Glaskugel

Die unzähligen Khashoggis anderer Nationen

Das Bad für den kleinen Saudi-Prinzen Salman wurde offenbar etwas zu heiß eingelassen. Jetzt gilt es zu verträglichen Temperaturen zurückzukehren. Der kleine Prinz ist beim politischen Morden halt noch ein wenig ungeübt. Da kann er beispielsweise bei den Israelis in die Lehre gehen, aber auch bei Obama oder Putin hätte er nur gewonnen. Sie haben alle ihre Khashoggis im Leichenkeller und niemand redet ernsthaft darüber. ❖ weiter ►

Hintergrund

Nackte Arme fliegen besser mit Ryanair

Manchmal sind große Unternehmen für eine üble Überraschung gut. So stellte Saudia-Airlines einen neuen Dress-Code vor, der nackte Arme an Bord ihrer Maschinen ausschließt. Im internationalen Geschäft könnte sich so etwas zur Umsatzbremse auswachsen. Das scheint den Saudis egal zu sein. Ob andere Gesellschaften das Thema „Nacktfliegerei“ jetzt aufgreifen ist zur Stunde noch offen. ❖ weiter ►

Krieg

Saudischer Kinderprinz will russische Armee in Syrien in 3 Tagen vernichten

In Saudi-Arabien bereitet sich ein neuer Alleinherrscher auf politische und militärische Wettrennen vor. Zur Untermauerung seines Machtanspruchs gehört es auch Putin mal zu einem illegalen Straßenrennen herauszufordern. In diesem Fall durch eine so simple Ankündigung, man könne die russische Armee in Syrien innerhalb von drei Tagen vernichten. Der kleine Prinz scheint sich seiner Sache sicher zu sein. Niemand weiß genau, wann er das letzte Mal richtig was aufs Maul bekam. ❖ weiter ►

Fäuleton

Deutsche Panzer für die Entspannung nach Katar

Nicht nur aus der Not muss man eine Tugend machen, sondern die Not auch auskömmlich vermarkten. Aktuell bietet die Golfkrise (rund um Katar) mal wieder so eine hervorragende Gelegenheit, die wir uns als Deutschland kaum entgehen lassen dürfen. Wann immer eine Bedrohungslage entsteht, dürfen wir in bewährter Weise Sicherheit in Form von Panzern liefern. Dabei kann es dahingestellt bleiben, wer die Krise angezettelt hat. Hauptsache der Umsatz sprudelt. ❖ weiter ►

kurz✤krass

USA und Saudi-Arabien einig, Iran Schuld an 9/11

Bevor den USA die Feinde ausgehen, baut man schnell welche auf. Eigens zu diesem Zweck werden durch Trump die Endstellen der „Achse des Guten“ am Golf neu bereift und geschmiert. Wie es aussieht, ist der Iran auf bestem Wege, durch unbotmäßige Äußerungen, sich als nächstes Feind-Bild dieser Achse in den Weg zu werfen. ❖ weiter ►

Gesellschaft

Saudischer Minister für Frauen und Nutztiere will Frauenrechte ausbauen

Die Frauenrechte in Saudi-Arabien sind ein ziemlich heikles Thema. Einmischungen von außen werden gar nicht gerne gesehen. Wenn man diesbezüglich Veränderungen wünscht, kann man die durchaus bewirken. Allerdings sollten sich die Veränderungswünsche an praktischen Problemen orientieren. Ein derartiger Vorstoß kommt nun ausgerechnet von den saudischen Henkern. Sie wollen die Frauenrechte verändern. Mit etwas Glück kann sich somit etwas für die saudischen Frauen bewegen. ❖ weiter ►

Fäuleton

Saudi-Arabien will Öl in Schweizer Franken handeln

Jetzt noch Dollar: Uns ging eine Meldung der saudiarabischen Nachrichtenagentur „Saudi Press Agency“ trotz ihrer Kurzlebigkeit nicht durch die Lappen. Die Nachricht sorgte nicht nur für einen sofortigen Alarm bei uns, nein auch in Amerika schlugen sofort die schrillsten Alarmbimmeln der Nation, wie vom Donner gerührt, an. Hintergrund er alarmierenden ❖ weiter ►