Fäuleton

US-Bomber simulieren Angriff auf Südkorea

Machtdemonstrationen im Pazifik ähneln Hardcore-Kindergarten-Spielchen. Selbst dafür sind sich die Supermächte nicht zu schade. Gottlob haben die USA dort den kleinen Dicken aus Nordkorea, der ihnen regelmäßig die Steilvorlagen für wilde Ballerspiele und Waffenshows in der Region liefert. Irrationalität gilt nicht nur als Kriegslist, sondern inzwischen als essentielles Wesensmerkmal der USA. ❖ weiter ►

Deutschland

Martin Schulz geht nach verlorener Wahl zur UN

Genau genommen ist es reine Zeitverschwendung, sich mit dem Wahlkampfplacebo der vermeintlichen deutschen Volksparteien zu beschäftigen. Das Ergebnis steht mehr oder minder bereits heute fest. Merkel wird wieder Kanzlerin! Und Schulz muss auf eine gut dotierte Stelle weggelobt werden, damit er hier aus dem Blickfeld verschwindet. Das sollte mit einem angemessenen Schmerzensgeld in Übersee realisierbar sein, wenn er einen der UNzähligen Nutzlosposten bei dem Verein bekommt. ❖ weiter ►

Gesellschaft

Sanktionopoly „dirty game“ und die USA gewinnen

Sanktionen sind eine feine Sache, sofern sie dem richtigen Portmonee dienen. Das wissen auch die USA. In selten unverschämter Weise versuchen sie nun auf diesem Weg ihr eigenes Säckel zu füllen. Die neueren Russland-Sanktionen zielen ganz offen auf die Geschäftsfelder, die man Russland gerne abjagen möchte, damit die eigene Bilanz verbessert wird. Dass die Energie für die EU damit teurer wird, muss ja die USA nicht interessieren. In dem Punkt wird von der EU Wohlverhalten erwartet. ❖ weiter ►

Fäuleton

Wenn Kreditkarten zur tödlichen Gefahr mutieren

Die Abschaffung von Bargeld und der Einsatz weiterer Technik zur Verwaltung von Guthaben schreitet voran. Allerdings wird die verwendete Technik, sei es Biometrie und Chip, in gewisser Hinsicht erheblich gefährlicher, was die körperliche Unversehrtheit desjenigen betrifft, der sie ahnungslos einsetzt. Aufgrund der neuen Technik kann man sagen, das Raubüberfälle künftig blutiger werden. ❖ weiter ►

kurz✤krass

Talfahrt der SPD beginnt heute in Hamburg

Man kann nicht einfach untätig dabeisitzen, wenn es darum geht eine überflüssige Volks-Partei zu versenken. Da muss man aktiv werden und die geeigneten Untiefen ausloten in denen man so ein Ungetüm relativ schadlos versenken kann. Erste Talfahrtserfahrungen werden in Hamburg gesammelt. Noch weit vor der CDU ist zunächst die SPD an der Reihe, die zielstrebig an ihrer Marginalisierung arbeitet. Die erste Talfahrtsrunde startet heute in Hamburg. ❖ weiter ►

Amerika

China kann US-Bürgerkriegsparteien bewaffnen

Lange kann es nicht mehr dauern, bis auch die USA zur Befreiung und Redemokratisierung anstehen. Wie so ein Match abläuft, ist ja vielen Eingeweihten inzwischen gut bekannt. Die USA haben es lang genug vorexerziert. Es sieht so aus, als würden die ausländischen Interessen in den USA immer massiver. Wenn Trump weiterhin versucht seine Konsum-Enten vor dem weltweiten Zugriff zu “protektionieren”, kann das nur übel enden. ❖ weiter ►

Fäuleton

Türkei will sich bei Inhaftierungen alsbald an Bayern orientieren

Das simple wie unlimitierte Wegsperren von Leuten ist eine hohe Kunst, die man richtig beherrschen muss. Um künftiger Kritik an seinen Inhaftierungen zu entgehen, ist davon auszugehen, dass sich Erdogan und damit die Türkei, am bayerischen Modell orientieren werden. Damit könnte auch in der Türkei das bisherige Limit von fünf Jahren ohne Haftgrund entfallen und auf lebenslänglich ausgedehnt werden. Wir erläutern was Erdogan tun muss, damit das alles am Ende auch rechtssicher ist. ❖ weiter ►

kurz✤krass

Deutsche Mondmission, nur keine Spuren verwischen

Natürlich ist der Mond für Deutsche kein Neuland, aber auch kein Neuschwabenland. Dass die Deutschen weit vor den Amerikanern auf dem Mond waren oder noch sind, ist so klar wie die schwarze Sonne. Aber die Nazis verstecken sich bösartig auf der anderen Seite des Mondes. Jetzt gibt es eine erste offizielle deutsche Museums-Mondmission, die formal Apollo 17 ausgraben soll. Wenn das mal keine falsche Flagge ist, um auf dem Mond ganz andere Sachen abzuziehen. ❖ weiter ►

Fäuleton

Endlich Klarheit: Putin schuld an Klimakatastrophe

Der Klimawandel ist ein heißen Eisen, aber auch ein lohnendes Geschäftsfeld. Nachdem immer mehr Zweifel laut werden, dass der Klimawandel nicht so funktioniert wie beschrieben, ist es sinnvoll nach einem neuen Schuldigen für das Dilemma Ausschau zu halten. Wer böte sich da mehr an, als der russische Präsident Waldimir Putin? Er ist die Idealbesetzung für den Bösewicht hinter dem Klimawandel. ❖ weiter ►

Krieg

Russen Kampfjets statt Starfighter 2.0 für Luftwaffe

Der Rüstungswettlauf ist die eine Sache, die Beschaffung von Qualitätsprodukten eine ganz andere. Die Aufrüstung folgt demnach weniger bis gar nicht objektiv messbaren Kriterien, als vielmehr einem ausgeklügelten politischen Klüngel. Darunter haben später sowohl die Berufsmörder als auch deren Opfer zu leiden. Das ist bedauerlich, denn mit sachbezogenen Kriterien könnte man viel erfolgreicher in Mords-Angelegenheiten sein. ❖ weiter ►

Gesellschaft

FDP will sich bei der Arbeit an Nordkorea orientieren

Die FDP bringt sich wieder ins Gespräch und legt interessante Konzepte für ihre ureigene Klientel vor. Jetzt geht es um den Arbeitsmarkt und wie man die Mehrheit des Humankapitals noch besser zugunsten der von der FDP vertretenen Klientel ausbeuten kann. Da sind Arbeitspausen und kurze Arbeitszeiten total hinderlich. Eine Annäherung an nordkoreanische Verhältnisse scheint mit Lindner in greifbare Nähe zu rücken. Im September wird sich zeigen wie groß die Schar der Ausbeutungsfetischisten ist. ❖ weiter ►

Hintergrund

Der total überteuerte Sinnlos-Gipfel der Demokratie

Irgendwie sieht es dieser Tage so aus, als hätten die Leute den Kanal so richtig voll von den den ganzen Gipfeln der Unverschämtheiten. Haben die Protestler Grund für den Aufruhr? Die Politik ist wenig lernfähig, die konzentriert lieber auf das ergebnislose Prassen. Eigentlich wird erwartet, dass die Bürger das alles widerspruchslos über sich ergehen lassen. Sie sollen sich mit dem Zahlen auf aufgelaufenen Gipfel-Zeche bescheiden. ❖ weiter ►

EIMELDUNG

Bundesregierung stuft Gipfel auf G18 runter

Wenn man den Gipfel in Hamburg im Vorfeld etwas herabstuft, wofür es zwei absagende Nichtsnutze gibt, sollten die absehbar ausbleibenden Ergebnisse auch nicht mehr so sehr ins Gewicht fallen. Aus diesem Anlass nunmehr die offizielle Korrektur auf G18. Damit dürfen wir zumindest 10 Prozent weniger Ergebnisse erwarten. ❖ weiter ►

Fäuleton

Merkel will die PARTEI aus dem Weg räumen

Im Politgeschäft wird nicht nur hart gefeiert und gesoffen, nein, wenn es darum geht, noch nicht akkreditierte Konkurrenz aus dem Weg zu beißen, versteht dort niemand mehr Spaß. Offenbar ist der Bundestagsverwaltung noch keine gerichtliche Humorbefreiung zuteil geworden. Wir berichten exklusiv über den Todeskampf von “Die PARTEI” mit dem Merkel-Todesstern. ❖ weiter ►

Fäuleton

Wer darf auf dem Planeten Erde Raketen testen

Wieder einmal ist man weltweit redlich darum bemüht die Situation rund um Nordkorea mächtig zu eskalieren. Grund dafür sind die Experimente des kleinen dicke Despoten. Der testet dort unverdrossen ganz fette Riesenböller und Raketen. Das bringt andere Nationen irgendwie zum Schäumen. Aber die Frage der rechtlichen Zulässigkeit ist dabei nie umfänglich beantwortet worden, bis heute nicht. Man möchte vermuten, dass sich das lediglich über das Recht des Stärkeren ergibt und dafür muss Kim noch mächtig pumpen. ❖ weiter ►

Gesundheit

Tierleichenteilehandel bald Relikt der Vergangenheit

Die Nahrungsmittelindustrie hat bereits immense Summen für die Forschung zur künstlichen Herstellung von Fleisch ausgegeben. Jetzt kann man die ersten Kunstfleisch-Produkte auf den Grill packen. Auf lange Sicht sollten die Fleischprodukte aus dem Mega-Industrie-Tiegel die originären Fleischprodukte in den Kühltheken verdrängen. Es geht ab er noch erheblich mehr bei dem Thema. Die Wurst aus eigenen Zellen oder denen seiner Liebsten ist gar nicht mehr so irreal. ❖ weiter ►