Nackte Arme fliegen besser mit Ryanair

Nackte Arme fliegen besser mit RyanairMek­ka nich rum: Arm zu sein ist schon schlimm genug. Wenn man dann auch noch nackt ist, hat man gar keine Chance mehr mit Saud­is zu fliegen. Besagte Gesellschaft hat eine offene Abnei­gung gegen nack­te Arme und will diese nicht mehr an Bord ihrer Maschi­nen sehen. Immer­hin han­delt es sich bei den Saud­is um unsere “besten Fre­unde”. Daher muss man deren ein­same Entschei­dun­gen und Geschäft­spoli­tik schon mal respek­tieren. Umgekehrt braucht man Respekt logis­cher­weise nicht erwarten, denn die Saud­is haben schließlich das fette Scheck­buch.

Gut­men­schlichkeit und Lib­er­al­isierung wollen in Sau­di-Ara­bi­en irgend­wie nicht richtig Fuß fassen. Das ist sehr bedauer­lich, aber fehlende Men­schen­rechte kla­gen wir bess­er in Nord­ko­rea ein, weil wir mit denen keine Geschäfte machen und auch son­st sind sie arme Schweine. Lieber peitscht man in Sau­di-Ara­bi­en Frauen aus, sofern die sich beim Aut­o­fahren erwis­chen lassen. Und weil dieses Land nun seine ure­ige­nen Moralvorstel­lun­gen pflegt, bleibt die Kund­schaft ihrer Air­lines davon nicht unberührt. Sau­di-Ara­bi­en: Fluglin­ie ver­bi­etet nack­te Arme und Beine an Bord[Eura­sis­ches Mag­a­zin]. Dass mit den Beinen ist ja noch zu ver­ste­hen, aber nack­te Arme ein­fach so zu diskred­i­tieren, das geht nun wirk­lich zu weit.

Die Num­mer ist in so ein­er Art Dress-Code des Unternehmens neu geregelt. Logis­cher­weise sorgt das für aller­hand Diskus­sion­sstoff im Netz und im Aus­land. In Sau­di-Ara­bi­en braucht man das gar nicht disku­tieren. In Europa, oder bess­er gesagt in ganz “Gut­men­schen­land” bemüht man sich seit Jahrzehn­ten hart darum, sämtliche Moralvorstel­lun­gen über Bord zu wer­fen, weil sie die freie Entwick­lung der Gesellschaft hin­dern. Zu fest gefügte Wertvorstel­lun­gen gel­ten gemein­hin als hin­der­lich und hem­men so glo­r­re­iche und bib­lis­che Zustände, wie sie aus Sodom und Gom­or­rha über­liefert wur­den.

So ergoss sich, wie zu erwarten, unter dem Hash­tag #Saudi­aAir­lines, der übliche Shit­storm zu diesem The­ma im Netz. Dabei durften aus­gewählte Kom­men­ta­toren in Sau­di-Ara­bi­en diese Neuregelung ihrer Air­lines natür­lich gutheißen und aufs äußer­ste begrüßen. Die Zen­sur funk­tion­iert in Sau­di-Ara­bi­en ähn­lich gut wie bei unseren großen Medi­en. Dabei lässt man nur noch Kom­mentare durch, die den Tenor des Artikels ordentlich stützen. Alles andere wird sang und klan­g­los abgeräumt. Ob die Saud­is sel­ber wirk­lich davon begeis­tert davon sind, oder ob sie nur wieder zusam­men mit ihren Ima­men eine Rolle rück­wärts pro­bieren, kön­nen wir von hier aus nicht klären.

Nacktfliegen als neues Geschäftsmodell

Bes­timmt wer­den die reichen Schweine, anders als nack­te Arme, ver­mut­lich dem­nächst auf andere Air­lines auswe­ichen, um wieder Frischfleisch an Bord der Flieger zu sehen zu bekom­men. Nackt fliegen kön­nte sich ins­beson­dere nach dieser saud­is­che Aktion zu einem über­aus lukra­tiv­en Markt entwick­eln. Die Vorzüge sind beachtlich. Durch die fehlende Klei­dung bei mehreren 100 Men­schen kann man aller­hand an Gewicht eins­paren. Dafür kön­nte glatt ein halbes Dutzend Leute mehr mit­fliegen. Abge­se­hen davon gibt es in so einem FKK Flieger sehr viel zu sehen. Gegen einen kleinen Auf­preis kön­nte man noch ganz andere Sauereien im Flieger zulassen. Das erin­nert an echt­en Aben­teuerurlaub. Mal sehen welche der etablierten Flugge­sellschaften zuerst auf dieses neue Geschäftsmod­ell fliegt. Zumin­d­est nach Sodom und Gom­or­rha sollte man standes­gemäß nur so fliegen.

Nack­te Arme fliegen bess­er mit Ryanair
13 Stim­men, 4.31 durch­schnit­tliche Bew­er­tung (86% Ergeb­nis)
Wir exper­i­men­tieren. Man kann sich diesen Artikel auch vor­lesen lassen. Lei­der klingt die Dame in Deutsch etwas holperig und unbe­holfen. Wer damit klarkom­men kann, der mag sich gerne eine Vor­lesung geben lassen!
Immer noch und auf alle Zeit total kosten­los … unsere Mail-Benachrich­ti­gung, sobald neue Artikel hier erscheinen. Es geht ganz ein­fach: ein­tra­gen, Bestä­ti­gungs­mail kommt post­wen­dend (bei großen Mail­providern auch den SPAM-Ord­ner prüfen), dort Bestä­ti­gungslink klick­en und alles ist schon erledigt. Kann jed­erzeit genau­so unkom­pliziert abbestellt wer­den. Jede Mail enthält enst­prechende Links dazu. Also? Worauf noch warten?

Avatar
Über WiKa 2276 Artikel
Die verkommene Wahrheit unserer Zeit ist so relativ und dehnbar wie das Geschrei der Konzern-Massen-Medien daselbst. Erst der schräge Blick durch die Blindenbrille, in stockfinsterer Vollmondnacht, eröffnet darüber hinaus völlig ungeahnte Perspektiven für den Betrachter. Überzeichnung ist dabei nicht zwangsläufig eine Technik der Vertuschung, vielmehr ist es die Provokation gezielter Schmerzen, die stets dazu geeignet sind die trügerische Ruhe zugunsten eigener oder andersartiger Gedanken zu stören. Motto: „Lässt Du denken, oder denkst Du schon?“

5 Kommentare

  1. naja die reichen , wie ja bekan­nt ist führen e meist bor­dell mit. Auf kosten der armen schufter die auch das let­z­tendlich finanzieren.

    Tja die shan­dalen haben nun mal den ver­trag mit dem satan(keine floskel dem ist so), im gegen­zug macht geld kön­nen machen was sie wollen. Nur auf zeit, diese löf­feln dann. Deswe­gen sit­ten­ver­fall hin her, für die brut gild nichts. Schade das immer mehr da mit rein reißen lassen in die denkweisen.

    Wenn man drüber nach­denkt so über gott ver­mi­eter und die welt etc. , über­legt man war es der preis wert, wenn die eliten zur rechen­schafft mit anhängern ins “fege­feuer” kom­men und geläutert wer­den. War es das wert, ein paar inkar­na­tio­nen alle macht zu haben und dann dafür extrem büßen zu müssen.

    Liegt im auge des betra­chters logis­ch­er weise. Alles endet auf die eine oder andere art, nur die wurst hat 2 wie man so schön sagt.

    desweit­eren wer nur an sex denkt etc, gibt da genug, nur als tipp, die kun­dali­ni schlange am ende der wirbel­säule bei den sex.…., schaf­fen einen schö­nen ein­gang für dämonis­che geis­ter.…., nur so am rande bemerkt, jedem das seine. Der sit­ten­ver­fall fördert genau das, das ist ja auch ein­er der ver­traglichen dinge wofür die eliten zu sor­gen haben, dazu angst neid arro­ganz fron­ten und so weit­er schaf­fen das die neg­a­tiv­en eigen­schafften alle men­schen im griff haben und steuern, find­et unser luz­ifer ganz pri­ma.…..

  2. wegen dem sex, deswe­gen sollte man eine part­ner­in fürs leben haben und nicht 20 die woche, das geht von der seite gese­hen nach hin­ten los zwar gewaltig.

    • Über schlecht­en Geschmack lässt sich stre­it­en. Sich­er auch mit Saud­is. Einige bevorzu­gen ja dicke Frauen. Und vielle­icht ist der dann aktuelle Flucht­punkt auch Paraguay. Warum George W. Bush als auch Merkel dort eine Immo­bilie hat? Es ist die dor­tige Ver­fas­sung. Paraguay liefert nie­man­den aus. Aber das ist derzeit nicht aktuell. Merkel ist bei 152 % der Deutschen beliebt. Und wir waren immer schon gute Unter­ta­nen.

2 Trackbacks / Pingbacks

  1. Nackte Arme fliegen besser mit Ryanair | Flieger grüss mir die Sonne und grüss mir den Mond…
  2. Aktuelles vom 15.8.2017 – mikeondoor-news

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


Ich akzeptiere

*