Grenzenlose Vergewaltigung Europas durch die EU

Grenzenlose Vergewaltigung Europas durch die EU EU-Thanasie: Es ist schon sehr seltsam was da momentan in Europa abgeht. Offenbar wird das Recht gerade komplett neu verteilt. Leute, die meinen, dass hier Recht und Gesetz herrschte, dürfen definitiv dazulernen, dass das nur für bestimmte Personenkreise gilt. Andere Gruppen sind davon faktisch ausgenommen oder es kann sich gerade niemand daran erinnern. Böse Zungen behaupten gar, so etwas sei selektives Recht. Und tatsächlich mutet die Gesamtsituation nicht sonderlich demokratisch an. Schlimmer noch, eigentlich darf man diesen Umstand nicht einmal kritisieren, denn dann ist man sogleich ein Nazi. Schließlich sind es doch nur Nazis und üble Rechte die sowas überhaupt thematisieren. Jeder anständige EU’ler folgt der ausgegebenen Parole und hält fügsam die Klappe.

Wenn also die EU einseitig und ohne Beteiligung der europäischen Völker eine Bestandserhaltungsmigrationsqoute für die Nationalstaaten festlegt, wonach diese ein festes Kontingent von den echten Flüchtlingen, Wirtschaftsflüchtlingen, Asylanten, Glücksrittern, Sozialbetrügern, Gewalttätern und Verbrechern aufnehmen müssen, da kann man getrost von Vergewaltigung reden, von einer grenzenlosen dazu. Mit demokratischer Selbstbestimmung hat das nichts mehr zu tun. Wer die vorstehende Aufzählung für unwürdig und diskriminierend hält, dem kann bezüglich realer Werte hier weitergeholfen werden: Bundespolizei gibt Zahlen bekannt ♦️ Deutschland wäre 2016 nur für 905 Asylsuchende zuständig gewesen[Freie Welt]. Eine Masse die gar kein Problem darstellte. Das wäre dann Recht gewesen. Da aber das Recht gerade von der EU verabschiedet wurde, haben wir exakt die Zustände hier, wie wir sie aktuell haben.

Grenzenlose Vergewaltigung Europas durch die EUEs geht definitiv nicht mehr um humanitäre Hilfe, sondern um Bestandserhaltungsmigration[UN]. Von der faselt auch Merkel inzwischen, neben den Vereinten Nationen. Und dabei ist dann zu nehmen, was gerade angespült wird, denn die 1.000 echten Flüchtlinge reichen für den Zweck im Leben nicht aus. Noch korrekter wäre es allerdings, wenn man nicht mehr von Flüchtlingen redet, sondern von echten Siedlern und einem großen Geschäft. Dafür spräche auch, dass die schon mal auf Heimaturlaub gehen können, ohne dabei ihren Status einbüßen zu müssen: Flüchtlinge machten offenbar mehrfach Urlaub in Heimatländern[Welt]. Schon klar, wir alle wissen, dass die „Welt“ ein rechtes Hetzblatt ist. Die Postille berichtet nur so scharf, um die armen Siedler zu diskreditieren.

Das es sich sehr wohl um Siedler handeln muss bestätigt auch dieses rechte Blättchen von der Insel: Fewer than 3% of migrants who reached Italy after crossing the Mediterranean in 2016 were deemed refugees, UN report shows[Daily Mail]. Wäre das nicht der Fall, könnte man ja nach (nicht mehr geltendem) Recht und Gesetz diese Abenteurer wieder heimschicken. Logisch, mit Siedlern, die der Bestandserhaltung der Nutzmensch-Population dienen, macht man sowas natürlich nicht. Die werden benötigt und exakt so verhält sich die EU im Moment auch faktisch, nur sie sagt es nicht dazu.

Die Europäer haben einfach kein Anrecht auf frei und selbst gewählte Populationsreduktion, was als Merkmal einer ausgeprägten und bewussten Zivilisation gilt. Die Industrie verlangt nach „Human Resources„, nach Konsum-Enten und dem Arbeitsmarkt dürstet nicht minder nach einem satten Arbeitskräfteüberschuss zur nachhaltigen Drückung der Lohnkosten. Nur diesen Werten sieht sich die EU verpflichtet. Die bisherigen „Europäer“ sind dabei die Verfügungsmasse Mensch in diesem Kapital-Thriller, den es jetzt behutsam in die richtige Richtung zu treiben gilt.

Aus Sicht der Massen-Nutzmenschhaltung ist das völlig verständlich. Schließlich bangt man in der Liga um die guten Erträge. Und weil der „Deutsche“ ohnehi®n noch eine Hypothek offen hat, sprich die Erbschuld der letzten Weltkriege, kann man den zuvorderst bei den Eiern packen. Deshalb nimmt Deutschland auch das Gros aller sogenannten Flüchtlinge auf. Mehr Asylanträge in Deutschland als in allen anderen EU-Staaten[Welt]. Oder sollten wir besser bei der Syntax „Siedler“ bleiben? Immerhin hat es Generationen gedauert das schlechte Gewissen der Deutschen heranzuzüchten. Das muss man jetzt auch mal richtig nutzen.

Da gibt es aber noch eine Gruppe von Wilden in der Nachbarschaft, die hat gar keine Freude an diesem elenden Spiel: Visegrád-Staaten[Wikipedia]. Und weil wir alle so gute Menschen sind, dürfen wir solche Leute jetzt auch als „Nazis“ beschimpfen. Was für eine Entlastung für die deutsche Volksseele, gelle. Ist das nicht prima? Dabei dürfen wir uns gleich um einiges besser fühlen, weil wir natürlich die Guten sind, wenn wir das Spiel der EU klaglos mitspielen und bei dem Gewaltakt stillhalten.

Gutmenschliches Pflichtprogramm

Naja, wir müssen ja auch nicht glücklich dabei werden, es reicht, wenn es den designierten Profiteuren und der EU-Administration damit so richtig gut geht. Aber Mitmachen ist Pflicht, um ja nicht als Nazi beschimpft zu werden. Eine genauere Differenzierung bei der Flüchtlings-, Migrations- oder Siedlerfrage ist logischerweise weder erwünscht noch erlaubt, wie oben bereits erwähnt. Andere Meinung = Nazi, basta! Übrigens, die hier beschriebene Vergewaltigungsphantasie zu Europa kommt ursprünglich aus dem an sich doch eher als liberal geltenden Dänemark: The EU rapes Europe[Observanten].

Grenzenlose Vergewaltigung Europas durch die EUDas ändert letztlich auch nichts an dem beschriebenen Vergewaltigungscharackter durch die EU. Selbst wenn das Opfer zur und bei der Besteigung noch traumatisiert daniederliegt (schlechtes Gewissen), bleibt es in dieser übelsten Variante immer noch eine Vergewaltigung. Im Moment sieht alles danach aus, dass man den laufenden Vergewaltigungsprozess temporär ein wenig aussetzen möchte. Zumindest bis die Wohl-Täterin Angela Merkel wieder für die nächste Legislatur inthronisiert ist.

Der Spiegel kolportiert deshalb außer der Reihe mal ein wenig geheuchelte Entwarnung: Mittelmeer Deutlich weniger Migranten erreichen Italien [SpeiGel auf Linie]. Nun, die Medien müssen das ja nur noch gut 5 Wochen, bis zum 24. September 2017 durchhalten. Danach kann es bei der Bestandserhaltungsmigration wieder mit voller Fahrt durchs Mittelmeer gehen. Desto mehr davon, desto besser für die Lohndrückung, den Binnenmarkt und damit für die Profitabilität dieses deutschen Landstrichs (hört sich an wie Puff, gelle). Einige Neubürger (Siedler) betrachten diese Gegend auch als so etwas ähnliches, wo Frauen noch als Freiwild im Moral-Urwald herumlaufen.

EU-Prostitution auf Ebene der Nationen

Italien versucht man derweil mit Euro-Milliarden-Beträgen vermehrt zur Prostitution zu nötigen. Der Frontstaat soll bitte ordentlich stillhalten, Maul zu. Die gastfreundlichen Italiener haben aber noch weniger Bock auf dieses blöde Spiel als die Deutschen, wie es derweil in Italien aussieht: NGO-Schlepperei: Italien leitet Verfahren wegen „Förderung der illegalen Einwanderung“ ein [Unzensuriert]. Auch das ist der EU völlig schnuppe, denn die Herrschaft muss den Profit sichern. Und die europäischen Menschen sollen gefälligst an ihre humanitäre Schuldigkeit denken, die ihnen seitens der EU aufoktroyiert wird. Immerhin waren die Europäer schon immer ganz böse und kriegerische Typen. Kaum einen Kontinent den sie nicht kolonialisierten und verwüsteten. Ahh, schon wieder so eine genetische Erblast und brauchbare Moral-Falle. Also, das mit dem schlechten Gewissen funktioniert doch tadellos.

Grenzenlose Vergewaltigung Europas durch die EUDen Klassiker in Sachen Respekt und Achtung vor den Europäern, brachte kein geringerer als der amtierende Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker. Siehe Bildnis (zum besseren Betrachten draufklicken). Wir dürfen davon ausgehen, dass der das nach wie vor ziemlich ernst meint. Vermutlich ist er auch nur für diese, seine Haltung, Kommissionspräsident geworden. Am Ende bleibt festzustellen, dass die EU alles andere ist, nur nicht demokratisch. Im Gegenteil! Die EU ist demokratieverachtend. Sie ist antidemokratisch und macht es sich zur Aufgabe die Nationalstaaten und die zugehörigen Europäer massenhaft zu vergewaltigen. Nicht ohne Grund wird scharf darauf geachtet, dass es zur geplanten Entrechtung keine Volksabstimmung in Deutschland gibt. Man will das einfach machen, bis es kein Zurück mehr gibt … und das bezieht sich auf weit mehr Themen als nur auf die verkappte Ansiedlungspolitik die man als Flüchtlingsproblematik schönredet.

Grenzenlose Vergewaltigung Europas durch die EU
12 Stimmen, 5.00 durchschnittliche Bewertung (99% Ergebnis)
Wir experimentieren. Man kann sich diesen Artikel auch vorlesen lassen. Leider klingt die Dame in Deutsch etwas holperig und unbeholfen. Wer damit klarkommen kann, der mag sich gerne eine Vorlesung geben lassen!
Über WiKa 2007 Artikel
Die verkommene Wahrheit unserer Zeit ist so relativ und dehnbar wie das Geschrei der Konzern-Massen-Medien daselbst. Erst der schräge Blick durch die Blindenbrille, in stockfinsterer Vollmondnacht, eröffnet darüber hinaus völlig ungeahnte Perspektiven für den Betrachter. Überzeichnung ist dabei nicht zwangsläufig eine Technik der Vertuschung, vielmehr ist es die Provokation gezielter Schmerzen, die stets dazu geeignet sind die trügerische Ruhe zugunsten eigener oder andersartiger Gedanken zu stören. Motto: „Lässt Du noch denken oder denkst Du schon selbst?“

11 Kommentare

  1. Schön zusammengefasst…..

    Aber nicht nur die rechten sind am „gungeln und unzufrieden“ auch die linke szene so langsam

    Aber das mit dem gutmensch,
    es ist ne gradwanderung, auf der einen seite wird hier kulturzerstörung gespielt und viele islamer absichtlich hergeholt, das ist fakt.

    Aber wer gewalt sucht und säht findet diese auch, so kann man das problem kaum angehen. Erstmal müsste sich vieles ändern im miteinander vorallem auch im bezug mit der umwelt, die nur getreten wird, einen bummerang verträgt die menschheit nicht diese kommen aber. (bezug auf die vielen sünden der profit gier, von giften bis strahlenmüll und co)

    Die Klassengesellschaften müssen weg , wo es nur drum geht milliadär angesehen harz4rer schmarotzer, mag auf paar zutreffen, aber meistens macht arbeiten kein sinn weil auch nicht mehr unter dem strich bleibt. Die firmen stellen asylanten ein weil das befördert wird und aus profit sicht billiger ist.

    Das gesamte auf zerstörung ausgerichtete system weltweit der shandalen muss weg, oder dieses unter oberhaus gedenke, oder kastensysteme. Desweiteren gäbe es wirklich gleichheit würden auch viele kriminelle arbeitslos, weil es nichts zu klauen oder morden lohnt. Was ist den entstanden für eine gesellchaft, nicht alles ist schlecht am system, aber die profit gier von unten bis oben, machte die menschen gieriger egoistischer arroganter etc, führt in die selbstzerstörung zwangsläufig.

    somalia bzw ausgebeutete entwicklungsländer betrifft afrika südamerika viele inselketten….., da sind selbst grundbedürfnisse gefährdet. Betrifft uns nicht, das ist weit weg, falsch. USA kämpft gewollt mit immer mehr trinkwsser notständen,
    Brasilien selbe, spanien frankreich hats auch angefangen, flüsse wurden zu bächen.

    Wo soll das hinführen……, es wird vor deutschland keinen halt machen, waldflächen weiter reduzieren oder sterben ab, was auch passiert.

    Alle menschen sollten genug zu essen und zu trinken haben, egal wo, die natur gab genug her nur durch profit wurde alles immer ungerechter verteilt. Wenn man das als gutmensch bezeichnet, das man dieses für richtig hält ohne milliarden verrecken zu lassen, dann bin ich halt einer.

    da jetzt 1000sende zb aufzuführen, bringt nix, tahiti naturmenschen inselparadise, fisch ist weg selbsternährung wird immer mehr zum problem, wasser wird knapp weil die urwaltriesentropenhölzer für einweg-ess-stäbchen zb abgeholzt wurden. Das sind tantalus qualen, von wasser umgeben aber nichts zu trinken da. Was bald auch alle fraking gebiete USA betreffen wird, hauptsache gut verdient, und mit dem dadurch entstandnem leid, wird für wasser auch nur noch riesen gewinne eingefahren, bis alles verreckt oder im blut ertränkt wird……, das kommt durch shandalisches denken ! Alle rein profit orientierten mit ihren ansichten sind in unseren augen alle massenmörder, wenn sie es auch nur indirekt taten ! Diese Schuld lastet sehr schwer und lässt sich nicht abwaschen……

    sozialstaat hin oder her, wenn sich grundlegende dinge im gesamtumgang zwischen menschen und in proportion zur natur nicht extrem ändern, spielt das keine rolle mehr…., man braucht keine profetin oder anderes mehr zu erkennen wo diese profit gier hinführt für alle lebewesen.

    Kriege rationierungen ebenische säuberungen die lebensstandart auf kosten anderer gefährdet etc , sind alles nur auswirkungen dessen, weil es jetzt immer endlicher wird und nicht unendlich geschöpft werden kann.

  2. … aber Geschichte wird nicht mehr nur von den Siegern geschrieben, eine Wende im Denken ist angesagt , und in der inneren Haltung.-Auszug aus „Eine Ausblick für Deutschland.“ von Karl-Jürgen Müller, Sputnik.

    Interessant dabei ist, dass auch der Widerspruch der Bürger des Landes gegen diese Politik bislang noch relativ gering ausfällt und dass überzeugende politische Alternativen kaum zu erkennen sind. Das hat verschiedene Gründe. Einer ist sicherlich die Totschlagskeule, die solche Stimmen reflexartig in die rechte, nationalistische und noch schlimmere Ecke stellt – heute ergänzt um das Feindbild Russland. Das schreckt nach wie vor ab. «Rechts» sein will in Deutschland kaum einer, und diejenigen, die sich offen dazu bekennen, bieten für Deutschland in der Tat keinen Ausblick.

    Flüchtlinge aus dem Nahen Osten forden die Grenze zwischen Mazedonien in Griechenland wieder zu eröffnen (Archivbild)
    © AFP 2017/ Daniel Mihailescu

    Festung Europa wird zur Terror-Hochburg – Teil I: Russland ist der Feind
    Ein zweites Hindernis für freies Denken in Deutschland ist die These vom «deutschen Sonderweg» und der besonderen «deutschen Schuld». Die «rechten» Reaktionen hierauf, die deutsche Verantwortung für die Tragödien des 20. Jahrhunderts komplett verneinen, helfen nicht weiter. Angemessen sind hingegen all die Versuche, die dazu beitragen, dass die ganze Geschichte erzählt wird, die ganze Geschichte des 19. und 20. Jahrhunderts. Wolfang Effenberger und Willy Wimmer, Jörg Friedrich und Andreas von Bülow sind Persönlichkeiten, die dies versuchen. Das macht ihre Forschungsarbeiten so wertvoll. Sie gehören zu einer erfreulicherweise zunehmenden Zahl von Historikern und Politikern, die den zeitlichen Abstand zum Geschehen nutzen, um alle Quellen zu sichten und ein Bild zu zeichnen, das sich von politischen Vorgaben – «Die Sieger des Krieges schreiben die Geschichte» – löst und die tatsächlichen Zusammenhänge und Ereignisverläufe zu erkunden versuchen. Den Kern der Ergebnisse kann man schon heute nennen: Die These von der Alleinschuld Deutschlands an den Katastrophen des 20. Jahrhunderts ist falsch. Die Siegermächte des Ersten und des Zweiten Weltkriegs haben gezielt versucht, ihr «Narrativ» – so sagt man heute – durchzusetzen; nicht aus Liebe zur Wahrheit, sondern weil es um Interessen und politische Ziele ging und geht.

    Aufklärung ist ein Gebot der Stunde.

    • Wie will man ein Volk aufklähren das sich noch im 70jährigen
      Schleudergang einer Gehirn Waschmaschiene befindet.
      Das erlebe ich immer dann, wenn es bei Diskussionen um die
      Geschichte Unseres Landes seit Ende des 2ten Weltkrieges
      geht und wenn man noch weiter Geschichtlich ausholt, dann
      lößt man meistens beim Gegenüber ein „Tilt“ aus!
      Je Intelligenter der Gegenüber,desto Mehr Ablehnung.
      Es giebt nur sehr Wenige die Sich aus den Schleudergang
      befreien wollen!
      Es ist so Wunderbar Bequem in der Lüge zu leben und man will
      doch nicht Seine „Annehmlichkeiten“ verlieren!

  3. Das bringt aud den Punkt; genau das ist es was hier stattfindet; ich erfasse das in meiner eigenen Analyse als imperialistischen Faschismus und genau deshalb versuche ich bewusst zu machen, dass Die Wahlen boykottiert werden; die Franzosen haben das bereits kapiert:

    „Am Ende bleibt festzustellen, dass die EU alles andere ist, nur nicht demokratisch. Im Gegenteil! Die EU ist demokratieverachtend. Sie ist antidemokratisch und macht es sich zur Aufgabe die Nationalstaaten und die zugehörigen Europäer massenhaft zu vergewaltigen. Nicht ohne Grund wird scharf darauf geachtet, dass es zur geplanten Entrechtung keine Volksabstimmung in Deutschland gibt. Man will das einfach machen, bis es kein Zurück mehr gibt … und das bezieht sich auf weit mehr Themen als nur auf die verkappte Ansiedlungspolitik die man als Flüchtlingsproblematik schönredet.“

    • Der Quartalssäufer Junker hat es doch ganz
      Deutlich gesagt wie Sie vorgehen wollen!
      Erst beschließen Wir etwas und wenn keine
      großen Proteste kommen, dann machen Wir weiter, bis
      es kein Zurück mehr giebt!
      Na das ist doch deutlich genug oder!???

  4. Ach, Leute, lasst uns nicht von Vergewaltigung und selektivem Recht sprechen. Das klingt so schrecklich negativ.

    FLEXIBLES RECHT, das dynamisch den aktuellen Gegebenheiten angepasst und OPTIMIERT wird, hört sich viel sympathischer an.

    Alles im Niedergang, man.
    Markus

  5. stimmt, positive denken aus dem schlimmen noch was gutes quetschen, wird aber immer schwerer, wenn man mal so die gesamt problematik betrachtet

    Man stößt immer wieder an den faschismus in allen facetten, diese kartell diktatur
    jeder der versucht offiziel nicht im kleinen was zu tun, wird abgeschossen, erst sanft , wenns nicht reicht härter.

    Fronten weg, regierung ablehnen wehn sie vertreten, sind wir auf stand venezuela
    ohne paar haare zu lassen wirds nicht gehen. Aber das geht nur in einem 1 kultur land wie zb japan…. china, in einem multikulti land wie hier, ist das so gut wie ausgeschlossen alle auf einen nenner zu bekommen. Das wissen die eliten ganz genau.

    Bevor wirklich was passieren kann müssen die fronten weg die klein kinder kriege zwischen diesen, und an einem strang ziehen. Sobald das größer wird wirds natürlich torpediert mit allen mitteln, um dem vorzubeugen das es dann kein im volk untergehender weg ist, wo sich die fronten gegenseitig in schach halten, müssen diese künstlichen fronten weg um agieren zu können.

  6. Wer selber zu blöd zum F… ist der wird halt gef…..
    Was soll das ganze Gejammere von der Umvolkung.
    Macht lieber Kinder und scheißt auf die Karriere.

  7. Staaten sind immer und grundsätzlich Diktaturen.
    Da bildet die EU keine Ausnahme.
    Es gibt keine demokratischen Staaten.
    Staaten sind die Herrschaftsform des Organisierten Verbrechens.

  8. Den Gutmenschen kannst du den Lauf einer Waffe
    vor Ihr Gesicht halten, da glauben Sie, das Sie
    nur fotografiert werden!
    Die Welt ist für diese Idioten ein Ponnyhof und
    ein Streichelzoo!

2 Trackbacks / Pingbacks

  1. Grenzenlose Vergewaltigung Europas durch die EU | Flieger grüss mir die Sonne und grüss mir den Mond…
  2. Zur Propaganda und Drohungen des Demokratie vernichtenden Welt-imperialistischen Teils des tiefen Staates der USA gegen die nicht imperialistischen DVRK und Venezuela und die Verantwortung der Bundesregierung und der EU dazu | Menschheit gegen Krieg

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere