Fäuleton

Russen-AKW zur See: Jammern auf hohem Niveau

Es ist so schön wenn man mit dem Finger auf die anderen zeigt. Wir machen wie immer alles richtig und sind von der sauberen Art. Jetzt haben Umweltexperten gemeinsam mit Greenpeace mal wieder die Russen am Wickel. Die haben ein erstes schwimmendes Atomkraftwerk gebaut und wollen dies auch noch einsetzen. Das bringt alle Aktivisten sofort auf den Plan. Vor lauter Russen-Schreck vergessen wir sogleich unsere eigenen Atomkatastrophen und den versenkten Atommüll. ❖ weiter ►

kurz✤krass

Vogelschredder zur Fuchsfütterung • Windfarmen als Wegbereiter des globalen Veganismus

Über den wahren Nutzen von sogenannten „Windkraftanlagen“, hat man die Menschen, die schon länger hier leben, offenbar bewusst im Unklaren gelassen. Mehr und mehr dringen nun Details der beabsichtigten grünen Ideologie ans Licht, die scheinbar einen kompletten Umbau der uns bekannten Natur vorsieht. Einen Umbau, hin zu einer sehr viel friedlicheren Welt, in der auch die Tiere nicht mehr darauf angewiesen sind sich gegenseitig aufzufressen. Man muss es ihnen nur beibringen. ❖ weiter ►

Glaskugel

Quark-Bombe: die Menschheits-Vernichtungsoption

Ein Thema, welches den Menschen bewegt, seit er aufrecht gehen kann, sind geeignete Methoden seinen Nachbarn umzubringen. Wie es sich für den fortschrittlichen Homo sapiens gehört, soll die industrielle und massenhafte Vernichtung von Menschenleben gut geplant und organisiert sein. Es scheint, als stünde die Menschheit vor dem nächsten Durchbruch in Sachen Massenvernichtung. Die Quark-Bombe könnte dieser ersehnte Meilenstein auf dem absehbaren Weg zur Selbstvernichtung sein. ❖ weiter ►

Hintergrund

Dank Fukushima … nie wieder Fisch essen

Viele Leute zeigen sich immer noch irritiert von Fukushima, dabei ist das alles ganz harmlos. Nur weil der Pazifik stirbt, muss uns das doch in unseren Lebensidealen nicht irritieren. Wenn wir dann auch die übrigen Fakten zu dem Supergau noch ignorieren, ist das Leben plötzlich wieder schön. Dennoch gibt es immer wieder Leute die diesbezüglich Angst verbreiten wollen. Das sollten wir einfach nicht zulassen. ❖ weiter ►

Gesellschaft

Abermilliarden Steuergelder korrekt für Atom-Konzerne verbrennen

Aktuell wird die Einigung der Atomindustrie mit der Bundesregierung gefeiert und letztere gebärdet sich als Wohltäter der Menschheit, weil man einen möglichen Schadensersatzanspruch zur Höhe von rund einer Milliarde Euro fallen lassen will. Wer ein wenig hinter die Kulissen blickt, kommt recht schnell darauf, dass es dann sicher um ein Vielfaches teurer werden wird. Wir sagen wo und wie das zu erwarten steht. ❖ weiter ►