Französinnen singen Merkel ein finales Sondierungs-Ständchen

Französinnen singen Merkel ein finales Sondierungs-StändchenB-Straft: Entweder sind die Unterhändler dieser ominösen Sondierungskommission viel zu besoffen oder zu wenig unter Drogen. Irgendwie scheint jedenfalls der mentale Pegel nicht zu stimmen. Darüber hinaus fehlt jegliche Inspiration in der Sache selbst. Auch wäre die beabsichtigte Jamaika-Koalition eine Bösartigkeit der ganz anderen Art. Sollte es nämlich gelingen, eine Kollektion von “Grün links” über “liberal” nach “schwarz rechts” zu spannen, näherten wir uns wieder den Zeiten, die wir seit der Wende überwunden glaubten. Umso wichtiger sind jetzt schlachtentscheidende Aktionen auf den letzten Metern, bevor uns das “märkische Unglück” endgültig überholt.

Wer über die letzten zwölf Jahre genau hingesehen hat, kann unschwer erkennen, dass unter der Ägide der Staatsratsvorsitzenden Angela Merkel, genau diese Richtung längst eingeschlagen wurde. Das ganze eben nur unter anderem Vorzeichen. Man könnte die Jamaika-Koalition auch als Finalisierung der “Kapitalistischen Einheitspartei Deutschlands” (KED) begreifen. Das muss als beängstigender Hinweis darauf verstanden werden, dass eine Jamaika-Koalition definitiv niemals an Angela Merkel scheitern wird. Sie wäre in jeder Hinsicht geschmeidig genug für alles, solange es ihrem Machterhalt dient.

Da bei den Verhandlungsteilnehmern diesbezüglich der “scharfe Blick” längst in Schielsichtigkeit übergegangen ist, erbieten sich einige französische Nachbarinnen, dieser inzwischen legendären Sondierungskommission heute, also auf den letzten Drücker, ein Ständchen zu bringen. Da mag man den Schwarzen, Gelben und Grünen nur noch zurufen: “und jetzt gut aufgepasst“!

Das Bedauerliche an dieser Geschichte wird sein, dass vor lauter Machtbesessenheit keiner der Verhandlungsteilnehmern mehr in der Lage ist den französischen Teil dieses Liedgutes korrekt zu übersetzen. Sofern dort überhaupt noch jemand ein Ohr für den schöngeistigen Sound hat. Wahrscheinlich verstehen die, angesichts des lang ersehnten Koalition-Ehebettes, unter “Französisch” ganz etwas anderes. Menschlich und inhaltlich haben diese Damen, Les Brigandes, es voll auf den G-Punkt gebracht (“G” für Größenwahn der beteiligten Parteien). Den Durchblick hatten sie bereits vor der Bundestagswahl und wollten den deutschen Wählern damit einen entsprechenden Hinweis geben.

Kommunale Einsichten … auf unterster Ebene

Französinnen singen Merkel ein finales Sondierungs-StändchenDeshalb kommt das heutige Ständchen für die Sondierungskommssion wirklich auf den letzten Drücker, wenn es nicht gar zu spät ist. Die nächsten Tage dürften sehr interessant werden, wenn wir die Bundeskanzlerin dabei beobachten dürfen, wie sie trotz ihrer “Aussitzfülle“, zur Erreichung ihrer Ziele eine Pirouette nach der anderen dreht, nur um auf irgendeine Art noch an der Macht zu bleiben. Alles ändert nichts: Merkel muss weg! Besonders in Bayern, dokumentieren immer mehr Kommunen diesen Umstand schon öffentlich im Straßenbild. Und wenn “Merkel muss weg” hier nicht gelingt, dann kommt absehbar die nächste Steigerung: “Seehofer muss weg“.

Französinnen singen Merkel ein finales Sondierungs-Ständchen
10 Stimmen, 4.40 durchschnittliche Bewertung (88% Ergebnis)
Über WiKa 1694 Artikel

Die verkommene Wahrheit unserer Zeit ist so relativ und dehnbar wie das Geschrei der Konzern-Massen-Medien daselbst. Erst der schräge Blick durch die Blindenbrille, in stockfinsterer Vollmondnacht, eröffnet darüber hinaus völlig ungeahnte Perspektiven für den Betrachter. Überzeichnung ist dabei nicht zwangsläufig eine Technik der Vertuschung, vielmehr ist es die Provokation gezielter Schmerzen, die stets dazu geeignet sind die trügerische Ruhe zugunsten eigener oder andersartiger Gedanken zu stören. Motto: „Lässt Du noch denken oder denkst Du schon selbst?“

16 Kommentare

  1. Ich schätze euren Stil hoch, Leute.
    Ohne Aber.
    Doch inhaltlich ergänze ich. Dass Frau Merkel ihres Amtes enthoben werden muss, steht ausser Frage. Auch ausser Frage steht, dass, wenn Frau Merkel ihres Amtes enthoben wäre, sich nichts änder würde exakt so lange, als eine Mehrheit der Deutschen in sich merkelinsche Programme laufen haben. Das gilt für alle Regierungen und Völker.

  2. Nicht nur Merkel muß weg, sondern es sieht so aus,
    das Einige meinen die Deutschen müssen weg und durch
    andere Völkerschaften ersetzt werden. Einige sind
    schon freiwillig gegangen die Meisten müssen hier
    bleiben und von Dehnen sind wieder die Meisten im
    Politischen Wachkoma. Es würde sich nichts ändern,
    auch wenn das Merkel freiwillig gehen würde! Ein
    Bayrischer Bierzeltpolitiker, der nur noch als Gespenst
    in Erscheinung tritt, vermag die Wachkomapatienten
    auch nicht zu aktivieren. Also im Wachkoma in die Grube!

  3. Dass Merkel weltweit beliebt ist, weiß sie spätestens als die neu Angekommenen Schilder mit ihrer Gönnerin hochhielten und mit den geschenkten Smartphones Selfies machten.
    Dass es überall Querulanten gibt, ist auch klar, aber die haben glücklicherweise keine Plattform und wenn doch werden diese bald dezimiert werden mit dem Schnüffelgesetz (NetzDG).
    Viele haben eben einfach noch nicht die umfassende Güte und Weisheit der Übermutti verstanden, da muss man mit konsequenter Intoleranz vorgehen. Dabei war sie es doch, die die Millionen vor Bürgerkrieg, vielleicht waren es auch einige Söldner, gerettet hat, aus humanitären Gründen. Aus humanitären Gründen hat Frau Merkel eine Hilfe beim dem Wiederaufbau Syriens strikt abgelehnt. Am Ende wollen die vielleicht noch zurück. Denn Deutschland ist doch das gelobte Land und das Geld für moderaten Rebellen wäre völlig umsonst ausgegeben.
    Da kann die ganze Welt gegen die mit Alternativlosigkeit gesegnete Mutter alles Unheils trällern, sie ist definitiv die Auserwählte des Heiligen Landes für das Kapital und die von Ihr Vertriebenen.

  4. Rockefeller bekannte sich zur Zielsetzung der Elite:
    Eine mit Mikrochips implantierte Bevölkerung

    Der Hollywood Direktor und Dokumentarfilmer Aaron Russo ging detailliert auf die erstaunlichen Zugeständnisse von Nick Rockefeller ein, der ihm persönlich verriet, dass es das Endziel der Elite sei, eine mit Mikrochips versehene Bevölkerung zu schaffen und dass der Krieg gegen den Terror ein Scherz sei, schließlich habe Rockefeller ein „Ereignis“ vorausgesagt, welches den Einmarsch im Irak und Afghanistan auslösen würde und zwar elf Monate vor dem 9/11. Rockefeller erzählte Russo auch, dass die Stiftung seiner Familie die Frauenbewegung (women´s liberation movement) gegründet und finanziert hat, um die Familie zu zerstören und dass die Bevölkerungsreduktion ein grundsätzliches Ziel der globalen Elite sei.

    Russo ist vielleicht am besten bekannt durch die Produktion von Trading Places mit Eddie Murphy in der Hauptrolle, war aber vor kurzem im Rampenlicht wegen seiner Entlarvung der verbrecherischen Profitjagd der Zentralbank (federal reserve system); dem Dokumentarfilm America From Freedom to Fascism.

    Trotz einer derzeitigen Behandlung im Kampf gegen Krebs, nahm sich Russo Zeit für ein Interview mit dem Radiomoderator und Dokumentarfilmemacher Alex Jones, wo er eine Bombe nach der anderen platzen liess über das, was Rockefeller ihm darüber erzählt hat in welche Richtung die Welt durch die globale Elite gesteuert worden sei. Sie können nachstehend einen vierzehnminütigen Ausschnitt dieses Interviews ansehen.

    Nachdem sein populäres Video Mad As Hell veröffentlicht wurde und er seinen Wahlkampf startete um Gouverneur von Nevada zu werden, wurde Russo von Rockefeller wahrgenommen und durch eine Anwältin an ihn herangeführt. Angesichts der Leidenschaft Russos und seinem Talent auf Veränderungen einzuwirken startete Rockefeller eine raffinierte Aktion um Russo in die Elite anzuwerben.

    Während eines Gesprächs fragte Rockefeller Russo, ob er daran interssiert sei in den Rat für auswärtige Beziehungen (Council of Foreign Relations – CFR) beizutreten, aber Russo lehnte die Einladung ab, indem er sagte, dass er kein Interesse daran hätte „Leute zu versklaven“, worauf Rockefeller kaltschnäuzig fragte weshalb er denn sich so um die „Leibeigenen“ kümmere.

    „Ich erklärte ihm worum es bei dieser Sache geht“ legte Russo dar, „sie haben alles Geld der Welt das sie brauchen, sie haben alle Macht die sie brauchen, was ist der Punkt, was ist das Endziel?“, worauf Rockefeller antwortete, „das Endziel ist, jedem einen Chip zu implantieren um die gesamte Gesellschaft zu kontrollieren, damit die Bankiers und die Leute von der Elite die Welt beherrschen können“.

    Rockefeller versicherte Russo sogar, falls er der Elite beitreten würde, sein Chip speziell markiert würde um übertriebene Untersuchungen durch die Behörden zu vermeiden. Russo erklärt, dass Rockefeller ihm erzählt hätte, „elf Monate vor den Geschehnissen des 11/9: es soll ein Ereignis stattfinden, welches dazu führt, dass wir den Afghanistan angreifen um Pipelines durch das Kaspische Meer zu verlegen, dass wir den Irak angreifen um die Ölfelder zu übernehmen und einen Stützpunkt im Mittleren Osten zu errichten, und wir würden gegen Chavez in Venezuela vorgehen“.

    Rockefeller erzählte Russo ebenfalls, dass er Soldaten in den Höhlen Afghanistans und Pakistans sehen würde, die Osama bin Laden suchen und dass es einen „endlosen Krieg gegen den Terror geben würde, in dem es keinen richtigen Feind geben würde und das ganze ein riesiger Schwindel sei“, damit „die Regierung die amerikanische Bevölkerung übernehmen kann“, laut Russos Aussage hätte Rockefeller zynisch gelacht und er hatte Spaß daran als er die erstaunliche Voraussage machte.

    In einer späteren Gespräch fragte Rockefeller Russo, was er denn denke wofür die Befreiungsbewegung der Frauen gut sei. Russos Antwort, er glaube es ginge um das Recht für Arbeit und den gleichen Lohn wie Männer zu bekommen, brachte Rockefeller dazu auflachend zu erwidern, „Sie sind ein Idiot! Lassen Sie mich Ihnen erzählen um was es hier geht: wir Rockefellers förderten das, wir finanzierten die Bewegung, wir sind jene, die alle die Zeitungen und das Fernsehen haben – die Rockefeller Foundation“.

    Rockefeller erzählte Russo über zwei hauptsächliche Gründe, warum die Elite für die Befreiungsbewegung die Geldmittel bereitstellte, erstens, weil vor der Bewegung die Banker eine Hälfte der Bevölkerung nicht besteuern konnten, und zweitens weil es ihnen ermöglichte, die Kinder in einem früheren Alter in die Schule zu bringen, damit man sie in die Lage versetzen konnte sie dahingehend zu indoktrinieren, den Staat als hauptsächliche Familie anzunehmen, um das traditionelle Familienmodell zu zerbrechen.

    Diese Enthüllung stimmt mit früheren Zugeständnissen seitens der femininistischen Vorkämpferin Gloria Steinem überein, dass die CIA die Zeitschrift Ms.Magazine finanzierte als Teil des gleichen Programms zur Zerschlagung des traditionellen Familienmodells.

    Rockefeller betonte oftmals eindringlich seine Idee „dass die Menschen beherrscht werden müssen“ durch eine Elite und eines der Werkzeuge solch einer Macht in der Reduktion der Bevölkerung liege, dass es „zu viele Menschen auf der Welt gäbe“ und die Zahl der Weltbevölkerung um mindestens die Hälfte reduziert werden soll.

    Ein Problemkreis welcher der Kontrolle der Elite entglitten sei, sei laut der Konversation von Rockefeller mit Russo der Israel-Palästina Konflikt, wo in einer Phase die Gedanken sich ernsthaft um die bizarre Auffassung drehten, jedem israelischen Bürger eine Million Dollar zu geben und sie alle in den Staat Arizona umzusiedeln.

    Quelle:
    http://prisonplanet.com/articles/january2007/290107rockefellergoal.htm

  5. Diese düsteren Zukunftswunschträume setzten die Weltherrschat der US-Imperialisten voraus, die im Atomwaffenzeitalter, mit der Konsolidierung der nicht imperialistischen Nationen und seit der seit drei Jahren nun auch offen behaupteten Polypolarität und somit mit der Weltrevolution gegen Imperialsmus
    überholt ist.

    Für RFID wurde ersatzatzweise die Smart- und Cloudservr- Technolgie entwickelt.

    • Ganz genau. Einer der durchblickt.

      Was hier stattfindet ist der Versuch der verschleierten Fortsetzung des deutschen Reiches durch notorisch uneinsichtige deutsche Imperialisten.

      Das Problem wurde eingeleitet von US-Imperialisten, welche den USA schwächenden Rivalen Westeuropa zerstört sehen wollen, insbesondere die von BRD-Imperialisten vergewaltigte BRD, welche – wie die US-Imperialisten – Globalismus als ihr Instrument, als ihr Werkzeug zur Durchsetzung ihres Imperialismus betrachten, deren Imperialisten die Nationen der “Europäischen Union” zu ihren imperialistischen Zwecken vergewaltigen.

      Um den imperialistischen Rivalen EU auzuschalten legtenvdie US-Imperialisten die großangelegte false-flag-operation gegen Russland an, welche EU und Russland in für Westeuropa tödlichen Krieg manövrieren sollte. “EU” hat keine Chance gegen Russland, welches auch im Atomwaffenzeitalter unbesiegbar bleibt, für jeden.

      Weil die zwei Großmächte Eurasiens das erkannt hatten, hatten sie den US-Imperialisten unverblümt zu verstehen gegeben, dass sie den US-Versuch ihre Existenz und die Existenz weiterer Teile Eurasiens weiterhin zu gefährden entsprechend beantworten werden.

      Deshalb wurde vom imperialistischen Teil der Zionisten (Usrael) das für jeden erkennbar Absolutismus und Imperialismus “beanspruchende” Macron-Regime installiert, welches demokratisch nicht legitimiert ist, Parlamenstwahl mit historischem Negativrekord von 43% Dieses Macron-Regime hat gerade Gesetze des Ausnahmezustandes (!) in die Gesetzgebung übernommen (!), um vorzugaukeln (!) der Ausnahmezustand sei aufgehoben worden (!); auf diese kriminell täuschende Weise soll weiterhin der Widerstand des französischen Volkes gegen Imperialismus unterdrückt werden; doch physisches Gesetz ist; Nur Abnahme des Drucks verringert den Widerstand, Täuschung kann dem somit nicht abhelfen und das ist es was Imperialisten nicht kapieren, weil die im ideologisch bedingt induzierten Wahn gefangen sind und damit davon überzeugt sind die Gesetze der Physik des Polyversums würden sich der imperialistischen Ideologie anpassen: die EU-Imperialisten haben noch nicht mal kapiert, dass die US-Imperialisten schon weiter sind als die EU-Imperialisten, weil die US-Imperialisten realisiert haben, dass die Epoche des Imperialismus seit zwei Jahren abgelöst wurde von der Epoche der nun auch offen behaupteten Polypolaratät: In dieser Entwicklungsphase noch ein Imperium erstellen und duchsetzen zu wollen ist so das dümmste was einem überhaupt einfallen kann und da sprechen wir insbesondere über notorisch uneinsichtige deutsche Imperialisten.

      Natürlich hilft es dem französchen Volk nicht, dass in westlichen Medien nicht  darüber berichtet wird, dass in Frankreich verschleierter absolutistischer Imperialismus herrscht. Da meine ich auch unsere alternativen Medien mit.

      Weil also kein europäischer Krieg stattfinden wird (EU – Russland) und der US-Rivale, die imperialistische EU damit aus Sicht der US-Imperialisten anders zerstört werden muss haben die weltimperialistischen Zionisten das auffällig kriminell täuschend vorgehende absoltistisch imperialistisch vorgehende Macron-Regime installiert was natürlich vollautomatisch zwangsweise zu EU-internen Krieg führen muss solange Imperialismus nicht gestürzt wurde. Plan B der US-Imperialisten uur Ausschaltung des Rivalen EU, BRD: EU-interner Krieg.

      Nun kann jeder verstehen, weshalb ich immer schreibe, dass dies alles nur zu verhindern ist, wenn der Imperialismus gestürzt wird, das tut er nämlich nicht von alleine; europäische Imperialisten rennen bis zum bitteren Ende nämlich in die militärische Apokylpse in die sie uns also mit reinziehen werden, wenn wir das nicht verhindern und das kann nur durch friedliche Revolution verhindert werden. Danach ist die imperialistische europäische Union Geschichte und die vom Demokratie verhindernden Imperialismus befreiten westeuropäischen Nationen könnten zur auch auf lange Sicht überlegenen ‘Westeuropäische Föderation’ zusammen finden.

      Niemand sollte imperialistische Kriege unterstützen sondern Revolution dagegen: Souveränität bedeutet Eigenständigkeit und Durchsetzungsfähigkeit: Weil die deutschen Imperialisten das US-Militär  nicht auffordern BRD inklclusive der US-Atomwaffen zu verlassen, muss die Volkssouveränität entsprechend tätig werden.

      Eher wäre noch zu verstehen, wenn  russische gegen USA gerichtete Atomwaffen in BRD stationiert wären.

  6. An Demokratievortäuschung und imperialistischen Massenmorden (völkerrechtswidrigen Kriegen) und an unmittelbarer Gewalt gegen das Volk beteiligte Personen sind natürlich entsprechend juristisch zu verfolgen und zu strafen; es muss allerdings berücksichtigt werden, dass die Personen, welche die Großkonzerne betreiben die Personen sind die all das steuern; Amnestie darf nach einer Revolution grundsätzlich nur denen gewährt werden, die nicht an Morden und unmottelbarer Gewaltanwendung gegen das Volk beteilgt waren und die sofort zeigten, dass sie sich während der Revolution auf Seite des Volkes begeben.

  7. Hier muss erfasst werden wie die CSU wirklich tickt:

    Auszug:

    “CSU: “Schade”
    CSU-Generalsekretär Andreas Scheuer bedauert das Scheitern der Jamaika-Sondierungsverhandlungen. Zur Entscheidung der FDP, den Verhandlungstisch mit Grünen, CSU und CDU zu verlassen, sagte Scheuer am Montag im ZDF-Morgenmagazin:”

    Mit anderen Worten: “Schade, dass die sexuell moralisch verkommenen und ethisch verkommenen kriegsgeilen Grünen nicht dabei sind.”

    Kritik an FDP, Ruf nach Neuwahlen: Reaktionen zum Jamaika-Schiffbruch
    Kritik an FDP, Ruf nach Neuwahlen: Reaktionen zum Jamaika-Schiffbruch https://deutsch.rt.com/inland/60914-kritik-an-fdp-ruf-nach/

    Und Merkel wie üblich alle Fakten leugnend:

    Auszug:

    “Bundeskanzlerin Angela Merkel äußerte sich im ZDF in der Sendung “Was nun?” zu ihrer Zukunft. Deutschland brauche Stabilität. Sie habe immer gesagt, dass sie bereit sei, Deutschland weitere vier Jahre zu dienen. Fehler habe sie nicht gemacht, so die Bundeskanzlerin.

    Die CDU-Vorsitzende Angela Merkel sieht nach dem Scheitern der Jamaika-Sondierungen keinen Anlass für einen Rückzug. Falls es zu Neuwahlen kommen sollte, sei sie bereit, ihre Partei erneut in den Wahlkampf zu führen, sagte die geschäftsführende Bundeskanzlerin am Montag in einem ARD-“Brennpunkt” in Berlin. Sie sei “eine Frau, die Verantwortung hat und auch bereit ist, weiter Verantwortung zu übernehmen”.

    In der ZDF-Sendung “Was nun, Frau Merkel?” erklärte die Kanzlerin, sie habe nach dem Abbruch der Gespräche nicht an Rücktritt gedacht. “Nein, das stand nicht im Raum. Ich glaube, Deutschland braucht nun Stabilität.”

    Nun? Aha! Ja wirklich, BRD braucht nun Stabilität, nämlich durch Revolution und somit durch Beseitigung der imperialistisch faschistischen Demokratievortäuschung.

    Und:

    “Sie ließ erkennen, dass das Thema große Koalition für sie noch nicht ganz abgehakt ist. Sie sagte, ob sie auf die SPD noch einmal zugehen werde, hänge von dem Ergebnis der geplanten Gespräche zwischen Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier und der SPD ab. “Ich bin zu Gesprächen natürlich bereit”, fügte sie hinzu.

    Merkel sagte, sie habe mit Steinmeier nach dem Ende der Sondierungen ein sehr gutes Gespräch geführt. Er habe jetzt das Heft des Handelns in der Hand.”

    Bundespräsident darf nicht parteiisch sein, darf kein Mitglied einer Partei sein und darf demnach auch nicht so wirksam werden?

    Wir werden öffentlich derart offen belogen und verarscht, dass sich Stahlträger biegen wollen würden.

    Merkel bevorzugt Neuwahlen – “Bin bereit Deutschland weitere vier Jahre zu dienen” https://deutsch.rt.com/inland/60909-merkel-bevorzugt-neuwahlen-bin-bereit-deutschland-weitere-vier-jahre-zu-dienen/

1 Trackback / Pingback

  1. Assad umarmt Putin | Menschheit gegen Krieg

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*