Deutschland ist sicherer geworden … für Verbrecher

Deutschland ist sicherer geworden … für Verbrecher Muc-Muc: München soll die neue und geheime Hauptstadt Deutschlands werden. Allerdings hat Seehofer das offiziell nie so gesagt, aber in Sachen Sicherheit ist das inzwischen unverkennbar. Neuer Landesvater und Haus-Revoluzzer Söder hat schon mal all jenen Kräften den Kampf angesagt, die soweit rechts sind, dass sie schon wieder links sind. Und mit der in Kürze folgenden Errichtung eines bayrischen Polizeistaates (PAG), soll die bajuwarische Vorbildwirkung für Rest-Deutschland im großangelegten Feldversuch erprobt und hervorgehoben werden.

Eines der wesentlichsten Qualitätsmerkmale eines gut funktionierenden Polizeistaates ist zwingend die Abwesenheit von Kriminalität. Und wenn die dennoch mal irgendwo auftaucht, dann muss sie zumindest aus Gründen der Staatsräson soweit verborgen werden, dass der Polizeistaat nicht in seinem Ansehen beschädigt wird. Die neuerlichen statistischen Zirkusnummern aus dem BMI (Bundesmysterium des Innern), unter der Leitung des hellsichtigen Innenausmisters Seehofer, gelten als Lakmustest für den frisch zu errichtenden Polizeistaat der Bananenrepublik Deutschland. Da muss man schon mal die unansehnlichsten Fakten ein wenig weglügen wegretuschieren, damit alles passt. An dieser Stelle durfte der Voll-Horst sich offiziell freuen und dazu seine neue Statistik-Posaune auspacken: „Deutschland ist sicherer geworden“[DIE•FÄLLT]. Aber wie immer, ist dabei sehr viel Glaubenssache.

Deutschland ist sicherer geworden … für VerbrecherWegen dieses überbordenden Blitzerfolges kommen sehr viel unangenehme Fragen und stark abweichende Meinungen dazu auf. Damit befassen sich unterschiedliche Publikationen. Eine beachtenswerte kritische Stimme ist die folgende: Polizeiliche Kriminalstatistik 2017 ❖ Kriminalstatistik spiegelt reale Lage nicht wider[DpolG]. Der Polizeigewerkschaft darf man getrost einen hautnahen Bezug zur Realität vorwerfen. Das ergibt sich schon aus der beruflichen Verortung ihrer Mitglieder, die letztlich den der Statistik zugrundeliegenden Dreck immer wieder in die Hände gelegt bekommen. Das kann aber einen Theoretiker, wie den Innenminister, nicht erschüttern. Daraus erwächst dann schnell ein unangenehmer Verdacht.

Polizeistatistik muss Politbüro-Vorgaben genügen

Sobald man sich ernsthaft fragt, wie die mediale Vorbereitung auf diese überaus positive Entwicklung stattfinden konnte, wird man an dieser Stelle fündig. Nutzung der polizeilichen Kriminalstatistik für politische Zwecke[Police-IT]. Dazu darf noch erwähnt werden, soweit es dem guten Zweck dient, in diesem Fall zur Erreichung der politischen Vorgaben, ist das Wort „Geheimnisverrat“ innerhalb des Polizeiapparates sofort tabu. So etwas kann nur greifen, wenn Polizisten polizeiinterne Missstände aufdecken. Eine weitere Maßnahme, durchaus als politisch motiviert zu betrachten, ist die Neudefinition der statistischen Grundlagen. Deutschland ist sicherer geworden … für VerbrecherLebenspraktisch betrachtet bedeutet dies, man stellt die letzten intakten Quadratmillimeter eines gesunden Apfels da, die noch nicht von der Fäulnis erfasst sind, und schließt mit dieser kerngesunden Darstellung dann auf das Ganze.

Bedauerlicherweise kommt es immer wieder vor, dass bestimmte Leute innerhalb des Apparates sich gegen derlei Bevormundung zur Wehr setzen. Das endet nicht selten wie folgt: Chef Deutscher Kriminalbeamter muss gehen – zuvor hatte er Seehofers Kriminalstatistik in Frage gestellt[Eva Herman]. Natürlich gehört die zuvor zitierte Quelle zum sogenannten „braunen Sumpf“, denn jeder systemkonform denkende Mensch würde sofort die Entfernung einer solchen Störquelle aus dem öffentlichen Dienst gutheißen. Alles andere wäre schließlich gelogen.

Statistik ist und bleibt eine hohe Kunst

Deutschland ist sicherer geworden … für VerbrecherFazit: Die bedarfsgerechte Anpassung der Richtlinien für polizeiliche Statistiken ist der Dreh- und Angelpunk der Geschichte. Das kann man gut mit der Strahlenbelastung nach Atomkraftwerksunfällen vergleichen. In Japan sind nach Fukushima beispielsweise die Grenzwerte für die Unbedenklichkeit radioaktiver Strahlung deutlich erhöht worden. Und schwups gab es in der Region keinerlei gesundheitsgefährdende Strahlung mehr. Insoweit sollten vergleichbare Vorgehensweisen im Bereich der statistischen Auswertung von Straftaten die Sicherheit in Deutschland signifikant erhöhen. Nichts anderes ist da gerade passiert. Allein schon wenn die öffentliche Wahrnehmung von Kriminalität entscheidend eingedämmt werden kann, mindert es den Handlungsdruck der Regierung ganz ungemein. Das hilft niemandem mehr als den echten Verbrechern auf der Straße und den anverwandten Verbrechern innerhalb der Regierung. Für diese Gruppen ist es damit definitiv sicherer geworden.

Mit der Vorstellung seiner ersten Kriminalitätsstatistik konnte Seehofer, das hat sich gerade bewahrheitet, schon einmal richtig punkten. Zumindest eben bei den gutgläubigen Medien, die ja offenbar den Coup gut vorbereitet haben. So ein riesiger Wurf, bereits in den ersten Monaten seiner Amtszeit, ist überaus erstaunlich. Nie zuvor konnte ein Innenminister die Kriminalität in Deutschland in so kurzer Zeit so rasant eindämmen. Dazu auch auch noch ohne selbst einen Handschlag tun zu müssen. Man ist versucht von „magic Seehofer“ zu reden. Oder in dieser Konstellation doch lieber von „magic Horstela Merkhofer“? Wenn das jetzt lange genug in den Medien nur intensiv genug wiederholt wird, hat es automatisch Anspruch darauf alsbald als alleinige Wahrheit darzustehen. Und wer das glaubt, der wird sowieso selig.

Deutschland ist sicherer geworden … für Verbrecher
8 Stimmen, 5.00 durchschnittliche Bewertung (99% Ergebnis)
Über WiKa 1856 Artikel
Die verkommene Wahrheit unserer Zeit ist so relativ und dehnbar wie das Geschrei der Konzern-Massen-Medien daselbst. Erst der schräge Blick durch die Blindenbrille, in stockfinsterer Vollmondnacht, eröffnet darüber hinaus völlig ungeahnte Perspektiven für den Betrachter. Überzeichnung ist dabei nicht zwangsläufig eine Technik der Vertuschung, vielmehr ist es die Provokation gezielter Schmerzen, die stets dazu geeignet sind die trügerische Ruhe zugunsten eigener oder andersartiger Gedanken zu stören. Motto: „Lässt Du noch denken oder denkst Du schon selbst?“

9 Kommentare

  1. für die 700 volksverräter im bundestag allemal! ansonsten können wir kleinen leute absolut nicht mehr überall hin, ohne bedroht zu werden!
    selbst die Polizei geht in gewisse gebiete nur in Mannschaftsstärke hinein!

  2. Teuschland ist eine lupenreine Diktatur.
    Es herrscht das Organisierte Verbrechen.
    Nur den Dumpf-Bürgen merkelt es nicht.
    Das ist halt die Kunst der Schein-Demokratie.

  3. Wenn die Bundesregierung ganz offensichtlich Gesetze bricht, wie bei der Zuwanderung das Asylrecht oder das Völkerrecht mit der Teilnahme an Illegalen Kriegen, wie kann denn dann die Bevölkerung mehr Gesetze brechen als die eigene Regierung. Das geht leider nicht und daß keine Anarchie herrscht liegt einfach an dem Gewohnheitsrecht der Polizei und Gerichte, die selbstverständlich nur bei dem Mob Gesetze durchsetzen dürfen. Sonst sind sie wahrscheinlich selbst weg vom Fenster an das die Mutti schon lange nicht mehr tritt wegen des schlechten Gemüses, das sie nicht mag.
    Aber neuerdings darf sie nicht mehr in den warmen Hintern des US Präsidenten kriechen und sucht Schutz bei der eigenen Bevölkerung, die sie eigentlich loswerden will.
    Natürlich sind von den angeheuerten Söldnern des IS auch deutsche dabei und Wirklichkeit ist nur die, die in der Zeitung steht. Da sind wir schon bei Schopenhauer und der Wirklichkeit, die wie viele meinen und das Kreuz an der falschen Stelle gemacht haben, so ist wie noch unter Schmidt oder Kohl. Nein die Matrix kann leider nicht zugelassen, daß die Nutzmenschen den finsteren Plan erfahren und überhaupt die wirkliche Welt kennen.

  4. Heute fasse ich mich mal ungewohnt kurz und verzichte auf die sonst von mir gewohnte Ironie.
    Was Papiertiger Hotte das gebracht hat, ich schlichtweg Betrug am Volk
    (dass es ja laut Robert Habeck gar nicht gibt und womit selbiger das Grundgesetz und höchstinstanzliche Gerichtsurteile in Frage stellt).

    Alles andere dazu habe ich auf chaospc.de schon gestern sehr deutlich formuliert.
    Sorry Leute, ich muss mich bei so viel Verlogenheit schon wieder übergeben.

1 Trackback / Pingback

  1. Deutschland ist sicherer geworden … für Verbrecher – AAA

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*