mit einem harten un(D)sportlichen Verdrängungswettbewerb zu tun haben. Vielleicht liefert das Video dem einen oder anderen Betrachter eine Idee dazu, worum es dabei gehen könnte. Wenn nicht, genießen sie einfach die EM … 🤪

Target 2 stabil oberhalb der Billionenmarke
8 Stimmen, 5.00 durchschnittliche Bewertung (99% Ergebnis)
Qpress direkt folgen auf: Telegram | VK.com | Pinterest | Tumblr | MeWe
Wir experimentieren. Man kann sich diesen Artikel auch vorlesen lassen. Leider klingt die Dame in Deutsch etwas holperig und unbeholfen. Wer damit klarkommen kann, der mag sich gerne eine Vorlesung geben lassen!
Für alle Zeit total kostenlos … Unser Newsletter für neue Artikel. Es geht ganz einfach: eintragen, Bestätigungsmail kommt postwendend (bei großen Mailprovidern ggf. SPAM-Ordner prüfen), Bestätigungslink klicken, alles erledigt. Kann jederzeit abbestellt werden. Jede Mail enthält enstprechende Links dazu. Nur zu, trau Dich … :-)
Über WiKa 2948 Artikel
Die verkommene Wahrheit unserer Zeit ist so relativ und dehnbar wie das Geschrei der Konzern-Massen-Medien daselbst. Erst der schräge Blick durch die Blindenbrille, in stockfinsterer Vollmondnacht, eröffnet darüber hinaus völlig ungeahnte Perspektiven für den Betrachter. Überzeichnung ist dabei nicht zwangsläufig eine Technik der Vertuschung, vielmehr ist es die Provokation gezielter Schmerzen, die stets dazu geeignet sind die trügerische Ruhe zugunsten eigener oder andersartiger Gedanken zu stören. Motto: „Lässt Du denken, oder denkst Du schon?“

9 Kommentare

  1. Die gute Nachricht

    Der “Bundessteini” wird vom ELITESOLDATEN NAFTALI BENNET NACH ISREAL ZITIERT.

    Frage:

    Findet Nürnberg 2.0 in Jerusalem statt??

  2. “Target 2 stabil oberhalb der Billionenmarke” Fand ich so klasse, als der Prof. Sinn – der einzige fähige Mitarbeiter, denn der Ifo-Saftladen jemals hatte – nach einer grandiosen Steigerung seines Vortrags zu dem schroffen Schluss kam: “Das Geld ist weg.”

  3. Früher war Griechenland einfach pleite gegangen und das Geld war weg. Es konnte von den Gläubigern nicht eingetrieben werden. Das war deren Risiko.

    Wenn ich mich richtig erinnere, kamen mit der Eurozone Gesetzesänderungen. Griechenland hat die Kredite vom IWF nur unter Auflagen bekommen, daß staatliches Eigentum privatisiert würde.

    Griechenland hätte sich, statt zu privatisieren, nach anderen Gläubigern umschauen können Richtung Rußland zum Beispiel. Oder nach Ländern, die der Eurozone nicht so wohlgesonnen sind.

    Privatisierungen führen direkt in die Oligarchie, dem Feudalismus. Das ist das Damoklesschwert über den Kindern.

    Der Kapitalismus hätte energisch beschränkt werden müssen. Man hat Helmut Kohl nicht richtig zugehört. Er wollte “Investoren” ins Land holen und die Börsen sind von Grünrot dereguliert worden.

    • so eine verwürfelung der Dinge habe ich selten gesehen……

      Nur mal ein Punkt, Rothschilds sind charsarische Deutsch – Juden.
      hole dir das
      – Die Urbibel des Eolus und die Herkunft der Skythen-Germanen
      – Die weitreichenden Arme des auserwählten Volk Satans,
      das deckt auf, wer wer ist.

      nur zur info, Video ist weg gibt es nimmer seit 2006, Rothschild selber sagt er ist Jude und 100 Fragen zum eigentlichen Judentum beantwortet er. HAbs da in film und PDF zb. Aber Jude vs Arier von mir aus, kommt dann explizit drauf an, obs hier um “Ideologie”, “Rasse Kultur”, “Religion” oder allgemeines geht, das sind schon Welten in der Anschauung und Realität.

      Warum ließ das Britische Commonwaltz Empire den Russischen Zaren samt Familie killen.

      meiste was heute noch über ist im I net, ist meist wirklich verdrehter Mist.
      habe die PDF Willi geschickt , wenns dich wirklich intressiert soll er sie dir schicken. Habe alles unter Register nummern wo nichts ersichtlich ist, sonst würde die es früher oder später finden und vernichten. Wird bald nur noch eine System eingegrenzte Wahrheit zugelassen werden. Video kann ich Willi nicht schicken ist zu groß, damals von youtube aufgenommen wo es noch keiner Zensur unterlag.

  4. Die gute Nachricht aus der Allianz-Arena vom 14.06.2021 mit einer super Optik

    Der bayerische INNENMINISTER GEHT AM STOCK. Wann ist es mit dem PRINZREGENTEN SÖDOLF
    soweit?

  5. Die gute Nachricht aus Litauen

    Vier Bundeswehrsoldaten werden nach Hause geschickt. Sehr gut, die brauchen jetzt nicht
    gegen die Russen zu kämpfen!

  6. Italien, Spanien sind einsame Target2 – Spitzenreiter. Dann kommen Belgien und Portugal. Danach Griechenland.

    Zu gut deutsch, deren Zentralbanken haben den Deutschen ihre verzinsten “Staatsanleihen” auf Kosten der Bundesbank “abgekauft” und dafür unverzinste “Target2-Salden” bei der Bundesbank. Eine logische Folge der “Nullzinspolitik” der EZB. Erstaunlich, wie lange sich die Geldbesitzer diese Zockerbanden namens “Zentralbank” gefallen lassen.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*