Fäuleton

Würfel-Erde bringt flache Erde schwer ins Wanken

Der Stre­it um des Kaisers Bart ist nichts im Ver­gle­ich zu dem Gezänk um das tat­säch­liche Ausse­hen von Mut­ter Erde. Immer wieder wird behauptet sie sei in unzuläs­siger Weise geschminkt. Alle Bilder die sie als blaue Kugel zeigen, wären ange­blich gefaket. Lei­der haben wir von der flachen Erde auch nur schemen­hafte Zeich­nun­gen. Dazu gesellt sich jet­zt das erste offizielle Foto von der Wür­fel­erde. Ob diese Sym­biose geeignet ist, die The­o­retik­er der flachen Erde zu besän­fti­gen? ❖ weit­er ►

Glaskugel

Quark-Bombe: die Menschheits-Vernichtungsoption

Ein The­ma, welch­es den Men­schen bewegt, seit er aufrecht gehen kann, sind geeignete Meth­o­d­en seinen Nach­barn umzubrin­gen. Wie es sich für den fortschrit­tlichen Homo sapi­ens gehört, soll die indus­trielle und massen­hafte Ver­nich­tung von Men­schen­leben gut geplant und organ­isiert sein. Es scheint, als stünde die Men­schheit vor dem näch­sten Durch­bruch in Sachen Massen­ver­nich­tung. Die Quark-Bombe kön­nte dieser ersehnte Meilen­stein auf dem abse­hbaren Weg zur Selb­stver­nich­tung sein. ❖ weit­er ►

Fäuleton

USA vernichten Beweismaterial zur Mondlandung

Katzen­jam­mer auf dem Mond: Das ist mal wieder ganz großes Kino, denn offen­sichtlich haben die Amerikan­er den Mond so gründlich umgepflügt, dass die Chi­ne­sen mit ihrem schlitzäugi­gen Oster­hasen Jade-Hasen bis heute rein gar keine Spuren für irgendwelche US-Mond­lan­­dun­­gen auf unserem Erd­tra­ban­ten find­en kon­nten. Das ist nicht zwangsläu­fig ein großes Unglück, ❖ weit­er ►

Allgemein

Deutschland setzt auf (k)indisches Schulmodell

Sch­land: Bei der Bil­dung fängt das Wohl ein­er Nation an, manch­mal endet es allerd­ings auch genau an dieser sen­si­blen Stelle. In ein­er aufgek­lärten, dem Gott Mam­mon zutief­st ergeben Welt, gilt der eis­erne Grund­satz: „bil­lig“ und nicht nur recht muss es sein, was beson­ders für die Bil­dung gilt. Ein Bere­ich der ❖ weit­er ►

Aktuell

Hirn-Arm-Funktion, Krankheitsbild und Heilmethoden

Berlin: Es scheint eine Tragödie zu sein. Viele Men­schen lei­den offen­bar an ein­er gestörten „Hirn Arm Funk­tion“, haben aber sel­ber kaum eine Wahrnehmung davon, was sowohl die Ther­a­pie als auch etwaige Heilungser­folge nach­haltig neg­a­tiv bee­in­flusst. Die Symp­to­matik wurde erst­mals in den 30er Jahren erkan­nt und bre­it­flächig analysiert. Als beachtlich wurde ❖ weit­er ►