Dank Fukushima … nie wieder Fisch essen

Dank Fukushima … nie wieder Fisch essenPazifuck: Es ist ein ausgesprochen interessantes Experiment, ob man mit einigen wenigen Atomkraftwerken einen ganzen Ozean ruinieren und zum Absterben bringen kann. Besagtes Experiment läuft seit 2011 in Japan und neuere Auswertungen belegen, dass das tatsächlich funktionieren kann. Damit wäre endgültig der Beweis angetreten, dass wir den gesamten Planeten mit einem relativ geringen Aufwand gänzlich unbewohnbar machen können … zumindest für Menschen. Dabei hätten Kakerlaken und anderes Geschmeiß jedoch recht gute Chancen uns zu überleben. Was für eine Großtat menschlichen Geistes.

Zugegeben, viele Leute reden aktuell lieber über das „böse Kohlendioxid„, den Grundbaustein des Lebens, den man bestens komplett tabuisieren sollte. Wenn das nicht gelingt, kann man ja zumindest für den Stoff reichlich abkassieren. Der Mensch ist nicht nur bezüglich seiner Technik, sondern auch rein biologisch schon ein wunderbarer CO2 Emittent, damit „böse“ wie auch „schuldig“. Anders als lokale Atomkatastrophen eignet sich CO2 viel besser für die globale Abzocke. Mit einer atomaren Verstrahlung der Landschaft ist leider nicht wirklich Geld zu machen und deshalb schweigt man lieber zu Fukushima oder auch den 150.000 Tonnen Atommüll auf dem Meeresgrund.

Nun aber zurück in den verseuchten und sterbenden Pazifik: Fukushima Officials: Humans Should Never Eat Fish Again[Your Newswire]. Diese Darstellung entspricht nun so gar nicht den Vorstellungen der Konzerne und ist damit höchst unangemessen. Die müssen weiterhin Profite generieren und zusehen, dass sie etwaige Schäden bei der Allgemeinheit belassen können. Wir kennen dieses Vorgehen alle als „Privatisierung der Gewinne und Sozialisierung der Verluste„. Da ist Fukushima tatsächlich eine große Herausforderung. Da macht selbst die japanische Regierung im Sinne der Konzerne mit. Alles in dem Wissen, dass auch die Menschen wieder nachwachsen. Und selbst wenn mal ein paar Generationen dazwischen verstrahlt sind, kann man die zur Umsatz- und Gewinnerzielung in der Gesundheitsindustrie immer noch wunderbar verwerten.

Und jetzt können wir nochmal einen ergänzenden Realitätscheck machen, anhand der zuvor geschilderten Interessenlagen. Dieser Sender ist selbstverständlich allzeit „pro Mensch„, allein schon weil er Gebühren-zwangsfinanziert ist. Der wird stets nur die Wahrheit berichten: Fukushima: Fische heute kaum noch belastet[WDR], dahingehend, dass man getrost noch radioaktive Zahncreme[Mta R] benutzen kann, weil die sehr antibakteriell wirkt.

Und dann gibt es wieder die unendlichen Spielverderber, die uns die schöne Party vermiesen wollen: Sofort tödlich und „unerklärlich“: Höchste Strahlung seit dem GAU in Fukushima gemessen[Weather]. Das ist überhaupt nicht schön und gipfelt dann tatsächlich auch in so bösartigen Feststellungen: “The Ocean is Dying”: Marine and Animal Life Die Offs, California Coast[Global Research]. Mal ehrlich? Wer will denn so ein Elend hören oder lesen? Ist es da nicht viel schöner wenn in den Nachrichten gesendet wird, dass TEPCO wieder Gewinne schreibt? Das hilft den Aktionären viel mehr als so ein unbestimmter und offensichtlich nicht enden wollender Horror.

Dank Fukushima … nie wieder Fisch essen

Alles in allem sind wir sehr gut beraten alle üblen Botschaften zum Sterben des Pazifik zu ignorieren. Die vorstehend bebilderte Strahlenbelastung kann man eingedenk der Farben einfach als malerisch zu den Akten legen, das war es dann. Solange wir noch einen unverstrahlten Ballermann auf Mallorca genießen können, ist doch die Welt völlig in Ordnung. Dass der Pazifik irgendwann eine tote stinkende und saure Superbrühe ist, ist halt der Preis für ein angenehmes Leben heute. Warum also sollten wir mit der Natur leben, wo nur das Leben wider die Natur uns echte Befriedigung und vorübergehenden Profit verschafft?

„Nach mir die Sintflut“ ist ein guter Rat

Solange das Lebensprinzip der heutigen Gesellschaft lautet: „Nach mir die Sintflut„, sind wir absolut auf der richtigen Spur. Diesen Weg kann man übrigens sehr effektiv durch Schweigen und Nichtstun unterstützen und sich so mit den zuvor herausgearbeiteten Zielen solidarisieren. Alles andere artet eher in Denken und Unbequemlichkeit aus. Soviel Anstrengung können uns nicht einmal die eigenen Kinder und Enkel wert sein. Also dann: „Fukushima & Verlgeichbares” maximal ignorieren. Sich sogleich wieder auf das böse CO2 stürzen und an der nächsten Demo zur Einführung einer weltweiten CO2-Steuer (Klimaabgabe) teilnehmen. Mit einem schwunghaften CO2-Zertifkatehandel können wir zwar den Planeten nicht retten, zumindest aber unsere darbenden Banken. Das ist wichtig! Und unbedingt weiter Pazifik-Fisch kaufen und konsumieren, das hilft der Fischindustrie. Die anderweitig propagierten Strahlenwerte sind garantiert gelogen, siehe den oben verlinkten WDR Bericht, der die kernige Gesundheit der Fische attestiert.

Dank Fukushima … nie wieder Fisch essen
15 Stimmen, 4.67 durchschnittliche Bewertung (93% Ergebnis)
Über WiKa 1859 Artikel
Die verkommene Wahrheit unserer Zeit ist so relativ und dehnbar wie das Geschrei der Konzern-Massen-Medien daselbst. Erst der schräge Blick durch die Blindenbrille, in stockfinsterer Vollmondnacht, eröffnet darüber hinaus völlig ungeahnte Perspektiven für den Betrachter. Überzeichnung ist dabei nicht zwangsläufig eine Technik der Vertuschung, vielmehr ist es die Provokation gezielter Schmerzen, die stets dazu geeignet sind die trügerische Ruhe zugunsten eigener oder andersartiger Gedanken zu stören. Motto: „Lässt Du noch denken oder denkst Du schon selbst?“

30 Kommentare

  1. bin ich persönlich anderer meinung, es hat dazu beigetragen aber das haupt bzw verseuchung kommt durch die verkappung von fässern die heute leck sind, desweiteren
    ausgebrannte (also hoch radioaktive) reaktoren wurden auch versenkt haben die sogar zugegeben ganz offen, dagegen ist fukuschima nen „witz“, hier spielt die menge eine rolle.

    Russland gibt 7 zu, einer davon kursk die wegen wasserstofftorpedo test sank, und weitere. USA liegen bei 28 usw…….

    das meer wird aussterben durch die folgen auf kurz oder lang. Leerfischen und verseuchen + aussalzung issen bissel viel für so ein ökusystem. Schuld ist klar, aber keiner wills gewesen sein, könnte ja dazu aufgefordert werden mal 1 euro zahlen zu müssen, das soll die masse tuen, nicht die verursacher…..

    • @Osiris.Also allein ihre Aussage:“dagegen ist fukushima nen Witz….zeigt das sie nicht die geringste Ahnung hab welches Außmaß der Super Gau von Fukushima immer noch hat,denn die Kettenreaktion ist in vollem Gange und man ist noch nicht mal Ansatzweiße in der Lage das zu stoppen.Mal abgesehen davon das seit dem Gau täglich an die 1000Tonnen hochradioaktives Wasser ins Meer gelangen spielt in diesem Fall nicht die Menge eine Rolle.Ich weiß nicht ob sie nen blassen Schimmer haben wovon wir sprechen aber dort wurden sog.Mox Brennstäbe eingesetzt die Hauptsächlich aus Plutonium bestehen…hierbei wird eine Strahlung freigesetzt die ca.10.000 versenkten Kursk U-Booten und einigen 100 Tschernobyl Gaus gleichkommt also von irgendwelchen versenkten Fässern zu schwafeln…..kürzlich wurden 650 Sievert pro Stunde gemessen.Es wird aber noch viel schlimmer kommen. Tepco braucht ständig neues Wasser, um die drei geschmolzenen Reaktorkerne der Anlage zu kühlen. Dampfwolken lassen erkennen, dass sich die Kernspaltung irgendwo unterirdisch immer noch fortsetzt. Aber niemand weiß, wo (und in welchem Zustand) sich diese Reaktorkerne tatsächlich befinden.
      Große Mengen des verstrahlten Wassers wurden bis jetzt in rund 1000 riesigen, aber wenig stabilen Tanks gesammelt, die schnell und über die gesamte Anlage verstreut errichtet wurden. Viele lecken bereits. Alle könnten bei einem weiteren Erdbeben auseinanderbrechen. Dann würden sich Tausende von Tonnen langlebiger Gifte in den Pazifik ergießen. Das Kühlwasser, das durch die Anlage in Fukushima geleitet wird, unterhöhlt auch die Fundamente unter den noch erhaltenen Gebäuden aus – auch die des Gebäudes, auf dem sich das Brennelemente-Lagerbecken der Einheit 4 befindet.Nach einer Simulation des Geomar Helmholtz-Zentrums für Ozeanforschung in Kiel werden bis zum Jahre 2020 auch die entlegensten Winkel des Pazifischen Ozeans mit größeren Mengen radioaktiver Stoffe verseucht sein.
      Folgende Fanggebiete sind durch die nuklearen Katastrophen Fukushimas bisher radioaktiv kontaminiert:

      61 Nordwest-Pazifik
      67 Nordost-Pazifik
      71 Westlicher Zentralpazifik
      77 Östlicher Zentralpazifik
      81 Südwest-Pazifik
      87 Südost-Pazifik
      88 Antarktischer Pazifik

      • habe die filme dokus werte Fukushima mehrfach angesehen, und mit den anderen übeln in dem bereich verglichen, einfache auswertung, fukushima ist ein weiterer teil, aber nicht alleinige übel.

        fukuschima so schlimm wie 10000 u boot reaktoren, ganz bestimmt da sind aber vom militär selbst putin, etwas anderer meinung. Siehe I net. Es ist schlimmer als Tschernobil das ist richtig, aber warum machen die das da so, packen sich immer mehr an den kopf, die abklingbecken müssten heute lange leer sein, gut man kommt nicht so gtu dran, aber die hatten jahre zeit . Dann pumpt man meerwasser durch, fische klagen ja nicht an, billigste lösung, in kosten nutzen rechnung das billigste !!! Das ist der springende punkt dabei.

        Genau wie Mexiko mit der Ölplattform(deep water). Die chemikalien haben mehr schaden angerichtet als das schwebe und schweröl selber. Billigste lösung….., wenn einem lebewesen völlig egal sind. Meerwasser durch die becken zu pumpen ist halt billigste, wenn sie dann boden abtragen usw, wo hin damit, wird ins meer gekippt, in fässer packen wozu, viel zu teuer. In salzstollen, weils abschirmt, würde man aber viele Salzstollen brauchen.
        Es wurde in dokus schon zugegeben das die mit dem meerwasser pumpen auch obere schichten mit abtragen und ins meer spühlen. Spart viel geld.

        es landet letztendlich sowieso im meer, strahlt weiter vor sich hin. Wo auch meiste der letzten 50 Jahre Atomkraft liegt.

        Dann zu behaupten , diese verkappen sei ein witz gegen fukushima, nun wir haben so 442 AKWs und nicht nur 1 Fukushima sondern 441(nicht außer kontrolle aber produzieren alle strahlenmüll) andere die auch kräftig strahlenmüll produzieren…… + 5000 in verbundanlagen vom uboot über schiffe bis zur zivilen seite im 1mega – 10 giga watt bereich, dieser ganze ausgebrannte strahlenmüll ist da, nur das es teilweise in abgeschirmten systemen ist, nur das meer knackt jede dose, außer gold, das würde keiner hernehmen, dann wird aus geschlossenen system ein offenes strahlendes……, das wird dann tausendfaches fukushima wenn das alles leck geht. Mach dich mal schlau was ist unterm Grönlandeis, eine cia nsa sünde, schmilzt das eis weiter, 10x fukushima vorsichtig ausgedrückt.

        • https://www.focus.de/wissen/klima/arktis-eis-droht-zu-schmelzen-forscher-fuerchten-unmengen-an-giftigem-sowjet-muell-koennte-freigelegt-werden_id_5796620.html (sibirien bis nordpoleis russen sünden)

          https://www.n-tv.de/wissen/Schmelzendes-Eis-legt-US-Basis-frei-article18768266.html USA sünden( gibt noch 3 weitere südpol)

          das mit der basis stimmt, aber was wurde dort gemacht….., finde es raus
          das hier focus ist die nette gute darstellungsvariante, gibt da ganz andere zu. sind die gewaltigsten bomben die ticken

          auch wenn du es nicht glauben wirst dagegen verblast fukushima zum kleinen betriebsunfall, vielleicht nimmt man fukushima als sündenbock, damit die waren autoren sauber rausgehen, nur ist egal werden die eisbasen frei gelegt, haben wir keine probleme mehr.

          • Du zitierst hier absolut nur die Medienbordelle und den Mainstream,und nebenbei muss ich anmerken das mein Bruder Dipl.-Ing.für Energie-, Wärme- u. Reaktortechnik ist und seit einem Jahr bei einer internationalen Gruppe arbeitet die vor Ort in Japan Unterstützung leistet also hören sie auf hier den allwissenden zu spielen denn das ist den Betroffenen erstens nicht gerecht und zweitens sind Sie komplett der Desinformation der Atomlobby aufgesessen denn die legen sich da weltweit mächtig ins Zeug schließlich werden unweit von Fukushima bald die Hauptstätten der olympischen Spiele sein.Bitte seine Meinung nicht von der Bild oder dem Focus bilden lassen

            • In diesem falle isses verharmlost, inoffiziel sollen sie dort bis 1986 atommüll verkappt haben, sind nicht nur die sünden dieser forschungsbasis, es ist viel mehr.

              Vor Jahren schon wurden auch England europa Quallen angeschwemmt die bis zu 24 fache ihrer normal größe hatten. I net ist voll damit, wodurch passiert das, offensichtlichste ist strahlung, wo kommt die her, dafür reichen die lecken fässer nicht aus, was ja bekannt ist. Diese quallen waren schon vor fukuschima an stränden tot zu finden……

              Geht dem bitte mal nach, und schreibe dann mal mehr dazu, denke wird hier einige intressieren. die Schuldigen die wollen nur vertuschen und bloss kein cent bezahlen. Profit gier halt, kennt man ja.

              Schwerpunkte was dazu gehört
              Galeerenquellen im Ärmelkanal, Ohrenquallen bis 12m länge tot am strand, stark erhöte Krebs ausbrüche bei menschen die an küsten wohnen (westküste england isses nachgewiesen sind 2 aufbereitungsanlagen die ihren mist einleiten, das muss man nicht berücksichtigen)

              Die werte steigen, nicht nur im pazifik, das muss ja gründe haben

              Da schließt sich der kreis, wenn das geforene eis, das verseuchte wasser freigibt nicht mal die brennstäbe etc, gehts in kreislauf rein, das wäre genug sowas auszulösen. Verdünnt sich ja, auch wenn immer neues nachläuft. nach der strömung gehts dann die alte wikinger route nach nordküste usa, dann mittelamerika nach afrika, dann zu uns in golfstrom etc, dauert seine zeit. Komischer weise bis australien wo ganze strände mit millionen toter quallen waren, liegt genau auf den hauptströmungsrouten der meere, so ein zufall….., was beim barrier riff los ist weiß ja auch jeder, werden die wahren ursachen nicht im namen der profitgier wieder auf völlig falsche dinge gelenkt, wie klimaerwärmung. Sollen die russen mal aufhören nordpol mit haarp zu beschießen, damit sibirien eisfrei wird. Ist kein witz das wollen die. Das haarp war eine gemeinschaftsentwicklung usa und russen. Offiziel gehts um handelsrouten , rohstoffe, nur das die auch für die veränderungen verantwortlich sind , kein wort. Nein das muss die masse bezahlen !!! Nur nebenbei 1976 rum stand es sogar in der zeitung das russen sibirien eisfrei bekommen wollen………, warum versucht ihr das zu decken ?!

              Mr allwissend nix zu tun, ist eine sünde von vielen, die auf unsere kinder zukommen, tot diskutieren verharmlosen ist wohl kaum angebracht. Denke zumindest da sind wir wohl einer meinung.

              könnte jetzt zb anfügen, mexiko gab es vor ungefähr müsste datum nachschauen 9.0 beben, mittlerweile über 1000send nachbeben in paar monaten, das ist auch nicht normal, siehe erdbebenkarten, jetzt die ersten beben venezuela, Nasca Platte ?! Am ende der Platte gabs auch paar 9ner süd_chile….., hoffen wir mal die kommt nicht in bewegung…..

              ist wie mit dem Eifel Vulkan, auch nen Supervulkan, lacher see steigt kohlendioxit auf, mehr als sonst, und bäume sterben ab, mehr ist auch nicht, muss nicht auf einen ausbruch hindeuten, wenn würde es e keiner hier überleben. Das kann muss aber nicht. Aber die Dinge punkto Strahlen müll verkappung sind da, und die bomben ticken jeden tag……..

              finde deine Beiträge sogar gut, wenn auch bissel gegen mich, aber das bringt es nicht in vergessenheit, menschen verdrängen gerne.

              • Zitat:
                „Vor Jahren schon wurden auch England europa Quallen angeschwemmt die bis zu 24 fache ihrer normal größe hatten.“

                Auch ich interviewte die Qualle: Sie schwamm tatsächlich von unseren Antipoden um die halbe Welt zu uns. Ihre Startzeit lag nur 2 Jahre vor dem Kernkraftunfall in Fukushima bei dem es ja ansonsten keine Opfer durch Radioaktivität gab (Nur über 200 Tote durch überhastete Umsiedlungen und viele Tote durch eine Flutwelle wie sie auch in Deutschland nach Frau Merkel jederzeit passieren kann). Die Qualle hatte aber zuerst die Spree in Berlin als Ziel. Dort mästete sie sich an den Abbauprodukten der Drogen die sie in den Abwässern des Bundestages fand.

              • Zunächst mal sorry wenn ich persönlich geworden bin das war blöd von mir.Werde durch die Situation meines Bruders immer emotional wenns um Fukushima geht,mit dem Thema sind wir in 30Jahren zugange jede Wette.

              • Die Russen sind in der Skalartechnik am weitesten entwickelt(Woodpecker Tschernobyl)Haarp jedoch steht in Alaska und wird von den USA betrieben,wird nicht zum Abschmelzen von Eis genommen sondern das sind sogenannte Ionosphärenheizer und werden u.a zur beeinflussung des Jetstreams eingesetzt.DDavon gibt es viele auf der Welt,die größte Anlage wird in Europa in betrieb genommen Eiscat 3D.Wer das mal genauer betrachten will,und meiner Meinung nochmal ne Stufe schlimmer wie Atomkraft.
                https://geoarchitektur.blogspot.de/
                https://www.weather-modification-journal.de/
                http://www.leyline.de/

  2. gut zusammengestellter Artikel. Man stelle sich mal vor, Es wäre ein auf russischen Boden „havariertes“ Atomkraftwerk gewesen. Russland verseucht die Weltmeere. Gut, die hätten keine israelischen Spezialisten zur „Wartung“ beauftragt. Aber gegen ein gleichzeitiges „Seebeben“ mit nem kleinen Tsunami, hätten die auch nichts machen können. Gut, soweit dürfen dann halt die Navyschiffe doch nicht an deren Küste.
    Aber seis drum, zumindest wussten offiziell die Japaner (zumindest die vor Ort) nicht so recht was eigentlich los war. Ganz schöne Trottel die Japaner, und die bauen Atomkraftwerke. Und das auch noch ausschließlich aus Profitsucht. Sowas kennt man ja woanders gar nicht. Das sollten wir schon glauben, oder?

  3. geht wohl eher drum den japsen alles alleine in die schuhe zu schieben, damit alle profiteure nie belangt werden, japan ist das höchst verschuldeste land das es gibt, daher wird keiner für die folgen aufkommen , niemand, andere dinge wurden überdeckt dadurch, klassisches vorgehen.

    zb wenn ich auf der baustelle ein mangel überdecke durch meine arbeit eines anderen gewerkes, habe ich die arschkarte, das andere verursachende gewerk ist raus. So machen die es hier auch, Tefcon isses nicht alleine, alle energieversorger stecken mit drinne, ohne gnade profit machen. Schandalisches denken halt.

  4. „Wären die Erde, die Ozeane Systemrelevante Banken, man hätte sie längst gerettet.“ Heute warnt der IWF: Cyberangriffe gefährden das Finanzsystem. Ach was, das Finanzsystem ist am Ende. Sinnieren die wieder, um es noch ein Weilchen zu halten, auf einen Cyber-Hacker? Der dann natürlich Russland oder die Chinesen oder der UN aus NK ist. Aber die Chinesen haben ein Sicheres Internet eingerichtet, das geht Ende August in Betrieb, die Regierung, das Militär, das Finanzwesen startet damit. Sie haben eine Quantendatenbahn von Peking nach Shanghai errichtet, 2000 km ,einen Quantensatelliten haben sie ins All geschickt, der auf einem Quantenkanal gesendet hat. Die Chinesen wollen die Technik ausbauen und weltweit anbieten. Also Madame Lagarde, Länder kauft diese Technologie von den Chinesen, und ihr wisst sofort bei einem Cyberangriff, wer der Angreifer ist, könnt ihn sofort abwehren. Sie können dann also niemand Beliebigen verdächtigen. Ausgerechnet die Chinesen erfinden die Quantentechnologie für ein Sicheres Internet. Ich habe diese großartige Neuigkeit an Minister Dobrindt geschickt mit der URL des Artikels aus DWN, unabhängiges Medium, das von der Regierung (Steht auch auf EU-Liste) als Propaganda-Fake-Medium diskreditiert wurde. Es kam die Rückmeldung von der Internetmailbox, dass meine Kontakt-Nachricht ungelesen gelöscht wurde. –

  5. ich war lange in der Kraftwerks Industrie tätig und was Fuku betrifft gibt es in der westlichen Welt nur rosarote Brillen .
    drei Reaktoren sind noch im Vollbetrieb , jedoch ohne menschliches zutun , ca 120-150 tief im Erdreich brüten die vor sich hin . Die viele kleinen Erdbeben in der Gegend sind unterirdische Wasserstoff Explosionen mit denen sich die Reaktoren den Weg ins Meer freisprengen , in den nächsten 150j wir die Emission von etwa 1500 Nuklearsprenköpfen dann im Pazifik und so mit im natürlichen Klimakreislauf verteilt sein . Tschernobyl war ein Teelicht verglichen mit Fuko ,das ist der XXXL Supergau .
    Ein wenig Info hier :http://enenews.com/

    • genau,hier gibts noch welche die verstanden haben das dies eine Katastrophe ist welche die komplette Menschheit noch ausradieren könnte denn da liegen auch noch hunderte von ausgebrannten Brennelementen in den Abklingbecken die nicht zugänglich sind.schafft man sie nicht zu bergen bevor das nächste Erdbeben passiert dann ist das Unglück perfekt

    • Die abgebildete Karte zeigt m.E. nicht die radioaktive Stahlung, sondern die max. Wellenhöhe des Tsunami. Die Legende zeigt „cm“, in der Überschrift wird auf Maximmale Amplitude der Wellen verwiesen. Bitte klarstellen, bzw. eine andere richtige Karte mit Maßeinheit SIEVERT verwenden !!!

      • das ist tatsächlich richtig, obgleich diese Karte allerorten zur Bebilderung der nuklearen Verseuchung herangezogen wird, seltsam. Hier mal eine Alternative dazu: https://data.earthli.com/news/attachments/entry/2938/fukushima_radiation_map.jpg … die sieht etwas weniger dramatisch aus. Offensichtlich ist entsprechendes Kartenmaterial über 2012 hinaus eher eine Seltenheit, nicht weniger seltsam. Das ändert nichts an den übrigen Berichten, dass immer mehr verseuchte Meeresbewohner den Pazifik zieren.

        • Am besten wird die Klimaerwärmung verhindert, wenn die (hinter den Ohren) grünen Weltretter keine heiße Luft mehr absondern.

          Im Übrigen bin ich froh, daß die Eiszeit zuende geht und meine Heizkostenrechnung billiger wird. Jedenfalls in 100 Jahren.

  6. Man sollte nicht vergessen, dass die Plutonium-Brennstäbe alle von Euratom aus der EU nach Japan exportiert werden; Japan hat einen unglücklichen Knebelungsvertrag unterzeichen müssen; hängt möglicherweise mit Hiroschima und Nagasaki-Wiedergutmachung zusammen.

    Das Plutonium, welches nun im Pazifik schwimmt, kommt eigentlich aus Frankreich,
    und ist eine der wichtigsten Einnahmequellen der Kern-EU,
    den aus Euratom ist die heutige „EU“ – der EURO – und die vielen Investment-Banker entstanden, die jetzt endlich direkt in den Pazifik investieren konnten.

    • Sorry, die EU ist aus der Montanunion entstanden und dem Wunsch nach Zollfreiheit.

      Die EU ist heute nur durch die Unredlichkeit der herrschenden Kaste so deformiert wie die Köpfe der herrschenden Kaste eben sind.

  7. Wenn’s zu einem Krieg mit Nordkorea kommt, ziehen die Japsen zum zweiten Mal die Arschkarte mit den Atombömbchen. Warum sollte der Kim das weit entfernte Guam beglücken, Seoul und Tokio liegen doch viel näher.

    • Solange Herrscher sich gegenseitig respektieren, selbst wenn sie hochgradig geistig erkrankt sind, hat die Welt nichts zu lachen. Auch wir nicht, selbst wenn das Experimentierfeld von Psychopathen (in diesem Fall) grob mit unseren Antipoden zusammenfällt.

  8. http://www.n-tv.de/panorama/Hunde-werden-blau-wie-Schluempfe-article19986990.html

    wenn jetzt jemand meint, es würde etwas getan ums zu ändern, der träume mal weiter….., genau diese sünden werden auch die macher früher oder später je nach ort einholen, zwangsläufig. Jeder verdrängt es, nur ändern tut sich dadurch nichts !!!

    Das ist der preis des luxus und der sittenverfall menschheit….., die reichen leben vor der rest will es auch so, bis nix mehr lebt und alles verseucht ist…., tickenden bomben, dehrer sind sehr viele…….

    daher eine gro´ße not mit allem drum und dran tut den industrie staaten mal gut, nur mit dem beigeschmack die verursacher trifft es erst nachdem es schon viele kleine weggerafft hat. Dann besinnt sich vielleicht mal wirklich die menschheit und ändert sein schandalisches verhalten.

  9. nun ja sören,

    also

    1. Das haarp heizt die ionusspäre auf stimmt, wird auch niemand leugnen, nur wird es reflecktiert nach billiard einfall = ausfallwinkel, die landmasse bekommt die Strahlung trotzdem ab, am himmel sieht mans zb bei bestimmten wellen längen als hätte man die wolken durch ein sieb gepresst, 1000sende gleichgroße wattebäuschchen am himmel

    2. Mittlerweile sind 6 weitere im bau, und es gibt schon 12 weitere, Norwegen dieses monster ding, wie dem auch sei die dinger schießen wie pilze aus der erde.

    3. eine zeit lang nahm man bei uns an, die versuchen nicht nur wetter zu beeinflussen, die versuchen eine künstliche merkaba aufzubauen. Wissensfeld der erde zu überlagern und menschen werden zu robies. Aber gut da streiten sich experten noch, ist unser langzeitgedächnis im Wissenfeld der erde gespeichert und die synapsen sind nur empfänger reseptoren um auf sein wissen zuzugreifen ?! Nun dann ist eine künstliche merkaba das schlimmste was man diesem lebewesen erde überhaupt noch antuen kann !

    Das ist wirklich grenzthema, keiner hat weder zum einen noch anderen 100% beweise. Den klassische rattenversuch, das die ein kolectives bewusstsein haben, nun ja, aufjedenfall fuschen die da an dingen rum, die man lassen sollte. JEdes Lebewesen , tier baum was auch immer hat sein kollektive bewusstsein, was sie bewusst oder instinktive steuert, soweit geht das schon, was die machen. Wie geschrieben das ist derzeit noch annahme das das in wirklichkeit dahinter steckt was die vor haben.

    3. sieht man jetzt die chemtrails Alu drinne, dieses reflecktiert noch zusätzlich das haarp signal…., ist auch bewiesen auf die erde zurück.

    werdet ihr wissen, wenn ihr euch 20 jahre mit befasst.

    4. tens, es ist zb bewiesen bevor ein vulkan ausbricht, steigt über dem vulkan die plasmatische energie an, und zwar gewaltig. Aber was passiert, wenn diese energie künstlich zugeführt wird ?!

    5. Das erdbeben was fukushima vernichtete durch die flutwelle, wäre mit haarp gemacht worden, nun wenn die uscs aufzeichnungen echt sind, war es eine künstliche welle , aber sah eher vertraut nach der tesla welle aus. Man könnte aj bombe nehmen, sucht sich berg unter wasser sprengt den, bzw durch senkung und anhebung. Wäre zb bei kanadischen insel auch möglich, einen steilhang zu sprengen bei la palma, würde die gesamte west küste der usa wegfegen mit ner flutwelle.

    Gibt da ja auch die these, 20 a bomben in reihe also hinter einander gezündet im meer, würde die usa komplett überschwemmen, total verlust.
    Saharof scenario oder so. Dem druck wieder stehen auch 90% aller bunker nicht mehr, es soll sich um 1-2km hoch wassersäule handeln, die würde so plaziert das der druck in eine richtung geht, zb am hang im meer, das wäre ultimative böse. Die menschen, abriss experten die heute an der macht sind.

    Das einzig wertvolle ist das manigfaltige leben , aber das wurde dem geld unterstellt und wertlos !!!!!

    Egal was da auch alles da ist gebaut wurde, die menschheit muss damit aufhören.

    ps @tabasco das reicht nicht um so eine motation auszulösen. Klar quallen sind nix anderes als filter anlagen im meer. Gibt es viel wachsne sie, aber selbst bei giften motieren die nicht so schnell in dem format, das schafft nur strahlung…….

    vielleicht macht @willi ja mal faden speziel dazu, können wir ja mal zusammentragen und fazit ziehen

    http://www.businessinsider.de/russland-atombombe-wissenschaftler-2017-5

  10. ps hatte jetzt extra diesen link gegeben dort wird gesagt, das es nicht reicht, nur gibt da andere wissenschaftler die das gegenteil behaupten. Aufjedenfall wäre china genauso böse, haben meiste industrien and der küste, 200m – 400m welle und china verliert 60% seiner industrie.

    wenn man die energie lenken kann, reicht es vielleicht, geht der druck zu allen seiten gleich, isses keine bedrohung für kontinente durch 1km hohe zunamis

  11. Vielleicht sollte man da mal anders rangehen und es anders erklären !

    In Fukuschima gab es 3 kernschmelzen, reaktor 4 könnte gleiche wie tschernobil was offiziel als schlimmer gehandelt wird, weil mehr cäsium Stronzium entwichen ist in die luft.
    Es gibt ja die jod tabletten ausgabe, umkreis achen, hat den zweck, das die andockstellen in der schilddrüse für jod blockiert werden und das radioaktive jod dann nicht in der schilddrüse andockt und die strahlung im körper verbleibt.

    In Fukuschima sind immer noch 3 abklingbecken voll mit brennstäben, reaktor 1-3
    paar tonnen brennstäbe, jetzt mal andere fakten, warum ich behaupte das ist nur die spitze des eisberges.

    Die KRaftwerke heute produzieren 10000 tonnen strahlenmüll leicht bis schwer pro jahr.
    Mittel – schwer muss zwischengelagert werden weils noch bis zu 200jahren wärme produziert, kann erst dann entgelagert werden, 10000-100000 jahre. Problem ist aber das die neutronenstrahlung, alle materie langsam aber sicher zersetzt, es gibt überhaupt keinen wirklichen schutz dagegen das es in naturkreislauf kommt.

    Das ist die Wahrheit. Früher , denke auch heute noch, wird es deswegen im meer verkappt, warum, nun wasser absorbiert die strahlung, absorbieren heißt aufnehmen nicht neutralisieren !!! Dann nehmen es alle lebewesen die damit in berührung kommen auf……, die 1 weltenvernichtende bombe allen lebens die tickt im meer, hängt nur von ab wie lange es dauert bis die „behäldnisse“ wo mittel bis schwer strahlend drinne ist Leck werden durch die strahlung selber, und das meerwasser.

    Dann als man das sah, ohh mist, das geht zu schnell, suchte man lager auf dem festland, hier wurde aus profitgier auch mangelhaft verkappt. Der Salzstollen Gorleben, ist ok….., Aber leider wurde meisten zb im eis verkappt, weil wasser sollte es leck werden, ja die strahlung absorbiert. Guter gedanke, solange das eis nicht schmilzt, genau das passiert derweil……., das ist bombe nr 2. hier gehts nicht um ein paar tonnen sondern 1000sende von tonnen.

    Selbst die kastor behälter , ist nur illusion sind in ca 500 jahren durch die strahlung schon leck und lösen sich auf, gut nimmt man salzstollen, das salz wird durch die hitze flüssig und versiegelt das ganze, deswegen macht man das so, weil die wissen das nichts der gammastrahlung auf dauer stand hält.

    Im endeffekt ist diese ganze energie lobby ein vernichten gesschäft für alles leben der erde, Da bekommt das wort profitgier ganz andere dimensionen. Es dauert seine zeit bis die behältnisse alle zerstört sind, und im meer wird die strahlung gleich absorbiert, aber an die sünden, wie im eis verkappen , die werden schon sehr bald zu tragen kommen………

    kurz zusammenfassung

  12. als vergleich in fukuschima gehts um paar tonnen, die geschmolzenen reaktoren, die ja immer weiter hitze produzieren müssen gekühlt werden, damit sie sich nicht bis zum grundwasser durch brennen, was man als china sysdrom bezeichnet, dann brauchen alls japaner neues zu hause.

    bei den „altlasten“ bzw verkappten dingen gehts um material das seit 60 jahren produziert wurde, fukuschima was dort an material ist, ist nicht mal 1 promile dadrauf bezogen.

    Mein lieber @Sören, dir erstmal guten rutsch, so sehe ich das, und deswegen agumentiere ich so….., für verharmlosen, oder verkappte atommüll sei harmlos gegenüber einem offenen kernspaltung, nun wie lange dauert es bis das andere material frei ist, das wären 100000sende fukuschimas. Das einzigste was erspart bleibt ist die alpher strahler, weil die so im schnitt nach 50-80 jahren aufhören, mir glück hält es so lange. aber die Gamma, die auch nicht mal mit magnetfeldern ablenken könnte, da geht nix auch bei heutiger technik nicht, selbst wenn mans wollte. Man könnte es in kernfusions reaktoren langsam vernichten, aber soweit sind wir noch nicht, oder man will es nicht, wie auch immer.

    • Danke für Deine sicht der Dinge jedoch bedarf es verschiedener Ansichtsweise und es geht auf keinen fall Fukushima zu verharmlosen,denn wenn Du im Vergleich von 1% sprichst dann vergißt Du A:In Fukushima handelt es sich um sogenannte Mox Brennelemente.Für Druckwasserreaktoren werden meist Brennelemente verwendet, die Urandioxid mit einem Anteil von bis zu 4,6 % Uran-235 als Brennstoff enthalten. Von Mischoxiden oder MOX spricht man, wenn Brennelemente neben Urandioxiden auch Plutoniumdioxide mit wiederaufgearbeitetem Plutonium-239 enthalten.Das gefährlichste Was es überhaupt gibt und neben den paar wenigen Tonnen von denen Du sprichst die gerade sich in einer offenen Kernschmelze befinden und schon längst einen flüssigen Kern tief unten gebildet haben ist die Strahlung drumherum so hoch das selbst ferngesteuerte Roboter innerhalb kürzester Zeit ihren Dienst verweigern.Und jetzt zum eigentlichen Problem B:Genau in diesem Bereich ist alles voll von Abklingbecken die größtenteils auf sehr wackligem Fuß im freien sich befinden wo alle verbrauchten Mox Brennstäbe der letzten 20 Jahren drinnen liegen denn diese müsse selbst 30 Jahre nachdem sie verbraucht sind noch gekühlt werden und wir sprechen hier von einigen tausend Tonnen dieser Teile.Jetzt mal angenommen es bricht nur ein einziges dieser wacklicken Becken zusammen so das die Brennstäbe nicht mehr gekühlt sind zusammen kommt es zu einem offenem nicht löschbaren Feuer welches innerhalb kurzer Zeit soviel Radioaktivität in die Atmosphäre abgegeben hat das wir hier von einer epischen Katastrophe sprechen müssen und es nicht mehr relevant ist was noch irgendwo verkappt im Meer schlummert.Die Zeit drängt!!!!Diese Brennstäbe müssen dringenst evakuiert werden das ist der springende Punkt denn die eigentliche Kernschmelze ist längst außer Kontrolle und eh nicht mehr zu stoppen.Übrigens für die Region ist die Wahrscheinlich keit sehr hoch das ist binnen der nächsten 10 Jahren oder früher zu einem ähnlich starkem oder stärkerem Erdbeben kommen wird und bis dahin sollten tunlichst alle Becken geräumt sein aber mit dieser noch nie da gewesenen Situation ist Tepco schon längst absolut überfordert hierfür müssten die weltbesten Experten zusammen gezogen werden denn das geht alle an aber das wird vom Atomlobby regiertem Japan verschwiegen denn man will schließlich bald mit der Olympiade glänzen aber es gibt genügend Experten die die gegebenheiten um das AKW in Fukushima besser kennen wie Leute von Tepco und sehr gut aus der Ferne beurteilen können was da genau passiert und das hier die eiggentliche Katastrophe erst bevorsteht.

  13. @Sören ,
    Sind die Elemente der Abklingbecken noch nicht alle entsorgt ?
    Ich dachte die haben sie alle schon rausgezogen , zumindestens bei dem Becken mit den 1400 Elementen habe ich das ein wenig näher verfolgt , ich dachte das das das Sammelbecken für alle Brennelelemente war , gibt es da noch mehr Abklingbecken ?

1 Trackback / Pingback

  1. Aktuelles vom 10.8.2017 und: Dank Fukushima … nie wieder Fisch essen – mikeondoor-news

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*