Grenzenlose Vergewaltigung Europas durch die EU

Grenzenlose Vergewaltigung Europas durch die EU EU-Thanasie: Es ist schon sehr selt­sam was da momen­tan in Europa abge­ht. Offen­bar wird das Recht ger­ade kom­plett neu verteilt. Leute, die meinen, dass hier Recht und Gesetz herrschte, dür­fen defin­i­tiv dazuler­nen, dass das nur für bes­timmte Per­so­n­enkreise gilt. Andere Grup­pen sind davon fak­tisch ausgenom­men oder es kann sich ger­ade nie­mand daran erin­nern. Böse Zun­gen behaupten gar, so etwas sei selek­tives Recht. Und tat­säch­lich mutet die Gesamt­si­t­u­a­tion nicht son­der­lich demokratisch an. Schlim­mer noch, eigentlich darf man diesen Umstand nicht ein­mal kri­tisieren, denn dann ist man sogle­ich ein Nazi. Schließlich sind es doch nur Nazis und üble Rechte die sowas über­haupt the­ma­tisieren. Jed­er anständi­ge EU’ler fol­gt der aus­gegebe­nen Parole und hält fügsam die Klappe.

Wenn also die EU ein­seit­ig und ohne Beteili­gung der europäis­chen Völk­er eine Bestand­ser­hal­tungsmi­gra­tionsqoute für die Nation­al­staat­en fes­tlegt, wonach diese ein festes Kontin­gent von den echt­en Flüchtlin­gen, Wirtschafts­flüchtlin­gen, Asy­lanten, Glück­srit­tern, Sozial­be­trügern, Gewalt­tätern und Ver­brech­ern aufnehmen müssen, da kann man get­rost von Verge­wal­ti­gung reden, von ein­er gren­zen­losen dazu. Mit demokratis­ch­er Selb­st­bes­tim­mung hat das nichts mehr zu tun. Wer die vorste­hende Aufzäh­lung für unwürdig und diskri­m­inierend hält, dem kann bezüglich real­er Werte hier weit­erge­holfen wer­den: Bun­de­spolizei gibt Zahlen bekan­nt ♦️ Deutsch­land wäre 2016 nur für 905 Asyl­suchende zuständig gewe­sen[Freie Welt]. Eine Masse die gar kein Prob­lem darstellte. Das wäre dann Recht gewe­sen. Da aber das Recht ger­ade von der EU ver­ab­schiedet wurde, haben wir exakt die Zustände hier, wie wir sie aktuell haben.

Grenzenlose Vergewaltigung Europas durch die EUEs geht defin­i­tiv nicht mehr um human­itäre Hil­fe, son­dern um Bestand­ser­hal­tungsmi­gra­tion[UN]. Von der faselt auch Merkel inzwis­chen, neben den Vere­in­ten Natio­nen. Und dabei ist dann zu nehmen, was ger­ade ange­spült wird, denn die 1.000 echt­en Flüchtlinge reichen für den Zweck im Leben nicht aus. Noch kor­rek­ter wäre es allerd­ings, wenn man nicht mehr von Flüchtlin­gen redet, son­dern von echt­en Siedlern und einem großen Geschäft. Dafür spräche auch, dass die schon mal auf Heimaturlaub gehen kön­nen, ohne dabei ihren Sta­tus ein­büßen zu müssen: Flüchtlinge macht­en offen­bar mehrfach Urlaub in Heimatlän­dern[Welt]. Schon klar, wir alle wis­sen, dass die “Welt” ein recht­es Het­zblatt ist. Die Pos­tille berichtet nur so scharf, um die armen Siedler zu diskred­i­tieren.

Das es sich sehr wohl um Siedler han­deln muss bestätigt auch dieses rechte Blättchen von der Insel: Few­er than 3% of migrants who reached Italy after cross­ing the Mediter­ranean in 2016 were deemed refugees, UN report shows[Dai­ly Mail]. Wäre das nicht der Fall, kön­nte man ja nach (nicht mehr gel­ten­dem) Recht und Gesetz diese Aben­teur­er wieder heim­schick­en. Logisch, mit Siedlern, die der Bestand­ser­hal­tung der Nutz­men­sch-Pop­u­la­tion dienen, macht man sowas natür­lich nicht. Die wer­den benötigt und exakt so ver­hält sich die EU im Moment auch fak­tisch, nur sie sagt es nicht dazu.

Die Europäer haben ein­fach kein Anrecht auf frei und selb­st gewählte Pop­u­la­tion­sre­duk­tion, was als Merk­mal ein­er aus­geprägten und bewussten Zivil­i­sa­tion gilt. Die Indus­trie ver­langt nach “Human Resources”, nach Kon­sum-Enten und dem Arbeits­markt dürstet nicht min­der nach einem sat­ten Arbeit­skräfteüber­schuss zur nach­halti­gen Drück­ung der Lohnkosten. Nur diesen Werten sieht sich die EU verpflichtet. Die bish­eri­gen “Europäer” sind dabei die Ver­fü­gungs­masse Men­sch in diesem Kap­i­tal-Thriller, den es jet­zt behut­sam in die richtige Rich­tung zu treiben gilt.

Aus Sicht der Massen-Nutz­men­schhal­tung ist das völ­lig ver­ständlich. Schließlich bangt man in der Liga um die guten Erträge. Und weil der “Deutsche” ohnehi®n noch eine Hypothek offen hat, sprich die Erb­schuld der let­zten Weltkriege, kann man den zuvorder­st bei den Eiern pack­en. Deshalb nimmt Deutsch­land auch das Gros aller soge­nan­nten Flüchtlinge auf. Mehr Asy­lanträge in Deutsch­land als in allen anderen EU-Staat­en[Welt]. Oder soll­ten wir bess­er bei der Syn­tax “Siedler” bleiben? Immer­hin hat es Gen­er­a­tio­nen gedauert das schlechte Gewis­sen der Deutschen her­anzuzücht­en. Das muss man jet­zt auch mal richtig nutzen.

Da gibt es aber noch eine Gruppe von Wilden in der Nach­barschaft, die hat gar keine Freude an diesem elen­den Spiel: Viseg­rád-Staat­en[Wikipedia]. Und weil wir alle so gute Men­schen sind, dür­fen wir solche Leute jet­zt auch als “Nazis” beschimpfen. Was für eine Ent­las­tung für die deutsche Volksseele, gelle. Ist das nicht pri­ma? Dabei dür­fen wir uns gle­ich um einiges bess­er fühlen, weil wir natür­lich die Guten sind, wenn wir das Spiel der EU kla­g­los mit­spie­len und bei dem Gewal­takt still­hal­ten.

Gutmenschliches Pflichtprogramm

Naja, wir müssen ja auch nicht glück­lich dabei wer­den, es reicht, wenn es den desig­nierten Prof­i­teuren und der EU-Admin­is­tra­tion damit so richtig gut geht. Aber Mit­machen ist Pflicht, um ja nicht als Nazi beschimpft zu wer­den. Eine genauere Dif­feren­zierung bei der Flüchtlings‑, Migra­tions- oder Siedler­frage ist logis­cher­weise wed­er erwün­scht noch erlaubt, wie oben bere­its erwäh­nt. Andere Mei­n­ung = Nazi, bas­ta! Übri­gens, die hier beschriebene Verge­wal­ti­gungsphan­tasie zu Europa kommt ursprünglich aus dem an sich doch eher als lib­er­al gel­tenden Däne­mark: The EU rapes Europe[Obser­van­ten].

Grenzenlose Vergewaltigung Europas durch die EUDas ändert let­ztlich auch nichts an dem beschriebe­nen Verge­wal­ti­gungscharack­ter durch die EU. Selb­st wenn das Opfer zur und bei der Bestei­gung noch trau­ma­tisiert danieder­liegt (schlecht­es Gewis­sen), bleibt es in dieser übel­sten Vari­ante immer noch eine Verge­wal­ti­gung. Im Moment sieht alles danach aus, dass man den laufend­en Verge­wal­ti­gung­sprozess tem­porär ein wenig aus­set­zen möchte. Zumin­d­est bis die Wohl-Täterin Angela Merkel wieder für die näch­ste Leg­is­latur inthro­nisiert ist.

Der Spiegel kol­portiert deshalb außer der Rei­he mal ein wenig geheuchelte Ent­war­nung: Mit­telmeer Deut­lich weniger Migranten erre­ichen Ital­ien [SpeiGel auf Lin­ie]. Nun, die Medi­en müssen das ja nur noch gut 5 Wochen, bis zum 24. Sep­tem­ber 2017 durch­hal­ten. Danach kann es bei der Bestand­ser­hal­tungsmi­gra­tion wieder mit voller Fahrt durchs Mit­telmeer gehen. Desto mehr davon, desto bess­er für die Lohn­drück­ung, den Bin­nen­markt und damit für die Prof­itabil­ität dieses deutschen Land­strichs (hört sich an wie Puff, gelle). Einige Neubürg­er (Siedler) betra­cht­en diese Gegend auch als so etwas ähn­lich­es, wo Frauen noch als Frei­wild im Moral-Urwald herum­laufen.

EU-Prostitution auf Ebene der Nationen

Ital­ien ver­sucht man der­weil mit Euro-Mil­liar­den-Beträ­gen ver­mehrt zur Pros­ti­tu­tion zu nöti­gen. Der Frontstaat soll bitte ordentlich still­hal­ten, Maul zu. Die gast­fre­undlichen Ital­iener haben aber noch weniger Bock auf dieses blöde Spiel als die Deutschen, wie es der­weil in Ital­ien aussieht: NGO-Schlep­perei: Ital­ien leit­et Ver­fahren wegen „Förderung der ille­galen Ein­wan­derung“ ein [Unzen­suri­ert]. Auch das ist der EU völ­lig schnuppe, denn die Herrschaft muss den Prof­it sich­ern. Und die europäis­chen Men­schen sollen gefäl­ligst an ihre human­itäre Schuldigkeit denken, die ihnen seit­ens der EU aufok­troyiert wird. Immer­hin waren die Europäer schon immer ganz böse und kriegerische Typen. Kaum einen Kon­ti­nent den sie nicht kolo­nial­isierten und ver­wüsteten. Ahh, schon wieder so eine genetis­che Erblast und brauch­bare Moral-Falle. Also, das mit dem schlecht­en Gewis­sen funk­tion­iert doch tadel­los.

Grenzenlose Vergewaltigung Europas durch die EUDen Klas­sik­er in Sachen Respekt und Achtung vor den Europäern, brachte kein gerin­ger­er als der amtierende Kom­mis­sion­spräsi­dent Jean-Claude Junck­er. Siehe Bild­nis (zum besseren Betra­cht­en draufk­lick­en). Wir dür­fen davon aus­ge­hen, dass der das nach wie vor ziem­lich ernst meint. Ver­mut­lich ist er auch nur für diese, seine Hal­tung, Kom­mis­sion­spräsi­dent gewor­den. Am Ende bleibt festzustellen, dass die EU alles andere ist, nur nicht demokratisch. Im Gegen­teil! Die EU ist demokratiev­er­ach­t­end. Sie ist anti­demokratisch und macht es sich zur Auf­gabe die Nation­al­staat­en und die zuge­höri­gen Europäer massen­haft zu verge­walti­gen. Nicht ohne Grund wird scharf darauf geachtet, dass es zur geplanten Entrech­tung keine Volksab­stim­mung in Deutsch­land gibt. Man will das ein­fach machen, bis es kein Zurück mehr gibt … und das bezieht sich auf weit mehr The­men als nur auf die verkappte Ansied­lungspoli­tik die man als Flüchtling­sprob­lematik schönre­det.

Gren­zen­lose Verge­wal­ti­gung Europas durch die EU
12 Stim­men, 5.00 durch­schnit­tliche Bew­er­tung (99% Ergeb­nis)
Wir exper­i­men­tieren. Man kann sich diesen Artikel auch vor­lesen lassen. Lei­der klingt die Dame in Deutsch etwas holperig und unbe­holfen. Wer damit klarkom­men kann, der mag sich gerne eine Vor­lesung geben lassen!
Immer noch und auf alle Zeit total kosten­los … unsere Mail-Benachrich­ti­gung, sobald neue Artikel hier erscheinen. Es geht ganz ein­fach: ein­tra­gen, Bestä­ti­gungs­mail kommt post­wen­dend (bei großen Mail­providern auch den SPAM-Ord­ner prüfen), dort Bestä­ti­gungslink klick­en und alles ist schon erledigt. Kann jed­erzeit genau­so unkom­pliziert abbestellt wer­den. Jede Mail enthält enst­prechende Links dazu. Also? Worauf noch warten?

Avatar
Über WiKa 2288 Artikel
Die verkommene Wahrheit unserer Zeit ist so relativ und dehnbar wie das Geschrei der Konzern-Massen-Medien daselbst. Erst der schräge Blick durch die Blindenbrille, in stockfinsterer Vollmondnacht, eröffnet darüber hinaus völlig ungeahnte Perspektiven für den Betrachter. Überzeichnung ist dabei nicht zwangsläufig eine Technik der Vertuschung, vielmehr ist es die Provokation gezielter Schmerzen, die stets dazu geeignet sind die trügerische Ruhe zugunsten eigener oder andersartiger Gedanken zu stören. Motto: „Lässt Du denken, oder denkst Du schon?“

11 Kommentare

  1. Schön zusam­menge­fasst.….

    Aber nicht nur die recht­en sind am “gun­geln und unzufrieden” auch die linke szene so langsam

    Aber das mit dem gut­men­sch,
    es ist ne grad­wan­derung, auf der einen seite wird hier kul­turz­er­störung gespielt und viele islamer absichtlich herge­holt, das ist fakt.

    Aber wer gewalt sucht und säht find­et diese auch, so kann man das prob­lem kaum ange­hen. Erst­mal müsste sich vieles ändern im miteinan­der vorallem auch im bezug mit der umwelt, die nur getreten wird, einen bum­merang verträgt die men­schheit nicht diese kom­men aber. (bezug auf die vie­len sün­den der prof­it gier, von giften bis strahlen­müll und co)

    Die Klas­sen­ge­sellschaften müssen weg , wo es nur drum geht mil­li­adär ange­se­hen harz4rer schmarotzer, mag auf paar zutr­e­f­fen, aber meis­tens macht arbeit­en kein sinn weil auch nicht mehr unter dem strich bleibt. Die fir­men stellen asy­lanten ein weil das befördert wird und aus prof­it sicht bil­liger ist.

    Das gesamte auf zer­störung aus­gerichtete sys­tem weltweit der shan­dalen muss weg, oder dieses unter ober­haus gedenke, oder kas­ten­sys­teme. Desweit­eren gäbe es wirk­lich gle­ich­heit wür­den auch viele krim­inelle arbeit­s­los, weil es nichts zu klauen oder mor­den lohnt. Was ist den ent­standen für eine gesellchaft, nicht alles ist schlecht am sys­tem, aber die prof­it gier von unten bis oben, machte die men­schen gieriger ego­is­tis­ch­er arro­gan­ter etc, führt in die selb­stzer­störung zwangsläu­fig.

    soma­lia bzw aus­ge­beutete entwick­lungslän­der bet­rifft afri­ka südameri­ka viele inselket­ten.…., da sind selb­st grundbedürfnisse gefährdet. Bet­rifft uns nicht, das ist weit weg, falsch. USA kämpft gewollt mit immer mehr trinkwss­er not­stän­den,
    Brasilien selbe, spanien frankre­ich hats auch ange­fan­gen, flüsse wur­den zu bächen.

    Wo soll das hin­führen.….., es wird vor deutsch­land keinen halt machen, wald­flächen weit­er reduzieren oder ster­ben ab, was auch passiert.

    Alle men­schen soll­ten genug zu essen und zu trinken haben, egal wo, die natur gab genug her nur durch prof­it wurde alles immer ungerechter verteilt. Wenn man das als gut­men­sch beze­ich­net, das man dieses für richtig hält ohne mil­liar­den ver­reck­en zu lassen, dann bin ich halt ein­er.

    da jet­zt 1000sende zb aufzuführen, bringt nix, tahi­ti natur­men­schen insel­par­adise, fisch ist weg selb­sternährung wird immer mehr zum prob­lem, wass­er wird knapp weil die urwal­triesen­tropen­hölz­er für ein­weg-ess-stäbchen zb abge­holzt wur­den. Das sind tan­ta­lus qualen, von wass­er umgeben aber nichts zu trinken da. Was bald auch alle frak­ing gebi­ete USA betr­e­f­fen wird, haupt­sache gut ver­di­ent, und mit dem dadurch ent­stand­nem leid, wird für wass­er auch nur noch riesen gewinne einge­fahren, bis alles ver­reckt oder im blut ertränkt wird.….., das kommt durch shan­dalis­ches denken ! Alle rein prof­it ori­en­tierten mit ihren ansicht­en sind in unseren augen alle massen­mörder, wenn sie es auch nur indi­rekt tat­en ! Diese Schuld lastet sehr schw­er und lässt sich nicht abwaschen.…..

    sozial­staat hin oder her, wenn sich grundle­gende dinge im gesam­tum­gang zwis­chen men­schen und in pro­por­tion zur natur nicht extrem ändern, spielt das keine rolle mehr.…, man braucht keine pro­fetin oder anderes mehr zu erken­nen wo diese prof­it gier hin­führt für alle lebe­we­sen.

    Kriege rationierun­gen ebenis­che säu­berun­gen die lebens­stan­dart auf kosten ander­er gefährdet etc , sind alles nur auswirkun­gen dessen, weil es jet­zt immer endlich­er wird und nicht unendlich geschöpft wer­den kann.

  2. … aber Geschichte wird nicht mehr nur von den Siegern geschrieben, eine Wende im Denken ist ange­sagt , und in der inneren Haltung.-Auszug aus “Eine Aus­blick für Deutsch­land.” von Karl-Jür­gen Müller, Sput­nik.

    Inter­es­sant dabei ist, dass auch der Wider­spruch der Bürg­er des Lan­des gegen diese Poli­tik bis­lang noch rel­a­tiv ger­ing aus­fällt und dass überzeu­gende poli­tis­che Alter­na­tiv­en kaum zu erken­nen sind. Das hat ver­schiedene Gründe. Ein­er ist sicher­lich die Totschlagskeule, die solche Stim­men reflexar­tig in die rechte, nation­al­is­tis­che und noch schlim­mere Ecke stellt – heute ergänzt um das Feind­bild Rus­s­land. Das schreckt nach wie vor ab. «Rechts» sein will in Deutsch­land kaum ein­er, und diejeni­gen, die sich offen dazu beken­nen, bieten für Deutsch­land in der Tat keinen Aus­blick.

    Flüchtlinge aus dem Nahen Osten for­den die Gren­ze zwis­chen Maze­donien in Griechen­land wieder zu eröff­nen (Archiv­bild)
    © AFP 2017/ Daniel Mihailes­cu

    Fes­tung Europa wird zur Ter­ror-Hochburg – Teil I: Rus­s­land ist der Feind
    Ein zweites Hin­der­nis für freies Denken in Deutsch­land ist die These vom «deutschen Son­der­weg» und der beson­deren «deutschen Schuld». Die «recht­en» Reak­tio­nen hier­auf, die deutsche Ver­ant­wor­tung für die Tragö­di­en des 20. Jahrhun­derts kom­plett verneinen, helfen nicht weit­er. Angemessen sind hinge­gen all die Ver­suche, die dazu beitra­gen, dass die ganze Geschichte erzählt wird, die ganze Geschichte des 19. und 20. Jahrhun­derts. Wol­fang Effen­berg­er und Willy Wim­mer, Jörg Friedrich und Andreas von Bülow sind Per­sön­lichkeit­en, die dies ver­suchen. Das macht ihre Forschungsar­beit­en so wertvoll. Sie gehören zu ein­er erfreulicher­weise zunehmenden Zahl von His­torik­ern und Poli­tik­ern, die den zeitlichen Abstand zum Geschehen nutzen, um alle Quellen zu sicht­en und ein Bild zu zeich­nen, das sich von poli­tis­chen Vor­gaben – «Die Sieger des Krieges schreiben die Geschichte» – löst und die tat­säch­lichen Zusam­men­hänge und Ereignisver­läufe zu erkun­den ver­suchen. Den Kern der Ergeb­nisse kann man schon heute nen­nen: Die These von der Allein­schuld Deutsch­lands an den Katas­tro­phen des 20. Jahrhun­derts ist falsch. Die Siegermächte des Ersten und des Zweit­en Weltkriegs haben gezielt ver­sucht, ihr «Nar­ra­tiv» – so sagt man heute – durchzuset­zen; nicht aus Liebe zur Wahrheit, son­dern weil es um Inter­essen und poli­tis­che Ziele ging und geht.

    Aufk­lärung ist ein Gebot der Stunde.

    • Wie will man ein Volk aufk­lähren das sich noch im 70jährigen
      Schleud­er­gang ein­er Gehirn Waschmaschiene befind­et.
      Das erlebe ich immer dann, wenn es bei Diskus­sio­nen um die
      Geschichte Unseres Lan­des seit Ende des 2ten Weltkrieges
      geht und wenn man noch weit­er Geschichtlich ausholt, dann
      lößt man meis­tens beim Gegenüber ein “Tilt” aus!
      Je Intel­li­gen­ter der Gegenüber,desto Mehr Ablehnung.
      Es giebt nur sehr Wenige die Sich aus den Schleud­er­gang
      befreien wollen!
      Es ist so Wun­der­bar Bequem in der Lüge zu leben und man will
      doch nicht Seine “Annehm­lichkeit­en” ver­lieren!

  3. Das bringt aud den Punkt; genau das ist es was hier stat­tfind­et; ich erfasse das in mein­er eige­nen Analyse als impe­ri­al­is­tis­chen Faschis­mus und genau deshalb ver­suche ich bewusst zu machen, dass Die Wahlen boykot­tiert wer­den; die Fran­zosen haben das bere­its kapiert:

    “Am Ende bleibt festzustellen, dass die EU alles andere ist, nur nicht demokratisch. Im Gegen­teil! Die EU ist demokratiev­er­ach­t­end. Sie ist anti­demokratisch und macht es sich zur Auf­gabe die Nation­al­staat­en und die zuge­höri­gen Europäer massen­haft zu verge­walti­gen. Nicht ohne Grund wird scharf darauf geachtet, dass es zur geplanten Entrech­tung keine Volksab­stim­mung in Deutsch­land gibt. Man will das ein­fach machen, bis es kein Zurück mehr gibt … und das bezieht sich auf weit mehr The­men als nur auf die verkappte Ansied­lungspoli­tik die man als Flüchtling­sprob­lematik schönre­det.”

    • Der Quar­talssäufer Junker hat es doch ganz
      Deut­lich gesagt wie Sie vorge­hen wollen!
      Erst beschließen Wir etwas und wenn keine
      großen Proteste kom­men, dann machen Wir weit­er, bis
      es kein Zurück mehr giebt!
      Na das ist doch deut­lich genug oder!???

  4. Ach, Leute, lasst uns nicht von Verge­wal­ti­gung und selek­tivem Recht sprechen. Das klingt so schreck­lich neg­a­tiv.

    FLEXIBLES RECHT, das dynamisch den aktuellen Gegeben­heit­en angepasst und OPTIMIERT wird, hört sich viel sym­pa­this­ch­er an.

    Alles im Nieder­gang, man.
    Markus

  5. stimmt, pos­i­tive denken aus dem schlim­men noch was gutes quetschen, wird aber immer schw­er­er, wenn man mal so die gesamt prob­lematik betra­chtet

    Man stößt immer wieder an den faschis­mus in allen facetten, diese kartell dik­tatur
    jed­er der ver­sucht offiziel nicht im kleinen was zu tun, wird abgeschossen, erst san­ft , wenns nicht reicht härter.

    Fron­ten weg, regierung ablehnen wehn sie vertreten, sind wir auf stand venezuela
    ohne paar haare zu lassen wirds nicht gehen. Aber das geht nur in einem 1 kul­tur land wie zb japan.… chi­na, in einem mul­ti­kul­ti land wie hier, ist das so gut wie aus­geschlossen alle auf einen nen­ner zu bekom­men. Das wis­sen die eliten ganz genau.

    Bevor wirk­lich was passieren kann müssen die fron­ten weg die klein kinder kriege zwis­chen diesen, und an einem strang ziehen. Sobald das größer wird wirds natür­lich tor­pediert mit allen mit­teln, um dem vorzubeu­gen das es dann kein im volk unterge­hen­der weg ist, wo sich die fron­ten gegen­seit­ig in schach hal­ten, müssen diese kün­stlichen fron­ten weg um agieren zu kön­nen.

  6. Wer sel­ber zu blöd zum F… ist der wird halt gef.….
    Was soll das ganze Gejam­mere von der Umvolkung.
    Macht lieber Kinder und scheißt auf die Kar­riere.

  7. Staat­en sind immer und grund­sät­zlich Dik­taturen.
    Da bildet die EU keine Aus­nahme.
    Es gibt keine demokratis­chen Staat­en.
    Staat­en sind die Herrschafts­form des Organ­isierten Ver­brechens.

  8. Den Gut­men­schen kannst du den Lauf ein­er Waffe
    vor Ihr Gesicht hal­ten, da glauben Sie, das Sie
    nur fotografiert wer­den!
    Die Welt ist für diese Idioten ein Pon­ny­hof und
    ein Stre­ichel­zoo!

2 Trackbacks / Pingbacks

  1. Grenzenlose Vergewaltigung Europas durch die EU | Flieger grüss mir die Sonne und grüss mir den Mond…
  2. Zur Propaganda und Drohungen des Demokratie vernichtenden Welt-imperialistischen Teils des tiefen Staates der USA gegen die nicht imperialistischen DVRK und Venezuela und die Verantwortung der Bundesregierung und der EU dazu | Menschheit gegen Krieg

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


Ich akzeptiere

*