Lügenkanzlerin Merkels oppositionelle Wahrheiten

Lügenkanzlerin Merkels oppositionelle WahrheitenTäuschland: Der Volksmund redet davon, das selbst der|die größte Lügner|in irgendwann einmal die Wahrheit spricht … und sei es nur aus Versehen, im Rahmen einer noch größeren Lüge. Schon einer der Großen Honoratioren der CDU, vor Merkel, wusste einiges zum Besten zu geben. So der Konrad Adenauer: „Was kümmert mich mein Geschwätz von gestern, nichts hindert mich, weiser zu werden”. Die amtierende Kanzlerin hat allerdings mit dem zweiten Halbsatz rein gar nichts am Hut. Es verbleibt alles beim irreführenden Geschwätz. Womöglich ist sie inzwischen die personifizierte Lüge.

Erste Station Zeitreise Chemnitz

Also wie war das jetzt genau mit und in Chemnitz? „Es gab keinen Mob, keine Hetzjagd und keine Pogrome“[Welt], so der amtierende Ministerpräsident Sachsens, Kretschmer. Zu einer ähnlichen Anschauung versteigt sich sogar diese Quelle hier: Sachsens Generalstaatsanwaltschaft widerspricht Merkel[PublicoMag]. Aber wer sind diese beiden „Nichtse“ und wie glaubwürdig können so dubiosen Gestalten gegenüber einer Übermutter und Kanzlerin schon sein? Immerhin sagt sie: „Wir haben Videoaufnahmen darüber, dass es Hetzjagden gab, Zusammenrottungen (…)“. Nun diese Beweise sind vermutlich alle noch geheim, weshalb man die seitens der Regierung nicht vorzeigen kann. Dies allein schon, um die Ermittlungen nicht zu vereiteln. Na ja, schlimme Bilder könnten ja auch das Fußvolk verstören.

Vermutlich sind es gerade die laufenden Ermittlungen, die sowohl die Kanzlerin als auch ihren Regierungssprecher Seibert daran hindern, diese eindringlichen Anwürfe zu korrigieren. Das kann im Eifer des Gefechts schon mal vorkommen. Und das ist auch gut so, denn da wo von schwarzer Seite mit rot-grünem Dreck geworfen wird, bleibt immer mal was hängen. Nur muss man höllisch aufpassen, der der sich vor dem Werfen nicht vermengt, dann sieht man selbst braun aus. Und wenn der Dreck die dicht bei den Braunen stehenden Ahnungslosen trifft, trifft es nach offizieller Lesart keinen Falschen. Das dürfte womöglich auch die aktuelle Ausgangssituation bei den regierungsamtlichen Lügen sein, die vermutlich im Ermittlungsstadium verharren und dann verenden werden.

Die Retrospektive zu Merkels Mundwerk

Lügenkanzlerin Merkels oppositionelle WahrheitenMeinungswandel ist seit der Wende ja generell gar kein Problem mehr und auch heute noch mächtig en vogue. Aber wenn das mit groben Erinnerungslücken einhergeht oder sich nicht nachvollziehbar ereignet, sondern ruckartig um 180° passiert, kann es die Beobachter schon mächtig durcheinanderbringen. Jetzt ist Angela Merkel allerdings nicht die geschwätzige Schlampe von nebenan, die keiner für voll nimmt und der man ihre Wahrnehmungsstörungen einfach so durchgehen lässt. Nein, sie ist bekanntermaßen die Kanzlerin von Täuschland und die Leute ringsherum wollen Sie erfahrungsgemäß in jedem Moment ernst nehmen können. Sehen wir doch mal nach, wie sie in den letzten Jahren mit dieser Dauerproblematik umgegangen ist:

Dazu passt im Übrigen, dass sich die Medien redlich Mühe geben auch die aktuellen Geschehnisse von Chemnitz weiter herunterzuspielen. Und selbst da wo inzwischen klar ist, dass es besagte Hetzjagden nicht gegeben hat, wird zumindest in der Weise nachgetreten, dass man die Teilnehmer der Demos verächtlich macht, weil die angeblich mit irgendwelchen „Braunen“ marschiert sein sollen. Lügenkanzlerin Merkels oppositionelle WahrheitenWer wollte dabei auch auf die Idee kommen, dass sich die „Braunen“ womöglich ungebeten und auch gegen den Willen der Masse, also einfach den normalen Demonstranten angeschlossen haben. Das ist ein deutlicher Unterschied und man merkt wie wichtig es ist, was kommuniziert wird. Nur dieses Bild kann es nach offizieller Lesart nicht geben, weil es die Kanzlerin ins Unrecht setzen würde.

Bundesdeutsche Geruchswelten

Der Fisch stinkt nach wie vor vom Kopf, wenngleich in diesem Fall auch noch anrüchiges Braunzeugs von der Straße hinzukommt. Und wenn es von oben her mit der Lüge beginnt, setzt sich das nach unten fort. Angela Merkel ist mit ihren Lügen und wechselnden Meinungen bislang immer durchgekommen und wird sich infolgedessen auch weiterhin dieser Stilmittel bedienen. Solange sie auch in der CDU/CSU noch alle wie die Ochsen am Nasenring durch die Manege zerren kann, wird sich das gewiss nicht ändern. Warten wir doch einfach auf ihre nächsten genialen Schachzüge! Bei denen wird sich der „Normalo“ erneut mit der flachen Hand vor den Schädel hauen. Und dann wird ihm sogleich vorgeworfen, dass er allein wegen dieser Geste schon ein Nazi sei, weil er dabei meist mit dem Arm etwas weiter ausholen muss, damit es fein klatscht. Soviel zur Ausdeutung der tatsächlichen Lebensumstände.

Lügenkanzlerin Merkels oppositionelle Wahrheiten
7 Stimmen, 4.86 durchschnittliche Bewertung (97% Ergebnis)
Wir experimentieren. Man kann sich diesen Artikel auch vorlesen lassen. Leider klingt die Dame in Deutsch etwas holperig und unbeholfen. Wer damit klarkommen kann, der mag sich gerne eine Vorlesung geben lassen!
Über WiKa 2005 Artikel
Die verkommene Wahrheit unserer Zeit ist so relativ und dehnbar wie das Geschrei der Konzern-Massen-Medien daselbst. Erst der schräge Blick durch die Blindenbrille, in stockfinsterer Vollmondnacht, eröffnet darüber hinaus völlig ungeahnte Perspektiven für den Betrachter. Überzeichnung ist dabei nicht zwangsläufig eine Technik der Vertuschung, vielmehr ist es die Provokation gezielter Schmerzen, die stets dazu geeignet sind die trügerische Ruhe zugunsten eigener oder andersartiger Gedanken zu stören. Motto: „Lässt Du noch denken oder denkst Du schon selbst?“

11 Kommentare

  1. „Kann sich die Geldpolitik in unseren Tagen noch auf stabile wirtschaftliche Zusammenhänge stützen?“

    FAZ: Geldpolitik in den Sternen

    Während die Frage „Können sich unsere Straßen noch auf stabile Automobile stützen?“ schnell als Unsinn entlarvt wird, hat die Lügenpresse noch immer ihre Stammleserschaft, die ihr jeden Unsinn abkauft. Den ganzen Unsinn Satz für Satz richtigzustellen, wäre Zeitverschwendung, da die Lügenpresse Tag für Tag soviel Unsinn nachliefert, dass man mit solcher Aufklärungsarbeit niemals hinterher käme. Viel effektiver ist es, zu erklären, wie das Phänomen „Lügenpresse“ überhaupt entstehen konnte.

    Bekanntlich leben wir in einer kapitalistischen Marktwirtschaft. Das wird niemand bestreiten, weder die Lügenpresse und ihre Stammleserschaft, noch die Berufsökonomen oder die „hohe Politik“. Allerdings wird unter „Marktwirtschaft“ und „Kapitalismus“ von jedem etwas anderes verstanden (oder zu verstehen geglaubt), und kaum jemand kann die beiden Begriffe sauber unterscheiden. Berufsökonomen und Politiker können das am allerwenigsten, denn man muss schon seinen Lebensunterhalt mit etwas ganz anderem verdienen, um die Makroökonomie, von der wir alle abhängig und ein Teil davon sind, ohne Interessenskonflikt objektiv zu verstehen.

    Die Gegenwart ist nur im historischen Kontext und auch nur dann zu verstehen, wenn man außerdem weiß, wohin die Reise geht. Dass es so, wie es (noch) ist, nicht weitergeht, davon hat auch die Lügenpresse schon eine gewisse Ahnung; jedoch liegt die einzig denkbare Zukunft weit außerhalb ihres Vorstellungsvermögens. Das gilt umso mehr für Berufsökonomen und „Spitzenpolitiker“, die in naher Zukunft überflüssig werden. Nicht die Menschen, sondern der Unsinn, mit dem sie sich bisher beschäftigt haben.

    Die einzig denkbare Zukunft ist die Marktwirtschaft ohne Kapitalismus, die von der überwiegenden Mehrheit bis heute nicht gesehen wird. Die „hohe Politik“, die Berufsökonomen und die Lügenpresse biedern sich dieser Mehrheit an und versuchen mit allen Mitteln, das zivilisatorische Mittelalter, die kapitalistische Marktwirtschaft, zu erhalten. Dabei handeln sie nicht bewusst, sondern allein aus der Intention heraus, sich selbst nicht „überflüssig“ vorzukommen.

    „Die Wissenschaft ist das Gegengift der Verführung und des Aberglaubens.“

    Adam Smith (1723 – 1790)

    Verführung und Aberglaube werden immer dann eingesetzt, wenn zur Erreichung eines Zieles die Wissenschaft nicht ausreicht. Wir alle kennen das aus der Produktwerbung. Ist irgendein Produkt nicht besser oder sogar schlechter als gleich teure Konkurrenzprodukte, lässt es sich dennoch verkaufen, wenn man der Kundschaft nur glaubhaft macht, es sei besser.

    Was auf einzelne Produkte zutrifft, gilt auch für die Marktwirtschaft als Ganzes. Als sie erfunden wurde, war die Wissenschaft noch nicht so weit, um das die Marktwirtschaft immer wieder zerstörende Gegenprinzip des Privatkapitalismus überwinden zu können. Also musste zuerst für die kapitalistische Marktwirtschaft geworben werden, um die Menschheit aus der Zwangsjacke des Ursozialismus (zentralistische Planwirtschaft noch ohne liquides Geld, z. B. vorantikes Ägypten) zu befreien. Das war der „Auszug der Israeliten aus Ägypten“, wobei unwesentlich ist, ob dabei ein paar halbverhungerte Flüchtlinge irgendwo durch die Wüste irrten:

    http://opium-des-volkes.blogspot.com/2015/09/die-idiotie-vom-unverzichtbaren-zins.html

  2. Mutti hat einen gefährlichen Feind, der so arglistig und unberechenbar daherkommt, dass es nicht zum Aushalten ist. Nein, es ist nicht die AfD, sondern die Realität. Niemand kann diese teuflische und widerwärtige Tatsache im Zaum halten, die ist einfach nur schrecklich. Da malt man sich die schönsten Bilder von blumenbekränzten und um die Windkraftanlage tanzenden GrünnInnen für die ewige Glückseligkeit aus und plötzlich kommt diese scheiß Realität um die Ecke und macht alles kaputt. Das Pack sagt, wer einmal lügt, dem glaubt man nicht aber zum zigsten mal lügen ist wiederum in Ordnung.
    Frau muss sich nur die Welt zusammenstellen, wie sie es für richtig hält und schon ist zumindestens eine zufrieden.

    • Benjamin Franklin sagte mal:

      Eine der größten Tragödien im Leben, ist der Mord an einer
      schönen Theorie durch eine Bande von brutalen Fakten.

      Leider trifft dieses Unglück IM Erika von der Klatschhasen-Partei besonders hart. Denn wo wurzelt das Wort „beratungsresistent“? Es kommkt von Adenauer, Kohl und Merkel aus der Partei der CDUntertanen. Und dabei hat IM Erika in ihre Gedankenflusen seit ihrer Ausbildung durch Margot Honnecker doch soviel Arbeit gesteckt. Nur sieht der Bürger nicht, was sie alles hinter seinem Rücken ausheckt. Es ist bestimmt nicht leicht, dem dummen Wählern ein Lied vom „Land in den wir gut und gerne leben“ vorzusingen und gleichzeitig das Land zu zerstören. Durch viele GG-widrige Maßnamen, Fake-Amtseide, maaslose Zensurgesetze, Lenkung der Mainstreammedien, Plünderung der Sozialkassen usw. Alles bloß um einen ruhigen Lebensabend in Paraguay mit ihrem Führungsoffizier zu haben?

      „Im Notfall muß man lügen.“ weiß sie sicher, – nicht nur vom Alki-Freund Junker.

      Immerhin, noch hält sie die Zügel der Meinungslenkungs- und anderer Industrien in der Hand. Ihre erlogene Wunschvorstellung wird von ihr (und Seibert) totgeschwiegen. Arme Frau Merkel, wie muß es in ihrem Kopf aussehen? So wie bei ihrer Mutter, die als Lehrerin schon in der DDR 1.0 Berufsverbot hatte?

  3. Liebe Freunde, liebe Mitstreiter,
    da mir die Situation in Chemnitz sehr zu Herzen gegangen ist und ich mich viel damit im Speziellen und Migration im Allgemeinen beschäftigt habe, ist mir ein schrecklicher Verdacht gekommen, den mit Gleichgesinnten zu teilen ich mich verpflichtet fühle. Im Wesentlichen sind es folgende Erkenntnisse, die mir äußerst verdächtig erschienen:
    1. Es gab mehrere unbestätigte Einzelberichte im Netz, nach denen dunkelhäutige Männer massenweise nachts heimlich per Flieger in die BRD gebracht wurden und vielleicht immer noch werden. Ein Journalist, der das für den Flughafen Halle/Leipzig recherchiert hat, ist verschwunden. Das legt zumindest die Vermutung nahe, daß diese dilettantischen Seenot Rettungsaktionen und das Schmierentheater um die offenen Grenzen lediglich medienwirksame Ablenkungen sind.
    Die Fremden werden also natürlich ohne den dumm gehaltenen deutschen Schlafmichel zu informieren ganz systematisch einerseits in die bereitgestellten Asylheime in ganz Deutschland, aber anscheinend auch an Stellen gebracht, die öffentlich nicht bekannt sind.
    2. Dann hat mich der Kanal von DetlefF. mit seinem Video: https://youtu.be/cgcxwR1PE9A (Danke Detlef fürs teilen!) darauf gebracht, daß es bemerkenswerterweise keinerlei Distanzierungen oder gar Beileidsbekundungen von Seiten der zahlreichen und finanzstarken Migrantenverbände zu den grausamen Migrantenmorden an Deutschen gab und gibt. Stimmt, das ist schon sehr verdächtig!
    3. Dann ständig die offensichtliche Anbiederung unseres Merkels mit ihrem höchst peinlichen „Ich bin die Kanzlerin der Migranten“ und so im deutschen Fernsehen und wahrscheinlich auch anderswo.
    Und plötzlich fielen alle Teile bei mir an ihren Platz:
    Frau Merkel importiert seit mindestens 2015 sämtliche Schwerkriminelle, religiöse Fanatiker und Psychopathen sämtlicher arabischer und afrikanischer Gefängnisse und Psychiatrien, aber auch Söldner, Terroristen und IS – Kämpfer systematisch ins Land, um mit denen gezielt Krieg gegen die, die schon etwas länger hier leben, zu führen! Zumindest das mit Daniel war eine rituelle Opferung, wenn es überhaupt so stattgefunden hat – https://youtu.be/zx–2lSytuM –, und alles darauf folgende ist eine systematische Inszenierung, um in Deutschland die Lunte für einen Bürgerkrieg anzuzünden! Wenn Frau Merkel den nationalen Notstand ausrufen kann, fallen Wahlen, die sie nie gewinnen kann, ja wohl aus!Oder findet Ihr es nicht höchst verdächtig, daß der Tatort mit der dicken, medienwirksamen Blutlache noch nicht einmal abgesperrt wurde? Daß es verschiedene Varianten bezügl. Des Tathergangs gibt, aber trotz Whistleblower nur die angeblichen Namen von 2 Ausländern verifiziert sind? Anscheinend wußte ja eine Zeitung schon 2 Tage vorher, daß das passieren würden.
    Wißt Ihr noch, wie das in der Kölner Silvesternacht war? Meines Erachtens war das eine Art Auftakt oder „Eröffnung“, indem die symbolische (und reale) Verhöhnung und Schändung der weißen, deutschen Frau zelebriert wurde. Das war eine klare Inszenierung, die immer wieder gemacht werden kann. Seht Ihr, worauf ich hinaus will? Was in Köln inszeniert wurde, geht immer und überall in Deutschland und Europa; und spätestens wenn Frau Merkel den nationalen Notstand ausrufen kann, wird sie ihre ach so geliebten Migranten- bzw. Söldner- bzw. Terror- IS- Armeen auf uns loslassen. Deshalb passiert denen auch nichts, egal was sie anstellen; die sind von Merkels Gnaden privilegiert, denn es ist deren Auftrag, uns so viel wie möglich zu schädigen! Meines Erachtens hat Frau Merkel heimlich, still und leise ganz strategisch ein Terrornetzwerk in unserem Land installiert! Deshalb auch Merkels ständige und peinliche Liebeserklärungen an diese Eroberer, die „ihre“ Kanzlerin natürlich genauso zurück-lieben und alles für sie tun würden, z.B. auch nach dem Kölner Vorbild, aber diesmal mit Waffen, auf uns loszugehen.
    Laßt das Geschriebene mal auf Euch wirken! Ich hoffe wirklich, daß ich mich täusche!
    WER SICH FRAGT, WIESO HITLER AN DER MACHT WAR, SOLLTE SICH AUCH FRAGEN, WIESO MERKEL NOCH AN DER MACHT IST!
    4. Zum Schluß möchte ich hier noch ein unglaubliches Video verlinken: https://youtu.be/MWfynD-Vtb4 Natürlich solltet ihr Euch das ganze Video anschauen; es ist der Hammer! Als Ergänzung zu dem eben Geschriebenen empfehle ich aber erst einmal den Teil etwa ab min 1:07:29
    MÖGE GOTT UNS BESCHÜTZEN!

    • Der Punkt 1 wurde auch am Flughafen Hahn (nahe Ffm) beobachtet.
      Was die Bürgerkriegsstifterin zu den Bürgern säuselt ist … nichts.
      Nachweis abgeordnetenwatch.de: keine einzige Anfrage beantwortet!
      Aber hinter dem Rücken der Bürger arbeitet sie fleißig,
      – an Zielen die nur ihr bekannt und wichtig sind.

  4. Man muss es einfach mal sagen, ohne Trump wären die meisten von uns bereits tot, auch die von den Systemmedien, Lügenpresse und die Vasallen der Bundesregierung. https://www.world-economy.eu/details/article/rettet-donald-trump-den-praesidenten-der-vereinigten-staaten/
    Und Frau Merkel geht auch nicht schnell genug mit der Beseitigung der hiesigen Bevölkerung. Sie fordert die Deutschen, nicht die länger hier Lebenden, auf, gegen den Widerstand der Masseninvasion aufzutreten. Im Kindergarten mag das funktionieren und wahrscheinlich hält sie die Deutschen für total bekloppt.

    • Merkel hat Recht.

      Gegenüber einer Bundeskanzlerin die Blut an den Händen hat, benehmen sich die Deutschen tatsächlich total bekloppt.

      Sie haben zwar den, in Jahrhunderten anerzogenen Untertanengeist, – aber irgendwann sollte man aufwachen.

  5. Also, dass mit den Hetzjagden lässt sich problemlos organisieren. Da braucht unser StaZi-Murksel doch bloß ihre IM’s scharf machen, Entschuldigung ich meine natürlich ihre VL’s.

    • Eine Vorübung war die Beschuldigung mit dem Hitlergruß. Wenn sowas Fischfilets in roter Chaos-Sauce machen, weiß die Presse sofort: das ist Fake. Wenn es ein Troll oder Provokateur in einer nicht-regierungs-genehmen Demo macht , kann die Bundespolizei sofort alles zusammenknüppeln.

  6. Hallo Wika.

    Koenntest du den All-Parteien Guetesiegel als Aufkleber rausbringen? Da wuerd ich dir gern 100 Stueck von abkaufen. Viele Gruesse und DANKE fuer die Weltsicht durch die rosa Blindenbrille.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere