Unsere Terroristen in Syrien sind zu schwach

Unsere Terroristen in Syrien sind zu schwachDamn Asskiss: Ja das ist schon ziemlich böse. Genau genommen müssten wir ja von “gemäßigten Rebellen” reden, um im politisch korrekten NATO- und US-Jargon zu bleiben. Diese schlappen Jungs haben bei Lichte betrachtet auch kein anderes Ziel als die noch böseren Jungs vom Islamischen Staat, al-Qiada oder al-Nusra. Es sind aber nun einmal offiziell unsere Jungs. Und die bekommen, weil sie nach unseren Befriedungs- und Demokratisierungsphantasien gegen Assad vorgehen, auch entsprechend Ausbildung, Finanzierung und Waffen. Erinnern wir uns doch nur mal an die gute Hillary, die schon immer knietief im Blut stand.

Unser gemeinsames Ziel (vorrangig das unserer besten amerikanischen Freunde) ist es, auch aus Syrien ein so befreites und befriedetes Land zu machen wie Afghanistan, Irak oder Libyen. Die Syrer können das gar nicht für sich selbst entscheiden. Die haben doch noch nie so richtig in Frieden und Freiheit nach unseren Vorstellungen gelebt. Das ist aber die Voraussetzung dafür, dass sie solche Lebensumstände, wie sie durch NATO und USA in vorgenannten Ländern geschaffen wurden, erst mal lieben lernen.

Und genau deshalb investieren besonders die USA sehr große Beträge in schönes und modernes Friedensgerät. Alles erstklassige Hilfsmittel, mit denen gerade diese “moderaten Terroristen” ihre Lebensumstände in Syrien drastisch verbessern können sollten. Aus ganz unerfindlichen Gründen geraten diese Waffen aber immer wieder massenhaft in die Hände von Hardcore-Terroristen. Das berichtet zumindest dieser Feindsender hier: Syrische Armee nimmt IS Lager mit US-Waffen ab – FOTOS und VIDEO[Sputnik].

Unsere Terroristen in Syrien sind zu schwach Die Amerikaner können sich das gar nicht erklären, obgleich sie auch al-Qaida [YouTube] und den IS mehr oder minder selbst gegründet haben. Um die Welt ein wenig an der Nase herumzuführen, werfen sie ab und an auch mal brennende Wattebällchen auf diese Klientel und behaupten, dass die gefährlich seien und gar nicht in ihrem Sinne operieren würden. Aber wie der Zufall das so will, haben die Amerikaner, der IS und auch al-Qaida immer öfter richtig viele Gemeinsamkeiten und dann steckt man die Köpfe schon ein wenig zusammen.

Und wenn es sein muss, dann evakuiert man auch schon mal die treuen und extrem teuren Führungskader des IS, damit der Russe oder Assad die nicht einfach mal so dahinschlachten. Wäre doch viel zu schade um diese erstklassig ausgebildeten Fachkräfte. Ja tatsächlich, solche Lügen verbreitet der nächste Feinsender: Enthüllt: USA und Verbündete vereinbarten Abzugsdeal mit IS – Kämpfer planen nun Missionen in Europa[RT deutsch]. Und da ist dann auch schon wieder die Rede vom nächsten Einsatz besagter Fachkräfte in Europa. Diese Schandtat hat sich bestimmt wieder der bösartige Putin ausgedacht.

Wie steht es um die Weiterverwendung unserer Freunde

Unsere Terroristen in Syrien sind zu schwachWenn also diese schweren Jungs in der Region nichts mehr zu schlachten vorfinden, was sollten die USA dagegen haben, wenn die sich neue Betätigung in Europa suchen? Immerhin sind wir hier, anders als der schlimme Assad, liberal und gutmenschlich genug, das alles zu tolerieren. Deshalb muss man ja die Unterstützung dieser Truppenteile nicht gleich einstellen. Auch da lässt sich anständig Profit generieren, die USA wissen schon wie. Schließlich sind Frieden, Freiheit und Demokratie sogar in Europa mehr und mehr gefragte Artikel. Güter, welche in dieser Form tatsächlich nur die USA liefern können. Warum sollte sich Europa gegen derartige Liebesdienste der besten Freunde wehren?

Ja ist das blöd. Die gemäßigten Terroristen, also unsere Favoriten und Freunde, die bleiben dann alle in Syrien. Einfach weil die gar nichts auf die Kette bekommen, nicht mal die Flucht nach Deutschland? Sie lassen sich nur fortwährend die Waffen und das teure Material von ihren professionelleren Brüdern abjagen? Ja diese Schlappschwänze brauchen wir wirklich nicht hier in Europa, die kann Assad gerne behalten! Aber natürlich nur ohne die guten amerikanischen und europäischen Waffen, die noch für weitere Friedenseinsätze des nicht minder friedlichen Islam benötigt werden. Die USA sollten unbedingt die Herausgabe ihres Eigentums von Assad fordern, bevor das noch weitere Wellen schlägt. Mit welchem Recht will der überhaupt das ganze Material behalten? Das sollte man vielleicht mal in einer UNO-Sondersitzung klären.

Unsere Terroristen in Syrien sind zu schwach
10 Stimmen, 5.00 durchschnittliche Bewertung (99% Ergebnis)
Über WiKa 1694 Artikel

Die verkommene Wahrheit unserer Zeit ist so relativ und dehnbar wie das Geschrei der Konzern-Massen-Medien daselbst. Erst der schräge Blick durch die Blindenbrille, in stockfinsterer Vollmondnacht, eröffnet darüber hinaus völlig ungeahnte Perspektiven für den Betrachter. Überzeichnung ist dabei nicht zwangsläufig eine Technik der Vertuschung, vielmehr ist es die Provokation gezielter Schmerzen, die stets dazu geeignet sind die trügerische Ruhe zugunsten eigener oder andersartiger Gedanken zu stören. Motto: „Lässt Du noch denken oder denkst Du schon selbst?“

10 Kommentare

  1. Hier über diese “edlen” Söldner-Helden , Agitatoren der USA/Israel/Saudi-Arabien/UK/Frankreich http://21stcenturywire.com/2016/09/23/exclusive-the-real-syria-civil-defence-expose-natos-white-helmets-as-terrorist-linked-
    imposters/… Israel hat schon verkündet, dass es von den annektierten Golanhöhen die Hisbollah und Syrien beschießen wird, auch wenn die SAA mit Hilfe Russlands den IS zu 90 % vernichtet hat. DE sollte trotz der WK 2-Verbrechen Israel ermahnen, nicht den Terror in Nahost weiter zu unterstützen. Die EQ-arme Merkel kann nur lapidar verkünden: “Israel ist für DE Staatsräson, Basta.

  2. We made the mountains shake with laughter
    As we played hiding in our corner of the world
    Then we did the demon dance and rushed to nevermore
    Threw away the key and locked the door

    Oh they say that it’s over
    And it just had to be
    Yes they say that it’s over
    We’re lost children of the sea

    (Black Sabbath, 1980)

    Die Religion (Rückbindung auf künstliche Archetypen im kollektiv Unbewussten) unterteilt die halbwegs zivilisierte Menschheit in Herrscher und Beherrschte: Die Herrscher verstehen die Heilige Schrift und die Beherrschten (Untertanen) verstehen sie nicht, bzw. dürfen sie gar nicht verstehen, um “halbwegs glücklich” in einer systemisch ungerechten Makroökonomie arbeiten zu können.

    Ab dem 5. vorchristlichen Jahrhundert geriet das Wissen um die wahre Bedeutung der Heiligen Schrift in Vergessenheit, sodass alle Menschen zu Untertanen wurden, unabhängig von “Glaube” (Cargo-Kult) oder “Unglaube” (Ignoranz):

    http://opium-des-volkes.blogspot.de/2017/08/kollektive-geisteskrankheit.html

  3. Ohne dich kritisieren zu wollen (! – wichtig, nämlich damit das nicht falsch verstanden wird – !) Wika, natürlich gut ausgedrückt der Titel für einen auch satirischen Beitrag wie diesen mit diesem grässlich hässlichen Thema, aber ich denke nicht, dass alle ‘unsere’ Beteiligten Tertoristen sind.

    Die wenigsten werden Übezeugungstäter sein (sicher ein Großteil des Führungspersonals), viele sind einfach opportunistische Mitläufer, aber die meisten denke ich, die sind da gar nicht mit einverstanden sondern wagen es aus Angst vor Repressionen des imperialitischen tiefen Staates für den Moment noch nicht sich zu widersetzen. Das wird aber kommen, weil der Imperialismus extern an seine Möglichkeiten angelegt ist was mit anderen Worten im Klartext bedeutet,dass der Krieg sich ins innere der imperialistischen Regionen verlagern wird.

    Genau so sehe ich das hinsichtlich des Bundesparlament, eigentlich alle Behörden betreffend, auch Justiz; wenig Überzeugungstäter (insbesondere einige ‘Regierungs’-Mitglieder, also Marionetten des tiefen Staates sowie einige Richter), viele opportunistische Mitläufer und die meisten verängstigt…

  4. Natürlich haben Religionsideologien auch gutes zu bieten; das Problem ist multipel komplexe Schizophrenisierung die aus Imperialismus entsteht, der den schizophrenen “Übermensch”-Wahn erzeugt und somit das sado-masochistische Staats-Gepräge; ideologisch bedingt induziert: Zum Teil erzkonservativ; selbstüberhöhend & gleichzeitig zum Teil über-liberalistisch; “Der Stärkere bestimmt” – sich so wähnende “Übermenschen”, die sich deshalb einbilden mehr wert zu sein und sich deshalb mehr Rechte erteilen, nämlich um sicherzustellen, dass die von denen so betrachteten “Unter”-Menschen in jedem Fall und unter allen Umständen das Verlangen der sich so wähnenden “Über”-Menschen nach Über-Reichtum und die daraus resultierende imperialistische Macht zu bedienen; damit also der ungezügelte Kapitalismus in Gang bleibt, der sich nicht selbst kontrollieren, weshalb es im Atomwaffenzeitalter und auch um inneren Krieg zu vermeiden aller dringendst schnellstens gesellschafts-psychologischer Wandlungen bedarf, denn ungezügelter Kapitalismus ist der Grund für nicht endende Expansion und somit für Krieg. Eigentlich sehr einfach zu verstehen; im Unterbewusstsein – ich nutze ungern das Wort ‘das Unbewusste’ – ist dieses allgemeine Grund-Wissen vorhanden somit nicht unbewusst sondern bewusst unterdrückt; kann somit entfesselt werden undcwartet nur darauf…

    Natürlich hat auch der tiefe Staat Israels nicht das Recht ungezügelt kapitalistisch und damit imperialistisch nazi-rassistisch und faschistisch vorzugehen und ich billige diese Verhaltensweise auch nicht obwohl klar ist, dass Juden auch Angst vor den schlimmsten aller imperialistischen tiefen Nazi-Staaten haben, weil sie auch vom Imperialismus (christliche Religionsideologie) über die Jahrhunderte für die wirtschaftlich schmutzige Arbeit eingesetzt und auch immer wieder verfolgt wurden.

    Juden sollten Frieden mit den islamischen Nationen schließen um die Unabhängigkeit zu den imperialistischen tiefen Staaten zu erreichen; genauso müssen die Westeuropäischen Nationen das ebenfalls mit der nicht unterlegenen sondern schon durch ihre nicht imperialistische Existenz überlegenen Russischen Föderation tun um die Abhängigkeit von den US-Nazi-Imperialisten zu erreichen.

    Imperialismus ist kurzsichtig und damit unterlegen, weil er die physischen Gesetze des Polyversums leugnet, welche global weiten Monothismus und “Unipolarität” somit nicht ermöglichen und darum ist Föderation auch auf lange Sicht üvberlegen; der Imperialismus konnte, oder die Imperiaismen konnten überhaupt nur deshalb so lange, nämlich abwechselnd und nebenher tausende Jahre bestehen, weil keine von der Stärke her ausgeglichenen Zustände vorhanden waren, was im Atomwaffenzeitalter und mit nun auch offen behaupteter Polypolarität nun engültig vorbei ist… die Epoche des unbesiegbaren Imperialismus ist vorbei; die Epoche der Durchsetzung der Wandlung der internationalen Gemeinschaft zur friedlichen Konföderation und somit der Auflösung des Imperialismus ist unwiderruflich angebrochen…

      • Aufgrung langjähriger interressierter Beobachtungen vieler Kommentarbereiche komm ich zu der Konklusion, das Menschen im Zuge der Entwicklung der elektronischen und mobilen und vor allem diversifizierten  Informationsmöglichkeiten nicht etwa ‘dümmer’ geworden sind, vielleicht aufgrund der Zunahme der Informationsvielfalt zunächst einmal ein wenig konfuser, was aber im Verlauf der Zeit auch im ununterbrochen arbeitenden Unterbewusstsein gefiltert eingordnet wird und letztlich somit zu umfangreicherem Bewusstsein führt; die ideologisch überherrschenden Systemmedien sind immer noch ziemlich mächtig, haben aber an Einflussnahmeumfang und Möglichtkeit beträchtlich abgenommen; immer weniger Menschen trauen noch den von ihnen als völkerrechtswidrig vorgehenden, imperialistischen Propagandaschleudern erkannten Systemmedien; immer mehr Menschen informieren sich zusätzlich oder sogar nur noch (ich!…) in alternativen, Hintergründe belichtenden statt unterschlagenden, Lügen aufdeckenden statt Lügen mit betreibenden, Lücken füllenden statt Bewusstsein behindernden Medien; im Vergleich zu vor 100 Jahren sind die Menschen heute weitaus weniger ‘einfältig’ ausgerichtet informiert; auch die elektronische Kommunikation und die Geschwingigkeit der Informationsverbreitung – egal ob pschostrategisch orwellsch totalkontrollüberwacht – ist heute ungleich schneller… die Menschheit hat somit in den vergangenen zwei Jahrzehnten für die meisten völlig unbemerkt einen gewaltigen Bewusstseinssprung vollzogen; aber der Entwicklungsprozess ist natürlich noch nicht abgeschlossen, dafür aber in vollem Gange…

    • Sorry Fehler im vorletzten Absatz,letzter Satz muss natürlich so lauten:

      ‘um die Unabhängigkeit von den US-Nazi-Imperialisten zu erreichen.’

  5. Mutti hat mal nachgezählt, sie hat sich nicht mehr alle. Es muss auch richtig viele von diesen Terroristen, genannt islamischer Staat, geben. Da wird bekämpft, dass dass das Kanzleramt wackelt, aber irgendwie erschienen immer wieder neue Gruppen Terroristen, meistens dort, wo die Freiheit verteidigt werden muß, wie Afghanistan oder Philippinen, an der Grenze zu Israel etc..
    Die können auch unmöglich die gleichen sein, dass würde ja bedeuten, die die Köpfe in Syrien abhacken, auch die sind die in Europa mit LKW und Maschinengewehren unsere Bürger killen.
    Muss mächtig groß sein der Islamische Staat und wir können rein gar nichts gegen diese Terroristen tun. Hat schon der Obama gesagt, dass die unbesiegbar sind. War ja klar, er wollte sich ja nicht auch selbst killen. Sein freudscher Versprechen zu den IS forces war schon entlarvend.
    Dieser IS kann auch kommen und gehen, wann und wo er will, Unsere Geheimdienste sind einfach ohnmächtig und immer sind am Ende die Attentäter tot. Ist ja auch wieder klar, sonst bekommt die hinterbliebene Familie auch keine Kohle. Der könnte ja irgendwann plaudern, im Suff oder so. Und dass sie die nicht diejenigen angreifen, die für das Disaster in ihren Ländern verantwortlich sind, wie Behörden oder Politiker versteht sich auch von selbst. Wer hält denn sonst die rührseeligen Trauerreden.

  6. Es gibt hinsichtlich Manipulierbarkeit zwei grundverschiedene Typen von Menschen, die einen sind die Manipulierten und die anderen sind die Manipulierenden:

    Die leicht steuerbaren, nämlich impulsiv reagieren könnenden, jungen, unerfahrenen, mehr naiven, systemisch (behördlich verschleiert) aggressiv manipuliert lancierten Menschen; somit beinahe alle jene Terroristen die im Westen zu Anschlägen gegen die imperialistisch vergewaltigten Völker eingesetzt wurden statt nämlich gegen Vertreter der Konzerne und Behörden der imperialistischen tiefen Staaten vorzugehen, was inzwischen natürlich auch jedem im Westen bewusst geworden ist und die eben alle nicht vor Gericht landen sondern um das zu verhindern absichtlich nicht lebend gestellt sondern Aufklärung behindernd vorsätzlich hingerichtet werden, obwohl Menschen sehr oft gezielt auch so gestellt werden können, dass sie überleben umd gerichtlich überführt werden können; aber eben genau das, nämlich in die Öffentlichkeit getragene Untersuchung der bewusst machenden Umstände wollen die Kriegsvorwände und Kriegsfortsetzungsvorwände konstruierenden, dazu diese nämlich schmutzigen Terror-Spektakel lancierend fabrizierenden Vertreter der Konzerne und Behörden dee imperialistischen tiefen Staaten verhindern.

2 Trackbacks / Pingbacks

  1. Unsere Terroristen in Syrien sind zu schwach | diwini's blog
  2. Aktuelles vom 18.11.2017 und: Standing Army – Die geheime Strategie der US Militärbasen – mikeondoor-news

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*