Kritik an linker Gewalt ist Rechtsextremismus

Kritik an linker Gewalt ist RechtsextremismusNazi-Land: Donald Trump ist auch nur deshalb Liebling aller großen Medien, weil man unbeschadet aller noch so simplen Sachverhalte stets auf ihn eindreschen kann. Das ist inzwischen allgemeiner Konsens. Er hat sich als Sandsack und Hassfigur für den gesamten Planeten absolut bewährt. Gerade oder nur dafür wird er weltweit geschätzt und verspottet. Diese herausragende Position hätte er ohne die aktive Mithilfe der großen Medien niemals erlangen können. Und genau Donald Trumps Undankbarkeit gegenüber den Medien ist die Triebfeder für diese, ihn weiter in dieser Hinsicht zu „hypen“.

Es ist durchaus so, dass selbst der normale Mensch aus diesen Vorgängen noch etwas lernen kann, sofern er einmal aufmerksam hinsehen und zuhören mag. Nehmen wir dazu einmal das Fallbeispiel „Charlottesville„. Selbiges ist ja ausgiebig medial zerkaut worden und wir alle wissen inzwischen von „rechtsextremistischen Ausschreitungen„. Vielleicht sollte man zum besseren Verständnis einleitend dazu noch folgendes festhalten: Wenn Linke initial auf Rechte einprügeln, dann ist das rechtsextremistische Gewalt. Das ist irgendwie auch logisch, denn ohne Rechte hätten doch die Linken gar keine Veranlassung gewalttätig zu werden.

Genau an der Stelle beginnt sogleich das große Problem des unkundigen Donald Trump. Eine Gleichsetzung von Gewalt empfindet man im ersten Moment als normal. Soweit aber linke Gewalt mit rechter Gewalt gleichgesetzt wird (die körperlichen Verletzungen sind kaum unterscheidbar), kann es keine Gleichheit mehr geben. Will sagen, linke Gewalt ist aus vorerwähntem Grund natürlich rechtsextremistische Gewalt. Das hätte Trump wissen müssen, bevor er auch die linken Gewalttäter anzählte und sich somit als Präsident der USA endgültig ins Aus geschossen hat.. Naja, genau genommen haben ihn die Medien aufgrund der beigefügten Quelle wiederholt ins Aus geschossen.

Für den normalen, gesunden Menschenverstand liegt er mit seinen Schilderungen und Wahrnehmungen eigentlich schon richtig. Nur muss man wissen, dass der normale, gesunde Menschenverstand ausgerechnet bei dieser Thematik nicht mehr gefragt ist. Also waren seine Aussagen politisch unkorrekt … und das für einen Politiker … geht gar nicht. Das wusste natürlich die Presse schon im Vorfeld. Aber Donald hat man das noch nicht gesteckt. Anlass genug die Sau Trump nach seiner neuerlichen Einlassung nochmals richtig durchs Dorf zu prügeln. Da haben die Medien wieder mal einen richtig guten Job gemacht.

Kritik an linker Gewalt ist RechtsextremismusWir wissen doch längst, dass es linke Gewalttäter gar nicht geben kann. Deshalb redet man heute auch nicht mehr so intensiv über den letzten G-20 Gipfel in Hamburg. Irgendwo muss da ein Nazi rumgelaufen sein, sonst hätte es die Notwehr der Linken und des schwarzen Blocks dort in diesem Maße niemals gegeben. Ja auch in Heidenau ließen sich mal ein paar Rechte blicken. Die Tage darauf kamen dann die Linken zur Entnazifizierung und Verwüstung des Städtchens vorbei. Sie trafen allerdings nur noch Polizei vor Ort an (in der Annahme, dass seien auch Nazis) und mussten sich daher hilfsweise mit denen prügeln. Aber vielleicht war ja der Bürgermeister von Heidenau gar nicht autorisiert solche schlimmen Dinge zu sagen. Hatte der etwa Tomaten auf den Augen[Youtube] oder Fehlinformanten an seiner Seite?

Kritik an linker Gewalt ist Rechtsextremismus

Zusammen mit mit Donald Trump können wir verbindlich lernen, dass Kritik an linker Gewalt niemals gerecht sein kann. Eigentlich gibt es die gar nicht und wenn die mal vorkommt, dann allenthalben zur Bekämpfung von Faschismus mit faschistischen Methoden. Deshalb heißen die ja auch Anti-Faschisten, weil sie den Faschismus endlich mal von der richtigen Seite her betreiben. Wie sagte einst ein schlauer Kopf:

„Wenn der Faschismus wiederkehrt, wird er nicht sagen: ‹Ich bin der Faschismus›. Nein, er wird sagen: ‹Ich bin der Antifaschismus›.“ … Ignazio Silone

So bekommen wir aktuell in mehrfacher Hinsicht die Bestätigung für den zuvor zitierten Spruch. Er wird gerade großartig von den Medien bewahrheitet. Und weil man das so nicht wahrhaben können will oder darf, ist der Trump mit seinen kindlichen Einsichten ein wunderbarer Prügelknabe für die Presse. Hätte er doch besser sein Maul gehalten. Aber nein, wie kann das sein … jetzt gibt die Polizei dem Trump auch noch Rückendeckung: Virginia Police Admit Trump 100% Correct, Democrats Spreading Lie Entire Time. Das war doch gar nicht so geplant. Gott sei Dank wird der Bericht nirgends gelesen.

Schöner kann man den Antifaschismus gar nicht mehr karikieren. Und jeder der dem neuen Faschismus, also dem guten alten Antifaschismus kritisch begegnet ist logischerweise ein Nazi, ein Rechtsextremist oder zumindest ein Förderer faschistischer Ideologien. So einfach ist das. Und nur wer antifaschistisch gewalttätig wird, ist ein gerechter Gewalttäter, der logischerweise für das Gute prügelt, halt wie in Hamburg oder Haidenau. Da ist es schon immer gut angekommen wenn sich die Polizei nach solchen Einsätzen entschuldigt. Aber soweit hat die Polizei in Virginia wohl noch gar nicht gedacht, als sie nunmehr dem Trump den Rücken stärkte. In Deutschland sind da schon erheblich weiter.

Kritik an linker Gewalt ist Rechtsextremismus
8 Stimmen, 5.00 durchschnittliche Bewertung (99% Ergebnis)
Wir experimentieren. Man kann sich diesen Artikel auch vorlesen lassen. Leider klingt die Dame in Deutsch etwas holperig und unbeholfen. Wer damit klarkommen kann, der mag sich gerne eine Vorlesung geben lassen!
Immer noch und auf alle Zeit total kostenlos … unsere Mail-Benachrichtigung, sobald neue Artikel hier erscheinen. Es geht ganz einfach: eintragen, Bestätigungsmail kommt postwendend (bei großen Mailprovidern auch den SPAM-Ordner prüfen), dort Bestätigungslink klicken und alles ist schon erledigt. Kann jederzeit genauso unkompliziert abbestellt werden. Jede Mail enthält enstprechende Links dazu. Also? Worauf noch warten?

Avatar
Über WiKa 2148 Artikel
Die verkommene Wahrheit unserer Zeit ist so relativ und dehnbar wie das Geschrei der Konzern-Massen-Medien daselbst. Erst der schräge Blick durch die Blindenbrille, in stockfinsterer Vollmondnacht, eröffnet darüber hinaus völlig ungeahnte Perspektiven für den Betrachter. Überzeichnung ist dabei nicht zwangsläufig eine Technik der Vertuschung, vielmehr ist es die Provokation gezielter Schmerzen, die stets dazu geeignet sind die trügerische Ruhe zugunsten eigener oder andersartiger Gedanken zu stören. Motto: „Lässt Du denken, oder denkst Du schon?“

35 Kommentare

  1. Ja, hier gehen Polizeichefs schon hin sich die Anweisung zur Untätigkeit von der Regierung schriftlich bestätigen zu lassen.

  2. wohin damit, entschuldigung weiß faden nicht mehr, hatte vor 2 woche oder so schon angedeutet, das das kommt.

    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/angela-merkels-ausstieg-aus-dem-automobilbau-kolumne-a-1163263.html

    Deswegen plant audi massenentlassungen, dieses gehört zu VW wie auch seat und einige andere, das kostest ca 10mio jobs dann bricht sozialsystem zusammen.
    BMW als familien unternehmen wird eher umschachten in andere sparten gehen, Benz sieht es auch schlecht aus. Ford und co haben gar keine chance mehr.

    Das betrifft auch nicht zuvergessen, die zulieferer, das sind wesentlich mehr arbeitsplätze als in den werken selber, ganze ketten der wirtschaft werden untergehen und insolvenze anmelden, wird das zerstören nicht gestoppt.

    Auto und medien sind die größten, nach energie und Pharma. Neue chemtril flotte für europa, air berlin geht sicher auch an rothschild fürn appel und nen ei. Sowie 1 französische und 2 italienische flugzeug kontingente, die alle chemtrail kerosin verwenden. Siehe archive 2009 2011 2012 übernahme von fluggesellschaften zum missbrauch.

    Schwer da noch irgentwo was positives zu sehen, was so passiert, wie ganze existenzen massenweise zerstört werden, um gefügige mittellose bürger zu haben, dehnen man alles diktieren kann. Auf der anderen seite vielleicht isses auch gut so , wenn alle an der wand stehen und endlich ihre fronten und arroganz gegen über anderen aufgeben die im selben boot sitzen.

  3. In der Bonzenrepublik wird die Rechte und die Linke Gewalt von den Diensten organisiert.
    Für dieses Schauspiel lassen sie ihre Leute gegeneinander antreten.
    Damit soll dem Untertan suggeriert werden, dass die Wahl der Stasi-Schlampe “Alternativlos“ ist.

  4. Ich erkläre gern, mich im Betrieb für bessere Arbeitsbedingungen meiner Kolleginnen und Kollegen einzusetzen, also für den sozialen Fortschritt. Selbst schnell gesprochen überschreitet dies zwar die medial konditionierte Aufmerksamkeitsspanne von derzeit etwa drei Sekunden, ist aber die originäre Definition von „links“; von gegnerischen Interessen, die gern „scheiß Bonzen“ brüllende Randalierer anheuern, u. a. im Hamburger Schanzenviertel für Kameras der Hauptnachrichten die Autos von armen Leuten anzuzünden, während bei den „Bonzen“ in Hamburg-Blankenese alles ruhig bleibt, auch das bezeichnet als „linke Gewalt“.

  5. agent provocateurs

    In einer der größten Irrenanstallten (BRD) hatte ich das früher mal als Anrufbeantwortertext, kann ich leider nicht mehr nutzen, weil der Text im AB bei o2 auf 60 Sekunden begrenzt ist, sonst hätte ich den heute noch drauf:

    Psychiatrische Notfall Hotline

    https://youtu.be/UCoxppxJ4tw

    • Nun, das werd ich erklären:

      Die BRD wird von sich selbst und anderen systematisch Unipolaritätswahn induzierenden, sich selbst so wänenden Übermenschen imperialistisch vergewaltigt.

      Weil Psychiatrie in westlichen Staaten wenig Erfolge aufzuweisen hat – das ist der Grund dafür, dass die Suizidrate von Psychiatern doppelt so hoch wie die der Patienten ist, weil Psychiater eben exakt wissen, dass das kriminelle, weil unbschränkt (ungezügelt) vollkapitakistische System aus dem der Überhand nehmende Machtwahn des noch zerstörerischen Imperialismus resultiert, der widerum gleichzeitig auch das Resultat monotheistischer Religionsideologien ist geändert werden müsste um Heilung bewirken zu können – bezeichne ich die BRD also als Irrenanstalt; im Grunde der gesamte Westen, in dem aber die systemisch zu Patienten gemachten Menschen vom System vertretenden Übermebmnsch-Irren somit falsch „behandelt“ werden.

      Das ist somit keine Beleidigung gegen das Volk sondern der Hinweis auf die politische Vergewaltigung gegen das gesamte Volk und zudem auch noch gegen andere Völker durch definitiv falsche westliche Politik.

  6. „Ein Gutteil des vermeintlichen Kampfes gegen „rechts“ ist nichts weiter als ein seelisches Wellnessprogramm für seine Betreiber. Gegen „rechts“ zu kämpfen, schafft definitiv ein gutes Gefühl.

    Schließlich weiß man ja heutzutage nicht mehr so genau, wofür und wogegen man zu sein hat, die Globalisierung ist zu anonym, die Klimakatastrophe ist unzuverlässig, Hitler letztlich nun doch irgendwie tot, und die Mülltrennung allein bringt das emotionale Gleichgewicht auch nicht ins Lot – also engagiert man sich gegen „rechts“. (…)

    „Gott ist widerlegt, der Teufel nicht“, heißt eine Notiz aus dem Nachlass von Friedrich Nietzsche. Wenn wir schon keinen Gott mehr haben, dann muss es wenigstens den Teufel geben. Und einer muss ihn verkörpern. Diese Gesellschaft wird von nahezu nichts mehr zusammengehalten, sie braucht einen kleinsten gemeinsamen Nenner des zu Verabscheuenden, zu Bekämpfenden. Vor allem dafür steht der „Kampf gegen rechts“.

    Es ist ein Kampf gegen einen angeblich die Gesellschaft als solche bedrohenden, aber in Wirklichkeit schwer greifbaren Gegner. Die meisten, die sich dabei hervortun, haben ja noch nie einen Rechten, geschweige einen veritablen Neonazi gesehen. Das Risiko, sich bei diesem Kampf eine Beule zu holen, tendiert also erfreulich gegen Null, während die Lorbeeren garantiert sind.“

    So auf den Punkt artikuliert von Michael Klonovsky, Focus Redakteur, im Deutschlandradio schon am 22.10.2008.

    S. http://www.huffingtonpost.de/ulrich-dittmann/vom-kampf-gegen-rechts-au_b_7204186.html

  7. Imperialismus ist das Gegenteil von Demokratie.

    Imperialsten betrachten und behandeln Demokraten als größten Feind und so erklärt es sich, dass die Imperialsten (der tiefe Staat) höchstkorrumpierte Marionetten (mit ‚Diäten‘ vom Volk bezahlte), Demokratievortäuscher einsetzen und Demokratie vortäuschende Wahlen abhalten und sich auf diese Weise ein schizophrenisiertes Volk formen und halten, welches irrend glaubt es existiere eine Wahl zwischen rechts und links (wobei sich darüber streiten lässt ob pn eine der Seiten die bessere ist, weil jede davon unduldbare Fehler in sich trägt) und sich damit schön gegeneinander aufhetzen lässt um vom Problem des Imperialismus abzulenken.

    Warum stellen Imperialisten nicht imperialistische Nationen als “Gefahr” vor, warum bedrohen und überfallen Imperialisten ständig nicht imperialistische Nationen?

    Für Imperialisten stellt die Weigerung anderer Nationen sich dem Imperialismus zu unterwerfen eine Gefahr dar; nämlich die Gefahr der Tatsache, dass der auf ununterbrochener Vermehrung und Ausweitung basierende und damit ständig Kriege provozierende Imperialismus (Folge des kriminellen, weil unbeschränkten, zügellosen Kapitalismus) zum Erliegen kommt durch die Weigerung der nicht imperialistischen Nationen sich dem Imperialismus zu unterwerfen.

    • Zitat von AJAB:
      ….warum bedrohen und überfallen Imperialisten ständig nicht imperialistische Nationen?
      Die Antwort ist doch ganz einfach:
      Weil der größere Fisch den Kleineren frisst!!!!
      Ich hab’s ja schon mehrfach geschrieben, ein Schritt zur Lösung des Problem wäre die Kleinstaaterei.

      • Die Antwort auf meine Frage steht ja bereits da.

        Auflösung des Imperialismus reicht, da braucht’s nicht noch mehr problematische Spaltung, wie ich das schon immer sage.

        • @AJAB
          In der Weltgeschichte sind bereits viele Reiche entstanden und wieder zerfallen. Nach dem Untergang des US-Imperiums wird also nicht Friede, Freude, Eierkuchen ausbrechen, sondern das Fell des Bären aufgeteilt. Neue Reiche werden entstehen, bzw. bestehende sich vergrößern.
          Wer sich ein Ende imperialer Macht wünscht, muss die Größe von Staaten auf ein Minimum reduzieren.

          • Das US-Imperium ist bereits gefallen; es wird auch da keine Ausnahme zu anderen Imperien geben; beides hatte ich längst klargestellt.

            Die aus abgesägtem und verlorenen Posten angedeutete Wiederherstellung des transatlantischen Bündnis ist solange obsolet, solange die obsolete NATO existiert.

            Ob und wie die USA zerfallen ist deren Sache; vermutet werden kann, dass die USA zunächst in ihre Einzelstaaten aufgelöst wird – weitere Spaltung macht wie bereits schon so oft erklärt nämlich keinen Sinn und das wird deshalb auch nicht geschehen – um dann eine Föderation zu bilden.

            Vermutlich wird die internationale Gemeinschaft nach der Wahl mit einer unerwarteten Wendung überrascht.

            • @AJBJ
              Sie unterliegen dem Trugschluss, dass es ein gutes und ein böses Imperium gibt. Aber, sobald der Mensch Macht erlangt, wird er diese missbrauchen. Unter chinesische oder russischer Weltherrschaft werden die Untertanen auch nicht besser leben. Es wird einfach nur der Teufel durch den Beelzebub abgelöst. Der einzige Ausweg ist, die Macht der Staaten, Konzerne und Religionsgemeinschaften durch Aufteilung in kleinere Organisationseinheiten zu beschränken.

              • Sie unterliegen Ihrer Phantasie, dass ich dem Trugschlusses unterliegen würde, dass es ein gutes und ein böses Imperium geben würde.

                Des weiteren reicht zur Auflösung des Imperialismus die Wandlung in eine Föderation: Spaltung macht daher keinen Sinn, weil obsolet.

              • Lieber AJBJ
                Da ich Sie ganz offensichtlich nicht richtig verstehe, schreiben Sie doch einmal ganz konkret, wie stellen Sie sich die Welt nach dem Untergang des US-Imperiums vor???? Bisher war es in der Weltgeschichte immer so, dass der Untergang des einen Imperiums, den Aufstieg eines anderen Imperiums bewirkte.
                Ihr dummer August

  8. Eine eher mit internationalen Terrorismus als Mittel zur Durchsetzung von Herrschaftsinteressen der privaten Kredit- und Kriegsindustrie benutzenden imperialistischen Regimen in Washingtons Wertewesten, als mit dem eigenen Land verbundene Minderheit von etwa zwanzig Prozent der Bevölkerung, ein paar Kapitalisten und deren Gefolge des opportunistischen Kleinbürgertums, ist gegen die bessere Verteilung der Öleinnahmen. Also wird nun bereits seit Jahrzehnten alles die Lage der Armen Verbessernde CIA-geführt sabotiert, terrorisiert und die Folgen der Regierung angehängt.

    Denn Venezuela hat eine an Frieden und Völkerfreundschaft orientierte sozial fortschrittliche und antiimperialistische, von der Arbeiterklasse gewählte, also im wahrsten Sinne des Wortes linke Volksregierung. Das ist alles, was wahre Linke wissen müssen, um dies zu unterstützen.

    Was und wen dagegen Merkel und Gefolge nicht nur in Venezuela unterstützt, ist hinreichend bekannt:

    Venezuela aktuell, 1. August 2017: „Bundesregierung attackiert Venezuela – Für die Bundesregierung offenbar legitim: Bombenanschlag am Sonntag in Caracas (im Artikel zu sehen, Screenshot: YouTube). Wie schon im April verurteilt die Bundesregierung »den unverhältnismäßigen Einsatz von Gewalt seitens der Sicherheitskräfte« – ein Wort der Kritik am Terrorismus der rechten Regierungsgegner findet sich in dem Statement nicht.“

    http://www.venezuela-aktuell.de/lateinamerika-karibik/venezuela/9542-bundesregierung-attackiert-venezuela

  9. „Lieber AJBJ
    Da ich Sie ganz offensichtlich nicht richtig verstehe, schreiben Sie doch einmal ganz konkret, wie stellen Sie sich die Welt nach dem Untergang des US-Imperiums vor???? Bisher war es in der Weltgeschichte immer so, dass der Untergang des einen Imperiums, den Aufstieg eines anderen Imperiums bewirkte.
    Ihr dummer August“

    Da ist keine Sowjet-Union mehr. Die Unionen heißen Amerika (USA) und West-Europa (EU). Ich stell mir nix vor, auch nicht wegen Ihnen, sondern ich betreibe universelle Gesetze, Geschichte, Atomwaffenzeitalter und Entwicklung der Intelligenz berücksichtigende Analysen. Daraus erstelle ich Prognosen. Daraus ergeben sich dann dazu gehörige Empfehlungen.

    Konkret wie immer:

    In USA wird sich der zurückgedrägte US-Welt-imperialsmus uneinsichtig vermutlich zunächst als übrig gebliebener Imperialismus ins innere kehren, bevor also USA in seine Bestandteile zerfällt und als statt gleich zur Föderation werden.

    • @AJBJ
      Sie beschreiben den Untergang der USA, aber meine Frage war eigentlich, was passiert danach???
      Welches Imperium wird die Welt beherrschen????
      Das chinesische oder das russische Reich????
      Bitte analysieren und eine Prognose abgeben!!!

      • Dass Sie Analysen ignorieren oder nicht verstehen wollen ist Ihre Sache, deshalb müssen Sie nicht so tun als würden meine Analysen Ihre Fragen nicht beinhalten und nicht längst beantwortet haben; bedeutet also nicht, dass Sie mich endlos mit Ihrer aufmüpfigen Fragenstellerei überbeanspruchen sollten: Es existieren die von Ihnen so vorgestellten „Reiche“ (Imperien) Russland und China nicht: Entweder kennen Sie deren Konstitutionen nicht und dann rate ich Ihnen sich darüber zu informieren, oder Sie versuchen weiterhin, wie alle paar Wochen mal immer wieder auftretend, ihre Uneinsichtigkeit gerade mir gegenüber rauszulassen, weil ich nicht Ihrer irrigen Meinungg bin und nie sein werde, dass Spaltungen der Staaten der westlichen Unionen in kleinere Staaten im Gegensatz zur ausreichenden Wandlung zur Föderation somit erstens sinnlos, weil somit zweitens überflüssig sind.

        Nochmals konkret:

        Der betrügerische Imperialismus wird gerade von der den nicht betrügerischen sondern nach Win-Win für alle strebenden Russischen Föderation und Volksrepublik China zurück gedrängt.

  10. @AJBJ
    Sie unterliegen ganz offensichtlich dem Trugschluss, dass mit dem Untergang des US-Imperiums auch der Imperialismus verschwinden wird. Aber der Imperialismus ist weder an einen Staat, noch einer Religion oder Gesellschaftssystem gebunden.
    Imperialismus ist der universelle Machtmissbrauch durch Menschen und das gilt weltweit. Das einzigste Gegenmittel ist die Einschränkung der Macht.

    Wenn Putin könnte wie er wollte, würde er die abtrünnigen Sowjet-Republiken Heim ins Reich holen.
    Auch die Chinesen wollen sich mit Taiwan und der Mongolei wiedervereinigen, selbst gegen den Willen der betroffenen Völker, siehe Hongkong. Zudem ist da noch eine Rechnung mit den Japanern offen.

    Nach dem Untergang des US-Imperiums wird es höchst-wahrscheinlich zu weltweiten Verteilungskämpfen kommen, bis sich ein irgendwie geartetes Gleichgewicht einstellt.
    Also gute Zeiten für die Rüstungsindustrie, denn die Staaten werden sich schon heute mit schlagkräftigen Argumenten eindecken.

    • „Sie unterliegen ganz offensichtlich dem Trugschluss, dass mit dem Untergang des US-Imperiums auch der Imperialismus verschwinden wird. Aber der Imperialismus ist weder an einen Staat, noch einer Religion oder Gesellschaftssystem gebunden.
      Imperialismus ist der universelle Machtmissbrauch durch Menschen und das gilt weltweit. Das einzigste Gegenmittel ist die Einschränkung der Macht.“

      Sie unterliegen Ihrem ideologischen Wahn und aus dem heraus unterstellen und dichten Sie denen was an, die Ihrem Wahn nicht folgen.

      „Imperialismus = Universeller Machtmissbrauch durch Menschen weltweit.“

      Sie kann man einfach nicht ernst nehmen. Das ist einfach lächerlich zurückgebliebenes denken.

      Imperialismus ist nicht „universeller Machtmissbrauch durch Menschen weltweit“ sondern monothistischer Machtmissbrauch einiger Imperialisten des Westens, die wie Sie einer Universalität vergewaltigenden Ideologie unterliegen: Sogar die humanitär noch rückständigeren muslimischen Nationen sind was das betrifft fortgeschrittener als hier und als Sie: Die haben begriffen, dass die Nationalstaaten bleiben müssen – aber das Recht sie weiter zu spalten hat niemand und genauso gehört Hong Kong auch nach Beendigung der Kolonialzeit wie immer zu China.

      Sie wollen mich bitte nicht mehr ansprechen! – hab keine Lust mich von Ihrem von Irrsinn geleiteten verbittert-verfrustet zynischen und gleichzeitig kindischen Verstand beleidigen zu lassen: Mehr als einmal haben Sie sich darüber beschwert, dass ich für Gewaltlosigkeit bei Revolution plädiere; das hat hier keiner vergessen; es ist klar was für ein Typ sind: Legen Sie nicht weiter mit mir an, provozieren Sie mich nicht weiter: Sie werden unterliegen und zwar nur deshalb, weil Sie das obsolet heraus fordern.

      • @AJBJ
        Mal ganz kindlich analysiert, sieht Ihr Welt-Bild wie folgt aus:
        USA und NATO – Böse, Böse
        EU – Fuck, Fuck
        Russland und China – Gut, Gut
        Und nach dem Untergang des US-Imperiums bricht der ewige Weltfrieden aus!!!!

        • „August“

          Der Welt-imperiatische tiefe Staat der USA muss von seinem Gotteswahn abgebracht werden zu meinen ‚einzig unverzichtbar‘ zu sein; das ist möglich durch Zurückdrängung und genau das was gerade geschieht, nämlichbdurch die anpassungsfähigeren und damit mächtigeren Russland und China.

          Die imperialistisch gesteuerte EU wird sich freier und angenehmer entfalten, entwickeln, wenn die natürliche Nachbarschaft Eurasiens nicht mehr durch den künstlichen Atomwaffen-Druck der USA IN WESTEUROPA und nicht mehr durch obsolete US-NATO IN WEST-UND MITTEL-EUROPA gestört wird sondern davon befreit ist und natürlich wird das beruhigend auf die ganze Erde auswirken, ja.

          Vonselbstredend muss man als an Demokratie glaubender Westeuropäer Demokratie ernst nehmend aktiv daran mitwirken statt oberflächlichen stereotypen Zynismus zu betreiben, wobei Sie in letzterem wirklich Spitze sind, Meister der Uneinsichtigkeit.

          China ist anpassungsfähiger – und ganz sicher nicht zu verwechseln mit westeuropäischer gleichzeitiger Arroganz, Oberflächlichkeit und Unterwürfigkeit! – als von den meisten Menschen gedacht wird, was aber erst verstanden werden kann, wenn westliche Propaganda ignoriert wird und stattdessen – und zwar chinesische und nicht westliche – Informationen über chinesische Kultur, Geschichte, Werdegang, Staatsgrundlage, Absichten und Verhaltensweisen anderen Nationen gegenüber und die Welt betreffend eingeholt werden.

          Aus Ihrem Auftritt er(sch)lies(s)t sich bloß:

          Wut = Verleitung zu Aggessivität
          Spaltungsabsichten = kriegerische Verkommplizierung
          Stereotype Oberflächlichkeit = So tun als ob alle und alles gleich sei (Ihre schwachsinnige Vorstellung „universeller imperialistischer Machtmissbrauch durch alle Menschen“ = religionsideoligisch induzierter Wahnsinn, alle Menschen seien von Natur aus schlecht; alle Menschen sind von Natur aus erst einmal leer und nicht jeder Mensch wird Welt-imperialistisch erzogen und auch nicht jeder Mensch wird imperialistisch erzogen, demnach ist Ihre Aussage falsch)
          Einsichtsunwillige Rechthaberei = Trotz Widerlegung Ihrer notorischen falschen Sicht versuchen Sie diese stur als richtig umzubiegen (neurotisch)
          Zynismus – verbitterte Selbst-Verfrustung (psychotisch)

          Was Sie gar nicht leiden mögen: Wenn jemand ihr eigentlich selbst entlarvendes, im Kreis drehendes Spektakel beim Namen nennt.

          Warum versuchen Sie weiter zu provozieren? Besorgen Sie sich einen Kreisel, ich empfehle ein Levitron, und versuchen sie den Unterschied zwischen arroganter Starre/Sturheit und sinnvoller Beharrlichkeit zu erfassen.

          Oder anders gesagt:

          Ich war geduldig, dannach merkte ich Ihre wiederholte Grenzüberschreitung an, danach wies ich auf mein Desinteresse hinsichtlich Ihres Einsichtsunwillens und hinsichtlich Ihres unaufhörlich persönlich nervenden pubertären Kommunikationsverhaltens mir gegenüber hin, welches sich dann alle paar Wochen wiederholt.

          Diese provozierte Antwort darauf wiederhole ich hiermit beharrlich.

          Es ist noch was anderes aggressiv destruktive Einsichtsunwilligkeit und eben starrsinnige Sturheit bewusst machend zu beantworten, als darüber hinaus gehende progressive Konstruktivität provokativ angreifen versuchend als ‚unterlegen‘ vorstellen zu wollen.

          • @AJBJ
            Wenn jemand nicht ihrer Meinung ist, dann ist er neurotisch, psychotisch und will Sie einfach nur provozieren. Nach eigener Auffassung waren Sie ja so geduldig, all die wiederholten Grenzüberschreitungen zu übersehen und stießen trotz ihrer progressiven Konstruktivität immer nur auf meine pubertäre, aggressiv-destruktive Einsichtsunwilligkeit und starrsinnige Sturheit.

            Lieber AJBJ, bei so viel Menschenkenntnis fällt mir nur noch die alte Volksweisheit ein:
            “Was ich denk und tu, trau ich Andern zu“

  11. „August“

    Sie werden es sein mit mehr als blauen Augen, der nur die Geschichte von nur tausend Jahren berüchsichtigt und nicht die universelle multipolare Struktur im Atomwaffenzeitalter:Lernen Sie global (holistisch) zu denken; bis sie dort angelangt sind wollen Sie mich bitte nicht weiter nerven. Besten Dank.

  12. Dass sie ein verfrustet bösartig-aggressiv provokativ kriegerisch mentalisierter, zudem Geschichte verdrehender, zudem beleidigender, widerlich penetranter Störer sind, der sich die Welt denkt wie sie ihm gefällt, das haben Sie insbesondere auch an diesen Stellen selbst unmissverständlich belegt:

    https://qpress.de/2017/08/23/die-wahren-gruende-fuer-trumps-neue-afghanistan-kriegsgeilheit/#comment-29464

    „Die Amis haben einen gewaltigen strategischen Fehler gemacht, indem sie Russland und China vom Kommunismus befreiten. Damit züchteten sie sich die eigenen Konkurrenten heran.
    Dumm gelaufen, denn normalerweise wünscht man seinen Feinden ein untaugliches Wirtschaftssystem.“

    https://qpress.de/2017/08/22/cdu-gibt-merkel-pfeifkonzert-tourneeplan-heraus/#comment-29436

    „Der Wessi verdient halt nix besseres als ne Stasi-Schlampe.“

  13. @AJBJ
    Da sie den Link nicht öffnen können, werde ich den Fokus-Artikel hier mal rein-kopieren.

    Trabbi als Flaschengeist
    Kaum zu glauben: Ein findiger Unternehmer bietet den originalen Trabant-Gestank an. In Fläschchen abgefüllt und für 3,98 Euro.

    Ostalgie pur
    Das Bild ist fast vergessen, die Erinnerung an den Gestank von damals aber sofort wach. Wenn Thorsten Jahn im Trabi seines Kumpels ordentlich auf das Gaspedal drückt, steigen weiß-graue Qualmwolken aus dem dünnen Auspuffrohr – und es stinkt erbärmlich. „Dieser Geruch war in der DDR allgegenwärtig“, sagt der 33-jährige Unternehmer aus dem brandenburgischen Eisenhüttenstadt.

    Duft“ in Dosen
    Mit dem letzten Trabi wird es auch den typischen Auto-Mief der DDR-Zweitakter nicht mehr geben. Um etwas gegen das Vergessen zu tun, füllt der Inhaber des Internet-Shops „osthits.de“ den „Duft“ in Dosen. Der Verkauf läuft seit etwa einer Woche. An die 100 Dosen hat die Firma inzwischen verschickt. „Wir haben schon bis Italien geliefert“, berichtet der gelernte Stuckateur. „Jetzt liegen Anfragen aus Kanada vor.“ Mit seinem Kumpel kam er auf die Idee, den unverwechselbaren Geruch zu konservieren. Auf den Straßen sehe man immer weniger Trabis fahren, auch der typische Geruch verblasse im Gedächtnis der Leute. „Früher war der Geruch immer in der Nase“, erzählt Jahn, der selbst eine „Rennpappe“ fuhr. Jetzt können sich Nostalgiker den Trabi-Gestank aus der Dose holen.

    Wattebällchen im Abgasstrom
    Jahn und seine Mitarbeiter „zapfen“ die Abgase direkt aus dem Auspuff. Mit einer alten Grillzange halten sie für zehn Sekunden einen Wattebausch in das Rohr. Es stinkt und qualmt und dunkle Rußpartikel setzen sich in der sauberen Watte fest. Die Bällchen – eins pro Dose – werden in die Blechbüchsen gefüllt. Im Geschäft verschließen die jungen Leute die Dosen mit einer speziellen Maschine. Ein buntes Etikett informiert über den Inhalt und einen Teil der Inhaltsstoffe. Das Geschäft läuft über das Internet.

    Dose zu 3,98 Euro
    Eine Dose „Trabi-Duft – Die Luft des Ostens“ kostet 3,98 Euro und wird von Eisenhüttenstadt aus verschickt. Die Idee lässt sich der Unternehmer derzeit patentieren. Was die Kunden mit dem DDR-Mief machen – Jahn weiß es nicht. „Es kamen noch keine Rückmeldungen.“ Den Internethandel betreibt der junge Mann seit November 2003. Bis zu 3000 Besucher klicken täglich die Seite an. Inzwischen verkauft die Firma auch Produkte im eigenen Laden in Eisenhüttenstadt.

  14. Habe nichts davon geschrieben, dass ich den „Link nicht öffnen“ kann – aber fas ist halt Ihre nicht enfen wollende Art zu provozieren; schon seit X Kommentaren wies ich Sie darauf hin, dass das obsolet ist und dass Sie das unterlassen sollwn, aber Sie brauchen das, weil sie süchtig sind wie ein stures bockiges Kleinkind, oder wie ein pubertärer Heranwachsender, oder wie ein Junkie. Nun denn, nerven Sie halt weiter: Sie spielen eine derart „gewichtige“ Rolle, daas Sie scheinbar nicht mal in der Lage zu sein scheinen erfassen zu können, dass Sie bereits als selbst verschuldet verfrusteter beleidigend widerlich zynischer Störer, um nicht Stalker zu sagen, empfunden werden.

    Dass die den Artikel von Lokus hier rein penetrieren bedeutet dann auch nicht, dass ich ihn deshalb lesen würde, escbedeutet nur, dass Sie sich einbilden, ich würde das dann tun: Wähnen Sie ernsthaft ich besäße keinen Willen? – nochmals: “Focus” gehört zur von mir konsequent gemiedenen Journaille.

    Das heißt im Klartext: Den ersten Satz ihres obsoleten „Kommentars“ habe ich freilich gelesen.

    Schönen Abend noch.

  15. Man hatte dieses Jahr versucht mich mit einen faschistischen Strafbefehl in Höhe von 3600 Euro einzuschüchtern, dem ich entsprechend bewusst machend widersprochen hatte und dessen selbst entlarvende Nichtigkeit damit offenbart und festgestellt war.

    Das Veterinäramt hatte dieses Jahr vorsätzlich falsch beschuldigend versucht meinem Hund zu rauben; durch die von mir verfassten und eingereichten Klagen gegen die offensichtlich faschistisch erstellte nichtige Ordnungsvrrfügung und unangebrachten Forderungen sah sich am Ende die betreffende Sachbeabeiterin des Veterinäramt gezwungen – wir von mir schon vor den Klagen der betreffenden Sachbearbeiterin warnend angeküngigt! – noch vor dem Urteil des Verwaltungsgericht die Klage als erledigt zu betrachten und die Verfahrenskosten zu übernehmen.

    Das habe ich alleine und ohne Rechtsanwalt gemacht, wahrscheinlich gelang nir das, weil ich so sei, wie sie über mich beleidigend und verleumdend, falsch beschuldigend behaupten (Vorsicht Freundchen, was Sie mir andichten!):

    „Lieber AJBJ, der Konsum von zu vielen “Bewusstsein“-erweiternden Drogen kann zu einer narzisstischen Persönlichkeitsstörung mit Wahnvorstellungen führen.
    Wenden Sie sich bitte an den Psychiater ihres Vertrauens.“

2 Trackbacks / Pingbacks

  1. Kritik an linker Gewalt ist Rechtsextremismus | Flieger grüss mir die Sonne und grüss mir den Mond…
  2. Zur Propaganda und Drohungen des Demokratie vernichtenden Welt-imperialistischen Teils des tiefen Staates der USA gegen die nicht imperialistischen DVRK und Venezuela und die Verantwortung der Bundesregierung und der EU dazu | Menschheit gegen Krieg

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


Ich akzeptiere

*