Quark-Bombe: die Menschheits-Vernichtungsoption

Quark-Bombe: die Menschheits-VernichtungsoptionBad Bad Worse: Der Men­sch wäre offen­bar nicht er selb­st, würde er nicht als erstes nach Mit­teln und Wegen zu sein­er Ver­nich­tung suchen. Schon gut, eben nur nach Wegen zur Ver­nich­tung des ver­has­sten Nach­barn. Und wenn der dann das­selbe tut, dann beschreibt es im wesentlichen die Sit­u­a­tion, in der wir bere­its heute mit unseren Atom- und Wasser­stoff­bomben auf diesem Planten fest­steck­en. Irgendw­er, und sei es der Zufall, muss bei der Kon­struk­tion des Men­schen einen sig­nifikan­ten Fehler gemacht haben. Da fragt man sich ern­stlich, wie lange sich das Uni­ver­sum eine solche Fehlkon­struk­tion, namens “Men­sch”, in sein­er Mitte noch leis­ten kann.

Jet­zt ist Quark-Fusion also nicht mehr nur eine Sache der Satirik­er. Sog­ar ern­stzunehmende Wis­senschaftler haben ihre Vor­liebe dafür ent­deckt. Eini­gen von ihnen ist es gelun­gen, zumin­d­est the­o­retisch, nachzuweisen was für ein Poten­tial den Quarks innewohnt. Zum Ver­gle­ich der Größenord­nun­gen sei fol­gen­des erwäh­nt. Die Fusion von nur einem Gramm Wasser­stoff zu Heli­um set­zt eine Energiemenge frei, die rund zwölf Ton­nen Steinkohle entspricht. Bei der Quark-Fusion soll nun die Energieaus­beute zehn­mal so hoch sein. Noch etwas naiv­er umgerech­net, 1 Gramm Quark gle­ich 120 Ton­nen Steinkohle. Da mag man sich gar nicht mehr aus­malen, was da mit einem Kilo Quark so alles geht.

Die Rede ist von beson­ders schw­eren Quarks! Was auch immer das bedeuten soll, da darf man sich keines­falls irri­tieren lassen. 1 kg Quark bleibt 1 kg Quark. Wer es doch lieber etwas “wis­senschaftlich­er” haben möchte, der kann sich den ganzen Quark an dieser Stelle sauer wer­den lassen: Mehr Energie — Quark-Fusion statt Kern­fu­sion[Wis­senschaft Aktuell]. Bei allem Jubel um die Spitzfind­igkeit unser­er Wis­senschaft, lässt man nur eines wieder scham­los außer Acht. Das verunglück­te men­schliche Wesen und dessen Drang, jede Erfind­ung erst ein­mal auf seine Ver­w­ert­barkeit zur Ver­nich­tung sein­er Mit­men­schen hin zu über­prüfen.

Ob es beze­ich­nend oder in dieser Sache bere­its ein bösen Omen ist? Die Urhe­ber dieser tollen Tech­nolo­gie sind ein Israeli und ein Amerikan­er. Marek Kar­lin­er von der Tel Aviv Uni­ver­si­ty und Jonathan L. Ros­ner von der Uni­ver­si­ty of Chica­go. Let­ztlich scheint das Ganze Pro­dukt aus dem Forschungszen­trum CERN in der Schweiz zu kom­men. Es geht um schwere Bary­onen, Up- und Down-Quark und auch Charm-Quark soll darunter sein. Was für eine tolle Gemen­ge­lage. Das auf­fäl­lig­ste an der ganzen Sache aber ist, dass es um Ele­mente geht, die in der Peri­o­dentabelle natür­licher­weise nicht vorkom­men. Spätestens das sollte uns schon im Vor­feld zu Denken geben.

Quark-Bombe: die Menschheits-VernichtungsoptionÄhn­lich wie die eigens für die Atom­bomben kreierten Ele­mente, wird auch hier das Unheil erst erschaf­fen. Das erin­nert wieder ein­mal sehr an den Zauber­lehrling. Wo es darum geht, die Geis­ter zu rufen, die man dann später nicht mehr loswird. Ob die bei­den erwäh­n­ten Wis­senschaftler auch dann noch stolz auf ihre Ent­deck­ung sind, wenn eine erste große Region auf diesem Plan­eten damit aus­radiert ist oder wom­öglich die ganze Erde damit aus der Milch­straße gefegt wird? Ein Klas­sik­er für das Prinzip: “Kinder haften für ihre Eltern”. Nie­mand sollte glauben, dass das Mil­itär nach ein­er solchen Ver­laut­barung die Füße still hält. Die sind längst dabei diese Erken­nt­nisse zu analysieren und für den erwäh­n­ten Zweck zu bew­erten oder wom­öglich schon im Geheimen daran zu basteln.

Und wie es sich gehört, wird am Ende des ver­link­ten Artikels erst ein­mal stark zurück­gerud­ert und darauf ver­wiesen wie the­o­retisch das ganze doch sei. Aber die Erfahrung lehrt, dass sich im Zweifels­fall die schlechtere Tech­nik durch­set­zt, sofern sie ver­mehrten mil­itärischen Nutzen ver­spricht. Heute weiß man, dass auch die Kern­fu­sion (zivile Nutzung) etwas anders hätte gestal­tet wer­den kön­nen, wäre man nicht so fürchter­lich heiß auf das Plu­to­ni­um gewe­sen um die Atom­bomben damit zu bestück­en. Und wie immer, wenn es ganz sen­si­bel wird, erfahren wir hier nicht ein­mal eine Viertel­wahrheit.

Quark-Bombe: die Men­schheits-Ver­nich­tung­sop­tion
14 Stim­men, 4.07 durch­schnit­tliche Bew­er­tung (82% Ergeb­nis)
Wir exper­i­men­tieren. Man kann sich diesen Artikel auch vor­lesen lassen. Lei­der klingt die Dame in Deutsch etwas holperig und unbe­holfen. Wer damit klarkom­men kann, der mag sich gerne eine Vor­lesung geben lassen!
Immer noch und auf alle Zeit total kosten­los … unsere Mail-Benachrich­ti­gung, sobald neue Artikel hier erscheinen. Es geht ganz ein­fach: ein­tra­gen, Bestä­ti­gungs­mail kommt post­wen­dend (bei großen Mail­providern auch den SPAM-Ord­ner prüfen), dort Bestä­ti­gungslink klick­en und alles ist schon erledigt. Kann jed­erzeit genau­so unkom­pliziert abbestellt wer­den. Jede Mail enthält enst­prechende Links dazu. Also? Worauf noch warten?

Avatar
Über WiKa 2276 Artikel
Die verkommene Wahrheit unserer Zeit ist so relativ und dehnbar wie das Geschrei der Konzern-Massen-Medien daselbst. Erst der schräge Blick durch die Blindenbrille, in stockfinsterer Vollmondnacht, eröffnet darüber hinaus völlig ungeahnte Perspektiven für den Betrachter. Überzeichnung ist dabei nicht zwangsläufig eine Technik der Vertuschung, vielmehr ist es die Provokation gezielter Schmerzen, die stets dazu geeignet sind die trügerische Ruhe zugunsten eigener oder andersartiger Gedanken zu stören. Motto: „Lässt Du denken, oder denkst Du schon?“

12 Kommentare

  1. Gut, dass dass du diesen bewe­gen­den Beitrag geschrieben hast, hat­te näm­lich vergessen Quark auf die Einkauf­s­liste zu set­zen, den gibt’s zum Glück über­all und den kann zum Glück jed­er mit dem entsprechen­den know how sel­ber zubere­it­en … Danke!

  2. Mit Mil­liar­den­schw­eren Teilchenbeschle­u­nigern haben die Forsch­er nun Bary­onen ent­deckt, die die ver­schiede­nen Quarks haben, die bei the­o­retis­ch­er Fusion enorme Energie liefert, die das Leben auf der Erde nicht benötigt. Nur im
    Falle des Aus­rot­tungswillen sein­er Art, kann Mil­itär-Men­sch es benutzen, und ein neues Spielzeug des Mil­itärs wer­den. Typ­isch, die Forsch­er sind West­ler (US-Bürg­er/Is­raeli), das Mil­itär hat Mil­liar­den zur Ver­fü­gung.
    Die Chi­ne­sen gegen den Friedlichen Weg mit der Quan­ten­physik, der Quan­ten­mechanik. Da geht’s auch wie im Atom­mod­el erforscht um Neu­tro­nen, Pro­to­nen, Elek­tro­nen, die Ver­schiede­nen Quarks. Energie treibt Bewe­gun­gen und Verän­derun­gen an, sie ist eine Gestalt­wan­d­lerin, die viele For­men annehmen kann. Energie kann von ein­er Art zur näch­sten wech­seln, aber niemals erzeugt oder ver­nichtet wer­den. Licht ist eine elek­tro­mag­netis­che Welle, elek­tro­mag­netis­che Schwingun­gen im Bere­ich von Radiow­ellen bis zu Gam­mas­trahlen. Licht ist auch Teilchen, ein Pho­ton. Die größte Masse eines Atoms sitzt in seinem Kern. “Der Weg des Teilchens existiert erst, wenn wir es beobacht­en “, Heisen­berg. New­ton ist über­holt. Statt eines Uni­ver­sums, das aus konkreten Bestandteilen aufge­baut war, die unab­hängig von einan­der existierten u. deren Bewe­gun­gen u. Eigen­schaften durch Exper­i­mente bestätigt wer­den kon­nten, enthüllt die Quan­ten­mechanik eine brodel­nde Masse von Wahrschein­lichkeit­en, die erst durch die Hand­lung eines Beobachters in die Wirk­lichkeit gebracht wer­den. Es gibt keine Ursache und Wirkung, nur Möglichkeit­en. Mi dieser Quan­ten­mechanik haben die Chi­ne­sen eine Sicheres Inter­net begonnen, eine 2000 km Quan­ten-Daten­bahn von Shang­hai nach Peking, Ende August 2017 in Betrieb genom­men von der Regierung. Einen Quan­ten-Satel­liten haben sie auch ins All geschickt und auf einem Quan­tenkanal kom­mu­niziert. Chi­na will diese Quan­ten­tech­nik aus­bauen und anderen Natio­nen zur Ver­fü­gung stellen.

  3. Exakt, würde ich sagen: Deshalb kann auch nir­gen­wo ein exakt gle­ich­er Zus­tand sein oder das Polyver­sum oder ein Teil-Bere­ichs davon zurück oder vorge­dreht wer­den; denn was wir als ‘Zeit’ beze­ich­nen ist ganz ein­fach aus­ge­drückt die Mes­sung des Ver­laufs der Materie: Irrelei­t­en­der Quatsch wie “Par­al­lel-Uni­versen” und Zeitreisen somit unmöglich.

  4. “[…] Ob es beze­ich­nend oder in dieser Sache bere­its ein bösen Omen ist? Die Urhe­ber dieser tollen Tech­nolo­gie sind ein Israeli und ein Amerikan­er. Marek Kar­lin­er von der Tel Aviv Uni­ver­si­ty und Jonathan L. Ros­ner von der Uni­ver­si­ty of Chica­go. […]”

    Was wür­den wir bloß machen, wenn wir Amerikan­er und Israelis nicht hät­ten, wenn es um die Aus­löschung der Men­schheit geht?!

    Friedlich leben? In eini­gen Augen ein “Und­ing”…

    Wenn ich mir über­lebe — ich esse viel Quark — wieviel Steinkohlenen­ergie in mir steckt und was ich so alles ver­wüsten kön­nte, dann würde ich gerne — ein­mal geht das ja wohl nur — entwed­er nach Fash­ing­ton ins “Abge­ord­neten­haus” oder nach Jerusalem in die Knes­set reisen, um für eine “Bomben­stim­mung” zu sor­gen und — nicht nur mich — zu pul­verisieren!

  5. Kleines Veto lieber @Wika

    Nun unser Peri­o­den­sys­tem , klar schule, klar verän­dert
    In der Wirbel­physik find­et man Deu­teri­um Tri­tium um mit 1sten fehlen­den anz­u­fan­gen, fehlen 100derte

    https://walterrussellblog.wordpress.com/2015/12/11/new-rustless-metals/

    dort find­et ihr schon einiges mehr, ist immer schw­er­er zu find­en wird wohl auch weg zen­siert.….….

    ———————

    8.9.17 ereignete sich bei mexiko ein 8.1 beben, nun mitler­weile gab es 100derte (4–6.2) nach­beben, und geht weit­er mit bis zu 5.5 das ist abso­lut unnatür­lich in jeglich­er hin­sicht.….…., das würde bedeuten wäre es nicht kün­stlich, es kommt im zeitrah­men 300 tage ein 11+ beben, das 8.1 nur vor­beben war, wenn soviel energie frei wird, baut sich etwas im trimetrischen quardrat auf, das wäre 11+, die skalar ist log im quardrat, nicht liniar !!!

  6. Den Men­schen scheint es doch let­zten Endes auf die eine oder andere Art immer nur darum zu gehen, wer den Grössten hat, auch eini­gen Frauen. Ziem­lich phantasielos.Können wir nicht­mal was anderes spie­len? Wie ist diesen Leuten nur zu helfen? Kann man sie von diesem bizarren Zwang befreien?
    Müssten sie sich mal ausweinen? Ist es, weil Mama als Män­nchen 3 war, mal ver- ächtlich in die Kinder­bade­wanne schaute? Und fürder­hin ist die Männlichkeit immer bedro­ht, wenn die Gegen­seite dro­ht, Ihn vom Thron zu stoßen.Wie kann man dieses Trau­ma heilen, ehe wir alle in Schutt und Asche versinken??? Aber die Pay­cholo­gie hält sich wie üblich her­aus, wenn es um Über­leben unser­er Gat­tung und Mit­geschöpfe geht. Dabei kann ja nur dort die Antwort liegen.

  7. Die spie­len da mit din­gen rum, wo vieles zur ver­an­schaulichung nur annahme ist, gehts in die hose kön­nte es zur wel­tenver­nich­tung führen, aber gibt da noch viele arten wie wir uns umbrin­gen daher.…..

    außer­dem kern­fu­sion ist lange da, die anti materie, haben die nur eine kurze zeitweise lagerung in ein­er mag­netis­chen einen­gung derzeit im griff, mehr auch nicht, cern und co. Hier gehts um steck­nadelkopf größen, was aus­re­ichen würde zum mars und zurück zu fliegen soviel energie steckt drinne. Aber löscht materie der gle­ichen menge aus. Wodurch die bindeen­ergie der materie frei wird.

    Aus 2 grün­den sollen die ver­bren­nungsmo­toren weg
    1. tens die ver­nicht­en das nano met­all gift in der luft
    2. tens , die haben freie energie und verkaufen die immer teur­er an die kun­den machen immer mehr gewinn, die gier.…., deshalb e autos, nur müssten die net­ze alle über­holt wer­den, die sind für solche las­ten gar nicht aus­gelegt. MAcht mans ein­fach neu­tri­now­elle oder tachio­nen welle, ist das gesund, gute frage wenn intressierts, haupt­sache prof­it.…..

  8. baut euch nen haarp empfänger immer wenn die senden fahrt ihr umson­st.…..

    in anderen energieüber­tra­gungs­fre­quen­zen ist die energiedichte zu ger­ing e auto mit anzutreiben.….., nur als rand info

  9. Die deutschen Völk­er haben zum WK I bis heute noch keinen Friedensver­trag mit
    Frankre­ich, Großbri­tan­nien und den USA.
    Nach der HLKO ist der soge­nan­nte WK II die Fort­set­zung des ersten Weltkrieges.
    Mit Rus­s­land gibt es einen Friedensver­trag aus dem Jahr 1918. (Brest Litowsk)
    Wenn wir den Friedensver­trag zum WK I bekom­men wür­den die Karten neu
    gemis­cht. Deshalb soll das Wis­sen darüber nicht in die Öffentlichkeit.

    Es geht um das Über­leben unser­er Völk­er !!!

    Dazu unser Buch als kosten­lose PDF-Datei auf der Seite: http://www.gemeinde-neuhaus.de

    Friedensver­trag zum ersten Weltkrieg für die deutschen Völk­er !

    Bewusst TV – Friedensver­trag: https://www.youtube.com/watch?v=kw3aISEoSTU

    Doku­mente zum Film: http://www.mercury.bewusst.tv/wp-content/uploads/2017/06/FRIEDEN3erDokumente.pdf

    Alle Videos der Gemeinde Neuhaus: https://www.youtube.com/channel/UCbEPOnAZqGEANOSecMxtmkw/videos

  10. Das ist die Tech­nolo­gie auf die die Bun­desmut­ti gewartet hat, denn die passt haar­ge­nau zu ihrem Plan. Manche sagen, sie hätte keinen und würde alles aus­sitzen. Das stimmt aber nicht.
    Es war natür­lich kein Zufall, die Fam­i­lie auszumerzen, eben­so die sichere Enegiev­er­sorgung zu kap­pen, die Auto­mo­bilin­dus­trie fer­tig zu machen, das Land mit Ille­galen Ein­wan­der­ern zu fluten oder an der rus­sis­chen Gren­ze Trup­pen auf­marschieren zu lassen.
    Den Atom­waf­fensper­rver­trag zu mis­sacht­en gehört genau­so dazu und ist auch gewollt. Mit ein­er Super­bombe kön­nte alles viel schneller gehen bei ihrem Ziel die let­zte Kan­z­lerin Deutsch­lands zu wer­den.

  11. Nicht reden .… han­deln ! Der Ein­spruch ist bis zu 2 Monat­en nach der Wahl möglich !

    Deutsch­er Bun­destag
    Platz der Repub­lik 1

    [11011] B e r l i n
    Fax Nr.: 030 227–36097
    17. Okto­ber 2017

    Betr.: Anfech­tung / Ein­spruch der Bun­destagswahl 2017 nach dem Wahl­PrüfG § 2

    Sehr geehrter Prof. Dr. Nor­bert Lam­mert,

    seit dem Urteil des Zweit­en Sen­ats vom 25. Juli 2012 — 2 BvF 3/11 — - 2 BvR 2670/11 — - 2 BvE 9/11 sind die Bun­destagswahlen nach Art. 14 des Grundge­set­zes ver­fas­sungswidrig.
    Ich lege hier­mit als deutsch­er Staat­sange­höriger nach dem GG Art. 116 Abs. 1 und 2 Ein­spruch gegen die Bun­destagswahl vom 24 Sep­tem­ber 2017 ein !
    Nach dem § 31 Bun­desver­fas­sungs­gerichts­ge­setz – BVer­fGE sind alle Ver­fas­sung­sor­gane des Bun­des und der Län­der, sowie alle Gerichte und Behör­den an die Urteile des Bun­desver­fas­sungs- gericht­es gebun­den. Die Leit­sätze zum Urteil des Zweit­en Sen­ats vom 25. Juli 2012 laut­en wie fol­gt:

    Die Bil­dung der Län­der­sitzkontin­gente nach der Wäh­lerzahl gemäߧ 6Abs. 1Satz 1BWG ermöglicht den Effekt des neg­a­tiv­en Stim­mgewichts und ver­let­zt deshalb die Grund­sätze der Gle­ich­heit und Unmit­tel­barkeit der Wahl sowie der Chan­cen­gle­ich­heit der Parteien.

    Die Bil­dung der Län­der­sitzkontin­gente nach der Wäh­lerzahl gemäߧ 6Abs. 1Satz 1BWG ermöglicht den Effekt des neg­a­tiv­en Stim­mgewichts und ver­let­zt deshalb die Grund­sätze der Gle­ich­heit und Unmit­tel­barkeit der Wahl sowie der Chan­cen­gle­ich­heit der Parteien.
    a) In dem vom Geset­zge­ber geschaf­fe­nen Sys­tem der mit der Per­so­n­en­wahl ver­bun­de­nen Ver­hält­niswahl sind Über­hang­man­date (§ 6 Abs. 5 BWG) nur in einem Umfang hin­nehm­bar, der den Grund­charak­ter der Wahl als ein­er Ver­hält­niswahl nicht aufhebt.
    b) Die Grund­sätze der Gle­ich­heit der Wahl sowie der Chan­cen­gle­ich­heit der Parteien sind bei einem Anfall von Über­hang­man­dat­en im Umfang von mehr als etwa ein­er hal­ben Frak­tion­sstärke ver­let­zt.

    Die Gründe für eine Wahlanfech­tung liegen auf der Hand: 709 Abge­ord­nete sind in die Volksvertre­tung einge­zo­gen. Es gibt dort reg­ulär aber nur 598 Sitze. Das sind 111 Volksvertreter mehr, als das Hohe Haus bei nor­maler Beset­zung Plätze zu bieten hat. Das ist aber nicht der sprin­gende Punkt. Mehr als 15 Über­hänge sind unzuläs­sig und ver­fas­sungswidrig. So hat das Ver­fas­sungs­gericht in Karl­sruhe mit sein­er Grund­satzentschei­dung (BVer­fGE 131, 316) vom 25.7.2012 geurteilt. „Über­hang­man­date“ sind zuläs­sig, aber gedeck­elt. Es dür­fen also nicht zu viele wer­den. Gibt es mehr als 15 Über­hänge, ist die Wahl ungültig. Es sind aber 46 – ver­fas­sungswidrige – Über­hänge ent­standen. Und damit ist es höch­strichter­lich entsch­ieden: Die Wahl vom 24.9.2017 ist ungültig.

    Laut Art. 41 des Grundge­set­zes sind sie für die Prü­fung der Bun­destagswahl zuständig. Ich bitte um kurzfristige Benachrich­ti­gung bis spätestens zum 01. Novem­ber 2017.

    Mit fre­undlichen Grüßen

    Die Bestä­ti­gung des Ein­spruch­es gegen die Bun­destagswahl 2017
    WP 95/17 ist bere­its einge­gan­gen !

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


Ich akzeptiere

*