Der zivilisierte Westen will Präventivhinrichtungen

Der zivilisierte Westen will PräventivhinrichtungenGroß-Absudistan: Die Fortentwicklung des Rechtsstaates ist ein bedeutsames Anliegen westlicher Demokratien, um sich nicht „wilder Westen“ nennen zu müssen. Gerade in den letzten Jahren sieht sich diese Wertegemeinschaft in einer verstärkten Konkurrenzsituation zu nachrangigen UN-Rechsstaaten. Dieses Ungleichgewicht muss in irgendeiner Weise behoben werden. Vorzugsweise durch die Modifikation des eigenen Rechtssystems, sodass es den Befindlichkeiten der hart leidenden Elite und der Regierungen mehr entsprechen kann. Vor allem aber muss alles sehr viel billiger, schneller und effektiver werden, um die Profite nicht zu gefährden. Da ist der klassische Rechtsstaat, wie wir ihn bislang kennen, ziemlich hinderlich weil antiquiert.

Offenbar geht es jetzt insgesamt um das Überleben des modern(d)en Rechtsstaates. Die in der Überschrift erwähnten Präventivhinrichtungen haben logischerweise rein gar nichts mit den schon länger bekannten „Präventivtötungen“ zu tun. Präventiv getötet werden nur Leute, von denen man lediglich annimmt, sie könnten einem Staat, den eigenen Interessen oder auch nur den eigenen verdeckten Geschäften in irgendeiner Weise gefährlich werden. Statt eines kurzen Prozesses gibt es hier in aller Regel gar keinen Prozess. Ersatzweise eine flotte Hellfire-Rakete oder eine Kugel aus dem Hinterhalt. Selbiges natürlich nur zu einem dem Präventivtötungsberechtigten genehmen Termin. Diese äußerst kostengünstige Methode der Vor-Rechtsetzung ist nicht nur bei den USA und Israel bösonders beliebt.

Präventivhinrichtungen hingegen basieren auf knallharten Mutmaßungen. Selbstverständlich liegt diesen Hinrichtungen eine reale Tat zugrunde. Grundsätzlich ist dabei die Tat entscheidend! In diesem Fall logischerweise ergänzend die Auslegung derselben durch die zur Präventivhinrichtung berechtigten, unabhängig von möglichen Schuldigen. In jedem Fall ist ja die Tat bereits der Beweis und somit die Schuld genau dort zu verorten, wo es den Präventivhinrichtungsberechtigten am besten auskommt. Ganz wichtig ist dabei der weltweite „Empörungsfaktor„. Soweit dieser korrekt durch die „superkorrekten Medien“ gelenkt wird, soll sich der designierte Todeskandidat in der benötigten Contra-Rolle zu den nicht verlautbarten Interessen der Präventivhinrichter wiederfinden. Jedes weitere Schuldeingeständnis kann und wird durch die Mutmaßung substituiert.

Mutmaßlich ein neuer Kampfbegriff für „Schuld“

Diese Form des modern(d)en Rechts auf internationaler Ebene ist schon an sich ein kreatives Novum und zeichnet fortschrittliche Staaten aus. Aufgrund der desaströsen wirtschaftlichen Entwicklungsmöglichkeiten, als auch der morbiden innerlichen Verfassung, der kurz vor dem Kollaps stehenden Wertegemeinschaft, ist es durchaus diesen letzten Versuch wert. Natürlich geht es auch darum, Ereignisse zu erzwingen, die sich ohne die an den Tag gelegte Gewalt der Rechtschaffenden nicht von alleine einstellen wollen. Solche Ereignisse, die benötigt werden, um von den intern anstehenden Katastrophen effektiv abzulenken. Das alles sind inzwischen anerkannte Ziele und heiligt selbst die bislang eher als verpönt geltenden Mittel. Das zentrale Element des neuen Rechts heißt „mutmaßlich„. Damit ist es unzweifelhaft eine Gleichsetzung von „Schuld„. Somit sind die vielen zeitraubenden und teuren Zwischenschritte bis zur Hinrichtung problemlos zu überspringen. Das erkennt inzwischen auch die Bundesregierung als gegeben an und sieht sich weiterhin als integraler Teil besagter Wertegemeinschaft.

Donald Trump hat die Preise erhöht

Der zivilisierte Westen will PräventivhinrichtungenUm das alles ein wenig attraktiv und spannend zu halten, hat gerade erst Donald Trump die Preise dafür massiv erhöht. Trump: ‚big price to pay‘ for Syria chemical weapons attack[The Guardian]. Er hat insbesondere für den letzten mutmaßlichen Giftgasanschlag auf die syrische Zivilbevölkerung die Preise für Syrien, Russland und den Iran drastisch erhöht. Formvollendet und siegessicher natürlich erst im Nachgang. Garantiert möchte man jetzt noch erheblich mehr Syrer töten, um den ungerechten Tod von Syrern durch mutmaßliches Giftgas zu sühnen. Langfristig möchte man in diesem Zusammenhang aber aufgrund der angesprochenen Preiserhöhungen, auch Russen und Iraner umbringen. Die Chinesen mochte Trump noch nicht extra erwähnen. Vermutlich weil es noch nicht offiziell auf der Befreiungsliste steht oder aber die USA bei der Eroberung zu Lande sich einen Mega-Wolf laufen könnten.

Da mit dem „mutmaßlich“ die Schuldfrage in der Sache mehr als überzeugend geklärt ist, kann die westliche Wertegemeinschaft unmittelbar zur Tat schreiten. Auch die UN braucht es für diesen Zweck nicht, da dort zwei vetoberechtigte Delinquenten fortwährend jedes gerechte Bombardement blockieren. Die Wertegemeinschaft wird sich nun auf die berechtigten Präventivhinrichtungen in der Region konzentrieren. Ein übergebührliches Zuwarten in der Sache selbst kann ansonsten unnötige Zweifel an den Mutmaßungen aufkommen lassen. Auch besteht die Gefahr einer ähnlich unangenehmen Verwässerung, wie damals nach dem Abschuss der MH17 über der Ukraine, unter mutmaßlicher Mitwirkung der Russen. Ebenso würde es den Spielfluss stören, der jetzt einen schnittigen und ereignisreichen Schlagabtausch vorsieht. Nur Zuschauern denen tatsächlich der Atem stockt (nicht unbedingt wegen Giftgas) wird auch die Luft für berechtigte Nachfragen und jedwede Kritik fehlen. Aber genau das gehört zu einem modern(d)en Rechtssystem und den Präventivhinrichtungen halt dazu.

Der zivilisierte Westen will Präventivhinrichtungen
7 Stimmen, 5.00 durchschnittliche Bewertung (99% Ergebnis)
Wir experimentieren. Man kann sich diesen Artikel auch vorlesen lassen. Leider klingt die Dame in Deutsch etwas holperig und unbeholfen. Wer damit klarkommen kann, der mag sich gerne eine Vorlesung geben lassen!
Über WiKa 2042 Artikel
Die verkommene Wahrheit unserer Zeit ist so relativ und dehnbar wie das Geschrei der Konzern-Massen-Medien daselbst. Erst der schräge Blick durch die Blindenbrille, in stockfinsterer Vollmondnacht, eröffnet darüber hinaus völlig ungeahnte Perspektiven für den Betrachter. Überzeichnung ist dabei nicht zwangsläufig eine Technik der Vertuschung, vielmehr ist es die Provokation gezielter Schmerzen, die stets dazu geeignet sind die trügerische Ruhe zugunsten eigener oder andersartiger Gedanken zu stören. Motto: „Lässt Du noch denken oder denkst Du schon selbst?“

12 Kommentare

  1. Großartig, WiKa, Präventivhinrichtungen, mutmaßlich, nur von Präventivtötungsberechtigten. Realität.
    So erleben wir es von Seiten US/Israel & CO. Hier ein Gegenstück von Geist und Vernunft, der Außenminister Russlands : http://www.voltairenet.org/article200534.html und hier:
    http://www.voltairenet.org/article200534.html
    Hat man das gewusst ? ‚Toxic Knife‘ ? Jährliche Manöver durch ‚Porton Down‘,
    wo an Chemischen Kampfstoffen geforscht wird, 8 km von Salisbury entfernt, führt jährlich zusammen mit dem Britischen Militär Methoden durch, wobei Bekämpfung chemischer und biologischer Kontaminierung trainiert wird. Die letzte fand am Tag vor der Vergiftung der Skripals statt. Entspricht mutmaßlicher Präventivvergiftung durch Präventivvergiftungsberechtigte.

  2. Was Israel und die USA recht ist muss nun auch dem Westen billig sein.
    Nur in der Wahl der Ziele müssen unsere Strategen noch zu lernen. Nur mit bloßer Nachahmung wird man kein Meister.

  3. Russland und die Russen müssen sich darüber im Klaren sein, dass SIE die Frontlinie der freien Welt sind (ja, die freie Welt), gegen das westliche totalitäre faschistische Gansterregime, das nicht nur den Planeten plündert, ganze Kulturen vernichtet, sondern massenweise Menschen ermordet. Wenn Russland sich ergibt, wird China das nächste sein und dann wird die Zukunft schlimmer sein als all die klassischen Science-Fiction-Filme, wie 1984, Blade Runner, Animal Farm, Fahrenheit 451, The Matrix. Wenn das passiert, dann hat die nutzlose Spezies Mensch ein Ende verdient!
    Guckt euch an, wer bei der heutigen Kabinettssitzung hinter Trump sass, als über Massnahmen gegen Syrien gesprochen wurde. Es war John Bolton, der grösste Kriegshetzer und Satan persönlich als neuer Sicherheitsberater. Für mich sagt das alles und es geht in Richtung Krieg!

    Quelle Freeman-alles schall und rauch

  4. Wie wär’s denn mit einer einfachen Fischvergiftung im Restaurant, wo die Skripals Fisch gegessen haben?

    http://www.moonofalabama.org/2018/04/the-best-explanation-for-the-skripal-drama-is-food-poisoning.html

    Das entsprechende Gift gleicht verblüffend dem behaupteten Nowichok, ist aber bei rechtzeitiger Diagnose besser behandelbar – so der leitende Mediziner der Skripal- Klinik.
    Das erklärt auch die „erstaunliche“ Genesung der beiden Patienten.

  5. Schade, Donald Trump war mal ein unkonventioneller Mann, der aber über eine gute Portion gesunden Menschenverstandes verfügte (bis etwa 2017). Offensichtlich ist er jetzt solange in der Deep-State-Waschmaschine geschleudert worden, das aus ihm genauso ein Lappen geworden ist wie seine „Berater“ welche sind. Die Ernennung John Boltons, des sprechenden Schnurrbartes, der nur zwei Worte in seinem Leben gelernt hat („Krieg“, „töten“) ist ein Zeichen dafür. Die einzige Frage, die sich noch stellt ist: gibt es beim Abfeuern der „gerechtigkeitsbringenden“ Tomahawk-Marschflugkörper auf Syrien wieder Schokoladenkuchen im Weißen Haus? Ich würde mich gerne mit der anerzogenen Weisheit trösten, das die Opfer westlicher Agression einen schönen, gerechten Tod sterben, währen alle anderen grausam ermordet werden. Aber irgendwie will das seit einiger Zeit nicht mehr so recht klappen.

  6. Obama hatte sich gerüstet mehr als 1000 Menschen per Drihnenangriff getötet zu haben. Da war er ganz stolz drauf, genauso wie Prinz William der ganz mutig aus dem Hubschrauber ein paar Verdächtige gekillt hat. War ein richtig gutes Gefühl für den Prinzen, wie bei der Geburt seines Kindes. Na ja für die Freude des Prinzen oder den Stolz von Obama stirbt es sich gern.

  7. Seit Jahren denke ich warum eigentlich haben wir in Deutschland, Britannien sowie in USA und in den meisten EU-Staaten überhaupt Parlamente und eine Regierung.

    Alle diese Leute sind hoch bezahlt und sind einzig und alleine fast alle Vasallen von Rothschild, Goldman Sachs, Soros und all deren Freunde.

    Wir könnten gigantische Kosten sparen, wenn wir nur in diesen Ländern Sekretariaten von die Finanz-Mogulen hätten, die die Befehle an das Volk über die sowieso gekauften Medien weitergeben würden.

    Diese Verbrecher haben keine Hemmungen ganze Völker aufeinander zu hetzen und Frauen, Männer und Kinder massenhaft zu töten um daran wahnsinnig zu verdienen.

    Unsere sogenannten Politiker dienen einzig und alleine nur dazu, den Menschen in ihren Ländern das Märchen von den Notwendigkeiten dieser Krieg zu überzeugen und mit Lügen zu überschütten.

    Dazu gehört auch diese ganzen Migrantenpolitik, die aber wie so vieles ganz gewaltig in die andere Richtung ausgehen könnte.

    Wenn es so weiter geht werden aus den europäische Staaten bald ISLAMISCHE STAATEN..diese werden sich ganz sicher nicht freundlich gegenüber Juden und gegenüber der USA zeigen, sondern letztlich Freunde von einem Russland werden, das nicht durch diese wahnsinnigen FINANZ-MOGULE kontrolliert wird…..UND DAS IST GUT SO !!!!

    Ich Danke dem Russischen Präsidenten Putin, dass er keine gekaufte Marionette diese US-Finanz Gangster ist !!!!

  8. Diese unerträgliche Russenhetze kotz mich an.

    Und wir ebnen diesen Kriegstreibern USA und GB noch den Weg….. Ekelhaft und verbrecherich !!!

  9. Falsche Flaggen – Von Anthrax bis Novichok

    https://www.broeckers.com/2018/04/01/falsche-flaggen-von-anthrax-bis-novichok/comment-page-1/#comment-51905

    Lehrkräfte, Professoren, politische Bildungseinrichtungen… bitte mal kurz herhören: im Zusammenhang mit dem vergifteten britisch-russischen Spion Skripal und seiner Tochter sind jetzt Dokumente aufgetaucht, die sich ganz hervorragend für das Medienkompetenz-Training von Studierenden eignen. Es handelt sich um die geleakten Papiere, mit denen die britische Regierung die europäischen Nationen erfolgreich überzeugte, sich an der Ausweisung russischer Diplomaten zu beteiligen. Beweise werden auf den fünf Seiten des Briefings keine benannt – außer dass das Gift sehr wahrscheinlich von einem Typ sei, der in der Sowjetunion entwickelt wurde. In dem Papier heißt es allerdings, dass dieser “Novichok” genannte Gifttyp “nur von Russland” entwickelt worden sei. Ein Hinweis darauf, dass die Formeln seit Jahrzehnten allgemein bekannt sind und im Prinzip jeder so ein Gift herstellen kann, legten die Briten ihren EU-Kollegen nicht vor. Stattdessen aber eine beeindruckende Seite, warum nur Russland als Täter in Frage kommt und dass dies eine – Zitat – “neue Phase der russischen Aggression” – bedeuten würde. Zwölf Schwerverbrechen werden dem Täter hier zur Last gelegt: von der Vergiftung Alexander Litvinenkos 2006 über die “Destabiliserung” der Ukraine 2014 und den Abschuss der MH-17 bis zur “Einflussnahme auf die US-Wahlen und den ominösen “Bundestagshack”.

    Für KEINE dieser “Taten” liegen Beweise vor, die von einem Gericht oder einer internationalen Behörde geprüft und anerkannt sind – das Vorstrafenregister ist somit komplett im Bereich der Verdächtigung, Vermutung, sowie der üblen Nachrede anzusiedeln. Es handelt sich dabei um nichts anderes als Verschwörungstheorien, also Hypothesen, für die es Indizien und Spuren geben mag, aber eben keine Beweise. Doch reicht eine solche Litanei von Behauptungen ganz offensichtlich aus, um die “Solidarität” anderer EU-Staaten einzufordern und eine internationale diplomatische Krise herauf zu beschwören….ALLES LESEN !!!!

    Galster kommentiert

    Warum sollen die Skripals in den USA mit neuer Indentität leben.

    Ganz einfach: Man will verhindern, dass diese sich in dem kleinen England doch noch verplaudern und die Wahrheit über diese ganze Sache erzählen…wäre ja auch ein gefundenes Fressen für die Presse.

    Vermutlich mit auch genug SCHWEIGEGELD ausgestattet !!

    Die Wahrheit nämlich, dass dies alles nur eine abgesprochen FAKE-ACTION gegen Russland war…..ABER DILETTANTISCH GEMACHT !!!!

  10. Die Lüge der Regierung May ist einfach zu groß als das sie unwahr sein darf.

    Es werden daher Fakten und Scheinfakten hin und her gedreht bis das Ergebnis für die Briten, die NATO und die USA gut ist.

    Das heißt…zum Schluß muß einfach herauskommen, dass Russland schuldig ist !!!

    Galster kommentiert

    Warum sollen die Skripals in den USA mit neuer Indentität leben.

    Ganz einfach: Man will verhindern, dass diese sich in dem kleinen England doch noch verplaudern und die Wahrheit über diese ganze Sache erzählen…wäre ja auch ein gefundenes Fressen für die Presse.

    Vermutlich mit auch genug SCHWEIGEGELD ausgestattet !!

    Die Wahrheit nämlich, dass dies alles nur eine FAKE-ACTION gegen Russland war.

    Josef kommentiert

    Es ist immer das gleiche mit GB und USA ….

    Sadam hatte KEINE Massen Vernichtungswaffen zig tausende Tote,….

    Gadafi war Abgrund böse….wollte sich von US- und Franzosen- Banken trennen,….

    Assad hatte angeblich Chemiewaffen..wobei schon lange bekannt, dass es ein fake der USA mit Israel war…..weil er den USA ein Pipeline verweigerte…

    Und jetzt soll Putin einen TOTAL UNBEDEUTENDEN Doppelagenten nach 9 Jahren Freilassung ermorden wollen……WIE VIELE LÜGEN MÜSSEN WIR UNS EIGENTLICH NOCH VON DEN BEIDEN SCHLIMMSTEN KRIEGSVERBRECHERNATIONEN GB und USA ANHÖREN ????

2 Trackbacks / Pingbacks

  1. KOMPAKT! Die wichtigsten Infos aus den letzten 2 Wochen – ondoor
  2. Mutmaßlich ein neuer Kampfbegriff für „Schuld“ – ondoor

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


Ich akzeptiere

*