Witz des Tages: Terror, „neue Kategorie der Feigheit“

Witz des Tages: Terror, „neue Kategorie der Feigheit“Manchester: Genau genommen verbietet sich angesichts der Opfer jeglicher Spott zu dem Bombenattentat von Manchester. Wenn aber die britische Primeuse, Theresa May dazu die Vorlage bietet, muss man mal nachfassen. Die “Atomic Lady” gab heute ihren brühwarmen Sermon dazu zum Besten, was ihre Beurteilung von Manchester anbelangt. Der wiederum erinnerte augenfällig an den feinsten schwarzen Humor der Briten. Vielleicht nicht unbedingt auf den ersten Blick, aber wenn man bei all dem Elend weder die Ursachen noch die Eigenbeteiligung außer Acht lässt.

Ähnlich wie Rechtsanwälte, muss man Politiker in diesem Zusammenhang vermutlich als reine Lohnschwätzer begreifen. Und wenn die Theresa es nicht aus Verlegenheit gesagt hat, dann vielleicht, um etwas vermeintlich mitfühlendes zum Ausdruck zu bringen: Theresa May zu Anschlag “Neue Kategorie der Feigheit” [SpeiGel auf Linie]. Da muss man sich als denkender Mensch förmlich genötigt fühlen, einmal darüber zu sinnieren, wer diese vergleichsweise “feige Handlungsweise” ins Spiel brachte, also sie erfand und somit erst salonfähig machte. Weit schlimmere Kategorien der Feigheit wurden weit zuvor eröffnet und nicht gerade von Islamisten.

In dieser Liga kann selbst Deutschland schon ganz gut mitspielen. Da wir aber “die Guten” sind, wird man als offizielles Beispiel für diese Feigheit den Begriff Kundus[Wikipedia] sicherlich nicht explizit in den Mund nehmen. Einfacher ist es da, die 179 Opfer, davon 134 Tote Zivilisten, einfach zu regulären Kombatanten zu erklären und schon ist die Welt wieder in Ordnung. Im Nachgang bedauert man dann noch den Kollateralschaden und sogleich macht man weiter wie zuvor. Ist beim Terrorismus nicht anders. Zur Not werden dann einige wenige tausend Dollar pro Opfer in die Hand genommen, als Schweigegeld … und die Welt ist wieder heile.

Da ja hinlänglich bekannt ist, wer den IS finanziert, der das Bombenattentat von Manchester nunmehr für sich reklamiert, kann man ja vergleichbare Beträge bei der Finanzierung dieser Truppe einfach einbehalten und nach England überweisen, gelle! Vermutlich werden die Engländer eher zusätzliches Geld in die Hand nehmen (aber nicht für die Opfer) und wie die Wilden in der Gegend um und in Syrien Bomben werfen. Das entspricht ihrer Logik und soll auch erheblich mutiger sein? Mit “Auge um Auge” kommt das recht alttestamentarisch daher … und man mag es kaum sagen, auch ziemlich feige.

Aber der größte Vertreter feiger und hinterlistiger Mördereien ist immer noch der US-Drohnenkönig, Abu Barack Hussein Obama. Bei ihm gehörte es durchaus zum guten Ton Hochzeitsgesellschaften mit Hellfire-Raketen zu beglücken. Ob das wohl ziemlich feige ist? Da fragte noch niemand nach dieser Kategoriee. Man vermutet da irgendwo einen Fiesling und schon schickt man eine ganze Hochzeitsgesellschaft auf Himmelfahrt. Bomben auf Hochzeitsfeier ♦️ Schwerster Angriff der US-Truppen in Afghanistan auf Zivilisten seit Ende 2001[AG Friedensforschung].

Also mutig sieht anders! Da sitzt der Drohnenpilot in Nevada, in einem Bunker, und radiert von dort aus eine ganze afghanische Hochzeitsgesellschaft aus? Da dürfte der Attentäter von Manchester wohl deutlich mehr Stress vor seinem Ableben geschoben haben. Seine tat macht es allerdings nicht um einen Deut besser. Der US-Drohnenpilot hingegen war dann nach Feierabend wieder bei seiner Familie daheim und durfte sich 50 Punkte für den Weltfrieden anschreiben lassen. Dazu passt vielleicht Doppelmoral und Doppelstandard, aber sicher nicht “Mut”.

Wenn Bullshit zur offiziellen Stimmungsmache dient

Schade das die Theresa May das mit dem Bullshit, den sie redet, so noch nicht gepeilt hat. Das ist ganz besonders bedauerlich unter dem Aspekt, dass jetzt nur weiter die Spirale der Gewalt angezogen wird. Das Kernthema ist und bleibt, dass die Gesellschaften in anderen Regionen dieser Welt nicht zwangsläufig mit Gewalt die Witz des Tages: Terror, „neue Kategorie der Feigheit“Segnungen der Gutmenschen und westliche Standards verkosten möchten. So kommen also diese bombastischen Segnungen irgendwie wieder zurück zu uns. In diesem Fall nach Manchester. Letztlich kommt das natürlich unseren Regierungen gar nicht so ungelegen, denn so kann man am Ende das eigene Volk auch gleich radikal mit kontrollieren und gängeln. Schließlich geht es um den Endloskampf gegen den selbst angefachten Terror.

Die Gründe, sprich die Einschläge mehren sich und kommen näher. Ob wir genau dafür unsere Regierungen gewählt haben? Vielleicht sollten wir mal über die neuen Kategorien der Dummheit nachdenken, die wir mit NATO und Nahost-Politik eröffnet haben. Und solange lassen wir uns dann auch von einer Theresa May noch ein X für ein U vormachen? Sich den selbst verursachten Problemen nicht zu stellen und sie auch noch zu leugnen, das erst ist die fetteste Kategorie der Feigheit. mal ehrlich, die Engländer haben schon mal bessere Witze gemacht.

Witz des Tages: Terror, „neue Kategorie der Feigheit“
13 Stimmen, 4.85 durchschnittliche Bewertung (96% Ergebnis)

Kommerzieller Einschub

Über WiKa 1503 Artikel
Die verkommene Wahrheit unserer Zeit ist so relativ und dehnbar wie das Geschrei der Konzern-Massen-Medien daselbst. Erst der schräge Blick durch die Blindenbrille, in stockfinsterer Vollmondnacht, eröffnet darüber hinaus völlig ungeahnte Perspektiven für den Betrachter. Überzeichnung ist dabei nicht zwangsläufig eine Technik der Vertuschung, vielmehr ist es die Provokation gezielter Schmerzen, die stets dazu geeignet sind die trügerische Ruhe zugunsten eigener oder andersartiger Gedanken zu stören. Motto: „Lässt Du noch denken oder denkst Du schon selbst?“

18 Kommentare

  1. leider wahr

    Die heuchlerei stink gen himmel, so eine falschheit und verlogenheit. Auf diese niderträchtigsten art die letzten ziele erreichen. Armenschein an die eliten, das ist nicht mehr genial ausgedacht, sondern einfach nur unterste schublade die geht.

    Die inzenierug 1 + 2 wk und auch son paar andere zb. kann man sagen, puh gut gemacht, wenns auch im endeffekt etwas schlechtem dient aber gut gemacht. Nur jetzt sprengt es immer neue dimensionen der falschheit.

    kurz um, leihe mir mal die worte, auf kinder zu gehen, niederträchtiger gehts nicht, jawohl, genau diesen tiefststand aller ethic ……, habt ihr erreicht als menschen, alle menschlichen attribute der tugenden, besitzt ihr gar nicht mehr, ihr seit die fehlschöpfung die man berichtigen wird. Mögt ja alle macht alles geld haben, aber das ist kein reichtum sondern armut, ein wirklicher mensch der dem anderem hilflosen ehrlich hilft aus mitgefühl, der ist eine million mal mehr wert als nur einer von euch ELITEN Menschheits – ent – Artungen, mit mal unpopulär entscheidungen treffen hat es nichts zu, eher mit masenmord, weil ja die normal menschen keinerlei wert haben !!!

    Wer seine ziele nur so erreichen kann, sollte es besser lassen zu bestimmen, jedes kleinkind wäre besser.

  2. WER Bomben abwirft , wird Terror ernten !
    diese Logik sollte jeder Politiker wissen ?
    aber es geht ja um andre Interessen wie ÖL , Macht usw.

  3. “Email veröffentlicht” oder nicht, ist mir wurscht, meine Schreibe ist immer öffentlich ! >> Das folgende schreibe ich ja schon seit Jahrzehnten, betr. diese Feigheit Westeuropas. Man = die EU hat die TS (nur durch den Strang) seit 1981 abgeschafft und macht dies-bezüglich den Yankees und andern (v.a. den Chinesen) Vorhaltungen, aber namenlos hinter-hältig unbeteiligte Zivilisten töten = hier (er)morden einer Hochzeitsgesellschaft in Afghanistan, das gehe dann i.O….. // Mitnichten! Nun, die Zeiten und damit die positive Haltung zur TS wird sich auch in Europa wieder ändern bis 2050, spätestens 2100 !!

  4. Er selbst ist mittlerweile 90 Jahre alt, diente als 15-Jähriger als Flakhelfer, später an der Ostfront, wo er sich mit seinen Kameraden der „Roten Armee“ entgegenstellte. Nachdem er verwundet wurde, musste er einige Zeit im Lazarett ausharren, bevor er zu den Fallschirmjägern nach Linz kommandiert wurde. Vier Wochen befand er sich in US-Kriegsgefangenschaft, die Folgen des Kriegs spürt er heute noch am eigenen Körper. Während seiner gesamten Zeit bei der Wehrmacht war er noch nicht einmal 18 Jahre alt.

    In seinem offenen Brief an Von der Leyen spricht er zunächst seinen soldatischen Werdegang und Leidensweg an, legt dann einige Fakten offen, und gibt ihr zum Schluss noch sarkastisch-tragische „Verbesserungsvorschläge“ für die Bundeswehr.

    Hier der gesamte offene Brief. Das Lesen lohnt sich:

    Ich bin mit 90 Jahren einer der wenigen noch lebenden Wehrmacht-Soldaten und finde Ihre Fahndung nach “Devotionalien” der Wehrmacht kränkend, würdelos und beschämend. Was haben sie gegen die Wehrmacht und ihre Soldaten? In anderen Ländern werden die alt gewordenen Soldaten als Veteranen geachtet und geehrt. Auch die deutschen Soldaten sind nicht freiwillig in diesen schrecklichen Krieg gezogen. Sie haben alle ihre Pflicht erfüllt, sie haben ihre Kameraden sterben gesehen und ehrenvoll ihr Land verteidigt trotz Ausweglosigkeit und Todesfurcht.

    (Von Harald W., Köln)

    Ich mußte mit 15 Jahren als Flakhelfer erleben, wie eine Bombe beim zweiten Geschütz einschlug und sechs Freunde ums Leben kamen. Mit 17 Jahren mußte ich an der Ostfront als “Panzergrenadier” um mein Leben kämpfen mit einem Gewehr aus dem Jahr 1889, einer Panzerfaust und einer Handgranate. Deutsche Panzer haben wir nie bei uns gesehen. Und so bewaffnet sollten wir die rote Armee bei ihrem Vormarsch aufhalten. Das Heulen der Stalinorgel-Raketen bleibt unvergessen und ihre Detonationen rings herum sind der Grund dafür, daß ich noch heute bei jedem Geräusch schreckhaft zusammenzucke. Ich wurde verwundet, im Lazarett zusammengeflickt und wieder kv. geschrieben. Da meine Division in Schlesien aufgerieben wurde, hatte ich Glück und kam mit einem Marschbefehl zu den Fallschirmjägern nach Linz. Wenige Wochen später war ich US-Kriegsgefangener. Und vier Monate später mußte ich einen Vormund suchen, der meinen Vertrag als Werkzeugmacher-Lehrling unterschrieb, ich durfte das nicht, denn ich war noch nicht 18 Jahre alt. (Wir sind Vertriebene östlich der Oder, und mein Vater, Pfarrer, wurde beim Einmarsch der roten Armee erschossen).

    In den letzten Jahren ist es Mode geworden, alle Wehrmachtsangehörigen zu verdächtigen, sie seien rechtsextremistisch eingestellt und verkappte Nazis gewesen. Tatsache ist, daß 1952 Offiziere und Mannschaften der Wehrmacht mit ihren Kenntnissen helfen mußten, die Bundeswehr aufzubauen. Der Generalinspekteur der Luftwaffe Steinhoff war ein hochdekorierter Jagdflieger, der Minister und Vizekanzler Mende trug bei festlichen Anlässen seine Wehrmachtsauszeichnungen und Bundeskanzler Schmidt und Bundespräsident von Weizsäcker waren Offiziere der Wehrmacht.

    1952 hat der Bundeskanzler Konrad Adenauer vor dem Bundestag und im Namen der Bundesregierung eine Ehrenerklärung abgegeben für “alle Waffenträger unseres Volkes, die im Namen der hohen soldatischen Überlieferung ehrenhaft zu Lande, auf dem Wasser und in der Luft gekämpft haben.” Und zwei Wochen später hat Konrad Adenauer vor dem Bundestag diese Ehrenerklärung auch für die Angehörigen der Waffen-SS ausgesprochen,”soweit sie ausschließlich als Soldaten ehrenvoll für Deutschland gekämpft haben.” Eine solche Ehrenerklärung würde heute kein Politiker mehr aussprechen. Das ist beschämend, auch unter dem Aspekt, daß es tausende Frauen und Männer gibt, die als Kinder darunter gelitten haben, daß Ihr Vater nicht mehr nach Hause kommen konnte. In einigen Fällen konnten sie die Verbindung zum Vater wenigstens auf einem Soldatenfriedhof aufrecht erhalten.

    Wenn Sie als Verteidigungsministerin daran interessiert sind, alle rechtsorientierten Tendenzen auszumerzen, und sogar fordern, in der Bundeswehrakademie in Hamburg ein Bild mit Bundeskanzler Helmuth Schmidt zu beseitigen, weil er in Wehrmachtsuniform zu sehen war, wollen Sie offensichtlich die Tradition zur Wehrmacht unterbinden.

    Dann kann man Ihnen nur dringend empfehlen große Fotos von Soldatenfriedhöfen in den Kasernen aufhängen zu lassen. Damit würde zwar die Stimmung der Soldaten etwas beeinträchtigt, wenn sie konfrontiert werden mit Krieg und Heldentod. Diese Soldatenfriedhöfe würden auch einen guten Anlaß geben, darüber zu sprechen, daß diese Soldaten einem Regime gedient haben, dessen ursprüngliches Ziel es war, die durch den Vertrag von Versailles verlorenen deutschen Gebiete wieder zurückzugewinnen. Bei diesen Soldatenfriedhöfen – z.B. Seelower Höhe oder südlich von Küstrin (Kostrzyn) – sollte man mit einer zusätzlichen Statistik darauf hinweisen, daß die dort begrabenen Soldaten zu 60 Prozent erst 16 oder 17 oder 18 Jahre alt waren. Und Sie könnten dann argumentieren, das sei wieder ein Beweis, daß diese jungen Soldaten bei der HJ und als Flakhelfer durch die Nazi-Lieder beeinflußt wurden (?), z. B. durch das Lied “O Du schöner Westerwald, über deine Höhen pfeift der Wind so kalt, und jeder kleinste Sonnenschein dringt tief ins Herz hinein.” Und bei dem Lied “schwarzbraun ist die Haselnuß…schwarzbraun soll mein Mädel sein,”könne man kritisieren, es sei rassistisch. Es sei notwendig nach Ihrer Meinung diese Lieder für die Soldaten der Bundeswehr zu streichen. Und was ist mit dem Panzerlied, das auch auf dem Index steht, das von der Fremdenlegion gesungen wird? Ich habe es nie gehört, und bei der Wehrmacht wurde es nie gesungen.

    Und was gibt es sonst noch an Traditionen, die von der Wehrmacht übernommen wurden und verboten werden könnten? Man kann Ihnen nur dringend empfehlen, daß der große Zapfenstreich abgeschafft werden sollte. Aber wie würden Sie dann scheidende Minister oder Bundespräsidenten ohne den Zapfenstreich verabschieden? Auch das Kommando “präsentiert das Gewehr” müßte dringend abgeschafft werden, es ist ausgesprochen preussisch. Da werden die Karabiner wie im Dritten Reich dem Offizier oder dem Ehrengast entgegengestreckt, ohne daß er eines der Gewehre wirklich kontrolliert. Das gehört zur Tradition der Wehrmacht. Und wie schaut es aus mit dem Gelöbnis – früher Vereidigung – der Rekruten? Da wird die Hand eines ausgewählten jungen Soldaten auf die Fahne gelegt. Aber was bedeutet die Fahne für die jungen Soldaten in dieser Zeit?

    Abgeschafft werden sollte auch dringend der Schellenbaum der Militärkapelle. Denn ausländische Gäste könnten denken, das sei ein Ehrenzeichen der Truppe, bei dem man salutieren muß. Außerdem marschiert bei den Militärkapellen vornweg der Spielmannszug mit dem Tambourmajor, der den mit Bändern dekorierten Tambourstab rhytmisch in die Höhe stößt und manchmal zur Seite schwenkt, wenn die Marschrichtung nach links oder rechts verändert werden soll. Da würde doch ein schlichter schlanker Dirigentenstab genügen. Dann würde das ganze nicht so sehr an die Wehrmacht erinnern.

    Wenn man weiter darüber nachdenken würde, dann könnte man Ihnen noch viele Vorschläge unterbreiten mit denen Traditionsbräuche der Wehrmacht abgeschafft werden können. Aber ob das von der Bundeswehr und von den Bürgern begrüßt oder mit kritischen Bemerkungen kommentiert wird, das sollten Sie gründlich abwägen.

    https://youtu.be/nDbwO9v3T6w

    • Sowas ist sinnlos an eine Regierung zu schreiben, die gezielt Hochverrat begeht.
      Leider ist Deutschland kein Rechtsstaat.
      So sind die Staatsanwälte weisungsgebunden.
      An Weisungen von wem?
      Letzten Endes Merkel, die mit ihren 2, Wohnsitz in und einen Pass von Paragay hat.
      Warum Paraguay?
      Das einzige Land, das niemand ausliefert!

      Trotzdem ist der Kommentar nötig.
      Vielleicht öffnet er irgendjemand die Augen!

    • Nein, Ramstein ist nur die unverzichtbare Relaisstation, damit ohne Zeitverzögerung getötet werden kann … ohne die wäre das Morden aus den USA viel komplizierter.

  5. Alles Geld den Banken, den Militärs, den Geheimdiensten und zunehmend für den Terror. Man bleibt wütend, nirgendwo eine Lichtgestalt, nur geistig verkrüppelte Politiker, die die Völker terrorisieren. Sie ernten das, was sie säen. Sie haben sich verabschiedet von Kultur, Zivilisation, sie sind Barbaren, die nur 2 Worte kennen : Gut und Böse. Sie haben es geschafft, die Masse Bürger zu verblöden. Was Böse ist definieren sie nach Barbarenart. Der aller Böseste ist nun der Iran, dem werden barbarische Aktivitäten unterstellt. Sie haben aber einen sehr klugen Gebildeten Ayatollah Chamenei, der aufpasst, dass das iranische Volk nicht in eine Barbaren-Gesellschaft abdriftet, souverän bleibt.
    http://irananders.de/nachricht/detail/696.html

  6. robotter , intressanter beitrag

    @wika, ich möchte dein einwurf erweitern…..
    Die drohnen steuerelektronik ist heute in fertigen kontänern die jederzeit abc- platz verlegt werden können, ramstein ist nicht nur relais station auch steuerplattform. Die neuen drohnen können selbst auch plasma waffen tragen.
    Plasma erklärung, fest flüssig gasförmig, dadrüber kommt energie plasma extrem heiß extremen überdruch erzeugend und danach unterdruck durch abkühlung, a-waffen sind auch plasma waffen in gewisser form. Auch strahlen waffen gehören zu der gattung, laser waffen systeme größer 1k watt, schneiden 10m panzerplatten wie lötkolben butter……, siehe versuchsgelände antarktis, wurden quarder geschnitten 8*20*10 in sekunden, neuen laser waffen. mom versuche es mal zu finden um zu zeigen was die anrichten

    https://www.youtube.com/watch?v=Q8whTRDsf3w&list=PLx8YCaK1KEU9Zz9ZLPTCJXPIdSHDHpW-A

    das ist nicht das haarp sondern bewaffnete satteliten und u boote die das machten mit laserwaffen im k bis mega watt bereich. Die neuen drohen haben auch laser, wird immer mieser das spiel und ungleicher. damit könnte man schneller roden als 1000 man mit einer motorsäge, einmal in die runde je nach leistung und alle bäume liegen in 10 km umkreis.

  7. die erde hat schilde, die energie wie beim billiard einfall gleich ausfallwinkel reflecktieren, das bomben zb immer pilze kreiren hoch steigen dann ausfächern hat mit den schilden zu tun, die die erde hat. Nur nebenbei es sind künstliche schilde, was natürlich nie gesagt wurde, es sind 7 stück, sonst könnte diese erde so gar nicht existieren, deswegen kann das wetter auch nur im bereich von bis funktionieren weil das schild drüber feinder ist und wasser molekühle nicht mehr durchlässt……., etc

  8. das ist was tesla rausfand, was er nachbauen wollte, wie die schilde der erde funktionieren…………, nur als tipp falls es jemanden intressiert.

  9. @wika was du mal aufgenommen hast bei mir, über dem magneten der teslaspule das war so ein schild, natürlich milliardenfach schwächer, aber so kann mans sich vorstellen
    achja wie stargate atlantis, der schild über der stadt nur in 7 facher überlagerung, zwischen schild 2 und 3 ist unser wetter. nach unten wirds immer gröber nach oben immer feiner bzw dichter. es spricht sehr sehr viel gegen die heutige gelernte weltanschauung, aber ist anderes thema.

    durch diese energiestaffelung entsteht die gravitationskraft, nicht durch fliehkräfte……, warum bei späteren versuchen mit einem größeren feld zeigten sich messbare gravitations änderungen im feld. Aber nur am rande erwähnt.

  10. Auch das sind Merkels Tote. Sie hat die Tür für Terroristen wissentlich weit aufgemacht.
    Sie wusste es schon Jahre vorher (und sagte es auch in eine ihrer Neujahrsansprachen, das wir diese Kriminalität aktzeptieren >b> MÜSSEN >/b>. Quwele u.a http://alles-schallundrauch.blogspot.de/2016/01/merkel-straftaten-der-migranten-muss.html#ixzz42RU3Prpv

    Aber Deutschland will es so. Anders ist es kaum erklärbar, daß ihre Beutepartei – die CDU – nur 60 % unter der ihrer Lehrmeister in der DDR liegt. Aber das scheint ihr zum Machterhalt zu genügen. Und findet Unterstützung mit gefälschten Statistiken )*, die dann von gefügigen Medien als gefällige Märchen vermarktet werden. Und der Bürger glaubt sogar, daß er sowas bezahlen muss! Siehe http://www.polpro.de/mm17.html#bts

    Das ist der eigentliche Witz, worüber einem das Lachen leider vergehen kann.

    *) Die gefälschten Statistiken wurden in mehreren Artikeln bei scienesfiles.org genannt. Da werden Straftaten von Links nach Rechts geschoben (wohin auch sonst?) , repräsentative Meinungsumfragen (zu linken Themen) mit nicht existierenden Personen gemacht usw

  11. Danke @ robotter für den Post.

    Alles in allem erinnert der Terror und die Jagd danach an die Inquisition und die Hexenverbrennung. Wir sind also wieder im teifsten finstersten Mittelalter angekommen. Was wird wohl einst in den Geschichtsbüchern über unsere Zeit stehen?

  12. Merkel und ihre Spießgesellen stehen nicht zurück hinter Theresa, was bezahlte Betroffenheit anlangt und Mitschuld
    durch Willkommenskultur und Vergeudung von Steuermilliarden für potenzielle Terroristen.

  13. Solange wir unsere Politiker bei diesen Spielchen weiter unterstützen. Solange wird es leider auch weiter viele unnötige Tode unter der Zivilbevölkerung geben.
    Traurig, hoffe irgendwann lernen wir daraus.

  14. > Peter C.Vogl > Willkommenskultur weil D schon nach 1945/6 zwecks Wiederaufbau seiner verschütteten Industrie Arbeitskräfte brauchte, viele…Wiederaufbauer aus der unversehrten Türkei, die allerdings auch….Menschen mit anderer Sprach-, Religions-Kultur sind, die sich seit 70 Jahren verzehn facht hat, auf heutige 5 Mio Islami (6 % der Gesamtbevölkerung, derweil die Anzahl Juden bei wenigen 100 tausend dümpelt = nicht vom Fleck kommt, weil: a) kriegsbedingt sehr vermindert b) missionieren nicht c) wandern teilweise (wieder) nach Israel (weiter) aus).

3 Trackbacks / Pingbacks

  1. [QPress] Witz des Tages: Terror, „neue Kategorie der Feigheit“
  2. Witz des Tages: Terror, „neue Kategorie der Feigheit“ | Flieger grüss mir die Sonne und grüss mir den Mond…
  3. Aktuelles vom 24.5.2017 und: Informationen eines ‪Insiders‬ – Die schreckliche Wahrheit über GMO – mikeondoor-news

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*