Demokratie fix mal um vier Jahre verschieben

Demokratie fix mal um vier Jahre verschiebenBRDigung: Die Regierung arbeitet offenbar mit Hochdruck daran, sich den Folgen der Demokratie zu entziehen. Abwahl nicht möglich! Zugegeben, so richtige Demokratie ist das derzeit ohnehin nicht, aber die Regierung sieht selbst den Resten der indirekten Demokratie noch ein veritables Bedrohungspotential für sich. Immerhin wird das aktuelle, rechtlich fragwürdige Agieren der Regierung weiter und weiter entzaubert. Aus diesem Grunde wurde der wissenschaftliche Dienst des Bundestages beauftragt, die Verschiebung der Bundestagswahl 2021 rechtlich zu bewerten.

Demnach könnte das Merkel-Regime auch ohne Wahl 2021 noch weitere vier Jahre überdauern. Das kann man hier nachlesenPDF. Das deckt sich mit anderen, internationalen Festlegungen. Demnach sind bereits unter dem Vorwand der Seuchen- und womöglich auch der Bürgerbekämpfung, entgegen aller Erfahrungswerte zu Pandemien allgemein, bereits bestimmte Maßnahmen bis 2025 zementiert worden … Correctiv. Selbstverständlich sagt das Dokument nichts über die Quarantänedauer aus, worüber sich die Faktenchecker ausschließlich ereifern. Es sagt durchaus etwas über den Planungszeitraum der Weltbank in Sachen Pandemie aus. Ist das weniger verdächtig? Wie sich auf dem Event 201 zeigte, handelt es sich bei den Planspielen und Vorbereitungen zur Seuche natürlich nur um rein zufällige Koinzidenzen, die mit der Wirklichkeit selbstverständlich nichts zu tun haben, außer dass sie rein zufällig wenige Monate nach diesen Planspielen Wirklichkeit wurden.

Realitätsferne der Entscheider

Die Beratungsresistenz und das Betrachten echter … nicht gepimter Fakten … fällt den aktuellen Protagonisten sichtlich schwer. Sie kommen aus ihrer Corona-Blase einfach nicht raus. Dieser Beitrag: Corona-Lockdown: Droht tatsächlich eine akute nationale Gesundheitsnotlage?Heise, den wir bereist aufgegriffen hatten, wird sich wohl kaum bis zu den Entscheidungsträgern herumgesprochen haben. Und wenn, dann haben sie den Inhalt nicht verstanden oder wollen ihn aufgrund anderweitiger Präpositionen nicht mehr verstehen. Letzteres spricht abermals für einen bereits festgelegten Fahrplan, den man irgendwie, egal wie lächerlich, jetzt zu verteidigen sucht. Das macht die ganze Angelegenheit nicht ungefährlicher.

Ähnlich verhält es sich mit dem “Great Reset” … Norbert Häring, das Thema des Weltwirtschaftsgipfels in Davos für 2021. Der Gipfel wurde seuchenbedingt ein wenig in seuchenfreiere Zeiten, Richtung Sommer verschoben. Dort ist der radikale und globale Umbau der Weltwirtschaft als auch aller Gesellschaften brandheißes Thema. Unter anderem mit dem Aufhänger, die Pandemie als Chance zu begreifen. Und wahrlich, die Pandemie eröffnet wirklich Chancen in alle Richtungen. Beispielsweise für eine globale Weltregierung, von der ja auch einige dieser Protagonisten träumen, besonders die Teilnehmer dieses Forums.

Die bessere und menschlichere Alternative

Allerdings könnte diese Marschrichtung ebenso gut scheitern und sich die Welt von der drohenden Konzern-Diktatur endgültig loslösen. Beides ist selbstverständlich reine Spekulation, bis uns eine der Realitäten einholt. Dem Betrachter bleibt es überlassen welche Welt er sich wünscht und auf welche er sich mental vorbereiten mag. Eines hingegen steht fest, es wird sehr große Veränderungen geben, sie zeichnen sich deutlicher ab als je zuvor. Hinzu sagen sollte man, dass Angst bei der Betrachtung dieser existentiellen Richtungsentscheidung der schlechteste Ratgeber ist. Aufmerksames Hinsehen und eigene Vorstellungen für eine “bessere Welt” sind die aktiveren Grundlagen der Veränderung … im Sinne einer freiheitlichen und menschlicheren Gesellschaft.

Demokratie fix mal um vier Jahre verschiebenFazit: Die Aushebelung der Wahlen 2021 hätte man unter der jetzigen Regierung erwarten dürfen. Insoweit verwundert das Gutachten des wissenschaftlichen Dienstes keineswegs. Immerhin hat ja die hochgespielte und aufgeblähte Pandemie mindestens das Potential eines Krieges … zwar gegen die eigene Bevölkerung, aber wen interessiert das schon? Lassen wir uns überraschen, in welchem Maße die Regierung in diesem Punkt noch nachlegen wird. Und sie wird es … oder sie wird bis zum Herbst 2021 nicht mehr existent sein. Das liegt auch an den Menschen, wieweit sie gewillt sind weiter zu schlafen und wirklich alles klaglos über sich ergehen zu lassen.

Bleiben wir bei “verschönerungstheoretischen” Ansätzen. Der nachfolgende Streifen, mit Peter Denk, bietet dazu auskömmlich Denkstoff. Wer die Augen lieber verschließen mag, kann selbiges in Bausch und Bogen verwerfen, wer die Themen lieber “querdenkt”, der erkennt womöglich bestimmte Parallelen und sich daraus entspinnender Gefahren/Chancen. Nun denn … gute Unterhaltung beim Spagat zwischen heute und einer spekulativen, aber unschwer zu durchschauenden Zukunft. Welches Schweinderl hättens gern?

Demokratie fix mal um vier Jahre verschieben
3 Stimmen, 5.00 durchschnittliche Bewertung (99% Ergebnis)
Wir experimentieren. Man kann sich diesen Artikel auch vorlesen lassen. Leider klingt die Dame in Deutsch etwas holperig und unbeholfen. Wer damit klarkommen kann, der mag sich gerne eine Vorlesung geben lassen!
Für alle Zeit total kostenlos … Unser Newsletter für neue Artikel. Es geht ganz einfach: eintragen, Bestätigungsmail kommt postwendend (bei großen Mailprovidern ggf. SPAM-Ordner prüfen), Bestätigungslink klicken, alles erledigt. Kann jederzeit abbestellt werden. Jede Mail enthält enstprechende Links dazu. Nur zu, trau Dich … :-)
Avatar
Über WiKa 2602 Artikel
Die verkommene Wahrheit unserer Zeit ist so relativ und dehnbar wie das Geschrei der Konzern-Massen-Medien daselbst. Erst der schräge Blick durch die Blindenbrille, in stockfinsterer Vollmondnacht, eröffnet darüber hinaus völlig ungeahnte Perspektiven für den Betrachter. Überzeichnung ist dabei nicht zwangsläufig eine Technik der Vertuschung, vielmehr ist es die Provokation gezielter Schmerzen, die stets dazu geeignet sind die trügerische Ruhe zugunsten eigener oder andersartiger Gedanken zu stören. Motto: „Lässt Du denken, oder denkst Du schon?“

29 Kommentare

  1. Das war tatsächlich zu erwarten.
    Jetzt wo sich immer mehr Stimmen mit Rang und Namen gegen die Diktatorin auflehnen,
    siehe die Alarmstufe Rot-Demo der Event-Szene, muss das ganze Gebilde auf ein dauerhaftes Fundament gestellt werden.
    Je mehr Tatsachen ans Licht kommen, die gegen die laufende Corona-Praxis sprechen, desto mehr Vehemenz muss in die Abwehr der Bevölkerung gesteckt werden.

    Es fehlte gerade noch, dass die blöden Bürger wählen dürfen und mit ihrer Unzufriedenheit das Kartenhaus zum Einsturz bringen.
    Dann müssten unsere Volksverräter ja ihre Boni an die Bilderberger und Co. zurückzahlen und evtl. weitere Konsequenzen fürchten.

    Und das hätte dann auch Beispielcharakter für alle anderen unterdrückten Nationen, die ebenfalls unter der Corona-Knute stehen.

    Wir dürfen gespannt sein, wann es auf den Straßen knallt und auch Polizeibeamte nicht länger bereit sind, die menschenverachtende Politik der Merkel-Junta zu unterstützen.
    Aber selbst ein Bürgerkrieg hätte noch immer einen Vorteil für die Potentaten dieser Welt.
    Denn auch der würde zur geplanten Reduzierung der Weltbevölkerung beitragen, die ja allein für Deutschland bis zu 15% weniger Menschen bis 2030 vorsieht.
    Wenn man die Geburten den Sterberaten gegenüberstellt, kommen da ganz sicher keine Zahlen raus, wie sie der Merkel in ihr “Programmheft” geschrieben wurden.

    Also ist am Ende auch ein Abschlachten auf den Straßen (Radikale Linke gegen Menschen mit Verstand, Gäste gegen die, die schon länger hier leben etc. etc.)
    genau so ein Fortschritt.
    Warten wir’s ab, lange wird es nicht mehr dauern.

  2. Mein Reden:
    Corona-Knast ab 01.12. nochmal bis 01.01.21, damit wir uns endlich auch Sylvester und Feuerwerk abgewöhnen, verlängern. Inklusive Grippostad-Pforte als Seuchen- und Sterbeverstärker. AKK schafft es, trotz redlichster Bemühungen, beim besten Willen nicht zurückzutreten. Der CDU-Parteitag muss erneut verschoben werden. Von Januar/Februar auf März/April. Davor-dazwischen-danach: Pöstchengerangel. Erst mal den Sauerland-Trump, den Merz, “wegmachen”. Die 3. Corona-Influenza-Welle kommt zu Ostern und geht bis kurz nach Pfingsten, flaut dann ab, dann gibt es wieder ein paar Wochen Corona-Light-Urlaub, damit Volk mal durchatmen kann, dann sind Sommerferien und schon stehen alsbald die BTW auf dem Plan. >
    “Dementsprechend wird nach Artikel 39 des Grund­gesetzes die nächste Bundestags­wahl zwischen Mittwoch, dem 25. August 2021, und Sonntag, dem 24. Oktober 2021, stattfinden.”
    https://www.bundestagswahl-2021.de/datum/
    Oh-je, Corona-Zahlen steigen nach dem Sommerurlaub-Light jedoch wieder an. Wie konnte das nur passieren? BTW müssen verschoben werden, Briefwahlen können so schnell nicht organisiert werden. Bedürfen zunächst der demok_ratt_ischen Debatte und Zustimmung durch den Bundesrat. Daher verlängert das Krisenkabinett sich die Regierungszeit um 1 Jahr. Steini könnte das in Not- und Krisenzeiten bei drohender Regierungs- und Handlungsunfähigkeit ermöglichen. “Verschoben ist nicht aufgehoben”. Dazwischen ein AKK- und First-Lady-Spahn Kanzler-Reload, um zu testen, welcher von den beiden Darstellern nach 2 Jahren erfolgreicher Seuche beim Wahlvolk besser ankommt.
    Allerdings könnte Merkel dann auch einfach ihr Amt übergeben.
    Wenn die beiden vorg. Nasen niemand haben will: Vielleicht bekommt auch Merkel noch einmal neue Akkus? In der deutschen Freiluftpsychiatrie ist alles möglich.

    • Das steht noch nicht fest. Ich wünsche Donny, dass er als Wahlsieger nicht das Schicksal von J.-F. K. und Abe teilt.
      Auf jeden Fall müssen sich dann ne Menge Leute ganz warm anziehen, siehe das Video oben.
      Und es gab noch eine Reihe weiterer Konfrontationen und Pannen, die durchaus Potenzial für einen Atomkrieg hatten und die Menschheit ist haarscharf dran vorbei geschrappt.
      Ein klasse Beispiel dafür ist der Film: Fail Safe – Befehl ohne Ausweg (Fail Safe)

    • Die neue US-Präsidenten in spe scheint es schon zu geben: Kamela Harris. Biden ist für den Wahlk(r)ampf jedoch das größere Zugpferd. Bei Totalschaden oder Werkstattaufenthalt von Biden dürfte wohl die Vize-Präsidentin nachrücken. Könnte man noch optimieren, wenn die Demokraten Michelle Obama dann auf den Sessel des Vize-Präsidenten oder Außenministers schiebt.
      *
      In einer US-Fersehsendung hörte ich, dass Biden schon früher u. a. seine Pin-Nr. von Kreditkarten vergessen hat oder z. B. seine Eintritts-Chipkarte (für bestimmtes Gebäude) im Restaurant vorlegte. US-Sprecher meinte dann, dass Biden im Falle einer Präsidentschaft hoffentlich nicht den präsidialen Atomkoffer mit einer Zapfsäule oder Geldautomaten verwechselt.

  3. Von welcher Demokratie schreiben sie hier??
    Bin 70 Jahre alt und habe noch nie feststellen können, das wir hier eine Demokratie haben. Ein selbstverantwortliches Leben und Handeln ist hier nicht möglich, da man immer mehr von Verboten, Zurechtweisungen und Bevormundungen der Politiker drangsaliert wird!

    • Wenn man bedenkt, dass das Volk der Arbeitgeber und die Politnieten die Angestellten sind, frage ich mich, wer sich das in der Wirtschaft als Arbeitgeber gefallen lässt, dass die Angestellten ihm vorschreiben, wie er sein Unternehmen zu führen hat. Daran sieht man doch, wie blöd das Volk, oder wie Gabriel es ausgedrückt hat “das Pack” ist.

        • @asisi1:
          Nur eben, dass sich der überwiegende Teil der hiesigen Bevölkerung mit der speziellen Art der Demokratie in Deutschland abgefunden hat. Man schätze eigenartigerweise die hiesige “Demokratie” und bestätigt deren Fortsetzung und Verschärfung alle paar Jahre durch ein Wahlkreuzchen bei den sozialistischen Einheits- und Überwachungsparteien. Die deutschen mit ihrer unendlichen Sehnsucht nach Selbstzerstörung schätzen Gängelung, Verbote, Anweisungen, Beschränkungen, Ausplünderung und Überwachung.
          Andersdenkern wird hier in D keine Äußerungsplattform geboten. Also kommen andere Meinungen oder Ablehnung zu wichtigen Dingen kaum an an die Öffentlichkeit. Außer, wenn man die Andersdenker anschließend lächerlich machen und verunglimpfen kann. Andere Meinungen zu haben oder breitflächig Widerstand zu zeigen ist nichts, was in D breitflächig an die Öffentlichkeit dringen soll.
          Ausgiebige Diskussionen und Debatten um Pillepalle hingegen sind statthaft. Z. B. Drittes Geschlecht: “Divers” (u. a. humaner Sonderabfall)
          Diskussion “Pillepalle” erlaubt >
          S. Weihnachtsmärkte, die verboten werden – sollen – müssen – können. Höchstes Infektions- und Sterberisiko beim Zusammenstehen und Genuß von Ghetto-Food und aufgewärmten Aldi-Glühwein.
          Diskussion durch Labertaschen nun seit 4-6 Wochen anhaltend.
          Diskussion unterdrückt, kein Thema >
          Grenzen auf – Grenzen zu und so überqueren, außer zu Dänemark, täglich hunderttausende “Super-Spreader” (und Kriminelle aller Art, die die deutsche Corona-Verwirrung für sich nutzen) ungehindert die Grenzen in beide Richtungen.
          Tabuthema, weil Merkel hat gesagt: “Die Grenzen sollen nicht geschlossen werden.” / Der Innen- und Heimatschutz-Horst sagt gar nichts dazu.
          Alsbald, so die Corona-Influenza-Pneumokokken-Bomnbe nicht nachlässt, folgen dann doch die Grenzschließungen. Z. B. Deutschland – Luxembourg, oder Deutschland – Sachsen, was dann Deutschland vor weiteren Infektionen bewahrt. 😉
          Ein widerliche Truppe – Gelebte Demokratie und Anstand der Politik zeigen sich schon bei ganz anderen Vorkommnissen >
          Nach dem Anschlag dieses Irren in Halle/Saale, unterbrach fast die gesamte deutsche Regierung ihr Tagesprogramm und reiste eilends nach Halle an. Gemeinsam mit bestellten Trauerkolonnen, div. Kirchen- u. Judengemeinde und Mitläufern, die natürlich auch Merkel und Steinmeier mal sehen wollten, bekundeten sie dem erschossenen Synagogentor, ihren Schrauben und Scharnieren gegenüber tiefe Anteilnahme und Trauer. Gedacht wurde ebenso der erschossenen Dönerbuden-Schaufensterscheibe.
          Den Eltern und Angehörigen, der zufällig ausgewählten Mordopfer, bekundete man zunächst kein Mitgefühl, kein tröstendes Wort und keinen psychologischen Beistand. Nur wenig Berichterstattung bezüglich dieser Mordopfer. Eigenartigerweise auch hier nur vergleichsweise wenig Anteilnahme durch die Bevölkerung von Halle. Am nächsten Tag standen dort, wo die deutschen Opfer zu beklagen waren, dann relativ wenig Blumen, Kränze und Kerzen. Dem OB von Halle und dem Maas fielen dann diese Opfer doch noch an und man spendierte ein paar Wochen später eine Portion Beileid.
          (Ja,ja, ich weiß, die Trauerbekundungen für das erschossene Synagogentor hatten symbolischen Charakter und diente der Erneuerung der ewigen deutschen Schuld an Untaten bis 1945. Das Synagogentor ist natürlich außerdem bedauernswerter als deutsche Mordopfer, bzw. deren Angehörigen.)
          *
          Grundgesetz ist, wenn man es sorgfältig durchliest und von der Seite der Herrschenden liest, ein Pflichtenheft. Darin steht etwas von “Rechten auf Irgendetwas”, aber es sind unverbindliche Rechte, die man sich ggf. erstreiten muss und die jederzeit durch den Staat beschränkt oder gestrichen werden können.

          Nur direkte Demokratie könnte begrenzt die Mißstände mildern.

    • Nein, wir haben keine echte Demokratie, nur eine behauptete Demokratie.
      Trotzdem sollten wir sie anstreben.
      Und zwar, weil – wie Prof Mausfeld sagt – jede andere Herrschaftsform bisher riesige Blutspuren verursachte.
      Meine Ergänzung:
      Es wird dadurch nicht nur das negative Potenzial der Menschen verhindert, sondern es kann sich so auch das – zweifellos vorhandene – positive Potential am besten entfalten. Das setzt eine überlegte Auswahl der Herrscher voraus. Falls man Herrscher überhaupt braucht!
      Eine Schwierigkeit: der ständige Missbrauch von Macht.

  4. Habt ihr nicht von jenem Rufer gehört, der am hellen Vormittage eine Laterne anzündete, auf den Markt lief und unaufhörlich schrie: »Ich suche die Demokratie! Ich suche die Demokratie!« – Da dort gerade viele von denen zusammenstanden, welche nicht an Demokratie glaubten, so erregte er ein großes Gelächter. Ist sie denn verlorengegangen? sagte der eine. Hat sie sich verlaufen wie ein Kind? sagte der andere. Oder hält sie sich versteckt? Fürchtet sie sich vor uns? Ist sie zu Schiff gegangen? ausgewandert? – so schrien und lachten sie durcheinander.
    Der Rufer sprang mitten unter die Lästerer und durchbohrte sie mit seinen Blicken.
    »Wohin ist die Demokratie?« rief er, »ich will es euch sagen!
    Wir haben sie getötet – ihr und ich!
    Wir alle sind ihre Mörder!

  5. Merkel hat bereits 2011 angekündigt, was jetzt durchgezogen wird!

    Ich habe gerade eine Aufzeichnung einer Aussage der Merkel auf dem evangelischen Kirchentag 2011 gefunden.

    Sie spricht da selbst live, es ist also ganz sicher KEIN FAKE.

    Ihre Aussage:
    “Wir sollen uns daran gewöhnen, die Souveränität und Rechte abzugeben zu Gunsten einer “Weltordnung”, damit “andere internationale Organisationen uns bestrafen können, wenn wir irgendwas nicht einhalten.”

    Schaut es Euch selbst an:
    https://www.youtube.com/watch?v=m0GSBL60FU4&feature=youtu.be

    Damit ist wohl klar, wohin die Corona-Reise geht!

    • Also teilen, teilen und nochmal teilen.
      Und wie WiKa auch, schon mal bei Telegramm anmelden. Die Zensur bei YouTube wird nur noch zunehmen – besser wird das nicht werden.
      Telegram macht uns die Informationen noch möglich, die wir sonst nicht bekommen.
      ABER ACHTUNG – auch da sind U-Boote unterwegs und es gibt Begrüßung durch das Bundesgesunheitsministerium zu Corona.
      Aber Kanäle wie QPress, KenFM, Kultur Studio, Markus Krall, Querdenken etc., etc. sind da verfügbar.

      • Thomas, ich bin bei keinen (a)sozialen Netzwerken mehr und seit dem noch erlaubt wird, die Bundestrojaner zur lückenlosen Überwachung einzusetzen, erst recht nicht. Ein erster Schritt, dieses vor die Wand laufen zu lassen, wäre, wenn möglichst viele Menschen ihre Accounts löschen würden. Da aber viele junge Menschen einer normalen Konversation nicht mehr ohne Whatsapp, FB, und so weiter nicht mehr gewachsen sind, ich die lückenlose Überwachung und Kontrolle der Bevölkerung mit Hilfe genau dieser nur noch eine Frage der Zeit. Selbst Orwell hat in seinem Roman “1984” dieses schon vorausgesehen. Fehlt nur noch die Einrichtung, in der Menschen ab 65 ohne Wiederkehr verschwinden. Aber die wird schon noch kommen. Triage in den Krankenhäusern ist vielleicht ein anderer Name dafür.
        In ihrer Regierungserklärung vom 29.10.2020 vor dem Bundestag sagte sie: „Es geht eher um unsere Haltung zu dem Virus, das – man stelle sich mal vor, es könnte denken – von sich denken würde, ich zitiere: „Ich hab´ hier den perfekten Wirt. Diese Menschen, die leben auf dem ganzen Planeten. Die sind global stark vernetzt, sind soziale Lebewesen. Sie können also nicht ohne sozialen Kontakt leben. Die sind hedonistisch veranlagt. Die gehen gerne feiern. Also besser kann´s gar nicht sein. Und weiter sagte sie – wieder aus der Perspektive der Menschen: „Nee, Virus, hast du denn gar nichts aus der Evolution gelernt? Da haben wir Menschen ja schon mehrfach gelernt, dass wir verdammt gut darin sind, uns in schwierigen Situationen anzupassen.“ Wie krank ist das denn?

        • Ich kann Dich zu 100% verstehen Heidi!

          Mir geht es nur darum, auf dem Weg über Telegram zumindest noch die Informationen zu bekommen, die Google immer weiter unmöglich macht.

          Und das die Alte nicht nur krank, sondern wie viele Schizophrene auch wirklich gefährlich ist, daran besteht ja auch kein Zweifel.

          UND – ich sage selbst schon immer wieder, dass es nur eine Frage der Zeit ist, wann die gesetzliche Lebenszeitverkürzung eingeführt wird.
          Mit der wäre das Thema Rente dann auch vom Tisch. Was natürlich nicht bedeutet, dass dann keine Rentenbeiträge mehr von Lohn oder Gehalt eingezogen würden. Mitnichten.
          Den Einnahmekanal würden die nicht dicht machen, bevor es, wie in dem Video zum Covid-Test als mögliche Vision beschrieben, so weit ist, dass nur noch Klone von uns die Drecksarbeit machen müssen.
          Die werden erst gar nicht so alt, dass sie nicht mehr genutzt werden können.
          Die haben ein klontypisches verfrühtes Verfallsdatum, werden entsorgt und subito ersetzt.
          Nur die ganz Unglücklichen, die werden nur gezüchtet um Spenderorgane zu produzieren. Für das Dreckspack, dass dann die Welt regiert.

          Ich sage nicht das es so ist oder so kommen wird.
          Aber ich kann es bei dem was gerade läuft, beim besten Willen auch nicht ausschließen.

  6. @Thomas Scholer >
    Guter Link. Darf alles nicht wahr sein. Wir befinden uns schon mitten in der Katastrophe.
    “das ist ein kultureller Prozess, den wir durchlaufen müssen” sagt sie auch noch.> Ist mir übel. Weiterverbreiten.
    Wir sind hilflose Darsteller in einem Völkerversuchslabor und gehen vor die Hunde, bzw. unter.
    Multi-Gesellschaft als neue Realität – Die Traditionsgemeinschaft stirbt
    Quelle cicero / von ALEXANDER GRAU am 12. September 2015
    https://www.cicero.de/kultur/die-multi-gesellschaft-es-wird-bunt/59828
    +
    freiewelt:
    Merkel schafft das “deutsche Volk” ab
    “Wir haben uns nicht für die Einheit Deutschlands eingesetzt, um als “Deutsche” beseitigt zu werden.”
    Wir sind die Eingeborenen von Merkelonien
    https://www.freiewelt.net/blog/merkel-schafft-das-deutsche-volk-ab-10070230/
    Dafür haben besonders die ex-DDRler gekämpft – oder???
    (Leserkommentare darunter sind interessant.)
    +
    Mitläufer, Schweigend, Dumme und Desinteressierte, heute bis zu 40 Jahren alt, werden schon noch erkennen und zu spüren bekommen, welch hinterlistigen bzw. zerstörenden Göttern sie jubelnd hinterhergelaufen wird.

    • Heute bis zu 40 Jahre alte bekommen das momentan überhaupt nicht mit und halten das für den Normalzustand. Denen wurde das selbständige Denken schon im Kindergarten aberzogen und ein Hirn, das nicht genutzt wird, verkümmert. 😉

      • @Heidi Walter:
        Völlig zutreffend. DIE mit zu heute 40 Jahre alten Zweibeiner kennen keine besseren Zeiten und erwarten wohl immer noch “blühende Landschaften”. Sie kannten, also die bis zu heute 40jährigen, “damals” teils als Kinder, Jugendliche oder junge Erwachsene mit wenig Lebenserfahrung noch nie angenehmere Zeiten, mit ziemlich intakter Gesellschaft und Arbeitswelt, ohne politische Agitation, Zensur und Gängelung erlebt haben. Sie sind in Kothaufen geboren, leben darin, naschen täglich davon, bewerfen sich gegenseitig damit und empfinden das alles als “normal”.
        Dazu kommt heute noch die Zerstörung jedweder nationalen und eigenen Kultur und Identität hin zu einer glibbrigen, manipulierbaren und lenkbaren Einheitsmatsche bzw. ineinander verschwuchtelten Gesellschaft.
        Tägliche Mord- bzw. Gewaltverbrechensopfer werden inzwischen mit “das gab es schon immer bzw. früher auch immer” und “Nazi, Nazi, kein Platz für Nazipropaganda” weggewischt. Jedenfalls solange die Opfer “Deutsche” sind.
        Wirtschaftskriminalität, Steuerbetrug verübt durch Reiche und Clans werden oft wie “Kavaliersdelikte” behandelt und, wenn überhaupt, auch so bestraft.
        Sozialmaden sind auch O.K.. Damit sind nicht die tatsächlichen Arbeitslosen und Kurzarbeiter gemeint.
        Billionenverschwendungen und -schäden verübt, bzw. toleriert, von staatlichen oder systemgesteuerten Behörden/Institutionen werden als Kollateralschäden abgehandelt.
        Reich beschenkte bzw. übervergütete Politiker, die jedoch nichts leisten, sind sowieso kein Thema für die Öffentlichkeit. >
        Der Einfachheit halber mal HIER
        https://de.wikipedia.org/wiki/Abgeordnetenentsch%C3%A4digung
        die einzelnen Posten addieren. Diverse Kostengrößen auch noch steuerlich absetzbar. Plus Nebeneinkommen.

        August 2020 – so sieht das Gegenteil aus, hier bei meiner jetzt wieder zwangsinternierten 92jährigen Lagerinsassin, bzw. Verwandten:
        Mit “Weil das Jeder so machen muss und SIE jetzt aber auch” wurde ihr vor ein paar Jahren eingetrichtert, dass sie eine Steuererklärung abzugeben hat. Anstaltsleitung und Block-Schwesternschaft des Heimes haben sich so artikuliert, als ob sie ihre Vormundschaft übernommen hätten. Seitdem führt sie für jedes Kalenderjahr von dem zu versteuernden Rentenanteil fett ab. Mit der erstmaligen Steuererklärung hatte sie sozusagen rückwirkend ihre (mögliche) Steuerpflicht auch für zurückliegende Jahre anerkannt. Und siehe da, 6 Monate (das geht sogar in schwersten Corona-Zeiten!) nach ihrer diesjährigen Steuererklärung für 2019 kam Post vom FA: “Reichen Sie ihre Steuererklärungen für die Jahre (4 oder 5 waren es wohl.) nach.” Formularsätze für die entsprechenden Jahre beigelegt, teilausgefüllt, Einkommen bereits durch FA erfasst und “nur noch zu unterschreiben”. (NEIN, es ist nicht alles nach 4 oder 5 Jahren automatisch verjährt!!!) Der Steuerbescheid, also Zahlungsbefehl, kam nach einem Monat und es wurden insgesamt 4xxx,xx€ Nachzahlung fällig. Evtl. auch noch plus Verzugszinsen; weiß nicht. D. h., solche Senioren, ernähren o. a. finanzielle Fettlebern und Speckwänste, bzw. erschaffen “Nachschub” auch für weitere Billionengräber in der Zukunft.
        Ist auch eine “problemlose” Einnahmequelle:
        Eine 92jährige eiert im Regelfall nicht mehr mit ihrem Rollator zum Finanzamt und versteht auch die heutige Steuer- und Gesetzesfuchtel auch nicht mehr so wirklich. Söhne und Schwiegertöchter machen auch nichts, weil sie Angst haben, selbst unter verschärfte Beobachtung genommen zu werden.
        (Nein, dass ist nicht dem kleinen/mittleren Beamti-Sachbearbeiter anzulasten. Die führen Weisungen aus und bekommen Vorgaben (Plansoll), “von oben” sich behördenintern und -extern fortsetzend, wieviel € im laufenden Kalenderjahr einzutreiben sind, damit die fetten Quallen “ganz oben” wieder mehr zweckentfremdet verprassen, verschenken und jeden hergelaufenen Wohlstandsforderer verwöhnen können.)
        Bedauerlich eigentlich, dass sich 92jährige Ausgeplünderte eher nicht mehr radikalisieren werden.
        In den USA, völlig legal dort, sieht es wohl manchmal anders aus – 30 Sekunden mit Ton – “Mum, was that fine?”:
        https://www.youtube.com/watch?v=loGbts47mRU&ab_channel=sidarksasuke

        • Merkel sagt: “Das Licht am Ende des Tunnels ist noch ziemlich weit entfernt”. Da kann sie nur hoffen, dass die Lichter nicht die eines herannahenden Güterzugs sind, der sie und ihre Speichellecke überrollt.
          Mom did just fine 🙂

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*