Welt: Muezzin und Minarett retten die Renten

Muezzin und Minarett RentnerklappeDeutsch-Absur­dis­tan: Bei der Auseinan­der­set­zung, bess­er gesagt bei dem Ver­such ein­er intel­li­genzbe­fre­it­en Berichter­stat­tung und Demon­tage der AfD, sind sich die Medi­en für rein gar nichts mehr zu schade, sodass einem intu­itiv der Begriff “Pressti­tu­ierte” in den Sinn schießt. Die ver­meintliche Aufk­lärung wird seit ger­aumer Zeit auf einem Niveau betrieben, das einem noch denk­enden Men­schen die Wutwölkchen aus dem Denkkas­ten entsteigen lässt, man fühlt sich förm­lich zwis­chen Arbeit­samt und Rent­nerk­lappe hin- und herg­eris­sen. Die aus dem Nichts gekramten Argu­mente sind da ver­mut­lich erhe­blich pop­ulis­tis­ch­er als die Partei, die mit dem Auf­satz weit­er ins Abseits gedrängt wer­den soll.

Allein die Über­schrift ist ein Brüller für sich: AfD • Minarett- und Muezzin­ver­bote ret­ten keine Renten[DIE•FÄLLT], dann muss auch die Gegen­probe, wie in unser­er Über­schrift, erlaubt sein. Es ist jäm­mer­lich, auf welche Die Welt Artikel vom 01 mai 2016 zur AFD minarette und muizzine renten rettenWeise ver­gle­ich­bare Pub­lika­tio­nen inzwis­chen ver­suchen den Satire-Mark abdeck­en zu wollen … ohne diese aus­re­ichend als solche zu kennze­ich­nen. So sor­gen dann entsprechende Über­schriften sog­ar für ern­sthafte Diskus­sio­nen, die eigentlich unter solchen Voraus­set­zun­gen gar nicht zu führen sind.

Genaugenom­men beschäftigt sich der WELT-Artikel gar nicht mit dem in der Über­schrift angeris­sen Prob­lem, son­dern mit Gott und der Welt, mit Dem­a­gogie und Pop­ulis­mus, über­wiegend eben mit einem Fronta­lan­griff auf die AfD und ein paar inter­na­tionalen Weisheit­en rund­herum. Nur in einem einzi­gen weit­eren Link kommt dann dieser Schlenker vor, der sich auf das Ver­bot von Minaret­ten und Muizzi­nen bezieht. Schade, die Über­schrift hätte einiges mehr hergegeben. Über den gesamten Artikel schip­pert man dann gelun­gen am mus­lim­is­chen Renten-The­ma vor­bei.

Gut, dann sagen wir ein­fach noch ein paar Sätze dazu, dass genau Muizzin und Minarett keines­falls unsere Renten in Deutsch­land ret­ten wer­den. Lassen wir den gesamten kul­turellen Spa­gat und die Islam­o­pho­bie ein­mal außen vor und reden nur über Zuwan­derung, die nach dem Rückschluss aus der WELT-Schlagzeile unser Renten­prob­lem lösen würde. Natür­lich wird mit keinem Wort irgend­wo erwäh­nt wie das genau von­stat­ten gehen soll. Offen­bar allein dadurch dass wir alle Schleusen öff­nen, jede Kri­tik an der aktuellen Merkel-Poli­tik unter­lassen und treudoof das Maul hal­ten … damit kön­nte dann das besagte Prob­lem gelöst wer­den?

Fakt ist jedoch, dass die Arbeit­splätze in Deutschland/Europa derzeit keineswegs mehr wer­den, außer vielle­icht im Bere­ich der Flüchtlings­be­treu­ung, die abso­lut boomt. Sicher­lich kön­nte man den “Flüchtlings­markt” noch auf einige Jahrzehnte weit­er aus­bauen, der gehört allerd­ings nicht zu den pro­duk­tiv­en Wirtschafts­bere­ichen, son­dern zu denen, die sich aus dem sozialen Topf speisen. Nach klas­sis­ch­er Lehre also gar nicht so gut, außer für  Beförderung der Umverteilung von unten nach oben. Ist let­zteres denn gewollt?

Wenn noch die Automa­tion in der Arbeitswelt hinzukommt, wer­den die Jobs ten­den­z­iös eher weniger als mehr, dazu auch noch bei steigen­der Pro­duk­tiv­ität, von der die Arbeit­nehmer allerd­ings nichts haben. Ganz im Gegen­teil, wenn sich das Arbeit­skräftepoten­zial durch Zuwan­derung deut­lich ver­mehrt, wird sich alles weit­ere schon nach Mark­t­ge­set­zen fügen. Es entste­ht ein Überange­bot an Arbeit­skraft, was wir ausweis­lich der geschön­ten Arbeit­slosen­sta­tis­tik schon seit Jahrzehn­ten haben, welch­es dann einem Man­gel an Arbeit­splätzen gegenüber­ste­ht. Let­zteres bedeutet nichts mehr oder weniger als sink­ende Löhne. Sink­ende Löhne wiederum bedeuten schwindende Ein­nah­men für die Rentenkassen. Potzblitz,  wie kommt denn jet­zt die Welt ver­dammt nochmal zu ihrer Schlagzeile?

Offen­bar han­delt es sich um ganz gewöhn­liche Volksver­dum­mung, bei der die Welt-Redak­tion, bar aller betrieb­swirtschaftlichen Grund­ken­nt­nisse, zugun­sten der Schlagzeile und der beab­sichtigten oder befohle­nen Demon­tage der AfD, aufs Main­stream-Minarett gestiegen ist und den medi­alen Ver­dum­mungsmuezzin mächtig laut rufen lässt und auf seine bish­erige Glaub­würdigkeit ver­lässt. In der Aus­führlichkeit, in der man an der Schlagzeile vor­beiar­beit­ete, hätte man vielle­icht ein Auf­satz dazu erwarten dür­fen, wie die Umverteilung­sprob­lematik in den kom­menden Jahrzehn­ten gelöst wer­den soll. Genau das beschreibt unser eigentlich­es Prob­lem bei den Rentenkassen, egal wie viel Muezzine hier herumgeis­tern oder Minarette noch in Deutsch­land gebaut wer­den soll­ten.

Angela Merkel Raute burka Islam Frauen Zeichen Markenzeichen Anpassung Konvertierung Integration Zuwanderung AnpassungAber es ist doch schön, wenn man völ­lig hirn­be­fre­it am selb­st­gegebe­nen The­ma vor­beis­chreiben kann und dabei noch eine Gruppe zer­legen kann, die derzeit gar nicht so gut gelit­ten ist, weil sie die etablierten und gut geschmierten Parteien vom Fut­tertrog weg­beißen kön­nte. So jeden­falls die Ver­mu­tung. Das wird sich­er jed­er aufrechte Demokrat ver­ste­hen, der weiß wie Parteien­filz und Frak­tion­szwang funk­tion­iert. Wir fra­gen jet­zt auch nicht nach den wahren Inter­essen­lage des Medi­ums “Die Welt”,  wer die Anteil­seign­er sind und welchen Inter­essen die Geldge­ber des Ver­lages son­st noch so hin­ter­her­laufen. Es wer­den aber mit Sicher­heit nicht diesel­ben Inter­essen sein, die die Mehrzahl der Men­schen in Deutsch­land umtreiben. Schön aber, dass sie diese Inter­essen im Namen der Presse­frei­heit unters Volk brin­gen dür­fen, so bleibt es unverdächtig. Dafür lohnt es sich doch eine viel­ge­le­se­nen Zeitung zu besitzen. Oder will man uns etwa nur das aktuelle Regierung­spro­gramm der Merkel-Jun­ta etwas schmack­hafter machen?

Welt: Muezzin und Minarett ret­ten die Renten
12 Stim­men, 4.92 durch­schnit­tliche Bew­er­tung (98% Ergeb­nis)
Wir exper­i­men­tieren. Man kann sich diesen Artikel auch vor­lesen lassen. Lei­der klingt die Dame in Deutsch etwas holperig und unbe­holfen. Wer damit klarkom­men kann, der mag sich gerne eine Vor­lesung geben lassen!
Immer noch und auf alle Zeit total kosten­los … unsere Mail-Benachrich­ti­gung, sobald neue Artikel hier erscheinen. Es geht ganz ein­fach: ein­tra­gen, Bestä­ti­gungs­mail kommt post­wen­dend (bei großen Mail­providern auch den SPAM-Ord­ner prüfen), dort Bestä­ti­gungslink klick­en und alles ist schon erledigt. Kann jed­erzeit genau­so unkom­pliziert abbestellt wer­den. Jede Mail enthält enst­prechende Links dazu. Also? Worauf noch warten?

Avatar
Über WiKa 2276 Artikel
Die verkommene Wahrheit unserer Zeit ist so relativ und dehnbar wie das Geschrei der Konzern-Massen-Medien daselbst. Erst der schräge Blick durch die Blindenbrille, in stockfinsterer Vollmondnacht, eröffnet darüber hinaus völlig ungeahnte Perspektiven für den Betrachter. Überzeichnung ist dabei nicht zwangsläufig eine Technik der Vertuschung, vielmehr ist es die Provokation gezielter Schmerzen, die stets dazu geeignet sind die trügerische Ruhe zugunsten eigener oder andersartiger Gedanken zu stören. Motto: „Lässt Du denken, oder denkst Du schon?“

8 Kommentare

  1. Vor einiger Zeit gab es eine Doku zur Renten­lüge, also dem was solche Hyper­leucht­en wie Riester, Raf­felschüschen, Rürup und Kon­sorten hin­ter­hältig eingeschenkt haben im Reigen mit allen anderen Wohlbekan­nten. Ein­er der befragten “Experten”, Miegel, sprach von aller­hand ren­tieren­der Anla­gen in weltweit­en boom-Märk­ten, wußte dann aber keine Antwort auf die Frage nach der gestiege­nen Pro­duk­tiv­ität, sprich wo dieser bere­its hier vor Ort mehr als aus­re­ichende Rahm verbleibt. Auch bei ein­er späteren Nach­frage mußte er passen, der Rech­n­er war noch am rech­nen 😉

    Diese gesamte Clique aus Polit‑, Medi­en- und Experten­strich­ern lügen das Blaue vom Him­mel für eine Hand­voll Dol­lar und schein­heiliges Pres­tige. Sie tor­pedieren das Volk mit geziel­ten “Flüchtlin­gen” und gren­zen Klar­denker als Ras­sis­ten aus. Dabei sind die selb­st die wahren Ras­sis­ten, u.a. durch ihren Inte­gra­tions­fim­mel, der per­fide als Renten­tur­bo verk­lärt wird, konkret aber neben Null­sum­men durch Ver­drän­gung und Lohn­drück­erei deshalb ras­sis­tisch ist, weil man den Verbliebe­nen in den Heimatlän­dern genau die entzieht, die hier als “Leis­tungsträger” fungieren sollen. Wenn das kein Ras­sis­mus ist, was dann?

  2. Das wir von Hin­ten bis Vorn mit Halb- und Unwahrheit­en eigedeckt wer­den ist wohl langsan auch dem Let­zten aufge­gan­gen !Von Demokratie über Renten­lüge bis hin zu rus­sis­chen Bedro­hung der einzig amerikanis­chen Demor­atur.……
    Aber wenn ich dann solche Beiträge lese, dann wird mir warm um’s Herz ! Das Volk der Deutschen, das Volk der Dichter und Denker ist noch nicht tot !
    Wenn ich mir die tollen Wortschöp­fun­gen der Sytemdem­a­gogen von BLÖD; Die+FÄLLT; LÜGEL und von eini­gen Satirik­ern so anse­he :
    “Pressti­tu­ierte” ; “Flüchtlings­markt” ; Main­stream-Minarett ; Ver­dum­mungsmuezzin ; “..wenn man völ­lig hirn­be­fre­it am selb­st­gegebe­nen The­ma vor­beis­chreiben kann…! usw.!
    Dann weis ich ” SCHILLER LEBT UNTER UNS UND AUCH ICH KANN EIN GOETHE WERDEN!” ☻ ☻ ☻

  3. Merkel und “die Welt” arbeit­en eng zusam­men. So ist Merkels Ehe­mann Prof. Dr. Joachim Sauer im Kura­to­ri­um der Friede-Springer Stiftung. Deren Zweck es ist (neben vie­len gold­e­nen Worten) “das transat­lantis­che Ver­hält­nis zu fördern”. Wahrschein­lich meint Frau Merkel auch darum TTIP hin­ter dem Rück­en der Bürg­er durch­drück­en zu müssen.

    Das “transat­lantis­che Ver­hält­nis” ist ein schönes Wort. Es hat allerd­ings viele Seit­en. Wenn wir mal vere­in­fachend annehmen: es han­delt sich um das Ver­hält­nis zwis­chen den USA und Deutsch­land, dann gibt es sich­er Pos­i­tives ‑was wir annehmen kön­nten- als auch Neg­a­tives ‑was wir ver­mei­den soll­ten.

    Als pos­i­tiv in den USA sehe ich: die dort gerin­gere Steuer­last. Hier sollte Merkel den Her­rn Schäu­ble (Spezial­ist für Parteis­penden und Hochs­teuern) an die frische Luft set­zen und auf ihre Majestätss­teuer von fast 20 % auf fast alles (außer Tier- und Men­schen­nahrung) verzicht­en. Auch gibt es drüben keine Pro­pa­gan­da-Zwangsab­gabe — darf auch bei uns gemacht wer­den. Drüben gibt es auch keine Majestätss­teuer (MWSt) auf Lebens­mit­tel oder Medi­zin. Anson­sten schwankt sie je nach Bun­desstaat zwis­chen 0 (ja: Null!) und 9 % nicht 19 %. Es gibt dur­chaus Gutes in den USA was wir uns abguck­en dür­fen. Auch das Sozial­sys­tem ist drüben dur­chaus exis­tent, — nur ehrlich­er und der Mißbrauch schw­er­er. Es ist auch gut, daß es in den USA eine Ver­fas­sung gibt und die öffentliche Mei­n­ung zu Forschung pos­i­tiv­er ist.

    Natür­lich ist nicht alles drüben bess­er. So halte ich die All­ge­mein­bil­dung und das Bil­dungssys­tem (noch) für etwas bess­er bei uns (Spitzen-Unis aus­geklam­mert) . Und der Nation­al­stolz ist mitunter über­trieben und nur einge­bildet. Er hat auch zuviel blinde Fleck­en. Obwohl: eine dünne Scheibe kön­nten wir uns da schon abschnei­den. Auch ist der Ein­fluß der Indus­trie auf die Poli­tik (der Lob­by­is­mus bis hin zu TTIP) lei­der noch ekla­tan­ter als in D. Auch das 2‑Parteiensystem ist merk­würdig inef­fizient — und gle­ichzeit­ig betoniert. Auch kul­turell und religiös ist dort manch­es über­trieben. Mal abge­se­hen von den Fak­ten die beseit­igt gehören: von der Todesstrafe bis Guan­tanamo.

    Will Merkel nun die drüben pos­i­tiv­en Dinge bei uns ein­führen? Oder die neg­a­tiv­en Dinge bei uns ver­mei­den? Was soll denn dann das Wort­gek­lin­gel bei der Friede-Springer-Stiftung? Hier erk­lärt sich, weshalb Kom­mentare in der “Welt” oft genug nicht möglich sind. Wenn dann auss­chließlich per Mod­er­a­tion (das neue Wort für Zen­sur) und “Dis­qus”, einem Inter­net­di­enst in den USA. Mit möglich­er Direk­tverbindung zum FBI und zur NSA.

    Es gibt ein Sprich­wort in Mafia-ital­ien:
    Nimm das Schlimm­ste an, und Du liegst richtig.
    Gilt das auch in Merkel-Deutsch­land?

    • Hab die USA wenige Wochen vor 9/11 bereist und beson­ders in den Metropolen aus­geprägte Schein­heiligkeit vorge­fun­den, ver­bun­den mit lächer­lichem XXXXXL-Getue. Das gilt natür­lich nicht generell, wobei selb­st in den unter­drück­ten Kreisen viel an hirn­losem Patri­o­tismus anzutr­e­f­fen ist. In dem Film “Die durch die Hölle gehen” kommt dies vortr­e­f­flich zum Aus­druck — statt sich der offen­sichtlichen und sog­ar tödlichen Arm­seligkeit kri­tisch zu stellen, lieber gottes­fürchtige Lieder sin­gen und sich so für den Nabel der Welt hal­ten. That´s the amer­can way of life, den ich selb­st bei Steuer­frei­heit nicht gehen würde, erst recht nicht nach 9/11.

      Und die Welt der WELT ist jeden Tag eine andere, je nach­dem was strate­gisch ange­sagt ist und Auflage sta­bil­isiert bis steigert Zu den Oberen gehört mit­tler­weile Aust (auch so ein klein­er Gerne­groß), ein Meis­ter in diesem Fach. Vor Jahren noch am Rud­er des SPÜLGEL störten ihn die Energie-Minarette neben seinem Gestüt. Im Ergb­nis mußte das Mag­a­zin eine bere­its pos­i­tiv ver­fasste Sto­ry zur Winden­ergie ins glat­te Gegen­teil verkehren. Har­ald Schu­mann, einem der weni­gen Aufrecht­en in dieser Zun­ft, sollte man aufmerk­sam zuhören.

  4. Guten Mor­gen liebe leute,
    Danke für die Mühen, die Ihr Euch macht. Wenn ich auf dieser Seite lese, dann geht es mir danach immer bess­er als vorher. Warum?
    Ich sehe, daß ich nicht Alleine auf der Welt bin. “Irgen­det­was stimmt da nicht”, denke Ich und gle­ichzeit­ig denke ich, ob mit mir etwas nicht stimmt.
    Aber das hat so gut wie aufge­hört, die Selb­stzweifel
    Dank Komm­nunika­tion über Inter­net erhält man heute Infor­ma­tio­nen, die man vor Ort oft nur schw­er oder gar nicht erhal­ten kon­nte (“Geheim”).
    Was ist Los? Das Sys­tem ist aus der Bal­ance. Es gibt ja ver­schiedene Lebens­bere­iche. Und dafür gibt es in der Poli­tik ver­schiedene Min­is­te­rien, wie z.B. Wirtschaftsmin­is­teri­um, Vertei­di­gungsmin­is­teri­um, Bil­dungsmin­is­teri­um, Familienministerium,Kultur, Arbeit, etc. Um nur ein paar Min­is­te­rien zu nen­nen. Nun, was ist geschehen? Einige Min­is­te­rien (Lebens­bere­iche) im Land sind nicht mehr da, wo sie hinge­hören.
    Es gibt ein Ungle­ichgewicht. Manche Lebens­bere­iche sind kom­plett in den Hin­ter­grund gerückt. Andere Lebens­bere­iche sind määächtig gewor­den, so daß diese die Anderen unterdrücken.Wie geht das? Nun, der Staat sollte ja dafür Sorge tra­gen, die Mit­tel seines Volkes zu ver­wal­ten. Tut er das noch? Nein. Es gibt ja keine Mit­tel des Volkes mehr. Das Volk ist enteignet. Dank Knebelverträ­gen ist z.B. das Volksver­mö­gen schon lange ver­scher­belt wor­den für Dritte, anstatt die Mit­tel für das Volk einzuset­zen. Es wird gesagt, daß es nur Bürgschaften sind… So fehlen Mit­tel im Land an allen Eck­en und Enden.
    Stimmt doch so, oder?
    Und wie ist das Alles vor den Augen der Bewohn­er mach­bar? Nun, es gibt sich­er mehr Men­schen als mich, die Selb­stzweifel haben, wenn sie am Sys­tem Zweifeln. Sie leben ja ganz gut darin, haben sich arrang­iert und die Welt ist ok. Aber eben das stimmt ja nicht. Kann man die Augen ver­schließen und weit­er träu­men. Vor Allem, wenn man auf der “Sieger­seite” ste­ht (die richtige Partei),ne? Das war es, was mir heute Mor­gen so kam.
    Danke Allen hier für Ideen und Anre­gun­gen.
    Einen schö­nen Tag.

    • Hey Joe,

      inter­es­sante Ansprache!

      Selb­stzweifel sind völ­lig natür­lich, schließlich ist zunehmend unfass­bar bis unvorstell­bar was sich an Abgrün­den auf­tut in der realen Welt bzw. der Art und Weise wie sie zugerichtet wor­den ist und weit­er wird. Man kann die Fest­stel­lung Adornos ide­al in die heutige Zeit bea­men — Es gibt kein richtiges Leben im Falschen!

      Indes — man kann das Falsche ja nicht ausknipsen und von daher ist es wichtig mit den Zweifeln aufzuhören und sich vom Sys­tem abzukop­peln, alter­na­tive Net­zw­erke aufzubauen etc.. Wohl dem der ein paar Abgekop­pelte um sich hat.

      Muß gle­ich los ins lange Woch­enende, deshalb kurz noch einen Hin­weis auf einen Vor­trag von Mar­i­anne Grone­mey­er vor der Erich Fromm Stiftung (soweit nicht bekan­nt?). Geht um das “Abseits als wirtlich­er Ort”. Das Buch, das am Ende zitiert wird, ist auch inter­es­sant.

      http://www.kritisches-netzwerk.de/forum/dem-konsumismus-trotzen-das-abseits-als-wirtlicher-ort

  5. http://www.gemeinde-neuhaus.de
    http://www.nestag.at
    Deutsch­land braucht einen Friedensver­trag zum
    WK I. (Buch mit Infor­ma­tio­nen auch als kosten­lose PDF)

    Fast alle Prob­leme im Land lassen sich auf den fehlen­den
    Friedensver­trag zurück­führen. Dann wären wir nicht mehr
    beset­zt, son­dern wir wären sou­verän und wieder frei !

    Gemein­dereak­tivierung (aus dem Ver­trag nehmen)
    https://www.youtube.com/watch?v=UeniO41W_Bo

    Gemeinde und Städtereak­tivierung bei BewusstTV
    https://www.youtube.com/watch?v=u9T97IZyYBU

3 Trackbacks / Pingbacks

  1. News 02.05.2016 | Krisenfrei
  2. Welt: Muezzin und Minarette retten die Renten | Grüsst mir die Sonne…
  3. Beispiele für Lügenpresse – Allerlei Teil 3 | nachrichtenaushinterland

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


Ich akzeptiere

*